Allgemeines zu VOD - Netflix, Amazon Instant Video & Co.

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
    • Videosaurier
      • Show all replies
    Aber nur um das ganz allgemein noch mal zu betonen: Ich bin keineswegs contra VoD. Ich halte es nach wie vor für eine super Ergänzung, die oft vor Fehlkäufen bewahren kann, auf der man sich diverse Serien reinziehen kann, für die man im TV keine Zeit hatte (und die man nicht gleich blind kaufen möchte), und man entdeckt immer wieder Filme, die einem u.U. entgangen wären (wie z.B. erst gestern End of Watch). Da bin ich echt froh drum.

    Aber eine Zukunft mit VoD ONLY, das ist imo die größte Scheiße, die ich mir als "Filmfan" vorstellen kann. Wie man am vorhin aufgezeigten Beispiel ja gut sehen kann: Kackt denen mal der Server ab oder was auch immer, kannst du nichts sehen. Nehmen sie es aus dem Programm, hast du gelitten. Willst du Cravens Cursed in der Unrated sehen, hast du verkackt, bei prime ist nur die PG-13 Kinofassung drin. Das sind so viele Kleinigkeiten, durch die VoD für mich persönlich NIE ein vollwertiger Ersatz sein kann.

    Ich will während eines Filmes nach belieben Ton und Subs switchen können, geht auch nicht überall (wenn überhaupt). Ich will einen Film mit Freunden sehen. Mist, kann ich nicht mitnehmen. So viele Details...

    Mir ist völlig klar, dass wir hier eine Minderheit sind. Ich sehs im Alltag ja immer wieder. Da draussen gibt es kaum einen, mit dem ich mich mal filmtechnisch austauschen kann. Für die allermeisten sind Filme ein Burger auf die Hand. Schnapp und weg. Wir sind halt doch irgendwie Freaks. Und die Masse macht letztendlich den Markt.

    Hach ja...


    Offline nemesis

    • In der Vergangenheit lebender
    • Administrator
    • *****
      • Videosaurier
        • Show all replies
      Ich habe ja eher die Befürchtung, dass das mit Region Lock etc. noch verschärft und komplizierter wird, gerade wegen ländergebundener Lizenzen und Freigabethematik...



      Offline nemesis

      • In der Vergangenheit lebender
      • Administrator
      • *****
        • Videosaurier
          • Show all replies
        Jo das is klar, das hab ich ja schon gehabt - aber ungeprüftes und indiziertes Material... ich glaube da kriegen wir hier immense Probleme :/

        Was den Jugendschutz angeht, haben die Anbieter bei den ganzen Fassungen hierzulande zumindest aktuell noch nicht wirklich den Durchblick.
        Bad Boys II z.B. ist bei :prime: ab 16 deklariert, tatsächlich ist es aber die ungekürzte 18er-Version...

        Und beim Punisher (Tom Jane) ist zwar das FSK 18 angegeben, aber zu sehen ist die ungekürzte Fassung mit Spio/JK (die FSK-geprüfte Fassung war ja gekürzt)...
        « Letzte Änderung: 06. Juli 2015, 21:18:17 von nemesis »


        Offline nemesis

        • In der Vergangenheit lebender
        • Administrator
        • *****
          • Videosaurier
            • Show all replies
          Gut oder? :D

          Im Grunde schon :D

          Aber bei den meisten Filmen scheint es zu stimmen. Evil Dead (Remake) ist z.B. tatsächlich die gekürzte FSK 18.

