Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen bzw. seht ihr gerade?

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Elena Marcos

  • a.k.a. Dirk
  • Die Großen Alten
    • Come on in ... hahahahahahahahahah
      • Show only replies by Elena Marcos
    Ich glaube, die Reihe kenn ich nicht.
    George Kennedy ist eh der coolste, ich könnte mir vorstellen, die mal nachzuholen. Gloria Swanson als nervige Diva im Flugzeug passt bestimmt auch super. Da muss die ja echt schon alt gewesen sein. Hast Du die DVD Box, Dirk?

    Ja - ich hatte mir mal die DVD-Box für nen 10er geholt. Das waren die vier Filme drin. Mittlerweile gibt es zwar eine BD-Box, aber die ist bei 45 Euro und hat kein nennenwertes Bonusmaterial an Bord (meistens besteht das aus den Super8-Fassungen).

    Die Swanson bringt da sogar wieder ein zwei Seitenhiebe, denn sie erzählt den anderen Passagieren von einem Flug, den sie mal mit Cecil B. DeMille unternommen hatte, bei dem er so manchen Looping drehte. Außerdem arbeitet sie in Aiport '75 an ihren Memorien... Sie starb erst neun Jahre später im Alter von 84 Jahren. Airport '75 war neben "Killer Bees" wohl ihr letzter Film.

    "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


    Offline Max_Cherry

    • Die Großen Alten
        • Show only replies by Max_Cherry
      Vader - Episode 1

      diese 12 Minuten Fanflm (danke an Steve für den Tipp) bieten mehr, als
      viele der echten Star Wars Filme.
      Das sieht alles verdammt hochwertig aus. Dürfte gerne mehr kommen,
      wird aber schwierig, da vielleicht verständlicherweise die Rechteinhaber mit
      so etwas Probleme haben.

      Ja, der ist echt klasse. Davon hätte ich auch gerne noch mehr gesehen.


      Offline Max_Cherry

      • Die Großen Alten
          • Show only replies by Max_Cherry
        Ich glaube, die Reihe kenn ich nicht.
        George Kennedy ist eh der coolste, ich könnte mir vorstellen, die mal nachzuholen. Gloria Swanson als nervige Diva im Flugzeug passt bestimmt auch super. Da muss die ja echt schon alt gewesen sein. Hast Du die DVD Box, Dirk?

        Die Swanson bringt da sogar wieder ein zwei Seitenhiebe, denn sie erzählt den anderen Passagieren von einem Flug, den sie mal mit Cecil B. DeMille unternommen hatte, bei dem er so manchen Looping drehte.

        Haha, cool.
        Ich schau mal, ob ich die Box noch für den Preis finde. Aber ich überlege noch n bisschen, so ganz mein Genre ist es ja nicht.


        Offline ap

        • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
        • Die Großen Alten
          • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
            • Show only replies by ap
          Tallulah  :flix:

          Im Zentrum der Geschichte steht die titelgebende Heldin (Page), die mit ihrem Freund Nico (Evan Jonigkeit) in einem alten Van durchs Land reist und ihre Freiheit genießt – was nicht selten auch Diebstahl mit einschließt. Als Tallulah Nicos Wunsch, zu seiner Mutter Margo (Janney) nach New York City heimzukehren und sesshaft zu werden, ablehnt, lässt Nico sie ohne Verabschiedung zurück – woraufhin die junge Frau Margos Apartmenthaus aufsucht. Da Nico jedoch nicht dort ist und sie von seiner Mutter entschieden zurückgewiesen wird, streift Tallulah durch ein Hotel in der Stadt und landet im Zimmer der wohlhabenden Carolyn (Tammy Blanchard), die sie für eine Angestellte hält und ihr Geld anbietet, damit sie auf ihre etwa einjährige Tochter Madison aufpasst. Als Carolyn nach einigen Stunden in volltrunkenem Zustand zurückkommt und einschläft, fasst Tallulah den Entschluss, Madison mitzunehmen. Bald steht sie erneut vor Margos Tür – und behauptet, dass die Kleine Margos Enkelin ist.

          Sehenswertes Drama, einigermaßen spannend, war ok.



