uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
    • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
      • Show all replies
    dead man, der Dude und ich haben kurzfristig beschlossen hier noch einen Whisky Thread zu eröffnen. :D

    Hier kann gepflegt über unseren geliebten Tropfen diskutiert und philosophiert werden.
    Verkostungsnotitzen sind natürlich immer gerne gesehen,
    genauso wie Warnungen oder Empfehlungen diverser Abfüllungen.

    Außerdem alles weitere was mit dem Thema zu tun hat.

    Für alle die noch unerfahren in diesem Gebiet sind gibt es schon mal einen guten Wikipedia Artikel:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Whisky

    Sowie
    http://www.thewhiskystore.de/whisky_de.htm
    http://www.whisky.de


    Slainte mhath!
    Havoc.
    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


    Offline Havoc

    • Psyclepath
    • Die Großen Alten
      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
        • Show all replies
      Ich mache auch gleich mal den Anfang:

      Der Inhalt meiner Whisky Bar (Stand: 05.01.08)

      Ardbeg TEN
      Ardbeg Uigeadail
      Ardmore 1977 30 Jahre
      Auchentoshan Three Woods
      Blackstone 12 Jahre
      Blanton's Straight from the Barrel Bourbon 65,45 %Vol.
      Bowmore Enigma 12 Jahre
      Bushmills Caribean Rum Cask Finish 12 Jahre
      Cooley Irish Malt 4 Jahre
      Glenfarclas 15 Jahre
      Hattinger Vatted Malt 8 Jahre
      Lagavulin 16 Jahre
      Mortlach 1990 13 Jahre (Murray McDavid)
      Port Ellen 5th Annual Release 1979 25 Jahre (noch verschlossen)
      Springbank 100 Proof 10 Jahre
      Talisker 18 Jahre

      Gruß,
      Havoc.
      “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


      Offline Havoc

      • Psyclepath
      • Die Großen Alten
        • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
          • Show all replies
        Wie ist denn der BlueLabel und der GreenLabel vom Johnny W. :?:

        Na dann versuche ich doch gleich mal zu helfen. ;)

        Gleich vorneweg, den "Gold" kenne ich nicht.


        Also der Green Label von J. W. ist eher ein Pure Malt.
        Im Vergleich zum Red und Black kommen hier keine Grain Whiskys mehr zum Einsatz.
        (Grain =Weizen / Malt = gemälzte Gerste)
        Der Blend besteht nur aus Malt Whiskys. (Nach diversen Schätzungen so 15-jährige Malts)
        Hell bis goldene Farbe.
        Leicht rauchiger Geruch.
        Rauch und Torf auch im Geschmack aber mit etwas Frucht.

        Für die Preisklasse auf jeden Fall ein Versuch wert.



        Der Blue Label ist ein absoluter Spitzenblend.
        Einfach unglaublich lecker, aber für nen Blend auch sauteuer. (über 100€)
        Man erkennt hier sofort, dass die verwendeten Malts alle ein entsprechendes Alter haben (angeblich bis 40-50 jährige) und
        eine schöne Reife haben.
        Da ich hiervon bisher nur mal ein Glas gekostet habe wird es schwierig mit der Beschreibung.
        Versuche es aber trotzdem.
        Vom Geruch her ähnlich wie seine jüngeren Verwandten.
        Geschmacklich sehr elegant man merkt das Alter.
        Abgang war schön wärmend und lang. (soweit ich mich erinnere)

        Empfehlung ist schwierig, da er für nen Blend der doch noch Grain Whisky enthält eigentlich zu teuer ist.

        Gruß,
        Havoc.
        “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


        Offline Havoc

        • Psyclepath
        • Die Großen Alten
          • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
            • Show all replies
          Ich hab ne Beziehung zu dem "Jura" Whisky ... nach der damaligen Wanderung haben wir an dem einzigen Hotel der Insel campiert... und dahinter steht natürlich die einzige Brennerei der Insel... tja - was hab ich mir wohl aus Schottland mitgebracht ? Leider hat der hier im Regal nicht lange gehalten... leckeres Tröpfchen...

