Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen bzw. seht ihr gerade?

0 Mitglieder und 21 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Global Moderator
  • *****
    • Weiter im Text...
      • Show only replies by JasonXtreme
    Bloodlust (Mosquito - Der Schänder)  :bd:

    Hmmm.... Der Film kann ja mal gar nix... Sehr schade. Am Anfang fand ich ihn noch ganz nett und dachte da kommt noch was, aber nichts kommt da mehr, der Film ist einfach nur schlecht, langweilig, billig und öde. Den hab ich gestern Nacht noch wieder bei Filmundo rein gehaut. Schade drum.

    Findest Du? Der war damals so aus den späten 70ern und galt als Sicko. Doch heute kann das wirklich keinen mehr shocken. Vielleicht bist du mict falschen Erwartungen rangegangen?

    Galt als Sicko, mal ehrlich.... ich hatte mir da damals auch die Astro Scheibe geholt, und sowas erwartet, aber das Ding ist wirklich ein lahmster Stinker vor dem Herrn ;) Entstehungszeit hin oder her, hete lockt der keinen mehr hinterm Ofen vor. Lindenstraße gepaart mit paar Leichenszenen bei denen mal was rumgepopelt wird, thats it :D
    Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


    Meine DVDs


    Offline Elena Marcos

    • a.k.a. Dirk
    • Die Großen Alten
      • Come on in ... hahahahahahahahahah
        • Show only replies by Elena Marcos
      Bloodlust (Mosquito - Der Schänder)  :bd:

      Hmmm.... Der Film kann ja mal gar nix... Sehr schade. Am Anfang fand ich ihn noch ganz nett und dachte da kommt noch was, aber nichts kommt da mehr, der Film ist einfach nur schlecht, langweilig, billig und öde. Den hab ich gestern Nacht noch wieder bei Filmundo rein gehaut. Schade drum.

      Findest Du? Der war damals so aus den späten 70ern und galt als Sicko. Doch heute kann das wirklich keinen mehr shocken. Vielleicht bist du mict falschen Erwartungen rangegangen?

      Galt als Sicko, mal ehrlich.... ich hatte mir da damals auch die Astro Scheibe geholt, und sowas erwartet, aber das Ding ist wirklich ein lahmster Stinker vor dem Herrn ;) Entstehungszeit hin oder her, hete lockt der keinen mehr hinterm Ofen vor. Lindenstraße gepaart mit paar Leichenszenen bei denen mal was rumgepopelt wird, thats it :D

      Ne - heute ist der auch nicht mehr jugendgefährdend. Ich hab den mir damals auch nach einer Sichtung nicht mehr zugelegt. Ich glaub ich hab den im Leben ein. oder zweimal gesehen und kann mich kaum erinnern. Das hat aber nichts zu sagen.

      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


      Offline Max_Cherry

      • Die Großen Alten
          • Show only replies by Max_Cherry
        Midnight Mass - Folge 1+2 :flix:
        Gefällt mir bisher sehr gut.
        Super Atmo, klasse Musik, gute Figuren und ich finde das langsame Tempo tatsächlich sehr angenehm. Wenn dann mal unheimliche Momente kommen, wirken die sehr gut. Ein paar einzelne Dialoge sind vielleicht ein bisschen zu lang und bringen (scheinbar?) die Geschichte nicht voran, aber wirklich stören tut mich das eigentlich nicht. Das ganze geht ja aktuell wirklich in Richtung
        (click to show/hide)
        aber es passieren ja noch mehr ungewöhnliche Dinge im Ort. Ich bin wirklich gespannt, wo das Ganze hinführt. Bin aktuell bei einer guten :8:


        Online ap

        • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
        • Die Großen Alten
          • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
            • Show only replies by ap


          Von Pig war ich enttäuscht. Trotz einem grandiosen Nicolas Cage konnte mich der Film gar nicht packen. Bis zum Schluß hab ich gehofft irgendwie reißt er das noch raus, aber nein... Wie ein Versprechen das einfach nicht erfüllt wird. Sehr schade!

