Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Mountainbikes  (Gelesen 93332 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #50 am: 04. August 2011, 10:53:25 »
Wenn du noch andere Hersteller weißt, die sich im Bereich 500 - 800,- bewegen dann kannst gerne mal paar Links geben.
Da fallen die drei 7000er aber raus. Die liegen alle über der tausender Marke.
Ok, in dem Preisrahmen muss ich mich nochmal schlau machen.
Schreib dir aber noch was dazu.


Was muß denn bei der Federgabel dabei stehen, daß ich weiß daß die am Lenker verstellbar ist und nicht an der Gabel selbst ?
Bis 100mm findet man nur selten eine Höhenverstellung, aber manchmal einen Remote Lock.
Also ein Sperren der Gabel.
Dabei steht das nicht immer. Muss man die Gabeln kennen oder nachforschen.


Das kostet aber über 2.000,- ?  :shock:
Wo stehn denn da die Preise, bin ich blind ?

Preis habe ich grob über googlen ermittelt.
Wundert mich bei diesen Bikes allerdings nicht, da dort das Hauptaugemerk auf der Gewichtsersparnis liegt.
Das sind reine Rennmaschinen für MTB Marathons. Und Gewichtsersparnis kostet ab einem gewissen Grad richtig viel Geld.
Da sind eventuell sogar ein paar Fullys billiger.

Ich mache mich nochmal in der angepeilten Preisklasse schlau.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #51 am: 04. August 2011, 11:25:34 »
Preislich natürlich etwas attraktiver sind die Bikes von Canyon
Hier die "Yellowstone" und die "Grand Canyon AL" Linien.

Die Komponenten sind für die Preise recht gut, da Canyon seine Bikes halt ausschlißlich versendet.
Da kann man hier und da natürlich etwas sparen.

Mit 600-800-1000€ bist du hier dabei.

Eine weitere Alternative wäre noch Radon

Das Radon ZR Team 5.0 gilt als das beste Bike in der 600€ Klasse.
Aber auch der Aufpreis zum ZR Team 6.0 soll sich lohnen.

http://www.radon-bikes.de/xist4c/web/ZR-Team-5-0_id_15284_.htm

Edit:
Den Aufpreis zum 6.0 könnte man echt in Erwägung ziehen.
http://www.radon-bikes.de/xist4c/web/ZR-Team-6-0_id_15285_.htm

Muss das in der Mittagspause noch etwas durchforsten.
...Die schauen aber echt gut aus für ihren Preis.
« Letzte Änderung: 04. August 2011, 11:27:45 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #52 am: 04. August 2011, 11:52:14 »
Ich sehe schon, schwarz/grün ist ein wichtiges kriterium.  :D



Also für die 799€ finde ich das Bulls nicht überragend gut ausgestattet. Da sind Radon 6.0 und Canyon Yellowston 4.0 besser bestückt.
Vor allem ist das Bulls mit 14,x kg im Vergleich mit anderen Hardtails dieser Preisklasse ziemlich schwer. Der Rest liegt im 12er Bereich.
Die Suntour Gabel des Bulls soll nicht besonders viel taugen.
Alivio Schaltelemente finde ich bei 800€ auch unangebracht.
Also Deore oder SLX sollte da schon drin sein. (Zumindest das Schaltwerk)

Ehrlich gesagt fällt mir außer der Farbe nichts ein, was die anderen nicht besser können.


Eventuell noch das DeaseLake
http://www.solution-bikes.de/deaselake/

Was hast du denn für Händler in der Nähe?
« Letzte Änderung: 04. August 2011, 11:58:54 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #53 am: 04. August 2011, 12:01:23 »
Wie wäre es  mit dem Cube Acid?  (grau/giftgrün ;-) )

http://www.lucky-bike.de/.cms/Cube_Acid/151-1-3251
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #54 am: 04. August 2011, 14:05:11 »
Hehe, das hatte ich auch schon in der näheren Auswahl, da gefallen mir aber die Reifen nicht  :p

 :confused:
Der Smart Sam ist doch ein ordentlicher Allrounder.

Was passt dir denn da schon wieder nicht? :D
Der weiße Schriftzug ist nur auf dem Foto ausgeblendet und der Reifen ist die Komponente die sich am schnellsten und günstigsten anpassen lässt.


