Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Max_Cherry

Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 1716
51
Neuigkeiten / Antw:Possessor (Brandon Cronenberg)
« am: 17. November 2021, 22:25:20 »
Da bin ich auf deine Meinung gespannt.
Ich warte auf das Keep Case.

52
Serien / Antw:Derry Girls (Britcom)
« am: 17. November 2021, 22:24:12 »
Die Folgen 5+6 waren minimal schwächer, aber immernoch gut unterhaltsam. :7.5:
Staffel 2 schau ich dann die Tage gleich hinterher.

53
Smalltalk / Antw:Was mache ich gerade?
« am: 17. November 2021, 16:01:08 »
Mmmhhh Toast mit Erdnussbutter.

54
Smalltalk / Antw:Happy Birthday nachträglich, McHavocGyver
« am: 17. November 2021, 15:14:52 »
Alles Gute nachträglich, Alex.

55
Serien / Derry Girls (Britcom)
« am: 16. November 2021, 19:10:58 »




Derry Girls :flix:

Coming Of Age und Schulalltag einer Gruppe Teenies an einer katholischen Mädchenschule in den 90ern, vor dem Hintergrund des Nordirlandkonfliktes.

Hier gibt es Britcom vom aller feinsten, die Dialoge sind teils super witzig und manche Figuren rocken einfach. Die Nonne, welche die Schule leitet und permanent genervt ist, oder der Opa, der seinem Schwiegersohn andauernd vorhält, ein Versager zu sein, die schrullige Tante usw. Aber auch die Mädels selbst plus James sind schwer witzig. Es geht um Fish und Chips-Verbot, eine Madonnenerscheinung, eine sterbende alte Nonne, geheime Tagebucheinträge, Mobbing und andere (schwarzhumorige) Situationen.

Obendrauf bekommt man eine Menge 90er Feeling. Tarantinofilme, Eurodance, Britpop... das passiert allerdings eher dezent, ohne aufgesetzt zu wirken.
Nach 3 Folgen bin ich sehr gut unterhalten. Die erste Staffel hat nur 6 Folge zu je gut 20 Minuten. Die Serie gibt es bei Netflix nur im O-Ton mit Untertitel, die auch nötig sind bei dem krassen Derrey Dialekt. 
Staffel 3 soll die letzte werden und ist aktuell in der Mache.

Wärmste Empfehlung an Phil und Gunther und alle, die sich für Stuff von den Inseln interessieren.
:8:




56
Derry Girls - Folge 1-3 :flix:
Coming Of Age und Schulalltag einer Gruppe Teenies an einer katholischen Mädchenschule in den 90ern, vor dem Hintergrund des Nordirlandkonfliktes.

Hier gibt es Britcom vom aller feinsten, die Dialoge sind teils super witzig und manche Figuren rocken einfach. Die Nonne, welche die Schule leitet und permanent genervt ist, oder der Opa, der seinem Schwiegersohn andauernd vorhält, ein Versager zu sein, die schrullige Tante usw. Aber auch die Mädels selbst plus James sind schwer witzig. Es geht um Fish und Chips Verbot, eine Madonnenerscheinung, eine sterbende alte Nonne, geheime Tagebucheinträge, Mobbing und andere (schwarzhumorige) Situationen. Obendrauf bekommt man eine Menge 90er Feeling. Tarantinofilme, Eurodance, Britpop... das passiert allerdings dezent, ohne aufgesetzt zu wirken.
Nach 3 Folgen bin ich sehr gut unterhalten. Die erste Staffel hat nur 6 Folge zu je gut 20 Minuten. Die Serie gibt es bei Netflix nur im O-Ton mit Untertitel, die auch nötig sind bei dem krassen Derrey Dialekt. 
Wärmste Empfehlung an Phil und Gunther.
:8:

57
Neuigkeiten / Antw:Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings [MCU]
« am: 16. November 2021, 11:29:52 »
ICH doch net :D nein mir gehts dabei immer darum, dass ich es so sehe, wenn ich die Filme mit meinen Kids schauen würde - bzw. natürlich eher mit Moritz. Der ist LEIDER eher nicht so besaitet wie ich als Kind oder heute - und mit dem bräuchte ich das nicht anschauen. Ich finde auch jeden Bond aktuell viel zu hart für ne 12
Ich verstehe Dich da schon ;)

58
Neuigkeiten / Antw:Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings [MCU]
« am: 16. November 2021, 10:24:22 »
Das klingt absolut ordentlich, Du Weichei. :D

59
Neuigkeiten / Antw:The Painted Bird
« am: 15. November 2021, 23:02:40 »
Ich erinnere mich an den Trailer. Der ist Hammer. Auch die Besetzung kann sich sehen lassen. Alleine die 169 Minuten Schrecken ein bisschen ab. Im Kino würd ich den sofort schauen, aber zu Hause würd's mich Überwindung kosten.

