Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Themen - JasonXtreme

Seiten: 1 2 3 4 ... 54
1
Todestage / Anthony James ist tot
« am: 29. Mai 2020, 09:27:19 »


Anthony James starb im Alter von 77 Jahren an Krebs. Namentlich sicher kaum einem bekannt, das gesicht dürfte aber dafür um so bekannter sein! Beliebter Bösewicht in etwaigen Produktionen, u. a. In der Hitze der Nacht oder Erbarmungslos, Ein Fremder ohne Namen, Das Fliegende Auge... Ruhe in Frieden, charismatisches Gesicht, das ich in solchen Rollen stets gern gesehen habe

2
Serien / The Girl with the Dragon Tattoo (Amazon Prime Video)
« am: 28. Mai 2020, 13:59:35 »
Die aus Stieg Larsson Millennium-Trilogie und verschiedenen Verfilmungen bekannte Hackerin Lisbeth Salander soll eine eigene Serie auf Amazon erhalten. Der Arbeitstitel lautet wie die internationale Version des Romans Verblendung: The Girl With the Dragon Tattoo.

Amazon Prime Video entwickelt laut Variety eine Serie über Stieg Larssons Romanheldin Lisbeth Salander. Die investigative Hackerin im Punkerinnenlook war ursprünglich Teil der sogenannten Millennium-Trilogie („Verblendung“, „Verdammnis“, „Vergebung“) und tauchte in verschiedenen Inkarnationen auf dem Bildschirm auf. Noomi Rapace spielte sie in der schwedischen TV-Filmreihe, Rooney Mara in David Finchers Verfilmung „The Girl With the Dragon Tatttoo“ und Claire Foy in „The Girl in the Spider's Web“.

Nach Larssons Tod übernahm David Lagercrantz die Millennium-Reihe und veröffentlichte weitere Romane.

Die geplante Amazon-Serie, die ebenfalls den Titel „The Girl with the Dragon Tattoo“ tragen könnte, ist weder als erneute Verfilmung noch als Sequel gedacht. Stattdessen soll es darum gehen, wie Salander im hier und heute mit einer neuen Story, einem neuen Setting, neuen Charakteren und einer neuen Verschwörung umgehen würde.

Produziert wird das potentielle Projekt bei Left Bank Pictures, Sony Pictures Television und den Amazon Studios.
serienjunkies.de

Puh, ehrlich gesagt kann ich mir das nicht vorstellen - Salander losgelöst vom Larsson-Universum... ich mag die Filme der Originaltrilogie, das Remake war ok, aber so?

3
Serien / Space Force (Netflix, Steve Carell)
« am: 25. Mai 2020, 14:14:28 »



Airforce-General Mark Nair (Steve Carell) wird zum Anführer der neuen militärischen Einheit Space Force ernannt. Unter seiner Leitung soll das Weltall als Kriegsgebiet erklärt werden, in dem die USA die Oberhand behalten soll. Durch kostspielige Raketentests, ambitionierte Wissenschaftler (u.a. John Malkovich) und waghalsige Missionen, die schon auf dem Papier für Gelächter sorgen, nimmt sich Mark der Aufgabe an. Sein Ziel, die USA als repräsentative Einheit in den Weiten des Universums zu etablieren, stellt sich jedoch als Himmelfahrtskommando heraus. Die Idee hinter der neuen Einheit, die auf Befehl des Präsidenten ins Leben gerufen wurde, entwickelt sich mehr und mehr zur Lachnummer.

Basierend auf der real existierenden Einheit „Space Force“, die von US-Präsident Donald Trump im Januar 2020 ins Leben gerufen wurde.


Würd ich mal reinlinsen - Start diesen Freitag

4
Neuigkeiten / Force of Nature (Emile Hirsch, Mel Gibson...)
« am: 25. Mai 2020, 11:48:21 »



Der alte Rey (Mel Gibson) bleibt schön in seinem Sessel sitzen, als ein Hurrikan aufzieht. Da kann Tochter Troy (Kate Bosworth) noch so sehr versuchen, ihm ins Gewissen zu reden. Auch der Polizist Cardillo (Emile Hirsch) kann Rey nicht zum Gehen bewegen. Denn wie sich herausstellt, ist Rey ebenfalls Cop. Und er will die Gangster plattmachen, die den Hurrikan für einen Überfall ausnutzen...