Wenn du wirklich deine Farbvariante haben möchtest kann ich dir nur einen Liteville Rahmen ans Herz legen. ;)

Der 101 ist z.B. nen Hardtail Rahmen den du dir lackiert oder auch eloxiert bestellen kannst.
http://www.liteville.de/t/22_66.html
Und das in ~160 Farben.

Der Preis wird dir jedoch nen Schreck verpassen.
Und du müsstest den ganzen Rest (Gabel, Schaltung, Bremsen, Lenker, etc.) dazukaufen

Qualitativ sollen das aber mit die stabilsten MTB Rahmen sein, die man für Geld kaufen kann.



Mit einem Liteville 301 (Fully-Rahmen) liebäugel ich aber auch. ;)
Aber nur wenn meine Steuererklärungen der letzten 3 Jahre alle unbeanstandet durchgehen. :D
« Letzte Änderung: 04. August 2011, 14:05:39 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #55 am: 04. August 2011, 15:36:12 »
Bei Schwalbe stehen auf fast allen MTB Reifen die "lustigen" Namen drauf. :D

http://www.schwalbe.de/ger/de/produkte/mtb/


Und so ein "Raketen Ron", ein "fetter Albert", "schlauer Sam", "Noppiger Nic" oder eine "schlammige Mary" machen halt was her. :D

Und je nach Modell gibt es noch diese weißen oder roten Streifen neben der Lauffläche.


Das Lector ist mit Sicherheit ein toller Racer.
Nur haben die halt auch ihren Preis.


Wenn ich mir wirklich ein Neues Bike hole, dann wird es ein Fully mit sperrbarem Hinterteil um flotter die Berge hochzukommen und etwas mehr Reserven (140-160mm) Vorne und Hinten um noch zügiger bergab zu flitzen. :D

Alles was drüber hinaus geht wird mir zu schwer und schränkt die Alltagstauglichkeit massiv ein.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #56 am: 05. August 2011, 08:09:22 »
Und genau auf die lustigen Namen steh ich ja total  :D
Ne, so einer muß auf jeden Fall drauf sein und auch unbedingt mit dem weißen Streifen am Rand  ;)

Weiße (teils auch Rote) Streifen gibt es beim Rocket Ron, Nobby Nic und Racing Ralph.

Ich fahre aktuell 2x Smart Sam, aber den Vorderen werde ich wohl gegen einen Nobby Nic oder gar Fat Albert in 2,25" austauschen.
Also gute Laufeigenschaften und wenig Widerstand am Hinterrad um mit viel Druck den Berg hochzukommen und Vorne ein griffigen Reifen für mehr Kontrolle bergab.

Die leichteMuh fährt eine Fat Albert / Big Betty Kombination in 2,40" Breite.
Seine Kondition ist zwar nicht so gut wie meine, aber mit den Reifen hast du bergauf natürlich auch mehr Widerstand durch das grobe Profil.
Auf schnellen Schotterstrecken düst er mir ab 40 km/h aber davon. Da fühlen sich meine etwas nervös an, wohingegen er das Gefühl hat auf Schienen dahinzudüsen.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #57 am: 05. August 2011, 10:23:25 »
Hat er vorne auch 2,40" ?
Ich denke, so werd ich dann auch eine Kombi machen irgendwann. Aber am Anfang erstmal so austesten und die Grenzen abstecken ;)
Jep, der hat Vorne und Hinten die dicken Walzen.
Bei den heutigen Reifen macht die Breite gar keinen so großen Unterschied mehr im Fahrwiderstand, das Profil ist da weitaus wichtiger.
Bergab bringen dir die Breiteren Reifen in den Kurven allerdings mehr Kontrolle.

Deshalb habe ich ja auch von 2.1ern auf 2.25er gewechselt. 2.40er werden wohl bei meinem hinteren Rahmen zu eng.





Sag mal, Cannondale ist jetzt nicht unbedingt zu empfehlen, oder ?
Ein Händler bei uns hat das hier im Schaufenster stehn:
http://www.cannondale.com/deu/2011/bikes/mountain/hardtail/flash

Der Rahmen der beim Sattel nach unten geht ist extrem dünn und auch so glaub ich sagt mir das nicht gerade zu. Nurmal so zur Übersicht und daß wir auch Cannondale erwähnt haben ;)

Schaut auch gut aus. Das abgebildete hat sogar eine "Lefty Gabel"
Also eine Einarmschwinge, da es keine richtige Gabel ist sondern nur an einer Seite das Vorderrad hält.
Ist eine Canondale Eigenentwicklung und spart Gewicht.

