Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Allgemein => Smalltalk => Thema gestartet von: Havoc am 10. März 2019, 15:43:46

Titel: Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 10. März 2019, 15:43:46
Eine neue Episode aus der Comedy Sendung "Hast du nicht langsam genug Hobbys, Havoc?"



(https://up.picr.de/35247948qt.jpg)

Ja, so wie es aussieht werde ich demnächst wohl auch dem örtlichen Feldbogenverein beitreten.

Mein Onkel schießt ja schon länger und ich habe mich überreden lassen es auch mal zu probieren.
Dummerweise macht mir das Spaß und ich stelle mich laut Aussage von drei Mitgliedern auch recht gut an.  :D

Erst etwas mit einem leichten Anfängerbogen eingeschossen und dann gleich auf den Bogen im Bild mit 40 lbs Zugkraft gewechselt. (Hoyt "Gamemaster II")
Der Bogen ist ein älteres Modell von meinem Onkel das er nicht mehr nutzt.
Den darf ich jetzt erstmal als Leihgabe nutzen bis ich mich eingeschossen habe und ungefähr weiß was mir selbst am Besten liegt. (Armlänge, Pfeillänge, Gewichte, etc)

Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 10. März 2019, 16:06:07
Als Schwarzseher finde ich es natürlich gut. Ein paar Jahre nach der Zombieapokalypse ist die Munition verballert und die Waffen sind verschlissen. Dementsprechend ist der Bogen die Zukunft im Kampf gegen den Untergang. :D Und wenn es keine Zombieapokalypse ist dann vermutlich ein Sonnensturm, der das weltweite Stromnetz durchbrennen lassen wird, was vor garnicht allzulanger Zeit passierte. Von daher begrüße ich jeden Sport, der den Bereich „Survival“ mit abdeckt. :)
Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Thomas Covenant am 10. März 2019, 16:56:09
Ich hab mir vor vier Jahren auch nen Sportbogen gekauft und bin dann ab und an mal auf solche Waldparcours wo mann auf Tiermodelle schießen kann. Das macht viel Spaß. Hier bei uns im Garten find ich die Pfeile meist nicht mehr. Einer hat die komplette Gartenhütte durchquert und ist auf nimmer Wiedersehen im Erdreich verschwunden.
Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Bloodsurfer am 10. März 2019, 18:41:15
Hier bei uns im Garten find ich die Pfeile meist nicht mehr. Einer hat die komplette Gartenhütte durchquert und ist auf nimmer Wiedersehen im Erdreich verschwunden.

Stand nicht kürzlich in der Zeitung etwas von einer Leiche mit einem Pfeil im Kopf in deiner Nähe? :uglylol:

Bogenschießen würde mir sehr wahrscheinlich auch viel Spaß machen. Aber bevor ich das nächste derartige Hobby anfange, muss erstmal ein anderes sportliches Schießgerät ins Haus.
Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Ash am 10. März 2019, 18:58:46
 :uglylol:
Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 11. März 2019, 08:34:55
Ich hab mir vor vier Jahren auch nen Sportbogen gekauft und bin dann ab und an mal auf solche Waldparcours wo mann auf Tiermodelle schießen kann.

Ich hätte dann ja das Vereinsgelände im Steinbruch mit diversen Scheiben und Tiermodellen direkt vor der Haustür.
Da bin ich Abends schnell mal hochgejoggt oder geradelt.

http://dossenheimer-steinbrecher.de

Ich müsste mir dann nur irgendwann mal eigene Ausrüstung zulegen.

.... Allerdings haben erste Nachforschungen ergeben, dass man sich  auch hier in aller feinster Materialpornografie verlieren kann, was die Materialien und Custom Anpassungen an so ein Sportgerät angeht.
.... Also genau mein Ding.  :lol:
Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Thomas Covenant am 11. März 2019, 08:42:10
Ich habe mir im Offenbacher Bogensportladen einen geleast. 30 Euro im halben Jahr. Kannst dann zurückgeben oder auslösen. Gutes Model für mich.
Da kannste auch Probeschießen und Pfeilauswahl abstimmen.
Ich hab übrigens einen Recurvebogen aus Metal.

Muss man für das Turnier in einem Verein sein? Oder auch für Robin Hoods möglich?
Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 11. März 2019, 08:44:55
eigentlich passt das besser in den Schützenthread oder!? Könnten ja auch den Titel noch erweitern.
Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 11. März 2019, 09:03:07
Wir haben auch einen Bogensport Laden direkt im Ort und im Moment nutze ich mal das Material von meinem Onkel.
Aber ich werde mich da beizeiten mal vermessen lassen um meine Auszugslängezu ermitteln und die optimale Pfeillänge für mich zu ermitteln.


Muss man für das Turnier in einem Verein sein? Oder auch für Robin Hoods möglich?

Meines Wissens nach, ist das jährliche Turnier vom Verein für jeden offen, der sich anmeldet. Außer halt die Vereinsmitglieder selbst, da die dann ja organisieren, aufbauen, etc.
Mein Onkel rennt jedes zweite/dritte Wochenende auf ein Turnier im 200km Umkreis.

eigentlich passt das besser in den Schützenthread oder!? Könnten ja auch den Titel noch erweitern.

Können wir gerne auch dahin rüber ziehen.
Hatte es da nicht rein geschrieben, da ja hier nix raucht.  :D
Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Havoc am 14. März 2019, 12:50:22
Die Tage habe ich mich mal schlau gemacht, was für eine Art von Bogen ich mir denn als neues Sportgerät zulegen soll.

Leider wird da mein Materialporno- und Customanfertigungs Gen wieder mal voll bedient.  :D

Es wird auf jeden Fall ein Recurve Boden werden, da dort die schlanke Ästhetik und Eleganz am Besten zur Geltung kommt. Langbogen ist mir zu langweilig, Compound ist mir zu technisch.

Stellt sich jetzt nur die Frage.
Holz oder Metall?
Hightech können beide Materialien.


Holz
Z. B.
https://shop.bearpaw-products.com/WebshopB2C/Bodnik_Bows/G-3330?Origin=Navigator

Metall
Z. B.
https://hoyt.com/recurve-bows
Titel: Antw:Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: JasonXtreme am 14. März 2019, 12:52:42
Metall sieht zwar hier geiler aus, ich finde aber bei sowas klassischem wie nem Bogen gehört einfach auch ein klassisches Material ran - ich wäre da klar für Holz!
Titel: Antw:Der einzig wahre Sportthread: Schweiß, Stahl und Gewichte
Beitrag von: Masterboy am 14. März 2019, 12:59:02
gnaaaa, ich habs verbasselt. Wollte den Thread eigentlich an den Schützenthread ranpacken. Hab irgendwas falsch gemacht  :D

Sorry Alex!
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 14. März 2019, 14:18:05
Für mich wars klar-Metall - Hawkeye halt  :thumb:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 14. März 2019, 16:42:06
Für mich wars klar-Metall - Hawkeye halt  :thumb:


Genau das mache ich ja gerade schon.  :lol:
Zumindest in "Age of Ultron" schießt  Hawkeye ja den "Hoyt Gamemaster II" den ich gerade als Leihgabe nutze. (nur in schwarz und nicht realtree camo wie ich)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 15. März 2019, 07:29:33
Der ist aber auch eine Beauty   :thumb:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Evil am 15. März 2019, 08:42:48
Hav, aktualisier lieber dein „Lass mich dein Sattel sein-Thread“.😆
Ist aber schon cool, das du sportlich so angagiert bist.👍
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 15. März 2019, 08:55:19
Hav, aktualisier lieber dein „Lass mich dein Sattel sein-Thread“.😆
Ist aber schon cool, das du sportlich so angagiert bist.👍

Hmm.. Du bringst mich da gerade auf eine Idee. : :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 16. März 2019, 17:03:45
Im Verein bin ich nun aufgenommen, also war ich heute nochmal oben beim Gelände. Erst mit meinem Onkel ein paar Sturmschäden repariert und dann weiter trainiert.

