Welchen Kaffee bevorzugt ihr?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Global Moderator
  • *****
    • Weiter im Text...
      • Show only replies by JasonXtreme
    Immer auch mal den Mahlgrad einstellen zu den jeweiligen Bohnen ;) sonst schmeckts unter Umständen nicht so wie es sollte.
    Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


    Meine DVDs


    Offline Bloodsurfer

    • diagonally parked in a parallel universe...
    • Administrator
    • *****
      • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
        • Show only replies by Bloodsurfer

      Offline JasonXtreme

      • Let me be your Valentineee! YEAH!
      • Global Moderator
      • *****
        • Weiter im Text...
          • Show only replies by JasonXtreme
        Das woll ich hören, ich kenn schon ganze Barbarenstämme! :lol:
        Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


        Meine DVDs


        Offline Bloodsurfer

        • diagonally parked in a parallel universe...
        • Administrator
        • *****
          • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
            • Show only replies by Bloodsurfer
          Da ist das gute Stück!



          Ich fange mal mit der Sorte von der Reismühle an, weil das nur 250g sind. Schmeckt schon mal richtig geil, sowohl der Espresso (den ich normalerweise eher nicht mag) als auch die Latte.

          :love:



          Offline Bloodsurfer

          • diagonally parked in a parallel universe...
          • Administrator
          • *****
            • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
              • Show only replies by Bloodsurfer
            Nach ein paar Tagen bin ich vollends begeistert schon von der ersten probierten Bohnensorte. Diese "Orilampo" Mischung aus Guatemala von der Reismühle ist ungelogen einer der beste Kaffees, den ich je probiert habe. (Den gibt es übrigens auch online.)
            Mir hat noch nie ein Espresso pur geschmeckt, aber mit diesen Bohnen haut mich sogar dieser glatt um.

            Bin mal gespannt, wie lange die 250g ungefähr halten, bis ich die nächste Sorte dann probieren kann. Aber ich wäre jetzt schon zufrieden, selbst wenn ich bis an mein Lebensende keinen anderen Kaffee mehr trinken könnte. :D


            Offline Ash

            • der Werbe-Bot
            • Die Großen Alten
              • Tod durch SnuSnu
                • Show only replies by Ash
              Diese Maschinen sind toll und der Kaffee schmeckt aber ich kaufe recht bewusst keine, weil ich weiß ich würde dann ein größerer Kaffeetrinker werden. Deswegen haben wir eine einfache Kapselmaschine, die Chremesso Compact One 2. 1-2 mal die Woche wird Einer getrunken, insgesamt also wirklich selten.




              Derzeit häufiger nutze ich eine türkische Mokka Maschine der Marke Sinbo, kostet hier knapp 20 EUR, in der Türkei ein Zehntel dank dem gebeutelten Lira. Da überlege ich sie auf Arbeit zu lassen und mir demnächst was Hochwertigeres für zu Hause zu holen. Ein türkischer oder griechischer Mokka ist am Tag standart.




              Der Mandabatmaz ist ein türkischer Mokka, schmeckt sehr gut, ist nicht ganz so cremig und riecht wunderbar. Ich habe diesen primär geholt, weil ich sparsam mit meinem Griechischen umgehen musste, da ich den bis vor kurzen nur über mehrere Ecken direkt aus Griechenland bekommen habe und nicht immer so schnell rangekommen bin. Mittlerweile habe ich da aber einen Onlineshop gefunden.




              Der König des griechischen Mokkas ist für mich der Zampogianni aus Sapes. Schmeckt richtig nice, leicht cremig, ich mag den sehr.



              Offline Bloodsurfer

              • diagonally parked in a parallel universe...
              • Administrator
              • *****
                • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                  • Show only replies by Bloodsurfer
                Derzeit häufiger nutze ich eine türkische Mokka Maschine der Marke Sinbo, kostet hier knapp 20 EUR, in der Türkei ein Zehntel dank dem gebeutelten Lira. Da überlege ich sie auf Arbeit zu lassen und mir demnächst was Hochwertigeres für zu Hause zu holen. Ein türkischer oder griechischer Mokka ist am Tag standart.



