Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Havoc

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 ... 1621
76
*Pling*

Platin  :biggrin:


So, jetzt noch alles an Waffen, Zauber und sonstigen Kram einsammeln ,den man noch gebrauchen könnte und dann....


NG+ oder wo bleibt der DLC ? :D

77
Ich glaube der höhere Schutz gegen holy war damals auch mein Rezept. Rüstung und Talismane darauf ausgelegt, dann war es nicht mehr schwer.

Ja, das war schon der ganze Trick.

Heiligschutz Talisman +2
Helm mit mehr Heiligschaden und +3 Arkanenergie
Und die Kriegsasche bei meinem zweit Uchigatana gewechselt, damit ich da auch Flammen Affinität drauf bekomme.

Zusammen mit einem anderen Spieler habe ich die beiden eben auf Anhieb in der MIttagspause gelegt.  :biggrin:


Krass wie viel der Heiligschutz ausmacht, Da wird man von Radagon und dem Eldenbiest nicht gleich mit 2 zwei Treffern ins Jenseits befördert und mit dem Extra Flammenschaden war Radagon schnell weg.
Dadurch genügend Heil Estus fürs Eldenbiest gehabt.
Da hieß es jetzt nur noch ruhig bleiben und nichts überstürzen, lieber mal einen Angriff weniger.

Und ja, man lernt halt nach und nach das Timing. Wurde nur sehr selten getroffen.

So, jetzt Speicherstand in die Cloud laden und schauen ob ich alles für die notwendigen Enden beisammen habe.

78
Etwas umgestellt auf das Blasphemische Großschwert, allerdings kann ich das aktuell nur mit dem +5 Glauben Talisman führen.

Aber damit komme ich etwas besser an Radagon vorbei.


Allerdings hat mich im letzten Drittel/Viertel das Eldenbiest mit der zweite Ringattacke überrumpelt.
War nicht darauf eingestellt dass da auf einmal zwei Ringe mehr kommen.
Die haben mich erwischt, ich war praktisch erledigt, will heilen, und schon spamt es die geraden Strahlattacken.

Aaaarrrghjh. :lol:

Sehr hart hier zwei wirklich starke Bosse direkt hintereinander schlagen zu müssen.

Mal am Wochenende in Ruhe probieren.
Bzw. Ich muss Mal schauen wie ich meinem Schutz gegen heilig Attacken verbessere. ( Ev. andere Rüstung).
Damit greifen beide, neben physischen Attacken, hauptsächlich an.

79
Filmschaffende u.a. Prominente / Antw:Stars mal anders
« am: 19. Oktober 2022, 23:12:39 »
Ich glaube ich ahne wer das ist, habe das Bild schonmal gesehen.

(click to show/hide)

Krass, wie sehr er da Andy Whitfield ähnelt.

80
Radagon of the golden order.

Der ist schon sehr mies. Habe ich bisher in mehreren Versuchen nur einmal gepackt. Die AoE Attacken sind übel und noch ist er schwer für mich zu lesen.

Direkt darauf kommt das Elden Beast.
Das liegt mir eher. In dem eine. Versuch hatte ich es fast zur Hälfte, aber halt gut 2/3 meiner Heilung schon bei Radagon gelassen.

Das wird noch etwas dauern bis ich die beiden, vor allem Radagon, besser kenne.

81
Spamthreads / Antw:Der WTF Thread
« am: 19. Oktober 2022, 16:43:13 »









82
Spamthreads / Antw:Der offizielle Fun-Thread :-)
« am: 19. Oktober 2022, 16:39:27 »
Dann habe ich mich da gestern Abend wohl verhört.  :D

83
Spamthreads / Antw:Der offizielle Fun-Thread :-)
« am: 19. Oktober 2022, 16:23:51 »
Witzig, wie mein Hirn funktioniert. Ich habe beim ersten Lesen den Fehler gar nicht wahrgenommen und es automatisch als das gemeinte "Roles" gelesen. :D

Das wundert mich jetzt aber. :D

84
Spamthreads / Antw:Der offizielle Fun-Thread :-)
« am: 19. Oktober 2022, 14:46:55 »

85
Klingt gut, sollte ich mir mal merken.

86
@Bloodsurfer

Vielen Dank für die spontane Online Session.
Klappt ja wirklich hervorragend, sofern man weiß, dass man zuvor die Herbeirufungsreserve des jeweiligen Gebiets zu aktivieren hat. :lol: :D

Hat dann ja trotz Invasion gut geklappt.