Wird jetzt schon besser. Auf nahe Ziele bin ich recht gut, 20 Meter sieht auch ordentlich aus.
Also habe ich mich gleich mal an die 30 Meter entfernten Ziele gemacht.

(https://up.picr.de/35290823th.jpg)


Ich weiß auch schon wo ich noch deutlichen Optimierungsbedarf habe.
Muss noch einen eindeutigen Ankerpunkt finden und etwas mehr Ruhe.
Und meine Kraft im Rücken und Schulter muss ich noch trainieren. Habe 80-100 Schuss abgegeben, aber bei den letzten 20 wurde ich schon arg zittrig.
Am Anfang sind 40 Pfund Zugkraft kein Problem. Nach 50 Pfeilen allerdings schon.  :D
Recht stürmisch war es auch.

Allerdings sollte ich mir kürzere Pfeile besorgen. Die sind etwas zu lang, als dass ich sie mit meiner Armspannweite komplett ausziehen kann. Und es sind schon ziemlich herunter gekommene Pfeile die schon arg zerfetzte Federn haben.
Aber die alten Dinger darf ich erst mal kaputt trainieren.

Was mich noch überrascht hat, ist die Wucht die die Pfeile entwickeln. Mit einem Pfeil habe ich auf die 30 Meter, die Holzlatte über der Scheibe gut 10cm durchschlagen.

Eventuell gehe ich morgen noch ein wenig schießen wenn es Schultergelenk und Rücken mitmachen.
Da benutzt man Muskelpartien die man sonst nie benutzt.
... Da schaut man dann schon doof wenn man selbst mit dem Zittern anfängt und der unsportliche Kollege mit Bauch lässig seinen 50 Pfund Bogen ruhig hält, auch nach 50 Schuss.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 16. März 2019, 17:19:53
Ich weiß genau von was du redest. Die Durchschlagskraft der Dinger unterschätzt man leicht. Dann kann man sich die Wirkung auf tierisches oder menschliches Gewebe gut ausmahlen. Ganz zu Schweigen wenn man Pfeile wie Rambo verwenden würde.
Bei mir haben am Anfang auch oft die Finger vom Krümmen weh getan.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 17. März 2019, 07:53:22
Ja, mit den geschliffenen Jagdspitzen würde man den Wundkanal deutlich vergrößern.
Und mit einem modernen Compund Bogen kann man nochmal höhere Zuggewichte erreichen.
Am vordersten Gelenk des rechten Ringfingers merke ich es heute auch.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Masterboy am 18. März 2019, 08:44:02
Bögen sind auch bei Preppern nicht wegzudenken. Wenn die Munition zur Neige geht oder man lautlos vorgehen muss kommt man um einen Bogen nicht umhin  :)

Auch ein sehr schönes Hobby.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 20. März 2019, 13:12:37
Ein kleines Bildchen vom Trainingsplatz.

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1553083946_P3170617.JPG)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 20. März 2019, 21:58:06
Ein Paradies  :)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 21. März 2019, 08:12:34
Ja das Gelände ist schon ziemlich gut.
Viele Scheiben, einige 3D Ziele und links außerhalb des Bildes auch noch einige Ziele zwischen den Bäumen.
Ganz Vorne ist über die halbe Breite ein großer Unterstand von wo aus geschossen werden kann.
Das Gelände liegt in einem Teilbereich unseres einen, alten Steinbruch der zur Hälfte als Geo Naturpark freigegeben ist. Auf der obersten Ebene in der Nähe des Panorama Blicks.

Jetzt am Samstag helfe ich beim Arbeitseinsatz. Neues und wetterfesteres Dach für den Unterstand bauen und viele neue Holzwollballen durch die Gegend wuchten.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 24. März 2019, 19:02:10
Am Samstag recht fleißig gewesen und unserem Schützen Unterstand erst einen Unterbau aus Dachlatten spendiert und später Stahlblech darüber montiert. Hier auf dem Bild noch ohne die feste Verschraubung.

400+ Holzschrauben, 300+Stahlschrauben,15*6 Meter Fläche

(https://up.picr.de/35352623bu.jpg)

(https://up.picr.de/35352653hs.jpg)


Heute etwas trainieren.
30 Meter
(https://up.picr.de/35352672al.jpg)


32 Meter
(https://up.picr.de/35352692es.jpg)


36 Meter
(https://up.picr.de/35352704nz.jpg)


Langsam werden die Schußbilder besser.
Titel: Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 01. April 2019, 13:13:06
Metall
Z. B.
https://hoyt.com/recurve-bows

Metal ist noch nicht ganz raus, aber...


aktuell favorisiere ich wahrscheinlich doch Holz.
Weil ich da wieder was gefunden habe was mein Material Gen anspricht.  :D

Kleiner Betrieb, hohe Handwerkskunst, vom Messermacher Jens Gemmer

"Vernunft"
https://deichpfeil-shop.de/jens-bows-rayden-black.html


"Unvernunft"
https://deichpfeil-shop.de/jens-bows-rayden-deluxe.html


"leider geil"
http://www.deichpfeil.de/jens-bows-rayden-premium

https://deichpfeil-shop.de/jens-bows-rayden-premium.html
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 01. April 2019, 21:00:48
Die sind wirklich verdammt schön.
Trotzdem Metal mit steckbaren Wurfarmen sind mein Fave.
Irgendwie schlagen die für mich die Kurve zum Compound-ein wenig agrresiver halt.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 01. April 2019, 22:07:16
Die drei sind auch alles Take-Down Recurve Bögen, sprich die Wurfarme sind bei den drei auch alle wechselbar.
Mann kann also später immer noch Wurfarme mit mehr Zugkraft, oder anderer Verarbeitung dazu kaufen und wechseln.

Aber ich verstehe was du meinst. den Kühl-technischen Look mag ich auch. Von Win&Win gibt es auch aus einem Block gefräste Aluminium Griffstücke. :love:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 02. April 2019, 08:16:39
Mein Mittelstück ist ein Ultimate Carbon SF
Wurfarme sind Cartel Fantom Fiber Glass mit Wood Graphite 26/28 Ibs
Genau der auf dem Bild no longer avaiable.



http://www.lancasterarchery.com/sf-archery-ultimate-25-carbon-riser.html
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 02. April 2019, 08:45:05
Ach, sehr geil.  :biggrin:

Ja SF Archery ist von den Koreaner von Win&Win aufgekauft worden.
Die werden aber unter dem Namen "WNS Winners" weiter geführt.

https://www.arrowforge.de/epages/63122672.mobile/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63122672/Products/101118&ViewAction=ViewProduct


Von der Pfundzahl bei den Wurfarmen werde ich aber auch erst mal runter gehen in Richtung 30 lbs. Meine Rückenmuskeln haben sich zwar schon dran gewöhnt aber meine Schulter hat mir die 40lbs etwas übel genommen (ich glaube sogar der hat mehr, da ich testweise auch mal mit einem 45er geschossen/verglichen habe).

Glaubt man erst gar nicht, da man das ja relativ locker spannen kann.
Aber halten, vor allem nach 50+ Schuss....
Geht natürlich .. Aber ruhig und präzise halten... Vergiss es.


Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 02. April 2019, 19:13:32
War eben mal bei dem http://www.deichpfeil.de Laden.

Blöde Idee.

In die Hand genommen, zweimal durchgezogen und schon hat der rationale Verstand kurz ausgesetzt.  :lol:
Aber danach wieder etwas gefangen damit es nicht völlig ausartet.  8)

Muss aber auf den Custom Kram etwas warten.


