Konzertberichte

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Global Moderator
  • *****
    • Weiter im Text...
      • Show only replies by JasonXtreme
    Der Marc, die alte Rampensau :D
    Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


    Meine DVDs


    Offline ap

    • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
    • Die Großen Alten
      • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
        • Show only replies by ap


      Offline Havoc

      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
      • Die Großen Alten
        • Let me show you its features, hehehe!
          • Show only replies by Havoc
        Na optimal. :biggrin:
        Da steht dir jetzt noch eine aufstrebende Karriere als Tour Fotograf ins Haus. :)
        “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


        Offline Nation-on-Fire

        • Das Beste am Norden !
        • Moderator
        • *****
          • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
            • Show only replies by Nation-on-Fire
          Tatsächlich haben wir nach dem Konzert noch kurz gequatscht und er meinte, ob wir uns schon mal gesehen hätten. Worauf ich nur meinte, dass ich ihn und seine Band schon ein paar mal fotografiert habe. Ich soll ihm auf alle Fälle die Bilder mal direkt schicken. Mal guggen..... :D 8)


          Offline JasonXtreme

          • Let me be your Valentineee! YEAH!
          • Global Moderator
          • *****
            • Weiter im Text...
              • Show only replies by JasonXtreme
            Du wirst noch zum Bandluder, ich spürs :D
            Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


            Meine DVDs


            Offline Nation-on-Fire

            • Das Beste am Norden !
            • Moderator
            • *****
              • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
                • Show only replies by Nation-on-Fire
              Zum einen würden Dir Mustasch sicherlich gefallen.
              Und zweitens gibt es kaum einen witzigeren Frontmann als Ralf Gyllenhammar.
              Selbst wenn einem die Mucke nciht gefällt, sind die Konzerte von Mustasch schwerst unterhaltsam, weil er ständig solche Sachen bringt.
              In Hamburg am Montag ist er im späteren Verlauf des Sets mit Gitarre von der Bühne runter, quer durch den Laden und hat sich am Tresen erstmal einen Schnapps bestellt.
              Getrunken, während dessen weiter gespielt, und auf dem Rückweg gab es noch ein Wangenküsschen für einen weiblichen Fan, der direkt neben dem Bühnenaufgang stand.

              Bei denen wäre ich gerne das Bandluder, haha!


              Offline JasonXtreme

              • Let me be your Valentineee! YEAH!
              • Global Moderator
              • *****
                • Weiter im Text...
                  • Show only replies by JasonXtreme
                Ich meinte das auch eher positiv, weil ich weiß, Du würdest da mit Feuereifer dabei sein :D
                Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                Meine DVDs


                Offline Max_Cherry

                • Moderator
                • *****
                    • Show only replies by Max_Cherry
                  So, die Tasche ist gepackt.
                  Morgen früh geht's mit Reisebus nach Berlin, kurz im Hostel einchecken und dann am Nachmittag steigt das Desertfest.

                  Das wird episch!

                  Monomyth, Coogan's Bluff, Electric Wizard, Elder u.a.

                  Besonders letztere finde ich großartig, das wird so geil!

                  *Jubel freu*


                  Offline Ketzer

                  • Gefallener Engel
                  • Global Moderator
                  • *****
                    • Fick Dich Menschheit!
                      • Show only replies by Ketzer
                    in Bayreuth ist jährliches Brauereifest von Maisel.

                    Heute spielen dort - kostenloser Eintritt - Saga und Europe.

                    Denke, wir versuchen unser Glück in der Halle Platz zu finden.
                    Hate is the virus of this world!



                    Offline Ketzer

                    • Gefallener Engel
                    • Global Moderator
                    • *****
                      • Fick Dich Menschheit!
                        • Show only replies by Ketzer





                      berstend voll und der zeitliche Ablauf war auch suboptimal, da es kostenlos war, beschwere ich mich aber nicht.
                      Hate is the virus of this world!



                      Offline Nation-on-Fire

                      • Das Beste am Norden !
                      • Moderator
                      • *****
                        • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
                          • Show only replies by Nation-on-Fire
                        Zurück vom Rock Hard Festival, und es war einfach nur beschissen.