          Nevada Pass war jedoch super, einer der besten Western der letzten Zeit!! Kein typischer Western, aber gerade das macht ihn besonders. Und Charles Bronson ist super!! Das ist erst der zweite Bronson Western den ich kenne... ich glaube ich schau mir jetzt noch Chatos Land an.  :thumb:
          « Letzte Änderung: 02. Dezember 2021, 01:56:34 von ap »


          Offline Evil

          • Die Großen Alten
            • Split Personality
              • Show only replies by Evil
            Charles Bronson Filme interessieren mich zur Zeit auch! Kann der Nevada Pass was?
            Werd ich mal im Auge behalten...
            [Hab neulich erst Kalter Schweiß (1970) mit ihm gesehen. 👍]
            Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...


            Offline JasonXtreme

            • Let me be your Valentineee! YEAH!
            • Global Moderator
            • *****
              • Weiter im Text...
                • Show only replies by JasonXtreme
              Wer Bronson mag, wird kaum einen schlechten Film mit ihm finden ;) DEATH WISH 5 und DER MORDANSCHLAG waren eher mau, aber selbst die noch ok. Die Family of Cops Filme waren auch so lala, aber das sind ja auch nur TV Filme gewesen bei denen er schon kurz vorm Karriereende stand. NEVADA PASS ist super!

              TILL DEATH :bd: Presekopie... Megan Fox an die Leiche ihres Mannes gekettet, puh, die Story war so abartig blöd, dass das ganze nur im Schnelldurchlauf erträglich war

              FATMAN :prime: endlich mal gesehen, und eine :7: lass ich hüpfen
              Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


              Meine DVDs


              Offline Ash

              • der Werbe-Bot
              • Die Großen Alten
                • Tod durch SnuSnu
                  • Show only replies by Ash
                Play Time :bd:  :8: Aus heutiger Sicht sehr faszinierend mit unglaublich vielen kleinen Details in jeder Szene. Es lohnt sich hier die Beobachtung über die Hauptszene des Bildes hinaus zu richten und auch den Hintegrund zu beobachten. Was die Kulissen angeht, da floß eine Menge Geld und die gesellschaftlichen Macken so überspitzt darzustellen hat einen sehr guten Unterhaltungswert und das Alles dazu aus heutiger Sicht in einer gewissen Retroperspektive die einmalig ist. Einziges Problem des Filmes ist die Handlung und Geschichte, die praktisch wenig vorhandenj ist. Es ist eine reine Beobachtungsszenerie, was mit dem finanziellen Hintergedanken selbst heute, bzw. heute erst Recht, nicht funktionieren würde, erst Recht nicht auf knapp 2h. Dennoch ist es ARTHOUSE pur und ich bin froh ihn mal gesehen zu haben, danke Stevo!



                Offline Elena Marcos

                • a.k.a. Dirk
                • Die Großen Alten
                  • Come on in ... hahahahahahahahahah
                    • Show only replies by Elena Marcos
                  Wicked City
                  - den Manga-Klassiker. Vor vielen Jahren das letzte Mal gesehen. Damals war der für mich nur zweite Reihe, weil wir eher so Urosukidoji oder Fist of the North Star geschaut haben. Heute gefiel er mir hingegen sehr gut. Sicher ist die Story immer recht simpel, aber irgendwie konnte mich der Anime nun mehr mitreißen. Und die Ästhetik ist natürlich genial... doch kam gut.

                  Grotesk
                  - 80er Home Invasion-Film mit... tata... Linda Blair. Hier spielt sie die Tochter eines Hollywoodregisseurs, die mitsamt ihrer Freundin die Eltern in einem einsam gelegenen Haus besucht. Auf der Fahrt legen sie sich mit ein paar überdrehten Punks (darunter der junge Robert Z'Dar) an, die zwischen hyperaktiv, nervig und doof angesiedelt sind. Egal - die Punks folgen Linda und bringen die ganze Familie blutig zur Strecke. Leider hat die Familie noch ein Geheimnis - und das rächt sich gnadenlos.
                  Der Action/Thriller Anteil kippt schnell in den Horrorfilm über und kann eigentlich über 90 Minuten gut unterhalten. Am besten ist die Verhörszene gegen Ende, wo "Gute Bulle, böser Bulle" so richtig auf die Spitze getrieben und somit eigentlich schon Satire wird. Die deutsche VHS ist um einen Messermord gekürzt - sonst macht diese einen guten Eindruck. Fazit: Merkwürdiger Hybrid, der aber nicht langweilig wird.

