Dune: Neue Adaption für die große Leinwand

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
    • Come on in ... hahahahahahahahahah
      • Show all replies
    ich bin echt gespannt - denn der ursprüngliche Entwurf und die Lynchfassung wichen ja erheblich voneinander ab. Dennoch fand ich die Kinoumsetzung sehr gelungen (die TV Fassung habe ich leider noch nicht gesehen) - aber für mich was Dune für die SF das, was der Herr der Ringe für die Fantasy darstellte.

    "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


    Offline Elena Marcos

    • a.k.a. Dirk
    • Die Großen Alten
      • Come on in ... hahahahahahahahahah
        • Show all replies
      Es bleibt spannend... ich denke, das wird dennoch eine sehr gute Adaption.

      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


      Offline Elena Marcos

      • a.k.a. Dirk
      • Die Großen Alten
        • Come on in ... hahahahahahahahahah
          • Show all replies
        Was mich verwundert, ist, dass der Film irgendwie die Atmo von Lynch atmet. Vielleicht liegt das auch an der Vorlage, die ja vom Design usw. schon stark vordefiniert ist. Ich bin mal gespannt, wie alles sich letztendlich zusammenfügt.

        "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


        Offline Elena Marcos

        • a.k.a. Dirk
        • Die Großen Alten
          • Come on in ... hahahahahahahahahah
            • Show all replies
          Der scheint noch so zu stehen, ja.

          Jetzt nicht mehr....
          Wie "No time to die" ist auch Dune auf das kommende Jahr verschoben - auf den 1. Oktober 2021

          Bis dahin gibt es keine Leinwände mehr, die die Filme spielen...

          "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


          Offline Elena Marcos

          • a.k.a. Dirk
          • Die Großen Alten
            • Come on in ... hahahahahahahahahah
              • Show all replies
            Das sieht sogar richtig gut aus...

            t=7s

            "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


            Offline Elena Marcos

            • a.k.a. Dirk
            • Die Großen Alten
              • Come on in ... hahahahahahahahahah
                • Show all replies
              Der Erfolg muss kommen, den der Film behandelt ja nur das halbe Buch... das soll doch ein Zweiteiler werden, oder Hab ich da  eine andere Info im Kopf?

              "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


              Offline Elena Marcos

              • a.k.a. Dirk
              • Die Großen Alten
                • Come on in ... hahahahahahahahahah
                  • Show all replies
                ENDLICH "Dune" gesehen.
                Alles ganz ganz großartig...bis auf die Musik von Hans Zimmer, die nicht :D
                Trotzdem 'ne :10:

                Klingt gut... wir sind Sonntag drin.

                "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                Offline Elena Marcos

                • a.k.a. Dirk
                • Die Großen Alten
                  • Come on in ... hahahahahahahahahah
                    • Show all replies
                  Laut einem der die Bücher kennt wurde übrigens wohl gut die erste Hälfte des ersten Buches im Film untergebracht... bleibt also zu hoffen da kommt noch was nach

                  Da müssen die Leute dann aber auch ins Kino gehen... sonst kommt nichts nach. Aber das Werk ist so umfangreich, dass man da ggf. noch eine ganze Latte nachschießen kann. Die Saga geht ja über die Jahrhunderte (oder Tausende). Ich freu mich wie Hulle, auch wenn es nur das halbe Buch ist... aber der Background ist ja dermaßen komplex, dass man die Zeit einfach braucht, um alles verständlich zu erzählen. Ich bin gespannt.

                  "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                  Offline Elena Marcos

                  • a.k.a. Dirk
                  • Die Großen Alten
                    • Come on in ... hahahahahahahahahah
                      • Show all replies
                    Teil 2 muss - deswegen geht alle brav in Teil 1!

