Blut, Schweiß & Weizenbier - Der Läuferthread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Havoc

  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
  • Die Großen Alten
    • Let me show you its features, hehehe!
      • Show all replies
    Di:  24km Mtb Runde Hausberg

    Mi: 34km Mtb in der Pfalz, extrem viele Trails

    Sa: 21,8 km Berglauf Neckartal, alle Anstiege als Intervallsprints.

    So: 17,2 km Berglauf zur Regeneration.

    Heute: 10,1km flach, zügig, recht heiß.
    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


    Online Havoc

    • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Die Großen Alten
      • Let me show you its features, hehehe!
        • Show all replies
      Am Samstag noch nen bergigen 20er, recht schwül.
      Gefühlt immer noch weit weg von meinem Tempo von vor 1,5 Jahren.


      Und heute......verstehe ich die Welt nicht mehr. :confused:
      Vorhin durch den Steinbruch hoch in den Wald, recht ordentlich, also dann mal laufen lassen durchs Mühltal, wieder hoch über die drei Eichen zurück und den Steinbruch wieder runter.
       ~11km und ordentlich Höhenmeter

      Knapp an meiner absoluten Bestzeit von vor 1,5 - 2 Jahren vorbei.  :shock:
      Die zweitschnellste Zeit die ich je da gelaufen bin. :shock: :shock:
      Und das mit fast 5kg zuviel auf den Rippen. :shock:

      Einfach so, aus dem Nichts heraus, und ich hab keine Ahnung woher diese Leistung kam. War gefühlt nicht mal am Limit.
      Vielleicht wirklich dass ich am Wochenende und gestern mal gut ausgeschlafen habe?

      ......erfreulich, aber seltsam.

      ...Na dann werde ich am Sonntag beim Kraichgau-lauf ja sehen ob das ne Ausnahme war, oder ob mein Tempo wieder zurück gekommen ist. :)
      “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


      Online Havoc

      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
      • Die Großen Alten
        • Let me show you its features, hehehe!
          • Show all replies
        Das Wetter soll morgen ja traumhaft werden. :)

        Freu mich schon richtig, die Strecke durch die Kraichgauer Felder und Wälder soll ja sehr abwechslungsreich und schön sein. :)

        Und wir starten auch zu viert fürs "Team Stolpervogel"

        Laufkumpel, der letztes Wochenende in Karlsruhe mal lässig 1:31:11 auf den Halben gelaufen ist. :uglyfinger:
        Laufkumpeline, die jetzt nach 2 Jahren mal wieder einen Wettkampf mitläuft,
        weitere Laufkumpeline, die ihr Debut auf der Halbmarathonstrecke gibt,
        und ich, dessen Form massiv schwankt und keine Ahnung habe ob das morgen gut oder desaströs wird. :lol:


        Streckenprofil ist auf jeden Fall spannend. :D

        “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


        Online Havoc

        • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
        • Die Großen Alten
          • Let me show you its features, hehehe!
            • Show all replies


          Toller Lauf.  :biggrin:
          Landschaftlich wunderschön und reizvoll, immer abwechselnd durch Waldgebiete, Kraichgauer Hochfelder und kleine Waldtäler.

          Das Streckenprofil ist meiner Meinung nach jedoch geschönt.
          Gefühlt ging es dauernd Hoch und wieder runter, teilweise sehr steil.
          Wirklich gerade Stücke mit mehr als 400 Metern länge gab es eigentlich nicht.

          So schön er auch ist, so anspruchsvoll war der Lauf aber auch.
          Vom Schwierigkeitsgrad her würde ich ihn locker mit dem Heidelberger Halbmarathon gleichsetzen. :confused:
          ....und halt ~300 Meter länger.

          Habe mir jetzt nicht viel vorgenommen für den Lauf und auch keine großen Ambitionen gehabt.
          Nach dem Start ging es locker aus dem Ort hinaus, immer leicht ansteigend durch die ersten Felder, dann sehr steil hoch in den Wald.
          Dort musste ich auch bei km 3 dringend mal pinkeln, ist mir bisher auch noch nie bei nem Wettkampf passiert.  :D
          Laufkumpel und Laufkumpeline haben mich dabei dann auch gleich wieder überholt, nicht ohne sich darüber zu amüsieren.
          Beim Wiederloslaufen noch unsere neue Laufkumpanin gesehen, die hier ihr Debut auf der Halbmarathon Strecke gegeben hat.
          Kurz zurückfallen lassen, nach dem werten Befinden erkundigt und dann wieder mein Tempo aufgenommen.

