Beyond Hollywood - das Filmsyndikat Unterstütze das Forum mit einem Kauf bei Amazon!

 
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Autor Thema: Dark Universe (Das neue "Monsterverse" von Universal hat einen Namen)  (Gelesen 342 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.025
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Universal startet eine Reboot-Reihe ihrer alten Grusel-Klassiker und will wohl ein Franchise ähnlich dem MCU aufbauen. Den Startschuss bildet hierbei Die Mumie mit Tom Cruise.



Zitat von: filmstarts.de
Dark Universe: Teaser und Infos zum Monster-Franchise mit Tom Cruise, Johnny Depp und Russell Crowe

Nun hat es offiziell Hand und Fuß, das „Monsterverse“ von Universal, und neben jeder Menge Top-Stars auch einen Namen: Das Studio gab bekannt, „Die Mumie“, „Frankensteins Braut“ und Co. unter dem Franchise-Titel „Dark Universe“ zu veröffentlichen.

„Die Mumie“ mit Tom Cruise und Sofia Boutella startet am 8. Juni 2017 und damit fällt dann endgültig der Startschuss für die im großen Stile geplante Reboot-Reihe alter Monsterfilm-Klassiker aus dem Hause Universal. Das Studio gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass man das Franchise unter dem Titel „Dark Universe“ führen werde und veröffentlichte ein Gruppenbild der bisher verpflichteten Schauspieler – und diese Top-Stars können sich wirklich sehen lassen: Neben dem bereits erwähnten „Mumien“-Duo Cruise und Boutella gehören auch Johnny Depp, Javier Bardem und Russell Crowe dazu.


Somit ist auch offiziell bestätigt, was sich bereits seit einer ganzen Weile anbahnte: Johnny Depp wird in „Der Unsichtbare“ in die Hauptrolle schlüpfen. Auch Javier Bardems Verpflichtung ist nun fix, er wird Frankensteins Monster in „Frankensteins Braut“ von Bill Condon spielen, der dann übrigens auch der nächste Teil der Reihe werden soll. Der deutsche Kinostart ist am 14. Februar 2019.

Crowe ist als Dr. Jekyll bereits Teil von „Die Mumie“, bevor er dann mit „Jekyll And Hyde“ auch einen Solo-Auftritt bekommen könnte. Dass die Figur auch schon im ersten Film des „Dark Universe“ zu sehen ist, hat laut Universals Pressemitteilung einen sehr guten Grund: Mit Dr. Jekyll als Kopf der mysteriösen Organisation „Prodigium“ wird der Dreh- und Angelpunkt gesetzt, um den die Handlungen der weiteren Filme rotieren werden. Die Mitglieder des Unternehmens erforschen übernatürliche und gefährliche Kreaturen – und schalten sie gegebenenfalls aus.

Als weitere Teile des „Dark Universe“ kündigte Universal offiziell „The Wolf Man“ und „Phantom der Oper“ an, wobei noch weitere Titel folgen dürften. Eine Dame, über die im Zusammenhang mit dem Monster-Franchise berichtet wurde, ist erst einmal nicht verpflichtet worden: Angelina Jolie sollte angeblich die weibliche Hauptrolle in „Frankensteins Braut“ übernehmen. Variety will von Insidern erfahren haben, dass Jolie tatsächlich eine Weile mit dem Projekt in Verbindung stand, angesichts ihrer aktuellen Planung derzeit aber nicht sicher ist, ob sie die Rolle übernehmen kann.

Auch musikalisch wird das „Dark Universe“ zusammenhängen: Danny Elfman komponierte das gemeinsame Thema der Filme, das zum ersten Mal vor „Die Mumie“ zu hören sein wird – in Deutschland also ab dem 8. Juni 2017.

Teaser:

« Letzte Änderung: 25. Mai 2017, 09:48:17 von nemesis »

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.271
    • Profil anzeigen
Schöner Clip, aber trotzdem:
 :picard:


Offline blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 7.800
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Das man aus allem direkt ein Franchise oder "Universe" machen muss und nichts mehr einfach für sich stehen kann, kotzt mich auch tierisch an.
Trotzdem freue ich mich irgendwie auf den neuen Mummy-Film. Tom Cruise steht für mich für Qualität und Spaß. Für mich sind seine Filme tatsächlich immer mindestens ok bis gut.