                    Ich muss sagen, ich war sehr zufrieden - Villeneuve hat es tatsächlich geschafft, die Komplexität dem Durschschnittszuschauer nahe zu bringen und das ohne vielen Erklärungen (worunter der Lynch-Film arg gelitten hat - durch Voiceovers etc). Die Nueverfilmung beschränkt sich auf das Wesentliche und lässt etwa den "Imperator" oder die "Navigatoren-Gilde" erst mal weg (spart man sich für den zweiten Teil auf). Dramaturgisch war vieles gut gelöst und nachvollziehbar. Auch die Optik fand ich hervorragend. Die Vorgaben der Bücher finden sich in der filmischen Umsetzung wieder (z.B. dass alles ohne Computer läuft, vieles noch mit Knöpfen und Kippschaltern etc. - resultiert aus dem Krieg gegen die Computer, was im Film natürlich keinen Platz fand). Design etwa der Onithopter usw. fand ich hervorragend. Auch dass man erstmalig die Sardaukar in Szene setzte, die Gefährlichkeit dieser Fanatiker, fand ich super. Die Harkonnen waren mir etwas zu glatt - die waren mir nicht hässlich genug. Doch die Schauspieler gingen allesamt in Ordung.
                    Die Entsättigung der farben viel mir vorallen in dem Caladan-Teil auf. Hier sieht der Wasser-Planet irgendwie wie Schottland aus (was die Dudelsackmusik wahrscheinlich noch förderte) - aber hier passte die Tristess. Mir wäre etwas mehr Wasser und Farbe lieber gewesen, aber man kann nicht alles haben. Dafür stehen die hellen Wüstenbilder im direkten Kontrast...
                    Den Cut am Ende hätte ich auch gewählt - das war wohl am sinnvollsten die Story zu trennen.
                    Die allgemeinen Negativen Kritiken: die unpassende Musik und zu wenig Action - konnte ich nicht nachvollziehen. Der Score von Zimmer ist stimmig (die Dudelscäcke reissen es etwas raus) und die Action war ebenfalls gut verteilt. In den zweieinhalb Stunden passierte echt genug - selbst Julia fand es keine Sekunde langweilig.
                    Hervorragend war auch das Pacing - kein Schnittgewitter, sondern nachvollziehbare Sequenzen, gerade wenn es um Action ging. Die CGIs passten sich ebenfalls ein (vorher gab es ein Bondtrailer mit CGI Auto... das war irgendwie erschreckend) und störten in diesem Kontex gar nicht. Sie waren dort eingesetzt, wo es nötig ist.

                    Nach den zweieinhalb Stunden wäre ich gerne sitzen geblieben und hätte gerne weitergesehen. Ich finde, dass hier eine würdevolle Umsetzung geschaffen wurde. Nicht perfekt, aber schon nah am Buch... Der Auftakt für ein tolles Epos, dem noch mindestens fünf Teile folgen müssten, um die Hauptstory abzuhandeln. Stoff für weitere Teile gibt es genügend. Aber hier hat sich das Kino rundum gelohnt. Mir hat das Kino wieder richtig Spaß gemacht ... und es gab einige Schlüsselszenen, wo ich etwas Pipi in den Augen hatte. Fazit: Geil - 9 von 10!

                    "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                    Offline Elena Marcos

                    • a.k.a. Dirk
                    • Die Großen Alten
                      • Come on in ... hahahahahahahahahah
                        • Show all replies
                      Das freut mich total.
                      Sehr cool, dass Euch der Film so gut gefallen hat.

                      Beim Bond Trailer war aber auch recht viel handgemachtes zu sehen, find ich. Sah ganz cool aus.

                      Aber "Dune" bringt das Einbauen von CGI auf ein neues Level, find ich. Bei keinem der Raumschiffe und Fahrzeuge könnte ich sagen, ob es Modell ist oder aus dem Computer kommt. Ich Wette, vieles ist CGI und man merkt es nicht. War bei Blade Runner 2047 auch schon so.

                      Ein paar kleine Kritikpunkte sind mir im Nachhinein noch gekommen. Z.B. dass die meisten Figuren ein bisschen emotionslos daherkommen. Nicht so schlimm wie bei Nolen, aber so richtig viele Schwankungen gibt es nicht, es fehlt ein bisschen an Menschlichkeit. Aber das Szenario wird sicherlich dafür verantwortlich sein sein, so erklärt sich das wahrscheinlich. Ausnahmen sind Paul und Jessica. Das muss ich nochmal unterstreichen, Rebecca Ferguson brilliert hier wirklich.