60
TATORT Berlin... meine Fresse was hat die denn geritten sowas abzuliefern!? Rubin und Karow "ermitteln" den gewaltsamen Tod einer jungen Studentin... dabei saufen sie sich durch 90 Minuten, zerstören dabei eine Familie nach der anderen, während der Vater sich dann mit 5 Litern Pflanzenschutzmittel himmelt, grölen sie mit dem neuen türkischen Rollifahrer "ich steh auf Dreier" in der Karaokebar, während der Vater des Mörders die Frau fast betrügt, dann aber doch seine eigene kaputte Olle in der Dusche vom Tauchclub orgelt... im Grunde ging es auch eigentlich nur ums Bumsen, oder wer mit wem wie oft und wie lange bumst, während ausgrechnet Karow dann Rubin wegen der ganzen Scheiße rügt, die sie da angezettelt hat :uglylol: Sternstunden des deutschen TV - und der Behinderte darf schnöde die Behindertenwitze selbst reißen, damit es sonst keiner machen kann :lol: leck mich fett

So, auch gesehen.
War jetzt nicht weltbewegend, aber ganz unterhaltsam. Das Team find ich gut, vielleicht schau ich mir mit denen noch den ein oder anderen an. Die Sprache ist teils sehr locker und ja, es geht eigentlich fast nur ums Bumsen und zwei kaputte Familien, der Fall ist von Anfang an klar. Darstellerisch ist von mies bis sehr ordentlich alles vertreten.
Kein Pflichtpgramm, aber kann man machen. Die Karaokenummer war cool.

61
Neuigkeiten / Antw:Fear Street (Horror-Trilogie, Netflix)
« am: 15. November 2021, 11:31:00 »
Ok, dann wird es der letzte Teil bei dir auch nicht mehr rausholen.

Mag sein. Ich warte wohl auch noch ein bisschen mit dem dritten, so richtig Bock drauf hab ich gerade nicht.

62
Bei mir gab es gestern 2 Folgen "Cowboy Bebob" und einen weiteren 90er Auffrischer:


Cable Guy (1996) :flix:
Seit den späten 90ern hab ich den nicht mehr gesehen. Damals fand ich den Streifen durchaus witzig. Gestern hab ich ihn auf Englisch laufen gelassen. Jim Carrey selbst ist über jeden Zweifel erhaben. Was der an Physical Comedy hier abreißt ist sensationell witzig. Der Film hat auch ein paar wirklich gute Momente Das Ritterduell im Mittelalterrestaurant ist einfach episch. Aber insgesamt ist es kein sonderlich gut geschriebenes Drehbuch, zum Ende hapert es ein vor allem an der nicht geglückten Mischung aus Komödie und Stalker Thriller. Erstaunlich fand ich, wer da alles beteiligt war: die Regie kam von Ben Stiller und in Nebenrollen und Miniauftritten sind Jack Black, Owen Wilson und Bob Odenkirk dabei.
Ich würde "Cable Guy" schon noch zu den besseren Comedys mit Jim Carrey zählen, die Filme danach (Dummschwätzer, Ja-Sager, Bruce Allmächtig und sowas) fand ich dann nicht mehr so gut. Ich freu mich schon auf "Die Maske", der ist auch bei Netflix drin und wird demnächst geschaut.
:6.5:

63
Der Tatort klingt lustig, Marco.
Ich kenn die Berliner nicht, könnte mir der gefallen?

64
Neuigkeiten / Antw:Lethal Weapon 5
« am: 15. November 2021, 10:26:11 »
Ich bleibe dabei, Clooney als Bösewicht und Mendelsohn als sein Handlanger. Das wär cool.

65
In "Cable Guy" von 1996 spielen Jack Black und Owen Wilson mit. Ganz kurz sieht man auch Bob Odenkirk, der Mann altert einfach nicht.


66
Neuigkeiten / Antw:Fear Street (Horror-Trilogie, Netflix)
« am: 14. November 2021, 13:53:37 »
Fear Street 1978   :flix:
Bin komplett bei Andi. Der Anfang zieht sich in die Länge, die Kills passieren alle in sehr dunkler Umgebung und sind auch alle recht ähnlich. Ok, der Killer geht mit einer gesunden Wucht und Brutalität zu Werke, das kommt ganz gut. Das Ende war besser als der Rest, aber unterm Strich sind von mir maximal :6: Punkte drin. Für mehr war er mir phasenweise einfach zu langweilig.