Und was gelernt. Anscheinend habe ich immer falsch ausgezogen. Mehr mit Arm und Schulter anstatt mit der Rückenmuskulatur. Daher vielleicht auch die Schulterschmerzen.
War irgendwie erhellend wie anders ich dann ziehe. Laut kurzem Krafttest habe ich mehr als genügend Kraft im Rückenmuskel für hohe Zuggewichte wenn ich darauf trainiere.

Ist schon was anderes wenn man mal mit einem Verkäufer sprechen kann der selbst Trainer ist.

Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 03. April 2019, 10:48:59
Irgendwie schon geil, oder?  :D


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1554281122_farbpalette-rayden-premium-mittelteile-teil-1.jpg)


dunkles Charcoal Holz mit eingearbeiteten Zierstreifen.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Masterboy am 03. April 2019, 10:54:36
ja, da kommt der Custom Alex wieder voll auf seine KOSTEN. Im wahrstens Sinne  :lol:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 03. April 2019, 14:52:07
Materialpornografie ist ein ernsthaftes Krankheitsbild. :D
Leert rapide Geldbeutel und Konten.

Eigentlich darf ich so Zeug nur Online bestellen und nicht vorher mal anfassen und fragen was alles möglich wäre.
Dann würde ich vielleicht auch mal im Budget bleiben.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 15. April 2019, 20:37:28
Leider geil.  :D


(https://up.picr.de/35524085yf.jpg)

(https://up.picr.de/35524080al.jpg)

Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 15. April 2019, 21:09:48
Der ist toll,die Farben sind nicht so grell. Sehr schön. Hast dir den doch zugelegt. :lol:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 15. April 2019, 21:53:49
Der ist toll,die Farben sind nicht so grell. Sehr schön. Hast dir den doch zugelegt. :lol:

So halb.
Die Hybrid Wurfarme sind aus der "normalen" Rayden Black Serie. (gemessene 36 Pfund)
Das Griffstück ist aus der Rayden Premium Reihe und wurde auf Bestellung gefertigt. Neben dem fast schwarzen und dem grauen Charcoal war mir vom Farbton am Liebsten was "zwischendrin", und das kam dabei raus.
Ist ein Schwarz mit deutlicher Maserung.

Die Wurfarme habe ich normal gelassen, einerseits um den Preis zu drücken, damit mir meine Frau den Kopf nicht abreißt.  :lol:
Andererseits will ich damit erstmal einige Zeit trainieren.
Wenn ich dann merke welches Zuggewicht mir am Besten liegt, kann ich ja immer noch upgraden.
Auch den ersten Satz Carbonpfeile habe ich von der Stange genommen. (Länge natürlich für mich anpassen lassen)

Da ich schon zwei von meinem Onkel geschrottet und einen verloren habe, fand ich das vorerst sinnvoll.  :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 16. April 2019, 09:52:31
Eine farblich abgestimmte Custom Sehne werde ich mir aber höchstwahrscheinlich noch anfertigen lassen.  :)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 16. April 2019, 10:47:26
Ich kenn mich mit Bogenschießen null aus - aber optisch is das Ding geil :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Necronomicon am 16. April 2019, 11:15:26
Selbst bei einem neuen Hobby betreibt der Alex schon wieder eine Wissenschaft und wirft mit fachbezogenen Fremdworten um sich  :D
Sieht aber gut aus  ;)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 16. April 2019, 11:52:38
Ich kenn mich mit Bogenschießen null aus - aber optisch is das Ding geil :D

Ich lerne auch erst noch.
Ich fand den einfach schön, dazu Manufakturkunstwerk von einem dt. Bogen Bauer, haptisch fantastisch,... Und da war es um mich geschehen.  :D


Selbst bei einem neuen Hobby betreibt der Alex schon wieder eine Wissenschaft und wirft mit fachbezogenen Fremdworten um sich  :D
Sieht aber gut aus  ;)

Da habe ich mich doch noch zurück gehalten.

Aber ich kann ja mal...

Der Bogen  ist 62" (Zoll) lang hat 36# (Pfund) Zuggewicht auf den Wurfarme gemessen bei 28" Auszug und einer Standhöhe von 7 2/3"

Ich selbst habe einen Auszug von ~26,5-27" was in einem Zuggewicht von 33,4-34# entspricht.

Damit habe ich mich für Pfeile in ~28-28,5" Länge, mittleres Spitzengewicht von 85gr. Und einem Spinewert von 700 bei den Carbon Pfeilen entschieden.
Spine = Flexibilität des Pfeils.

Je nach Auszug und Gewicht braucht man unterschiedlich flexible und lange Pfeile.
Beim Abschuss staucht sich der Pfeil. (sieht man gut in Slowmo Videos)
Ist er zu hart, schlägt er beim Abschuss am Griff an und driftet in eine Richtung ab. (meist links bei Rechtshändern).
Ist er zu weich, "schwimmt" und flattert er.
Die Kunst ist es ihn so abzustimmen dass er sich um den Griff herumschlängelt und eine weitere Schlängelbewegung später stabilisiert.

Soviel habe ich inzwischen schon verstanden. Bin aber wie gesagt noch am Lernen.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 16. April 2019, 18:57:39
Noch ein paar gute Bilder, die seiner Schönheit auch gerecht werden.



(http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1555433462_OI000306.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1555433462_OI000306.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1555433462_OI000314.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1555433462_OI000314.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1555433462_OI000323.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1555433462_OI000323.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/thumbs/1555433462_OI000327.JPG) (http://upload.beyondhollywood.de/images/1555433462_OI000327.JPG)

Und er schießt verdammt schnell, hätte ich jetzt gar nicht so erwartet mit etwas weniger Zuggewicht und Hybrid anstatt Recurve Wurfarmen. :shock:
Aber vor allem schießt er ziemlich gerade mit den weicheren (passenden) Pfeilen.
Mit dem hoyt und den harten 400er Pfeilen musste ich deutlich weiter nach rechts zielen/halten.

Allerdings schlägt der andere Griff auch ordentlich zu. (Bzw. Ich muss mich an die andere Griff Form noch gewöhnen.) Bei dem hier brauche ich einen Armschutz. Habe mir vorhin ein paar mal ordentlich die Sehne auf den Unterarm gehämmert und schon ein ordentliches Hämatom.  :lol:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 16. April 2019, 21:36:06
Du hast die ganze Zeit ohne Armschutz geschossen   :confused:
Also bei meinem hab ich das nur einmal gemacht und dann nicht wieder  :lol:.Das tut sauweh und kann die die Haut vom Unterarm fetzen
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 16. April 2019, 22:38:49
Du hast die ganze Zeit ohne Armschutz geschossen   :confused:

Ich hatte wohl eine glückliche Kombination mit dem Hoyt Gamemaster II.
Habe mir nur am Anfang ein paar Mal die Sehne an den Arm gehämmert und auch nur als die Kraft nachgelassen hat. Später nicht mehr.
Aber hier ist der Griffwinkel noch ungewohnt und wohl auch die Standhöhe kürzer. Daher geht das hier nicht so einfach. :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 19. April 2019, 09:02:44
Gestern habe ich mal ein wenig mit dem neuen Bogen trainiert. Ja, der zieht sich Dank der Hybrid Wurfarme deutlich angenehmer aus. Und nach einigen Pfeilen gruppiert sich mein Treffer old auch wieder ein.
Hat mit seinen 36# (34#auf den Finger) genug Wumms für 40 Meter Ziele.