          In seltenen Fällen ist es dann aber sogar umgekehrt. Bei Wes Cravens Cursed ist nur die US-Schnittfassung drin (PG-13), während wir auf DVD die Unrated haben.
          « Letzte Änderung: 06. Juli 2015, 21:28:38 von nemesis »


          Offline nemesis

          • In der Vergangenheit lebender
          • Administrator
          • *****
            • Videosaurier
              • Show all replies
            Jo das is klar, das hab ich ja schon gehabt - aber ungeprüftes und indiziertes Material... ich glaube da kriegen wir hier immense Probleme :/

            Was den Jugendschutz angeht, haben die Anbieter bei den ganzen Fassungen hierzulande zumindest aktuell noch nicht wirklich den Durchblick.
            Bad Boys II z.B. ist bei :prime: ab 16 deklariert, tatsächlich ist es aber die ungekürzte 18er-Version...

            Und beim Punisher (Tom Jane) ist zwar das FSK 18 angegeben, aber zu sehen ist die ungekürzte Fassung mit Spio/JK (die FSK-geprüfte Fassung war ja gekürzt)...


            Nachtrag:

            From Dusk Till Dawn auf :prime: ist auch die indizierte und ungekürzte Fassung. Drollig :D


            Offline nemesis

            • In der Vergangenheit lebender
            • Administrator
            • *****
              • Videosaurier
                • Show all replies
              "Das Laden dieses Videos dauert länger als erwartet. Bitte überprüfen
              Sie Ihre Netzwerkverbindung oder versuchen Sie es zu einem
              späteren Zeitpunkt erneut"

              Schöne neue Welt. Die völlige Abhängigkeit von digitalem Netzwerkscheiß, der in Jahren vielleicht alternativlos ist, ne, das wird für mich NIE ein vollwertiger Ersatz sein...



              Offline nemesis

              • In der Vergangenheit lebender
              • Administrator
              • *****
                • Videosaurier
                  • Show all replies
                Um die gute alte Playse etwas zu schonen, hab ich mir jetzt endlich mal den fire TVstick gegönnt.

                War allerdings erst mal ein Abenteuer, den korrekt zum Laufen zu bringen. Ohne Net-Recherche ist man da u.U. aufgeschmissen...

                Angemeldet... und alles ist auf Englisch. Da muss man erst mal rauskriegen, dass das Teil auf mein ama.com-Konto gekoppelt war. Dort also erst mal bei den Devices auf .de umgeschrieben. Gut, war auf Deutsch. Hat aber nicht erkannt, dass ich prime-Kunde bin. Muss man dann erst bei den Optionen des Sticks "gekaufte Inhalte" synchronisieren. Dann passt es.

                Kann doch echt keiner erwarten, dass man da auf alles von allein kommt...  :roll:

                Na ja, jetzt läuft alles. Lädt subjektiv schneller als über die Playse. Mal sehen, wie stabil es läuft.
                « Letzte Änderung: 10. Februar 2016, 19:21:47 von nemesis »


                Offline nemesis

                • In der Vergangenheit lebender
                • Administrator
                • *****
                  • Videosaurier
                    • Show all replies
                  Um die gute alte Playse etwas zu schonen, hab ich mir jetzt endlich mal den fire TVstick gegönnt.

                  War allerdings erst mal ein Abenteuer, den korrekt zum Laufen zu bringen. Ohne Net-Recherche ist man da u.U. aufgeschmissen...

                  Angemeldet... und alles ist auf Englisch. Da muss man erst mal rauskriegen, dass das Teil auf mein ama.com-Konto gekoppelt war. Dort also erst mal bei den Devices auf .de umgeschrieben. Gut, war auf Deutsch. Hat aber nicht erkannt, dass ich prime-Kunde bin. Muss man dann erst bei den Optionen des Sticks "gekaufte Inhalte" synchronisieren. Dann passt es.

                  Kann doch echt keiner erwarten, dass man da auf alles von allein kommt...  :roll:

                  Na ja, jetzt läuft alles. Lädt subjektiv schneller als über die Playse. Mal sehen, wie stabil es läuft.

                  Hm? Bei mir war der automatisch auf deutsch und .de konfiguriert und Prime klappte sofort. Seltsam das

                  Das Problem scheinen komischerweise einige zu haben. Das mit dem auf de. umschreiben hab ich dann in einem Forum gefunden. Das Synchronisieren hab ich dann selbst rausgefunden.

