Avatar 2 - James Cameron

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
      • Show only replies by Thomas Covenant
    Ich will ja nicht wie der Verteidiger des Abendlandes klingen aber das ist hier alles ziemlich MiMiMi. 🤣

    Optisch finde ich das der Knaller. Der Trailer wollte nur ein paar Impressionen senden.
    Das ganze Jahr wird gejammert die Trailer zeigen zuviel. Es wird gespoilert und Filmhöhepunkte vorab entwertet. Von mir aus kanns das gewesen sein mit Trailern zur Premiere. Was wollt ihr denn sehen, die besten Actionszenen, Bossfights, Thor, Daredevil oder die Avengers. Das ist kein Marvelfilm bei dem man nach Easter Eggs schon im ersten Teaser suchtet. Also was fehlt hier eurer Meinung nach? Klärt mich auf ! So sollten Trailer aussehen und zwar alle. Bilder, Musik, keine Rückschlüsse auf die Handlung möglich.
    Wir alle hätten wieder mehr Spaß im KIno.
    Cameron ist ein Wahnsinns Action Regisseur mit einem Stab an Top Leuten. Ich vertrau darauf, erwird liefern.
    Optisch stellt er jetzt schon Marvel in den Schatten. Vielleicht müssen wir wieder lernen ohne fliegenden Hammer oder Schild etwas Puls zu bekommen.
    Kino ist bewegte Bilder und wenn dieser Trailer kein tolles Kino ist dann weiß ich nicht.
    Der Köder muss immer fetter werden. Auch bei Serien. Zündet die erste Folge nicht bei mir-ab in die Tonne. Ich schau mittlerweile mindestens 4 Folgen und bei Gott die besten Serien wachsen von Folge zu Folge.
    Ich brauch keine Hallo-Wach Episode und danach heiße Luft. Gut Ding muss Weile haben. Law of Nature ! Seid gerne eingeladen meinen Standpunkt zu geißeln. 😄
    « Letzte Änderung: 10. Mai 2022, 18:20:02 von Thomas Covenant »


    Offline JasonXtreme

    • Let me be your Valentineee! YEAH!
    • Global Moderator
    • *****
      • Weiter im Text...
        • Show only replies by JasonXtreme
      Alles gut, ich verstehe was Du meinst - aber für mich ist es nunmal so: Avatar war für MICH ein guter Actionfilm im Sci-Fi Gewand - er erfindet das Rad NULL neu, die Story ist 08/15 - bleiben die hervorragenden Effekte damals ein Novum, gerade im 3D Bereich.

      Jetzt sieht es so aus: Seit 13 Jahren hört man Cameron hat nix besseres zu tun als uns Avatar 2, 3 und 4 zu drehen - is ja in Ordnung, aber selbst wenn die 3D Effekte nun wieder state of the art sein werden, bleibt es schlicht und ergreifend einfach ein bzw. drei weitere 08/15 Story-Sci Fi Streifen, die nix Neues bringen werden. Das rechtfertigt für MICH sicherlich unterhaltsame Zeit im Kino oder dann daheim - aber die lange Arbeitszeit bringt halt nix, was noch nie da war, außer 3D was ich halt nur einmal im Kino sehen kann - feddich.

      Ob der Trailer da nu viel oder wenig zeigt, gute Musik und super Animationen - super tolles Kino ist für mich halt nicht nur Effektgewichse mit ner schnöden Sci Fi Story - aber vielleicht bin ich da einfach nicht mehr die Zielgruppe. Ich erwarte hier alles, aber keine :10: und das wird aus der Erwartungshaltung mancher (nicht nur hier) halt teils gemacht
      Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


      Meine DVDs


      Online skfreak

      • Serienfreak
      • Die Großen Alten
          • Show only replies by skfreak
        Ich seh's wie Marco - der erste war damn innovativ und der erste 3D Film. Der Bonus zieht halt hier nicht mehr.
        Schön sieht das aus, klar. Zur Mucke kann ich nix sagen, hab die ausgemacht. Aber für mich stellt sich halt die Frage wie man eine Story jetzt über fünf Teile ziehen will.