Am Abend habe ich dann gestern noch spontan mit drei anderen ein kleines Mini Turnier geschossen.
OK, ich wurde Letzter.  :lol:
Aber an zwei war ich nah dran.
Der Sieger aber war schon fast beängstigend.  :thumb:
Jedes angesagte 3D Ziel auf Anhieb mit dem ersten Pfeil getroffen, und fast jedes zweite Mal in die Killzone.
Der hat aber auch einen Trainers Hein und bietet demnächst auch etwas Training an.
Da werde ich auf jeden Fall mitmachen.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 19. April 2019, 10:14:44
Bogenschießen ist einfach geil.
Mal sehen das WE vielleicht auch mal wieder ein paar Arrows durch die Hütte jagen.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 07. Mai 2019, 17:47:13
Wäre ja schade den Bogen ohne handgemachte, farblich passende Custom Sehne zu schießen.  :D

(https://up.picr.de/35701830te.jpg)

Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 14. Mai 2019, 09:29:50

Kennt Ihr den hier? :D völlig unkonventionell, aber leider geil!!! Dachte nicht, dass sowas mit Pfeil und Bogen wirklich möglich ist! Gibt auch noch mehr Videos von ihm...
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 14. Mai 2019, 09:51:59
Ja der ist schon verdammt gut was dieses schnelle, instinktiv Schießen angeht.
Mit viel Training kann man es da auch sehr weit bringen.

Da bin ich leider Welten von entfernt.  :D
Allerdings hat meine Geschwindigkeit und Intuition deutliche Fortschritte gemacht wie ich zuletzt bemerkt habe.

Bei mir gab es jetzt noch neue 3D Spitzen von Tophat.  :biggrin:

(https://up.picr.de/35750825wf.jpg)

Links: alte Bullet Spitzen
Rechts: neue Tophat 3D Combo
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 14. Mai 2019, 09:57:41
Also sehe ich so ca. in einem Jahr das erste Video von "Wild Arrow Havoc" auf diesem Kanal? :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 14. Mai 2019, 10:11:01
Wenn ich mal DEUTLICH besser werden sollte, vielleicht einmal.  :lol:

Habe am Sonntag meinen ersten meiner eigenen Pfeile geschrottet.
Frontal die Rohrhalterung der Hängescheibe getroffen. Eine Delle im Rohr, bei meinem Pfeil hat es vorne das Carbon gesprengt und hinten die Nocke rausgehauen. Die Spitze und das Insert habe ich nicht mehr gefunden.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 12. Juni 2019, 11:01:16
Am Samstag war ich ja auf dem Bogenparcours in Forbach (Nordschwarzwald)
http://www.bogenparcours-forbach.de/


Das war mal richtig klasse, hätte ich so gar nicht erwartet.  :biggrin:

Ein sehr schön gesteckter Parcours mit vielen tollen Zielen.
Unter anderem ein bewegliches Ziel (Wildschwein) am Drahtseil was durch das Zielfenster fliegt.
Auch der Wald war traumhaft schön :love: und der Großeil der Strecke verläuft auf kleinen Trails am Hang.
Da es dauernd hoch und runter geht und man zwischendurch auch immer wieder seine Pfeile einsammelt und suchen muss, sind die angegebenen 3km Strecke bei 241 Höhenmeter auch nur Theorie. Da dürfte fast das doppelte zusammenkommen.
Jetzt weiß ich auch warum die anderen alle meinten das wäre eine anspruchsvolle Runde.
(Ich fand es ok, verstehe aber warum die anderen drei Nicht-Sportler das anstrengend finden. Leicht ist es nicht.)

Bildchen:



Da haben wir alle vier ziemlich gut getroffen.
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1560329050_P6081360.JPG)



Mehrere Ziele aus erhöhter Position
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1560329050_P6081375.JPG)



Von einer federnden Platform herunter schießen.
Die musst man erst mal ausbalancieren und dann den Moment der Ruhe nutzen. (Da habe ich tatsächlich auf Anhieb getroffen)
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1560329050_P6081358.JPG)



Kurze Pause um die schöne Landschaft zu genießen.
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1560329050_P6081352.JPG)



Bin zwar über 400 Punkten gelandet, aber wie zu erwarten war, bin ich letzter geworden. :D
Dabei hatte ich nach den ersten drei Zielen sogar kurzfristig geführt. :biggrin:

Sobald das Gelände aber unübersichtlicher wurde und viele Bergauf und Bergabschüsse dazu kamen hat sich klar gezeigt dass mir da noch die Erfahrung fehlt.
Auch das Schätzen von Entfernungen ist in unbekannten und nicht ebenem Gelände gar nicht so einfach.
Halt etwas völlig anderes wie auf dem flachen Trainingsgelände wo man auch noch Entfernungsmarker hat.

Vor allem bei den beiden Bergabschüssen mit mehreren Zielen (Einmal 5 einmal 4) habe ich Federn gelassen.
Da haben wir von der drei Pfeil-Punkterechnung (max 3 Pfeile bis der Erste trifft) auf ein-Pfeil Rechnung gewechselt.
Da ich da jeweils nur eines mit dem einzigen Pfeil getroffen habe, gab es halt ganze 7 Nullrunden für mich.
Und die haben mir gefehlt, sonst wäre ich tatsächlich in der Nähe von meinem Onkel und meiner Nachbarin gelandet.
Den anderen Kollegen hat keiner bekommen, der hatte einen richtig guten Tag und hatte insgesamt nurzwei oder drei Nullrunden.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Masterboy am 12. Juni 2019, 12:59:43
stelle ich mir auch spaßig vor, zumal man kein Tier wirklich töten muss - mit allem was danach auch noch folgt bei der Jagd...

Schönes Hobby!
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Sing-Lung am 12. Juni 2019, 16:20:51
Wie sperrt ihr das denn ab oder sorgt dafür, dass ein Unbeteiligter da reinlatscht und aus versehen noch getroffen wird? Ich weiss, dass das eher unwahrscheinlich ist, aber ohne sowas wirds ja kaum erlaubt sein. ;)

Ansonsten aber sehr cool!
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 12. Juni 2019, 17:22:44
Die Ziele stehen am Hang oder in der Senke neben dem Weg. Da gibt es keine Absperrungen, nur natürliche Umrandungen. Sind auch nicht nötig.
Man müsste da schon Querfeldein durch den Wald stolpern.
Die Schilder weißen darauf hin dass man nicht neben den Wegen laufen soll und den Parcours nur in der vorgegebenen Richtung ablaufen darf.

Das ist ein offizieller Parcours für jedermann. Man muss nur eine Anmeldekarte unterschreiben und zusammen mit dem 10er Eintrittsgebühram Schützenhaus in den Briefkasten werfen.

Das funktioniert auch an anderen Parcours so wie ich gehört habe.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Sing-Lung am 12. Juni 2019, 17:50:10
Achso, cool! :thumb:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 03. Juli 2019, 20:42:00
War neben vermehrte Radsport auch beim Bogen fleißig trainieren.
Wir machen am Samstag ein Vereinsinternes Turnier und ich will nicht Letzter werden.  :D


(https://up.picr.de/36170116ve.jpg)
18 Meter.
OK da habe ich mich langsam drauf eingeschossen. Aber eine saubere Linie mit kaum horizontaler Abweichung.





(https://up.picr.de/36170117gw.jpg)

Aber auch die 36 Meter sitzen immer besser.


