Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Gülle in Hülle und Fülle: Der Action-Gülle-Thread (Übersicht auf Seite 1)  (Gelesen 157444 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.663
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Suuper Sache Stephan!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.915
    • Profil anzeigen
City Commando (The Annihilators)


Ein Gruppe Vietnam-Veteranen (Gerrit Graham u.a.) hilft in einer Kleinstadt eine Bürgerwehr aufzubauen um die bösen Gangs, die erst kürzlich einen Veteranenkumpel im Rollstuhl gekillt haben, zu bekämpfen.
Der Film war gar nicht mal so übel. In der ersten Hälfte gibt es ein paar unfreiwillig komische Sprüche und Klischees an laufenden Bande und in der zweiten wird dann nochmal ordentlich rumgeballert und die gezeigte Action ist zwar unrealistisch (sie schießen, aber treffen fast nie) aber ganz gut gemacht.
Das beste am Streifen ist das Videocover, aber ansehen kann man sich den schon mal. Ich würd den so mit 5,5/10 bewerten.


Gülle, die Zweite:
Inferno U.S.A.


Der war auch nicht so schlecht: Der Allrounder Leslie "TAG" Tagger (Edward Albert) kann ein russisches Kampfgas aus Afganistan abgreifen und versucht zurück in der Heimat ein Gegenmittel dagegen zu entwickeln. Sein Gegenspieler und Erzfeind King Kenderson (Joe Don Baker) klaut das Zeug und verursacht versehentlich in seinem Labor einen Unfall, bei dem seine Frau draufgeht. Er will sich rächen und versucht mit einer Freisetzungsdrohung 50 Millionen $ zu erpressen. TAG wird verantwortlich gemacht und somit steht die Ausgangssituation für die zweitere, flottere Hälfte, die ebenfalls ordentliche Actionszenen beinhaltet und von Ballerein über Hubschraubereinsatz einiges anzubieten hat. Das ist alles nichts wirklich besonderes und die Darsteller sowie klischeehaften Dialoge sind schon recht mies, aber hin und wieder schon unfreiwillig komisch. Auch hier 5,5/10
Der Knaller ist die Freundin von TAG, die von Audrey Landers gespielt wird. Heisses Gerät zu der Zeit, alter Schwede. Im Film selber sah sie noch besser aus als auf allen Fotos, die ich gefunden habe.


Online Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.915
    • Profil anzeigen
Extreme Justice


Copfilm mit Lou Diamond Phillips und Scott Glen über eine nicht ganz moralisch vertretbare Sondereinheit der Polizei. Da dies im Laufe des Filmes auch klar gestellt wird, geht er auf jeden Fall klar. Die Dialoge sind teilweise dumm wie Brot aber die Action ist gut inszeniert und die Thematik ansich ist auch nicht übel, auch wenn man es besser hätte machen können. Scott Glen kann hier als psychopathischer Bulle überzeugen und reisst einiges raus. Unterm Strich nichts besonderes, aber durchaus unterhaltsam. 6/10

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.663
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Hey, da ich Glenn eh mag wär das mal nen Blick wert
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.915
    • Profil anzeigen
Hey, da ich Glenn eh mag wär das mal nen Blick wert
Hast du noch nen Videorekorder?

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.663
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Jein, ich hab einen, aber der is nich mehr ganz so lauffähig fürchte ich
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.488
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Hey, da ich Glenn eh mag wär das mal nen Blick wert
Hast du noch nen Videorekorder?

Wenn ich solche Fragen höre, merke ich, dass ich langsam alt werde...

Online Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.915
    • Profil anzeigen
Jein, ich hab einen, aber der is nich mehr ganz so lauffähig fürchte ich
Wenn ich das noch schaffe, bring ich ihn dir auf DVD mit. Soll aber leicht gekürzt sein, bei Schauen fällt das aber nicht auf.

