Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Bloodsurfer

Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 1388
51
Serien / Antw:Loki
« am: 14. Juli 2021, 21:53:29 »
Krass, wie unterschiedlich wir die sehen.

Ich hatte selten so sehr Bock, direkt weiter zu schauen, wie nach diesem Finale. Krasse  Erinnerung an das Gefühl am Ende von Infinity War. Freue mich daher sehr, dass direkt die zweite Season angekündigt wurde.

Loki und Sylvie harmonieren super.

Kritisieren würde ich hier tatsächlich nur, dass sehr oft der Grundsatz "show, don't tell" ignoriert wurde, weil sehr viel Exposition durch an Tischen sitzende und erzählende Leute erledigt wird. Aber die Staffel hatte genug Highlights, die mich dafür mehr als entschädigt haben.

52
Spamthreads / Antw:Der offizielle Fun-Thread :-)
« am: 14. Juli 2021, 13:02:30 »

53
Filme Allgemein / A Prayer Before Dawn
« am: 13. Juli 2021, 21:44:50 »
Ich sammele hier mal ein paar Meinungen.

A PRAYER BEFORE DAWN :bd: vom Regisseur von Johnny Mad Dog, Knastfilm um den echten Kickboxer Billy Moore :8: puh recht realistisches Action-Drama was durch die fehlenden UTs und echten ehemaligen Knastler auch sehr eindringlich wird! Hart, brutal, rauh und schonungslos. Dramaturgie gibt es nicht wirklich, aber dadurch, dass man fast nur versteht was auch Billy versteht, nämlich kein Thai, kriegt man ein ganz anders Feeling für die Bedrohung die dort herrscht. Biopic würde ich es aber nicht nennen, eher einen Abriss über seine Zeit im Knast, den Entzug, das Boxen, Fights... völlig wertfrei, fast dokumentarisch gedreht. Darsteller Joe Cole liefert hier echt gut ab!

A Prayer Before Dawn :bd:
Meine Fresse, was für ein brutales Stück Film. Er nimmt den Zuschauer und schmeißt ihn zusammen mit dem Hauptprotagonisten in einen Thailändischen Knast. Dabei zog es mich phasenweise richtig übel runter. Besonders in der ersten Hälfte tut der Film wirklich weh. Die Kamera ist immer nah am Geschehen und meistens entfesselt. Die Schonungslosigkeit erinnert mich ein bisschen an Gaspar Noe, ich kenne da einen, der dem Film garantiert auch etwas abgewinnen kann. Der Zaunpfahl zeigt in Deine Richtung, EvilMatze.
Auch wenn der Film jetzt die zweite gute Bewertung bekommt, bin ich mir ganz sicher, dass nicht jeder was damit anfangen kann. Dramaturgisch geht hier nicht viel und auch die Kämpfe sind nicht unbedingt unterhaltsam eingefangen. Hinzu kommt, dass die Hauptfigur Billy ein Charakter mit Ecken und Kanten ist, anfangs fand ich ihn sogar richtig unsympathisch. "A Prayer Before Dawn" punktet bei mir mit seiner dokumentarischen, intensiven Machart. Mich hat schon lange kein Film mehr so fertig gemacht. Erwähnenswert ist auch der minimalistische, sphärische Soundtrack bzw. die Sounds, denn das kann man fast gar nicht als Filmmusik bezeichnen. Völlig unaufdringlich und dennoch sehr wirkungsvoll. Unterm Strich ein sehr guter Film fernab vom Action- oder Unterhaltungskino. :8:

A Prayer Before Dawn :vod: amazon :arrow:  :7.5: Ehrlicher Knastklopper mit wahrer Geschichte, sehr dialogarm, nicht übertrieben und ohne Klischeecharaktere oder Dialoge, nüchtern in allen Bereichen, mehr Thaiknast als Klopperfilm, war sehr interessant.



Habe den eben auch gesehen, er liegt noch bei Prime rum.

Im Grunde kann ich mich den bisherigen Stimmen nur anschließen. Starkes und realistisches, äußerst düsteres und hartes Knast-Drama mit leichten Kampfeinlagen.
Da er sehr runterzieht, sicher nur eine one time Geschichte - Unterhaltungswert eher gering.

