Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Themen - Bloodsurfer

Seiten: 1 2 3 4 ... 28
1
PC, Konsolen & Games / Outcast 2
« am: 18. September 2021, 09:05:51 »

2
PC, Konsolen & Games / Deathloop [PS5]
« am: 15. September 2021, 20:58:43 »


Ui, wir hatten tatsächlich noch keinen Thread.

Das Spiel ist mittlerweile erschienen und dem Vernehmen nach wohl ganz gut geworden.

Fährt oft die Höchstwertung ein.

https://www.ign.com/articles/deathloop-review

https://www.eurogamer.net/articles/2021-09-12-deathloop-review

3
Serien / Hawkeye [MCU]
« am: 13. September 2021, 15:46:50 »

Ui, hierzu hatten wir noch gar keinen Thread.

Erster Trailer ist gedroppt.

Die Serie startet am 24. November.

4
PC, Konsolen & Games / Marvel's Wolverine
« am: 10. September 2021, 16:00:20 »

Uuund noch etwas neues von Insomniac!

Immer her damit.

5
PC, Konsolen & Games / Marvel's Spider-Man 2
« am: 10. September 2021, 15:58:33 »

War nur eine Frage der Zeit.

Dennoch: ❤❤❤

6
PC, Konsolen & Games / God of War: Ragnarök
« am: 10. September 2021, 15:56:34 »

Wir hatten anscheinend noch gar keinen Thread hierzu.

7
PC, Konsolen & Games / Project Eve
« am: 10. September 2021, 15:05:41 »

Auch das wurde gestern vorgestellt. Ein koreanischer Titel. Scheint ein wenig in die Bayonetta/DMC-Richtung zu gehen, und das nicht nur optisch.

8
PC, Konsolen & Games / Star Wars: Knights of the Old Republic [Remake]
« am: 10. September 2021, 10:22:46 »
Star Wars: Knights of the Old Republic [Remake]

Das wurde gestern Abend auf dem Playstation-Showcase vorgestellt.


Sehr interessant. Ich habe das Original nie gespielt, bin hier wahrscheinlich mit Freude an Bord.

9
Neuigkeiten / The Tomorrow War
« am: 07. September 2021, 12:40:53 »
Ich mache mal wieder so ein Meinungs-Sammelthema. Der Film hat einen Thread verdient.

THE TOMORROW WAR :prime:  :8.5:  Absolut positive Überraschung. Hier wird Popcorn-SciFi präsentiert, eine Art „Independence Day VS Starship Troopers“, zwei meiner Lieblingsfilme! Und er geht schon geil los mit einem WM-Spiel in Katar und plötzlich kämpft man für die Menschheit. Kann man sich einen heroischeren Tod vorstellen als für die Menschheit draufzugehen?  Nein. Gut, das Ende ist er etwas mehr drüber als eh schon und Klischees spielt man auch gerne aus aber hey, scheiss was drauf!  Was am Ende bleibt sind: Richtig gute Special Effekte, richtig gute Action, richtig gute Monster, richtig guter SciFi!
 :d1: :d1:



The Tomorrow War  :8:

Wie Ash schon gesagt hat ist das ein gute Laune Pop Corn Film.
Im Kino wär das der Blockbuster gewesen. Ähnlich wie Independance Day umschifft der Film alle cheesigen Wellen souverän durch starke Bilder und Action.

Ich habe den Film über die letzten beiden Abende verteilt gesehen und zücke hier auch die :8:.

Er macht an der großen SciFi-Action/Horror-Front vieles richtig. Nicht alles, klar, aber dann hieße er schließlich Aliens oder Starship Troopers.

Hauptsächlich ist das sehr gute Unterhaltung, von Anfang bis Ende packend und stringent.

Und bei den Vater/Tochter-Szenen hat er einige Male voll meinen Nerv getroffen, da hatte ich mehrfach feuchte Augen.

