Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread  (Gelesen 43984 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« am: 08. Januar 2008, 14:07:52 »
Also bei mir steht momentan nur der Johnnie Walker Black Label im Regal. Die halten bei mir aber auch nicht ewig und Kohle mäßig ist das halt so ne Sache. Denke in nächster Zeit wird der ein oder andere dazukommen, würde aber ungern mehr als 50 ausgeben pro Flasche.

Weiß jemand ob der Glenfiddich (12 Jahre) was taugt?

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #1 am: 08. Januar 2008, 17:05:17 »
Vom Ardmore hab ich schon gehört, was sollen der Kosten?

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #2 am: 11. Februar 2008, 23:32:12 »
wg. Kohlemangel hab ich mir neulich den Tullamore Dew zugelegt. Für 15 Euro ist der durchaus ok.

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #3 am: 22. Februar 2008, 19:25:23 »
@Ash
du hast noch nie Jackie getrunken? Das trinkt bei uns in der Kneipe jeder zweite. Ist aber genau wie Jim Beam nix für mich.

Hab mir jetzt endlich mal den Glenfiddich Special Reserve (12Jahre) geholt.

Wie ist der geschmacklich im Unterschied zum "Standard" 12 jährigen Glenfiddich?

Der Preis ist ja der gleiche, komischerweise. Der Special Reserve müsste doch teurer sein, weil auch, wenn auch minimal, vom 15 + 18-jährigem mit drin steckt oder?

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #4 am: 23. Februar 2008, 00:07:35 »
oh, achso..vielleicht hab ichs dann beim Standard überlesen. Auf jeden Fall ist bei meinem jetzt die Schachtel außenrum in Schwarz mit Aufschrift im Gegensatz zum Standard den ich überall gesehen hab. Hab aber auch nich so genau hingeschaut, werd demnächst mal schauen

Was hat denn der Lagavulin gekostet?

Wo kauft ihr eigentlich die Malts?

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #5 am: 23. Februar 2008, 00:28:46 »
Ich hab meine fast alle direkt bei den Destillerien geholt, wir machen da immer ne Scotch-Rundfahrt, wenn wir da sind. Oder ich lass sie mir von nem Kumpel aus Schottland mitbringen. Nur den Bruichladdich hab ich hier beim Globus geholt, wobei man grad den direkt bei der Destillerie holen sollte.

welchen Vorteil hat es die dirket bei der Destillerie zu holen? Machts preislich ein Unterschied?

Wie oft bist du denn in Schottland ?  :shock:

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #6 am: 23. Februar 2008, 11:21:58 »
Es macht keinen soo großen Unterschied Preislich, aber bei den kleinen privaten Destillerien oder die in Familienbesitz, da kommt es halt direkt denen zugute und eben nicht den Händler entlang der Vertriebskette. Das macht für die warscheinlich den Bock auch net fett, aber ich fühl mich dann irgendwie besser, wenn ich glauben kann sie unterstützt zu haben :) Und ausserdem ist der Bezug dann ein ganz anderer. Ne Flasche nach einem Destillerierundgang und einer Verkostung mitzunehmen hat einfach ne andere Bedeutung, als wenn man es einfach so beim Aldi in den Wagen legt.

Also nach Schottland fahren wir seit etwa 9 Jahren jedes Jahr Mai. Dieses Jahr werden sie wohl ohne mich fahren :( Eine Fahrt an Schottlands Nordküste oder die versteckten Wasserfälle und Sumpflandschaften in den Highlands sind einfach eines der wunderfollsten Sachen, die ich gesehen hab. Im übrigen sind die Highlands fast übers ganze Jahr über rot und nicht mossbewachsen grün, wie die meisten glauben ;) Grün sind die im Grunde nur zu Frühjahr, wenn der Schnee abtaut. Das leigt am hohen Eisengehalt im Gestein, der sogar kleinere Seen rot färbt.