        Den Rest deines Postings verstehe ich net - ich hab aber auch fast keinen Marvel Film gesehen; ausser dem Batman von Snyder. Wer ist der Typ mim Hammer und wer der mim Schild?

        Und last but not least: Ich höre nie nach einer Serienfolge auf eine Serie zu schauen :)
        « Letzte Änderung: 10. Mai 2022, 14:25:38 von skfreak »


        Offline Thomas Covenant

        • Die Großen Alten
            • Show only replies by Thomas Covenant
          Marco, wenn dir der Film von der Handlung her nicht gefiel kann ich das verstehen. Für mich ist Avatar kein heiliger Gral. Nur hat der Film das Kino damals technich einen Quantensprung nach vorne gebracht. Eine solche Handlungskette wie in Avatar 08/15 wie du sagst gibts in 90 Prozent aller Blockbuster. Das ist nix Neues. Und wieso soll der keine Handlung haben? Woraus bezieht sich dieser Rückschluss? Ich hab derzeit keinen Rückschluß darauf ! Marvel zieht seinen Plot über 20 Filme lang. Warum soll das Cameron mit einem Pandora Universum nicht  über 5 Filme gelingen? Z.B in dem das Geschehen von Pandora weg verlagert wird.
          Aber egal wie man zum Ersten steht kommt hier ein Seltenes Kinoereignis auf uns zu - für mich ein Grund zum Freuen.


          Offline JasonXtreme

          • Let me be your Valentineee! YEAH!
          • Global Moderator
          • *****
            • Weiter im Text...
              • Show only replies by JasonXtreme
            Ich hab nie gesagt er hat keine Handlung  :D sie war damals generisch und wirds heute auch sein. Mich stört der lange Entwicklungszeitraum ENORM, weil die schlichte Einfachheit in meinen Augen das halt nicht hergibt. Und ich bezweifle auch, dass die Art wie Cameron das Ganze dreht erst jetzt möglich war, nicht schon vor f0nf Jahren oder so.
            Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


            Meine DVDs


            Offline Thomas Covenant

            • Die Großen Alten
                • Show only replies by Thomas Covenant
              Ich hab mir mal die Threads zum Original reingetan und auch den Review Thread-ja die gab es damals noch 😄.
              Und alles scheint sich hier zu wiederholen. Am Anfang Skepsis ohne Ende.
              Und als der Film dann lief haben trotz der schwach empfunden Handlung fast alle
              Höchstnoten gegeben. Geschuldet dem visuellen Erlebnis und nicht dem narrativen Erlebnis.


              Marco:

              Ich muss eigentlich nicht mehr groß was schreiben - steht ja schon alles hier drin :) ich schließe mich mit einer :9: an, und bin traurig, dass ich den Film SO nie mehr sehen werde.


              Zitat von Pierre was es total auf den Punkt bringt und warum soll es kein zweites Mal gelingen. Der Trailer projeziert mir genau das. Ein paar Stunden auf einem
              fremden Planeten.

              Zitat von Pierre:


              Avatar ist ein Film, bei dem man sein Hirn etwas runterfahren sollte. Nicht weil er dumm wäre, sondern weil man ihn nicht verkopfen sollte. Weil man ihm den uneingeschränkten Zugang zum Herzen gewähren sollte. Avatar ist ein visuelles und emotionales Erlebnis. Und auch wenn ich mich da immer sträube... moment...

              ... da:

               :10:



              Die Endwertungen der werten Members 😄 und fast jeder hat den schwachen Plot bemängelt. Das Argument das man das nicht wiederholen kann ist nicht haltbar denn dann meine lieben Freunde hätte keine Star Wars Fortsetzung funktionieren dürfen. Der Film wird wieder eine Ökobotschaft haben und in der derzeitigen klimatischen Phase wird er auf ein hoch empfängliches Publikum treffen.