          Was für eine Abfüllung war das denn, wenn ich fragen darf?
          Ich hatte mal einen Isle of Jura 10 Jahre.
          Der war nicht schlecht, aber auch nicht so überzeugend, dass ich weitere probiert habe.
          Bin aber für Empfehlungen offen.

          Gruß,
          Havoc.
          “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


          Offline Havoc

          • Psyclepath
          • Die Großen Alten
            • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
              • Show all replies
            Bisher habe ich immer sofort was nachgespült :uglylol:
            Er hat Jehova gesagt!!!! :D

            Mittlerweile ists wieder abgeflaut muss ich sagen...gerade ist dunkler Rum im kommen ;)
            Ist auch nicht schlecht. Aber leider kein Vergleich. ;)

            Gruß,
            Havoc.
            “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


            Offline Havoc

            • Psyclepath
            • Die Großen Alten
              • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                • Show all replies
              Die Familie TC scheint grundsätzlich einen guten Geschmack zu besitzen.  ;)

              Gruß,
              Havoc.
              “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


              Offline Havoc

              • Psyclepath
              • Die Großen Alten
                • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                  • Show all replies
                Ich hatte mal einen "Loch ???", da war die Flasche auch nicht billig und der hat sehr gemundet.

                Da fällt mir nur:
                Royal Lochnagar -> ok
                Lochside -> teuer
                Loch Lomond -> pfui Teufel

                ein.

                Gruß,
                Havoc.
                “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                Offline Havoc

                • Psyclepath
                • Die Großen Alten
                  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                    • Show all replies
                  Loch Lomond -> pfui Teufel
                  halt nen lowland scotch. das single malt destilieren sollten sie besser den highlandern und den inseln überlassen :)
                  Es gibt sehr gute Lowlands (Auchentoshan, Rosebank)

                  Der Loch Lomond der letztes Jahr in ein paar Supermärkten aufgetaucht ist, spottet jeder Beschreibung. (blaues Etikett)
                  Da kann man gleich Farbverdünner trinken. Der ist nicht mal zum mischen mit Cola zu gebrauchen.
                  Dieser chemische Verdünner Geschmack dringt immer durch.
                  Habe die Flasche in den Ausguss geleert.

                  Dazu gibt es jetzt auch einen 21-jährigen.
                  Da dieser "21-jährige" für unter 40€ zu haben ist, habe ich auch hier meine Vorbehalte ohne ihn probiert zu haben.

                  Die früheren Abfüllungen und die unter anderen Namen ( "Old Roshdu" oder ähnlich) sollen besser sein.

                  Gruß,
                  Havoc.
                  “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                  Offline Havoc

                  • Psyclepath
                  • Die Großen Alten
                    • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                      • Show all replies
                    1980er

                    Am besten noch mit etwas Torf / Rauch so wie ich dich einschätze....

                    Talisker 25 Jahre Annual Release 2005 (1980er)  (Das könnte ein Tip sein. Cask Strength.)

                    Glenfarclas Christmas Malt 1980 Port Pipes Selection (Torf in Spuren, eher süßlich, dafür noch unter 100€ zu haben)

                    Glenfarclas 1980 27 Jahre The Family Casks (wenn du zuviel Geld hast.  ;) Die Family Cask Reihe ist spitze aber sauteuer. ca. 260€ )

                    Director' s Tactical 1980 25 Jahre Old Malt Cask Douglas Laing
                    (Eine unabhängige Abfüllung von Douglas Laing von der Insel Skye. Der Name ist nicht offiziell genannt, aber da es auf Skye nur
                    eine Destillerie gibt, wird es sich auch hier um einen Talisker handeln.  ;)  Alle "Tacticals" waren bisher Taliskers. ca. 120€)

                    Talisker 1980 25 Jahre Director' s Tactical Douglas Laing
                    (siehe oben)

                    Highland Park 1980 25 Jahre Single Cask No. 7363
                    (auch nen Tip, aber halt wieder sehr teuer.)



                    alternativ mal bei den üblichen Verdächtigen
                    www.thewhiskystore.de  (schon selbst bestellt. alles super!)
                    www.thewhiskytrader.de (fahr ich häufiger vorbei und schlender durch die wunderbaren Regalreihen. Und steh dann wieder mit neuen Flaschen an der Kasse.  ;) )
                    www.scoma.de (soll gut sein, aber noch keine Erfahrung.)

                    die Suchfunktionen nach 1980er bemühen.

