Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen bzw. seht ihr gerade?

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Global Moderator
  • *****
    • Weiter im Text...
      • Show only replies by JasonXtreme
    Ja keine Ahnung. Ich kann nur sagen ich kenn die Neusync net, und hab die alte gesehen
    Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


    Meine DVDs


    Offline Nation-on-Fire

    • Das Beste am Norden !
    • Die Großen Alten
      • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
        • Show only replies by Nation-on-Fire
      Du hast ja auch die alte Synchro geschaut :D

      Nope. Das war die Netflix Snychro wo Scheider von Eddie Murphy gesprochen wird.
      Hab extra noma auf YouTube geschaut weil du in der WA Gruppe ja geschrieben hast es wäre die alte — aber es war definitiv die Neue


      Das ist ja gruselig!


      Offline Bloodsurfer

      • diagonally parked in a parallel universe...
      • Administrator
      • *****
        • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
          • Show only replies by Bloodsurfer

        Online Ash

        • der Werbe-Bot
        • Die Großen Alten
          • Tod durch SnuSnu
            • Show only replies by Ash
          The Suicide Squad /Erstsichtung :vod: amazon :9: Oha, der macht Spaß von vorne bis hinten und ist auch endlich mal deutlich konsequenter als sein Vorgänger, ein Feuerwerk wenn auch emotionslos aber das überlässt man eh absichtlich anderen Filmen.




          Offline Sing-Lung

          • Hat Elefanten im Garten
          • Die Großen Alten
            • Festen som aldrig tar slut...
              • Show only replies by Sing-Lung
            Kann nachvollziehen dass The Suicide Squad gut ankommt. Mich hat einfach der Endgegner das Schlussfazit versaut. Auch wenn sich der Film vo. a bis Z nicht ernst nimmt, konnte ich den Seestern als Gegner einfach nicht ernst nehmen.


            Offline Flightcrank

            • Moderator
            • *****
              • Just a guy stuck in the 80s...
                • Show only replies by Flightcrank
              Der Dieb von Bagdad :yt: :9: Der Film ist so unglaublig vielschichtig und die Story gerade für seine Zeit sehr gut ausgebaut, dass er bis heute Kinderherzen verzaubern kann. Auch die Special Effekte, sicherlich eher nostalgisch, funktionieren gut genug um sich zurückzulehnen und den Alltag zu vergesseh, sicherlich eines der besten Fantasy-Abenteuerfilme, die je gedreht worden sind, erst recht zu der damaligen Zeit.


              Ich glaube ich habe die nie gesehen. Klingt spitze!


              Offline Bloodsurfer

              • diagonally parked in a parallel universe...
              • Administrator
              • *****
                • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                  • Show only replies by Bloodsurfer
                Chose Or Die

                Ein weiterer Netflix-Film, den die Welt nicht gebraucht hat. Richtig schlecht ist er nicht, aber auch nicht gut. Daran ändert auch Asa Butterfield (Sex Education) leider nichts.

                :5:


                Offline ap

                • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                • Die Großen Alten
                  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                    • Show only replies by ap
                  Bajocero (Unter Null)  :flix:

                  In einer Winternacht bei Temperaturen unter null Grad wird auf einer abgelegenen Straße ein Gefangenentransporter angegriffen. Polizist Martín (Javier Gutiérrez), der am Steuer des Wagens saß, überlebt und verschanzt sich in der Kabine des Fahrzeugs.
                  Während die Gefangenen im Van nach Wegen suchen, ihn zu töten und zu fliehen, droht auch weiter Gefahr von außen. Denn der mysteriöse Angreifer scheint fest entschlossen, einen der Gefangenen zu befreien und alles zu erledigen, was sich ihm in den Weg stellt. Martín muss um sein Leben kämpfen und bald feststellen, dass er dies nur tun kann, wenn er seine bisherigen Prinzipien über Bord wirft...