Die Effekte sehen nicht prall aus, die Prämisse ebensno 08/15... aber ich mag Mel einfach, und schau mir den sicher an.

5
Serien / Lovecraft Country (HBO)
« am: 19. Mai 2020, 12:25:49 »



„Lovecraft Country“ basiert auf dem gleichnamigen Buch von Matt Ruff. Im Mittelpunkt steht Atticus Turner (Jonathan Majors), der sich in den USA Mitte der 50er Jahre nach dem Verschwinden seines Vaters (Michael K. Williams) auf die Suche nach diesem macht. Doch die Spur führt ins Lovecraft Country in Neuengland, wo es zu dieser Zeit die schärfsten Rassengesetze gibt und Samuel Braithwhite (Tony Goldwyn) mit seiner rassistischen Geheimloge an einem geheimen Plan werkelt.

Doch Atticus und seine Begleiter, Onkel George (Courtney B. Vance), Herausgeber des „Safe Negro Travel Guide“, und Jugendfreundin Letitia (Jurnee Smollett-Bell), sehen sich bald noch mit anderen Monstern als Rassismus konfrontiert – und diese könnten direkt aus den Geschichten von Horror-Autor H.P. Lovecraft stammen…
Von "Underground"-Macherin Misha Green

Die Romanadaption stammt von Misha Green, die zu den Autorenteams von u. a. „Sons Of Anarchy“, „Heroes“ und „Helix“ gehörte, bevor sie 2016 mit „Underground“ ihre erste eigene Serie auf den Weg brachte. Bei ihrem neuesten Projekt wird sie nun von den Erfolgsproduzenten Jordan Peele („Get Out“) und J.J. Abrams („Star Wars“, „Lost“) unterstützt. Die Serie entsteht für US-Pay-TV-Sender HBO (u. a. „Game Of Thrones“) und soll dort im August 2020 anlaufen. Nach Deutschland dürfte sie dann via Sky kommen.
filmstarts.de

Doch, wäre ich interessiert dran - das Buch wandert auch mal auf die Buylist!

6
Neuigkeiten / Da 5 Bloods (Spike Lee)
« am: 19. Mai 2020, 12:20:07 »



Die Kriegsveteranen Paul (Delroy Lindo), Otis (Clarke Peters), Melvin (Isiah Whitlock Jr.) und Eddie (Norm Lewis) haben im Vietnamkrieg Traumatisches erlebt. Jahre später kehren sie nun in das vom Krieg gebeutelte Land zurück. Sie suchen nach den Überresten ihres im Gefecht gefallenen Anführers (Chadwick Boseman) und einem vergrabenen Goldschatz. Dabei stellen sie fest, dass Vietnam immer noch mit den verheerenden Folgen des unmoralischen Krieges zu kämpfen hat.

Ab 12. Juni bei Netflix - von Spike Lee. Mir gefiel zuletzte Backk Klansman ja richtig gut, ich hab bisher seine Filme gemocht - der hier sieht richtig gut aus! Ich freu mich drauf! Wird auch als Oscarkandidat gehandelt für nächstes Jahr, Cannes Premiere fiel wegen Corona ja aus

7
Serien / Workin Moms (Netflix)
« am: 19. Mai 2020, 09:13:12 »


Staffel 1 Trailer (von 4 aktuell)

Workin' Moms ist eine Komödie aus dem Jahr 2017 von Catherine Reitman mit Catherine Reitman und Dani Kind.

Workin' Moms ist eine kanadische Comedy-Serie, die im Jahr 2017 zum ersten Mal auf CBC ausgestrahlt wurde. Die Geschichte erzählt von drei Müttern, die trotz Kind wieder in der Arbeitswelt Fuß fassen wollen.
Komplette Handlung und Informationen zu Workin' Moms

In Workin' Moms dreht sich alles um die drei Freundinnen Kate (Catherine Reitman), Anne (Dani Kind) und Frankie (Juno Rinaldi), die allesamt kleine Kinder haben und darüber hinaus gemeinsam eine Mutter-Kind-Gruppe besuchen. Im Rahmen der überschaubaren Runde können sich die Frauen regelmäßig austauschen. Dabei geht es um Gott und die Welt - und natürlich um die entscheidende Frage, wie sie wieder in der Arbeitswelt Fuß fassen wollen.