Aber ein Flash mit Lefty wirst du wohl eher im 1800+ € Bereich suchen dürfen.

Edit:
Halt das abgebildete hat noch nen Carbonrahmen
~3000€
http://www.fahrrad-xxl.de/produkt/fahrraeder/mountainbikes/hardtail/cannondale-flash-carbon-3-schwarz-gr-n_

Ist halt ein extrem leichter Racer und sobald du den 11kg Bereich ereichst, kostet jedes weitere Gramm Gewichtsersparnis richtig viel Geld.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #58 am: 05. August 2011, 10:49:46 »
Wus, so teuer ist das, hab jetzt gar nicht nachgesehen ?  :shock:
Na, ok das kann der Grund sein, daß es im Schaufenster steht  :lol:

Du suchst dir doch andauernd so leichtgewichtige Renner aus.  :lol:
Nur weil da kein endloser Federweg Vorne und hinten dran ist, muss es noch lange nicht gleich günstig sein.
Gerade diese ultraleichten Rennmaschinen kosten richtig viel Geld, da sie gleichzeitig möglichst leicht und möglichst stabil sein sollen.
Ab unter 10kg geht es dann richtig ins Geld.


Aber gerade wenn du dir so unsicher bist, solltest du mal ein, zwei Modelle Probefahren.
Oft liegt einem dann das favorisierte Modell gar nicht mehr und auf einem bisher völlig unbeachteten Radl fühlt man sich auf Anhieb pudelwohl. ;-)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #59 am: 05. August 2011, 12:25:17 »
Ich wette das Letzte :D

Ich irgendwie auch  :D

Gar nicht mal zwingend. :D

Also eigentlich liegt ja einzig das Acid in deinem Preisrahmen.

Das Cube LTD und das Ghost SE 6000 liegen ja 100-150€ drüber.
Das liegt vor allem an der Federgabel.

Das Acid hat noch eher die "Budget-Version", die RockShox Dart 3
Wohingegen das Cube LTD eine RS Tora und das Ghost SE 6000 eine Rockshox Recon Silver Air verbauen.
Unterschiede findet man in den Einstellmöglichkeiten und im Ansprechverhalten, wo ich hier die Recon Air des Ghosts minimal im Vorteil sehe.
Auf jeden Fall sind beide ein Stück besser als die Dart 3.

Bremsen:
Das Ghost hat eine Avid Juicy, das Cube eine Shimano BR, das Acid eine Hayes Stroker.
Alles Einsteiger Scheibenbremsen von unterschiedlichen Herstellern.
Da ich keine von denen je gefahren bin (Habe eine alte Hayes HFX 9 ) kann ich da nicht viel drüber sagen, außer dass sie im selben Level liegen sollten.

Schaltung:
Acid und Cube LTD bauen hier auf eine Shimano Mixtur aus SLX und ~ einmal XT Komponenten und das Ghost SE6000 auf eine SRAM X.7 Gerätegruppe
Siehe Bremsen. Qualitativ liegen die SLX und X.7 auf dem gleichen Level. Gefahren bin ich bisher nur LX (Vorgänger zu SLX) und jetzt XT.
Die Leichtemuh fährt eine SRAM Kombination, aber ich weiß gerade nicht welche.

Reifen:
2x Smart Sam beim Acid und beim SE6000, wie gesagt ein guter Allrounder.
Einmal Rapid Ralph..... da musste ich gerade mal googlen.... das ist kein offizieller Schwalbe, sondern eine OEM Version für Cube.
Ist eigentlich der Racing Ralph aus dem Vorjahr mit neuem Namen. Also ein Rennreifen.

... Weise Streifen hat keiner von denen. ;)

Ansonsten haben die beiden teureren Bikes neben der Federgabel nur ein paar Kleinteile aus höherwertigen Stufen. Felgen und Naben z.B.
Aber nicht in signifikantem Ausmaß.