Mit 50 Metern habe ich noch zuviele drin die ich verreiße.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2019, 10:06:25
Wir machen am Samstag ein Vereinsinternes Turnier und ich will nicht Letzter werden.  :D

OK, Ziel erreicht.  :biggrin:

Auch nicht Vorletzter.  :)

Aber dann kommen nicht mehr Viele bis zu mir.  :lol:

Hinteres Drittel. War zu erwarten.
Obwohl ich die erste Hälfte richtig gut war und in unserer 6er Gruppe sehr gut lag.
Dann allerdings ist irgendwie mein Nockpunkt an der Sehne verrutscht, ich hatte "reitende" Pfeile und bei Ziel 16 meinen ersten 0er. (mit keinem der drei möglichen Pfeile getroffen)
Habe den Nockpunkt zwar korrigiert und danach auch wieder gut getroffen, aber irgendwie war die Konzentration und das Selbstvertrauen weg, was mir auf der zweiten Hälfte noch zwei, drei weitere Nuller beschert hat.


Da fehlt mir einfach noch die Routine.
Und die braucht man beim Parcours. Andauernd wechselnde, zu schätzende Entfernungen, unterschiedliches Terrain und Schusspositionen (schräg am Hang stehend, bergauf, bergab, zwischen Bäumen hindurch, etc..)

Aber mir der ersten Hälfte war ich sehr zufrieden, sowie mit zwei, drei Schuss auf der zweiten Hälfte.



(https://up.picr.de/36204808ht.jpg)
Der Autor dieser Zeilen direkt beim Abschuss.
Man erahnt noch am weißen Strich der Nocke wo der Pfeil gerade den Bogen verlassen hat. Der Bogen schwingt auch noch nach.


(https://up.picr.de/36204785mw.jpg)
Treffer begutachten und Punkte zählen.

BTW.. Max. 3 Pfeile bis Treffer.
1.Pfeil. Killzone =20, Körper =16
2.Pfeil. Killzone =14, Körper =10
3.Pfeil. Killzone =08, Körper =04

Gibt aber auch leicht andere Wertungsregeln.


(https://up.picr.de/36204811cu.jpg)

Bergauf von leicht erhöhter Position schießen.



(https://up.picr.de/36204883xv.jpg)

Manchmal auch ohne Hindernisse, dafür aber ziemlich weit.



(https://up.picr.de/36204892ny.jpg)


Gespanntes Warten wie sich der Erste schlägt. (Wir haben grob rotiert, so daß jeder ein, zweimal als Erster schießen muss.)



(https://up.picr.de/36204817yk.jpg)

Bergab auf ein fliegendes/schwebende Ziel.
Und ja, den Bussard/Falken habe ich mit dem ersten Schuss getroffen.  :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Juli 2019, 10:16:51
Hast den weit entfernten Hirsch getroffen? Das is schon ordentlich weit!
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 08. Juli 2019, 10:32:23
Hast den weit entfernten Hirsch getroffen? Das is schon ordentlich weit!

Die Antilope?
Ja, allerdings nicht mit dem ersten Pfeil.
Der ging knapp an der Brust vorbei.

Ob jetzt der zweite oder doch erst der dritte Pfeil saß, weiß ich jetzt leider nicht mehr genau.
Der "Cheffe" hat alle Punktezettel für die Endwertung eingesammelt.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Coltaine am 08. Juli 2019, 10:33:37
Boah, das muss ja mega Bock machen  :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 10. Juli 2019, 07:25:32
Boah, das muss ja mega Bock machen  :D

Macht schon erstaunlich viel Spaß, was ich gar nicht so erwartet hätte.
Und auf der Runde kommt man auch deutlich mehr rum als es die 3-4km erahnen lassen. (zu jedem Ziel hinrennen, Pfeile im Unterholz suchen, etc.)
Dazu geht es andauernd hochund runter im Gelände. Ich fand es jetzt nicht so anstrengend, aber die Kollegen hätten wohl nicht alle einen zweite Runde geschafft.

Aber als alleinige Sportart wäre es mir etwas zu ruhig, ich brauche da noch was mit Geschwindigkeit.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 10. Juli 2019, 07:43:20
Es macht auch Megabock. Die Atmosphäre auf so nem Parcour ist speziell, weil die Umgebung immer wechselt und die Tiere so echt wirken.
Wenn das Leidige Pfeile suchen nicht wäre. Hab da 2  Pfeile verloren. Da helfen auch die bunten Federn nix.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 10. Juli 2019, 08:00:40
Ja, je nachdem wie man vorbeischießt findet man die sehr schnell oder aber gar nicht mehr. :D

Manchmal bohren sie sich flach unter das Laub oder ich hatte da einen, der hat knapp vor dem Ziel eine Kuppe am Boden gestreift und ist dann fast senkrecht nach oben weg.
Den habe ich dann tatsächlich über 20 Meter weiter und gut 15 Meter den Hang hoch wieder gefunden.
Da hatte ich zum Glück gesehen, dass der Senkrecht ab ist.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 21. Juli 2019, 14:44:40
Gestern beim Aufbau:


(https://up.picr.de/36306213mk.jpg)
Sohnemann war schwer begeistert vom Quad im Anhänger durch den Wald zu düsen


Abends dann eine Testschuss Runde.
Ich fand unsere Ziele sehr anspruchsvoll. Einige richtig schwer. Und vor allem lang. Haben 4,5h gebraucht.

Der Leopard war OK, obwohl er gut 40-50 Meter weit stand.
(https://up.picr.de/36306203sn.jpg)

Kollege in meiner Gruppe hat Compound geschossen.
Schon beachtlich die Wucht und Präzision.
Dafür zählen bei ihm nur Treffer in der Kill zone, bzw. Spot, nicht im Körper.
(https://up.picr.de/36306210oj.jpg)



Bin diesmal mit einer anderen Gruppe losgezogen,die so eher in meiner Altersklasse sind, bzw. etwas jünger in den 30ern.
War aber sehr lehrreich, da die drei verdammt gut schießen und einer auch einen Trainerschein hat. Da habe ich doch wieder was gelernt und ein paar kKorrekturtips bekommen.
Obwohl ich punktetechnisch völlig abgehängt war. Lag letztendlich sogar über 100 Punkte hinter der Dame der Gruppe.

Aber am Ende lag ich fast gleichauf mit ein paar aus dem Mittelfeld in anderen Gruppen. Daher war ich für unsere Test Runde sehr zufrieden.

Mal sehen wie das Feedback der Teilnehmer gleich ist. Demnächst ist Schluss. Ich gespannt ob es da auch als anspruchsvoll eingeschätzt wird.
Nachher geht es dann ans abbauen
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 27. Juli 2019, 21:38:27

War aber sehr lehrreich, da die drei verdammt gut schießen und einer auch einen Trainerschein hat. Da habe ich doch wieder was gelernt und ein paar Korrekturtips bekommen.

Am Mittwoch habe ich die Möglichkeit genutzt mal mit unserem Trainer meinen Pfeilflug zu analysieren.
Dabei kam bei diversen Papiertests heraus dass ich entweder etwas weichere Pfeile oder etwas längere mit minimal leichtere Gewicht schießen sollte. Außerdem hat er meine Nocken in den Pfeilen leicht verdreht neben der Leitfeder ausgerichtet.

Zuerst wirkte das komisch da ich mich neu orientieren musste, aber meine Schussgruppen lagen schon leicht besser.

Zu Hause habe ich alle Pfeile noch besser ausgerichtet und heute auch die anderen Tips zum Ablass und der Ruhe beherzigt.
Tja was soll ich sagen.....

40 Meter Scheibe. OK, da war bestimmt auch Glück mit dabei.
(https://up.picr.de/36354960es.jpg)


Jeweils einen Schuss auf 8,15 und 21 Meter. Alles Gelb bzw direkt dran.
(https://up.picr.de/36354965xk.jpg)


Pilz bei 36 Meter.
OK, spätestens hier habe ich realisiert dass mir die leichten Änderungen am Pfeil und an meiner Technik wirklich einen Vorteil bringen
(https://up.picr.de/36354970cj.jpg)


Und sogar beim Hirsch Bock auf über 40 Metern. Der ist schwer zu treffen, da sehr enger Schusskorridor und das Ding steht unter einem dichten Baum immer im Schatten.
(https://up.picr.de/36354974ug.jpg)



Die Korrekturen und Hinweise haben mir wirklich geholfen engere Gruppen zu schießen und vor allem konstanter zu schießen.  :biggrin:

Da werde ich weiter dran arbeiten.
Und sei es nur damit ich meine großspurigen Onkel beim nächsten Parcours ins schwitzen bringen kann.

