Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.

Nachrichten - Elena Marcos

Seiten: [1] 2 3 4 ... 730
1
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, Janno!
« am: 13. Juli 2019, 23:07:20 »
Happy Birthday, nachträglich.

2
gefunden, is gelistet seit eben bei www.interessiertmich.net

Bestimmt 699 Euro - wegen der Büste - oder ist der Preis ein Platzhalter. Weil das 31.12.2019 als V.Ö. Datum steht. Hoffentlich bringen die ne Ultimate Edition mit Flaschenöffner und Feuerzeug. Ein paar ausgeschlagene Zähne wären auch noch fein... vielleicht als Halskette?

3
Bislang ist mir nix bekannt, kommt aber sicherlich in Kürze als MB mit Büste von Adkins Füßen, CD, Booklet von Nando Rohner, Oliver Kalkofe und Christian Pfeiffer, Blu-ray und DVD samt VHS Hülle und Platinum Ultimate Cut

Was? Geil? Wo?

4
Road House

- so Bildungslücke geschlossen. Julia hatte Lust auf Retro-Action und da kam uns der jetzt ganz recht. In der DirtyDancing Phase muss der Film für die Fans ein Schlag in die Fresse gewesen sein. Klar - die Story ist dünn, das Macho-Gehabe überdreht, Swayzee stellt seinen Body zur Schau - und Haufenweise Gekloppe. Explosionen und ein bleihaltiges Finale ist das, was man sich wünscht. Doch der Film macht Spaß - vor allem ist er von "Joel Silver" recht hochwertig produziert und kein Cannon Auswurf, daher ist das ganze auch hübsch poliert. Im Endeffekt vergingen 109 Minuten (wie so lange) wie im Flug. Stunts und Action waren gut über den Film verteilt ... und er hatte Sam Elliot. Hey - gelungener Filmabend.

5
Todestage / Antw:Rip Torn ist gestorben
« am: 10. Juli 2019, 12:40:56 »
R.I.F.

6
Todestage / Antw:Artur Brauner ist tot
« am: 08. Juli 2019, 09:50:17 »
Ruhe in Frieden

7
Smalltalk / Antw:EvilMatze hat Geburtstag
« am: 05. Juli 2019, 13:55:47 »
Happy Birthday - alles Gute, viel Glück, Gesundheit und was man sonst so alles braucht, wünsche ich Dir von Herzen. Happy Trail...

8
Todestage / Antw:Costa Cordalis ist tot
« am: 04. Juli 2019, 10:05:19 »
Die Hits kannte ich natürlich auch aus meiner Kindheit.

R.I.F.

9
Filme Allgemein / Antw:Neuste Filme die ihr gekauft habt:
« am: 04. Juli 2019, 10:02:51 »
Die Blutdürstige Trilogie war im Briefkasten.

10
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 03. Juli 2019, 12:43:27 »
Oh man - das ist schrecklich. Würde mir so etwas passieren, würde ich durchdrehen. Das kann man auch keine aufmunternde Worte finden.

11
Freitag - Video und Grillabend mit:

Naked Space - Trottel im Weltraum
- nun dieser Quastsch mit Leslie Nielsen ist wohl noch vor der Nackten Kanone entstanden. Total durchgeknallter Blödsinn, der sich grob bei Alien bedient, aber mit Musical-Einlagen und wahnsinnig flachen Gags daher kommt. Da das Ding aus den 80ern ist, ist er aber einigermaßen unterhaltsam, weil Retro. Sonst ist er eigentlich unerträglich...

Die Frau in Schwarz 2
- nun - trotz der hübschen atmosphärischen Bilder, leider zu wenig Grusel und zu wenig Geister. Gegenüber des straken Vorgängers, kann die Fortsetzung leider nur verlieren. War zum Schauen nett, aber nicht sonderlich fesselnd. Nur Durchschnitt. Da hat Hammer leider versagt.

12
Hörspiele & Audiobooks / Antw:Jan Tenner kommt zurück
« am: 01. Juli 2019, 17:05:31 »
Ich lasse mich gerne überzeugen, das ja der Originalautor ja mit an Bord ist.
Leider hab ich mittlerweile Probleme mit Simeons Produktionen - Faith fand ich fürchterlich, genauso wie The Undead Live (gleicher Dreck wie Faith) und Larry Brent höre ich nur noch aus Nostalgiegründen (obwohl da auch manche Folgen unterirdisch sind).

Ich hoffe, dass hier mit Sorgfalt gearbeitet wird...

13
Smalltalk / Antw:Heute in der Zeitung gefunden:
« am: 01. Juli 2019, 17:03:27 »
Themenwechsel:

Vorhin auch in der Auslandsreportage gesehen:
https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/standard/aufgewacht-und-zugemauert/story/12602495

Krasse Nummer.