10
Neuigkeiten / Texas Chainsaw Massacre [Legendary/Netflix]
« am: 31. August 2021, 09:01:55 »
Dieses Projekt ist bisher marketingtechnisch etwas untergegangen. Legendary produzierte einen neuen TCM. Das soll eine direkte Fortsetzung zum Original von Tobe Hooper sein.

Regie hat David Blue Garcia übernommen, gefilmt wurde er letztes Jahr. Einer der Produzenten ist Fede Alvarez.

Die besondere Neuigkeit hierbei: Netflix hat gerade zugeschlagen und die globalen Vermarktungsrechte gekauft. Vermutlich kommt er darüber also ungekürzt zu uns - die Frage ist nur noch, wann das passiert.

https://bloody-disgusting.com/movie/3680687/fede-alvarez-produced-texas-chainsaw-massacre-acquired-netflix/

Zitat
THR notes, “The movie takes place years after the shocking events of the original, in a setting where Leatherface hasn’t been seen or heard from since. The film seeks to pick up where the Hooper and Kim Henkel film initially left off, bringing the most notorious horror franchise back to life in the same bold and provocative manner that it was first introduced to the world.”

Elsie Fisher (“Castle Rock”), Sarah Yarkin (Happy Death Day 2U), Mark Burnham (Wrong Cops), Moe Dunford (The Dig), Olwen Fouéré (Mandy), Alice Krige (“Star Trek”), Jacob Latimore (The Maze Runner), Nell Hudson (Victoria), Jessica Allain (The Laundromat), Sam Douglas (Snatch), William Hope (Dark Shadows), and Jolyon Coy (“War & Peace”) star.

Olwen Fouéré (Mandy) is Sally Hardesty and Mark Burnham (Lowlife) is Leatherface.


11
Es handelt sich hierbei um die Fortsetzung zu Salt and Sanctuary (hier der Thread dazu). Das beliebteste 2D-Soulslike. Das habe ich immer noch auf meiner Liste stehen, müsste ich endlich mal angehen.

Der zweite Teil wurde im Juni angekündigt, kommt irgendwann nächstes Jahr:


Im Grunde dasselbe nochmal, nur noch hübscher.
Auf der Gamescom gab es dann noch etwas kurzes zu den MP-Features:


12
PC, Konsolen & Games / Witcher 4
« am: 19. August 2021, 12:26:13 »
Confirmed!

https://www.earlygame.com/gaming/the-witcher-4-news-leak-rumors-development/

Ob CDPR damit den durch Cyberpunk ruinierten Ruf wiederherstellen können?

13
Filme Allgemein / A Prayer Before Dawn
« am: 13. Juli 2021, 21:44:50 »
Ich sammele hier mal ein paar Meinungen.

A PRAYER BEFORE DAWN :bd: vom Regisseur von Johnny Mad Dog, Knastfilm um den echten Kickboxer Billy Moore :8: puh recht realistisches Action-Drama was durch die fehlenden UTs und echten ehemaligen Knastler auch sehr eindringlich wird! Hart, brutal, rauh und schonungslos. Dramaturgie gibt es nicht wirklich, aber dadurch, dass man fast nur versteht was auch Billy versteht, nämlich kein Thai, kriegt man ein ganz anders Feeling für die Bedrohung die dort herrscht. Biopic würde ich es aber nicht nennen, eher einen Abriss über seine Zeit im Knast, den Entzug, das Boxen, Fights... völlig wertfrei, fast dokumentarisch gedreht. Darsteller Joe Cole liefert hier echt gut ab!