          Dann eine richtig eklig steile Rampe bei km 6. Locker das Steigungsniveau der Hügel in Heidelberg, gefühlt sogar ein wenig länger.
          Oben dann Laufkumpel und Laufkumpeline eingeholt. Auch wieder etwas gequasselt und aus dem Wald heraus auf die hochliegenden Felder im Kraichgau.
          Hier war es dann auch schon recht sonnig und warm. Nach einer scharfen Kurve ging es dann auch schon wieder steil bergab ins nächste Waldstück hinein.
          Durch schöne kleine Täler mit vereinzelten Wiesen, dann sogar ein 200-300 Meter langes wurzeliges Trailstück zwischendrin.
          Bei der nächsten Getränkestation noch schnell dem Freund von unserer Laufkumpeline zugewunken, der hier ein paar Fotos von uns machen wollte.
          Wieder steil in den Wald hoch und den Puls auf Hochtouren gejagt.

          Ja ich lag ganz passabel in der Zeit für eine solche Strecke. Könnte besser sein, aber ich war auch nicht in der Laune mich heute über Gebühr zu quälen.
          Der dauernde Wechsel zwischen Steigung und Gefälle war schon knackig genug.
          Hier auf der Schleife folgten noch eineige Auf und Abs an die ich mich nicht mehr alle erinnere.
          Nach km 14 ging es irgendwann wieder zurück auf die Steigung die uns zuvor von den Hochfeldern hinunter in den Wald geführt hatte.
          Die war jetzt wo es langsam schon richtig warm/heiß wurde gar nicht mehr angenehm.  :D

          Oben angekommen, habe ich an der Getränkestation mal eine Cola probiert.
          Ja, Zucker ist nett, aber die Kohlensäure hat mir die nächsten zwei Kilometer fieses Sodbrennen beschert. :|

          Nun die eklige Rampe wieder runter. Das tat schon weh, die halbwegs schnell hinabzulaufen.
          Den Rest durch den Wald bin ich in einer lockeren Gruppe mit zwei Läufern und zwei Läuferinnnen gelaufen, da wir alle ein ungefähr ähnliches Tempo hatten.
          Irgendjemand hatte zwischen km 16 - 18 noch zwei Anstiege eingebaut, die ich auf dem Hinweg nicht runtergelaufen bin.  :confused: Dachte ich zumindest. :D :lol:
          Bei km 19 wieder raus aus dem Wald und die letzten 2,5 km durch die Felder zurück in den Ort rollen,
          Bei km 20 überholt mich das Führungsfahrrad zusammen mit dem Führenden des 33km Laufs.  :confused:
          Wow! Das ist dann schon beeindruckend, wenn man weiß dass der nur ein paar Reihen vor einem gestartet ist und in nicht mal zwei Stunden schon fast 32 hügelige Kilometer hinter sich gebracht hat.
          Auf jeden Fall zwickt dummerweise meine Wade etwas und deutet einen sich aufbauenden Krampf an.
          Deswegen verzichte ich auf einen Endspurt und laufe locker zuende.
          ~1:58:29 für 21,4km (~1:56:50 auf den Halben)

          Medailie, Wasser, schauen.
          Kurz darauf trudeln mit ~2:00:30 und 2:00:45 auch Laufkumpel und Laufkumpeline ein.
          Laufkumpel ganz locker, der hätte deutlich schneller sein können, aber er wollte nach seiner 1:31:11 letzte Woche heute nur regenerativ laufen.
          Und unsere Debutantin hat in der zweiten Hälfte noch ordentlich aufgeholt und kam nach 2:01:11 ins Ziel.
          Auf einen normalen Halben runtergerechnet also alle unter 2 Stunden.
          Nix Besonderes, aber für das Streckenprofil ganz ordentlich.
          Beachtlich ist die Leistung unserer Debutantin.
          Direkt bei der Premiere einen vergleichsweise so schweren Lauf und den dann auch noch in solch einer guten Zeit.  :thumb:


          Auf jeden Fall ist der Kraichgau-Lauf ein wunderschöner "kleiner" Landschaftslauf.
          Trotz der kleinen Teilnehmerzahl von 400-500 Läufern, verteilt auf 5km, 10,6km, 21,4km, 33km, 44km, hervorragend organisiert vom örtlichen Sportverein, und mit gerade mal 10€ Startgebühr auch noch unglaublich günstig.

