Keine Indizierung ab 04/03???

Gast · 11 · 1197

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anonymous

  • Gast
Also wenn ich diesen Beitrag richtig verstanden habe gibt es ab April 2003 keine indizierung mehr, heißt es dann auch das es Filme die es hier bisher net gab auch endlich geben wird? Oder habe ich den Bericht falsch verstanden? Kann mir da wer weiterhelfen?

Hier mal der Bericht
http://ofdb.persephone.net-build.de/view.php?page=newsbeitrag&nid=232


Offline Seth Gecko

  • Die Großen Alten
      • Show only replies by Seth Gecko
    Beschlagnahmte Filme bleiben leider beschlaghnamt. Dies ist ja unabhängig von der Indizierung.


    Offline Bloodsurfer

    • diagonally parked in a parallel universe...
    • Administrator
    • *****
      • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
        • Show only replies by Bloodsurfer
      Wenn ich das richtig verstehe, bleiben alle Indizeirungen bestehen. Nur die Filme, welche die neue Freigabe bekommen, welche das ab18 ersetzt, können nicht mehr indiziert werden. Aber ungeprüfte Filme gibt es nach wie vor, und für die gelten die selben Maßnahmen wie früher auch...
      Also nicht wirklich eine Verbesserung...


      Anonymous

      • Gast



      Hab mir das gerade noch mal durch gelesen,wär weiß ,vielleicht ist es ja auch ein April Schwerz so am 1.4.??? ;)



      Anonymous

      • Gast
      Hallo!

      Das ist IMHO kein Aprilscherz und wird uns in diesem Jahr erwarten.
      "Bloodsurfer" hat das Ganze allerdings schon sehr treffend erklärt. Alle Filme, die bisher indiziert sind, bleiben es auch. Desweiteren können sämtliche Filme ohne Prüfung, mit JK o.ä. weiterhin indiziert werden. Lediglich Filme, die von der FSK die Kennzeichnung "Keine Jugendfreigabe" erhalten, was quasi das alte "FSK 18" ersetzen soll, können nicht mehr indiziert werden.
      Das mag sich zwar auf den ersten Blick wie eine Verbesserung anhören, ist aber wenn man genauer hinsieht eindeutig eine Verschlechterung.
      Diese Freigabe wird nämlich schwerer zu erzielen sein als ein FSK 18, das heißt, ettlichen Filmen, die jetzt geradeso ab 18 freigegeben werden, wird diese Kennzeichnung verweigert werden, weshalb die großen Majors, die auf eine "weiße Weste" bzw. ein sauberes Image wert legen, zur Schere greifen werden, um den Film so zu entschärfen, dass die FSK ihn mit "Keine Jugendfreigabe" belegt.
      Tja, bald können wir wirklich nur noch Micky Maus und Teletubbies gucken...


      Anonymous

      • Gast

      Zitat von: "machina666"
      Tja, bald können wir wirklich nur noch Micky Maus und Teletubbies gucken...


      Für die Teletubbies würde ich schon heute keine Jugendfreigabe erteilen...

      Aber machina666 hat recht: es ziehen dunkle Wolken am Horizont heran: Ich denke auch, dass viele Filme die heute ab 16 sind, dass neue "Keine Jugendfreigabe" bekommen werden. Die Prüfungsgremien können doch viel einfacher behaupten, dass der Film für Jugendliche nicht geeignet ist. Aber da ich über 18 bin, betrifft mich das nicht. Es könnte auch sein Gutes haben: Vielleicht muss ich dann in ZUkunft nicht mehr semi-blutige Filme wie Resident Evil im Kino sehen. Der Film wurde ja so gestutzt, dass er gerade noch die 16 bekommt. Als 18er wäre mir der Film natürlich lieber gewesen. Entweder ganz oder garnicht!
      www.akhorrorfilm.de - Das wissenschaftliche Portal zum Horrorfilm