Das Horrorvergnügen läßt spürbar nach...

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Masterboy

  • aka Gregor
  • Administrator
  • *****
      • Show only replies by Masterboy
    Zuletzt hatte ich ja Army of the Dead eine Chance geben. Leider vergebens.-)

    hab ihn noch nicht gesehen, aber ich vermute das ist einfach stupider, moderner Rotz. Da würde ich lieber zu Klassikern greifen wenns denn schon eine Komödie/Funsplatter sein soll.

    Ansonsten bleibt Horror für mich auch heute noch ein geliebtes Genre abseits der scheiß realen Probleme, einfach mal Spaß am "Grauen" zu haben ohne dass dabei jemand wirklich zu Schaden kommt.
    | Filmsammlung | Meine Vinyls | PSN/XBOX: MIYAGI1980 |


    Offline Elena Marcos

    • a.k.a. Dirk
    • Die Großen Alten
      • Come on in ... hahahahahahahahahah
        • Show only replies by Elena Marcos
      Zuletzt hatte ich ja Army of the Dead eine Chance geben. Leider vergebens.-)

      hab ihn noch nicht gesehen, aber ich vermute das ist einfach stupider, moderner Rotz. Da würde ich lieber zu Klassikern greifen wenns denn schon eine Komödie/Funsplatter sein soll.

      Ansonsten bleibt Horror für mich auch heute noch ein geliebtes Genre abseits der scheiß realen Probleme, einfach mal Spaß am "Grauen" zu haben ohne dass dabei jemand wirklich zu Schaden kommt.

      Du vermutest richtig. Aber Rotz ist noch zu blumig ausgedrückt...

      Ich liebe Horror nach wie vor. Gestern hab ich in einem Podcast gehört, dass die Jugend "Nighmare on Elmstreet" zwar als gelungen bewerten, aber als Trashig und richtig 80er abstempeln.
      Ich gehe das nicht mit - ich finde dass die 80er unheimlich gut funktionieren und oftmals sogar recht zeitlos sind. Im Gegensatz zu manchen heutigen Horrorfilmen.
      Was mich manchmal so reizt, sind eher die unbekannteren Sachen. Videothekenfilme, die man aufgrund des Covers mitgenommen hat, oder auch DVDs, wo man sich denkt: der könnte was sein.
      Natürlich wird man oftmals auch enttäuscht, aber der Reiz des Genres ist immer noch gegeben...

      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


      Offline Evil

      • Die Großen Alten
        • Split Personality
          • Show only replies by Evil
        Zitat
        Ansonsten bleibt Horror für mich auch heute noch ein geliebtes Genre abseits der scheiß realen Probleme, einfach mal Spaß am "Grauen" zu haben ohne dass dabei jemand wirklich zu Schaden kommt.
        :thumb:  :)
        Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...


        Offline JasonXtreme

        • Let me be your Valentineee! YEAH!
        • Global Moderator
        • *****
          • Weiter im Text...
            • Show only replies by JasonXtreme
          Zuletzt hatte ich ja Army of the Dead eine Chance geben. Leider vergebens.-)

          hab ihn noch nicht gesehen, aber ich vermute das ist einfach stupider, moderner Rotz. Da würde ich lieber zu Klassikern greifen wenns denn schon eine Komödie/Funsplatter sein soll.

          Ansonsten bleibt Horror für mich auch heute noch ein geliebtes Genre abseits der scheiß realen Probleme, einfach mal Spaß am "Grauen" zu haben ohne dass dabei jemand wirklich zu Schaden kommt.

          Du vermutest richtig. Aber Rotz ist noch zu blumig ausgedrückt...

          Ich liebe Horror nach wie vor. Gestern hab ich in einem Podcast gehört, dass die Jugend "Nighmare on Elmstreet" zwar als gelungen bewerten, aber als Trashig und richtig 80er abstempeln.
          Ich gehe das nicht mit - ich finde dass die 80er unheimlich gut funktionieren und oftmals sogar recht zeitlos sind. Im Gegensatz zu manchen heutigen Horrorfilmen.
          Was mich manchmal so reizt, sind eher die unbekannteren Sachen. Videothekenfilme, die man aufgrund des Covers mitgenommen hat, oder auch DVDs, wo man sich denkt: der könnte was sein.
          Natürlich wird man oftmals auch enttäuscht, aber der Reiz des Genres ist immer noch gegeben...


