Der Joe R. Lansdale-Thread!!!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • Psyclepath
  • Die Großen Alten
    • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
      • Show only replies by Havoc
    7 = Das Dixie-Desaster (Vanilla Ride)
    8 = Rote Rache (Devil Red)
    9 = Krasse Killer (Honky Tonk Samurai)
    9.5 = Hap&Leonard Die Stories (7 Kurzgeschichten)
    10 = Bissige Biester (Rusty Puppy)
    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


    Offline JasonXtreme

    • Let me be your Valentineee! YEAH!
    • Global Moderator
    • *****
      • Weiter im Text...
        • Show only replies by JasonXtreme
      ach Shit :lol: ok doch mehr kaufen
      Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


      Meine DVDs


      Online Bloodsurfer

      • diagonally parked in a parallel universe...
      • Administrator
      • *****
        • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
          • Show only replies by Bloodsurfer
        Gerade mal etwas im Forum recherchiert... Anscheinend habe ich wirklich nur den allerersten Band der Hap & Leonard Reihe gelesen. Zumindest habe ich zu keiner der Fortsetzungen jemals etwas geschrieben. Muss mal in nächster Zeit die Bücherregale durchsuchen, ob ich dort vielleicht mehr finde.


        Offline JasonXtreme

        • Let me be your Valentineee! YEAH!
        • Global Moderator
        • *****
          • Weiter im Text...
            • Show only replies by JasonXtreme
          Mach das endlich mal, ich wett mit Dir spätestens nach Buch 2 bist am Haken - und das Geile... die sind kurz und knackig, die kannst durchhauen wie nix
          Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


          Meine DVDs


          Offline Havoc

          • Psyclepath
          • Die Großen Alten
            • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
              • Show only replies by Havoc
            Jep, Hap & Leonard steigern sich deutlich nach dem ersten Band.
            “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


            Offline Havoc

            • Psyclepath
            • Die Großen Alten
              • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                • Show only replies by Havoc
              Hap & Leonard #9   "Krasse Killer" aka. "Honky Tonk Samurai"




              Hap & Leonard sind jetzt hauptberuflich Privatdetektive.
              Marvin wechselt wieder zurück in den gehobenen Polizeidienst und Brett übernimmt die Detektei und damit auch Hap&Leonard.
              Gleich einer der ersten Aufträge bringt eine alte Dame die nach ihrer verschwundenen Enkelin.
              Die Spur führt sie zu einem ominösen Autohaus, dass außer seltenen Autos, im Paket auch noch weitere Dienstleistungen und Produkte anzubieten scheint.
              Ganz schnell bekommen die beiden Besuch von der örtlichen Motorradgang und es mehren sich die Gerüchte über einen gnadenlosen Profikiller, den "Knipser"
              dessen Opfer alle Bekanntschaft mit dessen Draht gemacht haben und danach ihrer Hoden beraubt wurden...
              Als wär das nicht genug, erscheint noch eine nette junge Dame die behauptet Hap's Tochter zu sein..

              Jo mei, ... :D
              Die zwei Jungs kalauern und quatschen sich mal wieder um Kopf und Kragen und letztendlich eskaliert alles auch noch richtig.
              Aus einer scheinbaren Routine Ermittlung erwächst wieder das große Chaos, der Bodycount steigt, und Hap&Leonard benötigen professionelle Hilfe um sich professionellen Killern anzulegen.

              Seit den letzten drei Romanen (Dixie Desaster aka Vanilla Ride, Rote Rache und jetzt der hier) merkt man doch dass die Geschichten ansich etwas abflachen.
              Es wird deutlich härter, die Jungs blödeln aber gleichtzeitig mehr als je zuvor und das geht leider etwas zu Lasten einer guten Geschichte.
              Daher kann ich auch das Cliffhanger Ende verstehen, eventuell wollte Lansdale hier vielleicht auch mal die Reihe beenden.
              (Was er ja aber mit weiteren Kurzgeschichten und inzwischen auch 2-3 weiteren Romanen nicht getan hat)

              Positiv bleibt jedoch hängen, dass die Dialoge teils so herrlich doof und amüsant sind, dass man aus dem Schmunzeln und Lachen nicht mehr heraus kommt.
              Nur etwas weniger hier und da hätte es auch getan. Da sie sich mit immer größeren Kalibern anlegen wird die Action teilweise etwas unglaubwürdig.
              Dafür darf mein Lieblingscharakter (die Profikillerin "Vanilla Ride") hier schon gleich zum dritten mal auftreten und den Chaoten wieder einmal den Hintern retten.