                    Gruß,
                    Havoc.
                    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                    Offline Havoc

                    • Psyclepath
                    • Die Großen Alten
                      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                        • Show all replies
                      selber gesucht (und gefunden) hab ich schon ein paar, aber ich wollte deine empfehlungen hören :) ich werde sie dann bei mir in die engere wahl nehmen. ich danke dir :)

                      Zu Talisker muss ich sagen, dass ich da noch nie einen Schlechten hatte.
                      Die waren alle sehr gut bis herausragend.
                      Schon die 10-jährige Standard Abfüllung ist ein super Malt.

                      Mein Favorit ist jedoch der 18-jährige.
                      Der ist insgesamt einfach komplexer als der 10er und ein wenig abgrundeter.
                      Er ist nicht so stürmisch im Antritt wie der 10er, hat aber trotzdem ordentlich Power im Geschmack und ist keinesfalls weichgespült.
                      Pfeffrig und salzig mit Rauch und Torf.
                      Sehr schöner, warmer, langer, eleganter Abgang.

                      Gruß,
                      Havoc.
                      “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                      Offline Havoc

                      • Psyclepath
                      • Die Großen Alten
                        • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                          • Show all replies
                        Für mich ist der 12-jährige so eine zweischneidige Sache.

                        Für Personen die sich zum ersten Mal an Single Malts herantrauen ist er perfekt.
                        Er überfordert niemanden und ist auch im ganzen Verhalten (Geruch, Geschmack und Abgang) sehr gefällig.
                        Auch mir hat er beim Einstieg in die Single Malt Welt sehr gefallen.

                        Heute jedoch empfinde ich ihn ein klein wenig als "charakterlos" und "flutschig".
                        Er will halt irgendwie jedem gefallen und das ist auch seine Besonderheit. Mir fehlen heute aber irgendwie ein paar "Ecken und Kanten"
                        Etwas was ihn ausmacht. Das ist aber eine persönliche Meinung.

                        Ich würde eher zum 15er raten. ;)
                        Das ist auch ein super leckeres Tröpfchen.


                        Für unter 50€ gibt es schon eine ganze Menge zu entdecken:

                        Aberlour 10
                        Ardmore
                        Ardbeg 10 ( :biggrin:   :syda:)
                        Balvenie Double Wood 12
                        Cragganmore 12 (  :) )
                        Caol Ila
                        Dalwhinnie 15
                        Glenlivet
                        Glenkinichie
                        Glendronach
                        Glenfiddich 15 + 18 (  :) )
                        Macallen Sherryfass (Nicht den Fine Oak!!!)
                        Talisker 10 ( :biggrin:   :syda:)
                        Laphroaig 10
                        [...]

                        Gruß,
                        Havoc.
                        “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                        Offline Havoc

                        • Psyclepath
                        • Die Großen Alten
                          • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                            • Show all replies
                          Vom Ardmore hab ich schon gehört, was sollen der Kosten?

                          Neuerdings gibt es wieder eine Original-Abfüllung (30-40€).
                          Von Signatory (Un-Chillfiltered Serie) und von Douglas Laing (McGibbons Provenance Serie)
                          gibt es unabhängige Abfüllungen um die 40€

                          Gruß,
                          Havoc.
                          “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                          Offline Havoc

                          • Psyclepath
                          • Die Großen Alten
                            • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                              • Show all replies
                            Ich sitze wieder rum, durchstöbere wieder die Seiten der Whisky-Händler und ich lande mal wieder beim Lord. :neutral:

                            Der "Lord"? fragen jetzt bestimmt manche.

                            Das ist ein Ardbeg "Lord of the Isles" der mich schon lange beschäftigt.