              EvilEd84  :9.5:
              Sing-Lung :9.5:
              Hellseeker  :10:
              Max_Cherry  :8.5:
              Thomas Covenant  :10:
              Manollo    :8.5::10:
              Flightcrank  :9.5:
              Janno :10:
              Nemesis :10:
              Dead man  :8.5: - :9:
              Skfreak  :9.5:
              Bloodsurfer :10:
              JasonXtreme :9:
              Chimaira :10:
              Ketzer :9:


              Update:

              Ketzer (2. Bewertung) :10:
              Masterboy  :8.5:
              Lionel  :7:
              der Dude  :7:



              Alter Durchschnitt: 9,421 ~  :9.5:
              Neuer Durchschnitt: 8.7625 ~  :8.5::9:


              Offline Max_Cherry

              • Die Großen Alten
                  • Show only replies by Max_Cherry
                Gute Arbeit. :)
                Das ist schon ein Schnitt, unglaublich.
                Dennoch denk ich, dass Avatar 1 ein Kind seiner Zeit war und heute bei den meisten schwächer abschneiden würde.

                Ich bin gespannt, was Cameron mit Teil 2 abliefert. Aktuell hab ich wenig Bock, aber er wird seine Chance bekommen. Wer weiß, ich traue ihm schon zu, wieder für Begeisterung zu sorgen.


                Offline JasonXtreme

                • Let me be your Valentineee! YEAH!
                • Global Moderator
                • *****
                  • Weiter im Text...
                    • Show only replies by JasonXtreme
                  Das bestritt ich doch auch nie. Die 9 würd er mir heute nicht mehr abwringen,  bei ner 8 wäre ich sicher noch dabei... aber es is halt jetz nix Neues mehr, was es vor 13 (!!!) Jahren halt mal war. ;) is mir aber auch egal jetzt. Ich werd den Film nicht abfeiern, da bin ich sicher, ich werd ihn schauen, und fair werten.

                  Meine Wertung damals lag natürlich auch am 3d wie oben auch steht
                  Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                  Meine DVDs


                  Offline Ash

                  • der Werbe-Bot
                  • Die Großen Alten
                    • Tod durch SnuSnu
                      • Show only replies by Ash

                    Online skfreak

                    • Serienfreak
                    • Die Großen Alten
                        • Show only replies by skfreak
                      Ich finds gut das 3D wieder fast tot ist.

                      Und warum?

                      Weil für eine Weile alle Filme in 3D waren - ganz gleich ob das sinnvoll / nötig war oder auch ob es gut gemacht war.
                      Abschreckendes Beispiel waren zum Teil die Anderson Resident Evil´s. Das war einfach nur ein Gewichse ohne Sinn und Verstand.
                      Nicht alle Filme waren wie Avatar wo das 3D sich harmonisch eingefügt hat und wo der Film auch in 2D funktioniert und eine emotionale Geschichte erzählt hat.

                      Für mich ist die Technik nur Mittel zum Zweck - für einige Regisseure war es Sinn und Zweck und nicht nur Mittel, und ein Großteil der Filme hab ich schon wieder vergessen.

                      Für den Heimkino Bereich hat sich 3D auch nie durchgesetzt - das wäre für mich nur interessant gewesen wenn ich die Brillen aus dem Kino hätte verwenden können.


                      Offline blaubaum

                      • Ich denke in Storyboards
                      • Die Großen Alten
                          • Show only replies by blaubaum
                        Meiner Meinung nach war 3D für die meisten Studios vor allem zwei Dinge:
                        - Eine billige Möglichkeit mehr Cash zu generieren .
                        - Ein Kopierschutz. Abgefilmte 3D Filme dürften sich nicht so angenehm schauen.