Meistens gestaltet sich die Antwort auf diese Frage jedoch als ernüchternd: Mit einem kleinen Kind an der Seite gibt es so viele andere Dinge zu beachten, dass für einen Beruf kaum Platz im sowieso schon komplett ausgereizten Zeitmanagement findet. Doch Kate, Anne und Frankie wollen sich davon nicht unterkriegen lassen. Gemeinsam schmieden sie Pläne, wie sie zu den perfekten Workin' Moms werden wollen. (MH)
moviepilot.de

Sicher nicht für alle hier was, ich mags gerne mittlerweile. Ist so ne Art Sex and the City meets Desperate Housewives irgendwie, also eher für Frauen oder Männer deren Frauen auch Kids haben :lol: witzig, ehrlich, und auch relativ realistisch. Wobei Staffel 2 deutlich mehr Comedy Anteile hat und auch gerne mal mehr sexmässiges einbaut. Aktuell 4 Staffeln mit 47 Folgen - die sind aber mit um die 25-30 Minuten auch eher kurz gehalten. Auch schön, dass in dieser kanadischen Serie eher normale Menschen spielen, keine Schönlinge usw.

8
Serien / Upload (Amazon Originals)
« am: 19. Mai 2020, 09:08:48 »



Doe SciFi-Serie „Upload“ spielt im Jahr 2033, wo Menschen, die im Sterben liegen, ihren Geist digitalisieren und bewahren können. Das Tolle daran: Sie können sich ihren Himmel selbst gestalten. Andy Allo schlüpft dabei in die Rolle einer heimlich romantischen Brooklyner Kundenservice-Angestellten namens Nora, die für ein luxuriöses Virtual-Reality-Unternehmen arbeitet. Sie ist dem Partyboy Nathan (Robbie Amell) zugeteilt, dessen Seele nach einem tödlichen Unfall mit seinem selbstfahrenden Auto in Los Angeles von seiner Freundin hochgeladen wurde. serienjunkies.de

Ich bin nach 3 Folgen noch nicht wirklich angefixt, kommt teils aber recht gut weg, vielleicht für manche interessant. Ich finde die Grundidee nicht verkehrt, es gibt witzige Ideen was die Zukunft angeht, man weiß recht schnell wo es hingehen wird, aaaaber es geht für mich ne Spur zu langsam voran. Teils auch etwas witziger verpackt, also keine reine Drama-Thrillernummer. Sind zehn Folgen auf Prime verfügbar, Staffel 2 wurde bestellt

9
Todestage / Michel Piccoli ist tot
« am: 18. Mai 2020, 13:51:42 »


der französische Darsteller starb im Alter von 94 Jahren. Er dürfte Filmfans auf der ganzen Welt ein Begriff sein durch seine Rollen in Das Mädchen und der Kommissar, Topas, Das Große Fressen, Trio Infernale.... Ruhe in Frieden Michel

10
Neuigkeiten / Unhinged (Russel Crowe, Caren Pistorius)
« am: 13. Mai 2020, 10:36:36 »



Rachel (Caren Pistorius) ist spät dran, als sie an einer Ampel mit einem Fremden (Russell Crowe) aneinandergerät. Bald findet Rachel sich und alle anderen, die sie liebt, als Ziel eines Mannes wieder, der sich unsichtbar fühlt und versucht, ein letztes Zeichen in der Welt zu setzen, indem er ihr eine Reihe tödlicher Lektionen beibringt. Was folgt, ist ein gefährliches Katz- und Mausspiel, das beweist, dass Sie nie wissen, neben wem man wirklich fährt. filmstarts.de

Sieht bissi nach Falling Down 2.0 aus :D würd ich mir durchaus ansehen

11
Todestage / Jerry Stiller gestorben!
« am: 11. Mai 2020, 12:07:04 »
Jerry Stiller, Vater von Ben Stiller und Ehemann von Anne Meara, starb im Alter von 92 Jahren eines natürlichen Todes. Ruhe in Frieden Jerry, Du hast Dich mit King of Queens in die Herzen vieler Menschen gespielt - und natürlich auch mit Deinen anderen Rollen!  :(