A Prayer Before Dawn :bd:
Meine Fresse, was für ein brutales Stück Film. Er nimmt den Zuschauer und schmeißt ihn zusammen mit dem Hauptprotagonisten in einen Thailändischen Knast. Dabei zog es mich phasenweise richtig übel runter. Besonders in der ersten Hälfte tut der Film wirklich weh. Die Kamera ist immer nah am Geschehen und meistens entfesselt. Die Schonungslosigkeit erinnert mich ein bisschen an Gaspar Noe, ich kenne da einen, der dem Film garantiert auch etwas abgewinnen kann. Der Zaunpfahl zeigt in Deine Richtung, EvilMatze.
Auch wenn der Film jetzt die zweite gute Bewertung bekommt, bin ich mir ganz sicher, dass nicht jeder was damit anfangen kann. Dramaturgisch geht hier nicht viel und auch die Kämpfe sind nicht unbedingt unterhaltsam eingefangen. Hinzu kommt, dass die Hauptfigur Billy ein Charakter mit Ecken und Kanten ist, anfangs fand ich ihn sogar richtig unsympathisch. "A Prayer Before Dawn" punktet bei mir mit seiner dokumentarischen, intensiven Machart. Mich hat schon lange kein Film mehr so fertig gemacht. Erwähnenswert ist auch der minimalistische, sphärische Soundtrack bzw. die Sounds, denn das kann man fast gar nicht als Filmmusik bezeichnen. Völlig unaufdringlich und dennoch sehr wirkungsvoll. Unterm Strich ein sehr guter Film fernab vom Action- oder Unterhaltungskino. :8:

A Prayer Before Dawn :vod: amazon :arrow:  :7.5: Ehrlicher Knastklopper mit wahrer Geschichte, sehr dialogarm, nicht übertrieben und ohne Klischeecharaktere oder Dialoge, nüchtern in allen Bereichen, mehr Thaiknast als Klopperfilm, war sehr interessant.



Habe den eben auch gesehen, er liegt noch bei Prime rum.

Im Grunde kann ich mich den bisherigen Stimmen nur anschließen. Starkes und realistisches, äußerst düsteres und hartes Knast-Drama mit leichten Kampfeinlagen.
Da er sehr runterzieht, sicher nur eine one time Geschichte - Unterhaltungswert eher gering.

:7:

14
Manga & Anime / Star Wars: Visions
« am: 04. Juli 2021, 08:23:39 »

Wenn das mal nicht spannend wird: Mehrere japanische Animestudios durften sich an Star Wars austoben.

Kommt im September auf Disney+. Ich freue mich.

15
PC, Konsolen & Games / Trek To Yomi
« am: 15. Juni 2021, 10:18:07 »
Auch das hier begeistert mich:


Eine hübsche 2D-Variante von Ghost of Tsushima und Sekiro?

16
PC, Konsolen & Games / Replaced
« am: 15. Juni 2021, 10:11:37 »
Das hier sieht verdammt gut aus.


Nur leider scheint es vorerst nur für PC und die Xbox zu kommen...

17
PC, Konsolen & Games / Hades
« am: 14. Juni 2021, 13:54:26 »
Das Spiel ist ursprünglich im September 2020 von Supergiant Games für PC, macOS und Switch released worden und war ein großer Überraschungshit. Es hat nicht umsonst über 50 Game of the Year Awards gewonnen.

Nun wurde endlich die Version für die richtigen Konsolen angekündigt. Die kommt am 13. August.


Es handelt sich um ein Roguelike bzw. Roguelite. Hier zum Beispiel das GameTwo-Review (beginnt bei etwa 7:45):

t=465s

Ich freue mich sehr darauf, das auch endlich zocken zu können.

18
Ein neues Final Fantasy Spinoff wurde die Tage angekündigt.


Kooperation von Square-Enix mit Team Ninja und Koei Tecmo.

Kommt irgendwann 2022 auf alle Plattformen.

Es soll wohl etwas darksoulig angehaucht werden. Natürlich.
Viel sagt der Trailer noch nicht aus.