Sir Gideon Ofnir = ✓
allerdings erst im zweiten Versuch und nur knapp. (Ich mag keine Magier   :lol:)

Godfrey / Hoarah Loux = ✓
First try  :biggrin:
Wobei ich Godfrey nerviger und gefährlicher fand als Hoarah Loux. Aber der lag mir und ich konnte in zwei Angriffen massiven Schaden durchbringen.


Ja, jetzt fehlt mir nur noch der Endboss.

Jetzt gehe ich nochmal alles durch, ob ich alles eingesammelt habe, und/oder eingetauscht habe, was ich in einem DLC und/oder NG+ mitnehmen möchte. :)

87
PC, Konsolen & Games / Antw:Brett-, Würfel- & Kartenspiele
« am: 18. Oktober 2022, 19:05:34 »
Hier noch ein Unboxing Video was den Inhalt und die fantastischen Miniaturen zeigt.


Zeigt sehr schön die Detailliebe und warum an dem Spiel ein Preisschild von 110-140€ hängt und das auch gerechtfertigt ist.

88
Hahaha, ja genau. :lol:

Ein Erlebnis was alle Veteranen kennen.
Lauter Sprünge zuvor gemeistert, neu ausgerichtet und auf einmal... Huch, Ausfallschritt nach Hinten...Aaaaaaaaaaahhhh.
 :lol:

89
Musik / Antw:Now Playing
« am: 18. Oktober 2022, 13:39:35 »
Weiter im Text:


90
PC, Konsolen & Games / Antw:Brett-, Würfel- & Kartenspiele
« am: 18. Oktober 2022, 13:24:04 »
Boah, auf so etwas hätte ich riesige Lust. :syda:

Aktuell halt undenkbar. Wenn die Kleine mal 10 Jahre älter ist und Lust hat, bei so etwas mitzumachen... :D


Ich kann das aktuell auch nur mit der Gruppe spielen, die sich da gefunden hat.
Ein Freund von mir ist mit einem der anderen drei befreundet die sowas häufiger, bzw. sogar wöchentlich spielen.
Die 2-3 haben vor einiger Zeit noch zwei Spieler gesucht und meinen Kumpel gefragt, der dann mich gefragt hatte. So bin ich da reingerutscht.

Zwei von denen haben auch all diese Spiele plus Extras zu Hause. Die kaufen die andauernd zusammen und unterstützen diverse Kickstarter Kampagnen, und haben da auch diverse Erstausgaben etc.
(Villen des Wahnsinns, Arkham Horror, das neue Cthulhu, Dark Souls, Abgrundtief, etc...)

Am Sonntag haben die zwei noch jemand für "Reise durch Mittelerde" oder alternativ "Bloodborne" gesucht und gefragt, aber da war ich leider mit den Kids unterwegs.

91
Viele sehr treffende Szenen. Bei manchen musste ich wirklich laut lachen. :D

Die Margit, Godrick und die Radahn Folgen waren auch super! :lol:

In den Abgrund rollen, von Radahns Pfeil aus 5 km Entfernung gepfählt zu werden,  :lol:

92
PC, Konsolen & Games / Antw:Brett-, Würfel- & Kartenspiele
« am: 18. Oktober 2022, 12:57:37 »
So, war Micro Macro oben noch ein Spiel was man ohne große Vorbereitung spielen kann, kommen wir nun zu etwas völlig anderem aus der Kategorie "Expertenspiele"



Nemesis




https://www.asmodee.de/produkte/nemesis







1-5 Spieler
+14 Jahre Altersempfehlung
+ 60 Minuten Spielzeit
(hahaha... x3-4 meiner Erfahrung nach  :D)


Beschreibung:
Ihr müsst als Crew eines Raumschiffes überleben, das von feindlichen Organismen, den Xenos, befallen ist. Um zu gewinnen, müsst ihr eines eurer beiden Ziele erfüllen, die ihr zu Spielbeginn erhalten habt – und überleben! Dabei gibt es viele Gefahren zu überstehen: Schwärme von Xenos, den schlechten Zustand des Schiffes, die anderen Spieler, die ihre eigenen Ziele verfolgen – und manchmal einfach nur grausames Schicksal.


