Hattu Möhrchen? Der offizielle Ernährungs-Thread

Gast · 63 · 4454

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Crash_Kid_One

  • Gast
Salat. In letzter Zeit verdammt viel Salat. Und Karotten. Nach dem Salat. Wenn es nicht gerade eine Tomate ist.

Diätest du oder verwandelst du dich in ein Meerschweinchen?
« Letzte Änderung: 09. Mai 2012, 19:36:34 von nemesis »


Offline Necronomicon

  • Die Großen Alten
      • Show only replies by Necronomicon
    Salat. In letzter Zeit verdammt viel Salat. Und Karotten. Nach dem Salat. Wenn es nicht gerade eine Tomate ist.


    Also ich ess jetzt seit letztem Jahr Oktober nur noch Salat Abends. Ab und an mal eine kohlenhydratarme Ausnahme (Gemüse) aber ansonsten jeden Abend ne Schüssel Salat. Ich bin jetzt ohne jeglichen Sport von 107 Kg auf 91 Kg runter und stolz auf mich  :)

    Salat kann auch sehr gut schmecken und es gibt einiges an Abwechslung
    « Letzte Änderung: 09. Mai 2012, 08:33:04 von Necronomicon »


    Offline Max_Cherry

    • Die Großen Alten
        • Show only replies by Max_Cherry
      Ich bin jetzt ohne jeglichen Sport von 107 Kg auf 91 Kg runter und stolz auf mich  :)
      Das kannst du auch sein. Die Zahlen kenne ich irgendwoher :)
      Blöderweise bewege ich mich derzeit um den ersten Wert.


      Crash_Kid_One

      • Gast

      Offline Necronomicon

      • Die Großen Alten
          • Show only replies by Necronomicon
        Ja, irgendwann muß man die Notbremse ziehen und nachdem, meine Internistin mir gesagt hat, wenn ich so weiter mache bin ich ein Risiko-Herzinfarktpatient... da hab ich alles von einem auf den anderen Tag sein lassen. Die ersten 10 Kg waren dermaßen schnell runter, da hat mein Hausarzt schon gemeint ich soll vorsichtig sein und das nicht so krass durchziehn. Aber gerade in den ersten 2 Wochen hab ich mich einfach runter gehungert und kaum noch was gegessen, bis ich fast umgekippt bin.

        Ich wollte das vorher nie wahr haben, was die Kohlenhydrate doch ausmachen. Und dann in der Zeit ganze 16 Kg runter... da mußte ich sogar zu einer Ernährungsberaterin aber es ist alles in Ordnung mit mir ;)

        Mich nervt es zwar auch, daß ich automatisch beim Einkaufen auf die Tabellen der Lebensmittel achte aber es ist jetzt drin bei mir und das soll auch so bleiben. Vorher hab ich gerne Zitronenlimo, MezzoMix, Sprite & Co. getrunken- mittlerweile nur noch Wasser mit Geschmack. Außer am WE  :twisted:

        Ich ess kein normales Brot und keine Brötchen mehr, nur noch Vollkornbrot und das auch nur morgens. Ich hab es mir angewöhnt, 3 feste Mahlzeiten am Tag zu mir zu nehmen, nicht 2 oder 4 wie vorher.

        Mittlerweile gehen die Kilos auch sehr viel langsamer runter aber wenn du erstmal selbst merkst, daß du nur durch eine konsequente und radikale Nahrungsumstellung so viel abnehmen kannst, dann behält man das gerne bei. ist bei mir zumindest so.