                  "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                  Offline Max_Cherry

                  • Die Großen Alten
                      • Show only replies by Max_Cherry
                    Play Time :bd:  :8: Aus heutiger Sicht sehr faszinierend mit unglaublich vielen kleinen Details in jeder Szene. Es lohnt sich hier die Beobachtung über die Hauptszene des Bildes hinaus zu richten und auch den Hintegrund zu beobachten. Was die Kulissen angeht, da floß eine Menge Geld und die gesellschaftlichen Macken so überspitzt darzustellen hat einen sehr guten Unterhaltungswert und das Alles dazu aus heutiger Sicht in einer gewissen Retroperspektive die einmalig ist. Einziges Problem des Filmes ist die Handlung und Geschichte, die praktisch wenig vorhandenj ist. Es ist eine reine Beobachtungsszenerie, was mit dem finanziellen Hintergedanken selbst heute, bzw. heute erst Recht, nicht funktionieren würde, erst Recht nicht auf knapp 2h. Dennoch ist es ARTHOUSE pur und ich bin froh ihn mal gesehen zu haben, danke Stevo!



                    Freut mich sehr, dass er trotz der Länge so gut bei Dir wegkommt. "Faszinierend" trifft es sehr gut. Das Szenario, mit einer Art Stummfilmfigur in einem damals futuristischen Umfeld, bietet viele lustige und originelle Momente. Ich hab auf jeden Fall nochmal Bock auf Tatis frühere Filme "Die Ferien des Monsieur Hulot" und "Mein Onkel".


                    Online ap

                    • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                    • Die Großen Alten
                      • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                        • Show only replies by ap
                      Columbo - Blumen des Bösen (im TV)

                      Columbo wird einfach nicht langweilig, der ist jedes Mal wieder cool!!  :cool:




                      Blue Sunshine  :bd:



                      "Blue Sunshine" ist ein LSD-Derivat, den der Student Edward Fleming (Mark Goddard) 1967 an viele Freunde verkauft hat, um sein Studium zu finanzieren. Ein Jahrzehnt später ist er ganz groß in die Politik eingestiegen und schmeißt eine Party. Dort jedoch dreht einer der Gäste plötzlich durch und sprengt die Runde. Anschließend metzelt er drei Frauen nieder. Einer der Partybesucher, Jerry Zipkin (Zalman King) kann ihn stoppen und herausfinden, daß die Droge offenbar Langzeitfolgen hat. Als sich die Amokläufe mehren, versucht er den nächstmöglichen Killer zu stoppen...

                      Der Film ist gar nicht schlecht, und es ist fast verwunderlich das er nicht bekannter ist. Die Atmo ist eigentümlich, hat mich aber sofort in Bann gezogen. Die Story ist auch interessant, aber da hätte man wohl auch noch mehr daraus machen können. Ein bißchen mehr Blut und das hä#tte ein einwandfreier Horrorfilm werden können. ;)
                      Für die FSK 12 ist der Film dann aber doch ein bißchen heftig, da waren die Prüfer gut besoffen würde ich sagen...;)
                      Das Ende kommt dann leider etwas abrupt und dann ist der Film auch schon aus. Das ist ein wenig unbedriedigend, und der Showdown ist auch ein bißchen Lahm. Schade! Der Film hätte da Größeres verdient.

                      Unterm Strich interessant und solide, das MB wandert guten gewissens in die Sammlung!