                            Seit Ewigkeiten schwirrt dieser Tropfen schon schon in meinem Gedächtnis herum.
                            Und ich will ihn mir schon lange kaufen.
                            Doch schon immer hält mich der Preis zurück. Und der gute Tropfen wird immer teurer. :neutral:

                            Jetzt ist wieder so ein Zeitpunkt gekommen wo ich wieder mit mir hadere.
                            Kaufen oder Vergessen? Ein dreistelliger EUR Betrag ist nun mal kein Pappenstiel.
                            Vor allem wenn die psychologisch wichtige führende 1 in dem Betrag fehlt.


                            Ja so sitze ich hier und überlege.............. ja oder nein.......ja oder nein........

                            “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                            Offline Havoc

                            • Psyclepath
                            • Die Großen Alten
                              • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                • Show all replies
                              Für den Preis ist der Dew durchaus ordentlich. Da kann man nicht meckern.
                              Nur geschmacklich liegt er mir überhaupt nicht. Viel zu weich.
                              Meine Freundin hingegen findet ihn recht lecker.
                              “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                              Offline Havoc

                              • Psyclepath
                              • Die Großen Alten
                                • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                  • Show all replies
                                Bei mir hat sich jetzt noch eine Flasche
                                Lagavulin 16 Destillers Edition (Pedro Ximenez) 1991
                                in den Schrank geschlichen...  :D



                                Die klassisch stark rauchig/torfige Note des Lagavulin wird hier durch
                                eine ordentliche Sherry Süße bereichert, ohne jedoch den Charakter des Lagavulins zu beeinträchtigen.
                                (Lagerung ausschließlich in Pedro Ximenez Sherry Fässern)

                                Sehr interessanter Geschmack.  :biggrin:
                                “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                Offline Havoc

                                • Psyclepath
                                • Die Großen Alten
                                  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                    • Show all replies
                                  Mal noch ne Frage von mir, war gestern nämlich wieder in der Alk-Abteilung um mir nen BlackLabel & nen 43er fürs Wochenende zu besorgen. Da ist mir wieder aufgefallen, dass der JackDaniels ja im Grunde sautauer ist, ein Alter auf den Flaschen aber net draufsteht. JimBeam ist deutlich billiger. Was ist denn der Unterschied beider?

                                   :biggrin:  OK wo fangen wir an......

                                  Also vom Alter kann man nicht unbedingt auf den Preis schließen.

                                  Der "klassische" Jim (4 Jahre, weißes Label) ist ein Kentucky Bourbon
                                  Ein Burbon muss zu mindestens 51% aus Mais hergestellt werden. (durchschnittlich eher 65-75%)
                                  Weiterhin muss ein Bourbon mindestens 2 Jahre (gesetzlich geregelt) in frischen, innen angekohlten Weißeichenfässer gelagert werden.

                                  Der "klassische" Jack (schwarzes Lable) ist ein Tennessee Whiskey
                                  Ein Tennessee Whiskey (der aus Tennessee stammt  ;)  ) muss zu mindestens 51% aus Mais und mindestens 20% aus Roggen, Gerste oder Weizen hergestellt werden.
                                  Vor der Fasslagerung muss ein Tennessee Whisky durch (aus Zucker-Ahorn hergestellter) Holzkohle gefiltert werden.
                                  Im Fach-Chinesisch "Charcoal mellowing" genannt.
                                  Eine Mindest-Lagerung ist nicht vorgeschrieben.
                                  (Also nix mit den schachspielenden Opas aus der Werbung  :D  )


                                  Meiner meinung nach ist der "jack" nur durch cleveres Marketing teurer.  ;)
                                  “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                  Offline Havoc

                                  • Psyclepath
                                  • Die Großen Alten
                                    • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                      • Show all replies
                                    Der Standard 16 Jahre Lagavulin ist schon ein sehr rauchiger/torflastiger Whisky.