Online Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.915
    • Profil anzeigen
Robotjox


Große Überraschung. Ich hab das Tape von diesem Film auch mal für 50 Cent mitgenommen und hab den letzten Käse erwartet. Robotjox ist aber ein durchaus gelungener 80er Sci-Fi über eine Endzeit-Welt in der es nur noch Ost und West gibt (klare kalter Krieg-Anspielung), die gelernt haben, dass große Kriege nichts bringen und daher riesige Kampfroboter gegeneinander antreten lassen um Terrerorien zu aufzuteilen. Überrascht war ich auch, als ich den Namen Stuart Gordon gelesen habe. Wusste ich gar nicht, nie gehört, dass der Robotjox gedreht hat.
Nebenbei gibt es noch ne Geschichte über denjenigen, der den Roboter steuert und eine Gruppe künstlich erzeugter Menschen.
Der Film hat mir richtig gut gefallen und erinnerte mich an japanischen Monsterfilme, nur das hier die Effekte fast ausschließlich mit dem Stop-Motion-Verfahren gemacht sind und nicht mit Anzügen. Riesen Überraschung, ich könnt mir vorstellen, dass den der ein oder andere von euch kennt. Gregor, der könnte dir gefallen.
schwache 7/10

@Pierre: Ach, Videorekorder sind schon was feines, wenn ich bei Ebay mal nen richtig guten für günstig Geld sehe, muss ich auch mal zuschlagen, denn mein JVC war zwar mal gut, aber der hat schon n paar kleine Macken und hat keine 6 Köpfe. Aber heute ist ein Videorekorder eben nicht mehr selbstverständlich, viele werden den schon aussortiert haben.

Lionel

  • Gast
Bei uns zu Hause sind leider alle drei VCRs mittlerweile verreckt :sad:

Offline Bloodsurfer

  • diagonally parked in a parallel universe...
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 35.349
  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
    • Profil anzeigen
    • Fangthane.de Blog
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Meiner ist zu meinen Eltern gewandert weil ihrer verreckt ist, ist bei mir eh nur noch zugestaubt :D

Lionel

  • Gast
           


http://www.ofdb.de/view.php?page=film&fid=137750

http://imdb.com/title/tt0462499/


Zwölf lange Jahre hat John Rambo (Sylvester Stallone) in Thailand gelebt. Allerdings verschwindet in Burma, mit Hilfsmiteln, für die Bevölkerung, ein Trupp von Missionaren. Ein Bekannter eines Verschwundenen, bittet John Rambo um Hilfe. Rambo macht sich mit einem kleinen Team auf die Suche nach ihnen...(Harry S. Stamper, ofdb.de)




John Rambo lebt zurückgezogen in Thailand und bestreitet seinen Lebensunterhalt mit der Bergung von Booten und dem Einfangen von Schlangen, die zu illegalen Kämpfen gebraucht werden. Eines Tages bekommt er Besuch von einer Gruppe Menschenrechtlern, die mit seiner Hilfe nach Burma gelangen wollen, wo der schlimmste Bürgerkrieg seit Menschengedenken tobt und medizinische Versorgung dringend von Nöten ist. Nach anfänglicher Weigerung - wie sollte es bei Rambo auch anders sein - bringt er die Gruppe an den Zielort. Doch dort regiert das Militär, unter Führung des sadistischen Major Tint, der Menschenrechten nicht viel abgewinnen kann. Nach einem Massaker im Dorf werden die Missionare gefangen genommen. Rambo macht sich mit einer Gruppe höchst unterschiedlicher Söldner auf sie zu retten.

Gleich zu Beginn kommt Rambo-Feeling auf, als der Titel "Long Road", bekannt aus dem ersten Teil, in instrumentaler Form läuft. Videomaterial wird eingeblendet: der Krieg in Burma ist grausam. Kinder werden geschlagen, erschossen, Frauen misshandelt, es wird gemetzelt und gebrandschatzt; verstümmelte Leichen bedecken die Felder - kurzum, es herrscht Chaos. Die Soldaten machen sich einen Spaß daraus, ihre Gefangenen einen Wettlauf durch morastiges Gewässer machen zu lassen, der feuchte Boden versetzt mit Granaten. Medizinischer Beistand ist dringend notwendig.