Hauptsächlich ist es die Gabel.
Was aber auch kein Wunder ist, da die Dart 3 auch im Einzelkauf 70-100€ billiger ist als die anderen Beiden.

Geht also schon recht genau auf die Rechnnung.



Wenn du alle drei Probefahren kannst, beachte mal das Ansprechverhalten der Gabel.
Nicht dass sie toll einfedert und hüpft, sondern dass die ruhig und harmonisch arbeitet. Am besten so, dass du es gar nicht mitbekommst. ;)
Dann kannst du wohl schnell einschätzen ob dir das den Aufpreis wert ist.

Genauso bei den Bremsen.
Achtung wenn du das erste mal auf nem Bike mit einer bissigen hydraulichen Scheibenbremse sitzt.
Eine gut eingestellte Bremse baut schön steigend den Druck auf um dann einen knackigen Druckpunkt zu haben, etwas drüber ist das Ding dann dicht und du segelst schnell über den Lenker. ;)
Wenn man sich aber mal dran gewöhnt hat ist so eine genaue Bremse sehr schick.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #60 am: 05. August 2011, 12:54:54 »
Tu das. :)

Vor lauter Beschäftigung mit dem Thema hier die letzten Tage, habe ich mich gestern dabei erwischt wie ich micht selbst schon wieder etwas umgeschaut habe. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #61 am: 05. August 2011, 13:58:38 »
Hehe, ich seh schon kommen, daß du dein Neues vor mir hast  :uglywave:

Ne, so schnell bin ich da auch nicht, bzw. nicht solange der Gedanke noch reift.
Da informiere ich mich immer recht lange, wäge verschiedene Möglichkeiten ab, verwerfe welche, nehme neue dazu, etc..... bis ich dann soweit bin dasss ich in einer Kurzschlussreaktion zu einem Händler gehe und sage: "Das da! Ich nehms gleich mit!" :D



..... Oder doch so einen sündhaft schönen (und sackteuren) Liteville Rahmen und alle anderen Teile einzeln, um mir mein eigenes Custom Mountainbike zu bauen.  ;)


Eigentlich habe ich gerade keine Kohle.
Urlaub gerade bezahlt, Auto-Inspektion steht an, und die Zahnarztrechnung kommt wohl auch die Wochen.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #62 am: 06. August 2011, 10:51:50 »
So ein Händler ist aber auch nicht zu unterschätzen, je nach dem wie handwerklich geschickt/ungeschickt man selbst ist.
Die Technik an einem heutigen Sport MTB ist schon recht weit fortgeschritten.

Du hast wie in einem Auto hydraulische Scheibenbremsen, wo man auch irgendwann mal die Beläge wechseln muss, bzw. irgendwann auch mal die Leitungen entlüften.
Der Druck in einer Luftfedergabel muss auch irgendwann mal wieder überprüft werden, bzw. bei meiner alten Manitou Gabel auch das Gabelöl.

Dafür sind die restlichen Komponenten heute recht problemlos austauschbar.


Aber was ich dir auch schon sagen kann, da kommen so nach und nach noch ein paar Ausgaben hinzu. ;)

Helm und Radhose mit Polster sobald die Touren länger als 3 Stunden werden.
Dann natürlich auch ein kleiner Radrucksack, eventuell noch mit einer Trinkblase.....
Mini-Luftpumpe und kleines Notfall Werkzeug, ....

Sprich:
Je eher du das ganze aus dem Freizeitbereich raus in einen sportlichen Bereich verlagerst, desdo mehr kleine Investitionen werden noch hinzukommen.


Aber das hängt dann natürlich stark von den Bedürfnissen und deiner Lust und Laune ab.
Da reden wir aber weiter, wenn deine Ausdauer aufgebaut ist und du völlig platt aber zufrieden die ersten Hügel hinter dich gebracht hast. ;)


... Helm, Hose und Handschuhe sind bei längeren Touren aber echt eine sinnvolle Investition.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #63 am: 08. August 2011, 08:39:54 »
Kann man die Leitungen selbst entlüften und auch das Gabelöl selbst wechseln ? Sicherlich, oder ?