                        Richtige 3D Perlen gab es für mich nur zwei. Avatar und Gravity.


                        Offline Bloodsurfer

                        • diagonally parked in a parallel universe...
                        • Administrator
                        • *****
                          • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                            • Show only replies by Bloodsurfer
                          Optisch stellt er jetzt schon Marvel in den Schatten.

                          Das ist keine große Kunst, das ist sogar ein absolutes Muss. Marvel schafft mehrere Filme und Serien jährlich und an diesem hier werkelt man nun schon ein lockeres Jahrzehnt. Wenn der optisch nicht die absolute Oberwucht würde, wäre er von Anfang an eine schlechte Idee und zum Scheitern verurteilt.

                          Die vielen überdurchschnittlich guten Wertungen zeigen, dass er ein emotionales Produkt seiner Zeit ist. Im Gedächtnis (und bei einer Zweitsichtung würde sich das wohl bestätigen) würde ich ihn eher um die 7-8 positionieren. Wie gesagt, ich hatte in über zehn Jahren kein Interesse, ihn nochmal zu gucken.

                          Den Trailer schaue ich nicht, werde mich dann eher davon überraschen lassen, wenn es so weit ist. Gehypt bin ich allerdings null, da ich keine Fortsetzung gebraucht hätte. Vielleicht wird das der erste Film, der mich nach der Pandemie wieder ins Kino zieht, vielleicht auch nicht. Werde ganz neutral ran gehen.


                          Offline Bloodsurfer

                          • diagonally parked in a parallel universe...
                          • Administrator
                          • *****
                            • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                              • Show only replies by Bloodsurfer
                            Meiner Meinung nach war 3D für die meisten Studios vor allem zwei Dinge:
                            - Eine billige Möglichkeit mehr Cash zu generieren .
                            - Ein Kopierschutz. Abgefilmte 3D Filme dürften sich nicht so angenehm schauen.

                            Und für die TV-Hersteller natürlich ein willkommenes Argument, im gesättigten Markt wieder mehr Geräte verkaufen zu können.

                            An sich war Avatar auch nicht der erste 3D-Film, es gab einige andere vorher, nur war er der erste Versuch, mit 3D eine Tiefe "hinter" die Leinwand zu bringen anstatt der üblichen Effekthascherei in Richtung des Publikums. Aber im Grunde brauche ich diese Tiefe nicht. Eine Zeit lang hat gerade diese Effekthascherei Spaß gemacht, wenn beispielsweise in My Bloody Valentine die Flinte einmal quer durch den Raum über die Zuschauer geschwenkt wird, auch die Resident Evil Teile haben mir in 3D Spaß gemacht, aber das hat sich schnell abgenutzt. Brauche ich heute alles nicht mehr.


                            Offline Janno

                              • I don't know you, but I think I hate you
                                • Show only replies by Janno
                              Auch mal noch flott meine 2 Cents zu dem ganzen Thema:

                              Avatar war, nach Jurassic Park, wohl das beste Kinoerlebnis, welches ich jemals hatte. Klar, die Handlung hat keinen Innovationspreis gewonnen, aber die Charaktere waren toll, die Effekte der Hammer und die ganze Welt Pandora einfach zum niederknien. Und das 3D war der eigentliche Hauptdarsteller. Dieses war vor und nach Avatar nie wieder SO gut. Damals hab ich auch gedacht, dass es schade ist, dass ich den Film nie wieder ansatzweise so erleben werde, wie an diesem einen Abend im Kinosessel. Doch dann hab ich ihn gut sechs Jahre später auf dem heimischen 3D-Fernseher ein zweites Mal gesehen und war tatsächlich ein weiteres Mal ähnlich geflasht, wie damals im Kino, was ich nicht für möglich gehalten hätte.
                              Bei den meisten Filmen ist es halt einfach so, dass das 3D in den ersten 10 Minuten ganz cool ist, danach jedoch kaum noch auffällt; nicht so bei Avatar. Hier war ich wirklich von Anfang bis Ende in dieser Welt gefangen; in all seiner Tiefe.

