Kannibalen Filme

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Was haltet ihr eigentlich von Kannibalenfilmen? Ich find Cannibal Holocoust eigentlich recht gut aber die anderen sind eigentlich recht müllig! Der scheiß Tiersnuff....


Anonymous

  • Gast
nciht soo das wahre...
ganz net auf ner party oder nem Video Abend aber nicht wenn man was geistreiches spannendes sehen will...


Lionel

  • Gast
Natürlich ist das Geschmackssache. Aber ich kann damit nix anfangen. Da is keine Spannung, man kann es auch nichat als Horrorfilm bezeichnen und über den Tiersnuff brauchen wir wohl nicht zu reden.


Anonymous

  • Gast
Gut für nen Splatterabend! 8) Aber sonst halte ich auch nix davon.


Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
    • Fick Dich Menschheit!
      • Show only replies by Ketzer
    absoluter Dreck

    Hab mir mal aus Interesse Zombie Holocaust
    (der als Cannibal Ferrox ausgewiesen war!!!!!!!) angesehen.

    Absolute Scheiße

    Ich brauch so nen Dreck nicht
    Hölle ist kein Ort, Hölle ist ein Zustand!




    Anonymous

    • Gast
    Ist das der wo sone Frau an ihren Brüsten aufgehangen wird? :roll:


    Offline Ketzer

    • Gefallener Engel
    • Global Moderator
    • *****
      • Fick Dich Menschheit!
        • Show only replies by Ketzer
      Zitat von: "MarcelStrauch"
      Ist das der wo sone Frau an ihren Brüsten aufgehangen wird? :roll:


      Das passiert in Ferrox (war im Trailer bei den LP Scheiben zusehen).

      Zombie Holocaust war ja versehentlich als Ferrox ausgewiesen
      (was da so insgesamt passierte wüßte ich nich mal mehr)  :)
      Hölle ist kein Ort, Hölle ist ein Zustand!





      Offline Hellseeker

      • aka Patrick
      • Die Großen Alten
          • Show only replies by Hellseeker
        Ich find die Kannibalenfilme nicht so schlecht, aber auch nicht gut, sondern eher mittelmässig. Der Tiersnuff ist natürlich total scheisse, da dieser den Filmen nur noch mehr in Verruf bringen. Ich habe jedoch nur zwei gesehen die einigermassen anschaubar waren (Cannibal Ferox und Eaten Alive). Der Rest ist absoluter Müll (Mondo Cannibalen und Co.).
        die kommt noch... irgendwann...


        Also ich habe auch nur Cannibal Holocaust, aber auch schon ein paar andere gesehen. Und muss sagen, das ich ´die alle recht beschissen finde.
        Ich mag halt Filme mit mehr Spannung.


        Anonymous

        • Gast
        das einzig gute an den kanniblaen filmen sidn die splattereffekte!

        die story ist langweilig und IMMER gleich!!!!!
        Spannung wird nie aufgebaut! Die Schauspieler spielen wie aufgegabelte Penner und verhalten sich unrealistisch!


        also ich finde man könnte aus einem Kannibalen film echt nen guten Film machen, da es ja wirklich reiner Horror sein muss von Kannibalen gefangen zu werden....


        Offline AndreMASTER

        • FSK-Heinz
            • Show only replies by AndreMASTER
          Ich bekam zu meinem Geburtstag drei Kannibalen-Filme (Cannibal Holocaust, Cannibal Ferrox, Eaten Alive!), und musste feststellen, dass diese Filme zurecht verboten sind!! Einfach nur entsetzlich, und die, die diese Perversitäten mögen haben wohl ein Rad ab!



          Offline nemesis

          • In der Vergangenheit lebender
          • Die Großen Alten
            • Videosaurier
              • Show only replies by nemesis
            Bei so einem Dreck hört der Spaß bei mir auf, das hat mit "Kunstfreiheit" nichts mehr zu tun. Da könnte ich glatt meine Liberalität über Bord werfen...


            Anonymous

            • Gast
            kennt ihr den Film "Ravenous" ???
            ist auch ein kanniblaen film aber ein ordentlicher, nicht so einer "forschungstrupp im urwald wird gefressen"


            Offline Hellseeker

            • aka Patrick
            • Die Großen Alten
                • Show only replies by Hellseeker
              Zitat von: "Titneytoeter"
              kennt ihr den Film "Ravenous" ???
              ist auch ein kanniblaen film aber ein ordentlicher, nicht so einer "forschungstrupp im urwald wird gefressen"


              Jo, der ist einer der grossen Ausnahmen.  :)
              die kommt noch... irgendwann...