                  Whatever, läuft stabil und mit angenehm flotten Zugriffszeiten.


                  Offline nemesis

                  • In der Vergangenheit lebender
                  • Administrator
                  • *****
                    • Videosaurier
                      • Show all replies

                    Offline nemesis

                    • In der Vergangenheit lebender
                    • Administrator
                    • *****
                      • Videosaurier
                        • Show all replies
                      Dürfte so laufen wie bei E-Books. Wenn die Nutzungsrechte ablaufen, wird das Teil bei der nächsten Internetverbindung einfach vom Gerät gelöscht...



                      Offline nemesis

                      • In der Vergangenheit lebender
                      • Administrator
                      • *****
                        • Videosaurier
                          • Show all replies
                        Das "aus lizenzrechtlichen Gründen" hatte ich bisher nur mal bei Serien gehabt. Da ging dann mitten in der Staffel die ein oder andere Folge nicht aus diesem Grund.

                        Ist das Schöne an der digitalen Welt. Im Grunde erwirbt man nur Nutzungsrechte, gehören tut einem selbst bei Kauf ein feuchter Scheißdreck.


                        Offline nemesis

                        • In der Vergangenheit lebender
                        • Administrator
                        • *****
                          • Videosaurier
                            • Show all replies
                          Noch ein Contra zum Thema VoD, das es für mich niemals zum gleichwertigen Ersatz für BDs und DVDs werden lässt:

                          Falsche Bildformate.

                          Gerade mal in Event Horizon reingezappt. Der Film wurde bei :prime: vom Originalformat 2,35:1 auf bildschirmfüllendes 1,78:1 aufgezoomt.
                          Zudem ist es ein cleanes Master, d.h. die Texteinblendungen der Ereignisse zu Beginn und sämtliche eingeblendete Ort- und Zeitangaben fehlen vollständig und werden durch generierte Untertitel dargestellt.


                          Offline nemesis

                          • In der Vergangenheit lebender
                          • Administrator
                          • *****
                            • Videosaurier
                              • Show all replies
                            Wenn VoD langfristig die Zukunft ist, dann gute Nacht. Die Qualität des Gebotenen ist teils echt nicht der Bringer. True Lies z. B. im falschen Bildformat. Gestern mal in Nemesis reingeschaut, auch nicht Scope, und obwohl das HD-Lämpchen leuchtet, sieht es nicht besser aus als die LP-DVD...


                            Offline nemesis

                            • In der Vergangenheit lebender
                            • Administrator
                            • *****
                              • Videosaurier
                                • Show all replies
                              Gut oder? :D

                              Im Grunde schon :D

                              Aber bei den meisten Filmen scheint es zu stimmen. Evil Dead (Remake) ist z.B. tatsächlich die gekürzte FSK 18.

                              In seltenen Fällen ist es dann aber sogar umgekehrt. Bei Wes Cravens Cursed ist nur die US-Schnittfassung drin (PG-13), während wir auf DVD die Unrated haben.

                              Ganz genauso btw auf :flix: bei Der Exorzismus von Emily Rose. Dort läut die PG-13-Fassung, während bei uns auf Scheibe die Unrated erschienen ist.


                              Offline nemesis

                              • In der Vergangenheit lebender
                              • Administrator
                              • *****
                                • Videosaurier
                                  • Show all replies
                                Zitat von: gamestar de
                                Amazon Channels - 25 Pay-TV-Sender über Prime in Deutschland

                                Amazon plant laut Medienberichten den Start von Amazon Channels in Großbritannien und Deutschland. Es handelt sich dabei um eine Möglichkeit für Prime-Kunden, Pay-TV-Sender anderer Anbieter zu nutzen.

