Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Nachrichten - Max_Cherry

Seiten: 1 2 3 4 ... 1758
1
Neuigkeiten / Antw:The Gray Man
« am: Gestern um 23:36:31 »
Das gleiche hab ich mich auch gefragt.
Ich find den Trailer auch nicht sonderlich gut. Aber mal schauen, wie die ersten Meinungen werden.

2
Ok, vielleicht mal wenn ich gerade nichts anderes vorhab. :)

3
Webseiten / Antw:Framed - ein nettes Film-Ratespiel
« am: Gestern um 12:50:53 »
Das heutige hatte ich sogar beim ersten Versuch :D

Das hab ich nicht vorm letzten Bild gewusst. Von dem Film ist absolut nichts bei mir hängengeblieben, nur dass ich ihn komplett überflüssig fand.

4
Steig nicht aus hatte mich auch mal interessiert, aber Alvert ist mir zu sprunghaft. Sloborn hatte mir z.B. nicht gefallen.

5
Filme Allgemein / Antw:Klassen Feind (1983)
« am: Gestern um 12:05:17 »
Nie von dem  gehört.

6
Danke !

In der App geht das nicht - kann es nur auf der Netflix Homepage umstellen !

Komisch, ich konnte es sowohl bei der App aufm Fernseher, als auch auf der App auf meinem Tablet umstellen.

Ich hab mir auch eben direkt nochmal die besten Actionszenen angeschaut. :D

7
Avatar - S01 Folge 11-14 :flix:

8
Filme Allgemein / Antw:Der Western-Thread
« am: 23. Mai 2022, 22:43:40 »
Das Titelstück ist gut, gefällt mir auch, aber da kamen noch andere, mMn unpassend fröhliche Klänge.

9
Was heisst den auf Originalsprache english umstellen?
In der App finde ich das nicht!
Wenn Du Netflix startest kommt dann doch deine Profilauswahl. Da steht dann "wer schaut gerade". Je nach App muss da irgendwo ein Stiftsymbol zu sehen sein. Dort kannst Du die Profilsprache für dein Profil von Deutsch auf Englisch umstellen. Wenn Du das gemacht hast, findest Du den Film, wenn Du bei Netflix nach RRR suchst. Dann im Film noch die Untertitel auf Deutsch stellen und ab geht die wilde Fahrt.

10
Am Wochenende hab ich noch einmal mit der hochgelobten Anime Serie "Avatar - Herr der Elemente" angefangen. Diesmal hab ich anstatt 3 Folgen, ganze 10 geschafft und bin voll drin. Das macht Laune und erzählt eine schöne Heldenreise. Ich werde wohl dranbleiben.

11
Filme Allgemein / Antw:Der Western-Thread
« am: 23. Mai 2022, 15:41:40 »


Der Mann vom großen Fluss (1965) :bd:
Den hab ich übrigens schon letzte Woche gesehen. Mit einer Bewertung tue ich mich ein bisschen schwer, daher hab ich noch nichts geschrieben.
Grundsätzlich hat er mir gefallen und James Stewart ist wie immer großartig.
Der Film ist genaugenommen kein Western mehr, er spielt nur in dem Setting und befasst sich mehr mit Familie und dem Bürgerkrieg.
Was mich etwas irritiert hat, sind die tonalen Brüche in der Geschichte. Anfangs hat der Film eine eher lockere, teils sogar lustige Atmo auch die fröhliche Musik ist hier eher Gunthers Ding, weniger meins. ;)
Und dann beginnt der Mittelteil, der im Grunde an "Der Schwarze Falke" erinnert. Fast die ganze Familie macht sich im Trupp auf die Suche nach dem "entführten", jüngstem Sohn. Das erste Mal bezieht der verwitwerte Patriarch notgedrungen Stellung für den Süden, aber nur mir dem Ziel, sein Kind wiederzufinden und nach Hause zu bringen. Das ist dann fast schon als Familienabenteuer inszeniert. Man merkt, dass der Film eine Antikriegsbotschaft haben soll, ist aber meiner Meinung nach dafür lange nicht ernst und hart genug. Der Tritt in die Magengrube kommt aber noch zum Ende hin und hat mich tatsächlich zu Tränen gerührt. Da hätte die Geschichte aufhören müssen!
Ich vermute, dass das Studio vorgegebenen hat, dass es nicht so kompromisslos enden darf und deswegen völlig unpassend, auf einer harmonischeren Note, sogar mit Humor abschließt.
Das hat mir nicht geschmeckt. Was da passiert ist, ist einfach grauenhaft und extrem tragisch. Da passt das "Das Leben geht weiter"-Anhängsel einfach nicht.
Ich würde am Ende eine :7: vergeben. Mit einem anderen Ende wäre da klar mehr drin gewesen.