              Offline Elena Marcos

              • a.k.a. Dirk
              • Moderator
              • *****
                • Come on in ... hahahahahahahahahah
                  • Show only replies by Elena Marcos
                also..wie alles sind kannibalenfilme geschmackssache....

                jedoch gute Kannibalenfilme kann man an einer hand abzählen - ich bin gundsätzlich gegen Verbote (ob wohl ich nichts gegen das verbot von "ich spuck auf dein Grab" habe...den 45 Minuten non stop Vergewaltigung trägt wirklich nicht zum verständnis der Story bei....und die rache der Frau fiel ziehmlich luschig aus...kein Knaller vor dem herren)

                Zur Verteidigung der kannbalen Filme muß ich "cannibal holocaust" nochmals hervorheben...

                Es hat schon vor 30 Jahren gezeigt wo unsere Medien hingehen...als Kritik an Rality TV und "Faces of" dokus usw. funktioniert der Film heute noch...
                und seine pseudo Doku Art ist bis heute (für mich) unerreicht...

                deswegen ist für mich Blai Witch Projekt nichts anderes als ein Aufguss von cannibal holocaust...denn die Ähnlichkeit ist verblüffend...nur ist der Deodato Film krass in der darstellung...das fehlt in BWP komplett...

                der Tiersnuff ist bei keinem Film zu entschuldigen....Tiere vor der Kamera und für die kamera zu töten ist absoluter mist (auch wenn sie behaupten, daß sie die tiere gegessen haben...)
                aber auf der Anderen Seite....wie viele Tiere werden für meinen täglichen Nahrungsbedarf geschlachtet....und wer einmal einen Hühnerschlachthof von innen gesehen hat, weiß wovon ich rede...
                braucht sich da Deodato noch zu schähmen ???

                "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                Offline Yog-Sothoth

                • Newbie
                    • Show only replies by Yog-Sothoth
                  Puh, da bin ich ja froh, daß wenigstens Elena Marcos sich nicht zu Verallgemeinerung a la "Alle, die Kannibalenfilme mögen, haben ein Rad ab" hinreissen läßt. Ich bin zwar auch der Ansicht, daß ein Großteil der Kannibalenfilme Schrott sind, aber
                  1.) ist das meine persönliche Meinung und beinhaltet keine Wertung über Leute, die anderer Meinung sind
                  2.) sind eben nicht alle Kannibalenfilme Schrott, z.B. Cannibal Holocaust zählt zu einem der beeindruckendsten Filme, die ich kenne (trotz der überwiegend unausgereiften Inszenierung, den miesen Darsteller und der ein oder anderen doch ziemlich selbstzweckhafte Gewaltsszene) und auch Mondo Cannibale 2 find ich zumindest nicht schlecht, aber dennoch unterdurchschnittlich.

                  Was mich außerdem an der Diskussion wundert - und auch an der über GP - ist, daß scheinbar viele hier Leute die, die sich sowas ansehen, pervers finden, sich aber dennoch selbst erstaunlich gut damit auskennen. Ich weiß nicht, aber wenn ich einem Genre oder einer Serie nichts abgewinnen kann, dann halt ich mich fern davon...


                  Was BWP und CH betrifft, so bin ich nicht der Ansicht, daß BWP nur ein Aufguß von CH ist. Klar, die Grundidee ist schlicht und ergreifend geklaut, allerdings hat Deodato seinerseits das ganze nicht so konsequent durchgezogen wie BWP, so hat er bspw. Musik über die Doku-Szenen gelegt und den Film noch mit einer Rahmenhandlung versehen, so daß im Endeffekt IMO nicht ganz das BWP-Doku-Feeling aufkommt.

                  Noch ein Wort zu den Tierszenen: Was mich daran primär stört ist, daß diese Szenen in Kannibalenfilmen sehr selbstzweckhaft eingesetzt sind, also eigentlich recht überflüssig.
                  Daß aber täglich massenhaft Tiere getötet werden, die dann irgendwo in Supermarktregalen vergammeln, weil es in dieser Konsumgesellschaft ein Überangebot gibt, ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen. Sich dann so künstlich über die Szenen in den Filmen aufzuregen, ist dann wohl eher Doppelmoral, da muß ich Elena Marcos Recht geben.

