Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Allgemein => Smalltalk => Thema gestartet von: EvilEd84 am 08. Februar 2008, 12:31:38

Titel: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 08. Februar 2008, 12:31:38
Soll auch nix für die Geschwindigkeit bringen ;) aber jetzt hats gerade geschnackelt, wir haben eben mal wieder völlig aneinander vorbeigeredet ;) dass Krafttraining nicht nur zusätzlich sondern primär bei mir Voraussetzung war habe ich vergessen zu erwähnen, davon gehe ich immer aus, wenn ich hier was schreibe. Schreibe nicht aus der Sicht eines Läufers ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 08. Februar 2008, 13:14:55
Das effektivste Training zur Fettverbrennung ist Muskelaufbau und Krafttraining.


das würde ich so nicht unterschreiben!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 08. Februar 2008, 13:55:13
Ich auch net ;)

Denn beim Muskelaufbau baut man automatisch immer wieder Fett mit auf. Aber auch hier reden wir glaube ich aneinander vorbei: wenn Alex von nem Muskelaufbau redet als Läufer, dann meint er was anderes: er nimmt Muskelaufbau als Mittel zum Zweck Fett abzubauen. Als Kraftsportler ist es eigentlich umgekehrt, dann ist Muskelaufbau das eigentliche Ziel und nicht das Mittel zum Zweck. Daher wird das da etwas anders angegangen. Ein Muskelaufbau um Fett abzubauen würde einen in dem Sport nicht weit bringen...
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 10. Februar 2008, 14:35:18
Ich denke schon, dass ihr bedenkenlos weiterlaufen könnte. ;)
Das mit den Gelenken ist auch eine Sache der Gewöhnung und des eigenen Gewichts.
Mit höherem Gewicht sollte man natürlich nicht gleich 15km im Renntempo in Angriff nehmen.
Jeder wie er es verträgt.
Beim Laufen muss man auch sein eigenes Gewicht tragen, was beim Radfahren entfällt.

Das mit dem Rücken kann ich jedoch nicht verstehen, da gerade beim Laufen der Rücken trainiert wird.
Beim Radfahren jedoch gar nicht.


es kommt halt auf das Gewicht an denke ich.

Ich als Ektmorph bin ja ein Hemd in dem Sport mit 82kg auf 1,89m. Aber son Brocken mit 90-100kg auf vll 1,75m ist sicher nicht so geeignet zum laufen.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 13. Februar 2008, 13:46:11
heute Abend wieder pumpen.

Ich hab das Gefühl ich hänge momentan, beim Bankdrücken geht einfach nix mehr.  :neutral:

Egal... weitermachen-.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 13. Februar 2008, 15:05:17
Gestern ein gutes Rücken Bizeps Programm hingelegt, dafür dass ich MO hackestramm war liefs sehr gut :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 13. Februar 2008, 15:09:04
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1202911736_Du-geile-Sau-Aufkleber.jpg)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 13. Februar 2008, 15:14:17
heute Abend wieder pumpen.

Ich hab das Gefühl ich hänge momentan, beim Bankdrücken geht einfach nix mehr.  :neutral:

Egal... weitermachen-.

Werde ich heute starten...mal sehen, werde gleich noch was essen, dann kann ich vor dem Training nochmal was essen. Sieht gut aus bisher ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 15. Februar 2008, 21:00:51
Eben ein sehr sehr gutes Nackentraining hingelegt und danach noch ein gutes (für den Auspowerungsgrad sogar sehr gutes) zweites Bizepstraining kombiniert mit Bauch hingelegt.

Es geht Bergauf, sehr schön, dann kann ich ab März ranklotzen mit dem schönen lila Zeugs ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 18. Februar 2008, 12:40:39
Eben ein ordentliches Training gehabt, für ein Morgen Training (is eben etwas anders als beim Joggen, im Studio ist morgens sehr nachteilig, wenig Kraft) sogar ein gutes.

Bankdrücken natürlich (war morgens nicht anders zu erwarten) an der 140kg erstmal gescheitert.

Ansonsten gutes Brust / Trizeps / Bauch Training gemacht...
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 18. Februar 2008, 13:02:49
Bei Seitenstichen einfach etwas langsamer Laufen.
Seitenstiche entstehen eigentlich immer durch einen Überbelastung des Zwerchfells.
(zu schnelles und zu tiefes Atmen)
Auch ein voller Magen kann zum entstehen von Seitenstichen mit beitragen.

Kann dir aber aus Erfahrung sagen, dass die Anfälligkeit für Seitenstiche mit der wachsenden Ausdauerleistung
rapide abnimmt. Normalerweise muss ich mich schon "sehr böse" quälen damit ich noch Seitenstiche bekomme.
Ok, danke für die Info. Hatte es auch erst 2x bisher und eher leicht. War also nicht so, dass ich hätte abbrechen müssen.


Alex, wollen wir vielleicht am WE mal 'ne kleine und langsame  ;)  8) Runde zusammen drehen?
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 18. Februar 2008, 13:07:14
Alex, wollen wir vielleicht am WE mal 'ne kleine und langsame  ;)  8) Runde zusammen drehen?

Na gerne doch!  :biggrin:
Und jetzt mach dich mal nicht so schlecht. Du kannst schon über eine Stunde am Stück laufen.
Das ist doch schon sehr ordentlich.

Wir telefonieren dann am Besten mal.
Welcher Tag liegt dir denn?
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 18. Februar 2008, 15:32:37
Eben im Wald gewesen und zwei Stunden Holz gehackt :uglylol: krasses Rückenprogramm :uglylol:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 19. Februar 2008, 12:20:46
Eben ein gutes/sehr gutes Morgentraining hingelegt:

Rücken und Bizeps!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 19. Februar 2008, 12:24:10
Eben ein gutes/sehr gutes Morgentraining hingelegt:

Rücken und Bizeps!
Würdest du sagen 7,5/10?






:keks: :kuss:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 19. Februar 2008, 12:25:22
Du bist hier derjenige der seine Trainings benotet nicht ich ;)

wobei es echt Sinn machen würde ;)

Würde sagen eine 7,5 kommt hin, in Anbretacht dass es ein Morgentraining war sogar ne 8 ;) so, zufrieden...!?
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 19. Februar 2008, 12:26:19
Du bist hier derjenige der seine Trainings benotet nicht ich ;)

wobei es echt Sinn machen würde ;)

Würde sagen eine 7,5 kommt hin, in Anbretacht dass es ein Morgentraining war sogar ne 8 ;) so, zufrieden...!?
:uglylol:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Februar 2008, 13:00:22
Na wenn das so is - ich hab mir heute früh, trainingsmässig in BESTZEIT, mit mindestens 8,5/10 (!!!) kräftig einen von der Gurke gezogen
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 19. Februar 2008, 13:24:26
@Akos & Matze:


Jetzt kann ich nicht mehr. Bin grad vom Stuhl gefallen.  :uglylol:  Matze, wir hatten Dich am Sonntag Morgen bei Greg ein bissel auf die Schippe genommen wegen Deinem "sehr gut bis gut"...blablabla etc Trainig. Es fehlen echt nur noch die Noten...  :uglylol:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 19. Februar 2008, 13:46:33
@Akos & Matze:


Jetzt kann ich nicht mehr. Bin grad vom Stuhl gefallen.  :uglylol:  Matze, wir hatten Dich am Sonntag Morgen bei Greg ein bissel auf die Schippe genommen wegen Deinem "sehr gut bis gut"...blablabla etc Trainig. Es fehlen echt nur noch die Noten...  :uglylol:

Isch weff misch wech ;) bin ich etwa der einzige, der hier sagt wie gut das Training war ;) schreibt doch jeder hier rein oder nicht :roll:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 19. Februar 2008, 13:51:23


@Akos & Matze:


Jetzt kann ich nicht mehr. Bin grad vom Stuhl gefallen.  :uglylol:  Matze, wir hatten Dich am Sonntag Morgen bei Greg ein bissel auf die Schippe genommen wegen Deinem "sehr gut bis gut"...blablabla etc Trainig. Es fehlen echt nur noch die Noten...  :uglylol:

Isch weff misch wech ;) bin ich etwa der einzige, der hier sagt wie gut das Training war ;) schreibt doch jeder hier rein oder nicht :roll:
Is doch nur Spaß. ;) Also ich mache das nicht. Schreibe zwar rein ich war Laufen bla bla bla aber nicht "gestern wieder ein gutes bis sogar sehr gutes Läufchen hingelegt." Liegt vielleicht auch daran, dass ich immer gut laufe. Mindestens 8/10 würde ich sagen...  :uglylol:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 19. Februar 2008, 13:51:51
Sorry Matze, die zwei Posts gingen auf deine Kosten. Hätte dich aufklären müssen. Mach ich wieder gut mit nem Bierchen auf dem Treffen :)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 19. Februar 2008, 13:52:24
So lange ich weiß, dass sie auf meine Kosten gehen, habe ich damit auch kein Problem ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 19. Februar 2008, 13:53:04
Sorry Matze, die zwei Posts gingen auf deine Kosten. Hätte dich aufklären müssen. Mach ich wieder gut mit nem Bierchen auf dem Treffen :)
Du bist aber auch einer, Akos! Wie war es bei Dir heute? Etwa wieder GROßARTIG?  :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 19. Februar 2008, 15:09:55
Heute Abend werd ich wieder ein erbarmungsloses Brust/Trizeps/Schulterprogramm machen.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 19. Februar 2008, 19:28:00
So, eben eine stark motivationsförderne Bestellung aus dem Chemielabor getätigt ;) das brauche ich einfach, wenn ich wieder angreifen will ;)

BCAAs
(http://i20.ebayimg.com/07/i/000/d4/43/0e6d_2.JPG)

diverse Riegel
(http://www.perfectfitness.de/ebay/bilder_galerie/pro-bar-50.jpg)
100g Bar, Low Carb, 50g Protein
3xPeanutbutter, 2xCocos, 1xSchoko, 1xVanille

(http://www.perfectfitness.de/ebay/bilder_galerie/multipower-32-protein-bar.jpg)
60g Bar, 20g Protein
2 x Schoko


diverse Shakes
(http://www.perfectfitness.de/ebay/bilder_galerie/multipower-fitness-shake.jpg)
1xLatte Machiato, 330mk, 25g Protein

(http://www.perfectfitness.de/ebay/bilder_galerie/multipower-fit-protein.jpg)
der ist soooo lecker :) 2xVanille, 1xSchoko, 500ml, 50g Protein


und ein neues Trainingsshirt von Best Body Nutrition in schwarz
(http://www.perfectfitness.de/ebay/bilder_galerie/best-body-shirt.jpg)


So, jetzt bin ich noch heißer, die Bestellung bekommmt übrigens eine 9/10, ein Punkt Abzug dafür, dass ich in der Summe mal wieder zu viel ausgegeben habe für ein paar Riegels und Kleinscheiß...
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 19. Februar 2008, 21:04:03
ich glaub wir machen doch nen eigene Thrad auf Matze, die verstehen uns nicht ;-)

Gutes Training heute gehabt. Auf der Beinpresse am Schluß ging allerdings nix mehr.

Eben noch nen schönen Proteinshake/Weightgainergemisch getrunken und nun 250gr Magerquark gepimpt mit Waldberraroma :-)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2008, 08:04:54
@Matze

 :shock:  Uff!
Hast du schon einen Abo Vertrag mit deiner örtlichen Apotheke.  :D


Ok....
Auf langen MTB-Touren hab ich auch immer einen PowerBar - Riegel dabei.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2008, 11:25:30
Nene, noch net, die Sachen kann man teils aber sogar wirklich in der Apotheke kaufen :lol: haben viele davon ne AZN oder wie das heißt.

Ganz vergessen, das Highlight: Protein Flips
(http://www.perfectfitness.de/ebay/bilder_galerie/energy-protein-flips.jpg)
Muahaha, schmeckt bestimmt total beschissen, aber nen Versuch isses wert,was ich unglaublich finde, eine 60g Packung ist eine volle Protein Portion mit 30g (50% Protein :shock: ), na ja, im besten Fall sind sie erträglich ;) aber das erste mal seit ich trainiere habe ich mich in den letzten Wochen dazu hinreißen lassen abends regelmässig zu knabbern und das ist gar nicht gut und vor allem jetzt schwer das wieder sofort auf Null zu stellen, aber ich kämpfe mich duch.


@Alex: da gibts sogar extra Riegel für Läufer mit ner speziellen Carb Kombination, kannst dir ja mal anschauen...
edit: ok, vertan, war doch für Fahrradhfahrer, aber vielleicht dennoch ein Blick wert:
http://www.perfectfitness.de/ar_pf-bodybuilding-powerbar-energy-power-ride.asp
War absolut nix für mich, auch wenn er lecker aussieht (zu viel Carbs, zu wenig Protein, rel. viel Fett)!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2008, 11:29:06
Im Notfall nimmt man einfach gutes Maltodextrin aus der Apotheke.
Ist als KH Lieferant eigentlich ungeschlagen. (je nach Mischung)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 20. Februar 2008, 11:45:23
oh man, Protein-Erdnussflips hab ich auch noch nicht gesehen  :lol:

Momentan fahre ich mir folgendes rein:

komplexe Kohlenhydrate (Weight Gainer) morgens direkt nach dem aufstehen und Abends nach der Arbeit bzw nach dem Training jeweils gemischt mit einer 3-Komponenten Proteinmischung

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1203504176_Bodybuilding-Meal.jpg)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1203504261_Professional-Protein.jpg)

den tagüber viel Wasser und Obst.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2008, 12:25:49
@Greg: Jau, die Protein Flips sind der Hit, na ja vermutlich eher der shit, aber was solls :D

Habe mich eben entschieden mein altes Kre-Alkalyn meinem Bruder zu verscherbeln und für meine Kur im März etwas neues auszuprobieren:

Kre-Alkalyn vom Qualitätshersteller Weider plus MHCP (kleine Transportmatrix)

120 für 28 € ist OK (Weider ist normal noch viel teurer):
(http://www.stemmermann.de/xtc/4260123672287_gross.jpg)

Vermutlich wird der Unterschied sein, dass ich lila gegen hellblau getauscht habe, aber was tut man nicht alles für einen guten Placebo :D

Ausserdem bei ebay:
4 Flaschen (2 sind für mich) 1l Mineraldrink von Powerman (habe aktuell schwarze Johannesbeere und das hat super geil geschmeckt) für 40 € inkl. Versand und 2 Pumpen
(http://i21.ebayimg.com/03/i/08/07/52/6b_2.JPG)

Dieses mal nehme ich Erdbeere und Pink Grapefruit :)

So, jetzt kanns aber dann auch März werden :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2008, 12:28:52
@Greg, ich denke es wird wirklich Zeit für einen eigenen Thread, bevor die Herrschaften denken wie hauen uns alles rein, was bunt ist :uglylol:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2008, 12:35:26
@Greg, ich denke es wird wirklich Zeit für einen eigenen Thread, bevor die Herrschaften denken wie hauen uns alles rein, was bunt ist :uglylol:

Das mit dem "bunt" war als erstes auch mein Gedanke!  :lol:


komplexe Kohlenhydrate heißen bei euch also "Weight Gainer"  :)
Wieder was gelernt.  ;)

Das ist doch auch nichts anderes als Maltodextrin?
Das gibt es wahrscheinlich in jeder Apotheke billiger (Malto 6, 12, 19 je nach Kettenlänge)
Da ist es aber nicht so schön bunt  :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2008, 12:38:04
Was ist eigentlich eine "MHCP-Cinnamon-Transport Matrix"  :confused:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 20. Februar 2008, 12:43:59
Ich nehme diese hier mit komplexen Kohlenhydraten (Weight Gainer)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1203507678_mmp1.jpg)

Heute morgen nur 45 Minuten schwimmen. Mir tut noch alles weh von gestern. Ich denke mal morgen mach ich mal Pause.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2008, 12:49:29
@dude
das sind zwar auch "Weight Gainer", die gehören jedoch zu den einfachen Kohlenhydraten.  :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 20. Februar 2008, 12:52:13
So einfach ist das garnet. Da sind gelbe, blaue, grüne, braune, orangene,... richtig komplex ist das. Ausserdem haben sie vollgesättigte Kulturen, die sich links herum drehn.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2008, 12:53:12
Was ist eigentlich eine "MHCP-Cinnamon-Transport Matrix"  :confused:

Ich bin kein Chemiker, aber Transportmatrixen sind nur Nährstoffe, die den Transport des eigentlichen Supplements (in dem Fall Kre-Alkalyn) erleichtern, bzw. den Körper darauf vorbereiten.

Wenn du es genau wissen willst:

Zitat
Weider - Maximum Kre Alkalyn + MHCP

Nur Weider hat das Maximum Kre Alkalyn + MHCP

KEINE UMWANDLUNG ZU CREATININ!

Die unglaubliche MHCP Matrix dient zusätzlich als Zellöffner (CINNAMON TRANSPORT MATRIX) (Kre Alkalyn U.S. Patent #6,399,661) pro Kapsel 750mg Kre Alkalyn. Steigert die max. Kraft und den Aufbau von Qualitätsmuskulatur

Stabiles Kreatin mit MHCP Transportmatrix

Pro Kapsel 750 mg Kre Alkalyn+ MHCP Transportamtrix Kre Alkalyn ist ein gepuffertes Creatine welches unbeschadet den Magen-Darmtrakt durchläuft und vollständig in der Muskulatur aufgenommen werden kann.

Keine Umwandlung zu Creatinin!

MHCP ist ein Zellöffner, welcher die Aufnahme des Kre Alkalyns im Muskel verbessert.

Kre-Alkalyn hat sich als gute neue Kreatinform bewährt. Auch wen Kre-Alkalyn fast unbeschadet den Magen-Darm-Trackt durchläuft so muß es vor allem in die Muskelzelle eingelagert werden. Große Traubenzuckermengen als Transportmatrix zur besseren Einlagerung sind für viele Bodybuilder ein Tabu. Damit das Kre-Alkalyn auch ohne Traubenzucker in die Zelle gelangt, hat Weider (MHCP). Diese Substanz zählt zu den sogenannten Polyphenolen (sekundärer Pflanzenstoff) welche in Studien die Einlagerung von Nährstoffen in die Zelle verbesserte. Diese Kombination ist einzigartig und gibt es nur von Weider. Weider hat über 70 Jahre Erfahrung im Bereich Bodybuilding.


WIe gesagt: verbessert eben die Aufnahme. Bei solchen Transportmatrixen sind das oft Kohlenhydrate, die sowieso bei der AUfnahme zugezogen werden müssen. Durch das schnüren eines solchen Paketes wird einem das nur erleichert und ausserdem sichergestellt, dass man es auch in der richtigen Dosierung und eben die richtigen Carbs dazu benutzt.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2008, 12:54:21
@dude
das sind zwar auch "Weight Gainer", die gehören jedoch zu den einfachen Kohlenhydraten.  :D

Ist aber echt so, die schlechten billigen Weight Gainer sind wirklich oft mit Zucker, ... da wirste eher fett von. Daher hab ich von Weight Gainern bisher immer die Finger gelassen. Dann lieber ein paar Nudeln oder Brot, da weiß ich sicher, dass es nicht die falschen Kohlenhydrate sind, die ich mir reinschaufele.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2008, 13:07:15
Und ich Dummkopf dachte immer Cinnamon ist Zimt.  ;)

Ist aber echt so, die schlechten billigen Weight Gainer sind wirklich oft mit Zucker, ... da wirste eher fett von. Daher hab ich von Weight Gainern bisher immer die Finger gelassen. Dann lieber ein paar Nudeln oder Brot, da weiß ich sicher, dass es nicht die falschen Kohlenhydrate sind, die ich mir reinschaufele.

Eigentlich alle Kohlenhydrate sind letztendlich "Zucker"
Nur anhand der Kettelänge des Zuckermoleküls unterscheiden die sich.
Monosaccharide  (einfach) = Traubenzucker
Disaccharide (doppelt) = klassischer Zucker
Oligo-/Polysaccharide (mehrfach) = Mehrfachzucker in unterschiedlichen Kettenlänge Bsp.: Kartoffel, Nudel, .....

Nur sind die letzten halt nicht mehr "süß". Aber chemisch trotzdem Zucker.
Da dein Blut letztlich nur Monosaccharide aufnimmt, müssen die anderen aufgespalten werden.


Trotzdem sollte man da auch ein wenig vorsichtig sein.
Der Körper kann nur ein gewissen Gehalten an KH in den Muskeln und der Leber speichern.
Der Rest wird dann auch wieder in Fett umgewandelt.

Aber die "komplexen KH" sind halt viel sättigender
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2008, 13:44:46
Das Cinnamon ist auch Zimt :) ist sicher das C in MHCP, was der Rest ist keine Ahnung, bin kein Chemiker, aber bei Weider vetraue ich blind, das würde ich so anderen Marken nicht abnehmen!

Dass KH alles Zucker sind, weiß ich, meinte damit eben den klassischen Zucker. Ist in meinem Sprachgebrauch eben so: Zucker (=schlechte KH) oder Kohlenhydrate (=gute KH).

Das mit dem Aufspalten ist ebenfalls klar, allerdings ist das alles so (!!) komplex, dass man schon Vollzeitsportler sein muss, wenn man das alles mit den Supplements EXAKT abstimmen will. So bleibe ich eben bei Faustregeln.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2008, 13:51:02
So bleibe ich eben bei Faustregeln.
So sehe ich das auch. ;)

Ja grundsätzlich macht man da auch seine Erfahrungen.
Ausprobiert habe ich auch viel, aber nur wenig hat meiner Meinung nach einen Effekt gehabt.