19
PC, Konsolen & Games / Starfield
« am: 13. Juni 2021, 19:39:24 »
Da ist es, das erste richtige Ergebnis des MS/Zenimax-Deals.

https://www.engadget.com/starfield-xbox-series-x-s-pc-novemeber-11-2022-164701716.html

Starfield, das neue SF-RPG von Bethesda, erscheint nächstes Jahr (11. November 22) exklusiv für Xbox und PC.

20
Asiatische Filme / My Blood and Bones in a Flowing Galaxy [Sabu]
« am: 06. Juni 2021, 21:04:08 »
Im Rahmen des derzeit online laufenden Nippon Connection Filmfestivals habe ich mir den neuen Film von Sabu angesehen, der dort gezeigt wird.

Originaltitel: Kudakechiru tokoro o misete ageru



https://db.nipponconnection.com/de/event/1042/my-blood-and-bones-in-a-flowing-galaxy
https://letterboxd.com/film/my-blood-bones-in-a-flowing-galaxy/
https://www.imdb.com/title/tt11840954/

Die Inhaltsangabe von Nippon Connection:
Kiyosumi wäre gerne ein Held wie sein Vater, der bei der Rettung einer verunglückten Familie ums Leben kam. Als die verschlossene Hari einige Klassen unter ihm terrorisiert wird, macht er sich für sie stark. Es entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden und Hari legt ihre Menschenscheu langsam ab. Doch Kiyosumi muss bald feststellen, dass in Haris Familie Gefahren lauern, die noch schwerwiegender sind als die Anfeindungen der Mitschüler*innen. SABU dringt in seiner packenden Heldenreise in menschliche Abgründe vor und lässt lange ungeklärt, ob es für seine Protagonist*innen einen Ausweg aus ihrer Situation gibt.

Der Film beginnt wie ein durchschnittliches Schüler-Mobbingdrama. Die Hauptfigur, der Schüler Kiyosumi steht seiner jüngeren Mitschülerin bei, als diese immer härter gemobbt wird. Langsam freunden die beiden sich an und man denkt, man kann den Rest des Films schon mehr oder weniger komplett vorhersagen.
Doch dann geht es erst richtig los, löst sich vom Schema und schlägt eine sehr düstere Richtung ein, was überraschen kann und teils richtig bitter und grausam wird. Aufgelockert wird es durch verspielte Metaphern, beispielsweise wird die Bedrohung des Mobbings durch ein großes und bedrohlich am Himmel schwebendes, imaginäres UFO dargestellt. Etwas Phantastik kommt dann auch noch zum wilden Genremix hinzu.

Trotz des tiefen Blicks in menschliche Abgründe, bei dem Sabu mal wieder ein paar Schritte weiter geht als andere, lässt mich der Film am Ende mit einem warmen Gefühl ums Herz zurück.
Hier passt einfach vieles. Der Soundtrack ist super und untermalt die sehr stimmigen Bilder mit einer dichten Atmosphäre.

:8:

21
Bücher & Stories / Joe R. Lansdale - Leather Maiden
« am: 31. Mai 2021, 14:57:27 »


Joe R. Lansdale - Leather Maiden

Cason ist ein Veteran, hat den Irak hinter sich. Er fängt in seiner alten Heimatstadt einen Job als Schreiber einer Kolumne bei der Regionalzeitung an. Für ihn ist das mehr oder weniger ein Abstieg und für das Blatt ein Gewinn, da er vorher in Houston als Reporter angestellt war und sogar für den Pulitzerpreis nominiert war. Den Job dort hat er allerdings infolge von sexuellen Eskapaden mit der Frau und der Stieftochter seines Chefs verloren.

Das Buch braucht einige Seiten, um richtig in Fahrt zu kommen. Lansdale lässt sich hier Zeit und führt in aller Ruhe die Charaktere und Prämisse ein, bevor es dann nach dem ersten Drittel spannender wird.