Als Rambo die Menschenrechtsgruppe auf einem Boot gen Burma geleitet, bekommt man einen ersten Vorgeschmack auf das, was da noch folgen soll. Sie werden von Piraten gestoppt, doch Rambo löst das Problem kurz und wohl nicht ganz schmerzlos. Er glaubt zu keinem Zeitpunkt daran, dass der Einsatz der Missionare irgendetwas an der Situation ändern könnte, wie er nicht müde wird zu betonen. Doch die idealistische Sarah überzeugt ihn davon, dass ihr Handeln durchaus ein Unterschied machen könnte. Als die Gruppe im Dorf ankommt und Rambo längst wieder verschwunden ist, bricht die Hölle los: Ein friedlicher Moment, verstümmelte Menschen werden behandelt, darunter Kinder. Eine Explosion reißt Sarah und Michael Burnett aus ihrem Tun. Was nun folgt, ist mit Worten kaum zu beschreiben...die Dorfbewohner werden zu Hunderten niedergemetzelt, Gliedmaße fliegen durch die Gegend, überall stapeln sich zerfetzte Leiber, die Maschinengewehre der Killersoldaten singen ein grausames Lied des Todes. Nachdem die Schlacht vorbei ist, bietet sich ein Anblick, der dem Begriff Massengrab durchaus Berechtigung verleiht. Menschen, Tiere, Blut und Körperteile.

Als Rambo von dem Massaker erfährt, quält ihn einmal mehr die Erinnerung an die Vergangenheit. Flashbacks aus den vorigen Teilen werden gezeigt, Rambo wird gefoltert, gepeinigt. Doch dies hält ihn nicht davon ab eine Gruppe Söldner anzuheuern, um mögliche Überlebende zu retten. Die Söldner halten allerdings nicht viel vom wortkargen Rambo und ziehen ihr eigenes Ding durch. Natürlich geht das nicht gut und schon bald taucht unser Held auf, um den Söldnern den Arsch zu retten.



     



Und in der Folge wütet Rambo wie in seinen besten Tagen. Gedanken an die Anfangssequenz aus "Saving Private Ryan", "Battle Royale 2" und sogar "Braindead" werden wach. Der Bodycount ist enorm! Und Rambo lässt sich nicht lumpen. Auf seiner Befreiungsaktion werden Hinterköpfe mit Pfeilen durchbohrt, die zum Kinn wieder austreten, Kehlköpfe werden herausgerissen, Leiber der Länge nach aufgeschlitzt, Köpfe explodieren im Feuer der Maschinengewehre, Arme und Beine werden zerfetzt. Dazu der Sniper, einer der Söldner, der ein wenig Ähnlichkeit mit dem jungen Tom Cruise aufweist und der mit seinem grünen Nachtsichtgerät seine Opfer zielsicher auswählt. Das ist der Hammer - Körper werden zum Teil Meter (!) nach hinten gerissen, wenn die Kugeln des Scharfschützen einschlagen, Köpfe platzen wie reife Tomaten.

Und es gibt weitere Szenen, die tief unter die Haut gehen. Beispielsweise als die Soldaten ihre Gefangenen mit einem Stock auf den Hinterkopf hauen - klingt richtig hart und tut schon beim Hinsehen weh, Soundeffekte sei Dank. Oder als Rambo wie ein Racheengel kurz vor der Exekution seines Teams hinter einem der Soldaten auftaucht und ihn mit einer Machete einen Kopf kürzer macht. Eine beeindruckende Aufnahme gibt es zu bestaunen, als Rambo eine Bombe legt und wie Ben Johnson auf Doping durch den Dschungel davonflitzt. Schnitt. Dschungel von oben. Die Bombe explodiert. Die Druckwelle schleudert ihn auf und davon. Sieht wirklich hammermäßig geil aus! Andere Szene: Menschen, die von den Bäumen hängen, teils tot, teils noch am Leben, Stück für Stück aufgefressen von Schweinen! Es sind einige großartige Bilder eingefangen worden, beispielsweise als sich Rambo nachts bei Regen durch das Dorf schleicht, während parallel eine Tanzshow zur Belustigung der Soldaten dargeboten wird , durchaus atmosphärisch.

"Vivir por nada, morir por algo" (spanische Synchro), wie Rambo in einem Gespräch mit einem Söldner bemerkt, der Rückzugsgedanken hegt. Man ist des Lebens nicht würdig, wenn man nicht bereit ist sich für andere zu opfern. Und eines Mannes Tod muss einen Sinn haben.
Am Ende soll wieder ein Bild der Verwüstung und der Massengräber die Leinwand zieren. Wunderschön blendet die Kamera von einem Berggipfel auf das Szenario darunter, stets hinter dem Rücken von Rambo von links nach rechts kreisend, begleitet von heroisch-instrumentaler Musik. Beschlossen wird der Film mit einer Szene, die sich harmonisch mit der Entstehung der Figur John Rambo in Einklang bringen lässt. Ein Kreislauf schließt sich. It's a long road, when you're on your own...