12
Webseiten / Antw:Framed - ein nettes Film-Ratespiel
« am: 23. Mai 2022, 15:02:20 »
Bei Bild 2 wusste ich es. Aber auch nur wegen s/w und wegen dem Bildformat.

13
RRR  :flix:
So muss ein Blockbuster aussehen der fun macht! Drei kurzweilige Stunden über Pathos, Freundschaft, Unterdrückung und Liebe mit manch abgefahrenen Ideen, geiler Äktschn und homoerotischen Hauptdarstellern. Indientypisch spielen Frauen hier leider keine große Rolle - aber zum Ausgleich gibt's dafür Alison Doody (Elsa aus Indy und der letzte Kreuzzug) und Ray Stevenson.
How let the Reh out? Koma Koma :D






RRR :flix:
Ja, es gibt Momente, bei denen die Männerfreundschaft sehr intensiv und kitschig/ gay wirkt. Das scheint aber so ein kulturelles Ding zu sein. In John Woos HK Filmen gibt es das ja im Ansatz auch. Aber diese Elemente zähle ich zum Kitsch des Films, denn wie schon bei "Bahubali" gibt es hier eine Menge davon. Hat mich das damals bei den ersten Berührungspunkten mit Indischem (Bollywood) Kino noch genervt, wirkt es in den Filmen von S.S. Rajamouli so drüber, dass selbst diese Momente viel Spaß machen. Mittlerweile glaube ich zu verstehen, wie diese Filme funktionieren.
Man wird 3 Stunden lang einfach zugeballert mit fetter, übertriebener Action (meist unglaublich gut gemacht, nur selten noch cheesy), Drama auf Telenovela Niveau, Pathos und Patriotismus, bombastischem Score, ein bisschen Tanz und Gesinge (auf die Laufzeit gesehen, sehr wenig). Das rundum Unterhaltungspaket eben und das macht richtig Laune. Ich kann nur empfehlen, diese Filme mit mehreren zu schauen. Ernstnehmen kann man das alles, zumindest aus unserer westlichen Sicht, wohl nicht, aber der (ungewollte) EdelTrash Faktor verstärkt den Spaß noch.
"RRR" würde ich sogar als Meilenstein bezeichnen. Hier wurde das erste Mal in Indien richtig Kohle investiert und das sieht man. Gleich die ersten 15 Minuten sind schon hammergeil. Man bekommt eine Kampfszene zwischen einem krassen Motherfucker mit Schnauzbart und eintausend Gegnern. Es gibt generell etwa 4-5 dicke Actionszenen, die einfach nur geil sind.
Wenn Ihr offen für Neues seid und Bock auf dickes Popkornkino habt, guckt Euch den an. Wir hatten eine super Zeit. "Nacho Nacho Nacho!"
:8:




Bei Netflix muss man aktuell die Profilsprache auf Englisch stellen, dann findet man den Streifen mit der Suche nach "RRR".