                        Angefangen mit der Tatsache, dass mir kurzerhand der Urlaub am Freitag gestrichen wurde (Danke, Chef!  :arsch: ), so war der Freitag auch vom Wetter her der schönste Tag. Den ich nun im Büro verbracht habe.  :roll:
                        Samstags morgen also los, es war schon ziemlich kalt, als mir kurz vor Bremen auf der Autobahn auffällt, dass ich meine Jacke vergessen habe. Super! Ich habe mir den Arsch abgefroren. Da ich nicht der einzige war, dem kalt wurde, waren auch sämtliche Hoodies und Longsleeves in den GRabbelkisten der verschiedenen Merch Händler ratzfatz vergriffen. Man muss wohl nicht darauf hinweisen, dass reguläre Hoodies und Langarmteile plötzlich an die 50 Euro kosteten..... :roll:
                        Wie letztes Jahr in Wacken mit den Gummistiefeln, so kann man auch den Dümmsten BWL erklären (hohe Nachfrage usw).
                        Musikalisch war der Tag auch eine Voll Katastrophe. Nahezu jede Band hatte katastrophalen Sound. Bei der Band war der Gesag viel zu leise, bei der nächsten der Bass viel zu laut, dann wieder keine Gitarren zu hören......fürchterlich.
                        Obendrauf noch mein persönlicher Geschmack, der diesen Tag zu einer echten Geduldsprobe machte. Accu§er, Sorcerer, Kadavar, Grand Magus, Metal Church.....alles schrott bis Voll-Schrott. The Exploited waren nett, auch wenn man kein Wort verstanden hat. Tribulation definitiv der GEwinner des Tages und eine echte positive Überraschung. Turbonegro nur noch ein Schatten ihrer selbst. Langweilig bis zum geht nicht mehr, ganz schön traurig.
                        Die Wetter AUssichten für Sonntag bestätigten sich dann zum Glück NICHT! Denn es sollte noch mehr regnen und noch kälter werden. Beides trat zum Glück nicht ein, und ein netter Mensch hatte mehr mitgedacht und konnte mir zumindest einen weiteren Kapuzupulli leihen, damit ich nicht völlig erfriere.
                        Und auch musikalisch wurde es etwas besser. Allgemein besserer Sound, mit Black Trip und Nightingale zwei positive Überraschungen. DIscreation, Riot V und Orden Ogan waren die erwarteten Voll-Ausfälle, Moonspell und Cannibal Corpse waren okay. BLind Guardian.....tja, Hansi Kürsch hat ganz schön PLautze bekommen und kann exakt noch drei Handbewgungen auf der Bühne. Reichte aber aus, um die das Rund zur Ekstase zu bringen.
                        Ein ganz schwaches Festival, und ich bin wirklich schwer am überlegen, ob ich mir das nächstes JAhr antue.
                        Bisher wurden D.A.D. (spielten bereits 2013 da) und Secrets Of The Moon (spielen auf nahezu jedem Festival) angekündigt......
                        Da muss vom Billing her echt was passieren. Dieses Jahr war auch nur der Sonntag ausverkauft, am Samstag war das Amphithetaer wirklich leer!


                        Offline Max_Cherry

                        • Moderator
                        • *****
                            • Show only replies by Max_Cherry
                          "Kadavar" und "Grand Magus" schrott bis Vollschrott? Was war denn da los?
                          Letztere kenne ich zwar nicht gut, aber mit Power metal oder so, haben die doch nichts zu tun, oder?

                          "Kadavar" ist so eine Sache, aufm Festival fand ich die super, alleine im Club leider ein bisschen eintönig auf Dauer.
                          Aber die Band an sich ist absolut nicht schlecht, der Drummer regelt ziemlich.