          Ich glaube wir sehen uns wieder.  :biggrin:


          ..... nur muss ich jetzt endlich mal wieder mit mehr Disziplin trainieren, und mein altes Tempo wiederfinden. :D
          “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


          Online Havoc

          • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
          • Die Großen Alten
            • Let me show you its features, hehehe!
              • Show all replies
            Schon ewig nix mehr geschrieben.

            Oktober bis Januar bin ich zwar immer wieder mal laufen gewesen, allerdings ohne Ambitionen, ohne spezielle Training und auch häufig ohne Zeitmessung. War auch mal ganz nett und vor allem entspannter, allerdings auch nicht so richtig befriedigend.

            Momentan versuche ich die Umfänge langsam wieder zu steigern und auch gezielter vorzugehen.

            Die letzte Woche
            einmal 10km flach, einmal 10km bergig und gestern 21,5km bergig.

            War mein erster über 20 km Lauf seit ein paar Wochen.
            Erstaunlicherweise gar nicht soo katastrophal, gut Tempo war mau, allerdings hat einem die eisige Kälte auf der zweiten Hälfte auch jegliche Energie aus dem Körper gepustet.
            Körperlich ging es jedoch erstaunlich gut.
            Muss mich jetzt ranhalten, dass ich im April in Heidelberg eine ordentliche Zeit laufen kann.


            Jedoch muss ich mir langsam eingestehen, dass es jetzt seit ich Papa bin und die 37 überschritten habe, schwer werden wird meine Bestzeiten aus 2011 - 2013 nochmal zu erreichen.
            “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


            Online Havoc

            • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
            • Die Großen Alten
              • Let me show you its features, hehehe!
                • Show all replies
              Achim's Erklärung warum "50 Shades of Grey" für Läufer ein alter Hut ist. :D

              http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/50-shades-of-grey-sm-fuer-laeufer-a-1020152.html


              Zitat
              [...]
              Wer je das Reiben der Oberschenkel verspürte, weil die Naht der Laufhose geplatzt war, wer das Schweißsalz langsam ins offene Fleisch dringen fühlte und noch sieben Kilometer bis zur Zivilisation vor sich hatte, der weiß wirklich, was SM ist, vor allem M.
              [...]

               :uglylol:

              Dummerweise hat er völlig recht. :lol:
              « Letzte Änderung: 25. Februar 2015, 12:10:54 von Havoc »
              “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


              Online Havoc

              • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
              • Die Großen Alten
                • Let me show you its features, hehehe!
                  • Show all replies
                16,2 km mit Babyjogger durchs Feld.
                “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                Online Havoc

                • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                • Die Großen Alten
                  • Let me show you its features, hehehe!
                    • Show all replies
                  Langsam aber sicher nähere ich mich wieder akzeptablen Trainingsumfängen. :D

                  Di: MTB Hausberg + Abfahrt ~12km
                  Mi: gleiches Programm, MTB Hausberg + Abfahrt ~12km

                  Sa: ~13 km laufen mit Babyjogger
                  So: 18 km Laufen, bergig, 576 Höhenmeter.

                  Nichtsdesdotrotz muss ich mich jetzt echt ranhalten, wenn das in im April beim Heidelberger Halbmarathon nicht blamabel werden soll.  :|
                  “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                  Online Havoc

                  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                  • Die Großen Alten
                    • Let me show you its features, hehehe!
                      • Show all replies
                    Oktober bis Januar bin ich zwar immer wieder mal laufen gewesen, allerdings ohne Ambitionen, ohne spezielle Training und auch häufig ohne Zeitmessung. War auch mal ganz nett und vor allem entspannter, allerdings auch nicht so richtig befriedigend.

                    Momentan versuche ich die Umfänge langsam wieder zu steigern und auch gezielter vorzugehen.