Hmmm.... klingt nach "Alien" oder?
Es gibt sogar Eier, Larven, die Gefahr kontaminiert zu werden.
Space Marines, Wissenschaftler, Mechaniker......
Jäger Xenos, die Königin....

Das ist doch..."Alien" als Brettspiel, oder?
Ja, die Ähnlichkeiten sind nicht von der Hand zu weisen. Aber wahrscheinlich war die Lizenz nicht verfügbar, oder nicht bezahlbar.
Aber egal, würde ich mir ein Alien Brettspiel vorstellen, dann wäre es "Nemesis". :biggrin:



Die Spieler (Captain, Soldat, Wissenschaftler, Mechaniker, Pilotin, Aufklärerin) erwachen aus dem Kryoschlaf, das Schiff ist im Notfallmodus, irgendwas ist passiert und man muss herausfinden was.
Nemesis ist eine Sci-Fi Horror Spiel, bzw. Dungeon Crawler, der sowohl kooperativ, als auch semi-kooperativ gespielt werden kann.
Sprich, entweder spielen alle Spieler gemeinsam um Zeile zu erfüllen und zu überleben, oder aber sie tun dies, haben aber auch persönliche Ziele die dem Gesamtziel oder dem Überleben eines Mitspielers im Weg stehen.  :twisted:
Jeder Spieler startet mit einem Charakter (zufällig oder gezielt ausgesucht). Die Charaktere unterscheiden sich anhand der ihnen zur Verfügung stehenden Aktionskarten.
Der Mechaniker hat natürlich mehr Karten/Aktionen die sich auf Reparaturen beziehen, was aber nicht heißt dass andere das nicht auch können.
Nur halt nicht so häufig, oder zu so geringen Kosten. Der Captain kann Befehle erteilen und andere Charaktere schneller bewegen, oder ihnen extra Aktionen zuweisen, der Wissenschaftler Dinge untersuchen, der Soldat ist besser bewaffnet am Anfang, etc...

Hier zeigt sich schon warum das Spiel (semi-)kooperativ gespielt werden muss.
Möchte man hier irgendwie heil rauskommen, dann muss man sich untereinander absprechen und die Züge der nächsten Runde sorgfältig planen.
Denn das Spiel ist hart, sehr hart und es keineswegs gesichert, dass alle heil durchkommen. Im Gegenteil.


Als Charaktere begibt man sich vorsichtig auf Erkundungsreise des Schiffs.
Am Anfang sind fast alle Räume noch verdeckt und ihre Position unbekannt. Diese müssen erst entdeckt werden und zufällige Ereignisse abgehandelt werden.
Allein dadurch kann jede Standardpartie schon von den ersten Räumen her komplett unterschiedlich verlaufen. Die Möglichen Konstellationen sind schier unerschöpflich, die Zugaktionen aller Charaktere jedoch schwer begrenzt, denn Aktionen kosten Aktionskarten.
Aus den Vorhanden Möglichkeiten muss man sich Aktionen aussuchen und diese unter umständen mit weiteren Aktionskarten "bezahlen", die dann für diese Runde ebenfalls aus dem Spiel sind. Aktionen verursachen Geräusche, die je nach Probe Xenos triggern können. Und je nachdem was für ein Xenos ins Spiel kommt kann es schnell brenzlig werden.
Hat man mit Schusswaffen noch halbwegs gute Chancen, aber auch nur wenig Munition, so ist man im Nahkampf fast chancenlos.
jeder Nahkampf kostet leichte oder schwere Wunden und die Chance infiziert/kontaminiert zu werden.
Auf der Suche nach sinnvollen Gegenständen, Waffen Munition und Möglichkeiten sich gegen die Bedrohung zu wehren, eilt man durch das Schiff.
Aber jede neue Runde sollte vorher durchdiskutiert werden. Wer macht am besten "was, wie und wo" und was sind eventuell die Konsequenzen.
Und das ist nur das "Kratzen an der Oberfläche" dieses Spiels.
Wir haben in unserer Runde jetzt ein leicht abgewandelte KOOP Kampagne gestartet, anstatt das Standard Spiel.