        Ich hatte ja sehr hohes Cholesterin, hohen Blutdruck und meine Triglyzerinwerte (Leberwerte) um ein vielfaches erhöht. Da ist alles wieder im Lot und ich kann jetzt Rasen mähen ohne aus der Puste zu kommen. Ich schnauf nichtmal schnell... vorher -> Beatmungszelt  ;)

        Ich war nie richtig dick, da ich ja rel. groß bin aber mein Bauch war immer da und der hat auch bissl über die Hose gehangen. Da ist alles weg  :)


        @ Stephan: Wenn du auch was in die Richtung tun willst, kann ich dir gerne paar gute Tipps geben
        « Letzte Änderung: 09. Mai 2012, 08:54:30 von Necronomicon »


        Offline skfreak

        • Serienfreak
        • Moderator
        • *****
            • Show only replies by skfreak
          @ Stephan: Wenn du auch was in die Richtung tun willst, kann ich dir gerne paar gute Tipps geben

          Mir auch büdde per PN ;)


          Offline Max_Cherry

          • Die Großen Alten
              • Show only replies by Max_Cherry
            Das Problem kenne ich ja: ich ess morgens nichts und abends zu viel.


            Offline nemesis

            • In der Vergangenheit lebender
            • Die Großen Alten
              • Videosaurier
                • Show only replies by nemesis
              Ja, ich zieh derzeit etwas die Bremse. Ich bin bald aus allen Wolken gefallen, als ich vor einiger Zeit auf die Waage bin und entsetzt sehen musste, dass ich die 100er-Marke geknackt hab. Das geht mal gar nicht!

              Das kommt z.T. von der späten Fresserei, wenn die Freundin Spätdienst hat. Und Brot, Wurst, Käse, das haut mit Fett und Kohlehydraten ziemlich rein. Und jünger wird man ja auch nicht. Wichtig ist ja vor allem, WAS und WANN man es isst. Hab mich jetzt auch mal auf Wasser umgestellt. Da wird ein Glas Cola wieder richtig zum Genuss. Überhaupt lernt man so erst wieder richtig, zu genießen. Und wenn mich abends mal wieder der kleine Hunger packt, wird 'ne Möhre geknabbert. Im Grunde muss man dem Körper nur geben, was er braucht. Nicht was man will. Und einige schlemmen ja gerne ordentlich deftiges und Feinkost galore und trinken 'ne Coke Light dazu für's Gewissen. Das funktioniert nicht wirklich ;)


              Offline Max_Cherry

              • Die Großen Alten
                  • Show only replies by Max_Cherry
                Und einige schlemmen ja gerne ordentlich deftiges und Feinkost galore und trinken 'ne Coke Light dazu für's Gewissen. Das funktioniert nicht wirklich ;)

                Naja, hat ja auch was für sich.  :biggrin:

                Jetzt wär mich nach Schnitzel mit Pommes und Salat und dazu ne Pepsi light.
                « Letzte Änderung: 09. Mai 2012, 09:46:21 von Max_Cherry »


                Crash_Kid_One

                • Gast
                Hat man dir aber nie wirklich angesehen finde ich?!

                Verstehe ich dann aber. Bei mir war's ähnlich - nur nicht bei der 100 KG Marke, sondern bei 90 Kg ;)
                Da hab ich auch gesagt "Nee, geht garnicht mehr" und die Bremse gezogen.


                Offline JasonXtreme

                • Let me be your Valentineee! YEAH!
                • Global Moderator
                • *****
                  • Weiter im Text...
                    • Show only replies by JasonXtreme
                  Macht halt mal nen Ernährungsfred auf ;) is sicher für einige nicht uninteressant.

                  Man liest ja immer wieder, dass es nicht zwingend auf die Zeit des Essens ankommt, nur sollte zwischen Essen und schlafen halt etwas Zeit rumgehen. Ich ess eigentlich so die letzten 2-3 Stunden vorm Pennen nix mehr. Aber net bewusst, wir essen normal halt zwischen 6 und 8 zu Abend. Klar hau ich auch mal später nen Toast mit allem möglichen rein, oder alternativ nen Döner in der Stadt... aber halt nicht in der Regel. Auch trink ich auf der Arbeit im Grunde nur Wasser, höchstens mal eins mit Geschmack - ebenso zu Hause. Wasser mit nem Sprutz Saft - fast nie was anderes. Ich achte aber null drauf WAS ich esse. Andererseits gibts bei uns auch mal nur Salat mit Putenstreifen oder so leichte Sachen, aber halt nicht bewusst drauf achtend.

