The Sadness

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
      • Show only replies by Max_Cherry
    Wir gehen sehr wahrscheinlich am Samstag ins Kino.


    Offline Sing-Lung

    • Hat Elefanten im Garten
    • Moderator
    • *****
      • Festen som aldrig tar slut...
        • Show only replies by Sing-Lung

      Offline Max_Cherry

      • Die Großen Alten
          • Show only replies by Max_Cherry
        Läuft hier leider nicht.

        Sehr schade, gerade Dir hätte ich das gegönnt. Ich find's übrigens immer sehr schön, wenn Du die Kino-Fahne hochhältst. :)


        Offline Max_Cherry

        • Die Großen Alten
            • Show only replies by Max_Cherry
          The Sadness :kino:
          Seinen Ruf hat er bestätigt, es splattert schon ordentlich und das sehr gut gemacht. Gorehounds kommen auf Ihre Kosten. Die Idee, dass die Infizierten nicht nur töten, sondern auch Ihre Geilheit befriedigen wollen, war zumindest ganz originell. Da hätte man aber deutlich mehr draus machen können, denn genaugenommen gibt es nur ein Minimum an Story. Der Film zeigt den Überlebenskampf eines Pärchens, dass sich getrennt "Durchkämpfen" muss. Es werden kleine verstreute gesellschaftliche Bezüge hergestellt, die aber zu flach sind, um aus dem Film, mehr als das übliche Zombie/ Infizierten/ Endzeit Ding zu machen. Das reicht ja im Grunde auch, wir hatten durchaus Spaß mit den starken SFX und kleinen Anflügen von schwarzem Humor. Mein größtes Problem mit "The Sadness" ist die holprige Balance zwischen hektischer Gewaltaction und einigen viel zu ruhigen und langsamen Momenten dazwischen. Diese "Pausen" bringen das Geschehen nur schleppend voran und wirken einfach unnötig in die Länge gezogen. Stattdessen hätte ich mir lieber etwas mehr Geschichte gewünscht. Das passt mMn nicht optimal zusammen.
          Unterm Strich ist der Film ganz ok und der Kinobesuch war schon was besonderes. Man hofft ja bei sowas, dass ein paar Ahnungslose mit im Saal sitzen. :) Die super vulgäre Sprache der Infizierten war auch mal ein Novum auf der Leinwand. So Sprüche wie "Ich fick Dich tot" oder "Euch kleine Fötzchen krieg ich noch" sind sicher nicht alltäglich.
          :6.5: - :7:


          Offline Nation-on-Fire

          • Das Beste am Norden !
          • Die Großen Alten
            • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
              • Show only replies by Nation-on-Fire
            So, gestern auch gesehen und ja, ich bin zufrieden. Die ruhigen Passagen empfand ich nicht so störend, im Gegenteil, für mich bauten die eine gute Atmosphäre bis zum nächsten Exzess aus.
            Aber grundsätzlich hat Stephan recht, ein wenig mehr Story hätte tatsächlich gut getan.
            Bei mir trübte das Vergnügen lediglich die Tatsache, dass viele (kleine) Elemente des Films gut geklaut waren.
            Ich pack das mal in einen Spoiler, vielleicht will der ein oder andere das ja auch gar nicht wissen:

            (click to show/hide)

            Mir war auch zumindest nicht so ganz klar wie sich das Virus denn nun überträgt, aber vielleicht habe ich das auch einfach nicht mitbekommen.
            Die Effekte waren wirklich geil und wirkten echt, auch wenn die Blutfontänen teilweise zu üppig waren und somit das Ganze schon wieder in Richtung Humor brachten. Apropos Humor: den fand ich gar nicht soooo deplatziert, das ist halt ein asiatischer Film, die machen das halt so.

            Von mir gibt es

             :7:


            Offline Max_Cherry

            • Die Großen Alten
                • Show only replies by Max_Cherry
              Ok, ich hab die "geklauten" Elemente auch bemerkt. Ich hab die eher als Hommage an die von Dir genannten Genrefilme gesehen.