Diese wird durch die Geschichte eines (Web-)Comics gestützt und spielt sozusagen nach dem Spiel.
Wir kommen mit unserem Schiff an einer Raumstation an, werden aber in Quarantäne geschickt. Sturmtruppen wollen unser Schiff entern und wir entkommen.
Mit dem was wir womöglich mitgebracht haben.
Das erweitert die Regeln noch ein wenig um erreichbare Hinweise und Entscheidungen.
Je nach Entscheidung und erreichten Zielen geht es im Comic an einer anderen Stelle weiter, was die Geschichte erzählt.


Es kommt vielleicht ein wenig rüber wie Atmosphärisch das Spiel ist. Das Standard Spiel schon, die Kampagne die wir begonnen haben, nochmal mehr.
Es baut sich eine düstere Spannung auf die schwer zu beschreiben ist. Aber sie ist da, die Situation spitzt sich zu und es wird wild am Tisch über die Möglichen Optionen diskutiert, wie man nun am Besten weiter machen soll.
Denn mit jeder weiteren Runde wird das Spiel härter.
Eventuell nähert sich die Nemesis Rundenweise dem unausweichlichen Sprung in den Hyperraum an. Ist der Kurs gesetzt oder geht es irgendwo hin? Sind die Triebwerke in Ordnung oder zerreißt es das Schiff? Kommt man rechtzeitig in die Kryokammer oder wird von den G-Kräften zerquetscht?
Flüchtet ein Spieler über die Rettungkapseln? Wurde die Selbstzerstörung aktiviert und tickt? Ist sie noch umkehrbar oder explodiert das Schiff in zwei Runden?
Oder steht die Xenos Königin zwischen dir und dem Ausgang?

DAS SPIEL WILL DICH TÖTEN !
Auf mannigfaltige Weise, oder durch eigene Dummheit oder halt Pech! :D
Wir haben gerade erst die Comic/Geschichten gestützte Koop Kampagne begonnen und gleich den Startlevel ein zweites mal gespielt, weil wir gnadenlos versagt hatten und geentert wurden. :lol:
Im zweiten Versuch dann deutlich zielstrebiger mit der Erkenntnis, dass wir nicht alles mitnehmen können und ein paar moralische Entscheidungen getroffen, die aber unser Schiff beschädigt haben. Mal sehen wie sich das in den nächsten Spielrunden auswirken wird.



----------------------------------------------


Spielinhalt:

Wie man schon auf den Bildern sieht hat man es hier mit einem echten "Luxus" Spiel zu tun.
Allerdings auch zu einem Luxuspreis. 110-140€  sind für das Grundspiel allein zu investieren.
Erweiterungen, extra Figuren, oder das neue "Nemesis: Lockdown" sind auch entsprechend bepreist.

Dafür bekommt man aber auch eine Ausstattung die ihresgleichen sucht.  :biggrin:
fantastisches Artwork auf dem Spielplan und den Charakterkarten, alles sauber bedruckte Pappe, hochwertige Karten, wo sich Kartenhüllen anbieten um sie zu bewahren.
Unglaublich fein detaillierte Figuren aus sehr hochwertigem Kunststoff, alle dafür ausgelegt auch bemalt zu werden.
Dazu eine Unmenge an Markern und Kleinteilen um wirklich alle Spielsituationen irgendwie darstellen zu können.

Doch nicht nur die hochwertige und liebevolle Ausstattung macht das Spiel zu einem "Expertenspiel".
Auch das Regelwerk.
Das ist nämlich sehr komplex.
Wirklich SEHR komplex!
Allerdings kam es mir bei unserer Runde trotz seines Umfangs, als wirklich absolut passend und ausgereift rüber.