12
Neuigkeiten / Becky (Kevin James, Joel McHale, Lulu Wilson)
« am: 11. Mai 2020, 10:59:28 »

Eigentlich soll es ein ruhiges Vater-Tochter-Wochenende in einem Haus am See werden, durch das Jeff sich eine Verbesserung des reichlich angespannten Verhältnisses zu seiner Tochter, der rebellischen Becky erhofft. Dich daraus wird nichts, als eine Band von ausgebrochenen Schwerverbrechern auf der Flucht ind as Haus eindringt. kino-zeit.de

Sieht aus wie ein Remake von Aggression Scale :D würd ich mir ansehen, und Kevin James als gewaltbereiter Nazi... why not :D scheint zu passen in der Rolle. Kevin allein zu Haus für Erwachsene

13
Neuigkeiten / John Wick 4
« am: 05. Mai 2020, 08:40:59 »
Viel ist noch nicht bekannt um den nächsten Teil der Reihe, außer Keanu Reeves der natürlich wieder an Bord sein wird - und, dass der Kinostart aufgrund der aktuellen Situation um ein sattes Jahr verschoben wurde. Der liegt nun im Mai 2022...

14


Eigentlich hatten sich Hank (Jeremy Gardner) und seine Freundin Abby (Brea Grant) ein beschauliches Leben in einem abgelegenen Teil Floridas aufgebaut. Als Abby eines Tages aber spurlos verschwindet und lediglich eine kryptische Notiz hinterlässt, ist Hank am Boden zerstört. Während er versucht herauszufinden, wo sie ist, wird er mit einem neuen Problem konfrontiert: Eine monströse Kreatur scheint im umliegenden Wald ihr Unwesen zu treiben und des Nachts in Hanks Haus eindringen zu wollen...


Sieht nicht übel aus, und für das Poster definitiv ungewohnt :D würd ich mir ansehen - kümmt am 29.05. direkt als DVD, BD und MB raus

15
Serien / Hellraiser - Serie (HBO)
« am: 30. April 2020, 10:25:10 »
Damit das auch hier im Forum steht - HBO produziert die Serie zum Stoff von Clive Barker, geschrieben von Mark Verheiden (Swamp Thing, Time Cop, Die Maske, My Name is Bruce) & Michael Dougherty (Trick R Treat, Godzilla 2, Krampus) - Regie soll für den Piloten David Gordon Green führen, der uns den letzten Halloween brachte, Ananas Express oder Joe - Die Rache ist sein.

Termine, Rollen etc. sind noch keine bekannt, das Projekt befindet sich aber ja schon seit in paar Jahren in der Findungsphase. Ich wäre interessiert, zumal HBO das übernommen hat

16
Serien / 50 Stataes of Fright (Sam Raimi/ Quibi)
« am: 30. April 2020, 10:16:40 »



Der Titel von „50 States Of Fright“ (zu Deutsch: 50 Staaten des Schreckens) ist bei der neuen Horror-Anthologie-Serie keine Übertreibung, sondern Programm. Im Zentrum stehen alte Schauerlegenden und urbane Mythen, die in den 50 Bundesstaaten der USA seit langer Zeit von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Und mit dem Netflix-Konkurrenten Quibi hat man offenbar die perfekte Heimat für das ambitionierte Projekt gefunden. Bei dem neuen, auf Handys ausgerichteten Streamingdienst zeichnen sich die Episoden der eigenproduzierten Formate dadurch aus, dass sie nicht länger als zehn Minuten dauern – daher rührt auch der Name der Plattform, der sich aus den englischen Worten „quick bites“, also „schnelle Bissen“, zusammensetzt.
Illustre Namen vor und hinter der Kamera

Doch wer glaubt, dass sich der „Häppchen“-Ansatz von Quibi darauf auswirkt, wie aufwändig die Inhalte für den am 6. April 2020 startenden Online-Service produziert werden, irrt gewaltig. Wie schon andere Quibi-Formate versammelt auch „50 States Of Fright“ viele hochkarätige Namen. Als Produzent ist mit „Evil Dead“- bzw. „Tanz der Teufel“-Macher Sam Raimi (der aktuell auch für den Regieposten von „Doctor Strange 2“ gehandelt wird) ein echter Horror-Fachmann an Bord.

