VoD-Tipps: Amazon Instant Video

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Havoc

  • Bürohengst sucht Paragraphenreiterin
  • Die Großen Alten
    • Let me show you its features, hehehe!
      • Show only replies by Havoc
    Filmhistorisch ist das eine Katastrophe. Die Hyperkommerzialisierung hat nun auch die Filmgeschichte vollends erfasst, denn man wird nach Massenkompatibilität gehen, den ausgelutschtesten Filmkanon (vielleicht 200 Titel) noch einmal in Geld verwandeln und auf den Rechten von vielleicht 3.800 Filmen (darunter viele Filmperlen) sitzen bleiben, ohne dass diese überhaupt noch zugänglich gemacht werden."


    Und was hätte MGM mit diesen Titeln gemacht?
    Die sind faktisch pleite.
    Mit Sicherheit hätten die diese auch nicht veröffentlicht, wie denn auch?

    Hätte einer der "Großen" (Amazon, Apple, Disney, Netflix,...) nicht zugeschlagen wäre MGM mitsamt den Rechten bankrott gegangen. Und auf Grund dann bestehender unklarer Rechtelage wäre wohl nie wieder etwas davon veröffentlicht worden.

    Ich finde ja auch nicht jede Monopolisierung gut, aber die Meinung dort kann ich nicht teilen.
    Die Hoffnung MGM hätte seine Bibliothek für alle   Filmfreunde geöffnet oder selbstlos nochmal aufgelegt, egal wie krude der Film auch ist, ist doch reichlich naiv.

    So hat die Rechte an den Titeln wenigstens jemand. Was sie daraus machen, wird sich zeigen.
    “When I ride my bike I feel free and happy and strong.  I’m liberated from the usual nonsense of day to day life.  Solid, dependable, silent, my bike is my horse, my fighter jet, my island, my friend.  Together we will conquer that hill and thereafter the world”


    Offline Elena Marcos

    • a.k.a. Dirk
    • Die Großen Alten
      • Come on in ... hahahahahahahahahah
        • Show only replies by Elena Marcos
      Und was hätte MGM mit diesen Titeln gemacht?
      Die sind faktisch pleite.
      Mit Sicherheit hätten die diese auch nicht veröffentlicht, wie denn auch?

      Hätte einer der "Großen" (Amazon, Apple, Disney, Netflix,...) nicht zugeschlagen wäre MGM mitsamt den Rechten bankrott gegangen. Und auf Grund dann bestehender unklarer Rechtelage wäre wohl nie wieder etwas davon veröffentlicht worden.

      Ich finde ja auch nicht jede Monopolisierung gut, aber die Meinung dort kann ich nicht teilen.
      Die Hoffnung MGM hätte seine Bibliothek für alle   Filmfreunde geöffnet oder selbstlos nochmal aufgelegt, egal wie krude der Film auch ist, ist doch reichlich naiv.

      So hat die Rechte an den Titeln wenigstens jemand. Was sie daraus machen, wird sich zeigen.

      Auch ein Aspekt - aber die Verfügbarkeit der Filme wird stark zurückgehen. Physiche Auflagen kosten Geld und VoD ist da als Verwertung paktischer. Außerdem glaube ich, dass eben die "Entscheider", der Meinung sind, dass die Leute diese alten Filme nicht mehr sehen wollen. Die Filme werden dann in der Versenkung verschwinden. Wer weiß, ob sie überhaupt im Stream ausgewertet werden. Das wird die Zukunft zeigen. Schon jetzt ist es eben schwierig an Scheiben aus dem Ausland zu kommen (etwas die Shaws) - vieles wird dort auch eher als VoD ausgewertet - und aufgrund der Ländergrenzen wird es das hier nicht geben.

      Die Folge wird sein - es werden diese Grenzen umgangen, die Filme illegal als Download hin und hergeschoben - und bekommen dann auf Börsen wieder Boot-Veröffentlichungen. Ok... alles nur Zukunftmusik - warten wir es ab.

      Aber ohne Filmfreaks und Liebhaber wird das Kino, wie wir es noch kannten, verschwinden... 

      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


      Offline skfreak

      • Serienfreak
      • Die Großen Alten
          • Show only replies by skfreak
        Das Kino wird verschwinden, ähnlich wie auch Videotheken, Dirk.
        Ich geh schon jetzt nur zu besonderen Filmen wie James Bond oder Avatar 2 ins Kino.
        Durch die Preiserhöhungen der letzten Jahre hat das Kino stark an Attraktivität eingebüßt.

        Ansonsten sehe ich es wie Alex und stimme Ihm in allen Punkten zu


        Offline Max_Cherry

        • Die Großen Alten
            • Show only replies by Max_Cherry
          Ich tippe eher auf Dirk. Das Kino wird nicht aussterben, aber zur Niesche. Das heißt die Multiplexe machen dicht und die kleinen kriegen dadurch vielleicht wieder mehr Zulauf und halten die Fahne hoch. Und soo schlimm finde ich das gar nicht mehr. Natürlich würde ich Blockbuster lieber im Kino sehen, wenn es dort aber anteilig mehr kleine Filme oder Wiederaufführungen von Klassikern gibt, könnte ich zur Not damit leben, dass die neuen richtig teuren Filme nicht mehr dort laufen, sondern direkt im Stream.

          Bezüglich Warner verstehe ich beide Seiten. Klar, die Chance ist relativ groß, dass die physischen Medien  irgendwann aussterben, oder eben wirklich nur noch teuer für Sammler erscheinen. Die Chance ist natürlich größer, wenn so ein Multi, wie Amazon Warner schluckt, btw. wird es dann schneller gehen.

          Andererseits muss ich eine Lanze für Amazons VOD Katalog brechen. Dort gibt es so viele Nieschenfilme und Klassiker, das ist im Vergleich mit anderen Anbietern sehr löblich. Zudem kann man ja (monatlich kündbar) noch bestimme "Channels" dazubuchen. Der Arthouse Kanal bietet z.B. sehr sehr viel geiles Zeug. Für 5 Eur oder so im Monat (für jeden Channel gibt es glaube ich sogar ein günstigeres Testabo) hat man da Zugriff auf Bergmann, Fassbinder und Co. bis der Arzt kommt. Ich rechne eigentlich fest mit einem Schwung Warner Perlen später. Da gibt es jetzt schon einige in einer der Channels.

          Natürlich bin ich auch noch irgendwo pro Filmsammlung im Regal, ich kaufe ja zuletzt auch wie ein Blöder, aber ich akzeptiere mittlerweile die Umstände, dass Streamingdienste durchaus auch Vorteile mit sich bringen.


          Offline Max_Cherry

          • Die Großen Alten
              • Show only replies by Max_Cherry
            Doppelpost
            « Letzte Änderung: 29. Mai 2021, 17:55:09 von Max_Cherry »