          Ich weiß was Du meinst, Dirk - aber ich sehe das ganz klar differnzierter, und das aus gutem Grund. Für UNS sind die Zeiten der 70er und 80er oder auch 90er noch present, Zeiten ohne Handys, die bekannten Dinge aus Filmen wie Gebäude, Straßenzüge, Autos, Telefone mit Schnur, Erreichbarkeit die es nicht gab... alles Bestandteile welche die Horrorfilme die wir kennen und lieben auch AUSMACHEN! Und genau das, wie oft gesagt, liebe ich an den Filmen eben auch. Sowas wie DAS OMEN oder auch NIGHTMARE würde heute doch schon aus den Gründen nicht mehr funktionieren, weil es einfach so nicht mehr glaubhaft zu drehen ist. Da würde keiner mehr nach Italien fliegen um ein Grab auf einem schaurigen Friedhof zu finden, da würde man googeln und wüsste alles (überspitzt formuliert). Da wäre man irgendwo in einem Camp im Wald, und es wäre wurscht ob einer die Telefonleitung kappt und mordet - man hat ja ein Handy zum Hilfe holen.. so viele Dinge die eben diese Klassiker aushebeln.

          Die Leute die sowas sagen (Nightmare trashig, so 80er...) kennen diese Zeiten ja nicht mehr. Für die ist allgemeingültig die Vernetztheit, jederzeit erreichbar, man kann alles und jeden sofort googlen usw. - für uns waren die 60er ind 70er auch nicht "erlebt" aber dadurch greifbar, dass sich technisch gesehen in den 80ern noch nicht so viel verändert hatte - für uns war der Slasher aus den 70ern genauso nachvollziehbar wie es in den 80s eben auch noch war. Selbst in den 90s war das noch so - aber ab den 2000ern ging das dahin.
          Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


          Meine DVDs


          Offline Evil

          • Die Großen Alten
            • Split Personality
              • Show only replies by Evil
            @Jason: Hab es mal hierher kopiert.
            Zitat
            Freut mich, die Omen Filme sind bei mir seit jeher sehr angesehen. Perfekter Gruselhorror mit starker Besetzung und Soundtrack! Teil 3 fällt ab, aber is nicht übel, Teil 4 quasi ein Remake des Ersten mit eindm Mädchen. Is auch ok, aber ich meine das war ein TV Film.
            Mit den Omen Filmen möchte ich wieder einen Schritt in die Geschichte des Horrorfilms zurück machen, welche zu der Zeit erst so richtig ihren Anfang nahm ( natürlich gab es ja noch die 50 & 60er. Für mich wurde es aber erst seit Anfang 70 er Interessant.)
            Das Genre ist nicht tot zu kriegen. Leider gibt es immer seltener brauchbare neue Filme in dem Bereich.
            Deshalb „bilde“ ich mich dann auch gern weiter mit diversen Klassikern.
            Letztes Jahr hab ich z. B. die ganzen Dracula Filme mit Christopher Lee ( es waren so 7-8 Filme) nachgeschaut, weil die mir in meiner Kindheit unglücklicherweise an mir vorbei gingen.
            Ich konnte erst seit letztes Jahr was mit Dracula anfangen ( was ja gar nicht so mein Ding ist).
            Christopher Lee war geradezu prädestiniert für die Rolle! Er hatte das perfekte Aussehen, für diesen legendären Blutsauger! Ganz toll.🧛🏻‍♂️

            Die alten Grusel und Horrorfilme sind eben noch traumhaft atmosphärisch. Da hört man den Wind um das Schloß/ Häuser heulen, oder man sieht eine alte Burg im düstren Gruselwald ( was in Wirklichkeit nur eine Spielzeugburg war)
            und lauter solche Dinge, die wir als ältere Zuschauer nur zu gut kennen.

            Bei den heutigen Filmen haut das einfach nicht mehr so richtig hin. Glücklicherweise sind aber in den letzten über 50 Jahren so viele interessante Filme in dem Genre entstanden, dass man immer noch altes Material aufspüren und sichten kann.

            Beyondhollywood war Anfang der 2000 er ursprünglich noch ein Horrorforum , nicht wahr?!
            « Letzte Änderung: Gestern um 15:49:01 von Evil »
            Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...


            Offline JasonXtreme

            • Let me be your Valentineee! YEAH!
            • Global Moderator
            • *****
              • Weiter im Text...
                • Show only replies by JasonXtreme
              Kennst Die Schrecken der Medusa schon? Wäre dann eventuell auch was für Dich, oder Audrey Rose
              Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


              Meine DVDs


              Online Max_Cherry

              • Die Großen Alten
                  • Show only replies by Max_Cherry
                Evil, geh ruhig 10 weitere Jahre zurück.
                "Die toten Augen des Dr. Dracula" oder "Bis das Blut gefeiert" sind nur zwei gute Filme aus den 60ern.


                Offline Evil

                • Die Großen Alten
                  • Split Personality
                    • Show only replies by Evil
                  Zitat
                  Kennst Die Schrecken der Medusa schon?
                  leider nicht.

                  Zitat
                  Die toten Augen des Dr. Dracula" oder "Bis das Blut gefeiert" sind nur zwei gute Filme aus den 60ern.
                  Bis aufs Blut gefriert hab ich glaub mal 13 oder 14 geschaut. Da stand in der TV Zeitschrift noch extra: Schauen sie den Film nicht alleine an!  :)

                  Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...