0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
      • Show only replies by Thomas Covenant
    Neuer Horrorfilm aus Korea vor Kinostart.
    Geht um ein Zugunglück(1988) mit 100 Toten und Geisteraktivitäten hiernach.
    Regiseeur ist der Bursche der den Ring Virus gedreht hat.


    Offline Sing-Lung

    • Hat Elefanten im Garten
    • Moderator
    • *****
      • Festen som aldrig tar slut...
        • Show only replies by Sing-Lung
      Da mich bis jetzt noch kein Geister-Horror aus Korea enttäuscht hat, obwohl es schon mehr sind als aus Japan! 8O Werde ich sicherlich auch diesen begutachten.

      Ring Virus hab ich allerdings noch nicht gesehen, kenne somit die Eigenschaften des Regisseurs nicht, lasse mich hier aber gerne positiv überraschen! :D

      P.S. Grosses Dankeschön an Thomas, der mir mit seinen Meldungen hier viel Freude bereitet hat!! :D  8)


      Offline Sing-Lung

      • Hat Elefanten im Garten
      • Moderator
      • *****
        • Festen som aldrig tar slut...
          • Show only replies by Sing-Lung

        Offline Sing-Lung

        • Hat Elefanten im Garten
        • Moderator
        • *****
          • Festen som aldrig tar slut...
            • Show only replies by Sing-Lung
          So, hier noch offizielle Homepage

          http://www.redeye2005.co.kr/

          Find die, wie eigentlich bei allen Korea-Neuerscheinungen, sehr genial gemacht mit Flash!! 8O  8)

          Edit: Der Trailer ist mal wieder genial!! 8O  :D Der ist sowas von gekauft!! 8)


          Offline Sing-Lung

          • Hat Elefanten im Garten
          • Moderator
          • *****
            • Festen som aldrig tar slut...
              • Show only replies by Sing-Lung
            So, gestern erhalten und auch gleich angeschaut:

            Fazit: Ernüchternd! :cry:

            Meine Erwartungen waren wohl zu hoch! Nun erstmal zum Film:

            Vor 15 Jahren verunfallte auf dieser Strecke ein Zug, 250 Menschen verloren dabei ihr Leben. Nun soll zum letzten Mal auf dieser Strecke ein Zug fahren, einige Waggons dieses Zuges überstanden den Unfall vor 15 Jahren und sollen nach dieser Fahrt auch ausrangiert werden. Im Zug befinden sich nur wenige Leute, unter ihnen Su-Mi, die Tochter des Zugführers vor 15 Jahren, ein netter Billetkontrolleur und eine 17jährige welche Geister sehen kann. Es kommt wie es kommen muss, dem Fahrer erscheint plötzlich ein Kind auf den Geleisen weshalb dann ein ungeplanter 10minütiger Halt an der nächsten Haltestelle gemacht wird. Als der Zug wieder losfährt, passieren schreckliche Dinge inklusive langer, schwarzer Haare... :twisted:

            Nun, die Idee wäre genial, die Umsetzung ist schrecklich! Die Einfälle, die Regisseur hat, würden mich zu Tode erschrecken, aber er macht irgendetwas falsch, ich erschrak insgesamt nur einmal, alles andere war vorhersehbar oder sogar noch angekündigt! :? Das Szenenbild mit dem alten verfallenen Zug wäre ideal um richtige schockierende Momente zu kreieren, das "Bühnenbild" ist wirklich genial und lässt viel Spielraum. Normalerweise bin ich bei Filmen wie DeadFriend, Face, Bunshinsaba oder auch The Ring den ganzen Film angespannt, dadurch erschrickt man auch leichter aber heftiger. Bei Red Eye fehlte diese Anspannung schlichtweg! Dazu kommen undurchsichtige Storyplots inklusive Lücken.

            Ich weiss nicht, ob ich ihn nochmals anschauen werde, zum einmal schauen reichts aber. Für mehr als 5.5 von 10 reicht es leider nicht. Die 0.5 Punkte bekommt er für den innovativen Schuber und die geile Amaray! ;-)


            Offline Thomas Covenant

            • Die Großen Alten
                • Show only replies by Thomas Covenant
              :( Die Kritiken die ich so gelesen habe waren wohl richtig. Allerorten wurde von Mittelmässigkeit geredet. deine Meinung bestätigt dass ja wieder einmal. Also abwarten auf ne günstige HK- Version wenn man interresiert ist.


              Offline Sing-Lung

              • Hat Elefanten im Garten
              • Moderator
              • *****
                • Festen som aldrig tar slut...
                  • Show only replies by Sing-Lung
                Nee, sorry Roberto! ;) Dieser Film zählt m.E. zu den schlechteren Schwarze-lange-Haare-Horror! :?

                Da sind DeadFriend, Bunshinsaba oder sogar Face besser! Maximal 5/10 Punkten aus meiner Sicht.

                Irgendwie hat da einfach was gefehlt und v.A. voraussehbar. Dieser Film ist, oder war bei mir leider der Grund, dass ich auf solche Horror-Filme zurzeit verzichte! Weder Voice, noch Red Shoes, The Wig oder Cello haben den Weg zu mir gefunden seither... :?



                Offline Ketzer

                • Gefallener Engel
                • Global Moderator
                • *****
                  • Fick Dich Menschheit!
                    • Show only replies by Ketzer
                  dann breche ich wie Jürgen mal eine Lanze für den Film.

                  Vielleicht hängt es immer von der Stimmung ab, in der man sich Filme ansieht.

                  Mir hat der Film gut gefallen.

                  Oberflächlich mag man wieder an typische Asia Grusler denken.
                  Aber schwarze Haare haben nunmal die Asiaten ;)

                  So hat der Film auf mich gewirkt:

                  die Einführung der Charaktere wirkte etwas zäh und teils (unfreiwillig?) komisch.

                  Als der Zug dann Fahrt aufnimmt und die Geisterelemente hinzukommen kommt MMN teils echtes Gruselfeeling auf (hatte das ein oder andere Mal Gänsehaut).

                  Ich weiß nicht, ob es nur mir so ging aber zeitweise war da fast eine Silent Hill Atmosphäre - und zwar beim Zwischenstopp mit dem Nebel bzw. wenn der Geisterzug in seinem ganzen Schmutz sichtbar war.

                  Die Hinführung zum Finale wirkte zunächst etwas zu routiniert und vielleicht auch langweilig, gewann aber dann durch die Drama Elemente deutlich an Qualität.
                  Hier wurde auch kurzzeitig eine richtig traurige Stimmung geschaffen.

                  Der Schluß hat dann noch eine kleine Überraschung parat.


                  Fazit:

                  mir hat der recht gut gefallen (auch wenn er keine neuen Akzente setzen kann), so dass ich den in meine Sammlung stellen werde. Mein Tipp: ansehen und eigene Meinung bilden.

                  7.5/10
                  Hölle ist kein Ort, Hölle ist ein Zustand!