                          Meine Meinung zu Turbonegro hat sich im Laufe des Live-Mitschnitts noch etwas geändert.
                          Viel zu viele komische Glam-Sachen. Ein bisschen Synthies sind ja witzig, aber das war echt zu viel des Guten.
                          Die Setlist war echt schwach. Die hatten viel Zeit und gefühlt haben die mehr neuere Songs gespielt, als Klassiker. Ich hab die ganze zeit auf die ganzen Stücke von der "Ass Cobra" und "Apocalypse Dudes" gewartet, letztendlich waren es glaub ich eine handvoll. Die letzten Scheiben kenne ich nicht, aber das Material war anfangs noch ok, wurde dann aber so in der Mitte der Show ziemlich zäh und belanglos. Den Sänger fand ich optisch und vom Gesang her ok, aber zwischen den Songs hat der einfach viel zu viel Müll gelabert. Turbonegro muss trashig und peinlich und schrill sein, aber das war dann doch etwas zu gewollt. Über den Stream sah es auch aus, als ob auf den Rängen kaum Leute saßen. Das war ganz anders, als vor 2 Jahren.
                          Naja, der Freitag hätte das Festival mit Sodom, Destruction, Sulphur Aeon und an einem guten Tag auch mit Tankard vermutlich ein ganzes Stück aufgewertet.