Klar.
Obwohl die heutigen Luftgabeln weitaus pflegeleichter sind als meine Feder/Öl Gabel dich ich aktuell noch fahre.
Die Feder , bzw. die Luft sorgt ja für die Härte, das Öl im anderen Rohr dafür dass es gedämpft wird und nicht wild hüpft.
Der Wechsel bzw. etwas Nachfüllen geht innerhalb von 10 Minuten, das habe ich selbst schon gemacht.

Entlüften geht auch, verlangt aber etwas mehr handwerkliches Geschick.


Einer schimpft sich der best sortierte Händler... der hat nur Giant im MTB-Bereich und die gefallen mir überhaupt nicht.
Auf zum nächsten, der hatte nur Wheeler und Fuji  :|
Tja, was soll ich sagen... wieder beim nächsten, auch er schimpft sich MTB-Händler und er hatte nur Stevens und Corratec.

Also von Giant halte ich als MTB das auch sportlich bewegt werden soll nicht viel.
Fuji sagt mir jetzt gerade nichts, Wheeler ist schwankend die letzten Jahre, mal recht gute Bikes mal so lala.
Aber ich fahre ja auch noch ein uraltes Raceline Comp-1 ;)

Stevens ist hingegen ein "Urgestein" im Bau von Mountainbikes. Die sind seit der Anfangszeit dabei und über qualitative Zweifel erhaben.
Mit einem Stevens machst du jedenfalls nichts falsch, jedoch liegt da der Einstieg wohl etwas über 1000€
http://www.stevensbikes.de/2011/index.php?cou=DE&lang=de_DE

Corratec muss ich mich erst mal schlau machen.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #64 am: 08. August 2011, 09:16:54 »
Und zu Stevens... da würd mir nur das hier gefallen:
http://www.stevensbikes.de/2011/index.php?bik_id=53&cou=DE&lang=de_DE&sect=equipment#inhalt

Aber auch wieder die Suntour Gabel...

Aber hier ist die Suntour Epicon RLD verbaut und nicht die billige XCM V3 wie beim Bulls.
Zwischen den beiden ist sowohl preislich als auch qualitativ ein recht großer Unterschied.

Das schaut gar nicht mal so schlecht aus.
Hat außerdem ne SLX Ausstattung.
Frag mal bei deinem Händler an, ob er auf den offiziellen VK besteht. ;)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #65 am: 08. August 2011, 09:34:56 »
Da gefallen mir halt die Conti Reifen nicht. Ich hätte lieber ein schön beschriftetes von Schwalbe ;)
Einen Nobby Nic oder Racing Ralph gibt es in der Performance Mischung allerdings auch schon für ~21€

Da lässt sich eventuell ja auch mit dem Händler reden. ;)

Merida und Head, kannst du was zu sagen ?
Auf Anhieb nicht, muss ich auch erst mal schauen.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #66 am: 08. August 2011, 10:13:35 »
Zu Head:

An was hast du da gedacht?

Ich habe da auf Anhieb das Mystery Race und das XC-30 gefunden.

Ausstattung ist auf jeden Fall dem Preis entsprechend gut. (850-999€)
Ansonsten findet man aber nicht allzuviele Infos zu Head. Waren die nicht jahrelang im Tennis und Ski Bereich aktiv?  :confused:
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #67 am: 08. August 2011, 10:33:38 »
Zu Merida:

Australischer Hersteller, hier nicht ganz so bekannt, scheint aber gute Bikes zu bauen.

An welches hattest du da gedacht?
An das Merida MTB Matts Trail 800-D?  ;)
https://www.boc24.de/produkt/Fahrraeder/Mountainbike/MTB-Frontsuspension/Merida-MTB-Matts-Trail-800-D____259712_11520__11543.html

Das hat sogar schon eine neue 30 Gang XT Schaltung und eine 120mm RockShox Recon Silver Air.
Ausstattung ist für den Preis jedenfalls nicht schlecht.  :)
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #68 am: 08. August 2011, 11:52:07 »
Gnaaaampffffl  :lol:

Wir haben nen Ghost-Premium Händer im Nachbarort. Er hat alle Modelle in allen Größen auf Lager und freut sich auf meinen Besuch  :D

Man sollte einfach zuerst über die eigene Händlersuche beim Hersteller selbst gehn  :lol:

DAS hier steht jetzt ganz oben bei meiner Wahl:
http://www.ghost-bikes.de/2011/bikes/mtb-hardtail/se/11-se-6000/