     


       



"John Rambo" steht zur Rambo-Reihe wie "Rocky Balboa" zu den Rocky-Filmen. In beiden Fällen ist Sylvester Stallone, der die Drehbücher geschrieben und Regie geführt hat ein würdiger, qualitativ hochwertiger Abschluss gelungen, der die besten Momente - vor allem der Ursprünge der Filmreihen - Revue passieren lässt und keine Wünsche bei den Fans offen lässt. Produziert wurde der Film von der Nu Image Schmiede, die bekannteste und renomierteste Produktionsfirma von gehobener B-Movie-Action seit Cannon. Die knackige Laufzeit von etwas über 80 Minuten ist sicherlich auch als positiv anzusehen.
Die Figur "Rambo" wird für mich nie den Stellenwert von "Rocky" erreichen, dennoch liebe ich die Filme und da macht auch "John Rambo" keine Ausnahme. Keine absolute Übergranate, aber ein toller Abschluss einer denkwürdigen Filmreihe. Die Durchschnittsnote von 8.0 in der imdb bei fast 15000 abgegebenen Stimmen spricht für sich selbst.



Filmwertung :arrow: 8-8,5/10




Offline Masterboy

als ich eben nen neuen Beitrag in dem Forum gesehen hab dachte ich noch "eigenlich müsste Rambo hier noch rein". Gert hats aber schon getan  :biggrin:
======================
Meine Filmsammlung | Meine Vinyls
======================

Lionel

  • Gast
als ich eben nen neuen Beitrag in dem Forum gesehen hab dachte ich noch "eigenlich müsste Rambo hier noch rein". Gert hats aber schon getan  :biggrin:
;)

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.663
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
Jein, ich hab einen, aber der is nich mehr ganz so lauffähig fürchte ich
Wenn ich das noch schaffe, bring ich ihn dir auf DVD mit. Soll aber leicht gekürzt sein, bei Schauen fällt das aber nicht auf.
Wär saucool!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Lionel

  • Gast
Hier übrigens die Szene, von der Marco mal gesprochen hat, als Van Damme und Lundgren sich in Cannes fast geprügelt hätten..sieht aber recht unspektakulär aus.


Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.488
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Apropos Prügel...am 30.Mai bringt Splendid endlich Karate Tiger. Nachdem die alte Auflage ja schon länger OOP ist, kommt nun die ungekürzte Fassung (mit den fehlenden Handlungsteilen). Wohl (wie Kickboxer) im Metal Pak. Eine Freigabe steht noch aus, aber da die alte DVD ja schon ab 12 war und ausser Handlung nichts fehlte, sollte sich da nichts ändern - denk ich.

Offline Flightcrank

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44.705
  • You've never seen a miracle
    • Profil anzeigen
    • http://www.film/syndikat.de
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Apropos Prügel...am 30.Mai bringt Splendid endlich Karate Tiger. Nachdem die alte Auflage ja schon länger OOP ist, kommt nun die ungekürzte Fassung (mit den fehlenden Handlungsteilen). Wohl (wie Kickboxer) im Metal Pak. Eine Freigabe steht noch aus, aber da die alte DVD ja schon ab 12 war und ausser Handlung nichts fehlte, sollte sich da nichts ändern - denk ich.

YEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEESSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS :!:  :!:  :!:  :!:  :!:



Das Teil is sowas von gekauft. Jetzt mach ich mir erstmal ein Bier auf!  8)
Du wirst es nicht glauben… aber du hast mal hier reingepasst... Ich hab dich hochgenommen und zu deiner Mutter gesagt: Der Kleine wird mal der beste Junge der Welt. Der Kleine wird mal so gut, wie es überhaupt noch niemand war. Und du bist groß geworden, hast dich prima entwickelt. Es war toll das mit anzusehen. Jeder Tag war ein besonderes Geschenk. Die Zeit verging und plötzlich warst du ein Mann. Du musstest dich der Welt stellen, das hast du getan, aber irgendwo unterwegs hast du dich verändert. Du hast aufgehört du selbst zu sein. Du lässt es zu, dass man mit dem Finger auf dich zeigt und dir sagt, dass du zu nichts taugst. Und wenn es hart auf hart kommt, willst du die Schuld dafür anderen geben... einem großen Schatten. Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt: Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort und es ist mir egal, wie stark du bist... Sie wird dich in die Knie zwingen… und dich zermalmen, wenn du es zulässt. Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen, wie das Leben. Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann, es zählt bloß, wie viele Schläge er einstecken kann und ob er trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht. Nur so gewinnt man! Wenn du weißt, was du wert bist, dann geh hin und hole es dir, aber nur wenn du bereit bist, die Schläge einzustecken... aber zeige nicht mit dem Finger auf andere und sag, du bist nicht da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr - oder sonst jemandem... Schwächlinge tun das - und das bist du nicht – DU BIST BESSER! Ich werde dich immer lieben, egal was... Egal was passiert. Du bist mein Sohn und du bist mein Blut! Du bist das Beste in meinem Leben!