                      Online ap

                      • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                      • Die Großen Alten
                        • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                          • Show only replies by ap
                        Monster Dog :bd:



                        Der berühmte Rocksänger Vince Roberts (Alice Cooper) hat sein Heimatdorf vor 20 Jahren verlassen. Nun kehrt er mit einigen Freunden zurück, um in dörflicher Abgeschiedenheit einen Videoclip aufzunehmen. Unterwegs erfahren sie von merkwürdigen Dingen: Wilde Hunde haben mehrere Menschen getötet. Dies erinnert Vince an ein grauenhaftes Ereignis, das damals vor 20 Jahren im Dorf passierte. Nachbarn töteten seinen Vater, weil sie ihn für einen Werwolf hielten. Als Vince mit seiner Gruppe das Haus endlich erreicht, ist der Hausmeister, der sie erwarten sollte, verschwunden. Und damit fangen die Schrecken an. Wieder tauchen wilde Hunde auf, dringen in das Haus ein und greifen die jungen Leute an - bis auf Vince und seine Freundin, die unter merkwürdigen Umständen plötzlich verschwunden sind. Dies ruft die Nachbarn auf den Plan, die seinerzeit den Vater von Vince getötet haben und nun auch Vince selbst unschädlich machen wollen, weil sie überzeugt sind, dass auch er ein Werwolf ist. Noch einmal gelingt Vince und seiner Freundin zu entkommen. Doch in der gleichen Nacht verwandelt sich Vince tatsächlich in einen Werwolf. Halb als Wolf und noch halb als Mensch erkennt er sein schreckliches Schicksal.

                        Nun, gerade viel hab ich da nicht erwartet, und so bin ich doch ein bißchen positiv überrascht worden, wie erhofft... ;)
                        Wirklich gut ist der Film nicht, aber er ist auch weniger trashig als er sein könnte, eigentlich ist er ganz nett. Das Monster kommt viel zu kurz, sehr viel Mühe haben sich da die Maskenbildner nicht machen müssen. Ist vielleicht auch besser so, das was man sieht ist schon ein bißchen lächerlich... ;) Dafür gibts bessere Szenen mit Hinterwäldnern und tollwütigen Hunden!
                        Und Alice Cooper ist ein überraschend guter Schauspieler, er wirkt recht sympathisch in der Rolle, sieht mit kurzen Haaren aber etwas zu brav aus. ;)




                        Spookies  :bd:



                        Der macht auch Spaß !!  Handlung hat der eigentlich nicht viel, irgendwelche Leute laufen ständig in einem Haus rum und in Kellergewölben, und zoffen sich mit irgendwelchen Monstern. Furzene Mumien zum Beispiel... ;) Netter 80er Trash und Monster Spaß für zwischendurch!
                        « Letzte Änderung: 05. Dezember 2021, 02:44:16 von ap »


                        Online ap

                        • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                        • Die Großen Alten
                          • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                            • Show only replies by ap
                          und als Abschluß und gute-Nacht-Film:


                          Der Boandlkramer und die ewige Liebe  :bd:



                          Michael Herbig als Boandlkramer ist immer noch cool!!!! Und Hape Kerkeling als Luzifer ist auch witzig... ;) Schlön die ganze bayerische Bagage mal wieder gesammelt in nem Film zu sehen, der Boandlkramer rockt!
                          Aber ich glaube der erfste Teil hat mir ein wenig besser gefallen.. ;)


                          Offline Ash

                          • der Werbe-Bot
                          • Die Großen Alten
                            • Tod durch SnuSnu
                              • Show only replies by Ash
                            BlacK Friday - Überlebenschance stark reduziert! :prime: :5.5: In allen Bereichen recht schwach, alle Rollen austauschbar (auch die von Campbell) und die ganze Story lieblos. Einzig die Monsterkostüme sind ganz ansehnlich.



                            Offline Max_Cherry

                            • Die Großen Alten
                                • Show only replies by Max_Cherry
                              BlacK Friday - Überlebenschance stark reduziert! :prime: :5.5: In allen Bereichen recht schwach, alle Rollen austauschbar (auch die von Campbell) und die ganze Story lieblos. Einzig die Monsterkostüme sind ganz ansehnlich.