Für Interessenten kann ich folgendes Video empfehlen:

Und ja.... die vollen anderthalb Stunden erklären wie die Standard Regeln ablaufen. :D
Zu der finanziellen Hürde kommt auch noch eine Fleißhürde, sich mit den Regeln vertraut zu machen.


Lohnt sich der ganze Aufwand?

Aus meiner Perspektive: Kurz und Knapp: JA!
Das Spielprinzip ist so packend, spannend, süchtigmachend und atmosphärisch wie ich es bisher noch bei fast anderen Spiel gesehen habe.  :biggrin:
Dazu kommt die fantastische Ausstattung, die so auch weit über dem liegt was man sonst so im Brettspielbereich vorgesetzt bekommt.
Ok, kostet auch entsprechend.

Die offiziellen Empfehlungen der Spieleranzahl kann ich nur bestätigen, es geht tatsächlich als Solospiel, wie auch mit vollen 5 Charakteren, wie wir es gerade spielen.
Auch die Altersempfehlungen von 12-14 Jahren würde ich so sehen. Sowohl wegen der Thematik (man kann hier permanent ausscheiden), als auch von der Komplexität.

Die Spielzeit....60+  hahahaha  :lol:
Ja vielleicht zum Aufbau einer Runde :D
Ne, 20-30 Minuten Vorbereitung und 2-3h Spielzeit je nachdem wie man sich anstellt ist eher realistisch.


Mich hat das so gepackt, ich freue mich schon auf den nächsten Termin im November und kann es gar nicht abwarten dass wir weiter spielen.
Und ich werde mir das wahrscheinlich zusammen mit ein paar Figuren/Terrain Erweiterungen zusammen kaufen, nur damit ich das Spiel selbst besitze und hoffentlich später auch mit den Kindern und/oder anderen Leuten mal spielen kann.

93
PC, Konsolen & Games / Antw:Brett-, Würfel- & Kartenspiele
« am: 18. Oktober 2022, 10:27:01 »
Micro Macro



offizielle Webseite:
https://www.micromacro-game.com/de/


Micro Macro ist ein Wimmelbild Krimi Spiel.

Spielplan ist ein großer Schwarz Weiß Stadtplan auf der sich tausende von Figuren befinden.
Dazu gibt es auf Karten diverse "Kriminalfälle", von denen, nach der Einleitung immer nur die Rückseite mit der nächsten Frage, der Reihe nach vorgelesen wird.

Am besten erklärt man das anhand eines Beispiels:

Es wird zum Beispiel berichtet dass der Burgerverkäufer Buletten Bernd in einer Seitengasse hinter dem Marktplatz ermordet wurde.
Frage: "Wo befindet sich der Tatort?"
Danach sucht man auf der großen Karte den Marktplatz und den möglichen Tatort.
Ist man der Meinung man hat ihn gefunden nimmt man die Feldbezeichnung (ähnlich Schach z.B. "B 3") und dreht die Karte um.
Da steht die Lösung, weiterer Geschichtstext und auf der nächsten Karte die nächste Frage.
Wie z.B. "Was hat Buletten Bernd an dem heutigen Tag zuvor gemacht?"

Dann prüft man wieder die Karte und schaut was um den Tatort herum so zu finden ist.
Die Karte ist nämlich nicht zeitlich statisch, sondern zeigt Zeitverläufe.
Man kann also die Person ausfindig machen und anhand der Zeichnung nachvollziehen woher sie kam und den Weg sozusagen zurückverfolgen.

Das ist das ganze Spielprinzip.
Bei einfachen Fällen (Schwierigkeitsgrad 1-2 von 5 ) ist das auch ziemlich simpel und gut zum "Reinkommen"
Bei 4-5 wird es dann schon kniffliger von den Fragen her, vor allem wenn es Fragen über Motive sind.
Dann muss man schon mal vergangene und zukünftige Ereignisse genauer untersuchen, eventuell anderen Personen folgen mit denen sich der/diejenige getroffen haben könnte und auch mal logisch kombinieren.