                          Offline Max_Cherry

                          • Moderator
                          • *****
                              • Show only replies by Max_Cherry
                            Ich hab ja gar nichts zum Desertfest geschrieben.
                            Das Festival ist einmal im Jahr, mitten in Berlin. Wie der Name schon sagt, geht es hier um Wüstenrock, Doom, Sludge, Psych usw. Wir hatten nur Tageskarten für den Freitag, aber so im Nachhinein sind wir mit der 1-Tages Entscheidung echt zufrieden. Der hinweg hat leider etwas länger gedauert, als geplant. Als wir endlich mit dem Reisebus ankamen und im Hostel eingecheckt haben, erreichten wir etwa gegen 17:10 Uhr den Austragungsort. Das Astrakulturhaus ist toll, die haben einen großen Konzertsaal, der zwischen den Auftritten geleert und gelüftet wird, das war super! Dazu gab es im Foyer eine kleine Eckbühne, auf der die etwas weniger bekannten Bands, zwischen den Auftritten auf der Hauptbühne, spielten. Auf dem Hof waren ein kleiner Merchmarkt aufgebaut, es gab einen Imbisswagen und einen Stand, bei dem man marokkanisch (Cuscus) essen konnte. Das war übrigens super lecker. Dazu eine große Area mit Bierzeltgarnituren zum hinsetzen. Mein Location-Highlight im wahrsten Sinne des Wortes, war ein kleines Zelt in dem Sitzkissen und sehr bequeme Sessel aufgestellt waren. Es lief Mucke und serviert wurde Chai-Tee sowie Muffins. Das war glaub ich nur die Tarnung, da hatte ich einen super Platz für illegale Machenschaften. Nachdem sich der dritte ne Tüte angesteckt hat und die einzige Reaktion vom DJ war, dass er parallel dazu ein Räucherstäbchen mehr angemacht hat, hab ich mich wie zu hause gefühlt. :)
                            So, aber nun zur Musik. Die großartige Kraut-Psychedelic Truppe von "Monomyth" habe ich wegen unserer Verspätung leider verpasst.
                            Wir trafen ein, als die "Loranes" anfingen zu spielen. Die haben eine flotte 70s Rock Variante gespielt, die durchaus für erstes Kopfnicken sorgte. Besonders cool bei dem Bandnamen: als Zugabe wurde "Johnny B. Good" gespielt. Der Sound war für die kleine Foyer-Bühne überraschend gut, und das sollte den ganzen Abend auch in der großen Halle so bleiben. Der erste Knaller war "Coogans Bluff", die zu ihrer Art von Retro Riff-Rock eine dicke Portion Funk hinzugetan haben. Ich kannte die Jungs von Konserve, aber live war das MEGAGEIL! Saxophon und Posaune sorgten hier für einen einzigartigen Sound, der mit nichts vergleichbar ist, was ich kennen. Die ganze Halle war in Bewegung und der Applaus war dementsprechend sehr großzügig. Eine tolle Band mit coolem, originellem Sound, kann ich absolut empfehlen. Da kam ein bisschen "Stoner Rock trifft Blues Brothers"-Stimmung auf. Die stell ich mir auch sehr gut bei bestem Wetter open air vor. Die würden auch größere Massen bewegt bekommen, da bin ich sicher.
                            Dann ging es mit "Mondo Drag" weiter, die ein bisschen an mir vorbeigegangen sind. Die erste scheibe war eine Mischung aus Doors und Deep Purple und auf dem neuen Album gehen die etwas andere Wege. Die Musik war ganz gut, aber wir haben das mehr als Hintergrundbeschallung zum Bierholen, Futtern und Zeltbesuch genutzt.
                            Dann war es soweit und die von mir so abgefeierten "Elder" rockten die Bühne. Boah, das war wirklich großartig. Die Energie, die das Power Trio live versprüht ist übermächtig. Alter Vatter, der Drummer hat hier mal alles gegeben und einfach nur super intensiv sein Schlagzeug verprügelt. Auch schön, dass der Bassist hier deutlich mehr machen darf, als nur mit Musikern rumzuhängen ( ;) ). Knapp vor "Coogans Bluff" war Elder der Höhepunkt eines tollen Konzerttages. Ziemlich platt und begeistert, hab ich dann von "Monolord" wenig mitbekommen. Die waren ok, aber vorher auf Scheibe fand ich die leider schon etwas langweilig. Dann folgte der Headliner, den wir uns von relativ weit hinten gegeben haben. "Electric Wizard" waren weit weniger eintönig, als ich befürchtet habe. Auch technisch gab es wenig auszusetzen. Im Hintergrund liefen die Videos von den Jungs, bei denen überwiegend alte, sleazy Filmausschnitte liefen. Bei so einer eher langsamen Doom-Band gab es außer Headbangen recht wenig Bewegung im Publikum, aber trotzdem hatte man das Gefühl, einer der besseren Shows der Truppe beizuwohnen. Mir hat es gefallen, auch wenn die Kondition an dem Punkt etwas im Keller war.
                            Den Abschluss haben die Niederländer von "Death Alley" gemacht. Hier gab es noch einmal richtig Vollgas, denn die Band spielt eine Art Speedrock `n Roll, der so ein bisschen an frühere Hellacopters erinnert. Absolute Pluspunkt ist der Frontmann, der optisch, wie auch von seiner Bühnenpräsenz 1 zu 1 aus dem Jahr 1978 stammen könnte. So ein geiler Typ, dem latte ist, wie albern die geballte Faust und die Jeansweste manchmal aussehen. ich finde den super, die waren auch schon auf dem Void Fest 2016 eine positive Überraschung. Da war mein erster Eindruck: scheiße, Bon Scott is alive!!! Sehr sehr schön finde ich, dass er, wie ich auch sehr oft, zu jedem Anschlag des Schlagzeug headbangt und sich bewegt, also quasi doppelt so schnell, wie die meisten anderen. Ich komm mir dabei meistens blöd vor, weils sonst keiner so macht. hier fühlte ich eine gewisse Verbundenheit :D einfach ein cooler Typ! Also die letzten Kräfte mobilisiert und ordentlich mitgegangen. Auch wieder geil war die Version von "Motorhead", die eher nach der frühen Space Rock Variante von Hawkwind klang, als nach "Motörhead". Tolle Band, auch wenn die Qualität der eigenen Stücke nicht über "ganz gut bis gut" hinausgeht, halte ich die Jungs für hervorragendes Live-Entertainment. Bei dem eher auf geringe Geschwindigkeit ausgelegtem Billing, haben Death Alley auf jeden Fall für Abwechslung gesorgt.

                            Unterm Strich war das Desertfest absolut lohnenswert. Sympathische Leute, eine super coole Location und tolle Bands, wir kommen gerne nächstes Jahr wieder. Das Hostel war zudem auch ein Volltreffer für kleines Geld.
                            « Letzte Änderung: 16. Mai 2016, 17:12:10 von Max_Cherry »


                            Offline Ash

                            • der Werbe-Bot
                            • Die Großen Alten
                              • Tod durch SnuSnu
                                • Show only replies by Ash
                              Wieso war Metal Church so kacke oder ist das einfach nicht sein Fall? Ich mag die Band eigentlich ganz gerne.