Das war schon vor wenigen Jahren bemerkbar, als wir in China waren. Es tut einem richtig leid, was da abgeht. So ist das, wenn eine Partei die Macht hat. Hier geht es einfach wieder ums Geld. Die Leute, die in den Häusern leben, zahlen zum Teil die Miete, die ihre Eltern und Großeltern gezahlt haben. Das sind ganz geringe Preise. Zieht jemand aus und werden die Häuser neu vermietet, dann hauen die den aktuellen Mietpreis drauf (was für ein paar Zimmer ohne Bad und Toilette einfach too much ist). Es wird aber nicht bei "zumauern" bleiben. Die wollen die Gebiete platt machen, weil sie die als Schandfleck sehen und da moderne Hochhäuser hochziehen (die wieder niemand bezahlen kann). Aber dort spielt sich eben das einfach Leben ab. Wir sind durch die Gassen gewandert und haben einfach gespürt - hier sind Menschen zu Hause, die sich von Kindesbeinen an kennen - Sie gehen da einkaufen, zum Friseur usw. - eigentlich gehören diese Viertel, auch wenn sie arm aussehen unter Denkmalschutz ... aber die Partei tickt halt anders. Arme Welt.

14
Neuigkeiten / Antw:3 Engel für Charlie - Reboot
« am: 30. Juni 2019, 08:19:30 »
Wenn auf einem Poster der Name John Carpenter steht, löst das bei mir aber andere Reaktionen aus, als bei ... wer ist die Tante?

15
Neuigkeiten / Antw:3 Engel für Charlie - Reboot
« am: 28. Juni 2019, 13:56:55 »
Hier wird doch genau derselbe Terz wieder losgehen wie bei den Female Ghostbusters... :roll:

Ich glaube, das kann man nicht ganz vergleichen.

16
Neuigkeiten / Antw:3 Engel für Charlie - Reboot
« am: 28. Juni 2019, 12:32:07 »
Oh, die Qualität von TV Filmen ist durchaus gestiegen, wirklich besser? :p:

Ach - das sind die Damen, die noch nicht mal eine Dose Tomaten auf bekommen?

Vielleicht bekommen sie keine Dose auf aber wenn sie ihre Dosen Aneinanderreiben können wäre ich schon zufrieden. (Ja, flach). :D

Hihi... genau.

Die letzten Remakes waren totale No-Brainer, machten aber Spaß, weil sie sich einfach nicht selbst ernst genommen haben. Und man konnte die einfach so weggucken - mal abgesehen, dass McG einfach nur ne geile Besetzung hatte - in beiden Filmen.

17
Neuigkeiten / Antw:3 Engel für Charlie - Reboot
« am: 28. Juni 2019, 09:56:21 »
Ach - das sind die Damen, die noch nicht mal eine Dose Tomaten auf bekommen?

18
Hab ich heute morgen auch gelesen - das ist einfach nur goil.

19
Todestage / Billy Drago
« am: 27. Juni 2019, 08:46:25 »
https://www.focus.de/kultur/vermischtes/er-wurde-73-jahre-alt-billy-drago-star-aus-the-untouchables-und-charmed-gestorben_id_10868676.html

Tja - und noch ein weiterer Star, der mir so manchen B-Film veredelt hat, ging von uns.