:7:

54
Der ist sehr stark, mit Hung und Biao einer meiner Lieblinge.

55
Neuigkeiten / Antw:Sweet Girl (Jason Momoa)
« am: 13. Juli 2021, 15:03:55 »
BTW: Gibt's einen Grund, warum du bei deinen Threads immer ")" vergisst? :lol:  War neulich auch schon bei Startup. Ich hab's ja eh nicht so mit Satzzeichen - aber halbe Satzzeichen machen mich immer ganz wuschig.

Willkommen im "Club der Leute, die von unterminierten Strings nervös werden. :D

56
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 13. Juli 2021, 12:57:51 »
Oh fuck, ein Albtraum. Ich drücke die Daumen, gute Besserung an den Kleinen und euch starke Nerven!

57
PC, Konsolen & Games / Antw:Demon's Souls [PS3 und PS5]
« am: 13. Juli 2021, 10:14:25 »

Interessante Doku über die Entstehung des Remakes.

58
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, Jan!
« am: 13. Juli 2021, 09:08:42 »
Alles Gute!!

Oh Mann, ich hab "Janno" so sehr als Namen verinnerlicht, dass ich eben kurz überlegen musste, wer "Jan" überhaupt ist. :lol:

59
Green Inferno :5:

60
Eben auf Prime geschaut. Ich glaube, ich bin mittlerweile zu alt für Kannibalenfilme. Ein Film, so hohl wie ein Strohhalm, lediglich Verpackung für etwas Gore.

Wenn schon, dann doch lieber einen Klassiker statt dieser "Hommage". :5:

61
Mile 22 :5:

62
Neuigkeiten / Antw:Mile 22
« am: 11. Juli 2021, 22:03:51 »
Eben gesehen. Bin hier eher bei Marco.
Die Action ist stellenweise ganz OK. Das war es aber auch schon mit dem Positiven.
Der Cast ist verschenkt, da die gesamte Truppe ohne Tiefe oder Sympathie auskommen muss. Selbstbeweihräucherung der Patrioten-Elitetruppe nervt. Das Ende nervt. Die Erzählweise (die mockumentary-ähnlich eingestreuten Interviewpassagen) nervt. Spannung? Keine.
:5:

63
PC, Konsolen & Games / Antw:Resident Evil VIII - Village
« am: 11. Juli 2021, 11:37:53 »
Teil 7 hätte ich in VR nicht überlebt. Flach auf dem normalen Bildschirm reicht vollkommen!

64
Bücher & Stories / Antw:Was lest ihr gerade?
« am: 10. Juli 2021, 12:40:00 »


Stephen King & Owen King - Sleeping Beauties

Danach brauche ich als Ausgleich mal wieder einen Laymon, in dem es so richtig abgeht. :D

65
Bücher & Stories / Antw:Die Werke Stephen Kings
« am: 10. Juli 2021, 12:39:09 »


Stephen King & Owen King - Sleeping Beauties

Zu Beginn des Buchs passieren einige Dinge parallel. Viele Figuren und Handlungsstränge werden erstmal langsam eingeführt, was mir das Reinfinden am Anfang etwas erschwert hat. Das Buch ist recht umfangreich und legt im ersten Drittel noch kein nennenswertes Tempo vor.

Die Hauptfiguren sind im Grunde der Arzt Clint, der vor kurzem im Frauengefängnis angefangen hat als Psychologe zu arbeiten, sowie seine Frau Lila, Sheriff des kleinen Örtchens. Ihr gemeinsamer Sohn Jared ist ebenfalls eine wichtige Figur.

Urplötzlich zeigt sich rund um die Welt ein seltsames Phänomen: Die Körper aller schlafenden Frauen hüllen sich wie von selbst in eine Art Kokon, ein Spinnennetz-artiges Gewebe, das wie Fäden aus allen Körperöffnungen/Poren zu wachsen scheint. Die Frauen fallen in einen extrem tiefen Schlaf - das Kokon-Gewebe setzt sie völlig außer Gefecht, hält sie gleichzeitig jedoch am Leben.
Wenn eine auf diese Weise schlafende Frau in ihrer "Ruhe" gestört wird, man also beispielsweise versucht, den Kokon aufzubrechen und sie dabei weckt, kommen die betroffenen Frauen ganz kurz zu sich. Sie befinden sich dann aber in einem Zustand völliger Aggression und attackieren sofort alles in ihrer Nähe, was zu äußerst blutigen Zwischenfällen führt - und sobald der oder die Störer "beseitigt" sind, fällt die Frau in ihren Schlaf zurück und es bildet sich wieder neues Gewebe.
Die Ursache dieses Phänomens ist völlig unklar.