                              Und ich vertrau auch James Cameron auf ganzer Linie, dass er die Qualitäten des ersten Teils (Chartaktere, Welt, 3D) wieder mehr als ordentlich hingekommt. Weil anders, als es Marvel macht, nimmt er sich Zeit für das, was er tut. Und das macht er sicherlich aus einem guten Grund. Für mich hat Cameron jedenfalls bisher IMMER abgliefert; und das schon seit gut 40 Jahren. Ich bezweifele, dass er dieses Mal enttäuschen wird.


                              Offline Thomas Covenant

                              • Die Großen Alten
                                  • Show only replies by Thomas Covenant

                                Offline Ash

                                • der Werbe-Bot
                                • Die Großen Alten
                                  • Tod durch SnuSnu
                                    • Show only replies by Ash
                                  Ich finds gut das 3D wieder fast tot ist.

                                  Und warum?

                                  Weil für eine Weile alle Filme in 3D waren - ganz gleich ob das sinnvoll / nötig war oder auch ob es gut gemacht war.
                                  Abschreckendes Beispiel waren zum Teil die Anderson Resident Evil´s. Das war einfach nur ein Gewichse ohne Sinn und Verstand.
                                  Nicht alle Filme waren wie Avatar wo das 3D sich harmonisch eingefügt hat und wo der Film auch in 2D funktioniert und eine emotionale Geschichte erzählt hat.

                                  Für mich ist die Technik nur Mittel zum Zweck - für einige Regisseure war es Sinn und Zweck und nicht nur Mittel, und ein Großteil der Filme hab ich schon wieder vergessen.

                                  Für den Heimkino Bereich hat sich 3D auch nie durchgesetzt - das wäre für mich nur interessant gewesen wenn ich die Brillen aus dem Kino hätte verwenden können.

                                  Du konntest doch je nach 3D System die Kinobrillen nutzen. Der TV in meinem Wohnzimmer verlangt zwar Shutterbrillen aber der 3D-TV in meiner Man-Cave braucht die normalen passiven Polarisierten.
                                  Dass man "wieder" Geld für neue Technik ausgeben muss lass ich nicht gelten, den Punkt schlechter 3D Produktionen kann ich aber nachvollziehen, ist aber auch kein Grund für mich  den Tod der 3D Technik zu feiern, im Gegenteil. 3D als Stilmittel war neu, ist klar dass gerade im Indiebereich das Ganze noch nicht rund läuft. Mich ärgert es aber aufs Übelste, dass ich zehn Jahre warten musste bis ich vom ersten gesichteten Prototypen eine marktreife Technik erhielt und diese nach nur knapp 5 Jahren wieder in den Boden gestampft wurde. Und anstatt diese 3D Technologie immer weiter zu entwickeln, so dass wir bald ultrarealistische und plastisch visuelle Sichten auf Film & TV haben wird nun einfach nur auf mehr und mehr Auflösung gesetzt, wobei noch nichtmal das. Dabei hieß es damals, dass es "noch zehn Jahre" dauern würde bis die ersten ultrascharfen 3D TVs ohne Brille auf den Markt kommen. Da das System im Home-Cinema eingestampft wurde wird das wohl nicht mehr passieren. BTW viele PS3 Spiele unterstützen 3D-TVs und Killzone 3 in 3D ist einfach der Hammer. Dass es das nicht mehr geben wird ist einfach nur ein Rückschritt!




                                  Offline Ketzer

                                  • Gefallener Engel
                                  • Global Moderator
                                  • *****
                                    • Fick Dich Menschheit!
                                      • Show only replies by Ketzer
                                    gestern im Kino den Trailer gesehen. Bin noch unschlüssig.
                                    Sah auch alles wie ein Computerspiel aus.
                                    Hate is the virus of this world!