                      Das liegt auch an der Vorlage. Die Bene Gesserit unterdrücken Gefühle oder verbieten sie auch, die Harkonnen haben keine (außer Hass), Thufir Hawat ist ein menschlicher Computer (doch der hingegen drückt schon Gefühle aus)... es kommt immer auf die Figur an.

                      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                      Offline Elena Marcos

                      • a.k.a. Dirk
                      • Die Großen Alten
                        • Come on in ... hahahahahahahahahah
                          • Show all replies
                        Wer war denn ein menschlicher Computer im neuen Dune? Das muss ich verpasst haben.

                        Ja - das wird nur nie ausgesprochen. Thufir Hawat wusste genau die Solaris-Zahl, die die Harkonnen mit dem Spice verdienen aus dem Kopf.
                        In der Neuverfilmung ist das zwar alles drin, wird aber nie explizit erklärt, wie in der Lynch-Adaption.

                        "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                        Offline Elena Marcos

                        • a.k.a. Dirk
                        • Die Großen Alten
                          • Come on in ... hahahahahahahahahah
                            • Show all replies
                          Am Montag auch im Kino gewesen und obwohl ich wusste, dass Villeneuve hier eigentlich nur den ersten Teil vom Buch verfilmt hat, war ich trotzdem überrascht, bei der Titeleinblung "Part One" zu lesen! Nicht dass mich das stört, aber es wird sonst nirgends so deutlich erwähnt! In keinem Titel, auf keinem Plakat und in keinem Trailer. Ich hoffe, das hat keine negativen Konsequenzen... jedenfalls läuft er scheinbar ziemlich gut.

                          Ich habe mir am Sonntag vorher noch zum ersten Mal Lynch's Version angeschaut und das war typisch Lynch. :lol: Der Film ist echt schlecht gealtert, aber hat schon einiges zu bieten. Ich werde ihn sicherlich nochmals schauen sobald die Koch-VÖ draussen ist.

                          Villeneuve's Version ist hingegen wie erwartet. Er ist neben Nolan für mich wohl der letzte "Magier" unter den Regisseuren. Er schafft es auch hier mit Bildern, Tönen, Musik oder Gesprächen den Zauber, welchen Filme Anfangs vom 20 Jahrhundert noch verbreiten vermochten, einzufangen. Er lässt der Geschichte Zeit, kein Schnittgewitter, trotz Sci-Fi kein CGI-Overkill. Alles fügt sich homogen zusammen. Dazu der Score von Hans Zimmer, den ich ihm ohne es zu wissen, wohl nicht zugeschrieben hätte! Es passt alles gut, was er hier komponiert hat. Aber für mich ein eher untypischer Zimmer-Score.

                          Die 155 Minuten waren nie langweilig. Lynch hat sich zu Beginn des Filmes auch Zeit gelassen, das 3. Drittel hat er dann aber eher runtergerissen, was nicht zum Rest des Filmes passt. Oder vielleicht ist der TV-Cut besser ausgewogen, weiss ich noch nicht. Hier wird die Pace beibehalten und für mich wars definitiv nicht zu langsam erzählt. Wenn alle Regisseure solch umfangreichen Stories auch solche Zeit zum Entfalten gönnen würden, hätten wir massig Epen wie in den 50ern. Aber dafür auch wieder märchenhafte Erlebnisse! :love:

                          Meine Erwartungen waren so hoch, das konnte wohl niemand erreichen. :lol: Aber Dune kommt nahe ran. Weil es eben "nur" der erste Teil war, gebe ich auch noch ein endgültiges Fazit ab und vorerst mal die :9: Die Benotung könnte nach Teil 2 noch ändern.

                          Gut gefühlt... ging mir ähnlich.

                          "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"