Ruhe in Frieden

20
Todestage / Antw:Max Wright
« am: 27. Juni 2019, 08:43:55 »
Ruhe in Frieden

21
Filme Allgemein / Antw:Die Filme der Hammer-Studios
« am: 26. Juni 2019, 13:05:48 »
Frankensteins Höllenmonster

- das ist er. Der letzte der Hammer-Frankenstein Reihe. Der 1974 von Terence Fisher inszenierte Film gilt als „Schwanengesang“ auf das Schaffen des Studios. Zum einen weil viele Veteranen mitspielen, zum anderen weil es der letzte Gothic Streifen war, den die Hammers vor ihrem Ende gemacht haben. Mir hat der Streifen irre Spaß gemacht, denn die hauen insgesamt nochmal richtig auf die Kacke. Zwar ist der Goregehalt nicht haushoch, aber wesentlich mehr vertreten als sonst. Nun – die Story kommt recht cool daher. Shane Briant spielt Simon Helder, einen jungen Nachwuchsfrankenstein, der seinem Idol nacheifert und sich nachts Leichen für Experimente liefern lässt. Leider fliegt der junge Mediziner auf und wird in eine Irrenanstalt gesteckt, in der auch Dr. Frankenstein einsaß. Hier ist der Arzt wohl auch verstorben. Doch irgendetwas stimmt mit der Klapsmühle nicht. Neben sadistischen Wärtern, gibt es einen durchgeknallten Direktor, der ebenfalls einen an der Waffel zu haben scheint. Die Wahrheit ist aber weit obskurer – denn der wahre Leiter ist Dr. Frankenstein (Peter Cushing mit Perücke), der den jungen Arzt als Assistent engagiert. Des Weiteren haben wir Bondgirl Madeline Smith, die als stumme Sarah ebenfalls ein düsteres Geheimnis mit sich rumträgt. Erstaunlich ist, dass Smith hier recht zugeknöpft spielt. Im Gegensatz zu den anderen späten Hammer-Filmen, wo die Weiblichkeit recht freizügig spielt, ist hier weniger Sex angesagt (obwohl Smith recht hübsch anzusehen ist). Das Highlight ist natürlich wieder Peter Cushing als Dr. Frankenstein – der hier nochmal richtig aufdreht. Das Monster ist ausnahmsweise eine behaarte Bestie, die sich Fisher anders gewünscht hätte – leider hatte Hammer schon den Film nach Amerika verkauft – mit genau diesem Monsterdesign. Unter der Maske steckte erneut David Prowse, der hier sogar eine sehr gute schauspielerische Performance abgibt, wozu er sonst wenig Gelegenheit hatte.
Insgesamt ist „Frankensteins Höllenmonster“ nochmal eine Art Best of Hammer, mit fast allen Zutaten und etwas Splatter. Es gibt Augäpfel in Massen, eine Gehirntransplantation, abgetrennte Gliedmaßen, blutige Morde usw. Eigentlich das ganze Programm. Der Film wurde 2004 von Anolis mit einer super Synchro ausgestattet, da der Film vorher in Deutschland nicht erschienen ist. Die Bluray macht wieder einen tollen Eindruck und unterstreicht das Gruselvergnügen…Ach ja und Patrick Süskind hat diesen Film gesehen und das Finale plump für sein Parfüm kopiert… ganz bestimmt.

22
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, Sing-Lung!
« am: 24. Juni 2019, 11:24:23 »
Happy Birthday und alles Gute, viel Glück und Gesundheit wünsche ich.

23
Dirk, ich muss dir echt nochmal die hier ans Herz legen:

http://beyondhollywood.de/index.php/topic,23091.msg864548.html#msg864548

Die sind bei Arrow erschienen? - Da muss ich echt mal schauen....

Nachtag: Grad geklickt. Bin gespannt.

24
Die Toten Augen des Dr. Dracula kanntest Du noch nicht? Den hab ich als "Curse of The living dead" bestimmt schon 10 Jahre im Regal stehen. Ich habe nicht viele Bavas gesehen, aber den mochte ich auch sehr gerne. Tolle Atmo und Farben und er nimmt sehr viel vorweg.

Ne - leider nie gesehen. Ich hatte die alte DVD zwar auch noch, aber die Koch-BD-Edition rulen sowie alles weg. Was da zum Teil noch aus dem Bild geholt wird (Vampire gegen Herakles sah phänomenal aus) ist einfach nur traumhaft.

25
Alien 2  aus Italien brauch ich dringend auch noch - und Samen des Bösen (ist das Insemnoid? - den hab ich glaub ich nur auf englisch...)

Freitag abend noch gesehen:

Die Toten Augen des Dr. Dracula
- einfach nur wow. Diesen Bava Klassiker hatte ich noch nie gesehen - aber er ist die Essenz die Gruselkino für mich ausmacht. Es ist eigentlich eine klassische Geistergeschichte mit Bava-typischen Zutaten, die alleine schon den Film wert sind. Story: In einem kleinen Dorf gesehen unheimliche Todesfälle. Der örtliche Inspektor versucht dem auf den Grund zu gehen und lässt den Leichenbeschauer kommen. Doch die Dorfbewohner leben in ständiger Angst und versuchen die Autopsie zu verhindern. Der Arzt forscht selber nach uns stößt auf ein düsteres Geheimnis, das mit der Familie und dem Schloss Graps zu tun hat.
Bava ist eigentlich einer der Ur-Väter des modernen Horrorkinos. In diesem Film der im Original "Operazione Paura" trägt und es natürlich keinen Dr. Dracula gibt, fand ich Bilder, Sets und Ausleuchtungen, die Argento später übernommen hat. Auffällig war, dass vieles was die Atmosphäre ausmacht, in den Fulci-Zombie Filmen (von Geisterstadt bis zum Haus) aufgegriffen wurde. Dies surreale Fulci Atmosphäre hat hier wahrscheinlich ihren Ursprung. Außerdem gab es etwas Silent Hill Feeling und eine Priese Freitag der 13. - denn nicht nur mit seinem späteren Slasher "Bay of Blood" begründete er das Genre - nein... hier gibt es einige Plot-Wendungen, die im späteren "Friday" ebenfalls auftauchen.
Fazit: Bombastische geflasht von einem Gruselfilm, der alles hat, was ich mir von einem Italo-Grusel-Film wünsche - quasi in Perfektion. DAS ist für mich Kino.

Seiten: [1] 2 3 4 ... 730
SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 26 Abfragen.