          Red Dot  :flix:

          Um ihre kriselnde Ehe wieder auf Kurs zu bringen, überrascht Workaholic David (Anastasios Soulis) Gattin Nadja (Nanna Blondell) mit einem Kurzurlaub im Norden. Nicht einfach nur in ein Hotel zieht es das Pärchen, sondern in ein Zelt unter dem Sternenhimmel - in der Hoffnung auch Nordlichter zu erblicken. Stattdessen leuchtet mitten in der Nacht ein roter Punkt auf dem Zelt auf. Was zunächst wie ein Streich wirkt, ist tödlicher Ernst. Eine unbekannte Person hat das Pärchen per Zielfernrohr im Visier. So beginnt für Nadja und David ein eiskalter, erbarmungsloser Albtraum.

          spannend und unterhaltsam, zum Teil etwas konstruiert, und der Titel ist irreführend, aber der Twist am Schluß war mehr als nett.  :thumb:



          und jetzt mein neues Toxic Avenger Mediabook!  :cool:


          Offline Elena Marcos

          • a.k.a. Dirk
          • Die Großen Alten
            • Come on in ... hahahahahahahahahah
              • Show only replies by Elena Marcos
            Der wilde Haufen von Navarone / Force 10 from Navarone (1978):

            - Tja – eine Fortsetzung. Wie so oft sollte das Thema/Schema des Originals aufgekocht werden. Naja – auch hier muss Major Mallory mit einer Truppe etwas zerstören: zum Beispiel eine Brücke. Ich dachte mir, schau mal ... und dann dachte ich: schau mal richtig hin – und bekam ein hochwertiges Actionabenteuer von Bond-Regisseur Guy Hamilton mit einem Bombencast. Zehn Jahre später standen Gregory Peck und David Niven wohl nicht mehr zur Verfügung und wurden durch Robert Shaw und Edward Fox ersetzt. Aber die Jungs machen ihren Job richtig gut. Wenn man Peck mal mit Shaw vergleicht, gibt es sogar Ähnlichkeiten. Fox bleibt am Anfang etwas blass – dreht aber gegen Ende als englischer Gentleman voll auf. Der Rest ist einfach nur Kino-Spaß pur... denn Harrison Ford spielt den Anführer der Titelgebenden „Force 10“ – und wir begegnen auf dem spannenden Abenteurer-Trip Carl Weathers, Barbara Bach, Franco Nero und ... Richard Kiel als Captain Drazak. Das ganze ergibt dann keinen Müden Aufguss, sondern ein hochwertiger Actionknaller, der richtig Spaß macht. Er ist zwar FSK 12 – aber der Kriegshintergrund und die Mission machen daraus schon eine ernste Angelegenheit. Mit Humor, vielen Explosionen und grandios aufgelegten Schauspielern hab ich zwei Stunden Unterhaltung pur gehabt, die ich so nicht erwartet hätte. Dringend mit den „Kanonen“ im Doppelpack geben. Tolle 70er Jahre Unterhaltung mit einem wunderbaren Ensemble. Fazit: Bleibt in der Sammlung

            "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


            Offline Max_Cherry

            • Die Großen Alten
                • Show only replies by Max_Cherry
              Der wilde Haufen von Navarone / Force 10 from Navarone (1978):

              - Tja – eine Fortsetzung. Wie so oft sollte das Thema/Schema des Originals aufgekocht werden. Naja – auch hier muss Major Mallory mit einer Truppe etwas zerstören: zum Beispiel eine Brücke. Ich dachte mir, schau mal ... und dann dachte ich: schau mal richtig hin – und bekam ein hochwertiges Actionabenteuer von Bond-Regisseur Guy Hamilton mit einem Bombencast. Zehn Jahre später standen Gregory Peck und David Niven wohl nicht mehr zur Verfügung und wurden durch Robert Shaw und Edward Fox ersetzt. Aber die Jungs machen ihren Job richtig gut. Wenn man Peck mal mit Shaw vergleicht, gibt es sogar Ähnlichkeiten. Fox bleibt am Anfang etwas blass – dreht aber gegen Ende als englischer Gentleman voll auf. Der Rest ist einfach nur Kino-Spaß pur... denn Harrison Ford spielt den Anführer der Titelgebenden „Force 10“ – und wir begegnen auf dem spannenden Abenteurer-Trip Carl Weathers, Barbara Bach, Franco Nero und ... Richard Kiel als Captain Drazak. Das ganze ergibt dann keinen Müden Aufguss, sondern ein hochwertiger Actionknaller, der richtig Spaß macht. Er ist zwar FSK 12 – aber der Kriegshintergrund und die Mission machen daraus schon eine ernste Angelegenheit. Mit Humor, vielen Explosionen und grandios aufgelegten Schauspielern hab ich zwei Stunden Unterhaltung pur gehabt, die ich so nicht erwartet hätte. Dringend mit den „Kanonen“ im Doppelpack geben. Tolle 70er Jahre Unterhaltung mit einem wunderbaren Ensemble. Fazit: Bleibt in der Sammlung

              Nie von gehört, das klingt nach Spaß.