                              Offline Ketzer

                              • Gefallener Engel
                              • Global Moderator
                              • *****
                                • Fick Dich Menschheit!
                                  • Show only replies by Ketzer
                                nicht sein Fall.
                                Hate is the virus of this world!



                                Offline Ash

                                • der Werbe-Bot
                                • Die Großen Alten
                                  • Tod durch SnuSnu
                                    • Show only replies by Ash
                                  Mir war auch so, als hätten wir die Diskussion zu MC schonmal.



                                  Offline Nation-on-Fire

                                  • Das Beste am Norden !
                                  • Moderator
                                  • *****
                                    • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
                                      • Show only replies by Nation-on-Fire
                                    Wer mag....mein Livebericht inklusive BIlder von MY Sleeping karma, Greenleaf und Mammoth Mammoth

                                    http://www.myrevelations.de/index.php?section=home


                                    Offline Max_Cherry

                                    • Moderator
                                    • *****
                                        • Show only replies by Max_Cherry
                                      Wer mag....mein Livebericht inklusive BIlder von MY Sleeping karma, Greenleaf und Mammoth Mammoth

                                      http://www.myrevelations.de/index.php?section=home

                                      Klingt nach nem Spitzenabend!
                                      Cooler Bericht.

                                      Ich könnt mir immer noch in den Arsch beißen, weil ich letztes Jahr beim Void MSK überwiegend verpennt habe. 


                                      Offline Nation-on-Fire

                                      • Das Beste am Norden !
                                      • Moderator
                                      • *****
                                        • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
                                          • Show only replies by Nation-on-Fire
                                        Zurück vom Graspop in Belgien. Meine Herren, das hat mal wieder richtig gebockt. Nach langer Zeit mal wieder ein Festival im Ausland, und obwohl es viele Parallelen zu deutschen Festivals gibt, merkte man schon, dass man auf anderem BOden unterwegs ist. Was für ein Billing :




                                        Alter Falter, Abschiedskonzerte von Black Sabbath und Twisted Sister, dazu Slayer, Sacred Reich, Volbeat.....
                                        man oh man, echt ein strammes Programm.

                                        Positiv :
                                        - ortskundige und super freundliche Securities (!!!!!)
                                        - fettes Billing
                                        - der Umgang mit dem schlechten Wetter (trotz schlimmen Regen am Freitag und Samstag, kein Vergleich zu der Schlammwüste in Wacken letztes Jahr!!!!!)
                                        - moderne Orga
                                        - kurze Wege
                                        - Token/munten System
                                        - MEGAFETTES BILLING

                                        Negativ :
                                        - die Preise für Essen & Trinken auf dem Gelände => UNFASSBAR TEUER!!!! und alles sehr unverhältmißig. 1 Munte entspricht EURO 2,80. Ein Bier/Softdrink kostete eine Munte. Klint okay, ist aber alles nur für 0,3 Liter. Kann man noch verkraften, aber was für das essen fällig war, ist gelinde gesagt eine bodenlose FRechheit. Einmal Pommes für zwei Munten (und für die Portionsgröße würde sich jeder Dorfimbissbude in Grund und Boden schämen!!!!!), alles halbwegs sattmachende mindestens drei Munten (Ein holländischer Burger, asiatische Nudelpfanne usw). Krönung war ein Döner für 5 (!!) Munten. Unglaublich!!!
                                        - massive Soundprobleme (BEispiel: bei Slayer fehlte die rechte GItarre auf der linken Lautsprecher Seite und umgekehrt / den Tonmann hätte ich am liebsten an ein umgedrehtes Kreuz genagelt!!!)
                                        - ein Shuttle Bus system, das selbst im Kindergarten hätte besser entwickelt werden können
                                        - die Umverlegung des VIP Parkplatzes (am Arsch der Heide, aber sowas von)

                                        Tatsächlich habe ich Menschen gesehen, die sich da auf dem Gelände einen amtlichen Brand angesoffen haben, müssen MIllionäre gewesen sein.
                                        Kann ich nur empfehlen, wird schonmal vorgemerkt fürs nächste Jahr.