                Was tut diese Maschine denn dabei genau? Was man so an Mokkarezepten online findet, die sagen immer, dass man im Grunde das Gemisch nur in einem Topf ein oder zwei mal aufkocht und es dann in die Tasse umfüllt. Die Maschine stelle ich mir im Grunde vor wie einen oben offenen Wasserkocher - oder verbirgt sich dahinter noch mehr?


                Offline Ash

                • der Werbe-Bot
                • Die Großen Alten
                  • Tod durch SnuSnu
                    • Show only replies by Ash
                  Nein du hast Recht. Es ist von der Funktion her im Grunde nicht mehr als ein Wasserkocher, absolut!


                  Offline Bloodsurfer

                  • diagonally parked in a parallel universe...
                  • Administrator
                  • *****
                    • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                      • Show only replies by Bloodsurfer
                    Nach ein paar Tagen bin ich vollends begeistert schon von der ersten probierten Bohnensorte. Diese "Orilampo" Mischung aus Guatemala von der Reismühle ist ungelogen einer der beste Kaffees, den ich je probiert habe. (Den gibt es übrigens auch online.)
                    Mir hat noch nie ein Espresso pur geschmeckt, aber mit diesen Bohnen haut mich sogar dieser glatt um.

                    Bin mal gespannt, wie lange die 250g ungefähr halten, bis ich die nächste Sorte dann probieren kann. Aber ich wäre jetzt schon zufrieden, selbst wenn ich bis an mein Lebensende keinen anderen Kaffee mehr trinken könnte. :D

                    Die 250g Packung hat nicht mal eine Woche gehalten, am sechsten Tag habe ich schon morgens die letzte Bohne verbraucht.

                    Hochgerechnet dürfte eine 1kg Packung also etwa dreieinhalb Wochen reichen.

                    Habe jetzt die ersten paar Tassen von der Eigenmarke von coffeeness.de probiert, und muss leider sagen - die ist deutlich weniger mein Fall. Schmeckt recht intensiv, aber bei weitem nicht so lecker wie das Zeug von der Reismühle, von der angepriesenen Schokolade kommt da nichts durch.

                    Ich werde also als nächstes nochmal etwas von der Reismühle nehmen. Die haben viele verschiedene Bohnen zur Auswahl. Mal schauen, ob die anderen mit dem Orilampo mithalten können. Da teste ich mich noch ein wenig durch, aber vermutlich war meine erste instinktive Auswahl gleich die beste gewesen. :D
                    « Letzte Änderung: 09. August 2021, 11:05:35 von Bloodsurfer »


                    Offline skfreak

                    • Serienfreak
                    • Moderator
                    • *****
                        • Show only replies by skfreak
                      Meine neue Maschine kommt heute. :biggrin:

                      Die ersten zwei Bohnensorten, die ich zum Probieren geholt habe, sind diese:



                      Das rechts ist von der Reismühle, einer hier lokal ansässigen Rösterei mit recht gutem Ruf.
                      Das linke Päckchen ist die Eigenmarke von coffeeness.de, deren Vollautomatentests ich mit großer Begeisterung lese.

                      Ich bin ein großer Fan von Wacker. Schau mal, ob du den findest. Für mich geht nichts über einen guten Espresso!


                      Offline Bloodsurfer

                      • diagonally parked in a parallel universe...
                      • Administrator
                      • *****
                        • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                          • Show only replies by Bloodsurfer
                        Diese beiden Sorten habe ich nach der von coffeeness.de probiert:



                        Der Brazil Santos ist besser als der von Coffeeness, aber nicht besonders.
                        Peru Tunki eine deutliche Stufe besser.
                        Beide kommen aber nicht an den Orilampo ran.


                        Offline skfreak

                        • Serienfreak
                        • Moderator
                        • *****
                            • Show only replies by skfreak

                          Offline Bloodsurfer

                          • diagonally parked in a parallel universe...
                          • Administrator
                          • *****
                            • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                              • Show only replies by Bloodsurfer
                            Ich habe mittlerweile noch diese Sorte probiert, und die hat sich doch tatsächlich als mein neuer Liebling herausgestellt.

                            https://verkauf.reismuehle.info/sortenreine-kaffees/24/no-23-guatemala-lampocoy-gourmet-kaffee?number=10063.24

                            Noten von Schoko, Karamell & Pekannuss. Extrem lecker.