Beim Durchforsten alter, unveröffentlichter Entwürfe seiner Vorgängerin stößt er auf die Story einer vermissten Frau. Er findet die Geschichte interessant und möchte sie in seiner Kolumne behandeln, daher beginnt er in diesem Fall zu recherchieren. Und wie es der Zufall so will, bekommt sein Bruder Jimmy kurz darauf eine DVD zugespielt. Diese kommt von einem unbekannten Erpresser und enthält ein Sexvideo von Jimmy und der vermissten Frau, mit der er eine Affäre hatte. Anscheinend war ihre Weste auch nicht so lupenrein, da mehrere solcher Videos existieren. Unter anderem eines, das sie mit einer anderen, ebenfalls verschwundenen Frau zeigt.

Das Buch ist OK, aber kein Hammer. Ein solider Lansdale, aber keiner, den man unbedingt gelesen haben müsste. Eine Crime Story der eher ruhigen Art, kein hochspannender Thriller. All zu viele Überraschungen bietet die Geschichte auch nicht, daher schreibe ich nicht noch mehr dazu, das würde dann schon alles vorwegnehmen. Dennoch gut geschrieben.

22
PC, Konsolen & Games / Steam Handheld "Steam Deck"
« am: 26. Mai 2021, 10:53:22 »
Es häufen sich in letzter Zeit die Gerüchte, dass Valve einen Handheld für Steam plant. Codename aktuell "SteamPal", soll wohl der Switch in diesem aktuell sehr lukrativen Markt etwas Konkurrenz bieten.

https://arstechnica.com/gaming/2021/05/exclusive-valve-is-making-a-switch-like-portable-gaming-pc/

Zitat
Video game and hardware studio Valve has been secretly building a Switch-like portable PC designed to run a large number of games on the Steam PC platform via Linux—and it could launch, supply chain willing, by year's end.

Multiple sources familiar with the matter have confirmed that the hardware has been in development for some time, and this week, Valve itself pointed to the device by slipping new hardware-related code into the latest version of Steam, the company's popular PC gaming storefront and ecosystem.

23
Neuigkeiten / Gunpowder Milkshake
« am: 25. Mai 2021, 14:32:02 »

Karen Gillan als female John Wick.

Count me in.

Kommt in den Staaten im Juli direkt auf Netflix, bei uns ist derzeit noch ein Kinostart im August angedacht.

24
Bücher & Stories / Joe R. Lansdale - Lost Echoes
« am: 17. Mai 2021, 17:00:24 »


Joe R. Lansdale - Lost Echoes

Harry hat eine besondere Fähigkeit. Er hat Visionen an Orten, an denen zuvor andere Personen besonders viel Leid, Schmerz und Gewalt erfahren haben. Er sieht und fühlt die vergangenen Ereignisse, erfährt an seinem eigenen Körper wie in einem Albtraumzustand, was diesen Opfern dort passiert ist.
Diese Erfahrungen sind teilweise so intensiv, dass Harry deswegen fast völlig bewusstlos wird.

Besonders schlimm ist das natürlich an Orten, an denen sich ein Mord ereignet hat. Das erfährt Harry schon früh in seiner Jugend, womit das Buch seinen Anfang nimmt. Dort wird eine Phase geschildert, in der er diese Fähigkeit erstmals entdeckt und einen Mord in seiner Nachbarschaft "miterlebt". Er sieht in dieser Vision den Täter schon, bevor dieser einige Zeit später gefasst wird und Harry ihn auf dem Foto in der Zeitung wieder erkennt. Daher weiß er, dass seine Träume die Wirklichkeit bzw. die Vergangenheit abbilden.

Das führt zu einigen Unannehmlichkeiten in seinem Leben. Er kann sein Elternhaus kaum betreten, aus Angst, den Tod seines Vaters nachfühlen zu müssen, der dort an einem Herzinfarkt am Küchentisch gestorben ist. Ebenso macht ihm das Haus von Joey, eines seiner Freunde, schwer zu schaffen. Dessen Vater ist ein gewalttätiger Bastard, der seiner Frau und seinem Sohn das Leben schwer macht - was Harry natürlich dort ebenso gezwungenermaßen dort wahrnimmt.