                  Der ist eigentlich recht spannend, kann man sich ansehen.  :d2:


                  Offline Max_Cherry

                  • Die Großen Alten
                      • Show only replies by Max_Cherry
                    Der Dieb von Bagdad :yt: :9: Der Film ist so unglaublig vielschichtig und die Story gerade für seine Zeit sehr gut ausgebaut, dass er bis heute Kinderherzen verzaubern kann. Auch die Special Effekte, sicherlich eher nostalgisch, funktionieren gut genug um sich zurückzulehnen und den Alltag zu vergesseh, sicherlich eines der besten Fantasy-Abenteuerfilme, die je gedreht worden sind, erst recht zu der damaligen Zeit.


                    Ich glaube ich habe die nie gesehen. Klingt spitze!

                    Der ist echt klasse.


                    Online Ash

                    • der Werbe-Bot
                    • Die Großen Alten
                      • Tod durch SnuSnu
                        • Show only replies by Ash
                      Der Dieb von Bagdad :yt: :9: Der Film ist so unglaublig vielschichtig und die Story gerade für seine Zeit sehr gut ausgebaut, dass er bis heute Kinderherzen verzaubern kann. Auch die Special Effekte, sicherlich eher nostalgisch, funktionieren gut genug um sich zurückzulehnen und den Alltag zu vergesseh, sicherlich eines der besten Fantasy-Abenteuerfilme, die je gedreht worden sind, erst recht zu der damaligen Zeit.


                      Ich glaube ich habe die nie gesehen. Klingt spitze!

                      Der ist echt klasse.

                      Als Kind hast du den bestimmt mal gesehen!



                      Offline ap

                      • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                      • Die Großen Alten
                        • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                          • Show only replies by ap
                        Begnadete Hände - Die Ben Carson Story  :flix:

                        Ben Carson (Cuba Gooding Jr.) gilt als der weltbeste Neurochirurg, als er Ende der 1980er Jahre damit beauftragt wird, siamesische Zwillinge aus Deutschland, die am Kopf miteinander verwachsen sind, voneinander zu trennen.
                        Noch nie ist es der Medizin gelungen, siamesische Zwillinge so voneinander zu trennen, dass beide Kinder den Eingriff überlebten.
                        Dr. Carson beginnt sich Gedanken zu machen und erinnert sich an seine Kindheit, in der er mit seinem Bruder und seiner depressiven Mutter im Schwarzenghetto von Detroit lebte und in der Schule von seinen Mitschülern gerne als das dümmste Kind der Welt bezeichnet wurde.
                        Auch damals schaffte er das Unmögliche, arbeitete hart an sich und überraschte sowohl seine Mitschüler als auch seine Lehrer mit immer besser werdenden Leistungen.
                        Wieso also sollte er es nicht auch dieses Mal wieder schaffen ...

                        Nett, wenn auch ein bißchen oberflächlich...


                        Offline Max_Cherry

                        • Die Großen Alten
                            • Show only replies by Max_Cherry
                          Gestern hab ich meine Friday 13th Box von der Post geholt und heute direkt mit der Reihe losgelegt. Die ersten drei Teile kannte ich schon, aber die letzten Sichtungen sind lange her. In der Bewertung nehmen die sich alle nicht viel, aber sie haben unterschiedliche Stärken und Schwächen.


                          Freitag der 13. :bd:
                          Etwas besser, als ich ihn in Erinnerung hatte. Die Truppe ist ganz ok. Die Kills sind ganz nett und hier und da funktioniert auch das ausgewalzte Stilmittel mit den vielen Egoshots. Vieles wirkt aber notdürftig zusammengeschustert und lieblos runtergekurbelt. Betsy Palmer hat die passende Statur und spielt auch herrlich drüber, aber der Kampf gegen das Final Girl Alice ist leider lächerlich unglaubwürdig. Es macht überhaupt keinen Sinn, dass Mrs. Vorhees alle anderen vorher mit Leichtigkeit erledigt hat und hier nichts mehr auf die Kette kriegt. Das Ende im Kanu ist wieder cool. Im ersten Teil funktioniert der Musikeinsatz für mich am besten, da erkennt man das Thema auch noch deutlich als "Ki Ki Ki Ma Ma Ma", ab Teil 2 ist es anders, aber da killt ja auch Mama nicht mehr. :6:


                          Freitag der 13. - Jason kehrt zurück :bd:
                          Überraschung! Den fand ich eigentlich immer am schwächsten. So kann man sich irren. Von den drei Filmen hat dieser zwar die unspektakulärsten Mordszenen, aber dafür find ich ihn heute am unterhaltsamsten. Das ist bisher der einzige, bei dem ich die Mitglieder der Camptruppe teilweise wirklich sympathisch und überwiegend authentisch fand. Visuell spielt der Film eine ganze Liga über dem ersten. Kamera, Schnitt, Regie, alles besser geworden. Auch wenn es hier anfangs wieder etwas dauert, bis der Slasher Part losgeht, fand ich das Geschehen nie langweilig. Das Finale in der Holzhütte hat mir auch gut gefallen.
                          Nicht falsch verstehen, für mich sind alle drei nicht wirklich gute Filme, aber der hier sticht leicht positiv hervor.
                          :6.5: - :7:


                          Freitag der 13. - Und wieder ist Freitag der 13. :bd:
                          Ich mach es kurz: ohne den 3D Effekt, der damals der Clue des Films war, fand ich ihn knapp 60 Minuten lang überraschend öde. Die ProtagonistInnen waren dieses Mal komplett farblos bis nervig. Der ganze Aufbau ist spannungsarm und lahm inszeniert. Das letzte Drittel reisst es noch ein bisschen raus, da es die bis dahin originellsten und explizitesten Kills zu bieten hat. Die Harpune und das Zerteilen mit Machete sind schon echte Highlights. Das Ende hat mir weniger gefallen. Im Making Off wird vom alternativen Ende gesprochen, welches ich deutlich besser gefunden hätte. Am Ende reicht es gerade noch so für eine :6:


                          Auch wenn das keine sonderlich guten Filme sind, hat das Tripple Feature Spaß gemacht. Der direkte Vergleich und der Blick auf die drei Streifen mit analytischen Augen, war interessant.
                          Mal gucken, wann es mit Teil 4 weitergeht.
                          « Letzte Änderung: 15. Mai 2022, 23:54:32 von Max_Cherry »


                          Offline ap

                          • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                          • Die Großen Alten
                            • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                              • Show only replies by ap
                            The Pentaverate  :flix:



                            Nuklearphysiker Dr. Hobart Clark (Keegan-Michael Key) wird von der im Verborgenen agierenden Organisation The Pentaverate entführt, welche seit der Pest 1347 versucht, die Geschicke der Welt zu lenken, und sich von anderen Geheimverbünden dadurch unterscheidet, dass sie nett ist. Vorstandsmitglied Jason Eccleston ist gestorben und muss durch ihn ersetzt werden, wie Clark von den restlichen Vorsitzenden Bruce Baldwin, Shep Gordon, Mishu Ivanov und Lord Lordington (gesamter Vorstand: Mike Myers) erfährt. Nachdem Clark sich mit den Umständen abgefunden hat, findet er schon bald die Lösung für den Klimawandel. Parallel dazu findet der für Ermittlungen hinzugerufene Maester of Dubrovnik (Jennifer Saunders) heraus, dass Eccleston nicht einfach nur starb, sondern ermordet wurde. Kurz darauf ergeht es Clark und schließlich auch dem Maester nicht anders. Währenddessen verliert Ken Scarborough (einmal mehr Myers) seinen Job als lokaler Reporter, stößt aber bald auf Hinweise den Geheimbund und hofft, mit einer Enthüllungsstory wieder ins Geschäft einzusteigen …

                            Mit „The Pentaverate“ meldet sich Mike Myers nach fast anderthalb Dekaden Abstinenz wieder als Autor und Hauptdarsteller zurück. Das ganze ist ein wenig albern, aber unterhaltsam. 6 Folgen a 30 Minuten, die Serie war recht flott durch. Mal abwarten ob da noch was nach kommt.