So wie du der Firma "Weider" vertraust, tue ich das mit der Firma Ultra-Sports.
http://www.ultra-sports.de
Kenne zwar nur 2 Produkte, aber bei mir funktionieren sie. (Placebo hin oder her)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2008, 13:53:17
Hey, wenn ein Placebo einen realen Effekt zur Folge hat, ist es dann eigentlich noch ein Placebo :D !?

Im Ernst, wenn mir MHCP einen realen Placebo verschafft, dann isses mir schnuppe was das ist ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2008, 13:56:53
Hey, wenn ein Placebo einen realen Effekt zur Folge hat, ist es dann eigentlich noch ein Placebo :D !?

Das is ja die Krux. :D

Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 20. Februar 2008, 14:22:02
Und ich Dummkopf dachte immer Cinnamon ist Zimt.  ;)

ist es auch!

Keine Ahnung warum ausgerehcnet Zimt, aber die Pillen riechen auch schön scharf danach  :lol:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Februar 2008, 17:32:34
Ohne Scheiß? :lol:

Na ja, wird schon seinen Zweck erfüllen :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 21. Februar 2008, 13:43:20
Vorhin ein knapp gutes ;) Nackenprogramm gemacht mit ausführlich Bauch.

Morgen gehts zum 4. Mal die Woche, dann gehts wieder mit Brust / Trizeps von vorn los!!! Sehr gute Woche bisher...
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Februar 2008, 13:45:01
Matze ich hoff ich les hier bald mal was von nem 10/10 Training!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 21. Februar 2008, 13:52:59
Matze ich hoff ich les hier bald mal was von nem 10/10 Training!

Nene, im Moment bewege ich mich wenn im 7-8er Bereich, womit zufrieden bin ;) für ne 10 muss man top in form sein UND ein geiles Training abliefern ... aber was lass ich mir hier schon wieder Sachen in den Mund legen, ich hab mein Training noch nie in Punkten bewertet ;)

Jetzt is aber ma gut ;)


Davon abgesehen würde es sogar richtig Sinn machen ;) würde sogar besser gehen als Filme zu bewerten, da das wenigstens eindeutig vergleichbar ist ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Februar 2008, 13:54:10
Hey ich find das mit den Punkten cool :D lass ich net ärgern - mich hat es sogar interessiert was Du als 10 nehmen würdest
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Februar 2008, 15:08:02
@Greg, ich denke es wird wirklich Zeit für einen eigenen Thread, bevor die Herrschaften denken wie hauen uns alles rein, was bunt ist :uglylol:
Echt jetzt Junge, es wird Zeit dass ihr euch in einen eigenen Thread zurückzieht, eure bunten Pillen und 7,5-8/10-Trainings machen einem hier die ganze innere Ruhe kaputt die man beim Laufen doch so sehr braucht :D
Ich splitte euch auch gerne eure Postings ab die ihr schon hier gelassen habt :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 21. Februar 2008, 15:28:44
ok, bitte - ich trau mich nimmer  :D

"Blut, Schweiß, Tränen - Der Muskelthread"  :P
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Februar 2008, 15:36:52
Ich bin noch net fertig mit teilen, hab da noch ein paar Postings rüberzuschaffen... Das ist ja umständlich wenn man ne Riesenmenge an Beiträgen ausgliedern will :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 21. Februar 2008, 15:39:42
Och, jetzt hört aber mal auf. So schlimm war das jetzt doch auch net. Willst mich da dann auch noch rausschneiden in einen eigenen Schwimm- und Crosstrainer-Fred? :snooty:


Wir sollten unseren Admin an die kürzere Leine binden glaub ich. Der ist grad wieder am ticken :roll:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 21. Februar 2008, 15:45:46
Na ja, hab ja auch drüber nachgedacht, aber letzten Endes fand ich Alex' Einwände immer sehr erfrischend Dinge aus einer anderen Perspektive sehen zu können. So verarmt er vermutlich mit Greg und mir als einzige Poster :?
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 21. Februar 2008, 15:47:08
So verarmt er vermutlich mit Greg und mir als einzige Poster :?

 :!:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 21. Februar 2008, 15:47:47
Ach ja, die ersten Posts machen wenig Sinn ;) und vergiss nicht, dass ich hier Mod bin, deine Machtspielchen mit dummen Threadtiteln ufern hier nicht :twisted:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 21. Februar 2008, 15:48:42
...und ausserdem hat er jetzt in jedem Post deinen doofen Übergangstitel drin :roll:

Argh, du machst uns hier so Arbeit, Herr Admin!!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Februar 2008, 16:03:37
Na ja, hab ja auch drüber nachgedacht, aber letzten Endes fand ich Alex' Einwände immer sehr erfrischend Dinge aus einer anderen Perspektive sehen zu können. So verarmt er vermutlich mit Greg und mir als einzige Poster :?
Ich glaube dass Alex hier genauso weiterlesen und -posten wird wie im anderen Thread ;)

...und ausserdem hat er jetzt in jedem Post deinen doofen Übergangstitel drin :roll:
Sicher? Guck nochmal genauer nach :P

Argh, du machst uns hier so Arbeit, Herr Admin!!
:angry:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 21. Februar 2008, 16:21:33
Pah, wenn ichs net reklamiert hätte, würds immer noch so dastehen :angry: - selber
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. Februar 2008, 16:39:47
Was zu beweisen wäre :D

:brav:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 21. Februar 2008, 17:39:15
Oder in geschwollener Schmock Sprache ;) q.e.d 8)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 21. Februar 2008, 18:26:06
Keine Angst, ich bleibe euch auch hier erhalten. :D
Ein kleines grundsätzliches Kräftigungsprogramm mache ich ja auch. ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 14:32:09
So, heute ist der Rest gekommen :) Mineraldrinks und Weider Kre-Alkalyn, jetzt kanns losgehen übernächste Woche.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 14:33:44
Ach ja: gestern probiert - die Protein Flips.

Wuhu, ich bin überrascht, klar, Leute, die nicht trainieren oder sonstwelche Hintergedanken dabei haben würde es wohl nicht schmecken, aber ich fand sie überraschend gut :!: Definitiv ein toller Ersatz, zumal die Werte ja auch noch super sind. Weniger fluffig wie normale Flips, sondern kompakter und dünner, aber toll gewürzt.

Werde ich bei Gelegenheit mal ne große Portion von bestellen, ist ja opti, abends im Bett liegen und beim Knabbern noch ne volle 30g Protein zu sich nehmen :!:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 22. Februar 2008, 14:34:10
Viel Erfolg und guten Pump Matze.

Ich gehe heute Abend wieder, gestern war ich saumüde und schlapp, außerdem noch Muskelkater. Ich will alles geben können.

Heute ist wieder Rücken/Bizeps dran - also Klimmzüge, Latzug, Curls...
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 14:34:49
Heute gehts bei mir mit Brust, Trizeps weiter :)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 22. Februar 2008, 14:37:06
übrigens hab ich mir ein paar Proteinreiegel beim Real gekauft, die kosten nur 0,45€.

Analyse pro Riegel: (Banane)
11 g Eiweiß
15 g Kohlenhydrate
3,5 Fett:
Brennwert: 135 kcal

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1203687448_bfa39b4074c166a94ec724ca778e98ec.jpg)

Für den Preis echt ok finde ich.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 14:38:41
Mmh, die kommen mir bekannt vor, gibts glaub auch im Internet, aber da teurer ;)

Wie sind denn die Carbs aufgeteilt, das wäre schon noch wichtig, ansonsten ists ne runde Sache, nur dass 10g halt bissi wenig (aber normal für einen 35g Riegel) sind.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 22. Februar 2008, 14:44:49
Mmh, die kommen mir bekannt vor, gibts glaub auch im Internet, aber da teurer ;)

Wie sind denn die Carbs aufgeteilt, das wäre schon noch wichtig, ansonsten ists ne runde Sache, nur dass 10g halt bissi wenig (aber normal für einen 35g Riegel) sind.

von den 15g Kohlenhydraten sind 9,8g Zucker

von den 3,9g Fett 2g gesättigt.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 18:18:47
Nicht dass ich da primär drauf achten würde :D ich bin da auch eher Preiskäufer: Carbs sind zweitrangig ggü. Protein, vielleicht nicht ganz korrekte Einstellung, aber was solls.

Was für Geschmack haste denn?

Geheimtipp, Greg :D Powershake:

normaler Shake
- fettarme Milch (<0,5%)
- Eiweiß Pulver Schoko

dann noch
- eine Banane reinschnippeln
- Instant Haferflocken
- einen Löffel Erdnußbutter


Und das ganze mit dem so nem Mixer durchjagen...


Hab mir gerade ne fette Portion gemacht, da ich jetzt ne Weile daheim bin, habe ich aufopferungsvoll mich angebote, ab sofort immer einzukaufen :D das bedeutet alles da was ich will :D


Wie gesagt, kleiner Geheimtipp der Shake, besser als jeder Weight Gainer (habe ich ja mal erwähnt, bin da sehr kritisch, wegen dem Inhalt, auch eins der wenigen Classics, die ich nie genommen habe). Dann lieber nen Shake mit Haferflocken und Co. etwas aufmotzen!!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 22. Februar 2008, 18:30:24
Ist es nicht sinnvoller einfach eine zweite Portion Steak und Pommes zu bestellen. ;)  :?:
Mal ganz ketzerisch gefragt. :D

Schmeckt doch mit Sicherheit besser. :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 22. Februar 2008, 20:45:54
Also mir schmecken die Riegel immer sehr gut, wenns ordentliche sind ;)

Davon abgesehen: mit Pommes sowieso nicht und wenn man derart viel Protein aufnehmen sollte (ca. 3 g / kg Körpergewicht, also über 200g auf jeden Fall pro Tag), dann ist es eher ungesund das nur über tierisches Eiweiss zu tun. Klar, es geht auch anders, aber zum unterwegs nen Quark mitnehme ist nicht so einfach.


Eben übrigens ein wirklich sehr gutes (neue Bewertung :uglylol: ) Brust und ein gutes Trizeps Training hingelegt.

Beinahe die 140kg geschafft, ich habe nach ca. 3/4 Weg das Gewicht nicht mehr wieter gebracht, aber halten können, was ein gutes Zeichen ist. Sollte bald wieder klappen.

Dann dafür noch mit 105kg 10 Wdh gepackt, was eigentlich bedeutet, dass ich das nächste Mal gerne noch 5kg drauf tun kann, aber mit 110kg Bankdrücken regulär zu machen wäre ja geradezu revolutionär gut :)

Meine Stimmung steigt und steigt, auch wenn mein Bauch gerne etwas weniger werden könnte ;) aber das wird schon...die üblichen 4 Abs sieht man sehr gut, mehr aber halt auch leider nicht.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 23. Februar 2008, 19:23:58
Ist es nicht sinnvoller einfach eine zweite Portion Steak und Pommes zu bestellen. ;)  :?:
Mal ganz ketzerisch gefragt. :D

Schmeckt doch mit Sicherheit besser. :D

Schmecken tut so ein Shake total geil, aber davon abgesehen sind Steak und Pommes viel zu fettig.

Wenn ein BB seinen Proteingehalt über "normale" Nahrung (also abgesehen von Quark, Fisch etc) einfährt würde er kugelrund werden.

@Matze

der Shake ist natürlich super, ich hab nur keinen Mixer sonst würde ich das auch machen. Bei Gelegenheit muss ich mir mal einen zulegen. Erdnussbutter haue ich aber auch ab und zu noch mit rein.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 24. Februar 2008, 13:12:51
Jup, meine Eltern ham so ein dickes Teil. Ne super Sache. Wobei du aber den bis auf für die Bananen nicht unbedingt brauchst, wie gesagt, versuchs mal mit Instant Haferflocken, die lösen sich ja auf! Sind sehr gut um den Shake mit KH anzureichern.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Februar 2008, 16:05:28
Instant Haferflocken??? WTF ist das? Hab ich ja noch nie gehört :confused: :uglylol:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 24. Februar 2008, 16:26:16
Das kann einfach net gut sein, was ihr da an Chemie reindrückt :|
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 24. Februar 2008, 17:28:23
Wasn da große Chemie!? Chemie macht 1% aus, es geht nix über meinen o.g. Bananen-Haferflocken-Erdnußbutter Shake ;)

Nene, das ist der größte Aussenstehende Fehler, mit Chemie alleine geht erstmal gar nix. Das sind und bleiben Ergänzungen, die man nehmen kann, wenn der Rest alles OK ist.

@Bloody: das gibts von Kölln u.a. das sind eben Haferflocken, die etwas dünner und so sind und sich dann auflösen zu ner Art Brei. Für Shakes optimal.


edit: eben wieder ein halbes Kilo Quark 0,2% reingezogen, es ggeht nichts drüber ;) Außer vielleicht der selfmade Variante - Geheimtipp nummer zwei Greg:

- 1kg Quark - Magerstufe
- Eiweißpulver: Vanille eignet sich am besten
- etwas Milch zum verdünnen


Mixen, das ist der ultimative Proteinoverkill, denn der Magerquark ohne Frucht und so hat ca. 12g / 100g das mit Pulver angereichert für den Geschmack, da reichen ca. 200g für eine vollwertige 30g Protein Einheit.

Alternativ eben wie gesagt (mache ich eben): 500g fertig Quark mit Früchten (sind ca. 35g)!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 25. Februar 2008, 09:44:56
Das kann einfach net gut sein, was ihr da an Chemie reindrückt :|

wo ist da Chemie?

Instanthaferflocken nennt man auch Schmelzflocken, Kinder essen das auch oft gerne und das ist natürlich.

Und Proteinshakes werden aus Milch-, Eier- und evtl Soja gemacht.

Creatine ist ein Bestandteil von Fleisch, nur um die benötigte Menge zu sich zu nehmen wenn man Kraftsport treibt müsste man 20 Steaks essen was aufgrund des Fettgehalts sicher wesentlich ungesünder ist ;-)

@Matze
Esse fast jeden Abend Magerquark mit Milch und entweder schnippel ich Früchte rein oder etwas Proteinpulver oder etwas Aroma. Gibts leckere Sorten in der Union.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 25. Februar 2008, 14:05:00
Jup, der eigentliche Geheimtipp (den du ja auch verwendest) ist eben der Magerquark, weil der bis zu 12g Protein hat, ist dadurch aber sehr klebig, aber mit Milch gestreckt isses perfekt!!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 25. Februar 2008, 17:54:20
Heute ein schwächeres, aber dennoch eigentlich ganz OK Training hingelegt:

Rücken (war eigentlich sehr gut)
Bizeps (eher schwach)
Bauch (gut)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 26. Februar 2008, 08:33:46
gestern Brust/Schultern/Trizeps

war eigentlich gut in Form, nur beim Bankdrücken hab ich das Gefühl ich tappe auf der Stelle. Es geht einfach nicht mehr. Vielleicht bin ich mit meinen langen Armen einfach nicht gesegnet fürs BD. Erster Satz 10, zweiter 8, dritter 7 Wdh.
Denkst Du es macht dennoch Sinn 10 kg draufzulegen, ich krebse jetzt seit 3 Monaten bei 70kg rum? Andererseits ist das Gewicht eh unwichtig da ich bis zum aktiven Muskelversagen trainiere.

Ansonten Dips, Schulterpresse, Pushdowns, Crunches (negativ)

Abends hatte ich übrigens nen schönen Shake gemacht wie Du vorgeschlagen hast. Banane, Erdnusscreme, Protein, Haferflocken, 0,3% Milch. Hab nämlich nen Mixstab im Schrank gefunden ;-)  SAULECKER!!!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 26. Februar 2008, 14:31:22
Andererseits ist das Gewicht eh unwichtig da ich bis zum aktiven Muskelversagen trainiere.
Das klingt irgendwie garnet gut :| Ist das üblich?
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 26. Februar 2008, 14:34:15

Das klingt irgendwie garnet gut :| Ist das üblich?
Ist eine Trainingsform um einen möglichst großen Wachstumsreiz zu setzen.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 26. Februar 2008, 14:46:08
Klingt trotzdem net gesund.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 26. Februar 2008, 14:54:40
Klingt trotzdem net gesund.

 :D

auf Deutsch, du hebst einfach so lange die Hantel/Gewicht bis zu sie nicht mehr bewegen kannst, das ist eine ganz übliche Form des Trainings.
Bei der letzten Wdh kann u.U. dann auch ein Trainingspartner "helfen" um wirklich das Letzte rauszuholen.

Beim Bankdrücken hole ich mir grundsätzlich Hilfe da es sonst gefährlich werden kann wenn man die Stange nicht mehr hochbekommt.

Das sieht dann im schlimmsten Fall so aus ;-)
http://www.flashgames.de/videos/index.php?videos=1360&todo=play

Mir ist es einmal passiert, (also ohne den Aufprall natürlich), dann hab ich die Hantel einfach über die Beine abgerollt und dann runter aufn Boden.
Das passiert wohl jedem mal, deshlab sollte man einfach gucken dass einer hinten dran steht und bei der letzen Wdh aufpasst.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 26. Februar 2008, 14:58:20
Das sieht dann im schlimmsten Fall so aus ;-)
http://www.flashgames.de/videos/index.php?videos=1360&todo=play
Und dabei hatte der Knilch sogar vier Hilfsknilche... ich bleib bei "Klingt ungesund" :p


p.s.: ich hoff du holst dir zum Helfen nicht den, den ich denke ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 26. Februar 2008, 14:58:43
http://clips.team-andro.com/view_video.php?viewkey=68e1840a1324e839230d
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 26. Februar 2008, 15:02:38
http://clips.team-andro.com/view_video.php?viewkey=68e1840a1324e839230d
Was für n Volldödel... :roll: Ich bleib bei schwimmen :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 26. Februar 2008, 15:04:15
http://clips.team-andro.com/view_video.php?viewkey=68e1840a1324e839230d
Was für n Volldödel... :roll: Ich bleib bei schwimmen :D

der Volldödel ist imo der Kerl mit der Cam. Statt zu helfen lacht er noch dumm. Dass man sich beim Gewicht mal überschätzt kann bei schlechter Tagesform mal passieren.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: der Dude am 26. Februar 2008, 15:17:27
Aso, dachte der wäre allein. Hab ohne Ton geguggt. Also zwei Volldödel...
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 26. Februar 2008, 15:41:25
um vll auch mal ein bisschen Aufklärung zu betreiben was den Sport angeht mal ein kleines Video.

Leider wird in dem Video nur von "Doping" gesprochen. Anabolika sind im Profi-BB sicher an der Tagesordnung und gehören einfach dazu, was man hier sieht ist allerinds Synthol und kein Anabolika! Das ist ein Öl welches sich Idioten in die Muskeln spritzen und hat rein garnichts mit echter Muskelmasse zu tun die man sich durch Training erarbeitet hat!

http://www.myvideo.de/watch/2089712

Doping, nein Danke - aber das ist echt noch kranker!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 26. Februar 2008, 15:54:20
um vll auch mal ein bisschen Aufklärung zu betreiben was den Sport angeht mal ein kleines Video.

Leider wird in dem Video nur von "Doping" gesprochen. Anabolika sind im Profi-BB sicher an der Tagesordnung und gehören einfach dazu, was man hier sieht ist allerinds Synthol und kein Anabolika! Das ist ein Öl welches sich Idioten in die Muskeln spritzen und hat rein garnichts mit echter Muskelmasse zu tun die man sich durch Training erarbeitet hat!

http://www.myvideo.de/watch/2089712

Doping, nein Danke - aber das ist echt noch kranker!

:shock: Mir is grad echt schlecht geworden. Sowas kann ich mir nicht ansehen...  :staun:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Februar 2008, 12:17:48
war eigentlich gut in Form, nur beim Bankdrücken hab ich das Gefühl ich tappe auf der Stelle. Es geht einfach nicht mehr. Vielleicht bin ich mit meinen langen Armen einfach nicht gesegnet fürs BD. Erster Satz 10, zweiter 8, dritter 7 Wdh.
Denkst Du es macht dennoch Sinn 10 kg draufzulegen, ich krebse jetzt seit 3 Monaten bei 70kg rum? Andererseits ist das Gewicht eh unwichtig da ich bis zum aktiven Muskelversagen trainiere.

Machst du immer das gleiche Gewicht bei allen Sätzen!?!? Oder verstehe ich das falsch.

Also ich sag mal, erstens haste Recht: scheiß aufs Gewicht, aber auch nur teils irgendwie, denn zum einen ist es der wohl beste Motivationsbooster, den es gibt und zweitens ist schweres Gewicht nicht ganz unerheblich beim Masseaufbau (allerdings ist da dann wieder eher das relative Gewicht wichtig, also im Verhöltnis zu den Wiederholungen). Meine Faustregel, schaffe ich 10 Wiederholungen kann ich eine Stufe nach oben, das sind dann aber 5kg und keine 10kg, das halte ich für etwas zu viel auf einmal.

Aber generell, wenn du tatsächlich immer mit dem selben Gewicht trainierst: fange an Pyramide zu trainieren, bzw. umgekehrte Pyramide. Das bedeutet immer mehr Gewicht zu nutzen mit den Sätzen, bzw. bei umgekehrter (das mache ich beim Bankdrücken) immer weniger.

Bankdrücken (jetzt mal als Vorschlag nach deinen Angaben von Wiederholungen, in Klammern was ich so mache, hab daran versucht deins im Verhältnis zu nehmen):

1 Satz warmmachen: 40 kg (50kg) :arrow: ca. 20 saubere, langsame Wdh.
2. Satz: das höchste Gewicht, fange mal mit 75kg an und schau wie viele Wdh. du machst, bei 7-9 ists optimal, machste weniger haste zu viel Gewicht, machst du mehr als 10, dann solltest nochmal 5 drauf machen. Momentan mache ich bei 105kg 8-10 Wdh. sollte also vielleicht auch mal wieder was riskieren.
3. Satz und 4. Satz jeweils 5kg weniger, dann wirst du in trotzdem in etwa 1-2 Wdh. beim dritten Satz trotz 5 kg weniger verlieren, bleibst dann aber noch über den 7 Wdh. (wenn du wie gesagt um die 8-10 beim zweiten gemacht hast), beim vierten solltest dann in etwa nochmal die gleiche Zahl an Wdh bei nochmals 5kg weniger schaffen, vielleicht auch 1-2 weniger, aber mit nem Trainigspartner sollte man sowieso nochmal 1-3 mit (wenig) Hilfe stemmen (hab ich jetzt net extra dazugeschrieben jedes Mal, sollte aber schon def. noch bis zum absoluten Versagen gemacht werden)!