Alle Frauen, die zu diesem Zeitpunkt bereits schliefen, haben natürlich direkt verloren - der Rest kämpft teils tagelang gegen den Schlaf; manche verlieren den Kampf früher, manche halten länger durch.

Die Welt verändert sich, es bricht natürlich überall das Chaos aus und während die meisten nach einer Lösung suchen oder sich an die neue Lage zu gewöhnen versuchen, drehen manche Männer völlig durch ohne den weiblichen Einfluss. Es bilden sich sogar Gruppen, die es sich zum Ziel setzen, alle Frauen in ihren Kokons bei lebendigem Leib zu verbrennen.

Es findet sich eine Frau, die sich Evie Black nennt und anscheinend hinter den Ereignissen steckt oder zumindest etwas damit zu tun zu haben scheint. Sie ist jedenfalls nicht vom Problem betroffen, kann ganz normal schlafen und wieder aufwachen.

Der Leser findet dann heraus, dass die schlafenden Frauen in eine Art andere Welt übergehen, vielleicht eine andere Dimension? Die betroffenen Frauen finden sich dort in ihrem Heimatort wieder, der sich jedoch verändert hat und in dem die Zeit für sie anders zu laufen scheint. Wenn in der Realität nur wenige Tage vergehen, sind es an diesem anderen Ort Wochen oder sogar Monate.

Während in der Realität die Lage immer weiter eskaliert, müssen sich die Frauen in der anderen Welt irgendwann der Frage stellen: Wollen sie wieder in die Realität zurückkehren oder lieber in dieser neuen Welt bleiben, in der es ihnen ohne die Männer besser geht?

Nun ja, letzten Endes hat das Buch zwar einige nette Ideen, aber ein großes Problem: Es zieht sich viel zu sehr in die Länge. Das hätte mehrere hundert Seiten kürzer ausfallen können. So entwickelt sich einfach kein Drive, die Geschichte kommt nie richtig in Fahrt.
Es gibt wahnsinnig viele Figuren mit ihren eigenen Geschichten - sogar so viele, dass es am Anfang des Buches gleich eine Art Personenverzeichnis gibt, um den Überblick etwas zu erleichtern - davon sind jedoch nicht alle besonders interessant. Zwischen wenigen spannenden Passagen gibt es immer wieder viel Leerlauf, bis mal wieder etwas mitreißendes passiert.

Diese Zusammenarbeit von Vater und Sohn ist eher ein schwaches Werk aus der King-Geschichte, das nun nicht gerade viel Lust auf Solo-Romane von Owen King macht.

66
Neuigkeiten / Antw:Black Widow
« am: 09. Juli 2021, 22:51:52 »
Gesagt, getan.

Black Widow

Habe mir den heute direkt am ersten Tag auf Disney+ gegönnt. Auf einen tatsächlichen Kinobesuch habe ich derzeit noch keine Lust - Impfung hin oder her, zu viele fremde Menschen auf engem Raum.

Vielleicht schreibe ich bei Gelegenheit noch etwas mehr. Kurz gesagt bietet er genau was ich mir gewünscht habe. Er befriedigt nach anderthalb Jahren endlich meine Gier auf einen neuen MCU Blockbuster. Einen schönen Abschluss für die liebgewonnene Figur, der allerdings noch besser hätte wirken können, wäre er schon vor Endgame gekommen - zumindest hätte er den emotionalen Impact von jenem dann noch etwas verstärkt.
Aber so passt es letzten Endes auch.

Es ist tatsächlich von Vorteil, Falcon & Winter Soldier vorher gesehen zu haben.