Und auch vor der Kamera tummelt sich allerlei Prominenz – von „Vikings“-Krieger Travis Fimmel und „The Marvelous Mrs. Maisel“ Rachel Brosnahan über Christina Ricci („Sleepy Hollow“) und „Agents Of S.H.I.E.L.D.“-Spionin Ming-Na Wen bis hin zu Nachwuchs-Stars wie Asa Butterfield („Sex Education“), Taissa Farmiga („The Nun“) und Lulu Wilson („Spuk in Hill House“).

Der schaurig-fiese Trailer zu „50 States Of Fright“ tut schließlich sein Übriges, um Lust auf das landesweite Gruselfest zu machen. Quibi-Start des Horror-Projekts ist irgendwann im Laufe des Aprils 2020.
filmstarts.de

Sieht nicht übel aus Finde ich, und die Idee an sich find ich auch gut - würde ich schauen. Noch ein Streamer kommt für mich aber null in Frage, 4 genügen ;)

17
Serien / The Morning Show (Apple TV+)
« am: 28. April 2020, 10:19:23 »



Morning-Show-Produzent Chip Black (Mark Duplass) sieht sich gezwungen, den langjährigen Moderator Mitch Kessler (Steve Carrell) wegen unangebrachten Verhaltens zu entlassen. Das sieht Cory Ellison (Billy Crudup) aus der Geschäftsleitung als Gelegenheit, seine Co-Moderatorin (Jennifer Aniston) ebenfalls abzusägen und frischen Wind in die Sendung zu bringen. Der kommt in Form der ehrgeizigen Journalistin Bradley Jackson (Reese Witherspoon) daher, die sich der Aufgabe zwar anfangs nicht gewachsen fühlt, bald jedoch beim Sender voll einschlägt. Die Moderatorin sucht Hilfe bei ihrem geschassten Ex-Kollegen, um die Vorherrschaft im News Room zurückzugewinnen.

Von Apple produzierte Serie über eine Frühstückssendung am Scheideweg mit Reese Witherspoon, Steve Carrell und Jennifer Aniston in den Hauptrollen.
filmstarts.de

Dank des kostenlosen Jahresabos das ich durch das Firmen Ipad meiner Frau bekam :D haben wir gleich mal die zehn Folgen dieser Dramaserie durchgehauen, und ich muss sagen insgesamt finde ich sie wirklich gut, und das aus verschiedenen Gründen. Ganz klar hervorzuheben sind die darstellerischen Leistungen aller Beteiligten! Vor allem Jennifer Aniston und Steve Carell kennt man ja jetzt nicht zwingend aus vielen ernsten Formaten, und die fand ich beide sehr gut, auch wenn Jen da ein paar Folgen braucht bis sie zur Hochform auflaufen darf. Witherspoon kann sowas, das wissen wir, auch wenn sie hier teils wie ein Fremdkörper in den Machtgefügen des Networks wirkt - das ist aber ja beabsichtigt. Es geht hier um Ränkespielchen die auf dem Rücken von MeToo ausgetragen werden, und das in etwaigen verschiedenen Varianten, auch Weinstein wird kurz namentlich und bildlich Einzug finden ins Geschehen, was sicherlich daran liegt, dass der Fall wohl der Bekannteste der Art ist.

Zwar wird die letzten zwei Folgen etwas dick mit hin und her und Zufällen gespielt, aber dennoch im Bereich des Möglichen, und im Grunde wurde das Ende selbst wirklich gut hinbekommen, auch wenn es keine zweite Staffel gegeben hätte, die aber angekündigt wurde. Zwei Folgen brauchte die Serie für mich aber, da es erst ab Folge 3 richtig losgeht, und die Inszenierung bis kurz vor dem Ende in der Tat wirklich langsam und behutsam vorgeht. Hervorheben möchte ich bei den Darstellern aber definitiv Billy Crudup (Almost Famous, Watchmen (Ozymandias), Alien:Covennant), der rockt hier für mich einfach alles weg! Für mich eine Mischung aus Christian Bale und Willem Dafoe, nicht zuletzt optisch. Der spielt so gnadenlos gut und genial, vor allem hintersinnig und süffisant berechnend, aber eben ursympathisch - Hammer!