                            Die beste aller Welten  :flix:



                            Langweilig wird es im Leben von Adrian (Jeremy Miliker) eigentlich nie. Das liegt zum einen an der blühenden Fantasie des Jungen, der die Welt als seinen eigenen, persönlichen Abenteuerspielplatz ansieht. Es liegt aber auch an dem Leben selbst, das er führt. Immer wieder steht beispielsweise das Jugendamt vor der Tür und droht ihn mitzunehmen. Aber sie haben es gelernt, ihnen etwas vorzuspielen, er und seine alleinerziehende Mutter Helga (Verena Altenberger). Eine heile Welt vorzugaukeln, die in Wahrheit von starken Stimmungsschwankungen geprägt ist. Und von Drogen. Helga und ihr Freund Günter (Lukas Miko) sind beide abhängig, ihr Drogendealer geht bei ihnen ein und aus. Aber wie lange kann das gutgehen?

                            Tatsächlich ein hartes und mitreißendes Drogen- und Junkie-Drama aus Österreich!  :thumb: :thumb: :thumb:
                            « Letzte Änderung: 16. Mai 2022, 04:20:30 von ap »


                            Offline JasonXtreme

                            • Let me be your Valentineee! YEAH!
                            • Global Moderator
                            • *****
                              • Weiter im Text...
                                • Show only replies by JasonXtreme
                              Gestern so ne spanische Komödie bei Netflix angefangen und nach 20 Minuten beendet, schlicht NULL witzig und auf GZSZ Niveau, Naqme ist mir entfallen, war in den Top Ten

                              SHAMELESS Staffel 10 Folge 4
                              Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                              Meine DVDs


                              Offline Elena Marcos

                              • a.k.a. Dirk
                              • Die Großen Alten
                                • Come on in ... hahahahahahahahahah
                                  • Show only replies by Elena Marcos
                                Freitag der 13. - Jason kehrt zurück :bd:
                                Überraschung! Den fand ich eigentlich immer am schwächsten. So kann man sich irren. Von den drei Filmen hat dieser zwar die unspektakulärsten Mordszenen, aber dafür find ich ihn heute am unterhaltsamsten. Das ist bisher der einzige, bei dem ich die Mitglieder der Camptruppe teilweise wirklich sympathisch und überwiegend authentisch fand. Visuell spielt der Film eine ganze Liga über dem ersten. Kamera, Schnitt, Regie, alles besser geworden. Auch wenn es hier anfangs wieder etwas dauert, bis der Slasher Part losgeht, fand ich das Geschehen nie langweilig. Das Finale in der Holzhütte hat mir auch gut gefallen.
                                Nicht falsch verstehen, für mich sind alle drei nicht wirklich gute Filme, aber der hier sticht leicht positiv hervor.
                                :6.5: - :7:

                                Ist in der Box die alte Kinofassung drin - oder die neue Unrated?

                                "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                                Offline Max_Cherry

                                • Die Großen Alten
                                    • Show only replies by Max_Cherry
                                  Freitag der 13. - Jason kehrt zurück :bd:
                                  Überraschung! Den fand ich eigentlich immer am schwächsten. So kann man sich irren. Von den drei Filmen hat dieser zwar die unspektakulärsten Mordszenen, aber dafür find ich ihn heute am unterhaltsamsten. Das ist bisher der einzige, bei dem ich die Mitglieder der Camptruppe teilweise wirklich sympathisch und überwiegend authentisch fand. Visuell spielt der Film eine ganze Liga über dem ersten. Kamera, Schnitt, Regie, alles besser geworden. Auch wenn es hier anfangs wieder etwas dauert, bis der Slasher Part losgeht, fand ich das Geschehen nie langweilig. Das Finale in der Holzhütte hat mir auch gut gefallen.
                                  Nicht falsch verstehen, für mich sind alle drei nicht wirklich gute Filme, aber der hier sticht leicht positiv hervor.
                                  :6.5: - :7:

                                  Ist in der Box die alte Kinofassung drin - oder die neue Unrated?

                                  Puh, keine Ahnung. Ich tippe auf Kinofassung.