14
Neuigkeiten / Antw:Titane
« am: 23. Mai 2022, 09:41:49 »
TITANE :vod: 99er amazon :8: Was war das denn für ein krasser Film!? Ich muss ja sagen, selten ein so stranges aber gleichzeitig auch stimmiges Werk gesehen und ehrlich welche Filme sind schon stimmig, wenn sie insgesamt doch eigentlich total verrückt sind. Naja der hier hat es geschafft. Außerdem mag ich es, dass Agathe Rousselle den halben Film über nackt rumläuft, Respekt das so mitzumachen. Der ganze Hintergrund ist zwar recht interpretativ und die Situation selbst völlig Banane aber das Resultat, wie aus einem Comic, passt. Dazu eine überragende Stimmung, Atmosphäre und einen guten Score, also mir hat er überdurchschnittlich gefallen.



Da bin ich baff, wie gut der hier ankommt. Das hatte ich nicht erwartet.


Bisher scheine ich den ja am schlechtesten von uns zu finden. Wobei eine 7/10 ja ok ist. Aber vielleicht hatte ich im Vorfeld auch einfach nur falsche Erwartungen.

Der war für mich ja leider überhaupt nicht rund. Fängt wie ein Horrorfilm an und geht dann mMn zu sehr vom Gas nach 30-40 Minuten.

Vielleicht muss ich den mit dem Wissen in Kürze noch ein zweites Mal gucken.

15
Freitag der 13. - IV The Final Chapter :bd:
Unterhaltsamer Slasher mit ein paar netten Ideen und Zwillingen. Der erste Film der Reihe, der sich richtig nach 80s anfühlt. :6.5:


Freitag der 13. - V ein neuer Anfang :bd:
Den hatte ich ja vor ner Weile schon gesehen und fand ihn da schon überraschend gut. Auch dieses Mal hat er Spaß gemacht. :7:

16
Neuigkeiten / Antw:Three Thousend years of longing
« am: 22. Mai 2022, 11:30:02 »
Oh, das sieht cool aus.

17
African Queen läuft hier im Dezember im Kino. Da freu ich mich schon drauf. Ich hab den erst einmal gesehen vor 2 Jahren und mochte den auch.

18
Musik / Antw:Now Playing
« am: 21. Mai 2022, 21:14:15 »


sicherlich eher eine 3. Reihe Band aus Deutschland.
Die zweite Scheibe läuft mir doch irgendwie gut rein. Es rumpelt (mit Anleihen bei Kreator und Destruction) und die
Kompositionen sind sicherlich nicht überragend. Aber egal.
Gibt halt immer noch was zu entdecken.

Klingt gut, da hör ich rein.

19
Serien / Antw:Love, Death & Robots
« am: 21. Mai 2022, 15:00:49 »
Oh, das klingt richtig geil. Freu mich.

@Sascha: vielleicht dann Mal in der nächsten Woche anfangen.

20
Serien / Antw:The Old Man
« am: 21. Mai 2022, 08:34:08 »
Cool, sieht gut aus.

21
Video on Demand / Antw:VoD-Tipps: Netflix
« am: 20. Mai 2022, 19:04:30 »
Gerade noch im Kino, jetzt bei Netflix.

Das indische Actionepos RRR gibt es jetzt schon, ein paar Wochen nach den deutschen Kinostart, im Stream. Ich find's geil!

Nach "Makkhi - Die Rache der Fliege" und dem großen Erfolg der beiden "Bahubali" Filme, hat man Regisseur S. S. Rajamouli umgerechnet 72 Millionen Dollar für dieses 185 Minuten lange Spektakel gegeben.

Der Film spielt 1920 und erzählt den Kampf von zwei Helden im Kampf gegen britische Besatzer. Wie üblich für Rajamouli, wird hier wohl richtig auf die Kacke gehauen. Die Guten sind Übermenschen und extrem Macho, die Bösen sind so richtig böse und die Action ist komplett übertrieben und hoffentlich auch wieder dadurch herrlich (edel)trashig.

Ich hab richtig Bock.


Aktuell wird der Film bei Netflix nur angezeigt, wenn man seine Profilsprache vorher auf Englisch umstellt. Den Streifen gibt es nur auf Hindi mit dt. UTs.