                                Von Georg Wieselsberger | Datum: 22.05.2017 ; 11:48 Uhr Kommentare (21) 

                                Amazon Channels : Amazon Fire TV könnte vielleicht bald auch Zugriff auf Pay-TV-Sender bieten.

                                In den USA arbeitet Amazon schon seit 2015 mit mehreren Pay-TV-Anbieten wie HBO oder Showtime zusammen, die ihre Inhalte auch bei Amazon anbieten. Prime-Kunden bezahlen sogar etwas weniger, wenn sie die Pay-TV-Sender auf diese Weise sehen, sofern man die Kosten für das Prime-Abo selbst nicht berücksichtigt. Nun melden Broadband TV News und DWDL, dass Amazon auch in Großbritannien und Deutschland mit einem ähnlichen Angebot an den Start gehen will. Auch eine große Marketing-Kampagne sei geplant.

                                25 Pay-TV-Sender über Amazon Channels

                                Unter der Bezeichnung Amazon Channels sollen Prime-Kunden in den beiden Ländern Zugriff auf 25 Pay-TV-Kanäle erhalten, die von großen und kleineren Anbietern stammen. Die einzelnen Sender sollen im Rahmen von Amazon Video einzeln und optional gebucht werden können. Zu den dann anfallenden Kosten gibt es keine Informationen.

                                Besonders interessant dürfte sein, ob auf diese Weise auch die Fire-Geräte von Amazon für den Empfang von Pay-TV-Inhalten genutzt werden können. Aktuell gibt es beispielsweise keine Apps für die Nutzung von Sky für Fire TV, obwohl sich Besitzer von entsprechenden Geräten, die Sky abonniert haben, eine entsprechende Software schon lange wünschen.

                                Nutzung über Video-Streaming-App

                                Da Amazon Channels über die Video-Streaming-App von Amazon genutzt werden soll, können die teilnehmenden Pay-TV-Sender so auch auf Smartphones, Tablets, Notebooks und Desktop-Rechnern angesehen werden. Laut DWDL will Amazon den Fernsehmarkt in Deutschland »aufmischen«. Amazon Channels sei nach der selbst produzierten deutschen Serie "You are wanted" der nächste Schritt. Offiziell gibt es von Amazon aber noch keine Informationen oder Stellungnahmen zu den angeblichen Plänen.


                                Offline nemesis

                                • In der Vergangenheit lebender
                                • Administrator
                                • *****
                                  • Videosaurier
                                    • Show all replies
                                  Zitat von: heise.de
                                  Der EU-Ministerrat hat am Dienstag in Brüssel eine Änderung der EU-Medienrichtlinie beschlossen. Video-on-Demand-Anbieter wie Netflix müssen künftig mindesten 30 Prozent europäische Filme ins Programm aufnehmen.

                                  Nachdem die EU-Abgeordneten bereits am vergangenen Donnerstag Position zur Reform der EU-Medienrichtlinie bezogen hatten, hat der EU-Ministerrat in Brüssel eine entsprechende Änderung beschlossen. Sie greift unter anderem für US-amerikanische Video-on-Demand-Dienste wie Netflix und Amazon, die künftig 30 Prozent europäische Filme in ihr Portfolio aufnehmen sollen. Auch das Europaparlament hatte für die Reform bereits eine 30-Prozent-Quote verlangt. Bislang gab es eine 20-Prozent-Quote – allerdings nur für Fernsehsender.

                                  Änderung tritt frühestens 2018 in Kraft
                                  Bei den gestrigen Verhandlungen einigten sich die Minister lediglich zu den Eckpunkten der geplanten Reform. In einem nächsten Schritt werden die Einzelheiten der neuen EU-Medienrichtlinie zwischen dem Europaparlament und dem EU-Ministerrat verhandelt. Die neue 30-Prozent-Quote für Netflix und Co. tritt frühestens im Frühjahr 2018 in Kraft. Bei Unstimmigkeiten könnte sich die Umsetzung der Reform jedoch auch noch bis zum zweiten Halbjahr 2018 hinziehen. Großbritannien, Finnland, Dänemark, Luxemburg und die Niederlande hatten sich gegen die geplanten Änderung der EU-Medienrichtlinie ausgesprochen, wurden jedoch von den übrigen Mitgliedsländern überstimmt.