                                  Offline JasonXtreme

                                  • Let me be your Valentineee! YEAH!
                                  • Global Moderator
                                  • *****
                                    • Weiter im Text...
                                      • Show only replies by JasonXtreme
                                    Meines Wissens gibts doch eh nur die normale R Rated von jedem Teil auf DVD und Blu!? Wäre mir neu, dass außer bei Teil 1 die Unrated irgendwo drauf wäre.
                                    Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                                    Meine DVDs


                                    Offline Elena Marcos

                                    • a.k.a. Dirk
                                    • Die Großen Alten
                                      • Come on in ... hahahahahahahahahah
                                        • Show only replies by Elena Marcos
                                      Meines Wissens gibts doch eh nur die normale R Rated von jedem Teil auf DVD und Blu!? Wäre mir neu, dass außer bei Teil 1 die Unrated irgendwo drauf wäre.

                                      Ok - stimmt:

                                      https://www.schnittberichte.com/news.php?ID=15794

                                      Die Unrated Szenen sind als Extra auf der BD drauf. Es gibt davon wohl auch schon die ersten Bootlegs, daher dachte ich, dass die Szenen bereits eingearbeitet wurden.

                                      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                                      Offline JasonXtreme

                                      • Let me be your Valentineee! YEAH!
                                      • Global Moderator
                                      • *****
                                        • Weiter im Text...
                                          • Show only replies by JasonXtreme
                                        Jo die Boots gabs meine ich von jedem Teil bei dem es Unrated Szenen gibt, hab aber nie eins gesehen. Ich kenne die Szenen nur aus youtube
                                        Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                                        Meine DVDs


                                        Offline Elena Marcos

                                        • a.k.a. Dirk
                                        • Die Großen Alten
                                          • Come on in ... hahahahahahahahahah
                                            • Show only replies by Elena Marcos
                                          Memoir of a murderer

                                          - was man über Koreaner sicher sagen kann, ist, dass sie Geschichten erzählen können. Dieser leise Thriller hat allerdings eine große Wirkung, weil er einfach seinen Story in zwei Stunden gut transportieren kann. Nun, es geht um den Tierarzt Byung-su, der vor seinem Autounfall vor 17 Jahren ein Serienmörder war. Heute ist er Vater einer erwachsenden Tochter und leidet an Demenz. Als Morde an jungen Mädchen in der Nachbarschaft passieren, glaubt er, dass er vielleicht diese Taten begangen hat und sich nicht erinnern kann. Doch dann rammt er mit seinem Auto die Karre von dem Polizisten Tae-ju, in dessen Kofferraum eine Leiche liegt. Byung-su informiert die Polizei über den Vorfall, doch der Polizist ist dem alten Mann immer ein Schritt voraus und freundet sich sogar mit der Tochter an. Byung-su versucht den Killer zu stoppen, bevor er sein Gedächtnis ganz verliert.
                                          Natürlich ist der Film nicht so wuchtig wie "I saw the devil", sondern eher etwas ruhiger und langsamer, ohne jedoch auch Spannung und kleinere Härten zu verzichten. Doch die Stärke ist natürlich die Figuren-Konstellation und der Zustand des alten Mannes. Sol Kyung-gu spielt den ehemaligen Serienmörder in seiner Demenz hervorragend uns schafft es, den Zuschauer die zwei Stunden über super bei Laune zu halten. Kim Nam-gil als Tae-ju ist ein kleines überhebliches Arschloch, und für den Zuschauer ebenfalls hassenswert. Der Film führt das Publikum immer wieder aufs Glatteis und stößt den Film in eine Richtung, um dann wieder abzudrehen.
                                          Ich hab mir die Kinofassung vorgenommen, die sich vom Aufbau (und vom Ende) wohl vom Dir. Cut unterscheidet. Doch ich finde, dass man die Intention des Dir. Cut hier auch spürt, selbst, wenn der Film das am Ende wesentlich offener lässt.
                                          Insgesamt zeigt es sich aber, dass die Koreaner nicht auf Effekthascherei setzen, vielmehr auf einen vernünftigen Storyaufbau, der mit einigen Überraschung am Ende des Films aufwartet, und auf gute Darsteller. Fazit: eher ein Highlight der leisen Töne, aber mit Langzeitwirkung.   