                              Black Friday  :prime:
                              Ja, leider viel verschenktes Potential.
                              Ich fand die Besetzung gut und er sah optisch durchaus hochwert aus.
                              Das Gelaber zwischendurch ist nicht so gut geschrieben. Die meisten Gags zünden nicht, die Musik ist nicht passend eingesetzt und austauschbar...
                              Dafür fand ich die Dämonen echt cool und es gab erstaunlich viele handgemachte Effekte. Die CGIs hingegen waren eher schwach. Das "große" Finale hat mir noch gefallen, aber es fehlte an vielen Enden und Ecken vorher an Spaß und Momenten, die im Gedächtnis bleiben.
                              Devon Sawa (Killerhand, Final Destination) erkennt man heute nicht wieder, aber den würd ich gerne öfter sehen, der würde sich rein optisch auch gut in Actionfilmen machen, denk ich. Michael Jay White und auch Bruce Campbell waren leider verschenkt, da wurde viel Potential liegengelassen. Zweiterer hat aber auch eine sehr schwache Synchronstimme verpasst bekommen, vielleicht geht da im O-Ton etwas mehr.
                              Unterm Strich war "Black Friday" ganz ok, aber hätte viel besser und vor allem deutlich witziger sein können.
                              Weil ich beim Ende für ein paar Minuten ein Dauergrinsen hatte, würde ich ihm trotzdem gerade noch eine :6: geben.


                              « Letzte Änderung: 05. Dezember 2021, 08:49:39 von Max_Cherry »


                              Offline Bloodsurfer

                              • diagonally parked in a parallel universe...
                              • Administrator
                              • *****
                                • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                                  • Show only replies by Bloodsurfer

                                Offline skfreak

                                • Serienfreak
                                • Moderator
                                • *****
                                    • Show only replies by skfreak
                                  BlacK Friday - Überlebenschance stark reduziert! :prime: :5.5: In allen Bereichen recht schwach, alle Rollen austauschbar (auch die von Campbell) und die ganze Story lieblos. Einzig die Monsterkostüme sind ganz ansehnlich.




                                  Black Friday  :prime:
                                  Ja, leider viel verschenktes Potential.
                                  Ich fand die Besetzung gut und er sah optisch durchaus hochwert aus.
                                  Das Gelaber zwischendurch ist nicht so gut geschrieben. Die meisten Gags zünden nicht, die Musik ist nicht passend eingesetzt und austauschbar...
                                  Dafür fand ich die Dämonen echt cool und es gab erstaunlich viele handgemachte Effekte. Die CGIs hingegen waren eher schwach. Das "große" Finale hat mir noch gefallen, aber es fehlte an vielen Enden und Ecken vorher an Spaß und Momenten, die im Gedächtnis bleiben.
                                  Devon Sawa (Killerhand, Final Destination) erkennt man heute nicht wieder, aber den würd ich gerne öfter sehen, der würde sich rein optisch auch gut in Actionfilmen machen, denk ich. Michael Jay White und auch Bruce Campbell waren leider verschenkt, da wurde viel Potential liegengelassen. Zweiterer hat aber auch eine sehr schwache Synchronstimme verpasst bekommen, vielleicht geht da im O-Ton etwas mehr.
                                  Unterm Strich war "Black Friday" ganz ok, aber hätte viel besser und vor allem deutlich witziger sein können.
                                  Weil ich beim Ende für ein paar Minuten ein Dauergrinsen hatte, würde ich ihm trotzdem gerade noch eine :6: geben.




                                  Bin da bei Steve und Ash — ziemlich viel verschenktes Potential — und der Quoten Doofineger nervt den ganzen Film über wie Sau. Ivana Baquero war hier leider auch schwach, was sehr schade war.


                                  Offline Evil

                                  • Die Großen Alten
                                    • Split Personality
                                      • Show only replies by Evil
                                    ——GUARDIANS OF THE GALAXY - VOLUME 2 (2017, Action/ Sci Fi mit Chris Pratt, Zoe Saldana, etc)
                                    Ist überhaupt nicht meine Welt!