              Fazit:
              Nicht ganz die gewohnte Lansdale Qualität, aber immer noch eine spassige Lektüre für zwischendurch. :)
              “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


              Offline JasonXtreme

              • Let me be your Valentineee! YEAH!
              • Global Moderator
              • *****
                • Weiter im Text...
                  • Show only replies by JasonXtreme
                Bei denen muss ich auch endlich mal weitermachen! Das Mexico Abenteuer war mein letztes damals
                Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                Meine DVDs


                Online Bloodsurfer

                • diagonally parked in a parallel universe...
                • Administrator
                • *****
                  • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                    • Show only replies by Bloodsurfer
                  Seit den letzten drei Romanen (Dixie Desaster aka Vanilla Ride, Rote Rache und jetzt der hier) merkt man doch dass die Geschichten ansich etwas abflachen.
                  Es wird deutlich härter, die Jungs blödeln aber gleichtzeitig mehr als je zuvor und das geht leider etwas zu Lasten einer guten Geschichte.
                  ...
                  Positiv bleibt jedoch hängen, dass die Dialoge teils so herrlich doof und amüsant sind, dass man aus dem Schmunzeln und Lachen nicht mehr heraus kommt.
                  Nur etwas weniger hier und da hätte es auch getan. Da sie sich mit immer größeren Kalibern anlegen wird die Action teilweise etwas unglaubwürdig.
                  ...
                  Fazit:
                  Nicht ganz die gewohnte Lansdale Qualität, aber immer noch eine spassige Lektüre für zwischendurch. :)

                  Das kann ich voll und ganz so unterschreiben. Ich hab zwar auch die späteren Teile noch mit Begeisterung gelesen, aber die Genialität der ersten paar Bände erreichen die letzten paar leider nicht mehr.

                  Muss hier auch mal meine Meinungen rein kopieren, nach Band 1 hatte ich in diesem Thread ja gar nix mehr geschrieben.


                  Offline JasonXtreme

                  • Let me be your Valentineee! YEAH!
                  • Global Moderator
                  • *****
                    • Weiter im Text...
                      • Show only replies by JasonXtreme
                    Ich kann nur immer wieder DIE WÄLDER AM FLUSS empfehlen, wer das noch nicht kennt
                    Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                    Meine DVDs


                    Online Bloodsurfer

                    • diagonally parked in a parallel universe...
                    • Administrator
                    • *****
                      • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                        • Show only replies by Bloodsurfer
                      Muss hier auch mal meine Meinungen rein kopieren, nach Band 1 hatte ich in diesem Thread ja gar nix mehr geschrieben.

                      Gesagt, getan: (wobei es leider oft nicht wirklich ausführliche Meinungen waren, da war vieles in die schwierige Zeit des letzten Jahres gefallen)

                      endlich mal den zweiten Hap & Leonard angefangen:

                      Joe R. Lansdale - Mucho Mojo

                      Und gestern beendet. An den ersten Band konnte ich mich leider kaum noch erinnern nach all den Jahren, aber der zweite gefiel mir auf Anhieb wieder genau so gut wie die Serie es tat. Teils düster, ernst und packend, gepaart mit der perfekten Menge Humor, so liest sich das sehr flott weg und unterhält prächtig.
                      Lansdale hat hier einfach ein paar großartige Figuren geschaffen.

                      Ich mache mit dem dritten Hap & Leonard gleich weiter.
                      Joe R. Lansdale: Two-Bear Mambo

                      Und gestern beendet. Auch der dritte Band ist wieder bockstark und schafft wunderbar den Spagat zwischen humorvollen Momenten und solchen, die vor Spannung oder düsterer Emotionalität fast bersten. Super! Ich bin wirklich gespannt, ob die Reihe dieses Niveau dauerhaft halten kann über die mittlerweile zehn Bände.

                      Weiter geht es mit meiner aktuellen Lieblingsserie. :D

                      Joe R. Lansdale - Hap and Leonard #4: Bad Chili

                      Schon nach dem ersten Kapitel bedauere ich es noch viel mehr als ohnehin schon, dass die Serie eingestellt wurde. Den Kampf gegen das wütende Eichhörnchen hätte ich nur zu gerne umgesetzt gesehen. :D

                      Und gerade beendet. Wieder ein starker Vertreter der Serie, der keine Gefangenen macht.