                    Tendenz zeigt nach oben, allerdings läuft mir die Zeit weg, in den verbleibenden 4 Wochen jetzt noch groß was zu verbessern.
                    Gestern seit Herbst letzten Jahres endlich mal wieder einen klaren unter 5er Schnitt auf 10,1 km gelaufen.
                    Allerdings die letzten zwei km schon merklich geschwächelt.


                    Ich befürchte ich muss zu drastischen Mittel greifen.......

                    Kein Bier und keine Schokolade mehr die nächsten Wochen.  :bawling:
                    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                    Online Havoc

                    • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                    • Die Großen Alten
                      • Let me show you its features, hehehe!
                        • Show all replies
                      Heute neue Bestmarke mit Sohnemann und Babyjogger aufgestellt.
                      War deutlich über 16,5 km. Nachher gleich mal nachmessen wieviel es insgesamt war. :biggrin:
                      “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                      Online Havoc

                      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                      • Die Großen Alten
                        • Let me show you its features, hehehe!
                          • Show all replies
                        Karfreitag:  Mit Rad und Sohn im Radanhänger den Hausberg hoch und runter.
                        Samstag: 7,4 km laufen bergig, irgendwie motivationslos.
                        Sonntag: vor dem viel zu frühen Osterbrunch mit Familie noch schnell 13 km laufen, bergig, reingeschoben. Beschleunigungen an den Anstiegen.
                        Montag: 18,6 km laufen, bergig (590 Höhenmeter).

                        Eigentlich alles ganz ordentlich, nur leider fehlt mir momentan die Lust mich auch mal zu quälen.
                        Ich mache das und fühle auch dass es mir gut tut, aber währenddessen habe ich aktuell Motivationsprobleme.
                        Könnte wohl auch schneller und weiter, allerdings fehlt mir die "Lauflust"

                        Erschreckenderweise habe ich momentan auch gar keine Lust in drei Wochen in Heidelberg zu laufen. :|

                        Hoffe das gibt sich die Tage.
                        “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                        Online Havoc

                        • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                        • Die Großen Alten
                          • Let me show you its features, hehehe!
                            • Show all replies
                          Ist ja nicht so dass ich nix mache.
                          Nur fehlt mir die Lust gezielt zu trainieren und in die unangenehmen Bereiche zu gehen.
                          Also länger als 20km und schneller als 5 min/km zu laufen.
                          “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                          Online Havoc

                          • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                          • Die Großen Alten
                            • Let me show you its features, hehehe!
                              • Show all replies
                            Ich hoffe halt dass ich jetzt wieder mehr Spass dran finde, wenn ich unter der Woche wieder Sonnenstrahlen sehe beim Laufen.
                            Allerdings habe ich bis Heidelberg nur noch drei Wochen.
                            Also nur maximal zwei Wochen in denen ich noch Reize setzen kann, dann ist Regeneration angesagt.
                            “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                            Online Havoc

                            • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                            • Die Großen Alten
                              • Let me show you its features, hehehe!
                                • Show all replies
                              Gestern wieder...

                              10,1 km
                              Lief eigentlich ganz gut, ersten km sogar in 4:20, dann eingependelt. 5km in 23:35.
                              Nach 7 und 8 km immer noch gleiches Tempo, nur leider keine Lust mehr mich anzustrengen.
                              Ab km 9 dann locker ausgetrabt und damit die 10,1 km in 50:20

                              Tempo ist gar nicht mal so übel wie gedacht, ich hab nur keine Lust es zu gehen.
                              (So schnell wie 2011-2013 bin ich allerdings nicht)
                              “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                              Online Havoc

                              • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                              • Die Großen Alten
                                • Let me show you its features, hehehe!
                                  • Show all replies
                                Gestern Abend kurz vor Sonnenuntergang noch mit meinem Nachbarn und dessen Triathleten-Kumpel eine runde durch den Wald gedüst.
                                Da ich gestern schon ne schnelle Runde gemacht habe bin ich nur 2/3 mitgelaufen und dann den direkten Abstieg genommen.
                                8,6 km in ~44 Minuten.
                                Dabei gut 186 Höhemeter Anstiege und ~280 Abstiege.
                                Vor allem die erste Hälfte sehr, knackig uns schnell.