Denn so gut wie er meint ist er nicht. Das weiß ich seitdem ich mit den anderen unterwegs war.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 05. August 2019, 14:54:51

Denn so gut wie er meint ist er nicht. Das weiß ich seitdem ich mit den anderen unterwegs war.

Und am Samstag war ich bei strömenden Regen am Ende nur knapp 50 Punkte hinter ihm. Nicht mehr weit abgeschlagen wie bisher.
Hätte ich bei drei Zielen nicht eine Nullrunde hingelegt wäre es womöglich sogar knapp geworden.  ;)

Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 30. September 2019, 08:59:25
Demnächst wird wohl ein weiterer Bogen im Haushalt einziehen.

Jedoch nicht für mich sondern für meinen großen Sohnemann. :D

Das bekomme ich wohl nicht mehr aus im raus und er will das unbedingt machen.
Er stellt sich allerdings auch Recht passabel an für seine fünfeinhalb Jahre. Mit einem Vereinsbogen ist er gar nicht schlecht unterwegs und auch mit meinem Bogen hat er sich die letzten drei Wochen beachtlich geschlagen. Vor allem da ihm mein Bogen ja deutlich zu groß ist, (berührt gerade nicht den Boden, wenn er ihn hält) und auch vom Zuggewicht viel zu stark ist.
Trotzdem trifft er damit auf 10 Metern inzwischen wiederholbar die Holzwolle allen und kommt sogar bis 20 Meter Entfernung.

Da muss ich demnächst einen kleinen Jugendbogen besorgen, mit dem er die nächsten Jahre arbeiten kann.
Irgendwas mit 48" Länge (121cm) und 10 - 16 Pfund Zuggewicht.
(Meiner ist 62" (158 cm) und 36 Pfund)


(https://up.picr.de/36879958gj.png)
Sohnemann mit leider zu großem und starken Bogen.



(https://up.picr.de/36879973od.jpg)
Ich habe mich trotz 3 Wochen Pause auch gebessert und schieße inzwischen auch auf 30+ Metern Recht ordentliche Gruppen.



(https://up.picr.de/36879981sz.jpg)
Und sogar auf über 50 Metern ist es inzwischen nicht nur Glück, einen Pfeil ins Ziel zu bekommen.
Der Baumschuß war natürlich gewollt *hust*

Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 02. Oktober 2019, 10:31:35
Da ich für den Bogenparcour ja noch ein gutes festehendes Messer "brauche" *hust*. :D
Und die vorhandenen ja schon im Auto, in der Tasche liegen, bzw. einfach 1-2cm zu kurz sind, oder auch einfach nicht schön genug, *doppelhust*
musste ich mir dringend noch was bestellen. :D

.... außerdem war ich gerade von den Fensterbauern im Haus genervt mit denen ich mich rumärgern muss, da kam es halt zu einem "Frustkauf".

Die sind Schuld.  :lol:
Zumindest versuche ich es so meiner Frau zu erklären.

Wird was Schönes aus Italien von LionSteel. :biggrin:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. Oktober 2019, 10:54:31
Warum brauchst du ein Messer beim Bogenschießen? Um der Beute damit den Rest zu geben? :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 02. Oktober 2019, 11:06:35
Warum brauchst du ein Messer beim Bogenschießen? Um der Beute damit den Rest zu geben? :D

Um auf dem Parcour einen daneben gegangenen Pfeil aus Baum/Ast/Totholz popeln.
Das musste ich tatsächlich schon 3-4 mal machen und zweimal steckte er so fest dass ich den Pfeil nicht durch Wackeln heraus bekam. (Wenn ich da fünf Minuten rummache vieleicht doch...)
Da hilft es tatsächlich wenn man etwas Stabiles dabei hat mit dem man um den Pfeil rum etwas das Holz entfernen kann.


Auch kann man mal die zugewachsenen Pfade etwas von dem Grünzeug befreien, und....
.... besser dabei haben und nicht benötigen als, brauchen und nicht dabei haben.
So. :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 02. Oktober 2019, 11:24:11
Kannst Du das filmen, wenn Du Deiner Frau das mit dem Fensterbauer als Grund erklärst? Nur so als Leervideo für künftige Eskarpaden meinerseits!
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 02. Oktober 2019, 14:09:03
Preislich ist es ja noch im Rahmen geblieben, womit ich es als Impulskauf durchbringen konnte.
Das wird dann mit dem Titan-Folder der mir auch gefällt deutlich schwieriger.
Aber Schritt für Schritt. :D


Bestellt habe ich mir ein
LionSteel M5, mit Olivenholz Griff

https://www.lionsteel.it/n/en/product/1721/m5_olivewood

Das passt super als Outdoormesser zum Bogen. :)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 02. Oktober 2019, 14:18:54
Hübsch, sieht vor allem kleiner aus als es ist!
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 18. Oktober 2019, 11:29:50
Morgen gehe ich zu meinem ersten Turnier.
Bin mal gespannt. :D
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 05. November 2019, 12:11:53
Ein paar kleine Bildchen vom Turnier


Alle mit dem ersten Pfeil getroffen. :biggrin:
(https://up.picr.de/37153011ho.png)



Such die Ziege
(https://up.picr.de/37153015fm.jpg)



Such das Krokodil
(https://up.picr.de/37153016ym.jpg)



Bison. Ja der Schuss war verdammt weit. :shock:
(https://up.picr.de/37153018fa.jpg)



(https://up.picr.de/37153019nc.jpg)

(https://up.picr.de/37153020om.jpg)

(https://up.picr.de/37153021zm.jpg)


Die anderen Bilder muss ich erstmal durchforsten.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 03. Dezember 2019, 17:45:46

Neue Wurfarmschrauben um die Optik stimmiger zu machen. :D
(https://up.picr.de/37347552ox.jpg)


Bastelkram
Ein Zoll längere Schäfte.
Leichtere Pfeilspitzen (85 grain)
(https://up.picr.de/37347554ej.jpg)

Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 03. Dezember 2019, 19:43:24
Eine echte Beauty dein Bogen.  :thumb:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2020, 10:20:16
Am Samstag habe ich auf einem Bogenparcour das erste mal 400 Punkte erzielt und war damit Zweiter in unserer Gruppe. :)
Und der Parcour hatte nur 28 Ziele (Normal = 30 , manchmal 32)


Meine Statistik:
400 Punkte (71%)
DPS/BHS    14,3/10,9
Treffer 27 von 28   (Leider eine Nullrunde :( )
Treffer, davon Kill, davon Körper
1. Pfeil: 18 (4,15)
2. Pfeil: 8 (3,5)
3. Pfeil: 1 (0,1)


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1581325117_OI000116.JPG)


Gestern nachmittag war ich dann noch bei unserem Vereinsgelände und habe alles Notwendige zusammen mit ein paar Kollegen sturmfest gemacht.


Und noch etwas Organisatorisches zu unserem Verein.
Im letzten Jahr haben die beiden Gründungsmitglieder und gleichzeitig 1. und 2. Vorstand mitgeteilt, dass sie von ihren Posten zurück treten werden.
Der Schriftführer und der Schatzmeister (mein Onkel) bleiben erhalten
Laut Vereinsrecht müssen bis März neue Vorstände gewählt werden, oder der Verein wird aufgelöst.

