Uncharted 4: A Thief's End (PS4)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Necronomicon

  • Moderator
  • *****
      • Show only replies by Necronomicon
    Da es ja kostenlos im Store war hab ich es gestern auch mal angefangen.

    Der Prolog über die Dächer hat mir sehr gefallen aber als es dann zum ersten mal raus in die Natur ging hat sich bei mir leider noch kein Oha-Effekt ergeben.
    Uncharted 1 fand ich damals super weil es alleine von der Grafik her was ganz besonderes war. Die Folgeteile waren dann halt einfach ähnlich, nix groß neues mehr, man kennt es halt.

    Und jetzt im 4. Teil, ich stand oben auf dem einen Turm, unter mir das Meer... jo, sieht nett aus aber das kann ein Assassins Creed oder ein Witcher einfach besser. Klar hat das Spiel hier schon ein paar Jahre auf dem Buckel aber es konnte mich noch nicht so richtig überzeugen. Ich bin allerdings auch erst im 4. Kapitel, mal sehen was da noch so kommt und Spaß macht es ja schon.

    Was ich richtig gut fand, war der Tauchgang, sowas könnte gerne öfter kommen
    « Letzte Änderung: 27. April 2020, 10:22:33 von Necronomicon »


    Offline Havoc

    • Psyclepath
    • Die Großen Alten
      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
        • Show only replies by Havoc
      Spiel es trotzdem auf jeden Fall durch. :)
      Denn der Epilog ist es mehr als nur wert.  ;)

      Zum Spiel ansich, ist es mir genauso ergangen.
      Trotz/oder gerade weil der absoluten optischen Perfektion hat es mich nicht wirklich packen können.
      Es waren Passagen dabei die fantastisch waren und welche wo ich einfach nur durch wollte weil sie mich massiv genervt haben.
      Und das nicht weil sie schlecht waren, sondern sie mich einfach nicht mehr mitnehmen konnten. Es ist mir zu sehr "Film" geworden, ohne das Gefühl da wirklich selbst Akteur zu sein.

      Aber ab der Mitte dreht das Spiel nochmal gut auf und der Epilog ist wahnsinnig gut.

      Nur das Finale hat ein paar richtige Nervmomente zum Controller an die Wand werfen... :lol:
      “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


      Offline Necronomicon

      • Moderator
      • *****
          • Show only replies by Necronomicon
        Optisch perfekt find ich es nach wie vor halt nicht unbedingt. Klar sieht das alles gut aus aber so als Abschluss der Reihe hätte ich etwas mehr erwartet. Gerade was das Wasser und auch die Natur angeht. Da hatte man einfach schon besseres und das auch bei Spielen, wo der 1. Teil nicht unbedingt ein grafischer Kracher war wie bei dem hier. Alles nicht negativ gemeint aber hier darf man auch mal auf hohem Niveau etwas jammern ;)

        Ich bin mittlerweile im 8. Kapitel, was dann doch recht schnell ging obwohl ich alles gründlich absuche.
        Man kann aber auch bei Arealen, wo viele Gegner kommen, einfach durchrennen. Sobald man eine bestimmte Stelle erreicht geht es ja automatisch weiter. Ist nicht Sinn der Sache aber geht halt.

        Klar spiel ich es durch, Platin ist doch immer mein Ziel  :p
        Hast du es eigentlich noch und könntest mir dann online helfen ?
        « Letzte Änderung: 28. April 2020, 14:47:28 von Necronomicon »


        Offline Havoc

        • Psyclepath
        • Die Großen Alten
          • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
            • Show only replies by Havoc
          Oh ich glaube das habe ich nicht mehr... muss ich mal schauen...
          “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


          Offline Necronomicon

          • Moderator
          • *****
              • Show only replies by Necronomicon
            Es hat einige Zeit gedauert bei mir aber mittlerweile find ich es doch wieder sehr gut. Man kannte halt alles schon aus den Vorgängern und die ersten Kapitel haben mich einfach nicht fesseln können aber spätestens in Madagaskar hat es mich dann doch abgeholt  :)

            Große Open World dort, der Jeep hinterlässt dauerhaft coole Spuren im Schlamm, viele Rätsel, tolle Gegend... perfekt.
            Und dann kam Kapitel 12... Auf See  :love: Absolut traumhafte Gegend mit den Inseln und auch unter Wasser echt fein gemacht.

            Nun macht es auch wieder Spaß und ich bin gespannt, was da noch so alles kommt


            Offline Necronomicon

            • Moderator
            • *****
                • Show only replies by Necronomicon
              Gestern hab ich es beendet mit leicht feuchten Augen  :)
              Die letzten Kapitel waren echt großartig und der Epilog hat mich dann emotional nochmal sehr gepackt.

              Tolles Spiel, für mich auch der beste Teil von allen !
              Und Elena ist genau das, was ich mir unter einer Traumfrau vorstelle. In einem Spiel so ziemlich das süßeste Mädel von allen ;)

              « Letzte Änderung: 11. Mai 2020, 10:29:04 von Necronomicon »


              Offline Janno

                • I don't know you, but I think I hate you
                  • Show only replies by Janno
                Für mich auch ganz klar der beste Teil der Reihe. Zwar nicht mehr diese Epik und Krawall wie in den Vörgängern, sondern hier wird einfach wesentlich mehr Wert auf Charaktere gelegt. Und gerade die ruhigen Momente sind in diesem Spiuel fantastisch. Aber Charaktere hat der Neil Druckman auch einfach drauf, wie es scheint.