Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

TCs Buchregal - Die Grenze von Robert R. McCammon

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thomas Covenant

  • Die Großen Alten
      • Show only replies by Thomas Covenant
    Im Vorfeld hiess es ja ein neues Endzeitepos. Nur mit 500 Seiten und einem Handlungszeitraum von 2-3 Wochen ist es kein Epos wie zum Beispiel Swan Song dass mit seinen 1100 Seiten und über Jahre hinweg erzählt wird.
    Überhaupt werden die Bücher verglichen werden. Ende der Welt ist angesagt.

    Wieder zeigt MC sein Können. Die Corbett Romane sind ja mehr Mystery/Adventure mit viel Panache erzählt.
    The Border ist seine Rückkehr in blutrünstige Untiefen und das Phantastische.
    Hätte ich viel Geld würde ich mir die Filmrechte sichern denn das Ding brettert los wie ein Hochgeschwindigkeitszug und hält bis zum Ende an keinem Bahnhof. Die Erzählstruktur passt zu Mad Max Fury Road. Auch hier gehts ab der ersten Sekunde los und das Tempo wird gehalten.

    Es beginnt auf einem apokalyptischen Schlachtfeld. Ein Junge rennt über verbrannte Erde,über ihm batteln die Gorgons und die Zyphers, zwei ausserirdische Rassen die die Erde innerhalb weniger Wochen platt gemacht haben und ihren Krieg hier austragen. Organische Kampfraumschiffe und Aliens die Metall zum Leben erwecken können ähnlich wie Transformers, beherrschen den Luftraum und am Boden warpen Krieger umher.
    Der Junge leidet an Amnesie und wird von einer kleinen Schar Menschen gerettet die sich in einem Wohnkomplex verschanzt haben.
    Zu allem Desaster kommen noch ausserirdische Viren die die Menschen mutieren lässt und sie zu Fressmonstern macht. Die kleine Gruppe Widerständler gibt dem Jungen den Namen Ethan und schon bald erstaunt Ethan mit unglaublichen Taten. Er lässt Wasser aus dem Boden sprudeln und erhebt den Anspruch ein Erdbeben erzeugt zu haben. Er hat Visionen von einem Ort zu dem er hingerufen wird und dort die Rettung der Menscheit sieht.
    Mit einer Handvoll Kämpfer machen sie sich auf, den White Mansion zu finden, verfolgt von den Aliens die Ethan in die Gewalt bekommen wollen und umgeben von Horden mutierter Kannibalen....

    Das Buch ist wie ein Rollercoaster, Action über Action, Blut und Verzweiflung allerortens. Die  Handlung erinnert an War of the Worlds und Terminator  und Edge of Tommorrow usw. McCammons Setpieces sind dicht aneinander gereiht und er treibt die Handlung atemlos voran.
    Ich will über die weiter Handlung gar nicht so viel verraten, der Spass kommt ja mit den vielen Überraschungen.
    The Border ist wie ein fleischgewordener pulpiger B- Movie allererster Kajüte.
    Vieleicht ist dies sein bisher spannendstes Buch, nicht so tiefgreifend wie einige seiner Anderen Werke, aber es fühlt sich an als wollte er ein entfesseltes Spassbuch schreiben. Hier hat er den kleinen Jungen rausgelassen und all das was er als Kind an Literatur und Film geliebt hat zu einem bärenstarken Buch verarbeitet.

    Dieser Author enttäuscht mich einfach nie.
    Ich wüsste niemanden hier dem Das Buch nicht gefallen würde.
    Seit langem habe ich mir mal wieder die Nächte versagt wegen einem Buch.




    « Letzte Änderung: 23. November 2018, 07:31:26 von Thomas Covenant »


    Offline Bloodsurfer

    • diagonally parked in a parallel universe...
    • Administrator
    • *****
      • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
        • Show only replies by Bloodsurfer

      Offline Havoc

      • Psyclepath
      • Die Großen Alten
        • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
          • Show only replies by Havoc
        Vor ein paar Tagen habe ich es erst mal im Regal verstaut.

        ... kann ich wohl gleich wieder rausholen und in den "Dringend" Stapel schieben. :D
        “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


        Offline JasonXtreme

        • Let me be your Valentineee! YEAH!
        • Global Moderator
        • *****
          • Weiter im Text...
            • Show only replies by JasonXtreme
          Angefixt, but waiting for se tränslaischn :D
          Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


          Meine DVDs



          Offline JasonXtreme

          • Let me be your Valentineee! YEAH!
          • Global Moderator
          • *****
            • Weiter im Text...
              • Show only replies by JasonXtreme
            War mir klar, dass du ihn dafür sogar kurzerhand rausziehen würdest :D
            Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


            Meine DVDs


            jerry garcia

            • Gast
            Selbstverständlich würde/müsste ich da auch auf ne Übersetzung warten, aber vorher lieber endlich mal den "Swans Song" angehen, der von Festa auf zwei Bücher mit über 1000 Seiten zusammen verteilt wurde.