                                    ——- ARACHNOPHOBIA (1990/Tierhorror mit Jeff Daniels, John Goodman, Julien Sands,...)
                                    Kann ich irgendwie immer wieder schauen, weil er einfach Spaß macht.
                                    Auch an den Kinobesuch vor über 30 Jahren, kann ich mich noch entsinnen...
                                    :7.5:
                                    « Letzte Änderung: 06. Dezember 2021, 08:13:34 von Evil »
                                    Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...


                                    Offline Elena Marcos

                                    • a.k.a. Dirk
                                    • Die Großen Alten
                                      • Come on in ... hahahahahahahahahah
                                        • Show only replies by Elena Marcos
                                      Terror Train a.k.a. Monster im Nachtexpress

                                      - der Slasher ist eigentlich recht durchschnittlich, besticht aber durch drei kleine Sachen: das tolle Setting im Zug, Jamie Lee Curtis als Scream Queen und David Copperfield, der sogar ganz gut als Schauspieler besticht. Doch - hat Spaß gemacht, obwohl er jetzt kein wirklicher Klassiker ist. Aber als Slasher-Fußnote der 80er durchaus ansehbar.

                                      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                                      Offline JasonXtreme

                                      • Let me be your Valentineee! YEAH!
                                      • Global Moderator
                                      • *****
                                        • Weiter im Text...
                                          • Show only replies by JasonXtreme
                                        DER KRONPRINZ gestern im TV mit den Kids - Tschechischer Märchenfilm aus 2015 und ich fand den echt witzig, weil er nicht so ernst inszeniert war :D
                                        Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                                        Meine DVDs


                                        Offline Max_Cherry

                                        • Die Großen Alten
                                            • Show only replies by Max_Cherry


                                          The Kid Detective :sky:
                                          Netter kleiner Film über einen ehemaligen Kinderdetektiv, der mit Anfang 30 scheinbar ein bisschen in der Vergangenheit hängengeblieben ist. Auch heute nutzt er teilweise noch die gleichen Ermittlungsmethoden, wie zu seiner großen Zeit damals. Das wirkt teilweise etwas skurril. Vermisste Hunde und andere kleine Aufgaben sind noch heute sein Tagesgeschäft, bis er von einem 16-jährigen Mädchen den Auftrag bekommt, einen Mord aufzuklären...
                                          Der Film ist nicht sonderlich spektakulär und überwiegend ruhig erzählt. Es gibt 2-3 sehr lustige Momente und anfangs swingt der Film relativ locker vor sich hin. Erst nach und nach bekommt eine gewisse Tragik dazu. Der ganz große Wurf ist es nicht. Manches wird nur angerissen, da war Potential für mehr. Dafür ist er mit gerade mal 90 Minuten schnell geschaut und irgendwie grundsympathisch, was auch an Adam Brody liegt.
                                          Vielleicht kein richtig guter Film, aber ich mag ihn. :7: - :7.5:
                                          « Letzte Änderung: 06. Dezember 2021, 18:57:07 von Max_Cherry »


                                          Offline Ash

                                          • der Werbe-Bot
                                          • Die Großen Alten
                                            • Tod durch SnuSnu
                                              • Show only replies by Ash
                                            The Wind :prime: :7.5: Er hat manchmal seine Hänger, hat aber eine durchweg gute Atmosphäre, wie es auch der Trailer vermittelt. Es gibt aber auch über die Zeit nur wenige Spannungshöhen, er gleitet also vor sich hin. Das ist aber durchaus ok, da der Film sich dennoch von der Story her entwickelt bzw. voranschreitet. Weshalb der aber mit 18 freigegeben wurde, keine Ahnung.




                                            The Fare :prime: :6.5: Und täglich grüßt das Murmeltier in einer extrem eingeengten Umgebung in der ersten Hälfte und einer extrem kurzen Zeitspanne innerhalb der Zeitschleife. Dementsprechend ist das Kammerspiel gerade zu Beginn etwas eintönig, was die einseitigen Dialoge auch nicht besser machen. Dennoch ist dieses Zeitschleifenszenario interessant und die Dialoge  ein beantwortendes Beobachtungsszenario, das durchaus glaubhaft das Zusammenspiel zweier Personen in solch einem Szenario beschreibt. Danach geht es in eine andere Richtung, weniger philosophisch aber durchaus für mich etwas überraschend. Echte Höhepunkte finden sich aber nicht wirklich, so dass es eher ein Onetimer ist.