                                    Die Destillers Edition ist eigentlich ähnlich, nur durch die Lagerung in den PX Sherry Fässern
                                    mit einer zusätzlichen süßen Note.
                                    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                    Offline Havoc

                                    • Psyclepath
                                    • Die Großen Alten
                                      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                        • Show all replies
                                      Ahja, wirklich interessant. Ich wollte schon immer mal diesen "kultigen" JackDaniels probieren, hab ihn noch nie getrunken. Da er aber so teuer ist wie der BlackLabel und ich den fürs we gerne kaufe da er mir gut gefällt (und ich damit die wenigsten Abstürze habe) fällt es mir irgendwie schwer mal zu einer anderen Mainstreamalternative zu greifen. Das nächste mal vllt...

                                      Naja der Jack ist ja auch kein "Malt" (hergestellt aus 100% gemälzter Gerste)
                                      Auch der Blacklabel ist kein 100% Malt, da zur Berstellung dieses Blends auch Grain Whiskys (aus ungemälztem Getreide) herangezogen werden dürfen.
                                      “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                      Offline Havoc

                                      • Psyclepath
                                      • Die Großen Alten
                                        • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                          • Show all replies
                                        Also wenn ich (und eigentlich alle in meinem Bekanntenkreis, die sich für das Wasser des Lebens interessieren) von Black Label spreche, dann meine ich damit ausschliesslich Johnnie Walker. Ich war zu Anfang ganz schön verwirrt, wo es hier dann doch nur um Fusel ging :p

                                        Ich habe das jetzt auch so verstanden, dass Ash normalerweise immer Johnny Walker Black Label kauft.
                                        Sich nun aber auch für den Jim Beam und den Jack Daniels interessiert hat.
                                        Es ging also nur um Alkohol.  :D

                                        Nicht um einen göttlichen Tropfen. :D

                                        Wollte ihn jetzt aber auch nicht gleich vergraulen.  :D  8)
                                        « Letzte Änderung: 21. Februar 2008, 15:03:41 von Havoc »
                                        “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                        Offline Havoc

                                        • Psyclepath
                                        • Die Großen Alten
                                          • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                            • Show all replies
                                           :confused:

                                          Ich dachte immer Glenfiddich schreibt auf jeden 12-jährigen "Special Reserve" drauf.
                                          Das ist eigentlich der Standard.

                                          Sonst gibt es in dem Alter doch nur noch den Caoran Reserve (rauchig)
                                          und den Toasted Oak (kenn ich nicht.)

                                          Müsst ich mich jetzt selbst mal schlau machen ob es einen 12er ohne "Special Reserve" gibt.

                                          “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                          Offline Havoc

                                          • Psyclepath
                                          • Die Großen Alten
                                            • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                              • Show all replies
                                            Entweder bestelle ich meine Whiskys bei
                                            www.thewhiskystore.de

                                            oder fahre im Ladengeschäft von
                                            www.thewhiskytrader.de vorbei(liegt in der näheren Umgebung)

                                            Manchmal auch hier und da in einem kleineren Lädchen hier in der Umgebung.
                                            So ein bißchen Fachsimpelei im Laden gehört einfach dazu. :D
                                            “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                            Offline Havoc

                                            • Psyclepath
                                            • Die Großen Alten
                                              • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                                • Show all replies
                                              So richtig viele Brennereien in Familienbesitz gibt es doch gar nicht mehr. Leider.
                                              Bruichladdich gehört doch jetzt dem Jim McEwan, oder?

                                              Sonst gibt es noch Eradour (gehört jetzt zu dem unabhägigen Abfüller Signatory)

                                              Springbank
                                              Glenfarclas

                                              Sonst gibt es kaum noch bekannte Namen die nicht zu irgendeinem Konzern gehören.

                                              Edit:
                                              Halt! Tobermory gehört noch keinem Konzern.
                                              « Letzte Änderung: 23. Februar 2008, 11:29:24 von Havoc »
                                              “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                              Offline Havoc

                                              • Psyclepath
                                              • Die Großen Alten
                                                • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                                  • Show all replies
                                                Einerseits finde ich es gut, dass er Bruichladdich weiterführt.
                                                Er hat sehr viel Erfahrung und Ahnung vom Geschäft.
                                                Schön, das Bruichladdich so weiter existieren kann und auch gute und interessante Whiskys produziert.