Das klingt irgendwie garnet gut :| Ist das üblich?

Absolutes Muss - ohne geht nichts!!! Gilt aber eigentlich bei jeder Übung, wer keinen Trainingspartner hat, muss ishc entweder helfen lassen (Bankdrücken zB) oder durch kontrolliertes Abfälschen etwas nachhelfen (erst nach dem Versagen und dann auch wirklich sauber und kontrolliert, ist halboptimal, aber funktioniert ebenfalls)!


Abends hatte ich übrigens nen schönen Shake gemacht wie Du vorgeschlagen hast. Banane, Erdnusscreme, Protein, Haferflocken, 0,3% Milch. Hab nämlich nen Mixstab im Schrank gefunden ;-)  SAULECKER!!!

:) eben auch einen reingezogen :)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 29. Februar 2008, 13:47:08
Machst du immer das gleiche Gewicht bei allen Sätzen!?!? Oder verstehe ich das falsch.

in der Tat.

Vll sollte ich wirklich mal Pyramide probieren...
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Februar 2008, 13:50:38
Mach das auf jeden Fall - sollte man aber bei jeder Übung machen - gleiches Gewicht ist wenig verwunderlich dass du eher auf der Stelle trittst, da du so ja nie am Maximum (Gewichtsmässig gesehen) trainierst!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 29. Februar 2008, 14:13:27
Mach das auf jeden Fall - sollte man aber bei jeder Übung machen - gleiches Gewicht ist wenig verwunderlich dass du eher auf der Stelle trittst, da du so ja nie am Maximum (Gewichtsmässig gesehen) trainierst!

naja, ich mache eigentlich immer soviel wie geht und das sieht dann meist so aus 3x10 (manchmal 11 oder 12), 3x8 und 3x6 (so grob)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Februar 2008, 14:37:12
OK, das ist auch nicht so schlimm wie es sich angehört hat. Zum trainieren bzw. eben Muskeln aufbauen reicht das schon, aber wenn du Gewicht zulegen willst (auf der Stange), dann wirst so nicht allzu schnell vorwärts kommen. Vor allem weil du dann ja immer gleich 3-4 Sätze mit dem neuen Gewicht vor dir hast, das könnte dich bremsen.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 29. Februar 2008, 14:59:15
nen Trainingspartner müsste man haben, aber alle die ich kenne sind Pflaumen und lassen es nach kurzer Zeit schleifen. Keiner mit Disziplin dabei ;-)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Februar 2008, 15:04:25
Ärgerlich sowas ;) wie gesagt geht auch ohne gut, zeitweise habe ich ja auch viel alleine trainiert. Bei den Übungen bei denen es net ohne geht (BD) eben fragen und bei anderen gezielt an der Abfälschungstechnik arbeiten. Wenn man die drauf hat, gehts auch so gut.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 29. Februar 2008, 15:13:20
Ärgerlich sowas ;) wie gesagt geht auch ohne gut, zeitweise habe ich ja auch viel alleine trainiert. Bei den Übungen bei denen es net ohne geht (BD) eben fragen und bei anderen gezielt an der Abfälschungstechnik arbeiten. Wenn man die drauf hat, gehts auch so gut.

das mit dem Fragen ist halt sone Sache, bisher hat zwar keiner nein gesagt aber bei McFit sind halt auch viele Hampelmänner. Das ist dann der Zeitpunkt wo ich gerne in ein "richtiges" Studio gehe wollte.
Letzte Woche aber z.B. war einer der war richtig nett und der hat auch mal was gesagt und mich bisschen angefeuert, andere sind halt nur genervt und warten bis man "endlich" fertig ist...
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Februar 2008, 16:08:20
Ouch, das ist natürlich scheiße :!:

Aber sowas hatte ich jetzt echt noch net erlebt bei mir daheim so oder so net, aber auch net in Mannheim (von der Uni so ein Keller) oder in dem sehr internationalen ;) Muckibude mit Kickboxkeller ;) in Frankfurt.

Musst dich halt mal bissi umschauen, klar, für den Preis wirste nirgends trainieren können, aber so lange es keine 40-50 € im Monat (ist leider ja sehr oft so) sind, ist das ein Mehrpreis schon wert. Wobei ich ja gesehen habe wie das liegt, dummerweise liegt das McFit halt auch noch superzentral von dir aus gesehen.

Sowas ist eigentich Ehrensache, dass wenn man gefragt wird, dass man dann auch hilft - und zwar richtig wie es sich gehört!!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Februar 2008, 19:04:58
So, bin gut präpariert, jetzt gehts gleich ab noch ein S-E-N-S-A-T-I-O-N-E-L-L-E-S Brust+Trizeps+Bauch Training hinlegen.

Bin wirklich heiß aufs Bankdrücken, rein essenstechnisch könnte was gehen :)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 04. März 2008, 13:47:34
So, bin gut präpariert, jetzt gehts gleich ab noch ein S-E-N-S-A-T-I-O-N-E-L-L-E-S Brust+Trizeps+Bauch Training hinlegen.

Bin wirklich heiß aufs Bankdrücken, rein essenstechnisch könnte was gehen :)


War wirklich sehr gut am FR: die 140kg recht locker gepackt und dann noch mit 107,5kg 9 Wdh danach gemacht :) so kanns weitergehn. War eines der besten Brust Trainings seit langem und die letzten waren auch schon wirklich gut.


Seit gestern hab ich jetzt meine kleine Kur gestartet, das Training war OK, aber abwarten am gleichen geht natürlich ;) noch nix weltbewegend mehr.

War Rücken / Bizeps, hab jeweils guten Muskelkater - bin zufrieden.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 04. März 2008, 15:03:32
Seit gestern hab ich jetzt meine kleine Kur gestartet

Creatin?
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 04. März 2008, 16:33:34
Jup und BCAAs, das was ich mir eben vor kurzem gekauft habe
Bin schon konstant am aufs Klo rennen ;) 4l Wasser am Tag bedeutet tagsüber jede Stunde fast pissen zu müssen ab nachmittags wenn die Blase voll ist :lol:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 04. März 2008, 18:13:39
Soviel trinke ich auch am Tag. :shock:
Morgens einen Kaffe auf der Fahrt. Auf der Arbeit 2 Liter Tee plus 1-2 Wasser.
Jetzt nach dem Laufen erst mal ein alkfreies Weizen......

Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 04. März 2008, 18:51:13
Na ja, ich meine eher zusätzlich ;)

dazu kommen selbstverständlich noch Shakes und solche Sachen wie du meintest (gut, Kafee trinke ich jetzt dann ja net, aber sowas wie deinen Tee eben) ;) meine 4L habe ich ziemlich genau jetzt leer, heute wirds also schon ne Steigerung.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 05. März 2008, 13:13:18
als ich Kreatinkur gemacht und soviel getrunken habe musste ich alle 30 Minuten aufs Klo  :D

Gestern Abend nen soliden Brust/Trizeps/Schultertraining absolviert. Und den Jürgen getroffen der sich jetzt auch bei McFit angemeldet hat  ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 06. März 2008, 11:12:40
:arrow: deinen neuen Trainingspartner :!: ;) :!:

Gestern auch ein sehr gutes, intensives Brust Training gemacht:

50kg - 20 Wdh Warmmachen
142,5 kg - Maximal mittelknapp gescheitert (zu wenig gegesssen, war den Tag über unterwegs)
107,5 kg - 10 Wdh (+1) - das ist das überraschende, das nächste mal muss ich an die 110 kg ran
100 kg - 8 Wdh (+1)
95 kg - 6 Wdh (+1) da gings dann bergab kräftemässig ;)

Dann noch ein super sauberes und intensives Training fertig gemacht jedes mal mit helfen, Gewichtsreduzierung im Satz, helfen und anschließend noch negativen Wiederholungen. Das sprengt einem beinahe die Schultern weg.

Absoluter Geheimtipp³: keine Ahnung inwiefern du das schon einbaust Greg, aber es gibt drei Intensitätssteigerungen die richtig Schub bringen: helfen (Trainingspartner hilft langsam (!!) bis nichts mehr geht), dann Gewichte runter, selber versuchen (geht meist nimmer viel), dann wieder helfen lassen bis das auch nimmer geht und dann noch negative Wiederholungen, das heißt dein Trainingspartner hebt dir das komplette Gewicht und du versuchst nur noch es so langsam es geht abzulassen. Da kannste meist noch einige Wiederholungen machen, die es dann noch so richtig reißen. Ziel ist es, bis dein Partner das Gewicht hebt und es im Steilflug nach unten knallt - dann biste fertig :D unglaublich motivierend, da es einen absolut fertig macht.


Dann noch ein sehr gutes Trizpes mit 9 Sätzen Bauch nebenher gemacht.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 10. März 2008, 11:48:00
Freitag:

mit dem Fahrrad ins Studio 8) und dann ein hartes Nacken-Schultern Programm + Bizeps + Bauch gemacht. War gut, konnte mich kaum auf dem Fahrrad halten beim heimfahren - scheiß Kombination, besonders Nacken, wenn man sich dann nach vorn auf den Lenker stützen muss :uglylol:


SO:
morgens noch ein überraschend starkes Brust (die 107,5kg wieder 10 mal gepackt, jetzt muss wirklich 110kg her), Trizeps und Bauch Training gemacht. Erfolgreiche Woche also:

4 mal Training: MO-MI-FR-So perfekt vom Abstand, alles doppelt gemacht, nur Rücken nicht, Bauch dafür 3 mal!!


Heute gehts wohl mit Rücken, Bizeps weiter - vielleicht auch Bauch, mal abwarten.


Letzten Mittwoch war ich übrigens wegen meinem doppelten BSV nochmal in der Galenus Fachklinik in Stuttgart zum zweiten Check (war Mitte Februar schon einmal) und es bestärkt mich darin, ENDLICH mal was brauchbares gefunden zu haben. Die sind absolute Premiumklasse:
- das erste mal schon eine Kernspintomographie bekommen, obwohl ich schon eine hatte (war aber schon ein paar Monate her), Nerven vermessen (bekommt man Strom von Kopf bis Fuss durchgejagt und die Zuckungen :lol: werden gemessen, Leitfähigkeit der Nerven) und ein langes, tiefgehendes Beratungsgespräch. Das Ganze ging trotz vollem Wartezimer super professionell fließend von statten, man merkte einfach an, dass hier ORGANISIERT wird. Vorbei die 5h Wartezeiten um dann genau 1min (!!) angeschaut zu werden.

- Mittwoch, dann nochmal ne Kernspintomographie bekommen (mein Physiotherapeut fragte schon ob ich eigentlich dreifach Premium Privat versichert sei oder warum ich das bekomme) und meine Nerven wurde nochmal ausgiebig ( :shock: ) vermessen: eine halbe Stunde lang mit Elektroden an Stirn und Hinterkopf wurde Strom durch alle möglichen Stellen der Beine gejagt: Ergebnis glücklicherweise habe ich bisher keine Schäden genommen.


Tja, das Ergebnis, gut man kanns positiv sehen oder eben nicht. Es ist halt irgendwo zwischen :lol: und :shock: wenn eine Ärztin einer Fachklinik für Rückenschäden, die sowas jeden Tag zu sehen bekommt einem sagt, dass die Befunde absolut extrem seien und kaum noch Platz im Rückenkanal sei, meine Beschwerden (tja, jetzt halt ;) ) aber dafür sehr gering. So lange keine Beschwerden da sind, würde sie auch nicht operieren (mache das besonders hinsichtlich der Absicherung wegen meines Australien Aufenthaltes). Aber wirklich ganz groß: während man sonst schon 3-4 Wochen auf ne Kernspin warten muss meinte sie nur, auf meine Frage hin, wann der Zeitpunkt sei, ab wann ein weiterer Vorfall mein Vorhaben gefährden könnte, dass ich je nach OP ab 1 bis 12 Tagen wieder reisefähig wäre. Wie lange ich warten müsse meinte sie nur, egal wann es passiert, ich kann direkt auf der Matte stehen, ich würde sofort behandelt werden mit diesen Befunden. Tja, da bleibt die Freude über eine super exklusive Behandlung, aber eben auch die Bilder im Kopf von dem winzigen Rest an Rückenkanal.

Egal, auf was ich raus will ist, dass sie begeistert war von meiner Rückenmuskulatur: " Lass die BLOSS nicht einreden von irgendwem, dass es vom Training kommt, mach genau so weiter!!" :) das muntert schon auf, denn sie hat es zig mal wiederholt, dass diese Muskulatur derart hilfreich für mich seien - das ist etwas Balsam für die Seele nach den unzähligen doofen Sprüchen die man sich immer anhören muss "möhö, net so viel Gewichte stemmen *brüll" :roll:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 13. März 2008, 12:59:07
Was los, Greg, man hört gar nix mehr!?


MO: gutes Schulter-/ Bizeps Programm

Gestern: sehr gutes Brust-/ gutes Trizeps-/Bauchtraining gemacht.

Bankdrücken: zu wenig gegessen den Tag über, da ich ja am Vorabend einiges getrunken habe und erst spät ins Bett gekommen bin, war die erste Mahlzeit um 13h ne Pizza. Das ist zu wenig. Aber Überraschung: die 142,5kg habe ich gut halten können, da hat nur sehr wenig gefehlt. MIt besserer Vorbereitung hätte es geklappt. Die wirklich Überraschung sind aber im Moment die regulären Sätze: 110kg 9 Wdh (+1), 102,5kg 9Wdh (+2) 95kg 8Wdh (+2) - also mit der Leistung kann ich mehr als zufrieden sein. Ich denke ich werde bald über die 110kg hinausgehen.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 13. März 2008, 14:36:03
war am Montag (Bizeps/Rücken) und hatte/hab ordentlich Muskelkater.

Heute gehts weiter mit Brust/Trizeps/Schulter. Ansonsten keine besonderen Vorkommnisse ;-)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 18. März 2008, 11:49:55
FR: obwohl kein Brust trainiert musste ich mich an den 142,5kg nochmal versuchen, hatte viel Nudeln gegessen den Tag über. Bin knapp gescheitert, konnte es halten, aber keinen mm weiter nach oben bringen nach ca. 3/4 des Weges :cry: dann noch gutes Bizeps, Bauch und noch was (mir fällts ums verrecken nimmer ein :shock: ) Training gemacht.

SO: kurzes, aber gutes SO morgen Training mit Rücken und Bauch hingelegt

MO: sehr gutes Brust/Tripzeps Training
Bankdrücken geht einfach steil bergauf, das ist unglaublich. Gestern hab ich dann auch gut meine 142,5kg geschafft, da war noch Luft für eine Stufe mehr. So, jetzt gehts ans eingemachte, die 142,5 kg waren meine Bestleistung von vor 1,5 Jahren, jetzt heißts das Maximalgewicht noch weiter steigern. Meine regulären Sätze steigen unaufhaltsam, jetzt bin ich bei 110kg mit 10Wdh (+2), 105kg 8 Wdh (+2) und 95kg 7Wdh (+2), womit ich super zufrieden bin.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 18. März 2008, 14:33:59
gestern Rücken/Bizeps

ich merks heute wieder gut am Bauch und an den Schulterblättern. Beim Bizeps hatte ich schon länger keinen Muskelkater mehr obwohl ich den gestern echt gefordert hab - nochmal Isos nachgeschoben.
Beine hab ich weggelassen, die sind noch müde vom Laufen vorgestern.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 19. März 2008, 12:58:14
Greg, Bizeps is auch so n Ding, da hab ich auch am ehesten keinen Muskelkater. Dann noch eher am Trizeps.
Aber in letzter Zeit hab ich doch ein paar mal wieder geschafft ein Ziehen herauszukitzeln :D

Heute gehts wohl weiter mit Nacken / Bauch / Bizeps
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 26. März 2008, 10:43:31
Gestern nach dem teils exzessiven Osterwochenende mit schlechten Essgewohnheiten, ... ein gutes Brust, ordentliches Trizeps und ein eher lahmes Bauch Training gehabt.

Bankdrücken:
145kg gescheitert, aber war erstaunlich fit
110 kg 10Wdh (jetzt gibts keine Ausreden mehr, beim nächsten Mal müssen 112,5kg drauf)
105 kg 8-9 Wdh
97,5 kg 8 Wdh

Denke das nächste Mal wird das erste Training in dem kein Satz unter 100kg gemacht wird. So kanns weiter gehn.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 26. März 2008, 10:46:29
war gestern nicht  :redface:

Ab Donnerstag gehts wieder voll los, war einfach zu fertig die Tage.  :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: schlecki am 26. März 2008, 13:53:22
Gestern 3mal 40 Liegestütze und 3mal 65 Sit-Ups
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 02. April 2008, 13:54:49
Letzte WOche ja doch noch 3 mal gewesen.

Gestern keine Zeit gehabt, heute gehts weiter.

Montag:

Ich habe jetzt mein Programm umgestellt um wieder etwas mehr Druck auf den Arm zu bekommen, der doch etwas unter den starken Muskelgruppen leiden musste an Intensität (ist einfach nimmer da, nachdem man Rücken / Brist gemacht hat). Ich werde jetzt

- Brust / Bauch
- Bizeps / Trizeps
- Rücken / Nacken / Bauch
- ...


trainieren.


Letzte Woche schon angefangen mit dem Armprogramm und es war in der Tat besser, werde ich jetzt so ca. 2 Monate mindestens halten.


Montag:

Brust / Bauch

Bankdrücken: das erste mal nur über 100kg 8)

50kg: 20Wdh zum Warmmachen
112,5kg 9,5 (+1,5 Wdh)
105kg 9,5 (+1,5 Wdh)
100kg 7 Wdh (gings rapide bergab)

Sehr gut, bin ich sehr zufrieden mit der Leistung, denke mal das nächste ma werde ich bei 115kg weiter machen :shock:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 03. April 2008, 10:43:19
Hat sich absolut ausbezahlt:

Gestern ein super

Bizeps / Trizeps Training hingelegt, da sich heute auch sehr zu spüren bekomme. Und das ist bei Bizeps eigentlich wirklich selten. Werde ich so beibehalten.

Ausserdem umgestellt habe ich, dass ich wieder 4 Übungen mache, bisher hatte ich immer 4-4-3, jetzt mache ich entweder 4-4-3-3 oder 3-3-3-3 (für die zweite Muskelgruppe).
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 09. April 2008, 16:46:33
Weiter im Monolog :biggrin:

FR: unglaublich kraftloses (den ganzen Tag kaum was gegessen) Rücken / Nacken / Bauch Training


MO: sehr gutes Bizeps / Tripzeps / Bauch Training!!


Gestern Brust :dance:

Bankdrücken:

50 kg warmmachen as usual 20 Wdh
Maximalsatz: 145 kg (locker :shock: ) geschafft und somit neue Bestmarke, hätten gut und gerne 150 kg gestern werden können
115 kg 8 Wdh (+2)
105 kg 8 Wdh (+2)
100 kg 6 Wdh (+2)

Dann noch weiter mit 4-3-3 Sätzen. War sehr gut, gab aber schon intensivere Tage.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 10. April 2008, 10:18:25
bin momentan irgendwie unter Strom, hab keine richtige Lust zu posten also nicht wundern ;-)

Gehe momentan zweimal pro Woche Mo und Do - Sonntags laufen.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 15. April 2008, 13:19:02
DO: ordentliches, aber eher schwaches Rücken / Nacken /Bauch Training
FR: dito: Bi-/Trizeps

MO (gestern): sehr gutes Brust / Bauch Training

Bankdrücken:

50kg - 20 Wdh (as usual zum warmmachen)
Maximalsatz: 147,5 kg :arrow: geschafft :eh: :shock: :dance:
115 kg - 9,5 Wdh.
105 kg - 9 Wdh
100 kg - 8,5 Wdh

Bin ich sehr zufrieden damit.