                  WENN Cola, dann nur Zero, schmeckt mir ohnehin besser.

                  Ich hatte auch mal 95, hab mich aber nicht absichtlich runtergehangelt - das ging von selbst. Ich halte meine 80-82 kg im Grunde ohne was dafür zu tun. Sport muss ich aber dennoch endlich wiedermal angehen. Muskeln verflüchtigen sich halt schnell, und mittlerweile is nix mehr da.
                  Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                  Meine DVDs


                  Crash_Kid_One

                  • Gast

                  WENN Cola, dann nur Zero, schmeckt mir ohnehin besser.


                  Bääääh, das ist ja widerlich :D


                  Offline Max_Cherry

                  • Die Großen Alten
                      • Show only replies by Max_Cherry
                    Hach, 90 Kg, das wär mal wieder was. Obwohl selbst 95 Kg würden mir erst mal reichen. So ganz bin ich dem Sport ja auch nicht abgeneigt.

                    Vorgestern gabs ne kleine Radtour und gestern noch ein paar Körbe werfen werfen (juhu, ein Kumpel hat gestern ne Pumpe mitgebracht, der Ball ist wieder voll, "die Season" ist eröffnet).

                    Nur übers Essen, bekomme ich das nicht hin. Dafür esse ich einfach zu gerne ungesund (also auch).


                    Offline JasonXtreme

                    • Let me be your Valentineee! YEAH!
                    • Global Moderator
                    • *****
                      • Weiter im Text...
                        • Show only replies by JasonXtreme
                      Ich mochte es von Anfang an, und mittlerweile kann ich das normale nimmer trinken, weils zu süßs is :D Light geht aber garnet, das schmeckt nach Kamillentee
                      Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                      Meine DVDs


                      Offline Necronomicon

                      • Die Großen Alten
                          • Show only replies by Necronomicon
                        Gerade die Light Produkte sind genauso schädlich, da sie statt Zucker eben diese künstlichen Süßstoffe wie Sacharin & Co. beinhalten. Die schädigen den Körper sogar noch mehr auf Dauer. Ein Diabetiker sollte sogar eher reinen Zucker als diese künstlichen Süßmacher zu sich nehmen. Ein komplett gesunder Mensch braucht sich da keine großen Gedanken drum zu machen aber sollte das immer im Hinterkopf haben

                        Da ich jetzt mehrmals bei einer Dipl. Ökotrophologin war und lange Gespräche mit ihr geführt hab, weiß ich endlich was für mich gut ist und was mal so gar nicht geht. Und zur Gruppe der letzteren gehören etwa 90 % der Produkte, die ich vorher zu mir genommen hab ;)

                        Ich leb jetzt nicht schlechter, ganz im Gegenteil. Denn bei einer radikalen Nahrungsumstellung darf man nicht hungern, man muß satt werden und es soll gut schmecken.

                        Mit am schlimmsten sind Abends die belegten Bauernbrote oder Brötchen mit Wurstaufschnitt oder gar Salami !

                        Der Körper braucht ja die Kohlenhydrate. Deshalb sollte man sie morgens zu sich nehmen, Mittags verringern und Abends komplett weg lassen. Wenn man da mal einen guten Rhythmus drin hat, dann merkt man ganz schnell wie es einem der Körper dankt.

                        Ein Kumpel von mir arbeitet zB. aufm Bau. Der kloppt sich morgens nen kompletten Kringel heiße Fleischwurst mit ner Tube Senf und 3-4 Brötchen rein. Isst Abends wenn er nach Hause kommt immer warmes und gehaltvolles Essen. Auf mein Anraten hin war er beim Arzt und hat nen Cholesterinwert von 250. Dank mir darf er jetz auch Tabletten schlucken aber dankbar ist er mir trotzdem  ;)


                        @ Sascha: Ich schick dir mal was oder wir machen nen Thread auf :)


                        Crash_Kid_One

                        • Gast
                        Ich mochte es von Anfang an, und mittlerweile kann ich das normale nimmer trinken, weils zu süßs is :D Light geht aber garnet, das schmeckt nach Kamillentee

                        Habs ja selbst bei meiner Diät lange getrunken ;)
                        Eiskalt ist das absolut ok. Und man gewöhnt sich auch dran, wenn man die "normale" Coke weglässt.


                        Offline Max_Cherry

                        • Die Großen Alten
                            • Show only replies by Max_Cherry

                          WENN Cola, dann nur Zero, schmeckt mir ohnehin besser.


                          Bääääh, das ist ja widerlich :D

                          Softdrinks gehen bei mir auch nur mit Süßstoff. Ich weiß, mögen auch viele nicht. Das Zuckerzeugs ging bei mir bis auf Ausnahmen noch nie so wirklich gut rein.


                          Offline Max_Cherry

                          • Die Großen Alten
                              • Show only replies by Max_Cherry
                            Ein Kumpel von mir arbeitet zB. aufm Bau. Der kloppt sich morgens nen kompletten Kringel heiße Fleischwurst mit ner Tube Senf und 3-4 Brötchen rein.

                            Das ist schon ziemlich übel!!!
                            Und wirklich lecker auch nicht. Hat der kein Sodbrennen-Problem? Würd mich wundern.


                            Offline Necronomicon

                            • Die Großen Alten
                                • Show only replies by Necronomicon
                              Der hat immer ne Packung Talcid im Auto weil auch auch noch gut einen wegbechert  ;)

                              Aber jetz wird er hoffentlich auch mal schlauer


                              Offline Bloodsurfer

                              • diagonally parked in a parallel universe...
                              • Administrator
                              • *****
                                • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                                  • Show only replies by Bloodsurfer
                                Mich hat es an dem Punkt angefangen zu stören, als ich mich nach dem ersten Jahr Arbeit (also gegen Ende des Studiums) von etwa 62kg (die ich eigentlich vorher immer hatte, ohne je großartig auf mein Gewicht geachtet zu haben) auf 75kg hochgefuttert habe - durch das doppelte Essen, einmal mittags gut in der Kantine und dann noch einmal abends, weil meine Freundin eben keine Kantine hatte und abends gut gekocht hat. Gleichzeitig habe ich wegen viel Stress und wenig Freizeit auf Sport quasi verzichtet, den ich vorher immer gewohnt war. Die beiden Faktoren in Kombination waren tödlich und in kurzer Zeit hatte ich immer mehr zugenommen, bis mich der Rettungsring genervt hat.

                                Anfangs hatte ich es damit versucht, mittags in der Kantine eben nur noch Salat zu essen und abends "normales Essen". Umgekehrt wäre es natürlich deutlich besser gewesen, aber da ich gleichzeitig auch wieder mit Sport angefangen habe und dieser immer regelmäßiger und mehr wurde, hat das so schon ganz gut funktioniert und wenn es gut lief war da schon 1kg pro Woche weg, allerdings habe ich da auch schon oft abends gar nichts mehr gegessen. Aber das hat immer wieder zurück gefedert, wenn ich mich am Wochenende dann anders ernährt habe, ich hatte Abends oft Hungergefühl, war nie lange wirklich satt, fühlte mich nicht so richtig wohl, war sportlich auch nicht mehr so leistungsfähig wie ich es von früher noch kannte.

                                Dann habe ich mehr Wert auf mein Frühstück gelegt, mittags in der Kantine wieder gegessen auf was ich gerade Bock hatte - meistens die Hauptmahlzeit. Dafür Abends wenig bis nichts mehr. Prompt war beim Sport auch wieder mehr Leistung drin. Ich wurde wieder schneller, nahm weiter ab ohne das Gefühl zu haben nicht satt zu sein. Jetzt habe ich das Gefühl, wieder in mich rein schieben zu können auf was ich gerade Bock habe, ohne dass es ansetzt, ich nehme dank des regelmäßigen Sports nicht mehr zu, sondern halte meine derzeit knapp unter 65kg, mit denen ich mich jetzt ziemlich wohl fühle. Da ist kein Ring mehr ;)

                                Jetzt kann ich vor Wettkämpfen schön Kohlehydrate tanken bis ich platze, direkt hinterher ebenfalls, am Tag des Wettkampfs verliere ich dann locker wieder 1kg bis 2kg in unter 24h :D Nach so einer Anstrengung verbrennt der Körper sowieso fast alles was man ihm gibt, zumindest eine gute Weile lang.

                                Im Großen und Ganzen macht die Nahrungsqualität und der Ernährungsrhythmus wirklich schon verdammt viel aus, in Kombi mit Sport kann man alles erreichen und fühlt sich sowieso besser. :)


                                Offline Havoc

                                • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                • Die Großen Alten
                                  • Let me show you its features, hehehe!
                                    • Show only replies by Havoc
                                  Ich muss zugeben, dass ich mir da eigentlich nur sehr wenig Gedanken mache.
                                  Ich futter und trinke das worauf ich gerade Lust habe, bzw. vertraue da auf mein Körpergefühl.
                                  Wenn mein Körper nach langer sportlicher Betätigung Lust auf was Salziges hat, dann gebe ich es ihm.
                                  Allgemein schaue ich natürlich schon dass es einigermaßen ausgewogen bleibt. ;)

                                  Knabber- sowie Süßkram ( dunkle Zartbitter Schokolade :sabber:) verbiete ich mir jedoch keineswegs.
                                  Kleine gezielte Sünden müssen sein, sonst geht die Laune in den Keller.
                                  Und hier und da ein leckeres Bierchen darf auch nicht fehlen.  :D
                                  Seit dem ich regelmäßig Sport mache hat sich das wunderbar eingepegelt.:)

                                  Beim Gewicht schwanke ich immer so zwischen 67-72 kg rum.
                                  Kommt ganz auf den Trainingsstand, Trainingsart (rein Ausdauer oder auch Kraft) und die Jahreszeit an.
                                  Im Sitzen ist ein kleiner "Bier-Ring" da, aber ansonsten bin ich ziemlich zufrieden. :D
                                  Schlank, aber nicht schmächtig. Passt. :)

                                  Meine Blutwerte (Stand letzten Jahres) sind alle top. Nix zu beanstanden.
                                  “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”



                                  Offline Necronomicon

                                  • Die Großen Alten
                                      • Show only replies by Necronomicon
                                    Ich bin zwar grad voll im Stress aber so eine kurze Übersicht ;)

                                    Wichtig sind 3 feste Mahlzeiten am Tag und wichtig alles gut durchkauen...


                                    Morgens

                                    Vorwiegend Vollkornbrot und Vollkornmüsli. Die darin enthaltenen Kohlenhydrate speichert der Körper den Tag über und baut sie langsam ab. Darauf Putenwurst oder Hähnchen, Lachs oder fettarmen Käse. Gut ist auch Naturjoghurt mit Vollkornhaferflocken


                                    Mittags

                                    Eventuell einen kleinen Salat vor dem eigentlichen Essen. Hier sollte man schon anfangen, die KH zu verringern.
                                    Also eine kleine Portion Vollkornnudeln zB., dann Suppen, Hackfleisch, Fisch usw. Auch Fleisch wie Rind und halt wieder Hähnchen, Pute. Auf Schweinefleisch verzichte ich eben fast komplett.


                                    Abends

                                    Die KH komplett weglassen !

                                    Salat und Gemüse, 1x die Woche kann man sich aber auch was gönnen ;)
                                    KH sind auch im Salat enthalten aber eben ganz anders abbaubar vom Körper.
                                    Während dem Abendessen viel trinken, das macht schnell satt.


                                    Wer Abends noch gerne was knuspert sollte die Chips im Regal lassen und auf Nüsse und Äpfel umsteigen.
                                    Sehr gut sind hier noch Physalis, Wassermelone, Erdbeeren und Heidelbeeren.

                                    Dazu den ganzen Tag über viel trinken, bevorzugt Wasser. Die KH pro 100 ml sollten dabei unter 5 Gr. liegen


                                    Wenn du das so machst und das heißt aber streng ohne jegliche Ausnahmen, wirst du bereits nach 1 Woche Gewicht verlieren.

                                    Mein Bauch ist mittlerweile komplett weg und das alles ohne jeglichen Sport :)

                                    Falls du noch mehr willst, kann ich dir gerne noch was einscannen von der Ernährungsberatung.

                                    Kannst auch hier nochmal lesen, die Liste ganz unten stimmt und die nutz ich auch beim Einkauf:
                                    http://www.muskel-guide.de/ernahrung/100-nahrungsmittel-ohne-kohlenhydrate-diese-lebensmittel-enthalten-keine-kohlenhydrate/
                                    « Letzte Änderung: 23. Mai 2012, 10:30:57 von Necronomicon »


                                    Offline Masterboy

                                    • aka Gregor
                                    • Administrator
                                    • *****
                                        • Show only replies by Masterboy
                                      wichtig auch, auf Light-Produkte verzichten!

                                      Beispiel: Ihr kennt alle den fettarmen Joghurt. Was glaubt Ihr was passiert wenn man einem Joghurt das Fett entzieht? Ihr habt letztendlich dann nurnoch weisses Wasser. Das wird dann mit Verdickungsmitteln (Kohlenhydrate=Zucker) wieder in eine Joghurtkonsistenz gebracht. Irrsinn!

                                      Kleiner Tipp für alle die langsam einsteigen wollen.
                                      Nehmt Euch mal ein paar einzelne schlechte Angewohnheiten raus und ändert die. Z.B. lastt mal morgens die Butter/Margarine weg. Klar schmeckt das erstmal nicht mehr so toll, aber man gewöhnt sich dran.
                                      Oder steigt mal komplett auf Wasser um, ne Cola darfa am Wochenende mal sein.
                                      | Filmsammlung | Meine Vinyls | PSN/XBOX: MIYAGI1980 |


                                      Offline Necronomicon

                                      • Die Großen Alten
                                          • Show only replies by Necronomicon
                                        Hab ich ja vor einiger Zeit auch schon gesagt:

                                        Die Light Produkte werben damit, daß sie keinen oder nur wenig Zucker haben. Dafür werden dann die künstlichen Süßstoffe wie zB. Saccharin eingesetzt, die noch viel schädlicher für den Körper sind. Eigentlich eine Frechheit von der Nahrungsmittelindustrie aber alles zulässig.

                                        Anstatt Butter/Margarine kann man ohne weiteres fettarmen Joghurt oder zB. Meerretich aus der Tube nehmen. Oder was ich dann nutze und ständig futter ist Senf. Der ist auch immer zu empfehlen.


                                        Dann noch die Beilagenfrage:

                                        Pommes, Nudeln oder Reis ?
                                        Hätte ich zwar auch nie gedacht aber wenn man da vor der Wahl steht, Geschäftsessen oder sonstwas... sind eher die Pommes zu "empfehlen" aber auch nur natur und mögl. ausm Backofen.


                                        Als kurzen Leitfaden:
                                        Morgen Kh aber mögl. in Form von Vollkornprodukten- tierische Fette komplett weglassen
                                        Mittags nur noch die Hälfte der KH zu sich nehmen, etwas Fleisch geht
                                        Abends überhaupt keine KH

                                        Und dann gehn nach kurzer Zeit Blutfette, Trigylzeride, Cholesterin und vor allen Dingen der Bauch zurück  ;)

                                        Sport ist da nur für die ganz Eifrigen, geht alles auch ohne.

                                        Und eine Nahrungsumstellung macht auch nur dann Sinn, wenn man sich trotzdem satt ist und es schmeckt !