Hast ja dann zurecht nen gutes Gefühl wenn dus direkt beim Hersteller holst. Wenns jeder so machen würd, hätten wahrscheinlich nen anderen Umsatz/ Gewinnspanne. Und das man erst richtig heiß drauf wird wenn man den ganzen Vorgang sieht und anschließend noch verkosten kann ist auch verständlich.

Schottland würde mich auch mal reizen, aber Kohle technisch ist bei mir dieses Jahr wohl nicht mehr drin.

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #7 am: 10. April 2008, 09:29:03 »
bei mir is grad Whiskey Pause (hab mir nen Absinth geholt  :D  )

Hab aber neulich mal nen 12jährigen Belvenie probiert, der gemundet hat. Allerdings war mir das Aroma schon etwas zu viel. Der Geschmack ist mMn zu intensiv und kräftig, was man auch beim Abgang merkt, deshalb ist er on the rocks wohl empfehlenswerter

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #8 am: 10. April 2008, 09:38:22 »
Hab zum Geburtstag übrigens 1x Bushmills und 2x Glenfiddich geschenkt bekommen  ;)

viel Spaß damit und übertreibs nich  ;)

bei mir is grad Whiskey Pause (hab mir nen Absinth geholt  :D  )

Hab aber neulich mal nen 12jährigen Belvenie probiert, der gemundet hat. Allerdings war mir das Aroma schon etwas zu viel. Der Geschmack ist mMn zu intensiv und kräftig, was man auch beim Abgang merkt, deshalb ist er on the rocks wohl empfehlenswerter

Als Eis geht für mich garnicht - Oder wie LL Cool J schon in Drei Engel für Charlie sagte: "Ohne Eis, ohne alles".
In der Regel trinke ich Ihn pur wobei ich in der letzten Zeit damit rumexperimentiere das Glas vorher mit warmem Wasser auszuspülen. Gerade beim Laphroiag entsehen da total neue Geschmacksnuancen.

Für mich eigentlich auch nicht, aber der Belvenie hat so ein starkes Aroma das es mir doch schon etwas zu viel, da ist Eis doch die beste Lösung es etwas zu entschärfen

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #9 am: 19. April 2008, 14:52:07 »
Tut mir leid, aber ich habe jetzt einfach Lust auf einen Glenkinchie :biggrin:

Mich lachen auch gerade ein paar Flaschen aus meinem Schrank an.... :D
Vor allem meine "Sammelflasche". 8)
Die wird aber erst gekostet, wenn sie voll ist.

Aber so einen Talisker....... ;)

Sammelflasche die erst gekostet wird wenn sie voll ist?????

Wasn das?

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #10 am: 20. April 2008, 11:32:39 »
Sammelflasche die erst gekostet wird wenn sie voll ist?????

Wasn das?

Das ist eine große 1 Liter Flasche (ehemals Ardbeg TEN)
Von jedem neuen Whisky der mal in meinen Schrank wandert, werden 5cl in diese Flasche gefüllt.
An der Flasch hängt ein Zettel, auf dem die Ingredienzen genau notiert werden.
Menge, Name, Alter, Alkoholgehalt.

Wenn sie Voll ist, ist dies mein eigens komponierter "Alex' Secial Vatted Malt"

Werde dann noch ein Durchschnittsalter und einen durchschnittlichen Alkoholgehalt anhand meiner Liste ausrechnen
und dann auf die Flache schreiben.

Aber noch ist sie ja nicht voll....

aha...hört sich ja interessant an

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #11 am: 13. Juni 2008, 12:47:35 »
Hab mir mal nen 10 jährigen Laphoraig zugelegt...leckeres Tröpfchen

Offline dead man

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 4.909
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Re: uisge beatha (Wasser des Lebens) - Der Whisky Thread
« Antwort #12 am: 28. November 2008, 21:56:56 »
hab mir vor paar Tagen mal nen 12 jährigen Ballantines Gold geholt. Zwar schon ziemlich süß, aber hat gemundet, Preis ist durchaus ok... 14,50 für 0,4375 oder so

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.05 Sekunden mit 29 Abfragen.