Dann noch weiter trainiert: 4-3-3-3 und noch 4-4 Bauch!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 21. April 2008, 18:04:07
letzte Woche dann nach Montag noch

Dienstag: Bizeps / Trizeps
Donnerstag: Rücken / Nacken
Freitag: Brust / Bauch (an den 150kg leider gescheitert, ansonsten noch 115 kg 9,5 Wdh, 105kg 9Wdh, 100kg 8 Wdh)

Vorhin - Montag:
Bizeps / Trizeps / Solarium :uglylol:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 22. April 2008, 09:56:44
Solarium??? Gehen davon die Haare am Rücken wech? :D

Wenn das hier rein gehört .... ich geh ab nexter Woche au mal wieder Sonnen - weng Farbe ansetzen :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 22. April 2008, 10:11:21
Solarium??? Gehen davon die Haare am Rücken wech? :D

leider nicht, aber Pickel verschwinden wunderbar!  :lol:

war auch gestern trainieren. Gutes Schulter/Trizeps/Brust Programm, danach Solarium.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Necronomicon am 22. April 2008, 10:15:33
Hehe, Pickel verschwinden unterm Solarium, yes  :D

Jetz bin ich ja nicht mehr der einzige Assibräuner hier, wenn ihr euch alle unter die Röhren legt  :P
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 22. April 2008, 10:20:07
Muahahaha, das war eigentlich ein kleiner Joke am Rande, aber offensichtlich lesen hier ja doch noch Leute mit :D wollt ich nur mal testen :D und nein, da verschwindet gar nix, aber bei brauner Haut fällts net so auf :D
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Necronomicon am 22. April 2008, 10:22:16
Hehe, sorry für OT aber bei bestimmten Hauttypen wird Solarium sogar vom Arzt empfohlen. Natürlich in einem gesunden Turnus  :P
Und JA, ich lese hier auch ab und an mit  ;)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 22. April 2008, 15:30:32
Muahahaha, das war eigentlich ein kleiner Joke am Rande, aber offensichtlich lesen hier ja doch noch Leute mit :D wollt ich nur mal testen :D und nein, da verschwindet gar nix, aber bei brauner Haut fällts net so auf :D

das stimmt nicht Matze, mein Rücken ist dadurch deutlich besser geworden.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Cyborg am 15. Juli 2008, 12:44:48
Servus zusammen, passt mal auf ich hab da ein problem!
Ich war jetz einen monat Krank davon 7 Tage im Krankenhaus, in der Zeit hab ich 10kg abgenommen, jetz will ich wieder anfangen zu trainieren.
Mein problem is, ich möchte mir Protein Pulver bzw. Muskelaufbauprodukte besorgen aber bei so vielen angeboten weiss ich nich was ich holen soll.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 15. Juli 2008, 12:58:29
Also "Weight Gainer" würde ich weglassen. Lieber ordentlich futtern. Schmeckt besser und hat den gleichen Effekt.  ;)

Proteinpulver
Grundsätzlich die Frage ob du irgendwelche Intolleranzen hast. (z.B. keine Milch verträgst)
Danach richtet sich schon mal die Auswahl.
Soviel ich weiß gibt es
Milchprotein
Molkeprotein (Whey)
Eiprotein
und
Sojaprotein

Eiprotein hat die biologisch höchste "Wertigkeit".
Wie und bei welcher Art von Training welches Protein vorzuziehen ist weiß ich jetzt nicht so genau.
Das kann dir aber bestimmt einer der Kraftsportler hier beantworten.
Masterboy? EvilEd?
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 15. Juli 2008, 13:05:53
also ich würde vor allem die Ernährung anpassen.

Viel Eiweiss über die Nahrung selbst aufnehmen.

- Fisch z.B. Dose Thunfisch (ohne Öl)
- Pute
- Magerquark (Abends vor schlafen gehen) mit Obst oder bisschen Saft damits schmeckt.

Morgens einordetnliches Frühstück mit vielen Kohlenhydraten. Müsli, Weissbrot mit Marmelade, Banane, Glas Milch.

Mittags dann Pute mit Reis, Fisch mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln etc. Zwischendurch Obst, Gemüse.

Wenns dann noch sein muss nen Shake direkt nach dem Training (entweder Whey oder besser ein Mehrkomponenteneiweiss). Guck mal nach Professional Protein von www.bodybuildingdepot.de da ist alles drin.


Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Cyborg am 15. Juli 2008, 18:22:04
Danke soweit.
Ja, Ernährung anpassen, is immer leichter gesagt als getan, probier ich ja schon,is aber nich so einfach.

Ich bin der meinung gelesen und gehört zu haben, dass für den muskelwachstum im grunde Proteine (in verbindung mit Aminos- welche ja in proteinshakes enthalten sind) ausreichend sind bzw. protein den muskel wachsen lässt.

Nächster Punkt- Mehrkomponenteneiweiss oder eben: Milchprotein, Sojaprotein, Molkeprotein, Eiprotein.
Okay, wenn man gegen eines der proteine allergisch reagiert fällt es raus is klar aber wenn man sie alle verträgt?
Mehrkomponenteneiweiss: soviel ich weiss ist es besser als nur eine sorte Protein,habe aber wiederum gelesen erst vor kurzem, Milchprotein soll das beste Eiweiss sein zum muskelaufbau.

In den meisten Schops sind, wie ich finde, auch zu wenig angaben über die Inhaltsstoffe.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 13. August 2008, 10:37:40
ja ich hab meine Prioritäten in letzter Zeit etwas verschoben, dann kam noch Urlaub dazwischen.

Bin natürlich trotzdem trainieren gegangen aber mittlerweile schaffe ich es nurnoch 2 mal pro Woche ins Studio, da ist ja noch das Lauftraining...

Das wirkt sich schon aus. Bin dadurch etwas definierter geworden (durchs Laufen), habe aber auch an Masse verloren  :( . Beim Bankdrücken hat sich das übelst bemerkbar gemacht. Letztes Jahr hab ich 75kg gestemmt, gestern waren es mit Mühe 60kg (3x10). Da muss ich wieder ansetzen, demnächst mache ich mal wieder ein 8 Wochen harcore Programm mit intensivem Training und Ernährung.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 13. August 2008, 10:41:21
ja ich hab meine Prioritäten in letzter Zeit etwas verschoben, dann kam noch Urlaub dazwischen.

Bin natürlich trotzdem trainieren gegangen aber mittlerweile schaffe ich es nurnoch 2 mal pro Woche ins Studio, da ist ja noch das Lauftraining...

Das wirkt sich schon aus. Bin dadurch etwas definierter geworden (durchs Laufen), habe aber auch an Masse verloren  :( . Beim Bankdrücken hat sich das übelst bemerkbar gemacht. Letztes Jahr hab ich 75kg gestemmt, gestern waren es mit Mühe 60kg (3x10). Da muss ich wieder ansetzen, demnächst mache ich mal wieder ein 8 Wochen harcore Programm mit intensivem Training und Ernährung.

Witzig Greg, bei mir hat es sich gerade in die andere Richtung verschoben. War seit locker 4 Wochen nicht mehr laufen, mache dafür 2-4x in der Woche Hanteltraining (mit Kurzhanteln Übungen für Bizep und Trizep) und so gut wie täglich (hin und wieder mal 'nen Tag Pause) 200-400 Liegestütze.  :)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 13. August 2008, 10:44:38
glücklicherweise gibt es sowas wie einen Memory Effect. Der Körper weiß dass er schonmal mehr leisten konnte und ruft diese Reserven nach kurzer Trainingszeit schnell wieder ab und baut schneller auf als wie zu Anfang.

Du bist dabei glücklicherweise genetisch auch noch gesegnet und baust super auf. Darum kann man dich nur beneiden!
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. August 2008, 22:24:19
Ich hoffe, dass euch nicht mal sowas (http://www.liveleak.com/view?i=33a_1218642189&p=1) passiert... :shock:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 14. August 2008, 09:17:23
Ich hoffe, dass euch nicht mal sowas (http://www.liveleak.com/view?i=33a_1218642189&p=1) passiert... :shock:

Copyrigth violation...

Kann mir aber denken was man dort sah. ;-)

Normalerweise hat man immer jemanden hinter sich stehen der aufpasst.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 14. August 2008, 11:22:18
Oh, schade... Das war ein aktueller Zwischenfall von den olympischen Spielen - da hätte kein Aufpasser helfen können, beim Stemmen ist dem der rechte Arm weggebrochen :shock:
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 14. August 2008, 11:42:22
Oh, schade... Das war ein aktueller Zwischenfall von den olympischen Spielen - da hätte kein Aufpasser helfen können, beim Stemmen ist dem der rechte Arm weggebrochen :shock:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-1044258/Pictured-The-horrific-moment-Olympic-weightlifter-turns-elbow-front.html

Gewichtheben mache ich übrigens nicht, höchstens Bankdrücken. Dabei kann zwar auch was passieren aber nicht so leicht wie hier.
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 14. August 2008, 12:35:54
Was ich noch sehr empfehlen kann ist "Efeu herausreisen"  :shock:

Sagt der Alex der schon den ganzen Morgen versucht in seinen Biotop/Garten mal wieder klar Schiff zu machen.
Mir fallen gerade die Arme ab.  :lol:
Jetzt erst mal ne ganze Wagenladung Grünschnitt zur Deponie fahren...
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 14. August 2008, 23:48:07
Vor 30 Min. noch 6x 50 Liegestütze gemacht, jetzt werden die Zähne geputzt und dann gehts ab in die Heia...  :)
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 09. Juni 2009, 04:09:16
Krasses Workout :shock:

http://de.sevenload.com/sendungen/verficktescheisse-com/folgen/qspi9uN-Krasse-Uebung-Workout?cp=bn_2090511_VS-Workout_pg_v
Titel: Re: Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 09. Juni 2009, 09:01:03
Krasses Workout :shock:

http://de.sevenload.com/sendungen/verficktescheisse-com/folgen/qspi9uN-Krasse-Uebung-Workout?cp=bn_2090511_VS-Workout_pg_v

BÄM! Für was Geräte... das IST ein Gerät vor dem Herrn!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 07. Januar 2011, 04:24:19
Ich weiß net wohin damit, denke aber hier passr es am besten:

Schon ewig frag ich mich, ob es dieses Sportgerät aus den Film "Rent-A-Man" wirklich gibt, ist ne Art Gymnastikstange, stelle mir das Teil wirklich gut vor und würd mir so'n Ding auch gerne montieren. Aber ich hab kein Plan, wie man sowas nennt, gibts doch ebstimmt nen Namen für, bin auch fast sicher, dass ich das Teil auch schon anderswo gesehen habe. Ich meine das Gerät hier:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1294370548_Sportgerät.jpg)

Ich glaub, ich hab das Teil in Gesprächen auch schon ein paar mal auf nem Treffen erwähnt aber da wusste glaube ich Niemand was ich meinte. :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 07. Januar 2011, 07:53:05
Mal nach "Klimmzugstange" bzw. alternativ nach "Reckstange" suchen.

Ich habe so eine durch Schraubgewinde verlängerbare Türreckstange, die ich jedoch bei mir in einem engen Durchgangsstück zwischen beide Wände geklemmt habe.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 07. Januar 2011, 10:09:06
Gutes Timing, ich packs gerade auch endlich wieder an - das mittlerweile 3-jährige Schleifen lassen (was weniger schlimm war) seit ich im Büro sitze dazu geführt hat, dass ich meine %-Fettwerte mir einen kleinen Ring um den Bauch beschert hat.

Trainiere seit einigen Wochen wieder 3 mal die Woche und komme gut in Form, meine Fettwerte ändern sich aber kaum.

Daher mache ich jetzt Diät: habe diese Woche bereits 5 Mal (bis auf Montag) 2x täglich trainiert.

Mo: Abends 35min Crosswalker + Brust / Bauch
DI: Morgens 25min Fahrrad, Abends 15min Rudern + Rücken / Nacken
MI: Morgens 25min Fahrrad, Abends 20min Crosswalker + Bizeps / Tripzeps
DO: Morgens Bauchtraining, Abends 30min Crosswalker + 30min Fahrrad
FR: Morgens 20min Crosswalker + Brust / Bauch

+ strenge Diät, hunger mir gerade den Arsch ab - sauhart für mich im Moment.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 07. Januar 2011, 10:19:29
+ strenge Diät, hunger mir gerade den Arsch ab - sauhart für mich im Moment.

Das tust du dir echt an?  :confused:

Könnte ich beim besten Willen nicht.
Irgendwie muss die ganze Sache ja noch Spass machen und völliger Verzicht endet bei mir immer in Frustration und deprimierter Stimmung, worunter dann auch die Trainingsmotivation leidet.
Einen kleinen "Bierring" habe ich auch. Habe trotzdem letztes Jahr mit eigentlich 2-3 kg zuviel, zwei super neue Bestzeiten in den Asphalt gebrannt.

Und 5 mal die Woche Training mache ich höchstens in der direkten Wettkampfvorbereitung, also in den Wochen 4, 3 und 2 vor dem Wettkampftermin. (und selbst da nicht zwingend)
Da mache ich mir dann auch keine Gedanken über 2 Bier und eine Tafel Schokolade.
Nur Leistung, ohne Belohnung bzw. Sünde schlägt irgendwann aufs seelische Wohlbefinden. :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 07. Januar 2011, 10:31:28
Nene, das passt im Moment.

Ich esse ja, sonst wäre das auch alles kontraproduktiv. Fasten geht gar nicht. Fakt ist aber, dass ich meine Kalorienzufuhr unter meinen Tagesverbrauch bringen muss, gleichzeitig kein Fett und wenig Kohlenhydrate zu essen. Dass man damit nicht satt werden kann liegt auf der Hand.

Gestern habe ich versucht mich nach dem essen noch mit Gewürzgurken satt zu bekommen :lol: so recht funktionieren will das nicht ;)

Aber 2-3 Knäckebrot dick belegt mit fettfreiem Schinken machen dann schon satt, so ist es nicht.

Mittags esse ich ja einigermassen normal und gut - achte eben nur darauf, dass ich Mittwochs den Schnitzeltag auslasse ;) und anstatt fettigem oder KH-reichen Beilagen Gemüse zu nehmen.

Ich mache das nur quasi als Kick Off - 4 Wochen sind angestrebt, mal sehen, wo ich mich dann befinde - u.U. muss ich nochmals verlängern um 4 Wochen, aber dann ist gesunde und normale Ernährung mit kleinen Sünden wieder angesagt. Wenn ich dann 3-4 Training pro Woche beibehalte werde ich dennoch die richtigen Fortschritte machen.

Aktuell geht es mir nur darum, endlich die Fettreserven wegzubekommen um dann wieder auf der richtigen Basis aufbauen zu können.

Ist saukomplex abzunehmen für mich, da ich meine Substanz ja nicht verlieren möchte...
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 07. Januar 2011, 14:23:43
Mal nach "Klimmzugstange" bzw. alternativ nach "Reckstange" suchen.

Also die Stange wäre schonmal gefunden, thx. Und wo bekommt man so Halterungen für die Beine her oder gibts sowas in echt garnicht?

Trainiere seit einigen Wochen wieder 3 mal die Woche und komme gut in Form, meine Fettwerte ändern sich aber kaum.

Daher mache ich jetzt Diät: habe diese Woche bereits 5 Mal (bis auf Montag) 2x täglich trainiert.

Als ich letztes Jahr täglich gejoggt bin, hat sich bei mir auch nichts in der Fitness geändert, was auch vermutlich an meinen Fettwerten lag. Ich müsste meine sportlichen Aktivitäten also auch mit einer Diät verbinden aber irgendwie pack ich das dezeit nicht, sobald Hunger aufkommt. Dabei weiss ich von früher, dass nur die ersten zwei drei Tagen sauhart sind. Ich glaube, ich versuch das ab heute mal oder doch besser ab Montag weil noch drei lecker Pizzen inner Kühltruhe auf mich warten, mal kucken. :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 07. Januar 2011, 14:39:48
Als ich letztes Jahr täglich gejoggt bin, hat sich bei mir auch nichts in der Fitness geändert, was auch vermutlich an meinen Fettwerten lag.

Dann bist du entweder nicht lange genug unterwegs gewesen, oder zu langsam.  :p

Also eigetnlich sollte sich da schon etwas an deiner Ausdauerfähigkeit verbessern.
Abwechslung ins Training zu bringen ist aber essentiell.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 10. Januar 2011, 11:24:19
So, eine Woche rum und ich bin soweit sehr zufrieden: je nach Ausgangslage (da ich immer +/- 0,5kg bei 85kg war, nehme ich 85kg als Start an) habe ich schon 2kg abgenommen und bin jetzt schon bei genau 83kg.

Mal sehen, 78kg wäre ne Massnahme und ne tolle Basis zum wiederaufbauen, aber nicht um jeden Preis - Fett will ich verlieren und so wenig wie möglich an Muskelmasse. Also mal sehen, wo ich hinsteuere.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 10. Januar 2011, 12:06:39
Mal sehen, 78kg wäre ne Massnahme und ne tolle Basis zum wiederaufbauen, aber nicht um jeden Preis - Fett will ich verlieren und so wenig wie möglich an Muskelmasse. Also mal sehen, wo ich hinsteuere.

Ich habe mich nach dem Wochenende wieder bei 70-71kg eingependelt.
 ~3 kg weniger wären bis Anfang April zum Heidelberger HM bei mir aber auch nicht verkehrt.
Ich hoffe einfach mal, dass das durchs vermehrte Training von allein kommt. :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 12. Januar 2011, 12:36:23
Stand heute Morgen: 81,7kg :dance:
Das sind schonmal 3,3 kg in 9 Tagen, mit aktuell ca. 0,7kg pro Tag.
Wenn meine Fettrechnungen stimmen, dann ist der Fettanteil zufriedenstellend hoch.

Geht jetzt gerade richtig ab- scheine die kritische Masse des Anfangs überwunden zu haben, es fällt mir jetzt auch leider abends nichts mehr so viel zu essen - die letzten beiden Tage bin ich mit einem leckeren und nahrhaften Eiweiß Shake nach dem Training zurecht gekommen.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Januar 2011, 13:51:54
Und wie ist der Stand?  ;)

Bei mir hat sich nicht so viel getan. Trotz 19 und 15,5 km am Wochenende habe ich wohl zuviel gesündigt. :D
Geister weiterhin bei 71kg rum.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Januar 2011, 14:10:24
Dito - ich war Snowboarden über das WE, da habe ich zwar anfangs etwas aufegpasst, dann aber doch einfach jeden Tag das ein oder andere Bier verhaftet und da wir Halbpension hatten, war ich auf Gedeih und Verderb dem Essen ausgeliefert (das leider auch noch sehr gut war :D ). Habe nicht abgenommen, sondern Gegenteilig 0,5kg zugenommen auf 82,2 (Stand Dienstag morgen).

Stand gestern und heute morgen: 81,4 kg

Allerdings bin ich sehr zufrieden mit meiner Statur, kommt alles wieder schön zurück und Bauch ist schon schön flach - die Polster, die sich um die Hüfte herum hinten verstecken :lol: sind der größte Feind - Seite und vorn sieht man schon super Fortschritte und das Training macht sich wie gesagt auch sehr bemerkbar. Nach 2,5 Wochen ein klasse Ergebnis bisher. Sogar Bauchmuskeln (war noch nie der 6-pack Typ, maximal Ansätze sieht man) arbeiten sich so langsam wieder heraus.

Nach wie vor 5 Tage je 2x täglich Sport (1x Cardio, 1x Cardio + Gewichte) und am WE mind. 1 mal Cardio noch oben drauf.

Denke bis Ende der Woche kann ich an den 80kg kratzen.

Bin sehr motiviert jedenfalls - besonders vor dem Hintergrund, dass ich vor anderthalb Wochen mein (sehr teures) Faschingskostüm gekauft habe :D :D :D
:arrow: Lucha Libre Wrestler :uglylol:
:arrow: Original Lucha Libre Maske + Cape + Original Wrestling tights :uglylol:
:arrow: 100 € und eher Figurbetont, bin also gezwungen reinzuklotzen
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Max_Cherry am 20. Januar 2011, 14:16:29
Bin sehr motiviert jedenfalls - besonders vor dem Hintergrund, dass ich vor anderthalb Wochen mein (sehr teures) Faschingskostüm gekauft habe :D :D :D
:arrow: Lucha Libre Wrestler :uglylol:
:arrow: Original Lucha Libre Maske + Cape + Original Wrestling tights :uglylol:
:arrow: 100 € und eher Figurbetont, bin also gezwungen reinzuklotzen
Cool, da freu ich mich schon auf die Pics.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Januar 2011, 14:17:50
8)

Ich suche mal Bilder raus vom Equipment :uglylol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Januar 2011, 14:26:38
Offtopic:

Luchador (Lucha Libre Cape):
(http://ep.yimg.com/ca/I/corazon-fair-trade_2140_25390179) (http://ep.yimg.com/ca/I/corazon-fair-trade_2140_25491443)
Der Kragen ist geil:
(http://ep.yimg.com/ca/I/corazon-fair-trade_2140_25238707)

Dazu noch 2 Masken:
- Typ Steele Eagle black/green:
(http://www.elucha.com/productos/482/m111.jpg)

- und Typ Ultimo Guerrero (qualitativ etwas schlechter als Ersatzmaske):
(http://ep.yimg.com/ca/I/corazon-fair-trade_2142_22277573)

Und als tights:
- ProWrestling tights
(http://i.ebayimg.com/16/!B+j427!B2k~$(KGrHqQOKp!Ey+jCytzdBN!!hrDES!~~_12.JPG)

Die scheiß tights sind Sacke teuer - ich habe jetzt bei ebay eine billige gefunden, die mich mit Versand um die 40 € kostet - mein Bruder und Kumpel hatten weniger Glück und musste 70 Dollar plus Versand latzen, aber die sehen auch noch geiler aus:
(http://www.elucha.com/productos/539/lt048.jpg)
(http://www.elucha.com/productos/456/lt036.jpg)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Max_Cherry am 20. Januar 2011, 14:30:03
Hehe, Geil!
Hast du n rotes oder schwarzes Cape?

Sorry wegen off topic, ist gleich vorbei.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 20. Januar 2011, 15:08:34
Habe schwarz / grün / gold als Farben - daher den schwarzen Mantel.

