Jerome Bixby's "The Man from Earth"

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline skfreak

  • Serienfreak
  • Die Großen Alten
      • Show only replies by skfreak


    Trailer:

    WEB:   http://manfromearth.com/
    IMDB:  http://www.imdb.com/title/tt0756683/                          (Rating: 8.1/10 bei 19,799 votes)
    OFDB: http://www.ofdb.de/film/138827,The-Man-from-Earth   (Rating:  8.03 bei 35 Votes)
    WIKI:    http://en.wikipedia.org/wiki/The_Man_from_Earth

    Cast & Crew:
    Regie: Richard Schenkman
    Drehbuch: Jerome Bixby (u.a. Twilight Zone und Star Trek TOS)

    David Lee Smith    ...    John Oldman
    Tony Todd                 ...    Dan
    John Billingsley            ...    Harry
    Ellen Crawford            ...    Edith
    Annika Peterson    ...    Sandy
    William Katt            ...    Art
    Alexis Thorpe            ...    Linda Murphy
    Richard Riehle            ...    Dr. Will Gruber

    Über den Film
    Professor John Oldman verlässt nach 10 Jahren seinen Job und zieht um. Freunde und Kollegen kommen um Ihm beim Packen zu helfen, Abschied zu nehmen und ein letztes Gläschen zu trinken.
    Beim gemütlichen Beisammensein und Bestaunen der Antiquitäten von John beginnt eine Debatte, in deren Verlauf John beginnt seinen Freunden eine Geschichte zu erzählen: Er lebt bereits seit 14.000 Jahren und wandelt (scheinbar) unsterblich auf Erden. Daher zieht er jede Dekade umzuziehen, damit keiner merkt, das er nicht altert.
    Zu Beginn lassen sich die Freunde  auf die Geschichte ein, da Sie John am Anfang nicht ernst nehmen - doch im Laufe des Tages spitzt sich die Situation zu.
    Ist John's Geschichte Blasphemie oder die Wahrheit? Lebt er wirklich seit 14.000 Jahren unter uns....

    Kritik
    Beim ersten Schauen wusste ich nicht, was mich erwartet - und war am Ende total Baff.
    Beim zweiten Schauen des Filmes ist meine Begeisterung ungebrochen - "Man from Earth" ist Sci-Fi, wie Sie sein sollte.
    Ein - sicherlich ungewöhnlicher - kammerspielartiger kleiner Film mit einer wunderbaren Besetzung.
    Die Story an sich ist schon genial. Stimmt John's Geschichte? Ist er wirklich unsterblich und hat alle Zeiten erlebt? Gibt es mehr wie Ihn?

    Zur DVD
    Die deutsche Scheibe erscheint Februar 2009 - ich habe die englische DVD von Anchor Bay.
    Bildtechnisch ist die Scheibe leider sehr mau - was aber auch am geringen Budget ($ 200.000) gelegen haben mag - dennoch hätte der Film eine bessere Bildqualität verdient. Gerade bei dunklen Flächen fällt die "Klötzchen"-Bildung sehr auf.
    Der Sound liegt in Dolby 2.0 oder 5.1 vor - dafür gibt es aber leider keine Subs.
    An Extras gibt es 2 AKs sowie ein kleines aber interessantes Making-Of.

    Last but not least...
    ...ist der Film auf jeden Fall für Trekkies interessant - immerhin hat Jerome Bixby vier TOS-Episoden geschrieben - und vier der Hauptdarsteller waren schon einmal in einer oder mehreren Trek-Serien zu sehen.



    « Letzte Änderung: 20. Januar 2009, 09:02:14 von skfreak »


    Offline Ash

    • der Werbe-Bot
    • Die Großen Alten
      • Tod durch SnuSnu
        • Show only replies by Ash
      Ach hat schon Jemand ne Review davon gemacht, schön schön.