                                Brennen heute schön fies die Waden und Schienbeinkanten.
                                “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                Online Havoc

                                • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                • Die Großen Alten
                                  • Let me show you its features, hehehe!
                                    • Show all replies
                                  Zusammengefasst war ich letzte Woche (+Osterwochenende) eigentlich recht fleißig.
                                  Allerdings habe ich auch wieder gemerkt, dass ich den Umfang nicht mal einfach so innerhalb einer Woche auf das altbekannte Niveau anheben kann.
                                  Am Sonntag war ich echt alle und habe oben kurz vorm zweiten Berg, einen fast 10 Minütigen Spaziergang eingelegt, weil die Sonne so schön geschienen hat.
                                  (Und weil mir die Beine wehtaten. :D)

                                  Von durchschnittlich 15-25 km die Woche direkt jetzt wieder auf 66km die Woche (+ Osterwochenende) gesteigert, hinterlässt halt doch seine Spuren.

                                  Montag: 18,6 km bergig
                                  Mittwoch: 10,1 km schnell
                                  Donnerstag: 8,6 km bergig-schnell
                                  Samstag: 11km bergig zügig
                                  Sonntag:~ 18 km bergig


                                  Naja, retten kann ich jetzt eh nix mehr.
                                  Die Woche noch einen Tempoeinheit und ein längeres Läufchen und dann werde ich Heidelberg dieses Jahr wohl mal ganz locker angehen und versuchen es einfach nur zu genießen.
                                  “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                  Online Havoc

                                  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                  • Die Großen Alten
                                    • Let me show you its features, hehehe!
                                      • Show all replies
                                    War gestern noch eine kurze Runde MTB Fahren und hab schon gemerkt wie die Kraft fehlt.
                                    Heute wieder totmüde. Schnupfen und Gleiderschmerzen.

                                    Die Vorbereitung dieses Jahr ist echt zum in die Tonne kloppen.  :uglyclap:
                                    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                    Online Havoc

                                    • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                    • Die Großen Alten
                                      • Let me show you its features, hehehe!
                                        • Show all replies
                                      Am besten immer zwanglos loslaufen.
                                      Häufig ergeben sich Strecken die man gar nicht im Sinn hatte dann spontan unterwegs. :)
                                      “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                      Online Havoc

                                      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                      • Die Großen Alten
                                        • Let me show you its features, hehehe!
                                          • Show all replies
                                        Siehe es mal so.
                                        Von da an gibt es jetzt erst mal jede Menge Erfolgserlebnisse.  :)
                                        “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                        Online Havoc

                                        • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                        • Die Großen Alten
                                          • Let me show you its features, hehehe!
                                            • Show all replies
                                          Gestern:
                                          ~17,1 km bergig, bei recht hohen Temperaturen.

                                          Obwohl es sich schrecklich angefühlt hat, mein Trainingsstand besch***en ist und ich mir noch einen leichten Sonnenbrand auf den Schultern geholt habe, war die Zeit gar nich mal so übel.
                                          Aber das geht so nicht weiter.
                                          Ich sehe gegenüber meinem Kumpel überhaupt kein Land mehr.
                                          Für den war das eine lockere Spazier-Einheit, aber der liebt eh solche Hitze.

                                          Aber momentan ist es durch Sohnemann, nerviges Projekt und weitere Umbauten einfach extrem schwer gezielte Trainingseinheiten zu absolvieren.  :|
                                          “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                          Online Havoc

                                          • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                          • Die Großen Alten
                                            • Let me show you its features, hehehe!
                                              • Show all replies
                                            Heute bergige Runde.
                                            416 Höhenmeter Anstiege auf 11 km.
                                            War allerdings eklig schwül und ich habe geschwitzt wie ein Blöder.
                                            “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                            Online Havoc

                                            • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                            • Die Großen Alten
                                              • Let me show you its features, hehehe!
                                                • Show all replies
                                              Edit
                                              Hier stand Mist
                                              « Letzte Änderung: 29. August 2015, 14:58:26 von Havoc »
                                              “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                              Online Havoc

                                              • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                              • Die Großen Alten
                                                • Let me show you its features, hehehe!
                                                  • Show all replies
                                                Ich habe nie einen Laufschuh spezifisch für Wald oder Asphalt gekauft.
                                                Im Winter ist eine profiliertere Sohle von Vorteil, bei flachen Asphalt Rennen ein leichter Schuh, aber das ist Kleinkram.
                                                Muss passen und sich gut anfühlen.
                                                Hauptsächlich nutze ich ganz normale Laufschuhe.

