Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Der offizielle Fun-Thread :-)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Necronomicon

  • Die Großen Alten
      • Profil anzeigen
      • Show only replies by Necronomicon
    Ich hoffe den kennt noch keiner, ist schon ein paar Tage alt


    Was ist der Unterschied zwischen Männern und Frauen am Geldschalter ??

     :D


    Männer:
      1. Motor abstellen
      2. Aussteigen, In die Sparkasse gehen
      3. Karte reinstecken
      4. Code eingeben
      5. Karte und Geld nehmen und gehen


    Frauen:
      1. Ankommen
      2. Make-Up im Rueckspiegel kontrollieren
      3. Motor aus
      4. Schluessel in die Handtasche stecken
      5. Reingehen
      6. Karte in der Handtasche suchen
      7. Karte reinstecken
      8. In der Handtasche nach der OB-Packung suchen, auf der
         der Code notiert ist
      9. Code eingeben
      10. Einige Minuten die Bedienungsanweisung studieren
      11. "Abbruch" druecken
      12. Code wieder eingeben
      13. Kontostand pruefen
      14. Briefumschlag in der Handtasche suchen
      15. Stift in der Handtasche suchen
      16. Kontostand auf dem Briefumschlag notieren
      17. Bedienungsanleitung studieren
      18. Geld ziehen
      19. Ins Auto steigen
      20. Make-Up kontrollieren
      21. Schluessel suchen
      22. Motor anlassen
      23. Make-Up kontrollieren
      24. Losfahren
      25. Anhalten
      26. Umkehren
      27. Aussteigen
      28. Karte aus dem Automat nehmen
      29. Einsteigen
      30. Karte in die Brieftasche stecken
      31. Quittung wegstecken
      32. Geldentnahme notieren
      33. In der Handtasche Platz fuer die Brieftasche machen
      34. Make-Up kontrollieren
      35. Losfahren
      36. Fuenf Kilometer weit fahren
      37. Handbremse loesen


    Anonymous

    • Gast


    Hey das ist super ein Witze Thread! Das gefällt mir aber die Witze müst ihr schreiben ich kenne keine guten!



    Offline Bloodsurfer

    • diagonally parked in a parallel universe...
    • Administrator
    • *****
      • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
        • Profil anzeigen
        • Show only replies by Bloodsurfer
      Hey, der Thread war ja schon ein gutes Stück weit runter gerutscht...
      Der Witz entspricht nicht meiner politischen Einstellung, aber gut isser trotzdem:


      Bush und Blair treffen sich zu Gesprächen im Weißen Haus.
      Hinterher werden sie von einem Journalisten interviewt, was bei den Gesprächen herausgekommen sei.
      Bush meint:" Wir greifen den Irak an und töten 40 Millionen Moslems und einen katholischen Zahnarzt."
      Der Reporter darauf:"Aber wieso den Zahnarzt?"
      "Siehst du Tony", meint Bush, "keinen interessieren die 40 Millionen Moslems."


      Offline Havoc

      • Psyclepath
      • Die Großen Alten
        • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
          • Profil anzeigen
          • Show only replies by Havoc
        Die sieben Zwerge oder die Kombinatsbildung!