                                        Anfang Juli bin ich dann noch auf dem Tuska Festival in Helsinki, bevor der "August Wahnsinm" mit Wacken, Party.San und dem Summer BReeze Festival an den ersten drei Wochenenden im August losgeht.


                                        Offline Ash

                                        • der Werbe-Bot
                                        • Die Großen Alten
                                          • Tod durch SnuSnu
                                            • Show only replies by Ash
                                          Fettes Billing!! Was hat die Karte gekostet?



                                          Offline Nation-on-Fire

                                          • Das Beste am Norden !
                                          • Moderator
                                          • *****
                                            • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
                                              • Show only replies by Nation-on-Fire
                                            Fettes Billing!! Was hat die Karte gekostet?

                                            Tickets kosten EURO 190,-. Sollte man sich echt mal merken fürs nächste Jahr. Die arbeiten mit den Jungs vom Hellfest in Frankreich zusammen, deswegen bekommen die auch ohne Probleme MEHRERE FETTE Bands an den Start. BIn gespannt, wer da 2017 spielen wird.


                                            Offline Nation-on-Fire

                                            • Das Beste am Norden !
                                            • Moderator
                                            • *****
                                              • Not everyone likes Metal - FUCK THEM !!!!
                                                • Show only replies by Nation-on-Fire
                                              Während unseres Urlaubs waren wir ja auch auf dem Tuska Festival in Helsinki. Defintiv eine Erfahrung wert, allerdings nur einmalig. Auch hier hatten wir ein Akkri vorliegen, ansonsten ist das Festival als Mitteleuropäer nicht zu bezahlen.
                                              Keine Zelt/Camping Möglichkeit direkt am Festival (es findet wirklich sehr zentral in Helsinki statt!), teurer Eintritt (ca. 120 EURO, und das Billing war schwach dieses Jahr), und allgemein alles sehr teuer (Essen & Trinken, Finnland halt!!!!).




                                              Offline Thomas Covenant

                                              • Die Großen Alten
                                                  • Show only replies by Thomas Covenant
                                                Gestern Abend in Wiesbaden im Kurpark im Rahmen des Rheingau Musik Festival

                                                Nils Landgren und seine Funk Unit featuring Lira

                                                Sehr geile Chose. Top Wetter und steile Location,dazu Reihe drei direkt vor der Bühne.
                                                Und es hat gefunkt!!! Und sie hatten Lira dabei eine fantastische Sängerin aus Südafrika mit viel Soul und Schmelz in der Stimme und lecker aussehen tut sie auch noch.
                                                Hört mal rein. Die rote Posaune ruled.





                                                Offline Max_Cherry

                                                • Moderator
                                                • *****
                                                    • Show only replies by Max_Cherry
                                                  Gestern Abend in Wiesbaden im Kurpark im Rahmen des Rheingau Musik Festival

                                                  Nils Landgren und seine Funk Unit featuring Lira

                                                  Sehr geile Chose. Top Wetter und steile Location,dazu Reihe drei direkt vor der Bühne.
                                                  Und es hat gefunkt!!! Und sie hatten Lira dabei eine fantastische Sängerin aus Südafrika mit viel Soul und Schmelz in der Stimme und lecker aussehen tut sie auch noch.
                                                  Hört mal rein. Die rote Posaune ruled.





                                                  Die sind ja nächste Wochen bei uns.
                                                  Ich baue ein bisschen drauf, dass die wieder den Stromkasten so aufbauen, dass ich meinen Superplatz wie letztes Jahr bei Jan Gabarek wieder bekomme. So ganz mein Sound ist es leider doch nicht, da hab ich weniger Pop erwartet. Vielleicht ist ist Landgrens Jazz ding doch mehr meins, aber ich lass mich live gerne eines besseren belehren. Je nach Laune hol ich vielleicht auch noch ne spontan ne Karte.