                                                Zu den von dir verlinkten "Air Max 2016"
                                                Sind das überhaupt Laufschuhe? :confused:
                                                Dachte immer die "Air Max" Reihe, sind reine Fashion Schuhe.

                                                Bei Nike sind die Laufschuhe doch aus der "Air Zoom", "Lunar-" und "Free" Reihe (+ eventuell noch ein paar andere)

                                                Muss gestehen dass ich niemand kenne, bzw. je gesehen habe, der die "Air Max" Reihe zum Laufen verwendet.
                                                Allein das über die komplette Sohle verlaufende Luftpolster finde ich befremdlich. :confused:
                                                “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                                Online Havoc

                                                • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                                • Die Großen Alten
                                                  • Let me show you its features, hehehe!
                                                    • Show all replies
                                                  Kommt immer darauf an was man damit erreichen möchte.

                                                  Möglichst viel Effekt auf Pfunde und Aussehen in möglichst kurzer Zeit, dann ist HIIT tatsächlich am Effizientesten.  :)
                                                  Auch für Antritt und Geschwindigkeit ganz nett, ist es doch im Grunde eine andere/kürzere Art von Intervalltrainingseinheiten.

                                                  Für die längeren Distanzen über 10 km hilft dir es hingegen nur teilweise.
                                                  Da kommt man um die langen Einheiten nicht drum herum.


                                                  Für blutige Laufanfänger finde ich die Trainingsform allerdings riskant.
                                                  Ohne stabiles Grundgerüst/Robustheit ist die Verletzungsgefahr recht hoch.


                                                  Als ich noch viele Wettkämpfe gelaufen bin hatte ich auch immer meine Intervalleinheiten.
                                                  Das pusht schon ordentlich, aber Spass macht es nur auf eine perfide, schmerzhafte Weise. :D
                                                  Da sind ein, zwei Stunden Landschaftslauf doch viel schöner. :)
                                                  “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                                  Online Havoc

                                                  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                                  • Die Großen Alten
                                                    • Let me show you its features, hehehe!
                                                      • Show all replies
                                                    Ja das sind einfach unterschiedliche Ansätze.
                                                    Sport brauche ich auch. Körperlich wie erst recht seelisch.

                                                    Aber für mich ist es mehr als das. Das ist meine Auszeit vom Alltag und ich brauche die Dauer zum abschalten.
                                                    Dort in meiner Freizeit möchte ich Spaß an der Tätigkeit habe und dies nicht möglichst effizient gestalten und zeitlich optimieren.
                                                    Wenn Lauf- oder Radrunde am Wochenende gut läuft hänge ich spontan ne Stunde oder mehr dran und genieße es, wenn es zeitlich geht. (Als Papa hat man auch noch andere Dienste.  :))
                                                    Alternativ gehe ich auch Mtb Fahren und da liegt der Fokus noch mehr auf der Spaß Seite. Vor allem bergab. :D
                                                    Obwohl das ab gewissem Tempo auch ziemlich fordernd für die Kraftausdrücke wird da der gesamte Körper am schuften ist.

                                                    Aber auch das ist eine Typ Sache.

                                                    Einen Sport nur wegen den positiven Effekten machen ohne dass ich grundsätzlich Spaß dran habe..... Ich weiß nicht ob ich das könnte.


                                                    Moment bin ich aber eh dabei wieder mehr Routine reinzubringen und mich an alte Leistungen heranzuarbeiten.
                                                    Die 25 Sekunden die mir auf die 1:39:59 fehlen wären so ein anspruchsvolles Ziel. :)
                                                    Und Laufkumpel hat am Sonntag wieder den Heidelberg Man ins Spiel gebracht.  :shock:
                                                    Aber das ist momentan noch nicht wieder drin.

                                                    Wie auch immer, schön wenn man die Freude an der Bewegung hat, egal aus welchen Motiven. :)
                                                    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”