Auch vor dem Hintergrund, dass mein Bruder rot und mein Kumpel grün haben - sind dann genau drei Farben wird zusammen saucool aussehen :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Januar 2011, 15:14:01
 :D

Sehr coole Idee.  :D

Stimmt, die Faschingszeit rückt ja auch schon wieder näher.
Das ist dei Zeit wo ich nur zum Laufen vor die Tür gehe. :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Januar 2011, 10:08:28
MUAHUAHUA Alter ich will Bilder :D das wird noch besser als damals die Hasselhoff-Nummer :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 21. Januar 2011, 12:11:45
MUAHUAHUA Alter ich will Bilder :D das wird noch besser als damals die Hasselhoff-Nummer :D

Stimmt!
Da gab es ja auch mal so tolle Bilder. :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 21. Januar 2011, 12:15:12
8)

Das wird großartig - seit Jahren mal wieder anständig was angepackt und durchgezogen :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 06. September 2011, 10:34:15
ATOMROFL: Muahahahahahaha, zieht euch den guten alten Ronnie Coleman mal rein:
feature=related

Mich hats gerade vollkommen zerissen, der ist ja echt der Abschuß.
Yeah, Buddy, Woooh, wooooooh, Yeah, yeeeeh Buddy :D :D :D lightweight, man, woooooo


Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 06. September 2011, 10:47:47
Coleman rockt :D über den labert der Robs mich immer voll - sein großes Vorbild :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Max_Cherry am 06. September 2011, 18:20:55
Der hat doch was am Kopp! :D ;)
Krasser Typ!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Crash_Kid_One am 06. September 2011, 18:24:11
Weiss jemand ob das US Open Spiel von Petkovic im TV übertragen wird, und wenn ja: wann?
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 06. September 2011, 18:40:41
Weiss jemand ob das US Open Spiel von Petkovic im TV übertragen wird, und wenn ja: wann?
Frag doch mal Ronnie Coleman. :uglylol:

Falscher Fred... :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Crash_Kid_One am 06. September 2011, 18:52:44
Warum das? Sport Fred? Hm. Okay. Rall ich grad nur net :lol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 07. September 2011, 09:46:44
Hatten mal ne Zeit, da haben wir für jeden Sport nen Fred aufgemacht (was auch Sinn gemacht hat, da man meist mit dem Sport was anfangen kann oder net und man so nicht Seitenlang über das Laufen oder was weiß ich lesen musste).

Das hier ist der Fitnesssstudio Thread (aka Pumpen-Thread :lol: )!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 07. September 2011, 11:42:03
Warum das? Sport Fred? Hm. Okay. Rall ich grad nur net :lol:
:D Ich fands nur witzig da hier im "Anabolikafred"  :lol: gerade über ein Monster geredet wurde und Du dann nach 'nem Damentennisspiel gefragt hast... :thumb: :uglylol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: skfreak am 07. September 2011, 11:42:50
Wieso? Das passt doch :D :p
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 07. September 2011, 11:48:44
Wieso? Das passt doch :D :p

Hmmm.... stimmt.
Dämliche Stöhn-Laute geben beide von sich. :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Oktober 2012, 10:51:22
So, auf das Gramm genau 7kg in 14 Tagen bisher runter 8) heute morgen: 81,7kg. Halte fast konstant meinen Schnitt von einem halben Kilo pro Tag.
Habe aber auch bei rekordverdächtigen 88,8kg gestartet - wenn man Mageninhalt, etc. noch etwas bereinigt, dann waren es wohl realistischerweise eher 88kg Startgewicht.

Will aber noch bis mind. Dezember weitermachen - sobald ich die 10k überschritten habe und bei 77/78kg gelandet bin, werde ich die Diät etwas umstellen auf eine nachhaltigere Ernährung.

Im Moment habe ich oft nur etwas über 1000kCal am Tag, auch wenn ich nicht genau zähle sollte ich fast immer unter 1500kCal sein - no (low) Carb und no (low) fat, d.h. Fleisch, Fleisch, Fleisch und Gemüse, Gemüse, Gemüse. Führt halt auch oft zu Salat. Dazu dann noch viel Eiweißshakes, so oft es geht morgens 30min Radfahren um den Organismus in den Schwung zu bringen und konsequent abends in Studio (allermind. 3 mal/Woche, Ziel sind 4 mal). Mir gehts ja nicht primär darum Gewicht zu verlieren, sondern in Form zu kommen.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 29. Oktober 2012, 10:55:46
Im Moment habe ich oft nur etwas über 1000kCal am Tag, auch wenn ich nicht genau zähle sollte ich fast immer unter 1500kCal sein -

Ich würde verhungern.  :lol:
Zumindest beim Laufen am Wochenende.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Oktober 2012, 11:20:49
Hartes Programm :D brauchst nen Urlaubs-Sixpack oder was? :lol: Erklär ma dem Robert wie das funktioniert - der trainiert und die Wanne wird immer größer :D allerdings is der jetz auch jenseits der 92 kg angelangt
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Oktober 2012, 11:53:48
:uglylol:

Nene, durch das fucking rumsitzen auf der Arbeit legste halt konstant wieder zu und es gibt irgendwann Schwimmreifen Galore.
Fühle mich dann schlichtweg nicht wohl.

Es ist einfach Wahnsinn - wenn ich auf Diät bin, dann fühle ich mich wesentlich aktiver, habe deutlich mehr Tatendrang und kriege entsprechend auch mehr gebacken. Fühle mich körperlich und seelisch bedeutend besser als wenn man nur rumgammelt und unzufrieden mit sich ist.

Das einzige ist nur, dass ich manchmal leicht gereizt bin, wenn mir Nahestehende (Freundin/Familie) neben mir essen :uglylol:
Meist habe ich nämlich kein wirkliches Bedürfnis und danebenzusitzen ist dann beschissen und man achtet auf alles - und vieles stört. Zu lautes Schlucken, zu schnelles Kaufen, ... :uglylol: fühle mich dann wie so n Speedfreak, der alles überspitzt wahrnimmt :uglylol: aber ich weiß meistens, wie ich mich aus solchen Situationen retten kann :lol:

Bei Freunden, Kollegen, etc. ist das nicht das Problem, da ist man nicht so empfindlich...tja, das alte Lied, dass man den nahestendsten meist am empfindlichsten gegenüber ist.

Wie auch immer, fühle mich klasse im Moment.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Oktober 2012, 11:55:33
Also Scott Adkins war ja grad mit nem fetten Bericht in der Muscle & Fitness, und der sagte er geht aus Prinzip hungrig ins Bett - erhöht seine Trainingseffizienz am nexten Tag :D

Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 29. Oktober 2012, 11:57:28
DAS ist die einzige Schwierigkeit - das Sofa Syndrom. Das ist wie ein antrainierter pawlowscher Reflex - sobald ich drauf liege, muss ich was in der Hand zu essen haben :lol: der Tag ist nie das Problem - morgens Shake, mittags kleiner Salat, das wars. Abends wirds dann kritischer, wenn ich Zeut habe.
Aus dem Grund gehe ich gerade immer direkt ins Bett und lese lieber noch wenn ich um 21h30 heimkomme :uglylol: schaue deswegen unter der Woche gerade eigentlich keine Filme mehr :lol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Max_Cherry am 29. Oktober 2012, 12:19:35
Hartes Programm :D brauchst nen Urlaubs-Sixpack oder was? :lol: Erklär ma dem Robert wie das funktioniert - der trainiert und die Wanne wird immer größer :D allerdings is der jetz auch jenseits der 92 kg angelangt
Situps!!!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 21. November 2012, 07:49:23
Hab am Montag, nach fast zwei Monaten Faulheit, wieder mal meine 40 Minuten MaxxF Ganzkörper Training mit Eigengewichtsübungen gemacht.
Auuua....tun mir heute am zweiten Tag wieder mal Stellen weh, wo ich gar nicht wusste dass es sie gibt.  :D

Vor allem Oberkörper und Schulter Bereich, seitliche Bauchmuskeln und die Oberschenkel Rückseite mit Gesäß.
Der Rest der Beinchen ist fit und hat auch gestern ohne zu murren sein Programm abgelaufen.

Muss das jetzt wieder wöchentlich einführen.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 26. Juni 2014, 17:49:58
Hab am Montag, nach fast zwei Monaten Faulheit, wieder mal meine 40 Minuten MaxxF Ganzkörper Training mit Eigengewichtsübungen gemacht.

Inzwischen bin ich von Maxxf weitergewandert zu "Fit ohne Geräte" von diesem Navy Seals Ausbilder Marc Lauren.
Geister noch in den drei Anfänger Programmen rum, aber heute habe ich es mal geschafft gleich zwei Programme hintereinander abzuspulen.  :)
Workout auf Zeit und die Stufenintervalle.
Werde ich Morgen sicher bereuen, aber ich muss jetzt neben dem Lauftraining auch wieder ein paar zusätzliche Kräftigungsübungen machen. :D

Beim ersten Mal mit nur einem Programm habe ich am nächsten Tag gedacht ich wäre übel verhauen worden.  :lol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: IntoThyVoid am 16. September 2014, 12:05:48
Mache seit 4 Jahren Krafttraining ... wenn man es so will. Mindestens 2 davon verschenkt.
Runter von 93 (von 78 innerhalb 9 Monate draufgelegt) Kilo auf 75, hoch auf 91, runter auf 70, hoch auf 85, runter auf 67 und nun steh ich bei 71.

Essstörungen brauchen 'ne Weile um sie hinter sich zu lassen, hat inzwischen wohl geklappt, aber davor habe ich's eben nie geschafft nicht sofort wieder fett zu werden.

Und ich gebe gern zu, dass ich das nur aus Eitelkeit und Oberflächlichkeit tue, auch nach 4 Jahren noch hasse ich Sport. Ich will Nicht fit sein, nicht stark, einfach nur gut aussehen.

Trainier(t)e im 2er oder 3er Splits, mit Fokus auf schwere Gründübungen wie Kniebeuge, Kreuzheben, Military Press, Bankdrüclen etc.
Kraft habe ich wider meiner Zielsetzung oft mehr als Leute die 20 cm mehr Oberamumfang haben als ich. Einfach immer falsch gegessen. Aber man sieht inzwischen jedenfalls, dass ich was tue ... Auch wenn nicht besonders stark. :D

Wie das so ist mit dem Internet, da kann man sich eine ungeheure Mengen an Wissen anlesen, obwohl man psychisch und körperlich noch gar nicht soweit ist. Da sind dann Leute die 0 Plan von biologischen Abläufen, Trainings- und Ernährungsplanung haben dann eben doch alle breiter als man selbst. :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 16. September 2014, 23:32:31
Letzte sieben Wochen auch 8-9kg wieder abgenommen. Zwar immer noch fett aber wenigstens wieder annehmbar :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 17. September 2014, 09:22:50
Du darfst halt nicht halb Las Vegas leersaufen und fressen :lol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 08. März 2015, 11:34:51
Frage:

Hat schon Jemand Erfahrung mit Freeletics gemacht? Das Sportprogramm soll ja derzeit DAS Wundermittel sein, kenne auch Leute die jetzt damit begonnen haben. Wobei ich schon gesagt, dass vermutlich jedes Sportprogramm eine sehr gute Leistung abrufen, wenn man es täglich eine Stunde ohne schwach zu werden durchzieht. Aber bei Freeletics haben wirklich echte Bierbäuche innherlab von 50 Wochen (ein Jahr/ist ja nun auch nicht wenig) es zum durchtrainierten Sixpack. Das ist dann schon ne Leistung in Anbetracht dessen, dass ich seit Jaaahren ins Fittnesstudio gehe, zwar dadurch trainiert bin aber der Speckmantel dennoch da ist.

Ich werde wohl nächsten Monat von Low-Cab auf Fitline wechseln was die Ernährung angeht. Zwar funzt Lowcap ganz gut aber durchgehend Eiweiß reinbuttern und nur von Fleisch sich zu ernähren, da mach ich meinem Körper nichts Gutes mit. Mit Fitline Produkten hingegen haben hingegen schon sehr viele Kollegen saumäßig geilen Erfolg gehabt aber kostet auch was. Für einen gesunden Körper ist es das aber sicherlich Wert.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 09. März 2015, 07:46:05
Aber bei Freeletics haben wirklich echte Bierbäuche innherlab von 50 Wochen (ein Jahr/ist ja nun auch nicht wenig) es zum durchtrainierten Sixpack.

Das Problem bei den "Sixpacks" ist leider die Fettschicht, nicht das Sixpack ansich.
Das sind keine Muskeln die besonders groß an Masse zulegen. Viele gut trainierte Menschen haben eines, aber es ist nur bei denen sichtbar, die einen sehr geringen Körperfettanteil haben, bzw. von der Physignomie her sowieso schmal sind.

Du kannst spezielles Training noch und nöcher machen, sichtbar wird das Sixpack nur wenn du stark das Körperfett reduzierst.
Das Trainingsprogramm ansich ist da gar nicht so entscheidend.

Für zu Hause finde ich "Fit ohne Geräte" von Marc Lauren ziemlich gut.
Nach einer 20 Minuten Einheit aus der zweiten Stufe kann ich mich manchmal zwei Tage lang nicht mehr bewegen. :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 09. März 2015, 09:04:03
Schau Dir das Programm von Freeletics mal komplett an - wenn Du Dich wirklich in der Lage siehst das so durchzuziehen, dann meinen absoluten Respekt! Ich schaff da nicht mal die ersten Übungen ansatzweise in der Menge und Dauer. Dass da nach einem Jahr mehr als nur sichtbare Erfolge zu sehen sind, ist nur verständlich.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 11. März 2015, 15:22:54
Frage:

Hat schon Jemand Erfahrung mit Freeletics gemacht? Das Sportprogramm soll ja derzeit DAS Wundermittel sein, kenne auch Leute die jetzt damit begonnen haben. Wobei ich schon gesagt, dass vermutlich jedes Sportprogramm eine sehr gute Leistung abrufen, wenn man es täglich eine Stunde ohne schwach zu werden durchzieht. Aber bei Freeletics haben wirklich echte Bierbäuche innherlab von 50 Wochen (ein Jahr/ist ja nun auch nicht wenig) es zum durchtrainierten Sixpack. Das ist dann schon ne Leistung in Anbetracht dessen, dass ich seit Jaaahren ins Fittnesstudio gehe, zwar dadurch trainiert bin aber der Speckmantel dennoch da ist.

Ich werde wohl nächsten Monat von Low-Cab auf Fitline wechseln was die Ernährung angeht. Zwar funzt Lowcap ganz gut aber durchgehend Eiweiß reinbuttern und nur von Fleisch sich zu ernähren, da mach ich meinem Körper nichts Gutes mit. Mit Fitline Produkten hingegen haben hingegen schon sehr viele Kollegen saumäßig geilen Erfolg gehabt aber kostet auch was. Für einen gesunden Körper ist es das aber sicherlich Wert.
Hab mich am Jahresanfang dort angemeldet und mir den Coach geholt. Hat 60,-EUR oder so was in der Richtung für 1 Jahr gekostet. Bisher bin ich aber noch nicht eingestiegen. Muss ich aber langsam mal. Der Sommer kommt und 10kg sind zu viel... :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 12. März 2015, 09:12:56
Ich habe mich zwar angemeldet aber mir fehlt die Zeit gerade wirklich damit anzufangen. Das das Programm aber derbe hart ist, sollte man sich wohl schon täglich die Zeit nehmen. Der Erfolg Anderer bestärkt Einen hier zumindest durchzuziehen.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 03. Juni 2015, 15:30:57
Einfach nur mal, weil ichs faszinierend finde, mit 52 Jahren so auszusehen... is einer hier aus Würburg, das Shooting hat er in Marbella/Spanien gemacht mit unterschiedlichen Motiven
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1433338203_11401108_10153053010974613_779358907365588320_n.jpg)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Neele am 11. Juni 2015, 14:22:38
Einfach nur mal, weil ichs faszinierend finde, mit 52 Jahren so auszusehen... is einer hier aus Würburg, das Shooting hat er in Marbella/Spanien gemacht mit unterschiedlichen Motiven
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1433338203_11401108_10153053010974613_779358907365588320_n.jpg)

Wow ist das Bild echt?? Sieht irgendwie bearbeitet aus, aber wenns echt ist dann Respekt an das Fotomodell  :shock: :thumb: :love:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Juni 2015, 14:33:10
Natürlich vorher nochmal dick aufgepumpt mit Training, aber ja, das ist echt ;)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Neele am 11. Juni 2015, 16:42:47
Natürlich vorher nochmal dick aufgepumpt mit Training, aber ja, das ist echt ;)

und ein bisschen zu viel Bräunungslotion, aber sonst nicht schlecht!  :lol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: blaubaum am 06. März 2016, 14:08:15
*Hust* ich gehe seit 3 Wochen 4x die Woche ins Fittnesstudio. Hab da so ein neues Ziel: "Mit 30 so fit wie nie". Hab also jetzt noch knapp 2 Jahre. Muss reichen für eine gute Basis für die Zukunft. Sonst seh ich schwarz.

Bis jetzt auch nur relativ "normales" Programm. Bisschen Ausdauer und verschiedene Geräte/Übungen für Rücken, Bauch, Brust, Beine. Zu Hause dann nochmal kleine Liegestützen- und Sit-up-Sessions. Ernährung auch angepasst.

Langfristig ist Shia LaBeoufs Körper in dem Sia Musikvideo mein Ziel. Sieht super aus. Nicht zu viel, nicht zu wenig, einfach fit und etwas bullig. Dafür hab ich den passenden Körper, Statur und Größe.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1457270683_tumblr_ndr567WI6v1qfqnzqo1_1280.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1457270683_tumblr_ndr567WI6v1qfqnzqo1_1280.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1457270683_shia-labeouf-interview-magazine-10202014-lead01-600x450.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1457270683_shia-labeouf-interview-magazine-10202014-lead01-600x450.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1457270683_Shia-LaBeouf-Interview-Magazine-November-2014.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1457270683_Shia-LaBeouf-Interview-Magazine-November-2014.jpg)

Und das Video:



Bin gespannt :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 06. März 2016, 19:39:13
dafür brauchst keine zwei Jahre wenn du dranbleibst :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: blaubaum am 06. März 2016, 19:52:15
Das lässt hoffen :D Meine kleine Wampe wird Zeit in Anspruch nehmen. Aber das wird.

Heute zum ersten Mal seit Sportstart gewogen. Laut meiner Wage hab ich in 3 Wochen ziemlich genau 10 Kilo abgenommen. Wtf? Kann das sein? Habe mich meines Plans entsprechend gesund und auch genug ernährt und auch gut getrunken. Klingt fast schon unrealistisch.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 06. März 2016, 19:55:00
10 ist viel. Nachhaltig und gesund solltest 1-1.5 max pro Woche anpeilen.
Habe seit Jahresbeginn auch 8 abgenommen und mich besser ernährt.
7 der 8 habe ich im Januar abgenommen, im Februar angepasst um zu stabilisieren in paar Wochen packe ich die letzten 7-8 an.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: blaubaum am 06. März 2016, 19:58:33
Sehr Strange. Werd mich mal öfter wiegen und das etwas im Auge behalten.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 25. März 2016, 18:16:25
Hab mal zwei Fragen: Hat Jemand erfahren mit Pre-Workout Energys. Ist es wirklich so, dSs man danneinfach nur noch geil aufs Training ist? Das wäre was für mich weil das immer ne Plaggerei ist sich überhaupt ins Studio zu bewegen.

Mein zweites Problem: Irgendwie verschleiße ich alle paar Monate ein paar Trainingshandschuhe. Sie reißen einfach an den Nähten auf oder das Material reißt an den Bereich wo ich die Hanteln greife. Hat da Jemand  gute Handschuhe die mehr aushalten?
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 25. März 2016, 18:39:07
Ist halt wie n Energy Drink auf Steroids. Wenn kein Bock zu trainieren hast ist es so, aber du bist schon enorm "wach" und das Feeling in den Übungen ist super. Schon durchaus ein Motivationsbooster.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 25. März 2016, 18:47:56
Hört sich wirklich gut an denn wenn ich trainiere denke ich nur die ganze Zeit "Lass es bald vorbei sein, hab noch andere Sache zu erledigen..." so in der Art, werd ich mir mal ordern, danke.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 25. März 2016, 18:58:20
Hehe, das sind halt grdsl schlechte Voraussetzungen und n Preworkout Booster wird da nix dran ändern. Motivation kommt mit steigender Leistung und sichtbaren Ergebnissen.

Ich hatte zeitweise mal genommen weil ich morgens nie rauskam. Mittlerweile mit Hund hat sich mein Rhythmus komplett umgestellt und es geht einigermassen um 6-6:30 trainieren zu gehen.

Von preworkout boostern ohne Mahlzeit wirst halt auch schnell zittrig.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 25. März 2016, 20:01:42
Ja aber ich gehe auch mit völliger Unlust trainieren. Ich habe eigentlich kein Bock drauf und tu es nur wegen dem schlechten Gewissen. Das würde ich gerne abstellen.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 25. März 2016, 20:04:14
Das wirst du nur durch Erfolge erreichen die dir mehr Bock verschaffen. Da bringen solche Sachen rein garnichts, die wirken ja nicht psychologisch.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 25. März 2016, 20:18:11
Es geht mir garnicht um die Erfolge, ich habe einfach keinen Bock überhaupt loszugehen und das Training selbst ist ne Plaggerei, ich gehe mehrmals die Woche ins Studio, hab aber keinen Spaß dran. Und ich weiß nicht ob sie psychologisch wirken aber Arbeitskollegin sagt selbst von sich dass sie ne halbe Stunde nach Einnahme einfach geil ist zu trainieren, ich glaube das brauch ich manchmal, da ich es auch gerne mal ausfallen, gerade meinen Montagsplan.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 25. März 2016, 21:59:51
Das glaube ich schlicht der Kollegin nicht und per se glaube ich nicht, dass es etwas derartiges überhaupt gibt. Wenn ich so keinen Bock habe wie du, dann würde ich es lassen. Wenn dir sogar die Erfolge nix bedeuten dann noch dreimal.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 26. März 2016, 00:00:49
Es geht aber nicht um Bock haben. Ich drücke mich mal anders aus. Natürlich ist Erfolg der Hintergrund dass ich da hin gehe. Aber das mache ich nicht für einen perfekten Body (dafür müsste ich meine Ernährung umstellen - NEVER!!) und steigenden Muskelaufbau, wobei es mir durchaus gefällt dass ich keine Fussballerarme habe. Aber ich mach das primär, um nicht zu sehr in die Breite zu gehen, klappt auch halbwegs, war zumindest schon fetter und ohne das Fitnessstudio könnte ich mein Gewicht nicht halten. Das führt aber nicht dazu, dass ich plötzlich geil drauf bin alle zwei Tage in die Muckibude zu gehen. Ok, du hast es noch nicht genommen, daher weiß ich auch nicht inwieweit deine Aussage mich hier jetzt weiterbringt. Ich habe jetzt zwei Aussagen, die Arbeitskollegin und Matze, wobei ich nicht so ganz herauslese, ob es bei Matze irgendwie wirkte aber wenn er es zeitweise genommen hatte weil er morgens nicht richtig rauskam, klingt das nach der selben Richtung. Ich werde es mal holen, kann nicht schaden und ich wollte mir eh ne Packung BCAAs holen was ich mir dann gleich sparen kann weil es zum großen Teil enthalten ist. Mal schauen, werde dann mal berichten.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 26. März 2016, 00:37:57
Ernährung umstellen wird dich weitaus mehr motivieren.
Das bringt dich in nen Zugzwang.