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.663
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
YEEEEHAWWW!!! Ich hoffe in besserer Quali - der is gekauft!
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

Online Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.915
    • Profil anzeigen

(Speed) Rage
...oder ein Grundschullehrer killt sie alle...
ich bin positiv überrascht, da sich "Rage" als eine sehr gut gemachte kleine Action-Perle rausstellt. Die Story um den Grundschullehrer, der zufällig in eine Genstory mit anschließender filmandauernden Verfolgungsjagd gerät ist dünn, keine Frage, aber sie bietet die Grundlage für jede Menge verdammt gute Action. Es gibt feine Martial Arts (top choreografiert), eine dicke Highway-Verfolgung mit LKWs, Ballerein ohne Ende mit sehr vielen Toten und sogar ein bischen Hubschrauber-Action. Was will man mehr? Hirn raus und rein mit der "Edel-Action-Gülle". Nach ner guten Stunde wird es zwar einen Moment ein bischen ruhiger und das Finale hätte auch wieder n bischen "dicker" sein können, aber ansonsten ein wirklich unterhaltsamer Streifen, in dem sogar Herr Daniels halbwegs vernünftig spielt (wesentlich glaubwürdiger als in Recoil). Das ist mir mal 7/10 Punkte wert.

Dirty Seven
Oh Mann Gert, was ist das?
Ein Söldnerfilm in dem die Söldner einfach nur total behämmert agieren und Ewigkeiten irgendwo hin gehen. Die hier wie immer heisse Laura Gemser taucht nach 45 Minuten auf und kann auch nicht mehr wirklich viel retten. Der Film zieht sich wie Kaugummi, ist recht harmlos und einfach öde. Dem geb ich 4/10 wegen der Gemser.



Karate Cop
Ich hab einen typischen 80er Urban-Actionfilm erwartet und einen äußerst trashigen Endzeit-Spaß mit schlechten Martial Arts, miesen Schauspielern und einigen Fehlern bekommen. Dies hat mich aber echt gefreut, denn dieser Streifen macht einfach Spaß! Die Story irgendwo zwischen Mad Max und Cyborg ist nur der Aufhänger für billige Action, aber dafür gibt es reichlich davon, der Film hat wirklich ein recht hohes Tempo und wer Bock auf Trash hat, kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten, zumal man merkt, dass die Macher das ganze auch nicht wirklich ernst nehmen. Als kleinen Bonus gibt es noch ein paar coole Oneliner vom Karate Cop und fertig ist der überrascht lustige Actiontrash. 6,5/10


Invasion U.S.A.
Hey, der hat mich echt überrascht, denn in Sachen Actionfilm kann dieser Norris-Streifen voll überzeugen. Es kracht und Ballert an allen Ecken und Enden, da stört es auch nicht weiter, dass Chuck Martialartstechnisch überhaupt nichts reisst. Hier sind Bleigeschosse angesagt! Die Explosionen und Ballereien machen Spaß und sind überraschend aufwendig gemacht. Ist schon urig, wie viel in einen moralisch recht fragwürdigen Film gesteckt wurde.
Die Handlung ist ganz ok und wird durch die Topleistung von Richard Lynch als Schurke in den Hintergrund gedrängt. Hunter (Norris) kommt und geht wie er lustig ist. Warum er die Terroristen jagd wird nicht ganz klar und hier und da bekommt er zwar einen Tip, aber er weiß wirklich immer wo die nächste Sache steigt und taucht einfach auf. Das war teilweise schon unfreiwillig komisch, aber das bezieht sich auch auf seine schauspielerischen Fähigkeiten, da bleibt kein Auge trocken. Die Sprüche sind auch geil, aber ich hab die Knaller leider vergessen.
Unterm Strich ein wirklich ordentlich gemachter aber hohler Actionfilm, der über 100 Minunten gut unterhalten kann. 6,5/10