      Also ich kann skfreak nur zustimmen. Der Film ist ein echtes Brett und das obwohl dieses Kammerspiel fast nicht mehr ist als eine reine Talk-Runde auf Sesseln. Und dennoch ist der Film keine Sekunde spannungslos.
       :arrow: 7,5/10


      Offline Max_Cherry

      • Die Großen Alten
          • Show only replies by Max_Cherry
        The Man from Earth
        Ein wirklich cooles Experiment. Dieser Film spielt im Grunde nur in einem Zimmer, nähmlich der Wohnung des Lehrers John Oldman, der nach 10 Jahren weiterziehen möchte. Zur Verabschiedung finden sich seine Kollegen und Freunde bei ihm ein um eine kleine Party zu feiern.
        Durch verschiedene Anreize beginnt John eine unfassbare Geschichte zu erzählen, denn er sei bereits 14.000 Jahre alt und zieht alle 10 Jahre weiter, weil die Leute merken, dass er nicht altert.
        Das ist die Ausgangssituation für einen wirklich unterhaltsamen Film, denn die Geschichten von John und die daran anknüpfenden Diskussionen sind einfach sehr spannend und man erwischt sich dabei, wie die Freunde, dass man unbedingt Beweise für die Story braucht und somit sind die Erzählungen auch sehr packend.
        Ein wirklich tolles Konzept, welches tatsächlich aufgeht. Die simple Machart (sieht schon n bischen nach TV-Serie aus, macht aber nichts) passt sogar recht gut zur Story, denn dadurch und wegen der guten Darsteller wirkt der Film noch authentischer. Geheimtip! 7/10


        Offline JasonXtreme

        • Let me be your Valentineee! YEAH!
        • Global Moderator
        • *****
          • Weiter im Text...
            • Show only replies by JasonXtreme
          Klingt irgendwie aber doch auch wie ne andere Interpretation von K-Pax!?
          Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


          Meine DVDs


          Offline Max_Cherry

          • Die Großen Alten
              • Show only replies by Max_Cherry
            Klingt irgendwie aber doch auch wie ne andere Interpretation von K-Pax!?
            Ist schon n bischen was anderes, K-Pax war ja schon irgendwie großes Hollywood-Emotionskino, dieser hier ist mehr Kammerspiel und es geht nicht wirklich ums "Beweisen".
            Also ich fand den echt erfrischend anders, beim Schauen selber musste ich z.B. nie an K-Pax denken.


            Offline ap

            • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
            • Die Großen Alten
              • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                • Show only replies by ap
              den hab ich neulich auch gesehen, war aber deutlich weniger davon angetan als ihr..  ;) Ich weiß nicht, ich fand den einfach nur langweilig, und war dann gegen Schluß nicht mehr mit voller Aufmerksamkeit dabei... schade, eigentlich ist sowas normal sehr wohl mein Fall !  ;)


              Offline Max_Cherry

              • Die Großen Alten
                  • Show only replies by Max_Cherry
                The Man From Earth :prime:
                Zunächst sollte man erwähnen, dass unsere technischen Voraussetzungen diesen Film in seiner Bildqualität leider überholt haben. Die DVD hatte schon einen Scheißbild damals und der Stream bei Amazon, oder auch netzkino ist auf einem 55 Zoll Bildschirm eine Qual. Das Bild ist matschig und unscharf und leider auch ein wenig pixelig. Also lieber aufm Tablet oder Notebook gucken, da wird es erträglicher sein.

                Der Film an sich ist immernoch kurios. Mit einem Mini Budget von 200.000 Dollar in TV Optik gefilmt, die an 90er Serien, wie X-Faktor erinnert und mit einem soliden B-Cast besetzt, wird hier mit sehr wenig Mitteln ein wirklich tolles Script umgesetzt. Handwerklich gibt es Schwächen, die Musik ist z.b. leider ziemlicher Käse und die Ausleuchtung der Location ist ebenfalls alles andere, als gelungen. Das ist aber alles zweitrangig, denn dieser Film lebt einfach von seinem Konzept und der faszinierenden Geschichte, die hier gesponnen wird.
                Im Grunde schaut man nur einer Gruppe Leute zu, die sich 80 Minuten lang unterhalten. Ich mag den Film, also eine richtig hohe Bewertung kann ich wegen der Macken in der Umsetzung nicht geben, aber dennoch bietet er etwas besonderes, unterhaltsame Sci-Fi ohne auch nur irgendwas zu zeigen. Und das ist schon auch eine Kunst.
                :7:
                « Letzte Änderung: 02. Juni 2020, 22:01:58 von Max_Cherry »