        Es waren einmal sieben Zwerge, die lebten hinter den sieben Bergen.
        Tag für Tag suchten sie im Bergwerk nach Gold.
        Jeder der Zwerge war rechtschaffen, fleißig und achtete den Anderen.
        Wenn einer von ihnen müde wurde, so ruhte er sich aus, ohne dass die Anderen erzürnten. Wenn es einem von ihnen an etwas mangelte, so gaben die Anderen bereitwillig und gerne.
        Abends, wenn das Tagewerk geschafft war, aßen sie einträchtig ihr Brot und gingen zu Bett. Am siebten Tage jedoch ruhten sie.
        Doch eines Tages meinte einer von ihnen, dass sie so recht nicht wussten,
        wie viel denn geschafft sei und begann, die Goldklumpen zu zählen,
        die sie Tag für Tag aus dem Bergwerk schleppten. Und weil er so mit Zahlen beschäftigt war, schufteten die Anderen für ihn mit. Bald nahm ihn seine neue Arbeit derart in Anspruch,
        dass er nur noch zählte und die Hacke für immer beiseite legte.
        Nach einer Zeit hob ein Murren an unter den Freunden, die mit Argwohn auf das Treiben des Siebten schauten. Dieser erschrak und verteidigte sich, das Zählen sei unerlässlich, so sie denn wissen wollten, welche Leistung sie vollbracht hatten undbegann, den Anderen in allen Einzelheiten davon zu erzählen. Und weil er nicht erzählen konnte, während die Anderen hackten und hämmerten, so legten sie alle ihre Schaufeln beiseite und saßen am Tisch zusammen.
        So entstand das erste MEETING.
        Die anderen Zwerge sahen das feine Papier und die Symbole, aber schüttelten die Köpfe, weil sie es nicht verstanden. Es dauerte nicht lange und der CONTROLLER (denn so nannte er sich fortan!)
        forderte, die Zwerge, die da Tagein, Tagaus schufteten, mögen ihm ihre Arbeit beweisen, in dem sie ihm Zeugnis auf Papier ablegten über die Menge Goldes, die sie mit den Loren aus dem Berg holten.
        Und weil er nicht verstehen konnte, warum die Menge schwankte, so berief er einen unter ihnen, die Anderen zu führen, damit der Lohn recht gleichmäßig ausfiele. Der Führer nannte sich MANAGER und legte seine Schaufel nieder. Nach kurzer Zeit arbeiteten also nur noch Fünf von ihnen, allerdings mit der Auflage, die Arbeit aller Sieben zu erbringen. Die Stimmung unter den Zwergen sank, aber was sollten sie tun? Als der Manager von ihrem Wehklagen hörte, dachte er lange und angestrengt nach und erfand die TEAMARBEIT.
        So sollte jeder von ihnen gemäss seiner Talente nur einen Teil der Arbeit erledigen und sich spezialisieren. Aber ach! Das Tagewerk wurde nicht leichter und wenn einer von ihnen krank wurde,
        wussten die Anderen weder ein noch aus, weil sie die Arbeit ihres Nächsten nicht kannten.
        So entstand der TAYLORISMUS.
        Als der Manager sah, dass es schlecht bestellt war um seine KOLLEGEN,
        bestellte er einen unter ihnen zum GRUPPENFÜHRER, damit er die Anderen ermutigte. So musste der Manager nicht mehr sein warmes Kaminfeuer verlassen. Leider legte auch der Gruppenführer, der nunmehr den Takt angab, die Schaufel nieder und traf sich mit dem Manager öfter und öfter zu Meetings. So arbeiteten nur noch Vier.
        Die Stimmung sank und damit alsbald die Fördermenge des Goldes.
        Als die Zwerge wütend an seine Bürotür traten, versprach der Manager Abhilfe und organisierte eine kleine Fahrt mit dem Karren, damit sich die Zwerge zerstreuten. Damit aber die Menge Goldes nicht nachließ, fand die Fahrt am Wochenende statt.
        Und damit die Fahrt als GESCHÄFTSREISE abgesetzt werden konnte,
        hielt der Manager einen langen Vortrag, den er in fremdartige Worte kleidete, die er von einem anderen Manager gehört hatte, der andere Zwerge in einer anderen Mine befehligte.
        So wurden die ersten ANGLIZISMEN verwendet.
        Eines Tages kam es zum offenen Streit. Die Zwerge warfen ihre kleinen Schaufeln hin und stampften mit ihren kleinen Füssen und ballten ihre kleinen Fäuste. Der Manager erschrak und versprach den Zwergen, neue Kollegen anzuwerben, die ihnen helfen sollten. Der Manager nannte das OUTSOURCING.
        Also kamen neue Zwerge, die fremd waren und nicht recht in die kleine
        Gemeinde passten. Und weil sie anders waren, musste auch für diese ein neuer Führer her, der an den Manager berichtete.
        So arbeiteten nur noch Drei von ihnen.
        Weil jeder von ihnen auf eine andere Art andere Arbeit erledigte und weil
        zwei verschiedene Gruppen von Arbeitern zwei verschiedene ABTEILUNGEN nötig werden ließen, die sich untereinander nichts mehr schenkten, begann unter den strengen Augen des Controllers, bald ein reger Handel unter ihnen. So wurden die KOSTENSTELLEN geboren.
        Jeder sah voller Misstrauen auf die Leistungen des Anderen und hielt fest,
        was er besaß. So war ein Knurren unter ihnen, dass stärker und stärker wurde. Die zwei Zwerge, die noch arbeiteten, erbrachten ihr Tagewerk mehr schlecht als recht.
        Als sich die Manager und der Controller ratlos zeigten, beauftragten sie
        schließlich einen UNTERNEHMENSBERATER.
        Der strich ohne die geringste Ahnung hochnäsig durch das Bergwerk und erklärte den verdutzten Managern, die Gründe für die schlechte Leistung seien darin zu suchen, dass die letzten Beiden im Bergwerk verbliebenen Zwerge ihre Schaufeln falsch hielten.
        Dann kassierte er eine ganze Lore Gold und verschwand so schnell, wie er erschienen war.
        Während dessen stellte der Controller fest, dass die externen Mitarbeiter
        mehr Kosten verursachten als Gewinn erbrachten und überdies die AUSLASTUNG der internen Zwerge senkten.
        Schließlich entließ er sie. Der Führer, der die externen Mitarbeiter
        geführt hatte, wurde zweiter Controller.
        So arbeitete nur noch ein letzter Zwerg in den Minen. Tja, und der lernte in seiner kargen Freizeit, die nur noch aus mühsam errungenen abgebummelten Überstunden bestand, SCHNEEWITTCHEN kennen, die ganz in der Nähe der Mine ihre Dienste anbot. Dann holte er sich bei ihr den Siff....? und verreckte elendig. Die Firma ging pleite, die Manager und Gruppenführer und Controller aber fanden sich mit
        großzügigen Summen gegenseitig ab und verpissten sich, um der Anklage
        wegen Untreue zu entgehen, ins Ausland.
        “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”