:8:

67
Black Widow

Habe mir den heute direkt am ersten Tag auf Disney+ gegönnt. Auf einen tatsächlichen Kinobesuch habe ich derzeit noch keine Lust - Impfung hin oder her, zu viele fremde Menschen auf engem Raum.

Vielleicht schreibe ich bei Gelegenheit noch etwas mehr. Kurz gesagt bietet er genau was ich mir gewünscht habe. Er befriedigt nach anderthalb Jahren endlich meine Gier auf einen neuen MCU Blockbuster. Einen schönen Abschluss für die liebgewonnene Figur, der allerdings noch besser hätte wirken können, wäre er schon vor Endgame gekommen - zumindest hätte er den emotionalen Impact von jenem dann noch etwas verstärkt.
Aber so passt es letzten Endes auch.

Es ist tatsächlich von Vorteil, Falcon & Winter Soldier vorher gesehen zu haben.

:8:

68
Lost Girls & Love Hotels

Der Film möchte gerne ein zweiter Lost in Translation sein.

Eine ziellose Englischlehrerin (Alexandra Daddario) irrt in kultureller Dissonanz durch Japan. Ihre innere Zerrissenheit treibt sie alltäglich durch kurze Affären in Love Hotels und von einem Besäufnis zum nächsten.
Schließlich trifft sie auf einen geheimnisvollen und äußerst anziehenden Yakuza, dem sie sofort vollkommen und hoffnungslos verfällt. Er hat natürlich kein Interesse an einer richtigen Beziehung, hilft ihr jedoch letzten Endes wieder auf die richtige Bahn zurück.

Was Lost In Translation so stark und wundervoll gemacht hat, unter anderem diese Stimmung und tiefe Verbundenheit zu den nachvollziehbaren Figuren in ihrer inneren Einsamkeit, das fehlt hier vollkommen. Die gesamte Geschichte der Hauptfiguren wird uns nie glaubhaft vermittelt, ihre Motivation wird nicht greifbar, sie werden nicht sympathisch gemacht und nach kurzer Zeit verliere ich als Zuschauer fast gänzlich das Interesse an ihrem Schicksal.

Einzige Bonuspunkte sind Daddario, die hier aber nur mit einer schwachen Darbietung untergeht, und Japan als Schauplatz, dessen volle Faszination sich hier aber auch nie ganz entwickeln darf.

:5:

69
Smalltalk / Antw:Alkohol und der Mensch
« am: 08. Juli 2021, 07:28:45 »
Bezüglich Whisky bin ich immer noch begeistert - muss für mich aber intensiv sein. Je rauchiger und torfiger umso besser.

Gin habe ich mir dieses Jahr auch angewöhnt, geht aber ebenso wie Wodka für mich nur als Mixgetränk. Schmeckt mir pur einfach zu schnapsig.

70
Neuigkeiten / Antw:Black Widow
« am: 07. Juli 2021, 18:04:37 »
Am 6. Oktober kommt der Film dann übrigens regular ins Streaming für alle Disney+ Abonnenten ohne Aufpreis.

Ich werde ihn mir wahrscheinlich direkt am Freitag gönnen.

71
Spamthreads / Antw:Der Jeanette Biedermann BASH Thread
« am: 07. Juli 2021, 15:57:07 »
Ich bin gerade etwas erleichtert, kein Posting von mir selbst in diesem Thread gefunden zu haben. :D

72
Spamthreads / Antw:now mal butter by the fishes!
« am: 07. Juli 2021, 12:38:31 »
Also wenn diese letzten paar Granaten hier in meinem Umfeld geflogen wären, hätte ich mich auch in keinem Meeting mehr beherrschen können und laut losgelacht. :lol:

73
Jetzt wurde das neue Modell endlich angekündigt.
8. Oktober.


Neu dabei wohl doch nur der größere Screen und der LAN-Anschluss, sowie der leicht modifizierte Ständer, nicht mehr Power. Schade.

74
Todestage / Antw:Richard Donner
« am: 06. Juli 2021, 08:56:08 »
Eine Legende ging von uns. RIP.

75
Smalltalk / Antw:Happy Birthday, Matze!
« am: 05. Juli 2021, 09:38:03 »
Alles Gute!! :biggrin:

Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 1388