              Offline Thomas Covenant

              • Die Großen Alten
                  • Show only replies by Thomas Covenant
                Ja die Navarone Kanonen.
                Ich erinnere mich hauptsächlich an die Harrison Ford Geschichte. Den Roman von Alistair Mclean habe ich als Jugendlicher auch verschlungen.
                Solide Unterhaltung würde man heute dazu sagen.


                Offline Evil

                • Die Großen Alten
                  • Split Personality
                    • Show only replies by Evil
                  Nach ca 25 JAhren hab ich mir mal wieder
                  —-PHENOMENA ( aka Creepers von 1985, D. Argento) mit Jennifer Conelly, Donald Pleasence.... gegeben.
                  Hab von dem Film fast, bis auf wenige Szenen, gar nichts mehr in Erinnerung.
                  [7 von 10, und gut gealtert.] Hat mir noch in der [Horror] Filmsammlung gefehlt.

                  —- RESIDENT ALIEN ( 2021, Sci Fi- schwarze Komödie) mit Alan Tudyk-  Folge 8 oder 9.
                  [ Macht wirklich Laune, diese Mini-Serie(?) ! ] Wer sie nicht kennt, unbedingt mal 1-3 Folgen Probeschauen!!! 👍
                  7,5 von 10

                  [Schönen Feiertag euch allen.]
                  « Letzte Änderung: 03. Juni 2021, 10:41:41 von Evil »
                  Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...


                  Offline Seth Gecko

                  • Die Großen Alten
                      • Show only replies by Seth Gecko
                    Das Boot - 6-teilige TV-Fassung (1981/1985): Wusste nicht, dass es diese TV-Schnittfassung in Form einer Mini-Serie gibt. Der Film ist ein Meistwerk. Ob diese lange Schnittfassung im Vergleich zur Kinoversion wirklich besser ist wage ich nicht zu beurteilen, da ich die Kinoversion seit 20 Jahren nicht mehr gesehen habe.
                    « Letzte Änderung: 03. Juni 2021, 11:05:44 von Seth Gecko »


                    Offline Elena Marcos

                    • a.k.a. Dirk
                    • Die Großen Alten
                      • Come on in ... hahahahahahahahahah
                        • Show only replies by Elena Marcos
                      Das Boot - 6-teilige TV-Fassung (1981/1985): Wusste nicht, dass es diese TV-Schnittfassung in Form einer Mini-Serie gibt. Der Film ist ein Meistwerk. Ob diese lange Schnittfassung im Vergleich zur Kinoversion wirklich besser ist wage ich nicht zu beurteilen, da ich die Kinoversion seit 20 Jahren nicht mehr gesehen habe.

                      Mir war die TV-Fassung lieber, weil sie einfach länger, tiefer und ausführlicher ist, als die Kinofassung, welche die Story nur auf weinge Aspekte konzentriert.

                      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                      Offline ap

                      • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                      • Die Großen Alten
                        • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                          • Show only replies by ap
                        Das Boot - 6-teilige TV-Fassung (1981/1985): Wusste nicht, dass es diese TV-Schnittfassung in Form einer Mini-Serie gibt. Der Film ist ein Meistwerk. Ob diese lange Schnittfassung im Vergleich zur Kinoversion wirklich besser ist wage ich nicht zu beurteilen, da ich die Kinoversion seit 20 Jahren nicht mehr gesehen habe.

                        Mir war die TV-Fassung lieber, weil sie einfach länger, tiefer und ausführlicher ist, als die Kinofassung, welche die Story nur auf weinge Aspekte konzentriert.

                        Ich hab ne Box mit beiden Fassungen, , Complete Edition, ich glaube mir reicht da die kürzere, die lange ist schon.... lang. ;) Aber die Box ist ganz fein!!



                        Gestern mit nem Kumpel:

                        Toxic Avenger Teil 1 und 4

                        Night of the Living Dead
                        Remake, Zweitsichtung.