            Offline Thomas Covenant

            • Die Großen Alten
                • Show only replies by Thomas Covenant
              Und da tust du nix verkehrtes. Die ersten Kritiken zur deutschen Uncut sind ja super.
              Swan Song ist der Endzeitroman, da muss auch the Stand hinten an stellen.


              Offline Thomas Covenant

              • Die Großen Alten
                  • Show only replies by Thomas Covenant
                Ich kann nur jedem raten der Interesse hat sich das Buch zu holen-jetzt zuschlagen. Das Hardcover ist so gut wie vergriffen und Paperback bisher nichts zu sehen.

                Über die seltsame Veröffentlichungspolitik dieses Titels hier eine Spitzenrezi.
                In England wird das Buch schon ab 80 Pfund gehandelt.

                http://gingernutsofhorror.com/fiction-reviews/fiction-review-the-border-by-robert-mccammon


                Offline Havoc

                • Psyclepath
                • Die Großen Alten
                  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                    • Show only replies by Havoc
                  Ok.  :shock:

                  Da habe ich den nächsten seltenen McCammon im Schrank stehen.  :)
                  “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”



                  Offline JasonXtreme

                  • Let me be your Valentineee! YEAH!
                  • Global Moderator
                  • *****
                    • Weiter im Text...
                      • Show only replies by JasonXtreme
                    Na also, Warten wird doch belohnt
                    Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                    Meine DVDs


                    Offline Havoc

                    • Psyclepath
                    • Die Großen Alten
                      • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                        • Show only replies by Havoc
                      Buuuuuuhhhh.

                      Damit ist meine Ausgabe nicht mehr sooo selten.  :D
                      “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


                      Offline Thomas Covenant

                      • Die Großen Alten
                          • Show only replies by Thomas Covenant
                        Der Hammer  :!:
                        Erste Sahne vom Luzifer Verlag.
                        The Border ist ein Brett und als Endzeitroman darf er sich durchaus neben The Stand, Swan Song und The Passage einreihen.




                        Offline JasonXtreme

                        • Let me be your Valentineee! YEAH!
                        • Global Moderator
                        • *****
                          • Weiter im Text...
                            • Show only replies by JasonXtreme
                          Also bisher hab ich knapp über die Hälfte durch, und was TC oben schreibt ist gesetzt! Allerdings habe ich ab und an das Gefühl, dass sich McC während mancher Passagen von seiner eigenen Manie hat leiten lassen, da man da teils den Beschreibungen nicht so ganz folgen kann. In den Actionszenen switcht er gnadenlos zwischen den Parteien hin und her, und was nun genau ein Cypher oder Gorgone ist wage ich nicht beschreiben zu können, weil das so sehr in die eigene Fantasie eingreift mit den einzelnen Beschreibungen, dass man es schlicht nicht greifen kann. Wo nun Dornen aus Schultern kommen, Arme die sich bis 7 m erstrecken abgetrennt werden um dann wieder aus Beton irgendwas zu materialisieren während wieder irgendwo irgendein Echsenviech ankommt, was dann doch keine Echse ist oder dann doch ein Gorgono oder vielleicht ein ehemaliger Mensch der nicht enttarnt werden kann (wieso auch immer) und nun mutiert.... dann noch die ganzen "Grauen" die ja eh nie gleich aussehen... :lol: also für verfilmbar halte ich das nur mit ENORMEM Effektaufwand, und selbst das in Grenzen, wie der Titel schon sagt :lol:

                          Aber es ist cool, es ist schnell und es ist teils echt hart. Sicher das Härteste von McC was ich bisher kenne, das stellt sogar Stinger in den Schatten. Was für mich etwas auf der Strecke bleibt sind leider die Figuren außer Ethan und diesem TV-Prediger, ich weiß oftmals schon nicht mehr wer die Leute aus dem Wohnkomplex nun sind oder wo ich die hinstecken soll...
                          Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                          Meine DVDs



                          Offline JasonXtreme

                          • Let me be your Valentineee! YEAH!
                          • Global Moderator
                          • *****
                            • Weiter im Text...
                              • Show only replies by JasonXtreme
                            Dennoch kann McC mit dem Buch keinem der verglichenen das Wasser reichen ;) es liest sich spaßig, aber episch etc. ist es nicht
                            Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                            Meine DVDs