Lange Rede kurzer Sinn, da sich praktisch niemand gemeldet hat, haben sich ein Kollege, und ich uns zur Wahl aufstellen lassen.
Und wenn sich da nichts mehr tut, bin ich womöglich ab April der 2. Vorstand.  :new_shocked:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Masterboy am 10. Februar 2020, 10:22:54
das Thema kenne ich nur zu gut.

Bei uns sind im März wieder Wahlen und kaum jemand will Posten übernehmen. Bin mal gespannt wie das endet.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 10. Februar 2020, 10:27:58
das Thema kenne ich nur zu gut.

Bei uns sind im März wieder Wahlen und kaum jemand will Posten übernehmen. Bin mal gespannt wie das endet.

Bei uns sieht das auch ganz schlecht aus.
Eigentlich mag ich solche Aufaben ja nicht, aber auf der anderen Seite bringe ich es auch nicht übers Herz unser tolles Gelände und alles was da dazu gehört so einfach kampflos aufzugeben.
Als der Dirk gesagt hat er würde den 1. machen, habe ich mich dann für den 2. entschieden.
Mein Nachbar würde sich anschließen und als 3. dabei sein, damit wir uns die anfallende Arbeit noch besser aufteilen könne.

Ich denke das kann gut funktionieren, da wir in dieser Konstellation auch befreundet sind und zusammen  auch Parcoure/Turniere besuchen.

PS: der 1. am Dienstag war auch unser potentieller 1. Vorstand.
Wir haben die Plätze also schon ausgeschossen. ;)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 12. Februar 2020, 10:37:22
Letztes Jahr, Anfang Dezember:


Da meine Frau und der Kleine unterwegs waren musste ich mit dem großen zu Hause bleiben, oder ihn mit auf den Parcour schleppen.
Habe schon befürchtet, dass es die ganze Zeit Gemecker gibt, aber zum Glück war am Parcour ein dort ansässiges Vereinsmitglied vor Ort und hat angeboten ihm einen Kindebogen zu leihen.
Und ja, mit dem billigen Fiberglas Stecken war er erstaunlich gut.
Natürlich darf er kürzere Distanzen schießen als die Erwachsenen. Hat fast 200 Punkte rausgeholt.
Und bei einem weiten Schuss fast die 30 Meter erreicht.


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1581498707_IMG-20200211-WA0002~2.jpg)


Auf jeden Fall will er jetzt nur noch mit, und ich muss ihm einen Bogen besorgen.  :D

Natürlich könnte ich ihm auch so ein Fiberglas Ding holen und ein paar Pfeile, aber eigentlich wollte ich schon was "Gescheites".
Es gibt ein paar richitg gute Kinderbögen wie z.B. den Bearpaw Little Hero, aber über 100€ für einen kleinen 10-14 Pfund Bogen, den er je nach Fortschritt in vielleicht zwei jahren schon wieder wechselt.... (Pfeile, Handschuh, etc noch gar nicht mit im Preis drin)

Habe jetzt eine mittlere Alternative bestellt.
Einen Rolan Snake in 48 Zoll Länge mit bis zu 15 Pfund bei vollem Auszug.
Der ist aus Polycarbonat, daher besser als Fiberglas und weitausrobuster als Holzlaminat.
Was sinnvoll ist, da ich weiß wie gedankenverloren er den Bogen auch mal auf den Boden fallen lässt.
Liegt bei ~40€ und hat eigentlich nur gute Kritiken als perfekter Preis/Leistung Einsteigerbogen, sowohl die Kinder als auch die größere Erwachsenen Version


(http://upload.beyondhollywood.de/images/1581500195_rolan-recurvebogen-snake-junior-48-zoll.jpg)




Oben drauf habe ich dann noch einen Armschutz und Köcher gepackt, sowie einen Satz (12) gute Carbonpfeile.
Was gar nicht so einfach ist, da es in der niedrigen Zuggewichtsklasse kaum Carbonschäfte gibt die weich genug sind.
Allerdings hat er auch mit zu harten 1000er Spinewerten ganz ordentlich geschossen.
Habe jetzt 1500er bestellt, die müssten halbwegs passen. 1800 oder 2000er wären wohl passender, aber da habe ich Angst, dass es die filigranen Dinger beim erstbesten Steintreffer zerbröselt.
Die 1500er sind schon fiese kleine Stricknadeln. :D

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1581500195_unnamed.jpg)


Alles in allem ~90€
Müsste heute ankommen.
Bin mal gespannt wie er damit zurecht kommt.

Wenn er dabei bleibt und schnell Fortschritte macht gibt es irgendwann zwischen 8-10 Jahren was "Richtiges". :)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 24. Februar 2020, 09:09:48
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1582531700_IMG_20200223_113310_resize_90.jpg)

3 von 4, 10 Meter
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 14. Mai 2020, 15:00:19
Bogensport ist bei uns immer noch angesagt, auch wenn sich bei mir selbst nicht allzuviel getan hat.

Auch wenn mir häufiger Mal so ein Tennisball Treffer gelingt, kann ich ihn nicht jedes Mal reproduzieren. Aber doch schon recht oft.
(https://up.picr.de/38532325rq.jpg)


Große Fortschritte hat allerdings mein Sohnemann gemacht. Wenn er sich richtig konzentriert sind Haltung und Technik schon sehr gut und er landet auch reproduzierbar gute Treffer. An der Frustrationsschwelle wenn er mal nicht trifft müssen wir allerdings noch arbeiten. :D

(https://up.picr.de/38532327my.jpg)

(https://up.picr.de/38532338rf.jpg)

Inzwischen trifft er selbst auf fast 30 Meter noch akzeptabel, was auf jedem Parcours vom Kinder Abschusspflock locker ausreichend ist.
Gestern hat er mit seinem Bogen mit überzogenem Auszug und 40 Grad Winkel den Pfeil aufs Dach der 50 Meter Scheibe geschossen. :shock:
("Wollte einen Weitschuss machen.")



Und damit mir nicht langweilig wird und da ich auch wieder Mal ein paar Pfeile brauche, habe ich mir eben schnell im örtlichen Bogenladen wieder was zum Basteln besorgt.

(https://up.picr.de/38532276us.jpg)

Die Farbkombination aus fluoreszierend Grün und Pink hat auch er ausgesucht. :shock:
...Zumindest finde ich die mit Sicherheit immer wieder. :lol:

Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 14. Mai 2020, 22:06:01
Echt der Hammer was du mit  deinem Sohn so veranstaltest und wie er mitgeht.  :thumb:
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 14. Mai 2020, 23:59:29
Echt der Hammer was du mit  deinem Sohn so veranstaltest und wie er mitgeht.  :thumb:

Ich bin ja froh, dass er etwas gefunden hat, wo er wirklich mit Eifer, Konzentration und Enthusiasmus bei der Sache ist. Das hat er allerdings nur beim Radfahren, Lego bauen und beim Bogenschießen. Am liebsten zu 100% exklusiv mit mir, ohne Mama und Bruder. Regeln und Geduld sind sonst eher schwer für ihn zu akzeptieren.

Morgen werden wir zwei wohl auf irgendeinen Parcours fahren. Collenberg der Kummersklinge wahrscheinlich.
Nächste Woche dann wahrscheinlich auch Forbach und den Saurier-Park im Schwäbischen.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 15. Mai 2020, 18:32:12
Heute waren wir auf dem Ox-Bow Parcours bei Jagsthausen.