                        Willys Wonderland, Zweitsichtung.


                        Offline ap

                        • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                        • Die Großen Alten
                          • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                            • Show only replies by ap
                          gerade duie 1. Staffel / 8 Folgen von Sweet Tooth  :flix:

                          Vor zehn Jahren brachte „The Great Crumble“ Verwüstung über die Welt und führte zum mysteriösen Auftauchen von Hybrid-Babys, die teils als Mensch, teils als Tier geboren wurden. Unsicher, ob Hybriden die Ursache oder das Ergebnis des Virus sind, fürchten und jagen viele Menschen sie. Nachdem er ein Jahrzehnt lang sicher in seinem abgelegenen Waldhaus gelebt hat, freundet sich der hybride Hirschjunge Gus unerwartet mit dem umherziehenden Einzelgänger Jepperd an. Gemeinsam begeben sie sich auf ein Abenteuer quer durch das verbliebene Amerika auf der Suche nach Antworten – über Gus’ Herkunft und Jepperds Vergangenheit.

                          Hat mir gut gefallen, das ist ne schöne Geschichte, kann ich durchaus weiter empfehlen!


                          Offline Elena Marcos

                          • a.k.a. Dirk
                          • Die Großen Alten
                            • Come on in ... hahahahahahahahahah
                              • Show only replies by Elena Marcos
                            Daylight

                            - ich hatte den seit seinem Erscheinen nicht mehr gesehen. Aber auch wenn die Story marginal ist, kommt es hier auf die Action an. Tolles Studiobauten, Explosionen und Stallone, der wieder den Helden gibt. Der 90er-Katastrophen Film mit allen möglichkeiten und einem hübschen Cast: Viggo Mortensen als selbstgefälliger Schuhhersteller, Danielle Harris als Tochter und auch Sage Stallone als Knasti... doch die wahren Helden sind die Effektkünstler, die die Katastrophe in dem Tunnel perfekt in Szene setzten. Die Schlussszene (die letzten 5 Minuten) ist etwas holperig - das geht irgendwie so schnell, dass man es nicht rafft, warum Stallone da beim Tauchen an einem Auto rumfummelt und von Schlamm begraben wird ... aber am Ende ist das auch egal - denn natürlich überlebt Stallone.
                            Also - hübsches, spanndendes Actionreiches Katsatsophenstück, dass das Genre nicht neu erfindet, aber beweist, dass man keine glatten Modelteenies braucht, die so tun als ob sie Stallone wären. Man hat damals die Filme gesehen oder ging ins Kino auch wegen der Schauspieler. Stallone hüpft durch ventilatioren, hangelt sich an einer Hand an Tunnelbögen entlang und sprengt sich selbst aus dem Tunnel raus... Selbst die 90er wirken etwas retro (oha - Twin Towers im Hintergrund) - rockt aber irgendwie richtig. So macht Hollywood Spaß.

                            "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                            Offline Thomas Covenant

                            • Die Großen Alten
                                • Show only replies by Thomas Covenant
                              Sparrow  :6:

                              Der große Johnnie To der ja einige wunderbare Kracher abgeliefert hat wie The Mission und Running out of time liefert hier eine leidlich unterhaltsame Gaunerkomödie ab.
                              Man erkennt den typischen To-Stil aber hier hier ist alles etwas flacher. Eine Bande von Taschendieben versucht eine Junge Frau aus der Konkubinenschaft eines alten Moguls zu befreien.
                              Leicht infantil das Ganze.

                               :sky:


                              Offline Evil

                              • Die Großen Alten
                                • Split Personality
                                  • Show only replies by Evil
                                —Zombie 3 (1988, Lucio Fulci) - war ganz nett. Hatte den genau noch so in Erinnerung, wie vor ca 25 Jahren....

                                — Resident Alien ( 2021, vorletzte Folge)
                                Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...


                                Offline Max_Cherry

                                • Die Großen Alten
                                    • Show only replies by Max_Cherry
                                  La Dolce Vita (1960) :bd:
                                  Nach einer Stunde war eigentlich schon klar, was Fellini mit dem Film sagen will. Das bunte Treiben um den Klatsch Journalisten Marcello, der nach und nach seine Identität verliert und zu einem Teil der scheinbar immer feiernden und verdummenden Schickeria wird, ist phasenweise ganz unterhaltsam. Aber 3 Stunden ohne klare Storyline ist einfach zu lang. Nach Längerem mal ein Klassiker, der mich nicht ganz erreichen konnte. :6:


                                  Spiderman - Far From Home :flix: :7:
                                  Mehr im Thread.