                                          "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                                          Offline Max_Cherry

                                          • Die Großen Alten
                                              • Show only replies by Max_Cherry
                                            Ja, der ist echt klasse. Den werd ich mir auf jeden Fall noch ein zweites Mal ansehen.


                                            Offline ap

                                            • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                                            • Die Großen Alten
                                              • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                                                • Show only replies by ap
                                              No Looking Back  :bd:



                                              Nach vier Jahren Gefängnis ist Olga fest entschlossen, neu anzufangen – doch zuallererst will sie ihre zehnjährige Tochter zurückbekommen. Olgas temperamentvolle Mutter hingegen glaubt es besser zu wissen und will ihre Enkelin nicht kampflos gehen lassen. Schnell gerät der Familienkonflikt außer Kontrolle und artet in einer blutrünstigen Verfolgungsjagd aus, bei der alle Beteiligten bereit sind über Leichen zu gehen, um an ihr Ziel zu gelangen (Zitat: Pressetext Pierrot Le Fou).

                                              Der zweite Film von Kirill Sokolov nach "Why Don't You Just Die!" ist eine bittere, brutale und schwazhumorige Familien- und Gesellschaftskrise aus Russland. Der Film hat durchaus Spaß gemacht, die Machart mit vielen satten Farben, und der teils derbe Humor halten einen schon bei Laune. Aber der Film zieht sich auch ein wenig und die Geschichte ist auf die Dauer ein wenig eintönig. Gut, aber Why Don't... war besser.  :d2:
                                              « Letzte Änderung: 17. Mai 2022, 00:32:55 von ap »


                                              Online Ash

                                              • der Werbe-Bot
                                              • Die Großen Alten
                                                • Tod durch SnuSnu
                                                  • Show only replies by Ash
                                                GUTLAND :prime: :7: Frederick Lau spielt hier genau die richtige Rolle, die zu seinem Charakter passt. Zudem hat der Film eine sehr coole Atmopshäre innerhalb seiner einfachen Dorfmentalität- & Gegebenheit, auch wenn schnell klar wird, worauf der Film hinaus will.






                                                A Billion Stars - Im Universum Ist Man Ansicht Allein  :prime: :7: Eigentlich ist der Film garnichts Besonderes aber die ganze Thematik über die Suche nach erdähnlichen Planeten mit vorhandenem Leben ist, auch dank seinem Score und den Bildern des Universums und der Sterne sowie die durchgehend philosophischen Dialoge welche sich in Richtung Sinn des Lebens bewegen, faszinierend und interessant gestaltet.


                                                « Letzte Änderung: 17. Mai 2022, 01:22:10 von Ash »



                                                Online Havoc

                                                • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                                                • Die Großen Alten
                                                  • Let me show you its features, hehehe!
                                                    • Show only replies by Havoc
                                                  James Bond - No Time to Die  :bd:

                                                  Würdiger Abschluss der Craig Ära.
                                                  Gut geschrieben und inszeniert, aber 15 Minuten kürzer wären nicht schlecht gewesen.
                                                  Oder aber man hätte die 15 Minuten Raimi Malek geben sollen, der kam mir etwas zu kurz.
                                                  Hat mir gefallen.  :7.5: - :8:

                                                  “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                                                  Offline JasonXtreme

                                                  • Let me be your Valentineee! YEAH!
                                                  • Global Moderator
                                                  • *****
                                                    • Weiter im Text...
                                                      • Show only replies by JasonXtreme
                                                    GUTLAND :prime: :7: Frederick Lau spielt hier genau die richtige Rolle, die zu seinem Charakter passt. Zudem hat der Film eine sehr coole Atmopshäre innerhalb seiner einfachen Dorfmentalität- & Gegebenheit, auch wenn schnell klar wird, worauf der Film hinaus will.





                                                    Klingt interessant!

                                                    LEFTOVERS Staffel 2 Folge 3
                                                    Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                                                    Meine DVDs