Sicherlich wird die Serie ja auch mal irgendwo anders landen, und Leuten wie Gunther, Bloody oder Bodo würde ich die wirklich auch ans Herz legen - oder freilich wenn sich jemand angesprochen fühlt. Hier läuft sie ja im O-Ton mit deutschen UTs - und die habe ich zu locker 50 % auch gebraucht :D  :8:

18
Neuigkeiten / Capone (Tom Hardy)
« am: 17. April 2020, 09:21:43 »
Wer bei Tom Hardy an einen sexy Hollywood-Schönling mit Ecken und Kanten wie zum Beispiel in „Inception“ oder „Mad Max: Fury Road“ denkt, wird sich beim Trailer zu „Capone“ die Augen reiben – das soll er sein? Ja, dank jeder Menge Make-up verwandelt sich der Star in den aufgedunsenen, narbengesichtigen, in fortschreitendem Alter an Demenz erkrankten Mafioso Al Capone.
"Capone" statt "Fonzo"

Der Film von „Fantastic Four“-Regisseur Josh Trank war zuvor unter dem Titel „Fonzo“ bekannt und heißt nun schlicht „Capone“. Wir gehen davon aus, dass der Titel geändert wurde, damit Zuschauer gleich wissen, worum es geht.

„Capone“ erschließt sich dann doch schneller als die Kurzform „Fonzo“ für Alfonso bzw. Alphonse Capone.

Inzwischen hat das Gangster-Biopic in den USA auch einen Verleih – und zwar einen, der darauf hindeutet, dass der Film dort nicht in die Kinos kommen, sondern direkt als VoD veröffentlicht wird. Angesichts der aktuellen Umstände in der Corona-Krise wäre das eine wenig überraschende Entscheidung.

Wie es mit einem Start in Deutschland aussieht, ist noch nicht bekannt. In „Capone“, in dem sich Hardy in der Titelrolle als gealterter Mobster an sein Leben voller Gewalt erinnert, spielen u. a. noch Kyle MacLachlan („Twin Peaks“), Linda Cardellini („Green Book“) und Matt Dillon („L.A. Crash“) mit.
filmstarts.de


Sieht garnicht übel aus, finde ich!

19
Filme Allgemein / Neue/Alte Filme endlich auf Blu-ray/ in 4k
« am: 16. April 2020, 12:07:26 »
Auch wenn hier nicht mehr viel los ist, denke ich so ein Sammelthread könnte für den ein oder anderen Filmfan eine gute Idee sein. Grund dafür finde ich gegeben, da nach und nach doch noch Perlen endlich in HD oder gar 4k erscheinen, und wir auch nicht zu jedem der Filme einen Thread haben, in dem man dies erwähnen könnte. Ich versuche zusammenzutragen was ich so finde, kann sich natürlich gerne jeder anschließen.

Aktuell kommt von Turbine z. B. TRESPASS von Hill am 24.04.2020 auf Blu als Amaray raus... den mochte ich immer ganz gerne

Auch an dem Tag kommt CHOPPING MALL von Nameless als Amaray auf Blu

Von Pidax kommt ebenso am 24.04. der Film PATHFINDER, also nicht das Remake, sondern das finnische Original von 1987 auf BD

Am 30.04. kommt DOGS OF WAR mit Walken in HD und uncut, allerdings erstmal im MB

Auch THE UNHOLY mit Ben Cross kommt von cmv nun noch als MB und BD einzeln





20
Smalltalk / Alles Gute zum Geburtstag, Alex (ap)
« am: 14. April 2020, 12:19:43 »
Man liest sich hier leider kaum noch, aber ab und an schaust Du ja rein - lass Dich doch wiedermal mehr blicken, Alex - und feier schön. Alles Gute, bleib gesund... :biggrin:

21
Bücher & Stories / December Park - Ronald Malfi
« am: 12. April 2020, 11:51:47 »
Eben beendet... December Park ist Malfis zwölftes Buch oder so, bislang kenne ich keins der anderen, was ich aber wohl ändern werde. Hier ist die Geschichte schnell umrissen. Chesapeake Bay Anfang der 90er Jahre in der Kleinstadt Harting Farms. Angelo Mazzone ist 15 Jahre alt und geht auf die örtliche Stanton High. Seine Zeit verbringt er Grunge und Rockmusik hörend mit seinen drei besten Freunden Michael, Peter und Stan. Ab und an raucht man eine, düst mit den Rädern durch den Ort oder den December Park, ist stets auf der Hut vor den größeren Jungs. Doch seit Kurzem geht anscheinend ein Serienmörder um der sich Jugendliche holt, und die Zeit begonnt nicht mehr so unbeschwert zu sein, zumal nicht nur Angelos Dad als Cop auf der Suche nach den Jugendlichen und dem Taäter ist. Sie nehmen es sich zur Aufgabe den Piper selbst zu stellen...

Natürlich gibt es auch hier etwaige Anleihen anderer CoA Storys, allen voran jene von Onkel King, was aber in der Natur der Sache liegt in meinen Augen. Die Übergangszeit vom Kind zum frühreifen jungen Erwachsenen erleben nunmal die meisten gleich. Findet das noch in einer Kleinstadt statt, finden sich auch da etwaige Parallelen, ob nun USA oder Deutschland... so auch hier. Malfi meint es ist sein persönlichster Roman, wobei ich nicht weiß welche Punkte genau sas betrifft, man kann sich aber vorstellen, dass natürlich die Gefühle des eigenen Erwachsenwerdens, die letzten Monate mit den eingeschworenen Freunden der Kindheit vor dem Übergang ins eigene Leben, hier eine maßgebliche Rolle spielen. Und so nimmt auch eben jene Zeit hier viel Platz ein, so dass sich die Thrillerhandlung auch teils etwas zurücknimmt.

Das finde ich einerseits gut, andererseits hat Malfi dadurch auch ein zwei Böcke reingehauen, welche die Logik etwas rausnehmen, und da es hier um nichts Übernatürliches geht, wäre es nett gewesen hier etwas genauer zu agieren. So sind die Handlungsweisen der Kids gegen Ende durchaus mal nicht ganz nachvollziehbar, was ich aber insgesamt nachsehen kann. Auch wäre mir ein geringfügig anderes Ende lieber gewesen, wenn ich es aber so bedenke kann man es so lassen, und es fügt sich ins Gesamtwerk ein, wenn man über die komplette Story nachdenkt.

Was bleibt ist ein spannender Rückblick in die Jugend, mit eigentlich allen Punkten die dazugehören, wenngleich die Liebe etwas zu kurz kommt, ansonsten aber teils wirklich eine super Atmosphäre rüberkommt. Malfi kann charakterisieren ohne zu übertreiben in Kleinigkeiten, vor allem schafft er es Bilder im Kopf zu erschaffen. Wer auf CoA steht, gepaart mit einer ordentlichen Prise Crime, der ist bei Malfi richtig. Wer auf Blut und Gewalt hofft wird enttäuscht, das steht hier nicht im Vordergrund, auch wenn der Autor dazu in der Lage wäre, orakele ich mal.

22
Neuigkeiten / Tyler Rake: Extraction (Netflix)
« am: 09. April 2020, 10:56:44 »



Der nächste große Netflix-Film ist Extraction am 24. April, ehemals Dhaka und Out of the Fire. Und er hat nun ein erstes Poster, was bedeutet, dass der erste Trailer auch nicht mehr fern sein kann. Erste Bilder gab es ja bereits zu sehen.

Das Auffälligste an diesem Actionthriller: Es sind verflixt viele MCU-Leute involviert. Chris Hemsworth spielt die Hauptrolle, Joe Russo hat das Drehbuch geschrieben, er und sein Bruder Anthony Russo produzieren den Film, und Sam Hargrave führt Regie, nachdem er (unter anderem) bei Avengers - Infinity War und Avengers - Endgame schon als Second-Unit-Regisseur üben konnte. Ferner war er im Marvel Cinematic Universe als Stuntkoordinator und als Captain-America-Stuntdouble von Chris Evans tätig.