        Offline ap

        • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
        • Die Großen Alten
          • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
            • Profil anzeigen
            • Show only replies by ap
          Präsident Putin und Präsident Bush machen eine Kreuzfahrt auf dem Meer, und da kommen die beiden so ins schwärmen, wessen U-Boote die Besten sind.
          Meint Putin: "Russisches Atom-U-Boot können 30 Monate unter wasser bleiben, ohne einmal aufzutauchen, ohne einmal Frischluft tanken zu müssen, ohne einmal Nahrungsmittel aufnehmen zu müsse!!"
          Meint Bush: "Aaaaaach, das ist doch noch gar nichts. Amerikanische Super-Sonder-Extra-Uranbetriebene-Elektronen-U-Boote können bis zu 100 Monaten unter Wasser bleiben, ohne einmal auftauchen zu müssen, ohne einmal Luft tanken zu müssen, und ohne einmal Nahrungsmittel aufnehmen zu müssen!!!!"
          Das fängt es neben ihrem Schiffchen plötzlich an zu brodeln, es wird richtig stürmisch, und mit einem lauten ächzen taucht ein U-Boot aus den Fluten auf. Die Klappe öffnet sich, Adolf Hitler steigt aus und ruft: "Sieg Heil. Habt ihr mal etwas Diesel übrig?"


          Offline ap

          • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
          • Die Großen Alten
            • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
              • Profil anzeigen
              • Show only replies by ap
            Es ist Mitternacht. Der Bauer Sepp geht vom Wirtshaus nach Hause, er hat schon ganz gut getrunken heute. Und weil es schon so spät ist, nimt er eine Abkürzung, über den Friedhof.
            So wankt er also zwischen den Grabsteinen dahin, als er plötzlich aus einem Gebüsch vor sich jemanden laut stöhnen hört. Da haben doch zweie Sex miteinander?? Zumindest Ihn hört er lustvoll stöhnen.
            Und da Bauer Sepp halt schon etwas betrunken ist, und besonders witzig sein will, plärrt er in das Gebüsch: "Hey!! Duu!! Darf ich auch mals rauf??"
            Tönt es aus dem gebüsch zurück: "JA GRAB DIR DOCH SELBER EINE AUS !!!!"


            Anonymous

            • Gast

            Offline Seth Gecko

            • Die Großen Alten
                • Profil anzeigen
                • Show only replies by Seth Gecko
              Was sagt eine Frau nach 30 jähriger Ehe wenn sie in den Spiegel schaut?

              "Das gönne ich ihm"


               :lol:  :lol:  :lol:  :lol:








              Offline Bloodsurfer

              • diagonally parked in a parallel universe...
              • Administrator
              • *****
                • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                  • Profil anzeigen
                  • Show only replies by Bloodsurfer
                1.
                Es ist wichtig eine Frau zu finden, die im Haushalt mithilft, von Zeit zu
                Zeit kocht, aufräumt und noch dazu einen Job hat.

                2.
                Es ist wichtig ein Frau zu finden, die Dich zum Lachen bringt.

                3.
                Es ist wichtig eine Frau zu finden, auf die Du Dich verlassen kannst und die nicht lügt.

                4.
                Es ist wichtig eine Frau zu finden, die gut im Bett ist und die gerne Sex
                hat.

                5.
                Es ist wichtig, daß sich diese vier Frauen nicht kennen.



                Offline Hellseeker

                • aka Patrick
                • Die Großen Alten
                    • Profil anzeigen
                    • Show only replies by Hellseeker
                  Zitat von: "Sing-Lung"


                   :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :twisted:  :twisted:  :twisted:

                  @Hellseeker: Nicht persönlich nehmen! Diesen Witz kann mit jeder Stadt geschrieben werden!


                  Macht nichts ;) .


                  Was machen Frauen im Weltall :?:
                  Putzen.

                  Ein ganz fieser und gemeiner: Welches ist das dümmste Volk der Welt :?:
                  Die Somalier. Sie haben Hunger und essen nichts.

                  Was hat ein Lehrer und ein Kondom gemeinsam :?:
                  Man will beides nicht, aber es ist trotzdem notwendig.
                  die kommt noch... irgendwann...



                  Offline EvilEd84

                  • Moderator
                  • *****
                    • "The Feminist"
                      • Profil anzeigen
                      • Show only replies by EvilEd84
                    Zitat von: "Hellseeker"
                    Ein ganz fieser und gemeiner: Welches ist das dümmste Volk der Welt :?:
                    Die Somalier. Sie haben Hunger und essen nichts.


                    Upps, der ist aber schon a bissle deftig, geht schon weit über die Grenzen des guten Geschmackes!!!!!  :?



                    Offline Seth Gecko

                    • Die Großen Alten
                        • Profil anzeigen
                        • Show only replies by Seth Gecko
                      Zitat von: "MarcelStrauch"
                      Hey,ist doch "nur" Spaß ;)


                      Mache slener oft fiese witze aber der ist schon hart, Möchte nhier nicht den Moralapostelel spielen, aber marcel hast du mal die mesnchen dort gesehen?