                      Joe R. Lansdale - Rumble Tumble (Hap & Leonard #5)

                      Zwar der bisher schwächste Band der Reihe, aber immer noch super. Ich habe schon wieder Lust auf den nächsten Band. Werde aber noch das eine oder andere vorziehen, damit es nicht zu schnell geht. Ein wenig hab ich dabei schon das Gefühl, wieder heim zu kommen und neue Geschichten von alten Freunden zu hören. Faszinierend, wie schnell sich dieses Gefühl bei dieser Reihe bei mir eingestellt hat.
                      Und auch hier hat es wieder diverse Szenen gegeben, die ich so dermaßen gerne in der Serie umgesetzt gesehen hätte.

                      Joe R. Lansdale - Captains Outrageous (Hap & Leonard #6)

                      Eins der eher schwächeren Bücher der Reihe, was wohl an der Art und Weise liegt, wie sich die Handlung dieses Mal entspannt. Der Einstieg über die Kreuzfahrt ist ein wenig seltsam. Aber das ist Gejammer auf hohem Niveau, auch dieser Teil der Serie macht Spaß.

                      (click to show/hide)

                      Joe R. Lansdale - Vanilla Ride (Hap & Leonard #7)

                      Das war ein richtiger Ride im wahrsten Sinne des Wortes. Von Anfang an gibt das Buch Vollgas und lässt bis zum Ende nicht nach. Ein weiteres Highlight der Reihe.

                      Zuletzt durchgehauen: Joe R. Lansdale - Devil Red
                      Wieder äußerst kurzweilig und knackig. Das war auch ziemlich schnell vorbei, hätte gerne etwas länger sein können. Schön, wieder von Vanilla Ride zu hören.

                      Danach einige Hap & Leonard Geschichten durchgehauen: Honky Tonk Samurai, Briar Patch Boogie, Rusty Puppy, Cold Cotton und Hoodoo Harry. Hierzu muss ich sagen, die Romane in voller Länge sind wie immer auf gewohntem Niveau, die Novellen sind dagegen etwas schwächer. Die muss man nicht gelesen haben, man verpasst nichts.

                      Joe R. Lansdale: Jackrabbit Smile und The Elephant of Surprise
                      Die kommen auch nicht mehr ganz an die stärksten Teile der Reihe heran. Gefühlt wiederholt sich über die Jahre vieles. Sie sind aber durchaus noch OK zu lesen.

                      Elephant of Surprise hab ich also zuletzt gelesen, das war Teil #13 im August '19. Seitdem kam kein neuer, vollwertiger Roman mehr dazu. Nur noch die Kurzgeschichtensammlung "Of Mice and Minestrone: Hap and Leonard: The Early Years", die erschien 2020. Der 13. Band könnte theoretisch auch als Serien-Abschluss dienen, aber das hat man schon zu mehreren der Teile sagen können. :D Lansdale ist immer noch schwer beschäftigt, hat dieses Jahr allein schon zwei andere Romane rausgehauen. Mal abwarten, ob und wann die Reihe weiter geht.
                      « Letzte Änderung: 24. September 2020, 11:53:33 von Bloodsurfer »


                      Online Bloodsurfer

                      • diagonally parked in a parallel universe...
                      • Administrator
                      • *****
                        • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                          • Show only replies by Bloodsurfer
                        @Marco: Wälder am Fluss heißt im Original "The Bottoms", das hab ich 2007 gelesen:

                        jetzt wird mit Lansdales THE BOTTOMS angefangen. Paar Seiten hab ich heut im Zug gelesen, soweit ist es schon mal vielversprechend.

                        Habe heute TEH BOTTOMS fertig gelesen. Super Buch, von Lansdale muss ich mir noch unbedingt mehr besorgen.

                        Anscheinend fand ich es gut, mehr weiß ich heute nicht mehr :D


                        Offline Havoc

                        • Psyclepath
                        • Die Großen Alten
                          • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
                            • Show only replies by Havoc
                          The Bottoms habe ich auch gelesen, das war stark.

                          Die Hap&Leonard Kurzgeschichtensammlung habe ich hier, die kommt demnächst dran.

                          Dann habe ich nur noch "Rusty Puppy" aka. "Bissige Biester" hier.
                          Die anderen paar muss ich mir dann beizeiten mal zulegen.
                          “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”