Hemsworth mimt Tyler Rake, einen furchtlosen Schwarzmarkt-Söldner, der nichts mehr zu verlieren hat. Wegen seiner Fähigkeiten wird er angeworben, um den entführten Sohn (Newcomer Rudhraksh Jaiswal) eines inhaftierten internationalen Gangsterbosses zu retten. Doch in der düsteren Welt der Waffenhändler und Drogendealer grenzt diese ohnehin schon tödliche Mission, die Rakes Leben und das des Jungen für immer verändert, ans Unmögliche. Auch David Harbour, Derek Luke (Captain America - The First Avenger), Fay Masterson (The Last Ship) und Golshifteh Farahani (Pirates of the Caribbean - Salazars Rache) mischen mit.
moviejones.de

Sieht für mich nach Spaß aus! :)

23
PC, Konsolen & Games / Lucius Reihe (PC)
« am: 27. März 2020, 09:05:08 »
Kennt hier eigentlich einer die Spielreihe Lucius für den PC? Gibt mittlerweile 3 Teile, bin da schon öfter drauf gestoßen, aber nie gespielt. Mittlerweile mal Lets Plays angeschaut - und irgendwie juckt es mich schon :lol: wobei ich sagen muss am meisten Teil 3, da die Kleinstadthorroratmo ziemlich meinen Nerv trifft, wenn man sich den Trailer mal ansieht!
Klar ist die Grafik nicht sonderlich geil - aber thematisch und so... Das Omen als Spiel halt :D

Jensemann? Bei Dir könnt ich mir vorstellen Du kennst das sogar!? Teil 1 erschien hier und wurde indiziert - die anderen kamen hier nie raus

24
Serien / The Undoing (HBO, Kidman, Grant)
« am: 10. März 2020, 12:15:54 »
Die HBO-Miniserie The Undoing basiert auf dem Buch „You Should Have Known“ von Jean Hanff Korelitz und erzählt die Geschichte von Grace Sachs (Nicole Kidman), die das Leben lebt, das sie immer leben wollte. Als erfolgreiche Therapeutin steht sie kurz davor, ihr erstes eigenes Buch zu veröffentlichen und hat einen liebevollen Ehemann sowie einen jungen Sohn, der eine Eliteschule in New York besucht. Doch dann öffnet sich ein sprichwörtliches Höllentor, das einen grausamen Tod und einen vermissten Gatten zur Folge hat. Bis aufs Knochenmark erschüttert, muss Grace nun ihre eigenen Ratschläge beherzigen, um sich und ihrem Kind ein neues Leben aufzubauen. Doch die schockierenden Enthüllungen nagen an ihrer Entschlossenheit...


Auch hier melde ich Interesse an - ich mag Grant in ersteren Rollen, Kidman war in Big Little Lies schon gut - Miniserie ist ein gutes Format für so einen Stoff...

25
Serien / The Third Day (HBO, Jude Law, Naomie Harris)
« am: 10. März 2020, 12:14:33 »
Der amerikanische Kabelsender HBO und der europäische Pay-TV-Kanal Sky zementieren die Zusammenarbeit: Mit The Third Day ist eine weitere transatlantische Koproduktion geplant, erneut mit dem britischen Schauspielstar Jude Law in der Hauptrolle, der schon in The Young Pope und The New Pope mitmachte. Geschrieben wird das Ganze von Dennis Kelly (Utopia).

Law spielt in „The Third Day“ einen Mann namens Sam, den es auf eine mysteriöse Insel an der britischen Küste verschlägt. Dort findet er eine merkwürdige Welt und sehr verschlossene Einwohner vor. Die Rituale auf der Insel, die vom Festland weitestgehend abgetrennt ist, überfordern Sam. Außerdem wird er mit alten Traumata konfrontiert. Die Grenzen zwischen Realität und Fantasie vermischen sich allmählich, bis Sam schließlich eine emotionale Herausforderung annimmt und den Lebensstil der Insulaner hinterfragt
serienjunkies.de


Das sieht doch nicht übel aus, wäre ich gespannt drauf!

Seiten: 1 2 3 4 ... 54