Wie gesagt und auch von Marco bestätigt ist das was dir letztlich echten Spass verschafft zu trainieren ist der Fortschritt.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 26. März 2016, 02:17:16
Leute ihr versteht mich nicht, lassen wir es.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: blaubaum am 26. März 2016, 11:57:17
Also ich versteh dich. Du willst nicht großartig was verändern, brauchst deshalb auch nicht wirklich Motivation, du willst einfach nur nicht auseinandergehen und suchst deshalb nen Antrieb, weil dich der Scheiß eigentlich ankotzt. Bin mir nur echt nicht sicher, ob es sowas wirklich gibt.

Wovon Matze und Marco reden, verstehe ich aber erst recht, weil ich gerade genau das durch mache :D Wenn man eine Veränderung will, kommt die eigentliche Motivation erst, wenn man tatsächlich sieht, dass es funktioniert. Dann geht man gerne hin und freut sich richtig auf die Schmerzen während dessen und danach, UUUUAAAAAAAHHHH!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: EvilEd84 am 26. März 2016, 16:13:46
Doch, Alex, ich verstehe genau was du willst. Ich sage dir nur, dass ein preworkout booster daran nicht so wahnsinnig viel ändern wird.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 28. März 2016, 04:58:40
Auf http://de.myprotein.com/home.dept ist gerade Osteraktion, bis zu 75% Rabatt auf das gesamte Sortiment und ab 60€ versandkostenfrei. Eigentlich habe ich meine Beziehungen zu Powerbar aber der hat derzeit Lieferschwierigkeiten, von daher..
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 19. April 2016, 08:50:47
Nur mal so, weil man ja nur allzu oft diese krassen Body Exchange Pics um die Ohren gehauen bekommt, bei denen einer nach drei Monaten aussieht als hätte er fünf Jahre trainiert ;) ein Kumpel von mir hat in Zusammenarbeit mit einem befreundeten Personal Coach und Fitness-Trainer (über Fernbetreuung, da der in Ludwigsburg sein Studio hat) in acht Monaten das hier erreicht mit Training und Ernährungsumstellung.
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1461048515_Bild.jpg)

Da sieht man mal was realistisch ist für den Normalmenschen, und nicht was unmöglich ist ;)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 19. April 2016, 09:00:47
Sehr ordentlich!
Da war er wohl sehr diszipliniert, 8 Monate ist zwar ein realistischer Zeitraum, das Ergebnis ist trotzdem ziemlich gut.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 19. April 2016, 09:04:43
Ihm kam halt zu Gute, dass er früher so vor 15-16 Jahren schonmal etwas trainiert hatte, und somit schien das Muskelerinnerungsvermögen doch noch funktioniert zu haben ;) so wie im Bild links sah er dann erst aus als er Papa wurde und im Restaurant als Koch.... :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 19. April 2016, 09:06:09
Ja, erinnert mich schmerzlich daran dass ich auch wieder in Form kommen muss.  :redface:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 19. April 2016, 16:57:56
Auf http://de.myprotein.com/home.dept ist gerade Osteraktion, bis zu 75% Rabatt auf das gesamte Sortiment und ab 60€ versandkostenfrei. Eigentlich habe ich meine Beziehungen zu Powerbar aber der hat derzeit Lieferschwierigkeiten, von daher..

wenn Dein primäres Ziel ist nicht auseinander zu gehen solltest Du sämtliche Präparate weglassen! Die bringen Dir nämlcih nur dann was wenn Du intensiv und regelmäßig trainierst um den Muskelaufbau optimal zu unterstützen. In diesen Regionen bewegst Du dich aber nicht, daher sind das nur zusätzlich unnötige Kalorien welche genau das Gegenteil von dem bewirken was Du vor hast.

Korrekt ist zudem auch dass die Motivatio an dem Punkt am höchsten ist wo Du die ersten und weiterführenden Fortschritte benmerkst
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: skfreak am 08. Juni 2018, 21:09:07
Hab vor ein paar Wochen mal mit Liegestütz angefangen - aber mehr wie 10 schaff ich nicht :( :( :und seit gestern mit Übungen für meinen Trizeps - der ist weich wie Pudding :(
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 08. Juni 2018, 21:41:37
10 richtige am Stück schaffe ja nicht mal ich mehr heutzutage :D
Dabei hab ich zu den aktiven Volleyball Zeiten mal 100 geschafft... :(
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 08. Juni 2018, 22:53:02
Crossfit:

Ich habe Anfang März 2018 mit angefangen. Mein erstes WOD (Workout Of the Day) war "Cindy".
Cindy gehört zu den "Girls"-Workouts. Das sind Benchmark-Workouts, anhand welchen man seinen Fortschritt messen kann. Folgend eine Zusammenstellung der Girls:

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1528488369_crossfit-girls-infografik.png) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1528488369_crossfit-girls-infografik.png)

Dann gibt es auch noch die Hero Workouts. "Hero WODs sind Workouts, die nach im Krieg gefallenen amerikanischen Soldaten benannt wurden um diesen Respekt zu erweisen."
Der Patriotische kram interessiert mich eher Null. Die Workouts sind aber geil. Folgend mal einer der interessantesten Workouts - Murph:

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1528488737_murph.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1528488737_murph.jpg)

Beim Crossfit gibt es mehrere Workout-Arten. Die Grundlegenden:
- Maximale Anzahl an Runden (Eine Runde besteht aus mehrer Übungen) in vorgegebener Zeit schaffen. Beispiel AMRAP20 (As Many Rounds As Possible in 20 Minuten)
- Eine bestimmte Anzahl an Runden innerhalb kürzester Zeit zu schaffen.
- Weitere. Zum Beispiel Girls Workout "Chelsea": EMOM (Every Minute On The Minute) für 30 Minuten. Jede Minute eine Runde mehrerer Übungen abschließen... Heavy!!! :D

Und genau diese Art von Training motiviert mich! Die Workouts muss man anfangs skalieren. Sonst ist man chancenlos. Außer, man hatte schon vorher einen Body aus Stahl.  :lol:

Beim ersten Workout "Cindy" habe ich 8 Runden geschafft. Bzw. die  8 Runden haben mich geschafft.
Ich musste ab Runde 3 Negative Pull-Ups machen. Und die Liegestütze konnte ich auch nicht mehr sauber durchführen.
Anstatt negativer Pull-Ups habe ich mir ein Pull-Up Band zugelegt, welches ich zur Unterstützung nehme, wenn ich keinen ganzen Pull-Up mehr schaffe.
Mittlerweile schaffe ich die ersten 4-5 Runden Pull-Ups ohne Probleme. Die Liegestütze mache ich sauber. Mittlerweile schaffe ich bei Cindy 12 komplette Runden.

Durch die ganzen WODs, durch die Girls, sowie durch gucken von Crossfit, habe ich nach und nach mehr und mehr Übungen probiert und meine Gerätschaften erweitert. (Beispiel Langhantel, Kettlebell, Reebok Crossfit Nano8 Schuhwerk etc.)
Zu den übungen zählen unter anderem Deadlifts, Overhead-Squats, Thrusters, Kettlebell-Swings etc.

Ich habe mir aus den Workouts nach und nach meine Eigenen gebastelt. Meist AMRAP20 mit 3x Übungen mit jeweils 10x Wiederholungen.
Beispiel: 10x Squat mit 24kg Kettlebell. 10x Deadlift mit der Kettlebell. 10x Sit-Ups. Für 20 Minuten. Lieblingsübung! :D
Anfangs habe ich alleine durch das Halten der Kettlebell bei den Squats einen Muskelkater in den Oberarmen bekommen...  :lol:

Natürlich immer mit 15 Minuten Aufwärmen. 10 Minuten abkühlen. Das mache ich mit dem Rad / Hometrainer. Ich bin am Überlegen, mit ein Rudergerät und Assault-Bike zuzulegen.
Nach dem Aufwärmen bin ich mit der Herzfrequenz auf 140. Dann wird gedehnt. Und dann geht´s los.

Nie hätte ich gedacht, dass ich mal eine 24kg Kettlebell schwingen werde. Oder, dass ich in einem Workout 100x Deadlifts mit 48kg packen kann. Oder, dass ich Overhead-Squats mit 23kg über dem Kopf durchführen kann.
Durch Crossfit habe ich viel über meinen Körper gelernt. Habe den Winterspeck (von 72kg - 66kg) abgenommen. Jetzt bleibe ich aktuell bei 66kg. Was gut ist, denn vor 1-2 Jahren noch, war mein Gewicht bei 60-63kg. Mein Ziel: >70kg permanent.

Habe meine Ernährung entsprechend total umgestellt: Bei mir gibt es viel Haferbrei, Putenfleisch, Rührei, Mehrkornbrot und Käse. Kein Fast-Food mehr. Außer der wöchentliche Döner. Oder mal eine Pizza. Aber das braucht man zwischendurch.

Meine Motivation bestand in Youtube-Videos und in folgender Serie, welche aktuell bei Prime verfügbar ist. Road to the Games 2016 :prime: :
https://smile.amazon.de/Road-Games-16-01-Smith-Davidsdottir/dp/B075TQ4SKQ/ref=sr_1_14?ie=UTF8&qid=1528489540&sr=8-14&keywords=crossfit (https://smile.amazon.de/Road-Games-16-01-Smith-Davidsdottir/dp/B075TQ4SKQ/ref=sr_1_14?ie=UTF8&qid=1528489540&sr=8-14&keywords=crossfit)
Beeindruckend was diese Menschen leisten. Und allesamt sind sehr sympathisch und vor allem - menschlich!

TABATA:
Wenn ich mal nicht viel Zeit habe oder keine Lust auf langes Workout, dann mache ich TABATA.

Hier ein Video von Mat Fraser (Aktueller Fittest Man on Earth - Titel des Gewinners der Crossfit-Games!) zum Thema Tabata:


Ich mache nicht 8 verschiedene Übungen, sondern immer dieselbe. Dafür mache ich dann 3 Tabatas.
Das ist dann gesamthaft eine extrem intensive viertel Stunde mit 3 verschiedenen Übungen.
Den Tabata Song gibts bei Prime umsonst. Super Geil und motivierend!

Ich merke, dass jetzt vor allem meine Rücken-Muskulatur und meine Oberschenkel gestärkt wurden. Crossfit ist wirklich funktional und für den ganzen Körper. Stark! :)

Zudem spiele ich momentan mindestens 1x die Woche Tennis. Worunter mein Crossfit Plan leidet. März-Juni habe ich wöchentlich im Durchschnitt an 4 Tagen der Woche Trainiert für ca. 70 Minuten. (Aufwärmen - WOD/TABATA - Abkühlen)
Und wenn aktuell das Wetter passt, dann fahre ich mit dem Rad zum See(8km). Schwimme (1km). Und fahre wieder heim (8km). Bei ca. 100 Höhenmetern. (Beim Heimfahren bergauf. Perfekt zum auspowern.) Danach 1-2 TABATA-Workouts.




Wem Crossfit gefällt bzw. wer jetzt Bock auf mehr hat, dem kann ich auch folgenden Film empfehlen - Die Erlösten und Dominanten: Die Fittesten der Welt:
https://smile.amazon.de/Die-Erlösten-Dominanten-Fittesten-Welt/dp/B07C92QLP4/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1528490560&sr=8-4&keywords=Crossfit (https://smile.amazon.de/Die-Erlösten-Dominanten-Fittesten-Welt/dp/B07C92QLP4/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1528490560&sr=8-4&keywords=Crossfit)
Sehr gute Dokumentation und gleichzeitig Motivations-Film.

Oder auch kostenlos auf Youtube eine mehrteilige Doku über Sara Sigmundsdottir (seit Jahren eine der Besten der Besten) - Sara Sigmundsdottir: Perseverance | Part 1:


Aber dieses Video bzw. diese Reihe ist vielleicht erst empfehlenswert, wenn man Sie besser kennt bzw. wenn man sich schon öfters mit Crossfit beschäftigt hat. Ich mag diese Crossfit Power-Frauen!



Hier noch DAS Video, welches mich zum Crossfit gebracht hat:


Ich habe am Fernseh auf Youtube nach motivierender Musik/Videos fürs Workout gesucht. Habe dann dieses Video ein paar mal während des Workout nebenher laufen lassen. So mache ich das meistens.
Bis ich irgendwann dachte: Warum eigentlich nicht diese Übungen anstreben, die in dem Video gemacht werden? Und dann ging es los.....................................

PS:
Die Suche nach "Crossfit" über die Forums-Suche ergibt zwei Treffer. Und das ist aktuell dieser Post und noch ein weiterer von mir.
Hat das noch keiner von Euch ausprobiert? Vielleicht kann ich ja jetzt ein wenig das Interesse dafür wecken. :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 09. Juni 2018, 07:58:32
Crossfit direkt mache ich so nicht, aber als Alternative zum Radfahren so etwas Ähnliches.

Ein, zweimal die Woche mache ich ein paar Eigengewichtsübungen nach Mark Lauren (Fit ohne Geräte).
Die sind ab der zweiten Stufe schon ziemlich knackig.
Weiterhin gehe ich einmal im Monat Bouldern. Das funktioniert als Ganzkörper Training auch immer sehr gut. Viele Abwechslungsreiche Routen und hier und da auch mal andere Übungen wie Balance und Kletterseile.
Achja, Liegestütze und ein paar Klimmzüge an meiner Stange mache ich fast täglich wenn ich dran vorbei gehe.

Kein Crossfit im eigentlichen Sinne, aber Elemente daraus.


Finde ich allerdings beachtlich wie weit du dich da schon innerhalb der kurzen Zeit in die Materie eingearbeitet hast.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Evil am 09. Juni 2018, 08:42:04
Ihr Sportskanonen!👍
Ich mach jeden Abend immer nen Spaziergan von ca. 30 Minuten. Vorgestern war es dann ne ganze Stunde. Zur Zeit mach ich auch wieder bischen was für die Figur.
Vielleicht so um die 10-15 Minuten, wird alle 2 Tage mit Königsfeder und Hanteln trainiert. Ein paar Liegestütz sind dann auch drin. Im Moment lieg ich bei 67 kg, das will und werd ich auch beibehalten.
Radfahren vielleicht mal nur am Wochenende, und dann nur über ne Stunde.
Das wichtigste für mich ist eben, dass ich es regelmäßig mache.
Im Winter fällt dann eben das Rad weg.
Sauna ist auch ganz gut. Dabei verliere ich als fast ein ganzes Kilo.




Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 09. Juni 2018, 10:19:25
Ein guter Freund von mir macht Crossfit seit Jahren, der is aber auch ein Viech vor dem Herrn mit 1,92 und 98 kg... Körperfett um die 17 %... ein zweiter macht das seit 2 Jahren, auch im extrem Bereich, der würde auch ne gute Maschine. Ich bin da zu faul und hab zu wenig Zeit für sowas. Will aber jetz auch daheim wieder bissi was machen. Hanteln, Boxsack und Zeugs hab ich, für Dips braucht man nix, Liegestütze und Sit Ups auch net. Ernährung umstellen hab ich keinen Bock, ich wieg ja net zu viel oder so.

Respekt vor allen Sportlern, aber alles was zu extrem wird is für mich nix. Sascha mach einfach mal Dips oder mit kleinen Hanteln Kickbacks oder so. Trizepsübungen sind eigentlich leicht ohne groß was auszuführen
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 09. Juni 2018, 10:38:00
@Havoc:
Das Mark Lauren Buch habe ich meinem Bruder vor nem Jahr zum Geburtstag geschenkt. Ist sehr gut!
Täglich Klimmzüge und Liegestütze ist natürlich super! Boulder ist nicht so meins glaube ich. Aber vielleicht muss ich das einfach mal ausprobieren.
Ich habe mich gut eingearbeitet, weil die Crossfit-Übungen, vor allem mit der Langhantel, auch gefährlich sein können bei falscher ausführung.
Beim Kreuzheben/Deadlift zum Beispiel ist eben der gerade Rücken und die Stellung der Beine wichtig.
Die schwerste Übung, bezogen auf die Ausführung, die ich jemals im Rahmen von Gewichtheben durchgeführt habe, sind die Overhead Squats.
Dafür müsste man fast ins Studio gehen, damit man die Langhantel auch mal werfen kann. Bei mir in der Wohnung ist da volle Konzentration gefragt.

@Evil:
Beim Saunieren verliert man aber normal kein kg an Gewicht. Vielleicht hast du nen Liter Wasser ausgeschwitzt, den du aber besser im Anschluss wieder trinken solltest... :D

@Jason:
Ich habe die Ernährung umgestellt, da ich Muskeln aufbauen möchte. Ich muss zugeben, dass die Ernährung davor eine Katastrophe war, im Gegensatz zur jetzigen.
Auch gibt es vor und nach dem Training einen kleinen, hochwertigen Protein-Shake. Der schmeckt sogar. ESN Designer Whey.
Wie gesagt, die Crossfit übungen sind genau so extrem wie man sie haben will. Und am Besten ist natürlich, dass man bis an seine persönliche Grenze geht.
Und genau das ist das coole an der Crossfit Community. Jeder geht an SEINE EIGENE Grenze.
Den hohen Zeitaufwand habe ich nicht, da ich meine Gerätschaften eben zuhause habe. Aber das Feeling der Competition und der Community möchte ich doch mal erleben in einer der Crossfit-Boxen. Mal sehen.. :)

So. Jetzt gibt es ausnahmsweise eine Pizza und Chicken-Nuggets zum Mittagessen. Danach geht es dafür dann mit dem Rad an den See zum Schwimmen. Evtl. im Anschluss dann noch ein Workout. Hätte Lust auf Thrusters.  :jump:

Edit: Auf folgendem Bild seht Ihr die
- Kettlebell (Kugelhantel). Das Ding ist der Hammer und der Horror. Das Teil macht mich fertig. Oben habe ich ja mein Lieblings-Workout damit beschrieben.
Aber auch nach Deadlifts sind ein paar Kettle-Swings perfekt um sich komplett auszupowern. Muskelkater-Garantie.
- Reebok Crossfit Nano 8 Schuhe. Ich hatte noch nie so bequeme Schuhe. Beim Gewichtheben stabilisieren sie wunderbar. Sind trotzdem leicht und luftig.
- Matte, die ich zum Trainieren in der Wohnung nutze.

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1528541477_DSC_0414.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1528541477_DSC_0414.JPG)

Und ja, das ist der Kampfschweiß auf der Matte nach dem Workout. :twisted:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: skfreak am 09. Juni 2018, 12:56:37
In CrossFit muss ich mich Mal einlesen. Bin sportlich ja eine totale Niete.
Ich kann nur laufen - da lieg ich aktuell so bei 20L Schritten am Tag. Und ansonsten versuch ich gerade alles zu trainieren, was weich ist :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 09. Juni 2018, 13:02:36
In CrossFit muss ich mich Mal einlesen. Bin sportlich ja eine totale Niete.
Ich kann nur laufen - da lieg ich aktuell so bei 20L Schritten am Tag. Und ansonsten versuch ich gerade alles zu trainieren, was weich ist :)

Ja, einlesen ist eine gute Idee. Aber man muss auch ein bisschen Zeit investieren, damit man die Workouts für sich selbst skalieren kann. Langsam/Vorsichtig anfangen.
Dabei muss man erstmal testen und bei den ersten Workouts (nicht nur bei Anfängern) seinen Körper kennenlernen. Zu was ist dein Körper fähig.
Ich habe auch eine Excel Datei angelegt, in welche ich alle Workouts eintrage mit Ergebnis. So kann man tracken, wie man sich entwickelt.
Wenn jemand die Vorlage haben will, dann einfach PN an mich. Oder kann ich hier auch eine Excel in den Anhang eines Postings packen? :)

Sieht dann so aus:

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1528542557_DSC_0438.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1528542557_DSC_0438.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1528542557_DSC_0439.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1528542557_DSC_0439.JPG)

Meine eigenen Workouts habe ich dann "Chris 1-X", "Kraft 1-X" oder "TABATA 1-X" benannt.

Ich habe übrigens von gestern Muskelkater im Bauch und in den seitlichen Rückenmuskeln (Latissimus?!). Das kommt vom TABATA. Pull-Ups und "Scheere" (Form der Sit-Ups mit Anziehen der Beine).

Edit: Mein Tag:
- 16 km Radfahren
- 500 Meter Schwimmen.
- 8x8 Thrusters 33kg
- TABATA Langhantel Curls 10kg+LH (Denke, dass das an die 18kg macht). 7 Wiederholungen x 8 Sätze (Wie üblich beim TABATA). Bei den ersten 5 Sätzen schaffe ich die 7 Wiederholungen sauber.