                                            « Letzte Änderung: 07. Dezember 2021, 04:38:38 von Ash »


                                            Offline Max_Cherry

                                            • Die Großen Alten
                                                • Show only replies by Max_Cherry
                                              Lovesong für Bobby Long :dvd:
                                              Den wollte ich schon lange mal gesehen haben. Travolta und Scarlett Johansson spielen klasse und bis auf ein paar kitschige Momente und etwas zu viel Beweiräucherung von großer Literatur, ein echt schöner Film. :7.5:


                                              Offline Max_Cherry

                                              • Die Großen Alten
                                                  • Show only replies by Max_Cherry


                                                The Empty Man (2020) :sky:
                                                Als der letztes Jahr erschien, gab es einen kurzen Hype und danach doch ein paar enttäuschte Stimmen. Ein Horrorfilm, der 140 Minuten lang ist und nach dem gut gemachten aber dabei relativ generischem Anfang, einen eher ungewöhnlichen Verlauf nimmt. Denn Überraschung, statt flotte Jump Scare Achterbahn, gibt es eine ruhig erzählte Ermittler/ Krimigeschichte mit Horrorelementen. Der Film hat durchaus Schwächen, sogar Logiklöcher und ist eindeutig eine Ecke zu lang, aber dennoch hat er es geschafft, dass ich anstatt einer geplanten Stunde, doch noch bis zum Ende durchgeschaut habe.
                                                Den etwas anderen Ansatz, der in eine wahrscheinlich unerwartete Richtung geht und mich schussendlich überraschen konnte, hat mir gut gefallen. Audiovisuell passt auch alles. Auch Hauptdarsteller James Badge Dale (Chase aus "24") hab ich hier sehr gerne gesehen.
                                                Ich spreche hier eine klare Warnung aus. Da es wieder einmal einer der Filme ist, die mit mehreren Ebenen Arbeiten und sich selbst für intelligenter halten, als "gewöhnliche" Genrekost, kann ich ihn nicht uneingeschränkt empfehlen. Und ja, am langsamen Tempo würde sich der ein oder andere auch stören. Man muss ein bisschen durchhalten hier und da, wird aber dafür mMn belohnt.
                                                Marco, Du musst dir den irgendwann ansehen. Vielleicht kommt der eines Tages zu einem anderen VOD Anbieter. Ich denke, Du wirst auch eine kritische Meinung haben, aber unterm Strich wirst Du ihn mögen. Bei allen anderen kann ich nicht einschätzen, ob er gefällt.
                                                :7:
                                                « Letzte Änderung: 08. Dezember 2021, 00:22:41 von Max_Cherry »


                                                Online ap

                                                • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                                                • Die Großen Alten
                                                  • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                                                    • Show only replies by ap
                                                  Der Dieb von Bagdad   :bd:



                                                  Eine Kindheitserinnerung. Der Film hat bei mir als Kind einen bleibenden Eindruck hinterlassen, selbst 30 Jahre später kam mir da die ein oder andere Szene bekannt vor! ;) Nostalgiefaktor pur...


                                                  Offline Evil

                                                  • Die Großen Alten
                                                    • Split Personality
                                                      • Show only replies by Evil
                                                    Day of the Dead /2021/Horror-Serie mit Natalie Malaika, Miranda Frigon,...
                                                    Episode 4-6. Die Serie macht nach wie vor Spaß. Freunde von Endlos-Zombieserien sollten hier unbedingt Probeschauen. Kleiner Spoiler:
                                                    (click to show/hide)
                                                    Erster Eindruck: :7.5:+

                                                    Container Wars-Doku / 2013-2014. Wenn mir beim Fernsehen langweillig ist, schau ich gelegentlich ein paar Folgen CW. Macht als irgendwie Laune. :)
                                                    « Letzte Änderung: 08. Dezember 2021, 07:28:29 von Evil »
                                                    Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...