Firepower
Gary Daniels und Chad McQueen schlittern als recht unsympathische Undercoverbullen in ein Kampfsporttunier um einen entflohenden Muskelmann.. ähm ja, was wollen die eigentlich da? Keine Ahnung und der Film hatte generell eigentlich keine wirkliche Handlung, es geht halt einfach weiter mit Fights und Ballereien, die für einen B-Film wirklich ordentlich waren, alleine die Kämpfe sind ein bischen langsam, aber dafür wird auch mal raufgehalten ohne Schnitt-Feuerwerk und das finde ich immer recht angenehm (nicht wie z.B. bei vielen Van Damme-Filmen).
Unterm Strich ein netter Actionfilm, in dem es gegen Anfang auch nette Explosionen gibt und der ganz ordentlich unterhält. Genervt hat Gary Daniels, der hier unheimlich arrogant rüberkommt und eigentlich einen Guten bzw. Identifikationsfigur spielt. Lustig ist auch Fettbacke Chad McQueen, der hier im direkten Vergleich zu Daniels sehr lahm wirkte. 6/10
« Letzte Änderung: 16. März 2008, 13:06:45 von Max_Cherry »

Online Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 42.915
    • Profil anzeigen
Haha, voll geil! Das hab ich gerad gefunden (wir haben einen 80er Actioner-Thread):

Das ist ein gutes Thema, denn mir ist aufgefallen, dass hier einige Filme dieser Art oft und vorallem gerne gucken. Zu erst dachte ich "Oh, da hat sich jemand Bloodsport 2 angesehen, war bestimmt ein Versehen", aber dem war nicht so. Ich kann es nicht ganz nachvollziehen, dass man diese stumpfen Filme mit Van-Damme oder Dudikov, Daniels, Wincott oder wie die starken Männer alle heißen, gut finden kann. Gut, hier und da gibt es sicher ein paar Ausnahmen, aber das Genre der 80er/90er Actioner (die auf RTL2 einen Ehrensendeplatz zu nächtlichen Stunden haben) ist überhaupt nicht mein Ding. Das muss daran liegen, dass ich reinen Actionfilmen nicht viel abgewinnen kann. Gute Kombinationen wie Crying Freeman oder Action Komödien mag ich auch, aber richtige Actionfilme sind nicht mein Ding. Das zeigt sich auch in meiner DVD-Sammlung: Ich habe neulich mal einen anspruchlosen Actionfilm für nen DVD-Abend gesucht und nichts gefunden.
http://beyondhollywood.de/forum/index.php?topic=4377.msg87582#msg87582

Da sieht man mal wie man abstumpft ;) Ne, mal ehrlich, mittlerweile hab ich einfach auch mal Bock auf hirnlose Unterhaltung und einen Sinn für gute Actionszenen entwickelt.
« Letzte Änderung: 16. März 2008, 13:15:48 von Max_Cherry »

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 44.128
  • Kenn ich nicht. Soll sich ficken.
    • Profil anzeigen
Gerade die Actioner aus der "PM"-Schmiede Pepin/Merhi aus den 90ern rocken eigentlich fast alle.

Schade, das es davon nix oder fast nix auf DVD gibt.

Kann mich u. a. noch an "Zero Tolerance" mit Rob Patrick erinnern, der war auch ziemlich geil!


Online nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 53.488
  • Videosaurier
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Gerade die Actioner aus der "PM"-Schmiede Pepin/Merhi aus den 90ern rocken eigentlich fast alle.

Schade, das es davon nix oder fast nix auf DVD gibt.

Kann mich u. a. noch an "Zero Tolerance" mit Rob Patrick erinnern, der war auch ziemlich geil!



Oh ja, den hab ich noch auf Tape. Der regelt ganz ordentlich.

Lionel

  • Gast
Danke für die Kommentare, Stephan, Liste ist upgedatet. INVASION U.S.A. hat gerockt, aber KARATE COP fand ich sehr schwach. ;)

Online JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 75.663
  • Weiter im Text...
    • Profil anzeigen
ZERO T hab ich glaub ich in ner Action-Box - leider halt cut wie Sau
Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


Meine DVDs

 

SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 29 Abfragen.