Na also, geht doch. :D

Geht hin und schau dir die Dinger mal in Natura an und fahr was Probe.
Der Händler wird dir sowieso Modelle innerhalb deines Preisbereichs und auch darüber vorführen, deshalb die obere Grenze nicht gleich voll angeben.
Wenn er den Rahmen sprengt, natürlich Interesse signalisieren aber klar sagen dass man soviel gar nicht ausgeben wollte, aber.... dann doch über die Reserve nachdenken und hoffen dass er einem dann ein wenig entgegenkommt.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #69 am: 08. August 2011, 12:05:23 »
Wenn du mehrere Modelle hast, wird es auch einfacher, da du nicht zwingend festgelegt bist.

Beim 3000er ist halt die Gabel und die Schaltung/Bremskombination ne Stufe schlechter.

Die 7000er und 9000er bieten jeweils noch eine kleine Stufe bessere Brems und auch Schaltkombination.

Der Unterschied nach unten zum 3000er sehe ich jedoch größer als den Aufstieg zu dem 7000er und 9000er.

Setz dich drauf und lass im Zweifel das "Popometer" die Wahl treffen. :D
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #70 am: 08. August 2011, 14:09:15 »
- Merkt man da deutlich einen Unterschied im Durchmesser der Bremsscheiben von 160 mm zu 180 mm ?
Kommt immer auf die Kombination von Bremsbelägen und natürlich dem Fahrergewicht an.
Größere Scheibe = mehr Standfestigkeit. Merkt man aber eigentlich nur auf langen Abfahreten wenn die Bremse oft und hart rangenommen wird.
Die größere Scheibe braucht natürlich länger um zu überhitzen und dadurch etwas an Bissigkeit zu verlieren.
Bei ganz langen und steilen Abfahrten wird meine alte 160er Vorne manchmal etwas schwammiger.
Da du aber zwischendurch immer wieder lockere Passagen hast wo sie abkühlen kann, macht sich das kaum bemerkbar.

Für einen Alpencross würde ich aber ne 180er Vorne nehmen. ;)

- Von welcher Shimano Schaltung rätst du komplett ab ?
Die Alivio ist zu schwer und zu unpräzise.

Der Rest reicht eigentlich fürs Tourenfahren locker aus.
Deore guter Einstieg.
SLX (früher LX) die untere Mittelklasse. (Stressfrei)
XT die obere Mittelklasse  (Stressfrei und unkaputtbar)
XTR Luxusklasse ähnlich stabil wie die XT nur weit präziser, seidenweiche Schaltung, und extrem leicht.
Deswegen auch vergleichsweise sehr teuer.

Beispiel:
(XT Schaltwerk, je nach Ausführung/Halterung zwischen ~45-60€,
XTR Schaltwerk ~130-160€)

Dann gibt es natürlich noch so Downhill-Dinger wie die Shimano Saint.
Robust wie ein Panzer, aber auch genauso schwer.


- Bei der Gabel, wo ist denn der Unterschied zwischen Remote Lockout und Air PopLoc ?

Im Endeffekt keiner. :D
Ist beides (Lockout und Poploc) eine Beschreibung für eine Blockierfähigkeit der Federgabel, heißt nur je Hersteller etwas anders.

Eine "Remote" deutet darauf hin dass du es vom Lenker aus bedienen kannst.
Fast immer werden dadurch im Dämpfer die Durchflussöffnungen des Öls geschlossen und die Gabel damit so art dass sie quasi "geblockt" ist.
(Bei ganz starken Schlägen machen die heutigen Gabeln zu sicherheit aber wieder auf.)

Beim schnellen Bergauffahren hast du so eine "starre" Gabel die nicht ins Wippen kommen kann.


Taugt die hier was: RST First Air SRL 100 mm ?

Ist eine der besseren RST Gabeln und soll auf einem ähnlichen Level wie die Rockshox Tora oder Recon spielen.
Auch preislich im gleichen Segment angesiedelt.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #71 am: 08. August 2011, 14:28:37 »
So langsam kenn ich mich richtig gut aus mit allem, ich könnte die Bikes schon fast verkaufen  :lol:
Das Gebiet ist verdammt umfangreich, die wenigsten kennen alles.