Ist eine originelle Spielidee und auch für spontane Spielrunden geeignet, weil man schnell mal ein, zwei Fälle einschieben kann.
Je höher der Schwierigkeitsgrad desto länger kann es natürlich dauern. kommt aber immer darauf an wie schnell man auf die Lösung kommt.


Das haben wir in letzter Zeit gerne zusammen mit Henri gespielt.
Inzwischen gibt es drei Teile des Spiel, jeweils mit eigener Karte und Fällen.
Teil 1 = "Crime City"
Teil 2 = "Full House"
Teil 3 = "All In"

Teil 1 haben wir komplett durch, Teil 2 zur Hälfte.
Teil 3 habe ich letzte Woche gleich nach Erscheinen gekauft.


Auf der offiziellen Webseite gibt es einen Bonusfall Online

Da kann man einfach mal Online spielen:
https://webapp.micromacro-game.com/de/democase.html

Karte ganz normal per Maus verschieben und zoomen.
Fragekarten sind unten rechts, wenn man meint die Lösung gefunden zu haben einfach draufklicken.

Viel Spaß :biggrin:

94
Musik / Antw:Now Playing
« am: 18. Oktober 2022, 10:09:07 »

klassisches Happy Tralalala :D

95
Dragonlord Placidusax



Ist auch ein wirklich schöner Kampf, der macht Spaß.


Spaß ?


SPAẞ ?

 :shock: :lol:

Was für ein MISTVIEH !

Da fand ich ja Malenia fast entspannter.


Eben, in Versuch sieben oder acht, habe ich ihn gepackt.

Und sitze hier mit 140er Puls wie ein zitterndes Häufchen Elend. :lol:


Hab sogar noch die Rüstung auf Blitzschutz gewechselt und den Blitztalisman +2 drin, und einem Runenbogen geopfert, aber die Attacke aus dem Himmel kann dich auch auf Stufe 153 noch Oneshoten wenn sie frontal trifft.


Egal, der Mistkerl ist down. :D

96

Aber generell stelle ich mir die Frage auch. Vor allem, wie so relativ kurz nach dem Releasetermin der Wiki immer schon voll mit fast allen Infos sein kann.

Oder warum man überhaupt auf die Idee kommen sollte die Fia, nach den Vorkommnissen mit D in der Tafelrunde, dann in den Tiefen von Tiefwurz überhalb der Runinen nach lauter Wurzelgekletter zu suchen?
Ihr dann nocht das Fluchmal zu besorgen und solange mit ihr zu reden und zu rasten bis sie einschläft um dann in ihren Traum zu springen?

Wer kommt auf sowas? :lol:

97
Achja....  :D :lol:


Für alle die Souls Spiele wie Elden Ring zum ersten mal spielen wollen....

Hier ein kleiner Clip, wie es einem wohl ergeht. :D

Erfahrene Souls Spieler dürften einige Situationen nur zuuuu gut kennen.  :uglylol:




98
So, die Trophyliste durchgegangen.

Dragonlord Placidusax fehlt mir noch.
Der scheint ja mies in Farum Azula versteckt zu sein.

Bei manchen Dinge frage ich mich wie das überhaupt jemand rausgefunden hat.  :lol:

99
Ja, ich habe zu spät geschaut was ich so brauche. :redface:


Ja, wenn ich die einmal kurz aufheben könnte damit die Trophy ausgelöst wird, dann gerne. :biggrin:



100
Serien / Antw:Marvel's Jessica Jones
« am: 16. Oktober 2022, 20:44:16 »
Season 1 EP 1 geschaut.

Gefiel mir überraschend gut, auch wenn Krysten Ritter jetzt optisch nicht mit meinen Erinnerungen aus den "Alias" Comics von Jessica Jones übereinstimmt.
Aber man nimmt ihr die Rolle ab.
War ein guter Auftakt.

Wollte da unbedingt mal reinschauen, da ich "Alias" sehr mochte.
Danach Defenders und Punisher und Daredevil 3.

Luke Cage und Iron Fist spare ich mir wahrscheinlich.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 ... 1621