                                                Andererseit experimentiert er mit Bruichladdich nach meinem Geschmack etwas viel rum.
                                                Die xte Links Golfplatz Sammlerdose, die "was weiß ich" wievielte kurze Sonderabfüllung von dies und das.
                                                Dann hat er jetzt ja auch Port Charlotte wieder "eröffnet".
                                                Da gibt es jetzt einen extrem stark getorften Whisky (PC5) der eigentlich viel zu jung ist (~3 Jahre)
                                                und sehr ungestüm im Geschmack ist. Das ansich ist ja nicht schlimm, aber auch der wird jetzt andauernd in verschiedenen,
                                                wechselnden Verpackungen auf den Markt geworfen und mit recht teuren Preisen (ca. 80€) verscherbelt.

                                                Mein Problem mit den "Laddies" ist in der letzten Zeit, dass ich durch das Produktangebot und dessen Masse nicht mehr durchblicke.
                                                Welche "Laddies" unterscheiden sich jetzt wirklich und welche sind die gleichen nur mit unterschiedlichen Verpackungen/Namen.


                                                Trotzdem gut, dass es noch die "bekannten Laddies" gibt. ;) 
                                                “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                                Offline Havoc

                                                • Psyclepath
                                                • Die Großen Alten
                                                  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                                    • Show all replies
                                                  So, da der Gunther ja so lieb war und mir eine Flasche "Uberach Single Cask" Malt Whisky aus dem Elsass mitgebracht hat,
                                                  werde ich hierzu natürlich auch mein Fazit hinterlassen.  :D

                                                  Habe den Whisky am Donnerstag Abend mal verköstigt.



                                                  Uberach Single Cask, 43,8 % (Fassnummer und Flaschennummer folgen....)

                                                  Farbe:
                                                  Dunkles Gold mit Rottönen trifft es wohl am Besten.

                                                  Verhalten am Glasrand:
                                                  ein wenig ölig, läuft aber recht schnell wieder zurück.

                                                  Nase:
                                                  angenehm mit sehr viel Süße

                                                  Mund:
                                                  Nach dem ersten Kontakt spritzig frisch, dann folgt eine kräftige hervorstechende Süße, die jedoch nicht aufdringlich wirkt.
                                                  Erinnert stark an einen süßen Wein / Portwein mit ein wenig rauchigen Anteilen

                                                  Abgang:
                                                  wärmender, mittellanger Abgang mit jetzt verstärkt hinzutretenden Rauchspuren, aber die Süße dominiert.


                                                  Fazit:
                                                  Vor allem für Weinliebhaber, die sich ein wenig in der Whiskywelt tummeln möchten dürfte das hier ein wirklicher Geheimtip sein.
                                                  Man schmeckt den Whisky, aber seine Lagerung in süßen Weinfässern (Banylus Fässer nach meiner Recherche) geben ihm eine eigene, weinlastige Note.
                                                  Erstaunlich ist jedoch die geschmackliche Reife des Destillats. Dafür, dass er nur die gesetzlich geforderten 3 Jahre im Fass lag,
                                                  wirkt er kaum sprittig oder ungestüm, wie man es von einigen jungen Vertretern der Malt Whiskys gewohnt ist.

                                                  Ich werde den Tropfen bei passender Gelegenheit mal einem Weinliebhaber vorsetzen.
                                                  “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                                  Offline Havoc

                                                  • Psyclepath
                                                  • Die Großen Alten
                                                    • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                                      • Show all replies
                                                    Alex, hattest eigentlich schon mal einen deutschen Single Malt probiert? Werd unbeidngt mal schaun, ob ich nicht noch was besorgen kann, wäre echt gespannt drauf.

                                                    Habe bisher noch keinen deutschen Malt probiert.
                                                    Da gab es nie so richtig viele und die auch immer nur in sehr kleinen Auflagen.

                                                    Die japanischen Malts von Nikka oder Suntory würde mich ja auch mal reizen.  ;)
                                                    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”