67
  :cool:

Die Macher haben sich später noch entschuldigt. Die Aktion war natürlich dumm und schlechte Werbung für den Film. Das ganze Thema wurde mMn aber auch zu sehr aufgebauscht.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sky Sharks so schlecht ist, wie Robert Hoffmann und David Hain ihn besprechen, aber so richtig reitzen tut er mich nicht.

68
Neuigkeiten / Antw:Last Night in Soho (Edgar Wright)
« am: 14. November 2021, 11:38:41 »
Bin nach wie vor sehr interessiert

Ist auf jeden Fall ein guter Film, der auch in vielen Momenten andere Filme und Genres huldigt. Giallo, Polanski, Hitchcock, minimal Lynch, und und und.
Das macht er aber ganz geschickt nicht plump. Edgar Wright schafft aus den ganzen Einflüssen trotzdem sein ganz eigenes Ding.

69
Neuigkeiten / The Innocents (Norwegen)
« am: 14. November 2021, 09:47:03 »
Ein weiterer Film über Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten läuft aktuell auf den kleinen Filmfestivals. Diesmal sind es Kinder. Dadurch und durch seine ruhige, super intensive Inszenierung soll sich Innocents positiv vom Einheitsbrei absetzten. Der Trailer verbreitet schon sehr viel Unbehagen. Der Film soll Anfang 2022 auch regulär ins Kino kommen.


70
Neuigkeiten / Freaks Out
« am: 14. November 2021, 09:38:15 »
Bei Kino+ haben sie über Festivalfilme gesprochen, die aktuell auf dem FFF oder Slash Filmfest zu sehen waren.

Dieser Beitrag aus Italien sieht super interessant aus.

In "Freaks Out" begibt sich eine Gruppe Zirkusschausteller während des zweiten Weltkrieges auf eine Rettungsmission und bekommt es mit den Nazis zu tun.
Der Trailer gefällt mir sehr gut. Die Idee scheint frischen Wind in das (im weitesten Sinne) Superheldengenre zu bringen. Abenteuer, Action, Men on a Mission... her damit.


71
Neuigkeiten / Antw:Last Night in Soho (Edgar Wright)
« am: 14. November 2021, 01:18:28 »
Last Night in Soho  :kino:
Der hat mir ganz gut gefallen, audiovisuell ist er richtig klasse. Da ist Wright aber auch mittlerweile eine Bank. Das Drehbuch hat ein paar kleinere Lücken und ein paar Dinge hätte man vielleicht kürzen können. Ansonsten ein guter Genremix mit hervorragenden Schauspielerinnen, aber nicht der große Knaller den ich insgeheim erwartet habe. Mein größtes Problem ist, dass er immer wenn er Horrorfilm sein will, in der Umsetzung etwas zu generisch wird, im Vergleich zum richtig gut gemachten Rest.
:7.5:

72
Neuigkeiten / Antw:Last Night in Soho (Edgar Wright)
« am: 13. November 2021, 13:50:15 »
Heute Nachmittag sitz ich im Kino.
Bock drauf.

73
Neuigkeiten / Antw:PIG (Nicolas Cage)
« am: 13. November 2021, 13:48:31 »
Oh cool, nächste Woche schon.
Die Zeit rennt. Irre

74
Your Life Is A Joke :flix:
Eigentlich wollte ich nur kurz reinschauen, bin aber hängen geblieben und hab direkt alles gesehen.
In drei Folgen begleitet Oliver Polak Promis einen Tag lang und macht am Ende einen Rost über die jeweilige Person auf einer Stand Up Bühne. Die Gäste sind Christian Ulmen, Nura und Jennifer West (Sängerin Jennifer Rostock). Der Rost von Nura ist übelst hart an einigen Stellen, das dt. Publikum kommt teilweise auch nicht drauf klar. Aber man merkt jederzeit, was für ein lieber Kerl der Polak ist und dass es eben "nur" Comedy ist.
Ich mag das Format sehr gerne und würde mich über mehr Folgen freuen.

Absolute Empfehlung!!!

Trailer:

75
Asiatische Filme / Antw:Memoir of a Murderer (Südkorea 2017)
« am: 12. November 2021, 15:23:34 »
Ab Donnerstag auf Prime!

Und es handelt sich dabei um den DC.

Na klasse. Ich hab zu lange gewartet den zu schauen. Jetzt hab ich das Dilemma Kinocut auf Scheibe gucken, oder DC im Stream...

Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 1716