              Ich find die Wirkung des Filmes echt interessant. Hab jetzt ganz oft gehört, dass viele den Film überhaupt nicht lustig fanden, sondern extrem ernst und hart. Vermutlich kommt es echt drauf an, wie weit man mit Splatter Szenen Spaß haben kann, auch wenn sie überwiegend ziemlich echt aussehen.


              Offline Nation-on-Fire

              • Das Beste am Norden !
              • Die Großen Alten
                • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
                  • Show only replies by Nation-on-Fire
                Ich glaube die Intention des Films ist schon ernst gemeint. Leute wie uns, die sich mit der Thematik nun schon eine Weile beschäftigen, haut das ganze Gekröse ja nicht wirklich mehr vom Hocker.
                Von daher ist die ganze Splatterei schon ernst gemeint, aber ich kann sie halt nicht zu 100% für voll nehmen.


                Offline Max_Cherry

                • Die Großen Alten
                    • Show only replies by Max_Cherry

                  Offline ap

                  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                  • Die Großen Alten
                    • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                      • Show only replies by ap
                    So, ich war gestern auch im Kino, und es hat sich gelohnt, ich mag den Film, so viel rote Soße hab ich im Cinemaxx glaube ich noch nicht gesehen...;) Schon ziemlich derb zum Teil, richtig schön durchgeknallt und relativ ernst, und Asiaten bluten einfach ein bißchen mehr als wir, damit kann man sich abfinden... ;)


                    Offline Max_Cherry

                    • Die Großen Alten
                        • Show only replies by Max_Cherry
                      The Sadness

                      - jetzt musste ich mir auch mal den "brutalsten Zombiefilm aller Zeiten geben". Yo - und so merkt man wieder, dass die ganze Werbemaschinerie nix wert ist, denn "The Sadness" ist eben kein Zombiefilm, sondern ist eben ein Infizierten-Horrorfilm, der mehr etwas von 28 Days later, Parasitenmöder und Großangriff der Zombies hat. Ja die Infizierten sind schnell, brutal und geil. Man merkt ohnehin, dass der Regisseur unheimlicher Cronenberg-Fan ist, das fängt nicht nur bei der Sexbessenheit auf, es gibt auch Zitate aus Scanners und der Fliege. Totzt aller Brutalitäten und Gesuppe, hat man aber auch das Gefühl, dass die den Film selbst nicht ganz ernst nehmen, obwohl Thema und (dünne) Story recht ernsthaft rüberkommen.
                      So - hat mir der Film gefallen: Ja, hat er. Er spricht den primiteven Gore-Bauern in uns an und hat einige hübsche Effekte, die jedem Fulci zu Ehre gereicht hätte. Trotz der extrem sexualisierten Gewalt geht der Film trotzdem nicht allzuweit, auch wenn die Vorstellung (jaja - die Augenszene) bewusst Grenzen überschreitet - fand ich das ganze nicht so unangenehm wie der beschissene "Serbe".
                      Ich hatte auch von jemanden gehört, dass der Film nicht gut ist, weil er auch nichts neues zu bieten hat. Jeden Effekt haben wir schon irgendwo mal gesehen. Sicher - ist der Film nicht orginell oder eröffnet dem Genre neue Perpektiven. Letztendlich hat er mich doch unterhalten und gezeigt, dass der Splatterfilm nicht ganz tot ist. Fazit: Blutiges Steak für Zwischendurch.


                      Online Thomas Covenant

                      • Die Großen Alten
                          • Show only replies by Thomas Covenant
                        The Sadness  :5:

                        Gar keine so gute Idee den nach einer Augen OP anzusehen aber die Leihfrist lief ab also einäugig in den Augenfickfilm. :D

                        Der Film ist blöd, da muss man nichts schönreden. Es geht hier nur um Gore, der Rest ist holpriges narratives Whitewashing. Erschreckend blöd die Szene in der U-Bahn. Die sitzen da und wimmern während das Chaos seinen Lauf nimmt und das noch in gefühlter Zeitlupe.
                        Die Härte ist beachtlich da gibts nix. Was ich härter fand war das vulgäre Gerede. Erster Platz für widerliche Bonmots. Echt ekelhaft.

                        « Letzte Änderung: 18. Juli 2022, 17:58:48 von Thomas Covenant »