Nach dieser Einführung machen wir einen Sprung in die Gegenwart. Harry schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben.
Er arbeitet stundenweise in einem Bücherladen und lebt in einer sehr kleinen Wohnung, die er großteils mit Pappkartons ausgekleidet hat, um sich sicher sein zu können, dass hier nichts eine unerwartete Vision auslöst. Oft sind es laute Geräusche oder unsanfte Berührungen, die seine Erfahrungen verursachen. Ein zufallender Klodeckel beispielsweise.
Auf den Wegen, die er zurücklegen muss, führt er Tagebuch und merkt sich die Orte, die sich als unbedenklich erwiesen haben, um möglichst ungestört seine alltäglichen Strecken hinter sich zu bringen.
Er wurde auch zum Alkoholiker, weil der betrunkene Zustand seine Erfahrungen betäubt, sie zu einem gewissen Maß sogar ganz verhindern kann. Nüchtern kann er manche Orte nicht ertragen.

In diesem Setting findet nun die eigentliche Handlung statt. Nach einer schicksalhaften Begegnung in einer Bar freundet sich Harry mit Tad an, einem ehemaligen Kampfsporttrainer. Dieser wurde zum Alkoholiker, nachdem er seine Familie durch einen Unfall verloren hatte. Die beiden beschließen, sich gegenseitig wieder auf die Beine zu helfen.

Kurz darauf geht es Harry blendend, er fängt zufällig eine Beziehung mit Talia, der Tochter eines Millionärs an. Er kann sich zwar nie sicher sein, ob sie ihn wirklich mag oder nur ihrem Vater durch eine Affäre eins auswischen will; genießt die Situation jedoch eine Weile dennoch in vollen Zügen.
Bei einer Party kommt es jedoch zu einer Vision, als die beiden sich gerade ein abgelegenes Örtchen gesucht haben - Harry "beobachtet Talias Vater mit einer Leiche, die dieser gerade verschwinden lässt - hat er etwa einen Mord begangen?

Parallel kommt Kayla, Harrys alte Freundin aus der Kindheit, zurück in seine kleine Stadt; sie ist mittlerweile Polizistin und kennt Harrys Gabe noch. Sie bittet ihn um Hilfe. Ihr Vater soll sich ermordet haben, sie zweifelt jedoch daran und hält den Suizid für einen vertuschten Mord.

Trotz des recht kompakten Umfang des Buchs ist die Handlung noch recht komplex. Natürlich hängen alle Ereignisse irgendwie zusammen. Und das Buch macht großen Spaß, der Schreibstil ist völlig Lansdale-typisch. Er sprengt mal wieder völlig alle Genre-Grenzen. Crime-Thriller, Coming of Age, übernatürliche Elemente, alles da. Er lässt Harrys Probleme trotz jeglicher Übertreibungen völlig greifbar werden.
Der eine oder andere skurrile Satz könnte so auch in einem Buch der Hap & Leonard Reihe fallen. Das bekommt also ganz locker eine Empfehlung.

25
Neuigkeiten / The Marvels [MCU - Fortsetzung zu Captain Marvel]
« am: 03. Mai 2021, 15:30:16 »
Phase 4 nimmt langsam immer mehr Gestalt an.


https://www.marvel.com/articles/movies/captain-marvel-the-marvels-title

Diese Fortsetzung zu Captain Marvel kommt laut aktuellem Plan am 11. November 2022.

Neben (natürlich) Brie Larson ist Teyonah Parris dabei, die in WandaVision als erwachsene Monica Rambeau etabliert wurde, sowie Iman Vellani, die als Ms. Marvel (Kamala Khan) noch in der gleichnamigen Disney+ Serie vorgestellt werden wird.

Seiten: 1 2 3 4 ... 28