Früher hatte ich zu viel Gewicht auf der Langhantel bzw. auf den Kurzhanteln für Curls. Dadurch hab ich den Curl nie sauber durchgeführt und entsprechend nie wirklich trainiert.
Weniger ist manchmal mehr: Jetzt mache ich das Ganze mit weniger Gewicht, dafür mit sauberer Ausführung (nicht aus dem Rücken heraus). Jetzt brennt es auch mal im Bizeps und ich hab auch das ein oder andere Mal einen Muskelkater.
Das gehört eigentlich so nicht zum Crossfit, aber ich habe da einfach ein Defizit, welches ich aufholen will. :) Ist eben keine Ganzkörper-Übung sondern relativ isoliert, speziell für den Bizeps. Was solls.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 09. Juni 2018, 20:14:51
Sehr vorbildlich. :)

Bei mir 25km MTB Runde mit einem kleinen Vorberg und dem Heidelberger Königsstuhl.
Bergab wie immer gut fliegen lassen.

Dann noch ein paar Klimmzüge und Liegestützen.


Für mehr ist es mir heute einfach zu heiß und eklig schwül. *bäh*
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 09. Juni 2018, 21:35:27
Havoc, mit dem MTB, Klimmzüge und Liegestütze im Anschluss? Machst du das schon immer so?
Dann wundert es mich nicht, dass du sehr fit bist. Und auch ohne größere Probleme Bouldern kannst.

Das mit dem Wetter ist bei mir und der Dachgeschosswohnung wohl nochmal schlimmer.
Gut, dass heute noch mein Ventilator angekommen ist. Der sorgt für ordentlich Wirbel.
Beim Workout ist ja auch die Lautstärke egal. Da kann ich dann schon Gas geben. :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 09. Juni 2018, 22:02:50
Fit ist relativ, wenn ich mich mit meinen Leistungen von vor 5-6 Jahren vergleiche. Da war ich im Durchschnitt 50+ km laufen in der Woche und nebenbei Radfahren. Damals bin ich den Halbmarathon auch mal in 1:40 gelaufen.

Aber Heirat, Kind, etc. Haben schwer an meiner verfügbaren Zeit gesägt.
Und zusätzlich leide ich immer noch an der Infekt Anfälligkeit von vor anderthalb Jahren.
Da war ich gefühlt 5 Monate am Stück krank. Weiß bis heute nicht was das war.  :|
Dafür hatte ich diesen Winter nicht mal eine Erkältung. Seltsam.  ;)

Lange Rede, kurzer Sinn:
Meine Grundausdauer ist durch langes Training recht gut, auch für einen 40 jährigen der gerne mal sündigt. Aber an die Topleistungen was Intensität und Kraft angeht, muss ich mich erst wieder rantasten.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Evil am 09. Juni 2018, 22:24:51
Zitat
Aber Heirat, Kind, etc. Haben schwer an meiner verfügbaren Zeit gesägt.
Glaub ich dir. Ich sehs bei meinem jüngeren Bruder (39),Frau, 3 Kinder.
Wie der das durchhält, begreif ich net. Und dann noch der Job. Würde mich wahnsinnig stressen, auch wenn ich arg an seinen 3 Kids hänge!
Da hast ja kaum mehr Privatleben, im eigentlichen Sinne...
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 17. Juni 2018, 14:29:53
Da mein Sohnemann das letzte Mal in der Boulderhalle eine Spielkameradin gefunden hat, waren wir heute wieder da.
Meine Schwägerin ist auch wieder mitgekommen und langsam habe ich mir einige Techniken abgeschaut und es wird immer besser was den Schwierigkeitsgrad der Routen angeht die ich schaffe.
So filigran wie sie komme ich zwar nicht durch die Wand, kann das aber hier und da mit mehr Kraft kompensieren, aber nicht überall :D
Meine Griffkraft wird auch besser, das sehe ich an der fehlenden Hautschicht an den Fingern.  :D



(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1529238398_IMG_20180617_114258.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1529238398_IMG_20180617_114258.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1529238398_IMG_20180617_114301.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1529238398_IMG_20180617_114301.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1529238398_IMG_20180617_114309.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1529238398_IMG_20180617_114309.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1529238398_IMG_20180617_114316.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1529238398_IMG_20180617_114316.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1529238398_IMG_20180617_114325.jpg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1529238398_IMG_20180617_114325.jpg)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 18. Juni 2018, 10:13:01
das Ganze ohne Seil? Wenn man da runterfällt könnte man sich schon was brechen oder?

Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 18. Juni 2018, 10:42:34
Klettern = mit Seil und Gurt
Bouldern = ohne Seil

In der Boulderhalle ist der Boden gepolstert.
So ~30-40cm Matten mit einer Schicht Vliesstoff darüber.

Boulderwände sind so konzipiert, dass der kontrollierte Absprung im Grunde gefahrlos möglich ist.
Sprich Wandhöhe ~4-5 Meter
Absprunghöhe maximal 2-3 Meter.

Klar sollte man wenn möglich nicht von ganz oben planlos runterhüpfen.
Aber ein zwei Schritte zurück und dann ab, geht eigentlich ganz gut.
Entweder vorwärts und dann einen Judorolle, oder rückwärts von der Wand weg und sich dann bei der Landung nach Hinten über Po und Rücken abrollen.
Mit der Abrollbewegung nimmst du dem Sprung die Restenergie

Aber selbst wenn man richtig absegelt geht dass in den allermeisten Fällen spurlos vorüber.



Beim Bouldern kommt es ja eher auf die Technik und die Herausforderung der Route an.
Man wählt eine Farbe die die Route markiert und greift an die ersten weißen Fähnchen. Das ist der Start.
Ziel ist es mit beiden Händen den letzten Griff mit dem schwarzen Fähnchen dran zu erreichen.
Die Wand ansich darf mit benutzt werden, andere Farben sind tabu.

Die Routen sind von erfahrenen Jungs/Mädels konzipiert und haben meist ein Thema.
Je nach Überhang und vorhandenen Griffen muss man andere Techniken einsetzen um sie zu bewältigen.
Bzw. manchmal erst eine Zeit lang probieren und rätseln wie man das überhaupt schaffen soll. :)

Gestern hatte ich da eine wo man so einen Überhang neben der Wand unterqueren musste und man hatte am Überhang so Stalaktitenförmige Griffe wogegen man sich dann zur Wand hin abstützen musste.

Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Necronomicon am 18. Juni 2018, 11:13:03
Da wird mir schon vom zusehen schwindlig, ich kann nichtmal eine Leiter hoch  ;)

Bei uns im Ort ist ein Turm, an dem ein Höhenkletterverein auch so Dinger befestigt hat und die klettern da komplett hoch- aber da natürlich angeseilt.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1529313289_Zwischenablage04.jpg)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 18. Juni 2018, 12:29:25
Das ist auch toll. :)
Allerdings braucht man da immer noch die Klettergurte und muss mindestens zu zweit sein.

Bouldern geht halt schneller, ist nicht aufwendig und klappt auch mit dem Sohnemann optimal.
Der klettert inzwischen schon die leichten Erwachsenenrouten bis über 2 Meter, wenn er nicht auf die Farben achtet. (Dann hat er mehr Griffmöglichkeiten die er aufgrund der kleienn Körpergröße braucht.

Zum Bouldern kann ich einfach spontan losfahren, mehr als lockere Kleidung und meine Kletterschuhe brauche ich nicht.
(und die Schuhe könnte ich dort auch leihen.)


Und man kann sich dort in kurzer Zeit richtig schön erledigen. :D
Ich habe gestern auch ein paar kniffligere Routen geschafft und habe heute von der Hüfte an aufwärts einen tierischen Muskelkater. :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 18. Juni 2018, 13:18:37
@Alex

danke für die Aufklärung der Begrifflichkeiten usw. Da kenne ich mich null aus. Dann geht es ja mit den Matten.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: skfreak am 18. Juni 2018, 13:45:54
Hat sich schon mal jemand hier mit den "Five Tibetians" befasst? Wollte damit mal anfangen - wobei ich nicht wirklich Platz zu Hause für den ersten habe (zumindest nicht, wenn man bedenkt das man beim drehen eventuell auf was Hartes fällt :D)

t=606s[/youtube]
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Juni 2018, 14:03:06
Also meine Frau hat mal ein Jahr lang Kurse gemacht, die sie dann auch zu Hause wiederholt hat - ich hab da paarmal versucht mitzumachen, das is echt harter Scheiß!!! :lol: da merkt man mal wie unbeweglich man ist, und ich behaupte mal für mich ich bin relativ beweglich für jemanden der keinen Sport mehr macht :D immerhin krieg ich die Füße auf den Boden, wenn ich auf dem Rücken liege - und ich meine hinterm Kopf. Aber auch nur noch mit Ach und krach, das klappte vor zwei Jahren noch BEDEUTEND besser
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 18. Juni 2018, 21:22:49
Ich wollte über den Satz mit den Füßen auf dem Boden gerade laut lachen, dann habe ich den Part mit "hinter dem Kopf" gelesen... Fuck. Das schaffe ich auch trotz Sport nicht :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: skfreak am 19. Juni 2018, 06:57:54
Also ich hab jetzt einfach mal versucht mit dem zweiten Tibetian anzufangen - aber mit dem Kopf ist echt schwer und 21 bekomme ich definitv nicht hin :(
Aber ich versuch mal weiter dran zu bleiben
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Juni 2018, 08:35:18
Ich wollte über den Satz mit den Füßen auf dem Boden gerade laut lachen, dann habe ich den Part mit "hinter dem Kopf" gelesen... Fuck. Das schaffe ich auch trotz Sport nicht :D

Dafür schaffst Du genug andere Sachen die ich nicht kann ;) :D aber ich will wirklich mal versuchen mich mehr zu dehnen und derartige Sachen zu machen, da ich akut merke, wie die Bedweglichkeit in den letzten 3 Jahren nachgelassen hat! Wenn ich mir vorstelle wie das erst in zehn Jahren ist... nicht auszudenken. Die Füße so auf den Boden zu bringen in Rückenlage hinter dem Kopf ist mittlerweile auch eher eine Qual, auch das muss man also öfter machen sonst verschwindet das schnell ;) ich habs zu Zeiten meiner Rückenübungen aus der Physio mit eingebaut, weil ich gemerkt hatte dass es den Rücken und die Wirbelsäule schön gedehnt hat im unteren Bereich, und es tat mir gut - hatte zumindest keine negativen Erscheinungen dadurch
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 19. Juni 2018, 08:50:29
Das ist auch etwas was man nicht vernachlässigen sollte.
Ich selbst habe den Fehler schon gemacht und kämpfe mich da gerade zurück was die Beweglichkeit angeht.

Jahrelanges Laufen und Radfahren macht zwar fit, hilft aber nicht für die allgemeine Athletik, was die Beweglichkeit angeht.
Gerade die Oberschenkelrückseiten sind bei mir durch das Laufen und Radfahren stark betroffen, da die Gegenspieler deutlich besser trainiert sind.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Juni 2018, 09:02:10
Ja das ist das was man dann einseitiges Training nennt - ist wirklich nicht zu verharmlosen, immer den gegenseitigen Muskel mittrainieren, wenn irgend möglich. Ist beim Laufen/Radfahren natürlich schwer, weil die betreffenden Sportler sich im Grunde fast ausschließlich auf die Art des Sports einschießen die ihnen Spaß macht. Ich kenne etliche Läufer mittlerweile, die machen allesamt NIX anderes.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 19. Juni 2018, 09:26:17
Ja das ist es leider. Ich versuche da auch so gut es geht dagegen zu wirken.
Einerseits durch gezieltes Training / Dehnen, andererseits durch momentan vereinzelte Einheiten mit Schwimmen und vor allem Klettern/Bouldern, da gerade dort die Körpermitte sehr ausgeglichen belastet wird.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Sing-Lung am 19. Juni 2018, 11:17:58
Seit ich hier im Turnverein aktiv dabei bin, habe ich auch schon einige Verbesserungen festgestellt. Allerdings auch Sachen, die ich nie mehr hinkriegen werde! :lol:

Aber das Durchschnittsalter der Teilnehmer ist eh höher als ich, also geht das klar. Aber es ist auch eher eine Fit-bleiben Gemeinschaft, typische Turnereien oder sogar Geräteturnen machen wir sehr selten bis nie. Kondition, Ausdauer, Kraft und Bewegung ist da viel wichtiger.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 11. September 2018, 08:14:46
andererseits durch momentan vereinzelte Einheiten mit Schwimmen und vor allem Klettern/Bouldern, da gerade dort die Körpermitte sehr ausgeglichen belastet wird.

Donnerstag: kurze Runde Laufen
Freitag: ~2km Schwimmen
Samstag: Radfahren (Cross)
Sonntag: Bouldern/Klettern

Langsam kommt wieder etwas Routine ins Training.
Aber es ist noch ein weiter Weg.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 09. Dezember 2018, 18:44:29
andererseits durch momentan vereinzelte Einheiten mit Schwimmen und vor allem Klettern/Bouldern, da gerade dort die Körpermitte sehr ausgeglichen belastet wird.

Donnerstag: kurze Runde Laufen
Freitag: ~2km Schwimmen
Samstag: Radfahren (Cross)
Sonntag: Bouldern/Klettern

Langsam kommt wieder etwas Routine ins Training.
Aber es ist noch ein weiter Weg.

Vorbildlich. Das tut dem Körper gut. Respekt!

Ich hatte erst einen Hexenschuss. Entwickelt hat sich der wie folgt:
Mit dem Crossfit aufgehört. Nur noch Laufen/Joggen, da ich mein Knie in den Griff bekommen wollte. Keine Kräftigungsübungen mehr.
Dann dachte ich nach 2 Monaten ich kann nahtlos wieder ins Crossfit einsteigen, mit Gewicht/Rundenanzahl wie zuvor. Nix. Hexenschuss am Tag nach dem Training.

Mit spazieren gehen innerhalb von 2 Monaten wieder aufgerappelt. Aktuell viel Radfahren statt spazieren. Heute wieder erstes Crossfit Workout absolviert.
Radeln zum Aufwärmen. Tabata. 3 Mal komplett durchgezogen mit je einer Übung. Die wären: Langhantel Bizeps Curls mit minimalem Gewicht ; Kniebeugen mit der Langhantel 8kg - nur die Stange ; Crossfit Situps.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 13. Februar 2019, 21:49:26
Rudergerät angeschafft. Das Ding ist super. Nimmt den Oberkörper mit ins Spiel, was beim bisherigen Radfahren immer auf der Strecke blieb.
Komischerweise bin ich gefühlt im Anschluss nicht so ausgepowert wie beim Radfahren. Aber die Herzfrequenz und Verbrannten Kalorien sind mindestens auf denselben Werten.
Mit dem Unterschied, dass es mit dem Rower wie gesagt leichter von der Hand geht. Es macht sich also stark bemerkbar bei mir, dass viele Muskelgruppen ins Spiel kommen. Geil!
Nehme ich mit ins Crossfit Repertoire mit auf. Heute 300 Züge (Schläge? oder wie sagt man?) zum Aufwärmen vor den 8x8x Deadlifts. Im Anschluss 500 Züge zum Auspowern. 666 kcal. Komische Zahl. :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: skfreak am 14. Februar 2019, 06:43:37
Rudergeräte find ich auch toll, da man recht viel vom Körper damit trainiert.
Hab zu Ende Januar meine Mitgliedschaft im Fitness Club aufgegeben und mit Tai Chi angefangen. Ist zwar weniger körperlich - aber macht mir gerade deutlich mehr Spass wie Ausdauer / Krafttraining.
Und die eine oder andere Chi Gong Übung ist schon extrem fordernd.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 14. Februar 2019, 08:58:02
Rudergerät hab ich auch daheim, müsste ich nur mal wieder benutzen :lol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 15. Februar 2019, 02:04:16
Rudergerät hab ich auch daheim, müsste ich nur mal wieder benutzen :lol:

Welches hast du denn? Ich habe testweise einen Kettler Rower von meinem Bruder. Möchte mir aber bei Gelegenheit das Concept2 Gerät holen.
Bin heute auch wieder für 600 Züge drauf gesessen. 300x aufwärmen. Zwei Kraftübungen. 300x auspowern. Ende. :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 15. Februar 2019, 08:57:19
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1550217357_0.jpg)

Ich hab das hier, das lag damals so bei um die 400 Euro gekostet, bekam ich geschenkt - is nicht übel für den Hausgebrauch, gibt aber natürlich massig viel bessere ;) das Geilste wäre klar das von House of Cards welches Spacey da im Keller stehen hat :D das aus Holz, mit Wasser angetrieben...
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: blaubaum am 15. Februar 2019, 11:39:23
das Geilste wäre klar das von House of Cards welches Spacey da im Keller stehen hat :D das aus Holz, mit Wasser angetrieben...

Das hab ich :D

(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1550226916_1058CDBB-D335-4612-A2E7-5AE400134C5A.jpeg) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1550226916_1058CDBB-D335-4612-A2E7-5AE400134C5A.jpeg)

Geiles Teil. Flüsterleise, angenehmes Training, geile Optik.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 15. Februar 2019, 11:41:21
Ich weiß :D was hast dafür nochmal gelatzt?
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: blaubaum am 15. Februar 2019, 11:42:58
Achja, stimmt. War ja Thema.
Das waren um die 1000 :lol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 15. Februar 2019, 11:49:10
Is aber gut! Ich hatte es zum Start der Serie damals meine ich nur um die 1800 gesehen!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 15. Februar 2019, 12:14:44
Der Preis beim Waterrower unterscheidet sich stark, je nach gewünschter Holzsorte.

Anschaffung scheiterte bisher an der Chefin, die kein weiteren Kram in der Wohnung haben möchte. Aber ich arbeite weiter daran und bald habe ich sie soweit.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 16. Februar 2019, 10:25:50
Der mit Holz und Wasser hat echt Stil. Habe ich mir auch schon überlegt. Aber ich wusste hier über die Lautstärke nix. Dachte der blubbert ganz schön. :D
Aber wenn Ihr jetzt sagt, dass der recht leiste und für ne Mietwohnung geeignet ist?! :) Waterrower oder Concept2 Modell D.

Wusste gar nicht, dass hier so viele Ruderer unterwegs sind. :D  :thumb:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 17. Februar 2019, 08:03:12
Das was ich von vielen Seiten und Beiträgen rausgelesen habe ist, dass der Waterrower leiser ist, der Concept2 allerdings das professionellere Gerät, was dem "echten" Rudern am nächsten kommt.

Grundfazit war, bei ernsthaftem Training Concept2, bei der Integration in die Wohnung Waterrower.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Thomas Covenant am 17. Februar 2019, 09:47:16
Leute da habt ihr mich auf was gebracht. Ich denke heute wird der bestellt in Nußbaum.
Was ne Beauty ! Ausschlaggebend für mich das man ihn platzsparend in die Ecke stellen kann wie ne schöne Frau  :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 17. Februar 2019, 15:29:59
ausschlaggebend für Dich is, dass er gut aussieht :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Februar 2019, 16:10:50
Über so ein Teil habe ich auch schon nachgedacht... Das würde meine Preisvorstellung aber sprengen.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 17. Februar 2019, 23:37:09
ausschlaggebend für Dich is, dass er gut aussieht :D

Das ist aber auch wirklich wichtiger Punkt, wenn man das Ding irgendwo in seinen gemütliche vier Wänden hinstellt. Es sei denn man hat einen eigenen Fitnessraum. :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 18. Februar 2019, 07:43:50
Das was ich von vielen Seiten und Beiträgen rausgelesen habe ist, dass der Waterrower leiser ist, der Concept2 allerdings das professionellere Gerät, was dem "echten" Rudern am nächsten kommt.

Grundfazit war, bei ernsthaftem Training Concept2, bei der Integration in die Wohnung Waterrower.