                                  Schärfe Werbevorgaben für YouTuber
                                  Neben der EU-Quote für Video-on-Demand-Dienste sprachen sich die EU-Medienminister auch für verschärfte Vorgaben bei Jugendschutz und Werbung in sozialen Medien aus. YouTuber müssten Werbung beispielsweise künftig klarer kennzeichnen. Die Reform befasst sich zudem mit verbesserten Systemen zur Meldung von extremistischen Inhalten und Hasskommentaren. Eine neue Begrenzung für Werbezeiten im Fernsehen ist ebenfalls geplant.


                                  Offline nemesis

                                  • In der Vergangenheit lebender
                                  • Administrator
                                  • *****
                                    • Videosaurier
                                      • Show all replies
                                    Um mal wieder die Vorteile von VoD hervorzuheben, wenn es über das "einfach mal schauen" hinausgeht:
                                    Nolans Memento ist bei :flix: drin. In SD. Und im falschen Bildformat  (ca. 1,9:1 statt 2,35:1).
                                     :thumb:



                                    Offline nemesis

                                    • In der Vergangenheit lebender
                                    • Administrator
                                    • *****
                                      • Videosaurier
                                        • Show all replies
                                      Zitat von: dem Internet
                                      Disney nimmt seine Produktionen im Filmbereich aus Netflix und unterstützt nicht mehr das Vertriebssystem ab dem Jahr 2019. Man wird eine eigene Plattforn starten, welche 2019 losgeht. Vorher startet die Plattform als Sportportal und digitales ESPN. Dazu kaufte Disney die BAMTech, LLC Plattform nun komplett auf. Diese ist eine der führenden Firmen weltweit für das app Streaming branching.

                                      Neben den diversen ESPN Kanälen und den Exklusivrechten an NHL, MLB, MLS und Grand Slam Tennis hat man auch alle Collegesportarten sowie 10.000 weitere Veranstaltungen jährlich.

                                      Für den TV Sender wird es Disney Kids und Disney Series sowie Disney Movies geben.
                                      Exklusive Programme und Serien die nur noch online über das Netzwerk erhältlich sind werden folgen.

                                      Marvel und Lucasfilm Produktionen werden wohl ebenfalls jeweils eigene Netze kriegen und exklusiv laufen.
                                      Damit verliert netflix ab 2019 wohl die kompletten Ausstrahlungsrechte daran.

                                      http://www.comingsoon.net/movies/news/877747-disney-to-pull-movies-from-netflix-launch-streaming-service-in-2019



                                      Offline nemesis

                                      • In der Vergangenheit lebender
                                      • Administrator
                                      • *****
                                        • Videosaurier
                                          • Show all replies
                                        Zitat
                                        You know how some people like to say that physical media is dead and streaming is the future? Well, Apple is doing a pretty good job right now of proving that theory well and truly wrong.

                                        https://www.forbes.com/consent/?toURL=https://www.forbes.com/sites/johnarcher/2018/09/13/apple-is-deleting-bought-films-from-itunes-accounts-and-dont-expect-a-refund/#2b8125025f74

                                        Fein. So viel zum Thema kaufen... Man kauft NICHTS.

                                        Ich streichel mal meine Sammlung...


                                        Offline nemesis

                                        • In der Vergangenheit lebender
                                        • Administrator
                                        • *****
                                          • Videosaurier
                                            • Show all replies
                                          Ein einziges Bild dort, das perfekt wiedergibt, warum Streaming für mich immer eine Ergänzung, aber NIEMALS ein Ersatz der Filmsammlung sein wird: