Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Hinterkaifeck - ungeklärte Mordserie 1922

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
    • Fick Dich Menschheit!
      • Show only replies by Ketzer
    http://www.hinterkaifeck.net/

    über eine ZDF-Doku drauf gestossen. Ist verdammt interessant, auch wenn die Morde sich wahrscheinlich nie
    aufklären werden, da die Zeitzeugen logischerweise tot sind, der Hof abgebrochen wurde und viele Dokumente
    verschollen sind oder während des Krieges zerstört wurden.

    Verstörend und faszinierend zugleich.
    Hölle ist kein Ort, Hölle ist ein Zustand!




    Offline Havoc

    • Psyclepath
    • Die Großen Alten
      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
        • Show only replies by Havoc
      Da habe ich vor langer Zeit auch mal einen Bericht drüber gesehen.
      Der Fall ist wirklich faszinierend.
      “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


      Offline Ketzer

      • Gefallener Engel
      • Global Moderator
      • *****
        • Fick Dich Menschheit!
          • Show only replies by Ketzer
        ich hab mich jetzt dort mal im Forum angemeldet, um die Theorien lesen zu können.

        Nach der Reportage hatte ich auch sofort einen Verdacht und die Polizei sagt, sie
        haben auch jemanden im Visier. Da aber der letzte eindeutige Beweis fehlt, müssen sie
        es für sich behalten.

        Allerdings finden sich auf der Seite noch "Merkwürdigkeiten", wo ich denke, dass ggf. noch andere
        Personen involviert gewesen sein könnten.

        Die heutige Polizei und Profiler sprechen ja eher von einer möglichen Affekt-Handlung, die seltsamen Geschehnisse
        davor (sofern sie denn einen wahren Kern haben) deuten ja ggf. auch auf einen Plan hin.

        Fußspuren, fehlende Schlüssel, versuchte Einbruchspuren, Geräusche, entleintes Vieh.

        « Letzte Änderung: 26. Oktober 2013, 08:57:19 von Ketzer »
        Hölle ist kein Ort, Hölle ist ein Zustand!




        Offline Manollo

        • aka Manuel
        • Die Großen Alten
          • Nananananananana BATMAN!
            • Show only replies by Manollo
          Hab die Doku auch gesehen, war schon interessant.
          Ich find sowieso solche Serienmorde usw. sehr interessant.


          Offline JasonXtreme

          • Let me be your Valentineee! YEAH!
          • Global Moderator
          • *****
            • Weiter im Text...
              • Show only replies by JasonXtreme
            Ich kenne die Doku, Bücher, Internetseiten und und und :D ich finde den Fall dermaßen unheimlich und faszinierend, ähnlich wie den des Jack the Ripper, über den ich mich auch schon dummgelesen habe. Sehr zu empfehlen ist hier auch die Lektüre von TANNÖD von Anna Maria Schenkel! Sehr dünnes Buch, aber gut geschrieben! Ist zwar im Grunde fiktional, aber die Figuren sind echt, und der Fall wird sehr eindringlich geschildert! Der Film dazu ist kacke, ebenso wie HINTERKAIFECK - die waren beide in Bezug auf den Fall eine Nullnummer und kochten ihr eigenes Süppchen daraus.

            Wenn man sich die ganzen Tatsachen so ansieht, denke ich keinsfalls, dass es wie oft angenommen ein Landstreicher war! Es wurde nichts geraubt, die Morde sind keine Zufallstaten - und sehen für mich auch nicht nach Affekt aus! Die Bilder von den Tatorten sprechen irgendwie ne andere Sprache. Hinzu kommt ja, dass vorher jemand vom Dachboden aus beobachtet hat, und auch der Postbote meinte er hätte jemanden auf dem Hof bemerkt - als die Leute schon tot waren, was der Briefträger zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste. Das hieße der oder die Mörder (ich gehe von mindestens zwei aus!) waren nach den Taten noch länger am Tatort. Das ist alles andere als gewöhnlich. Ich denke es war nicht nur einer, weil eben so viele Opfer so brutal getötet wurden, und da hat einer vom anderen nichts mitbekommen in der Zeit!?

            Die Beziehung von den Bewohnern des Ortes zu dem Bauern waren ja ebenso angespannt, wenn man es mal so ausdrücken mag. Er war ein absoluter Tyrann, Inzest spielte eine Rolle usw. - eine Auflösung wird es aber wohl (wie beim Ripper auch) leider nie geben. Ich könnt aber stundenlang drüber reden oder "ermitteln" :D
            Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


            Meine DVDs


            Offline Bloodsurfer

            • diagonally parked in a parallel universe...
            • Administrator
            • *****
              • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                • Show only replies by Bloodsurfer
              Ungelöste Fälle wie diesen (Elizabeth Short, den Zodiac, Ripper, ...) finde ich auch wahnsinnig faszinierend und unheimlich spannend. Da könnte ich immer wieder stundenlang nachlesen und grübeln...


              Offline JasonXtreme

              • Let me be your Valentineee! YEAH!
              • Global Moderator
              • *****
                • Weiter im Text...
                  • Show only replies by JasonXtreme
                Bei den genannten kann ich nur absolut beipflichten :D Gerade nach Finchers Zodiac war ich extrem angefixt über den Fall, und auch das Buch von Greysmith ist hierzu extrem empfehlenswert!!!! Zumal es etliche Änderungen zum Film gibt, und vor allem weitere Tatverdächtige und viel genauere Zeugenbefragungen ect.! Absolut zu empfehlen, ebenso wie WER ERSCHOSS JFK von Jim Garrison, den Kostner im Film ja spielt!
                Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                Meine DVDs


                Offline Ketzer

                • Gefallener Engel
                • Global Moderator
                • *****
                  • Fick Dich Menschheit!
                    • Show only replies by Ketzer
                  das Problem bei diesem Hinterkaifeck Forum ist halt, dass es auch "seltsame" Leute anzieht mit komischen Theorien.

                  Die Theorien beziehen sogar Nachkriegs-Deutschland (nach WK I) mit ein, wo anscheinend Waffen großräumig versteckt worden sind
                  über Schmuggel etc.

                  Ich hätte eigentlich auch auf den Bauern getippt, von dem angeblich das Kind stammt. Allerdings dürfte nur ein Täter vielleicht doch nicht greifen
                  (würde sich ggf. nur an der Zahl der Tatwaffen messen lassen, falls nur 1 Gegenstand benutzt wurde könnte es auch nur 1 Täter gewesen sein),
                  da gibt es ja auch Theorien über ehemalige Soldaten oder Banden, die mit Morden in Verbindung gebracht wurden.

                  Und bzgl. Jack the Ripper gibt es auch den Verdächtigen aus Australien Frederick Bailey Deeming.
                  Hölle ist kein Ort, Hölle ist ein Zustand!