                                  Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer (1964) :dvd: :6.5:
                                  Solider Godzilla Film mit einer Art Agentengeschichte im Nebenstrang und dem kleinen Highlight, das Seeungeheuer Elvira.


                                  Die schreckliche Wahrheit (1937) :dvd:
                                  Das ist der Klassiker, der funktioniert hat.
                                  Cary Grants und Irene Dunnes Figuren lassen sich scheiden, treffen sich danach aber bedingt durch den gemeinsamen Hund und durch viele Zufälle immer wieder. Beide mit neuen Partnern, die nicht so richtig passen wollen. Natürlich wird sich gegenseitig torpediert, was zu super lustigen Wortgefechten und jeder Menge Situationskomik führt. Die Szenen, in denen Cary Grant in Ihre Gesangsnummer reinplatzt und die in der Irene Dunne auf seiner versnobten Verlobungsparty auftaucht, sich als seine vulgäre und einfach gestrickte Schwester ausgibt und die Party crashed, sind absolute Highlights. Ich hab den Film auf Englisch gesehen und kann verstehen, dass er als eine der besten Screwball Comedys gilt, die Geschichte ist zweckdienlich, aber das Dialogbuch hat es in sich. Es gab sogar den Oscar für den besten Film.
                                  :8:
                                  « Letzte Änderung: 06. Juni 2021, 21:59:35 von Max_Cherry »


                                  Offline Ash

                                  • der Werbe-Bot
                                  • Die Großen Alten
                                    • Tod durch SnuSnu
                                      • Show only replies by Ash

                                    Offline Max_Cherry

                                    • Die Großen Alten
                                        • Show only replies by Max_Cherry
                                      Die schreckliche Wahrheit würde mich ja interessieren aber 20 EUR für die DVD, ich glaube nicht…
                                      Da hab ich Glück gehabt, den hab ich für 4 Eur inkl. Versand bei eBay Kleinanzeigen geschossen, in der SZ Cinemathek-Version.


                                      Offline skfreak

                                      • Serienfreak
                                      • Moderator
                                      • *****
                                          • Show only replies by skfreak
                                        Die schreckliche Wahrheit würde mich ja interessieren aber 20 EUR für die DVD, ich glaube nicht…

                                        Dito. Und ´. ne englische scheint es leider auch nicht zu geben. Seufz.


                                        Offline Bloodsurfer

                                        • diagonally parked in a parallel universe...
                                        • Administrator
                                        • *****
                                          • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                                            • Show only replies by Bloodsurfer

                                          Offline Elena Marcos

                                          • a.k.a. Dirk
                                          • Die Großen Alten
                                            • Come on in ... hahahahahahahahahah
                                              • Show only replies by Elena Marcos
                                            Hallo, ich bin der Dieter a.k.a. Ghost of Vegas

                                            - ich hatte schon keine Erwartungen, aber der Film hat noch alles unterboten. Da gab es keine "Army of the Dead" sondern Tänzer, die Mutanten spielen oder Dämonen oder... keine Ahnung. Der Film ist ein 90 Millionen Dollar Grab, der auch mit GCI-Blut den Blödsinn nicht aufheben kann. Matthias Schweighöfer bekommt seine eigene Serie, weil alle anderen noch größere Nulpen sind als er selbst. Auch Bautista mach eine ganz schlechte Figur, besonders wenn da stundenlang Familienprobleme gewälzt werden. Und ein gähnender CGI Tiger? Hä ... da ist nix "...of the Dead". Der Film ist schlecht gespielt, schon am Rande von Asylum, was Effekte angeht und einfach nur langweilig. Und nur sinnlosen Splatter in einen Vorspann zu packen, um dann ein paar hübsche CGI-Sachen zu zeigen reicht nicht. Also - wenn das jetzt "innovative neue Wege gehen wollte" ... dann verzichte ich auf "neue Ideen". Denn es war einfach nur schlecht. Mit solch exklusiven Produktionen kann man mich nicht zu einem Streamingdienst überreden - da muss Netflix mir noch Geld geben, damit ich mir das freiwillig nochmal anschaue.
                                            Das hätte früher als Direct-To-Video in den Regalen gelegen... Fazit: Lebenszeitverschwendung