                  Yog-Sothoth


                  Offline nemesis

                  • In der Vergangenheit lebender
                  • Die Großen Alten
                    • Videosaurier
                      • Show only replies by nemesis
                    Das mit dem "Auskennen" , und ich spreche jetzt nur für mich, hat bei mir folgenden Grund: Ich kann nicht über etwas herziehen, was ich nicht kenne. Also habe ich mir auch schon mal so Sachen wie "Cannibal Ferox" oder "Nackt und zerfleischt" angesehen (und es hat wirklich keinen Spaß gemacht, das könnt ihr mir glauben), und letztendlich kann ich dem echt nichts abgewinnen.

                    Ich für meinen Teil glaube übrigens nicht, dass ihr ein Rad ab habt, auch wenn mein Kommentar etwas emotionsgeladen war. Menschen haben nun mal Gefühle, und die kochen manchmal auch schon mal hoch. In erster Linie dachte ich dabei wohl an die Tiersnuff-Sachen, das war echt zuviel des Guten. Und auch, was da so mit schwangeren Frauen angestellt wurde...nee. Mich ärgert halt nur die fast schon faschistoid anmutende Darstellungsweise der "Eingeborenen" (und ich gehe darauf hier nicht näher ein, weil ich dann wieder anfange zu schimpfen wie ein Rohrspatz...).

                    Ansonsten hab´ich euch alle lieb.


                    Offline Yog-Sothoth

                    • Newbie
                        • Show only replies by Yog-Sothoth
                      Zitat
                      Das mit dem "Auskennen" , und ich spreche jetzt nur für mich, hat bei mir folgenden Grund:...


                      War auch nicht auf dich bezogen.

                      Zitat
                      In erster Linie dachte ich dabei wohl an die Tiersnuff-Sachen, das war echt zuviel des Guten. Und auch, was da so mit schwangeren Frauen angestellt wurde


                      Das mit den Tiersnuff-Szenen haben wir ja schon erörtert. Und daß reale Gewalt nicht gutzuheißen ist, da wird mir hoffentlich jeder hier zustimmen. Und daß dir die Szene mit der Schwangeren zuviel war, das akzeptiere ich gerne. Anderen jedoch ist das nicht unbedingt zuviel, weil die vielleicht denken, ist doch egal, wer da abgeschlachtet wird, sind doch eh alles nur Effekte. Deshalb sind die doch nicht gleich pervers oder haben ein Rad ab.

                      Zitat
                      Mich ärgert halt nur die fast schon faschistoid anmutende Darstellungsweise der "Eingeborenen"


                      Hm, grade CH ist doch verhältnismäßig gut mit dem Thema umgegangen und die Aussage des Films ist ja wohl auch, daß auch die "zivilisierten" Menschen im Grunde genauso primitiv sind wie die Eingeborenen.
                      Außerdem findet man auch z.B. in Matrix faschistoide Tendenzen (Wie überhaupt in vielen Hollywood-Filmen) und ich hab noch nie gehört, daß jemand, der auf Matrix steht, deswegen als pervers tituliert wurde.

                      Yog-Sothoth


                      Offline Ketzer

                      • Gefallener Engel
                      • Global Moderator
                      • *****
                        • Fick Dich Menschheit!
                          • Show only replies by Ketzer
                        @ Yol-Sothoth:

                        Dein Zitat: Was mich außerdem an der Diskussion wundert - und auch an der über GP - ist, daß scheinbar viele hier Leute die, die sich sowas ansehen, pervers finden, sich aber dennoch selbst erstaunlich gut damit auskennen

                        wundert mich schon etwas.

                        Hab jetzt alle Postings durchgelesen und bis auf AndreMasters Aussage, konnte ich niemanden finden, der die Leute die sowas sehen krank findet

                        Oder hab ich da was falsch verstanden ?  :)
                        Hölle ist kein Ort, Hölle ist ein Zustand!




                        Offline AndreMASTER

                        • FSK-Heinz
                            • Show only replies by AndreMASTER
                          Ich muss mich dann auch (zum Teil) entschuldigen.

                          Filme wie Ravenous und so meine ich natürlich nicht. Ich meine die Italo-Kannibalenfilme der Ende 70er und Anfang 80er.

                          Als meine Freunde mir diese drei Filme schenkten, schmiss ich sofort Cannibal Ferrox rein. Da ich den Trailer schon sah, wusste ich, was mich erwartete. Dank einer heiligen Macht namens "Alkohol" lachten wir uns über den Film schlapp. Das lag vor allem an den netten Bemerkungen der Darsteller ("Ich lasse mich volllaufen, sodass ich eine Woche lang blau bin", "Wenn ich laufe, dann nur vorwärts", "... und er schnitt..." "nein, sag es nicht!" "...und er schnitt ihm seinen Schwanz ab!" "NEIN!"), aber auch  an den Schlachtszenen der Menschen, die jegliche Härte durch den Alkohol verloren haben. Die Tierszenen habe ich vorgespult. Falls ihr mich jetzt als Weichei bezeichnet, sag ich euch, dass ich das deswegen tat, weil ich die Stimmung nicht verderben wollte.