Hier mal der Trailer:

22
Filme Allgemein / Antw:Der weiße Hai
« am: 20. Mai 2022, 17:49:15 »
24 von 40

Tja...

23
Serien / Antw:The Umbrella Academy
« am: 20. Mai 2022, 10:39:36 »
Ja cool! Wann geht's weiter?

Im Trailer steht 22. Juni.

Ziemlicher CGI Overkill, ich hoffe mal, dass das nur für den Zusammenschnitt so gebündelt wurde.

Bin auch gespannt, wie sie das mit Ellen Page -> Elliot Page umsetzen. Wenn ich mich richtig erinnere, soll das sogar thematisch irgendwie eingebaut werden.

24
Serien / Antw:The Umbrella Academy
« am: 20. Mai 2022, 08:58:54 »
Da freu ich mich drauf.

25
Lawrence von Arabien (1962)

- das oscarpremierte Wüstenepos musste ich mir besorgen, weil die Melodie ja auch auf der LP war, die ich mal von Ash gewichtelt hatte. Ich hatte den bestimmt mal gesehen, aber keine Erinnerungen gehabt. Erstmal erschlägt einen das BD-Bild. Die Restauration des Film ist der Hammer - knackigscharf und glasklar. Manchemal hat man den Eindruck, der Film wäre heute gedreht...
Egal - der Film besticht natürlich mit grandiosen Landschaftsaufnahmen und einem hervorragenden Cast - O'Toole, Sharif, Quinn und Sir Alec Guinness, der bereits hier die Synchronstimme von Krieg der Sterne hat (die ganze Zeit wartete ich auf einen Monolog über die Jedi ... kam aber nicht). Der Film ist mit vier Stunden arg lang, besonders weil er die "Großen Schlachten" eigentlich ausspart... es gibt natürlich tolle Actionszenen mit Kamelen und viel Drama, aber das Einnehmen der Städte Akba und Damaskus zeigt der Film allerdings nicht. Die Darstellung von O'Toole selbst ist grandios, denn man kann den Charakter nicht wirklich einschätzen: am Anfang etwas trottelig und bescheiden, später sehr enthusiastisch und leidenschaftlich, bis hin zum Wahnsinn und totaler Überheblichkeit, wieder zum demütigen grbrochenen Mann - und wieder zum Anführer. Er durchlebt sämtliche Gefühlsebenen, die dann jedoch sehr schnell und plötzlich kommen. Man kann nur erahnen, was der Mann durchmacht ... Auf jeden Fall lohnt sich die Scheibe allein wegen der Wüstenbilder... wie frei die Bearbeitung des Stoffes ist, kann ich nicht sagen - ich glaube die Eckpunkte der Ereignisse stimmen, aber die Figuren sind wohl nicht ganz historisch. Egal - Fazit: Beeindruckend

Damit bist Du mir zuvorgekommen.
Ich hätte da nur die ersten 90 min. gepackt. Aber die waren schon klasse.
Das klingt alles super, ich muss den unbedingt nachholen. Vielleicht nächste Woche im Urlaub.

Gesagt, getan.
Ich kann Deinen Text komplett unterschreiben.

Lawrence von Arabien (1962) :bd:
Was für ein Brocken von Film. Ich habe heute Morgen angefangen und genau bei der "Intermission" eine längere Pause gemacht. Die Besetzung ist wirklich top, Bilder und Musik sind meisterhaft, nur die Entwicklung vom Abenteuerfilm eher in Richtung reinem Kriegsepos fand ich ein bisschen schade. Wobei interessant anzusehen war, was Krieg aus Laurence gemacht hat. Zum Ende hin verliert die Geschichte etwas an Tempo. Die Laufzeit von 227 Minuten ist schon fordernd.
Dennoch handelt es sich um einen Meilenstein der Filmgeschichte, der ganz sicher historische Biopics oder eben Filme, wie Star Wars oder auch Rambo beeinflusst hat.
:8:

Seiten: 1 2 3 4 ... 1758