                                            The Hunt
                                            - so ... keine innovative Story, keine großen Stars - aber ein flott inszenierter Film, der einen 90 Minuten bei Laune hält und mit den Erwartungen der Zuschauer spielt. "The Hunt" war nach "Dieter" richtig großes Kino, das Spaß macht und voll auf die zwölf geht. Fazit: nix erwartet - aber ganz viel bekommen - mit einem Augenzwinkern und mit Betty Gilpin, einer frischen tollen Schauspielerin, die mit ihren One-Linern den großen Action-Stars nacheifert. Geiler Film.

                                            "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                                            Offline JasonXtreme

                                            • Let me be your Valentineee! YEAH!
                                            • Global Moderator
                                            • *****
                                              • Weiter im Text...
                                                • Show only replies by JasonXtreme
                                              TATORT Berlin.... Waschke und Becker sind ein klasse kurioses Team mit all ihren Eigenarten und Unarten, schade, dass Becker aufhört :/ der Fall war im Grunde auch gut und vor allem aktuell gewählt - die Holzhammerumsetzung hingegen hatte einen faden Beigeschmack. Warum man bei der überforderten Mutti mit zwei Kids, die alleinerziehend am Ende ihrer Kräfte auch noch "wenn sie tanzt" von Giesinger spielen muss im Hintergrund... sorry
                                              Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                                              Meine DVDs


                                              Offline Elena Marcos

                                              • a.k.a. Dirk
                                              • Die Großen Alten
                                                • Come on in ... hahahahahahahahahah
                                                  • Show only replies by Elena Marcos
                                                Das Dreckige Dutzend 2 (1985):

                                                Puh – kaum zu glauben, dass man so viele Jahre später eine Fortsetzung fürs TV produzierte. Der Film kopiert in groben Zügen das Original – nur in billig. Lee Marvin ist nicht nur älter, sondern er wirkt auch regelrecht müde in seiner Rolle. In der Besetzungsliste sind unter anderem Ken Wahl und Sonny Landham dabei. Natürlich schaut auch Ernest Borgnine vorbei, aber das macht den Film auch nicht besser. Die Action ist TV-bedingt ok, aber die Story ist irgendwie Müll. Warum die Alliierten Hitler unbedingt beschützen wollen, erschließt sich mir nicht – ist auch am Ende egal. Die Truppe führt ihren Auftrag aus, geht fast komplett drauf und füllt 91 Minuten mit sinnloser Unterhaltung.

                                                "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                                                Offline JasonXtreme

                                                • Let me be your Valentineee! YEAH!
                                                • Global Moderator
                                                • *****
                                                  • Weiter im Text...
                                                    • Show only replies by JasonXtreme
                                                  HONEST THIEF :prime: :5: puh, ich war geneigt weniger zu geben für diesen neuen Liam Neeson Streifen, aber ich mag Neeson, ich mag Walsh, ich mag Robert Patrick und Jeffrey Donovan - aber die Story ist dermaßen dumm und schwachsinnig konstruiert mit abartig vielen Dummheiten und Logiklöchern... sorry. Obendrein vorhersehbar as hell und einfach lahm gemacht. Neesons typische Rolle wird hier auch endgültig von seinen mittlerweile 69 Jahren gefressen. Gott sei Dank hat man darauf verzichtet ihn hier groß in Action einzubauen, denn die zwei drei Szenen hatten schon gezeigt, dass da nicht mehr viel zu gehen scheint. Mit FSK 12 ist das hier auch absolut kein Racheactioner, aber eben das was Neeosn so seit gefühlt 15 Jahren so macht :lol:
                                                  Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                                                  Meine DVDs


                                                  Offline Bloodsurfer

                                                  • diagonally parked in a parallel universe...
                                                  • Administrator
                                                  • *****
                                                    • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                                                      • Show only replies by Bloodsurfer
                                                    Habe die dritte Staffel Ozark fertig gesehen. Die hat mir wieder ganz gut gefallen. Ich wollte es nur nebenher laufen lassen, teilweise war es aber deutlich zu spannend, um wegschauen zu können. :D

                                                    Jetzt schaue ich mal The Walking Dead weiter. Die zehnte Staffel liegt jetzt endlich vollständig auf Prime, mir fehlten ja noch die letzten paar Episoden ab 10.17.