                          Es ging weiter mit Eaten Alive!. Da sich hier die Tierszenen in Grenzen hielten und "nur" auf Reptilien bezogen waren (trotzdem unnötig) hatten wir mit diesem Film mehr "Spaß". Die Kannibalen waren einfach so billig dargestellt, dass es wirklich nur lachaft war. Welcher Kannibale hat ein freches Grinsen drauf, wenn er gerade etwas frisst??? Die Effekte waren auch ziemlich billig. Aber am meisten haben wir über diese ganzen Sex-Szenen gelacht. Bah, die waren so schlecht, unnötig, lachhaft und zahlreich, dass wir uns alle fragten, ob das nicht doch ein Soft-Porno sei. Am meisten dieser Sektenführer mit dem Holzdildo... OK, völlig egal... Schauspieler waren natürlich auch schlecht.

                          Als "Finale" kam dann Cannibal Holocaust. Bei diesem Film hat wirklich keiner gelacht. Auch mit hohem Alkoholeinfluss konnte keiner auch nur ein Lächeln von sich geben. Bei diesem Film spulte ich nicht vor, sodass wir alle auch die Schildkrötenschlachtung sahen. Seid dieser Szene habe ich immer ein mullmiges Gefühl, wenn ich an eine Schildkröte denke. Nach diesem Film schwörte ich mir, dass ich keinen anderen Kannibalenfilm kaufe und mir Cannibal Holocaust NIE WIEDER ansehe!


                          Ca. 5 Tage späte sah ich mir zwei der Filme nochmal an. ich hatte sichtlich weniger Spaß. Nein, ich hatte keinen Spaß daran. Seit diesem Tag vergammeln diese drei Filme in meinem Schrank und ich hoffe, dass meine zukünftigen Kinder diesen Dreck nicht sehen werden.

                          Klar, jeder der sich als Splatter-Fan bezeichnet sollte auch nur einen dieser drei Filme gesehen haben, aber er sollte ihn nicht so oft,  nicht alleine, ohne Drogen und ohne "Zurück-auf-Gewaltszenen-spulen" gucken. Denn die, die dies NICHT so machen haben ein Rad ab!


                          CU an alle gesunden Hirne,
                          AndreMASTER



                          Offline Elena Marcos

                          • a.k.a. Dirk
                          • Moderator
                          • *****
                            • Come on in ... hahahahahahahahahah
                              • Show only replies by Elena Marcos
                            Ich glaube AnreMASTER hatte ein Horror-erlebnis der besonderen Art. Cannibal Holocaust sollte schokieren und hat es erreicht. Als ich den Film zum ersten mal sah (geschnitten übrigens) hatte ich ein sehr unangenehmes Gefühl in mir.

                            Nicht so wie bei zahlreichen Freddys oder Jasons...oder sonst Filme wo es heißt: Einen Film den sie nie vergessen usw....

                            Ich gebe zu CH schon öfters gesehen zu haben, jedoch ist es kein Party Filmund liegt deshalb mehr im Schrank als im Player...

                            aber als Filmgeschichtlicher Kommentar und Beispiel für ein wirklich shocking movie ist er unentbehrlich...

                            "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                            Offline Bloodsurfer

                            • diagonally parked in a parallel universe...
                            • Administrator
                            • *****
                              • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                                • Show only replies by Bloodsurfer
                              Ich stimmte da zu 100% mit Elena Marcos überein.
                              Ich sehe mir recht häufig Kannibalenfilme an, und abgesehen von den unnötigen Tiersnuffszenen stört mich daran eigentlich nichts.
                              Ich meine, die Effekte sind gut und zahlreich, und das ist für mich doch schließlich der Hauptgrund, warum ich mir überhaupt Splatterfilme ansehe.
                              Und auch die Guinea Pig Reihe hab ich komplett auf DVD.

                              Bin ich deswegen pervers oder habe ein Rad ab?


                              Pervers ist keiner der sich sowas anschaut, wenigstens solange man sich daran nicht aufgeilst, solche leute gibt es ja auch.
                              Kommt schon jeder hat dazu seine eigene meinung.
                              Ich schau mir solche nicht an. Verurteile leute die das schaun aber auch nicht.