In ein paar Jahren wird es eng, wenn ich dann noch vor meinem Sohnemann sein möchte... :shock:

Ergebnis
1)  Alex
Punkte 402 (64%)
DPS/BHS 13,0/8,6
Treffer 29 von 31
Kill, Körper
1: 16 (3,13)
2: 11 (3,8)
3: 2 (1,1)

2)  Henri
Punkte 332 (53%)
DPS/BHS 10,7/7,7
Treffer 26 von 31
Kill, Körper
1: 14 (4,10)
2: 6 (0,6)
3: 6 (2,4)



(https://up.picr.de/38541318go.jpg)

(https://up.picr.de/38541319ji.jpg)

(https://up.picr.de/38541341vk.png)

Wenn der konzentrierter und Frusttoleranter wäre, würde er noch näher an mich rankommen.
OK er schießt vom ersten Pflock, ich vom dritten, aber trotzdem, wenn er dabei bleibt, rückt er uns auf die Pelle.

Der Parcours selbst ist sehr schön und vor allem sehr gepflegt. Alle Wege perfekt beschildert und gut ausgeschnitten, ohne zu künstlich zu wirken. Einzig ein paar Ziele sind sehr ambitioniert gestellt. Da musste ich ein paar Mal schauen ob ich nicht versehentlich am vierten Pflock für Visier und Compound Schützen stehe.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 16. Mai 2020, 06:23:47
Jagsthausen ist ein toller Parcours.
Hab mir da auch von einem Coach eine Aufrischung gegönnt.
Herrlich weitläufig und in der Gegend kann man auch gut schlemmem.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Mai 2020, 09:54:41
gestern schon in Deinem Status gesehen, sehr cool!
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: skfreak am 16. Mai 2020, 10:20:58
Gunther hat nen Status? Insta? FB?
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Mai 2020, 14:04:29
Nope Alex, WA :lol: ob der Gunther nen Lifestyle Wellbeing Influencer Grandpa Accout bei Insta hat, wees ick nich
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 17. Mai 2020, 19:53:45
Ne das war in meinem WA Status.

Heute im Schwarzwald.

(https://up.picr.de/38564519vh.jpg)

(https://up.picr.de/38564522dt.jpg)


Sind mit meinem Onkel zu dritt hingefahren und habe da noch Uwe Vereinskollegen getroffen und so gut es geht in zwei Gruppen über den Parcours.
 
Haben mit allen Mehrfachzielen weit über 40 Ziele geschossen und waren auch gut 5h unterwegs.
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 30. Mai 2020, 15:41:29
Diana Parcour bei Wüstenrot heute morgen.

Der Autor beim Schuss
(https://up.picr.de/38660824zx.jpg)

Dürfte erledigt sein...
(https://up.picr.de/38660825sj.jpg)


Die auch.
(https://up.picr.de/38660826im.jpg)


Ergebnis Diana Parcour

1)  Havoc :D
Punkte 434 (77%)
DPS/BHS 15,5/13,0
Treffer 27 von 28
Kill, Körper
 1: 21 (7,14)
 2: 5 (3,2)
 3: 1 (1,0)

2)  Dirkules
Punkte 416 (74%)
DPS/BHS 14,9/13,1
Treffer 26 von 28
Kill, Körper
 1: 21 (8,13)
 2: 4 (1,3)
 3: 1 (0,1)

3)  Gnom
Punkte 412 (73%)
DPS/BHS 14,7/12,7
Treffer 28 von 28
Kill, Körper
 1: 21 (5,16)
 2: 4 (1,3)
 3: 3 (0,3)

4)  Easy
Punkte 406 (72%)
DPS/BHS 14,5/10,1
Treffer 28 von 28
Kill, Körper
 1: 16 (7,9)
 2: 9 (4,5)
 3: 3 (1,2)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Thomas Covenant am 30. Mai 2020, 22:55:08
Echte Wildlife Bedingungen.
Immer wieder erstaunlich wie du dich in deine Spaßfelder reinarbeitest 👍
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 01. Juni 2020, 10:06:54
Gestern war ich dann gleich noch ein zweites mal dort, nur mit dem Sohnemann.

Da ich die Ziele vom Vortag noch gut in Erinnerung hatte war ich sogar noch besser unterwegs, ärgere mich aber über die Unaufmerksamkeit zwischendurch,
weshalb ich bei einem Ziel einen dritten Pfeil benötigt habe

1)  Havoc :D
Punkte 468 (83%)
DPS/BHS 16,7/14,7
Treffer 28 von 28
Kill, Körper
 1: 23 (11,12)
 2: 4 (3,1)
 3: 1 (0,1)

2)  Sohnemann
Punkte 308 (55%)
DPS/BHS 11,0/6,9
Treffer 25 von 28
Kill, Körper
 1: 11 (4,7)
 2: 6 (3,3)
 3: 8 (3,5)


(Erläuterung:
Man hat pro Ziel maximal 3 Versuche zu treffen.
Sobald ein Pfeil trifft, gibt es Punkte und man muss nicht mehr schießen.

Jedes Tier hat einen ganzen Körper und eine sog. "Killzone". (Meist der Herz/Lungenbereich)

Treffer mit dem ersten Pfeil: Killzone = 20 Punkte, Körper = 16 Punkte
Treffer mit dem zweiten Pfeil: Killzone = 14 Punkte, Körper = 10 Punkte
Treffer mit dem dritten Pfeil: Killzone = 8 Punkte, Körper = 4 Punkte

oben sieht man dann wieviele Ziele der jeweilige Schützer mit dem ersten, zweiten, oder dritten Pfeil getroffen hat
Das noch unterteilt in Kill oder Körper

DPS = Damage per Shot, ist der durchschnittlich erzielte Punktewert pro Schuß
BHS = weiß ich gerade nicht, muss ich nachlesen :D)
Titel: Antw:Der Sportgeräte-Thread
Beitrag von: Havoc am 15. Juni 2020, 11:06:16
Freitag:
Bogenparcour Collenberg.

Wahnsinn was da los war. Der Parcour von über 100 Leuten frequentiert.
Wir sind gar nicht erst auf die völlig überfüllte Einschießwiese gegangen und haben gleich losgelegt.

Tja... entweder schlecht geschlafen oder einfach ein Tag zum Vergessen.
Mal mit Brille versucht mal ohne, egal...
So beschissen habe ich schon lange nicht mehr geschossen.  :confused:
Gerade mal eine 57% Quote, allein bei 6 Zielen eine Nullrunde.
Schlechte 368 Punkte bei 32 Zielen.
Damit nur Vierter, die anderen drei 66-92 Punkte vor mir.
Gerade noch mit 18 Punkte vor meinem Sohnemann und mit etwas Abstand vor einer Vereinkollegin gelandet.
(Die hatte aber seit Oktober nicht mehr geschossen und war mit einem ausgeliehenen Bogen dabei.)


Samstag:

Bogenparcour Allemühl.

Sehr ruhig und wenig los.

Auf dem Einschießplatz schon gedacht, "Ohje was wird das heute, nach dem Debakel gestern...?"
Erster Schuss auf die 20 Meter Scheibe... Gold (9, oder 10)
Ok...zweiter Schuss.. Gold, zwei cm daneben... ok....
dritter Schuss.. Gold, ein cm darüber.

WTF??  :lol:

Ja so lief dann auch der Parcours.
77% Quote
keine Nullrunde
Nur einmal einen dritten Pfeil benötigt.
24 von 30 mit dem ersten Schuss getroffen.
466 Punkte bei 30 Zielen.


Keine Ahnung was am Freitag los war, am Samstag war ich wieder viel besser und habe den ersten Platz belegt. 
War aber knapp, Kopf an Kopf Rennen mit einem Kollegen. :)
Unser Trainer hat ein neues Zielsystem getestet und wurde Dritter.
Sohnemann hat sich am letzten Ziel noch vor unsere Dame auf den fünften Platz gerettet, die deutlich besser als am Freitag war.