Danke! Irgendwie ist mir das Concept2 weiterhin sympathischer. Sieht sportlicher und einfacher zum Transportieren, also praktikabler aus als der Waterrower.
Bei Platz im Wohnzimmer vor einer schönen Wand macht sich der Waterrower natürlich gut. Aber das fällt bei mir aufgrund der Dachschrägen eh weg. Also muss das Ding eh in ne dunkle Ecke. :D

Leute da habt ihr mich auf was gebracht. Ich denke heute wird der bestellt in Nußbaum.
Was ne Beauty ! Ausschlaggebend für mich das man ihn platzsparend in die Ecke stellen kann wie ne schöne Frau  :D

Sag doch mal Bescheid, welcher es geworden ist und wo du bestellt hast und zu welchem Preis.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Thomas Covenant am 18. Februar 2019, 08:17:20
Bestellt habe ich in Nussbaum beim NOHrD Shop für 1699.- mit I Pad Halter, Tabletten, Pflegeset und Herzfrequenzsystem.
Roundabout also 2000.- Öcken.
Ich mache ja viel auf dem Crosser rum. Könnte eine willkommene Abwechslung im Training sein.
Und ja das Aussehen spielt eine große Rolle. Wenn man sich schon quält dann doch lieber mit schönem Gerät.
Da gabs ja auch echte Metallungeheuer wie Transformer.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 18. Februar 2019, 09:36:12
@Flo

wunderschöner Trainer, aber Du könntest Dir mal einen Kleiderschrank besorgen  :lol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Thomas Covenant am 20. Februar 2019, 16:29:28
Gestern geliefert worden, gleich zusammengebaut-eine echte Schönheit und wie es nach Holz riecht-herrlich.
Hab fast max Wasser eingefüllt und heute morgen 15 Minuten erstmals gerudert.
Es klingt wirklich als würde man durchs Wasser ziehen.
Danach konnte ich die Kaffeetasse kaum noch halten so haben die Arme gezittert. Alter und die Brühe lief  :shock:
Dabei steh ich 4-5 mal die Woche auf dem Crosser für 5-6 Kilometer.
Jetzt seh ich mich mit Traumfigur in ein paar Wochen  :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 20. Februar 2019, 16:59:32
Und ich hatte gehofft ich finde noch einen Grund warum ich sowas nicht haben will.  :lol:
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Thomas Covenant am 08. März 2019, 16:25:19
Versuche immer noch einen Rythmus zu bekommen. Nachdem ich drei Tage 15 Minuten gerudert hatte ging erst mal nix mehr.
Jetzt bin ich bei 20 Minuten und immer ein Tag im Wechsel mit dem Crosser.Rudern ist anstrengend und um an die halbe Stunde ranzukommen muss ich noch aufbauen. Spaß machts allemal.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 08. März 2019, 17:07:53
Ich habe unseren Nachbarn ihren Waterrower für 50 Dollar abgekauft, weil die demnächst leider in die Staaten zurück müssen und vorher alle ihre Fitnessgeräte loswerden wollen.
Habe ihn aber noch nicht in Empfang genommen. Muss erst etwas Platz im Keller schaffen, woanders bekomme ich den leider nicht unter.
Freue mich aber schon darauf. Vielleicht beim Rudern dann House of Cards fertig schauen. :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 08. März 2019, 17:11:36
50 Dollar?  :shock:

Wow.
Die haben nicht zufällig noch einen?
Ich komme ihn auch abholen.  :D
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 08. März 2019, 17:24:08
Alter! Das is ja ein Schlapper vor dem Herrn! Saugut, Glückwunsch
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 08. März 2019, 17:30:21
Ich habe unseren Nachbarn ihren Waterrower für 50 Dollar abgekauft, weil die demnächst leider in die Staaten zurück müssen und vorher alle ihre Fitnessgeräte loswerden wollen.
Habe ihn aber noch nicht in Empfang genommen. Muss erst etwas Platz im Keller schaffen, woanders bekomme ich den leider nicht unter.
Freue mich aber schon darauf. Vielleicht beim Rudern dann House of Cards fertig schauen. :D

50 Flocken. Ich glaube du kriegst folgendes:

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1552062467_imagesU6K77COQ.jpg)

Und warum Dollar? Konnten die sich nie mehr so richtig mit dem € anfreunden?  :lol:

Spaß. Geiler Schnapp. Ich wäre der dritte im Bunde, der einen weiteren Rower nehmen würde. Die könnten kurzfristig noch ne Filiale eröffnen.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: blaubaum am 08. März 2019, 17:49:13
mgögdlöhgmsksychtekglskrk

50 Dollar?!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 15. März 2019, 12:39:20
Ich habe gestern das Concept2 Modell D zusammengebaut. 8x ganze Schrauben musste ich montieren. :D
Das Ding sieht super aus. Sehr schlank. Professionell. Die Bauteile sind allesamt gut verarbeitet.
Der Bildschirm PM5 ist ein super Teil. Beleuchtet. Intuitive Bedienung. Smartphone mit App gleich gekoppelt. Brustgurt wird folgen.
Lautstärke geht noch in Ordnung. Also auch in Mietwohnungen absolut kein Problem. Das Rudergefühl ist genial.
Der Kettler Rower, welchen in von meinem Bruder geliehen hatte, ist in jeder Hinsicht einige Klassen hinter dem Concept2.
Beim C2 quietscht und knarzt nichts. Standfüße und Rollen gummiert. Super rutschfest.
Auf dem Ding kann jeder rudern. Es ist dadurch aber recht lang. Auch die Einstellungen für die Füße sind für alle Fußgrößen geeignet, da verstellbar.
Zudem können auch die Fersen einfacher mit angehoben werden. Und das wird am Anfang nicht zu vermeiden sein, denke ich.
Das Gerät lässt sich super einfach in zwei Teile zerlegen und ist ab dann super easy zu verstauen.

Noch ein riesen Bonus aus meiner Sicht: Vergleichbarkeit unter Ruderern (und der eigenen Ergenisse).
Diese könnte nicht recht viel besser ausfallen. Stichwort "Drag Factor"

Ersteindruck Rudergerät Concept2 Modell D zusammenfassend - SEHR GUT!

Mehrere Praxis Test(s) erfolgen die nächsten Tage. Juhu! :)

Edit: Gerade die ersten 10k Meter im Trainings-Mode gerudert. 5.000m vor Workout zum Aufwärmen und 5.000m nach Workout auf Zeit.
Für die letzten 5k habe ich 22:33 Minuten gebraucht. Ich denke ich bekomme mehr Kraft in die Zug-Phase, wenn ich die Versen nicht abhebe.

Hier würden mich mal Eure Ergebnisse interessieren. Vielleicht rudert ja demnächst mal jemand die 5k Natürlich passe auch ich mich gerne an eine andere Strecke an! :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 04. Mai 2019, 14:24:30
An alle Ruderer: Wie ist denn Eure durchschnittliche Geschwindigkeit für 500m ? Hier spielt auch der Drag-Faktor eine Rolle denke ich: 135.
Ist wohl der empfohlene Wert, welcher das echte Rudern und damit den eigentlichen Sport bestmöglich darstellt / nachahmt.
Ich habe gestern bei den Standard 5.000m (normalerweise zum Aufwärmen) eine Zeit von 20:28 Min hingelegt. (ca. 2 Min / 500m) Danach war ich platt.
Und ich behaupte aktuell sehr fit zu sein. Aber das ist immer so eine Sache, wenn der Benchmark die eigenen Trainingsergebnisse sind. :D

In der Regel sind es bei mir im Schnitt aber 2:20 Minuten / 500 Meter.

5.000 Meter beim Aufwärmen. (kontinuierliche Steigerung der Geschwindigkeit - Puls geht bis auf 165 Schläge im Maximum) 22 Min.
Dann Workout. 20-40 Min. Kraft/Crossfit.
5.000 Meter zum Ausklang. (kontinuierlicher Abbau an Geschwindigkeit - Puls wird nach und nach gesenkt bis auf 120 im Minimum) 24 Min.
Dehnen. Faszien-Rolle / Blackroll. 30 Minuten.

Im Schnitt verbrenn ich so pro Workout ca. 700-800 kcal.
Und das seit zwei Monaten im Schnitt so alle 2,5 Tage.

Heute ist wieder Pause angesagt. Da gönne ich mir jetzt zwei drei Saunagänge und entspanne.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Thomas Covenant am 04. Mai 2019, 20:13:46
Also Strecke und Schläge hab ich noch kein Auge drauf.
Bin froh wenn ich ne halbe Stunde schaffe und  nicht ohnmächtig werde  :p
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 05. Mai 2019, 09:50:06
Also Strecke und Schläge hab ich noch kein Auge drauf.
Bin froh wenn ich ne halbe Stunde schaffe und  nicht ohnmächtig werde  :p

 :lol:

Aber du kommst ja in der halben Stunde eine bestimmte Strecke. Die wäre dann interessant.
Auch für dich? Zum Tracken der Verbesserung von Training zu Training? :)
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. Mai 2019, 15:12:36
Ich hab mein Schnäppchen mittlerweile da stehen, aber noch nicht ein Mal benutzt. Mir fehlt noch der Platz, ihn irgendwo flach hinzustellen...
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 21. Mai 2019, 18:49:28
Jemand hier Erfahrung mit dem sogenannten Runners Knee bzw. ITBS (Iliotibialband-Syndrom) ? Ich bin mittlerweile am Verzweifeln...

Physiotherapie, Faszienrolle, Dehnen und Kräftigungsübungen für Hüfte hilft alles nichts.
MRT und CT ergeben, dass nichts im Knie vorhanden ist, was die Schmerzen verursacht.
Betroffen ist das linke Knie an der Außenseite. Nach 1-3 km Joggen wird der Schmerz langsam, nach und nach, unerträglich...
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Flightcrank am 21. Mai 2019, 19:04:27
Hatte ich auch, als ich noch richtig viel am Laufen war. Leider kann ich dir keine Hilfe geben. Ich kann dir nur sagen, es ist bei mir plötzlich gekommen und auch genau so plötzlich wieder nach einigen Monaten verschwunden...
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 21. Mai 2019, 19:38:25
Hatte ich zweimal als ich viel gelaufen bin, und aktuell vom Radfahren, allerdings in anderer Ausprägung.

Aktuell habe ich nur bei komplett gebeugtem Knie und Druck schmerzen, wohl entzündet. Massieren, Creme 7nd Dehnen. Ist aktuell auf dem Rückzug.

Als ich noch richtig viel und große Umfänge von 50 - 80 km in der Woche gelaufen bin, hatte ich es mir wahrscheinlich "klassisch" durch Überbelastung zugezogen. Hauptsächlich war eher das Tempo als die Strecke schuld daran.
Wenn es sich schon nach 1-3 km bemerkbar macht ist es jedenfalls akut.  :shock:
Ausprobiert hatte ich wahrlich alles. Was wirklich half war Umfänge und Tempo reduzieren und... Eine besondere Dehnübung.

Du überkreuzt im Stehen die Beine.
Das schmerzende nach hinten, das Knie grob in die Kniekehle des vorderen Beins.
Jetzt beugst du dich in Richtung des anderen Beins runter zum Fuß des schmerzenden Beins. (steht überkreuzt jetzt hier)
Dadurch wird das komplette Außenband des schmerzhaften Knies gedehnt. Vom Knöchel Ansatz am Fuß über das schmerzende Knie, hoch zum Hintern.

Häufig ist nämlich eine Entzündung oder Verkürzung des Oberschenkel / Po Muskels schuld an der Spannung und Reibung des Bands am Außenknöchel des Knies.

Probiert das ruhig mehrmals am Tag. Bei mir hat sich nach 3-4 Tagen schon eine Besserung gezeigt.

Achja...  :) Trägst du den Tag über etwas in der Gesäßtasche des schmerzenden Beins und sitzt den Tag über drauf? (Bsp im Auto)
Mir ist gerade eingefallen dass ich es mir ziemlich sicher das andere mal so zugezogen hatte. Der Muskel am Po hat mir die Druckbelastung durch mein Portemonnaie damals übel genommen und dadurch hat sich das Band gespannt und am Knie gerieben. Auch da habe ich es mit der Dehnübung in den Griff bekommen.
Und seitdem keine großen Dinge mehr in den Gesäßtaschen, vor allem nicht im Auto, da der Autositz da auch seitlich Druck drauf ausübt. Je sportlicher der Autositz umso schlimmer.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Mai 2019, 20:18:35
ich habe sowas in der Art seit ich 16 oder 17 bin. Bisher konnte kein Arzt oder Gerät was finden, angeblich bilde ich mir das ein. Daher habe ich es auch mal in die Ecke geschoben die Du berichtest, es kommt mal es geht mal, da ich Beinsport nicht mehr betreibe seit vielen Jahren ist es aber erträglich
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 24. Mai 2019, 19:49:21
Hatte ich auch, als ich noch richtig viel am Laufen war. Leider kann ich dir keine Hilfe geben. Ich kann dir nur sagen, es ist bei mir plötzlich gekommen und auch genau so plötzlich wieder nach einigen Monaten verschwunden...

Das würde ich auch gerne behaupten können, dass es plötzlich nach einigen Monaten wieder verschwunden ist. Sei froh!


Du überkreuzt im Stehen die Beine.
Das schmerzende nach hinten, das Knie grob in die Kniekehle des vorderen Beins.
Jetzt beugst du dich in Richtung des anderen Beins runter zum Fuß des schmerzenden Beins. (steht überkreuzt jetzt hier)
Dadurch wird das komplette Außenband des schmerzhaften Knies gedehnt. Vom Knöchel Ansatz am Fuß über das schmerzende Knie, hoch zum Hintern.

Die kenne ich nur zu gut. Und ich habe schon alles gefühlt zur Genüge ausprobiert. Auch wirklich intensiv und oft.
Aber ich probiere diese Übung dann wohl nochmal. Mehrmals am Tag sagst du? Ich habe die Übungen meist 1x pro Tag eingebaut. Maximal.
Das ganze ist einfach anstrengend und kostet Zeit. Vor allem da ich aktuell viel arbeite und auch weiterhin Sport treiben und fit bleiben will...

Danke auf jeden Fall schon mal. Ich spiele jetzt seit 3 Jahren deswegen keinen Fußball mehr.
Da ist man dann auch schnell ein wenig vom Freundeskreis abgekapselt. Nervt!

Aktuell ist also nur Crossfit, Radeln, Rudern und schwimmen drin. Hin und wieder merke ich es auch bei diesen Sportarten.
Beim Gehen fängt es auch nur an, wenn ich eine schlimme Phase habe. Das war dann oft auch nach 300 Metern der Fall.
Oder auch, wie du schon sagst Hav´, beim Autofahren. Einfach beim Sitzen.

Ich bin echt am Verzweifeln. Ein Kumpel will Freitags wandern. Wir waren vor einem Jahr am Watzmann. Hoch kommen kein Problem.
Runter? Nach 100 Metern extreme schmerzen. Pause. Peinlich.
Aber wie gesagt. Ich probiere die "Beine im Stehen überkreuzen und Bücken" - Übung nochmal. Danke.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Thomas Covenant am 24. Mai 2019, 21:28:32
Ich habs auch einmal gehabt. Nach längerer Pause mit Joggen wieder angefangen.
Danach konnte ich plötzlich das Bein nicht mehr bewegen.Höllische Schmerzen gehabt. Der Spezialist sagte Außenband am Knie hat gerieben.
Konnte das Bein nicht mehr krümmen. Spritze und Leinsamenverband. Nach drei Tagen war weg und kam nie wieder. Vielleicht mal ein paar Tage Leinsamenverband tragen .......!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 25. Mai 2019, 17:33:07
Woher bekomme ich denn einen Leinsamenverband? Selber machen? Ich bin ja für alles offen.
Aber da gibt es doch spezielle Sportsalben? Voltaren als Zusatzhilfsmittel hat jedenfalls nicht geholfen...
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Thomas Covenant am 25. Mai 2019, 22:15:27
Leinsamenverband gibts als Packungen in der Apotheke denke ich.
Habs damals auf Rezept bekommen denke jedoch dass sie nicht rezeptpflichtig sind.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 29. Mai 2019, 09:30:58
@Havoc: Habe deine Übung die letzten Tage jetzt mehrmals gemacht. War gerade "laufen". Nach 1km Schmerzen. Nach 1,3km war dann komplett Schluss.
Irgendwas kann doch da nicht stimmen. Aber Befund (und sogar Nachbefund) sagen: Nichts im Knie zu sehen was die Schmerzen verursachen könnte. Ich dreh durch.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 29. Mai 2019, 10:00:14
@Havoc: Habe deine Übung die letzten Tage jetzt mehrmals gemacht. War gerade "laufen". Nach 1km Schmerzen. Nach 1,3km war dann komplett Schluss.
Irgendwas kann doch da nicht stimmen. Aber Befund (und sogar Nachbefund) sagen: Nichts im Knie zu sehen was die Schmerzen verursachen könnte. Ich dreh durch.

Ok, in derart extremer Ausprägung hatte ich das nie.
Bei mir hat sich das erst nach 3-4 km Tempolauf oder 8-10km bemerkbar gemacht.
Und dann auch nicht dermaßen schlimm dass ich komplett abbrechen musste.


Bei einem Phyiotherapeut warst du schon, MRT und CT hast du auch gemacht...

Puh,,..... Hast du das mit dem gesäßmuskel nochmal verfolgt?
Ich kann es zwar nicht beweisen, aber ich bin mir ziemlich sicher dass ich es das eine mal von einer Reizung und Schwächung des Gesäßmuskels her hatte. Gereizt wurde er durch den Geldbeutel in meiner Gesäßtasche der Jeans und dass ich dann darauf morgens und abends je eine Stunde im auto drauf saß. Der Geldbeutel hat dann den Muskel durch Druck so sehr gereizt dass ich Schmerzen die Beinachse herunter bekam.

Lösung:
Dehnübung, kräftigung des Gesäßmuskel (Beine im Liegen seitlich heben gegen den Widerstand von einem Gymnastikband) und vor allem -> Keine Großen und harten Gegenstände in den Gesäßtaschen wenn ich im Auto sitze.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Freddy am 29. Mai 2019, 10:46:56
@Havoc: Habe deine Übung die letzten Tage jetzt mehrmals gemacht. War gerade "laufen". Nach 1km Schmerzen. Nach 1,3km war dann komplett Schluss.
Irgendwas kann doch da nicht stimmen. Aber Befund (und sogar Nachbefund) sagen: Nichts im Knie zu sehen was die Schmerzen verursachen könnte. Ich dreh durch.

Ok, in derart extremer Ausprägung hatte ich das nie.
Bei mir hat sich das erst nach 3-4 km Tempolauf oder 8-10km bemerkbar gemacht.
Und dann auch nicht dermaßen schlimm dass ich komplett abbrechen musste.


Bei einem Phyiotherapeut warst du schon, MRT und CT hast du auch gemacht...

Puh,,..... Hast du das mit dem gesäßmuskel nochmal verfolgt?
Ich kann es zwar nicht beweisen, aber ich bin mir ziemlich sicher dass ich es das eine mal von einer Reizung und Schwächung des Gesäßmuskels her hatte. Gereizt wurde er durch den Geldbeutel in meiner Gesäßtasche der Jeans und dass ich dann darauf morgens und abends je eine Stunde im auto drauf saß. Der Geldbeutel hat dann den Muskel durch Druck so sehr gereizt dass ich Schmerzen die Beinachse herunter bekam.

Lösung:
Dehnübung, kräftigung des Gesäßmuskel (Beine im Liegen seitlich heben gegen den Widerstand von einem Gymnastikband) und vor allem -> Keine Großen und harten Gegenstände in den Gesäßtaschen wenn ich im Auto sitze.


Das mit der Gesäßtasche und dem richtigen Sitzen im Auto hat mir der Physio in einer der ersten 6 Sitzungen mit auf den Weg gegeben.
Seitdem beim Sitzen nichts mehr am Hintern. Seit nem guten Jahr jetzt. Daran kann es also nicht liegen.
Das ist der Physio, der mittlerweile sagt er habe alles probiert und er traut sich hier kein weiteres Urteil zu...

Mein Oberschenkel der betroffenen Seite liegt beim Fahren aber leicht am Sitz-Rand auf. Aber das kann es eigentlich nicht sein.
Ich fahre in der Woche nur 2x eine längere Strecke von 110km. Ansonsten nur 7km in die Arbeit und zurück. Täglich.


Gerade eben habe ich 5.000m auf dem Concept2 Rudergerät innerhalb 23 Minuten hinter mich gebracht. Keine Schmerzen.
Ganz leicht für ein paar Sekunden nach dem Aufstehen. Komisch?!….

Ich versuche es jetzt mit Massieren der Oberschenkel Rückseite und Kniekehle.
Am Oberschenkel hinten hatte ich einen Muskelfaserriss. Nach diesem hat das mit dem Knie schleichend im Fußballtraining begonnen..

Das ist jetzt an die drei Jahre her... Was würde ich dafür geben am Firmenlauf im Juli teilnehmen zu können...
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 19. März 2020, 06:28:51
Da mein Fitnessstudio derzeit zu ist habe ich mich jetzt bei Freelatics angemeldet. Derzeit gibt es ein 50 Prozent Angebot, so dass man nur 40 EUR fur ein Jahr zahlt. Ich bin gespannt. Eigentlich sind ja alle die ich kenne und die das machen davon begeistert.

https://www.freeletics.com/de/training/coach/get/ttn-s-50/1/?utm_source=fbk&utm_medium=pso&utm_campaign=%2528fbk_pfn%252Cww%2529web_re_nul_0919v1_ongoing&utm_content=nul&voucher=ua_BAU_50_Mar_AYdomWg4s6PxKVqxW8GmMwM1&utm_term=pfn&CID=%2528fbk_pfn%252Cww%2529web_re_nul_0919v1_ongoing&adset_name=web_WW_M_nul_FullALLREGS_re_weekend_disc50&ad_name=s_m_pullup_male1_1x1_disc50_sale_nul_loc_f2_sale1 (https://www.freeletics.com/de/training/coach/get/ttn-s-50/1/?utm_source=fbk&utm_medium=pso&utm_campaign=%2528fbk_pfn%252Cww%2529web_re_nul_0919v1_ongoing&utm_content=nul&voucher=ua_BAU_50_Mar_AYdomWg4s6PxKVqxW8GmMwM1&utm_term=pfn&CID=%2528fbk_pfn%252Cww%2529web_re_nul_0919v1_ongoing&adset_name=web_WW_M_nul_FullALLREGS_re_weekend_disc50&ad_name=s_m_pullup_male1_1x1_disc50_sale_nul_loc_f2_sale1)


Gruß, euer Werbebot!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 19. März 2020, 07:34:34
Da womöglich ab nächster Woche auch laufen und Radfahren nicht mehr so einfach möglich sein wird, bin ich auch schon testweise wieder auf Eigengewichtsübungen gewechselt.
"Fit ohne Geräte" von Navy Seal Ausbilder Mark Lauren habe ich ja eh hier, aber ich versuche mal ein paar Crossfit Übungen nebenbei.
Ansonsten muss ich mal schauen was ich im Garten noch so tun kann.
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 12. April 2020, 19:17:04
Jan Frodeno ist und bleibt einfach der lockerste, beste und coolste Kerl im ganzen Langdistanz Triathlon Zirkus auf der Welt. :thumb:


https://www.spiegel.de/sport/triathlon-jan-frodeno-absolviert-ironman-zu-hause-und-sammelt-spenden-in-coronakrise-a-45b0b63d-f14f-4bad-8bed-a55afd414120#

Um Spenden für sein Wahlheimat Dorf in Spanien zu sammeln hat er dort einfach Mal eine Langdistanz zu Hause absolviert. :shock: :lol:

3,86 km Schwimmen in der Gegenstrom Anlage, 180 km auf dem Radtrainer und 42,2 km auf dem Laufband.
Und dann auch noch in 8.33.40.