Meine größten Bedenken sind grad, daß der Sommer so bleibt wie eben. Da steht es dann mehr in der Garage als daß es im Einsatz ist. Muß ja nicht wärmer werden, nur der Regen sollte mal aufhören
Keine Ausreden. :D
Das geht schon, auch bei Regen.
Man sieht danach nur aus, als hätte man sich gerade durch ein Mittelgebirge gegraben. :D





Langsam hast du mich auch schon fast soweit gebracht dass ich mir ein aktuelleres Touren-Fully, bzw. gleich ein All-Mountain Bike zulege.
So ein Ghost AMR 7500 (120/120mm)oder das AMR Plus 7500 (150/145mm) würden in mein Beuteschema passen.
Sind vor allem nicht so schweineteuer wie ein entsprechendes Specialized, Rotwild oder gar LiteVille.
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #72 am: 08. August 2011, 14:49:27 »
Hier hab ich was für dich, ein Schnäppchen mit gerade mal 2.300,-  :D
http://www.ghost-bikes.de/2011/bikes/mtb-fully/all-mountain-plus/amr-plus/11-amr-plus-5900/

Aber, optisch ist es dir eher egal welche Farben es hat, oder ?  ;)

So ein Fully ist halt echt ne Plackerei, oder ? Das muß man dann schon prof. nutzen daß es sich auch rechnet

Im Vergleich zu einem Liteville 301 wo mich der Rahmen allein 2000€ kosten würde ist es sogar extrem günstig.

Ich spiele halt da mit dem gedanken ein wenig aufzurüsten, nur kann ich mich nicht entscheiden wie weit.

Einerseits will ich mehr Federweg und Abfahrtsreserven als bisher. Sprich mehr als 100/80 Vorne/Hinten.
Andererseits möchte ich noch möglichst viel Antrieb am Berg haben, also nicht zuviel Federweg und Gewicht.
Dazu soll es auch noch Alltagstauglich sein um einfach mal auf der Straße wo hin zu fahren.
Teufelskreis.  :twisted:

Also entweder in Richtung 120/120 Touren-Fully oder in Richtung eines 150-160/150-160 All Mountain.
Da kämpfen noch der unvernünftige "Bergab-Vollgas-Havoc" gegen den besonnenen "Ausdauer-Spaß-Trail-Havoc".

Aber ich muss da nochmal drüber nachdenken, da meine Haupt-Sportart ziemlich sicher das Laufen bleiben wird.



Ein Fully ist nicht unbedingt eine Plackerei. Mein Altes verschwendet ja noch Energie im Hinterbau. Die heutigen sind durch diese Gelenke davon ja weitestgehend geschützt und federn nur bei Schlägen von unten ein.
« Letzte Änderung: 08. August 2011, 14:51:16 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #73 am: 09. August 2011, 11:42:33 »

Wir haben nen Ghost-Premium Händer im Nachbarort. Er hat alle Modelle in allen Größen auf Lager und freut sich auf meinen Besuch  :D


Und?  :)

Schon mal was ausprobiert?
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 39.243
  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
    • Show all replies
    • Profil anzeigen
Antw:Mountainbikes
« Antwort #74 am: 09. August 2011, 13:25:36 »
Mann, was kann man sich da im Zubehör verlieren, ich glaub ich darf da gar nicht weiter gucken  :lol:

Oh ja. Das ist sogar extrem schlimm.
Mountainbiken ist eine Hi-Tech Sportart für Gadget-Fans. :D (ich bin da sehr anfällig für)
Da gibt es soviele tolle und coole Dinge, die man eigentlich alle gar nicht braucht aber trotzdem unbedingt haben möchte. :D


Ne mal ernsthaft.

Bevor du über ein GPS, stromlinienförmigen Rucksack mit Trinksystem, etc.. nachdenkst....

Das Wichtigste ist:

- Ein passendes Helmchen
- Hose mit Polster, wenn es längere Touren werden.
- eventuell Handschuhe
- eventuell passende Luftpumpe ()


alles weitere kannst du auf die Wunschliste zum nächsten Geburtstag oder Weihnachten schreiben. :D

« Letzte Änderung: 09. August 2011, 13:26:13 von Havoc »
“When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”

 

SMF 2.0.17 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 29 Abfragen.