Offline Hellseeker

  • aka Patrick
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.847
    • Profil anzeigen
Hahaha, eigentlich sollte Dracula Untold mit Luke Evans der erste Film dieses Franchises sein. Nur halt blöd, dass der Film schrecklich gefloppt ist. Nun macht man halt The Mummy zum ersten Film dieses Franchises.

Naja, Marvel hats meisterhaft vorgemacht und alle wollen ein Stück vom Kuchen: Jetzt muss alles zu einem Franchise verwurstet werden.

 :uglylol:
die kommt noch... irgendwann...

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.775
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Mmh, finde die meisten Filme von Cruise nicht wirklich qualitativ gut, eher qualitativ dämlich.

Offline blaubaum

  • Ich denke in Storyboards
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 7.800
    • Profil anzeigen
    • Filmsammlung
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Mmh, finde die meisten Filme von Cruise nicht wirklich qualitativ gut, eher qualitativ dämlich.

Brachte mich jetzt zum grübeln und bin dann eben mal seine Filmografie bei Imdb durchgegangen. Erkenntnis: ich bleib dabei :lol: :D

Offline Ash

  • aka "Pille"
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 29.775
  • Tod durch SnuSnu
    • Profil anzeigen
Eventuell liegt es auch einfach daran, dass ich seine M.I.-Filme einfach nur saudämlich finde und dass seine ganze Filmhistory bei mir davon überschattet wird, obwohl natürlich die Filme der 80er grundsätzlich aus ALLEM ausgeschlossen sind.

Offline Crash_Kid_One

  • You can't take the sky from me...
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 43.372
  • Ja ja, deine Mudda...
    • Profil anzeigen
So unsympathisch ich Cruise auch finde, seine Filme sind wirklich fast immer sehr gute Unterhaltung.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.025
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Ein Geselle, der im Clip oben noch nicht zu sehen war, wird sich wohl auch noch im "Dark Universe" einreihen: Der Glöckner von Notre Dame.

Offline Sing-Lung

  • Hat Elefanten im Garten
  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 18.599
  • Festen som aldrig tar slut...
    • Profil anzeigen
  • DVD Profiler: DVD/BD-Sammlung
Mag ja so Monsterfilme und werde mir wohl trotz Cruise die Mumie ansehen. Den letzten Wolfman liebe ich ja und Dracula  Untold war auch gut. Gerne also mehr.

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.025
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Dark Universe (Das neue "Monsterverse" von Universal hat einen Namen)
« Antwort #10 am: 05. Oktober 2017, 22:19:13 »
Die Dreharbeiten zu Frankensteins Braut hat man jetzt erst mal abgebrochen. Man will noch mal am Script feilen.
Nun, Die Mumie war nicht ganz der erhoffte Erfolg, und Dracula Untold, der ja als ursprünglicher Start der Franchise angedacht war, schlug auch nicht so ein. Tja...

Vielleicht sollte man es auch einfach ganz lassen und die Kohle der Krebshilfe spenden...

Zitat von: bloody-disgusting.com
"After thoughtful consideration, Universal Pictures and director Bill Condon have decided to postpone Bride of Frankenstein,” Universal said in a statement to Deadline. “None of us want to move too quickly to meet a release date when we know this special movie needs more time to come together. Bill is a director whose enormous talent has been proven time and again, and we all look forward to continuing to work on this film together.”

Offline Max_Cherry

  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 40.271
    • Profil anzeigen
Antw:Dark Universe (Das neue "Monsterverse" von Universal hat einen Namen)
« Antwort #11 am: 05. Oktober 2017, 22:20:11 »
Dafür!

Offline Hellseeker

  • aka Patrick
  • Die Großen Alten
  • Beiträge: 9.847
    • Profil anzeigen
Antw:Dark Universe (Das neue "Monsterverse" von Universal hat einen Namen)
« Antwort #12 am: 08. Oktober 2017, 09:10:01 »
Nun, Die Mumie war nicht ganz der erhoffte Erfolg, und Dracula Untold, der ja als ursprünglicher Start der Franchise angedacht war, schlug auch nicht so ein. Tja...

An was das wohl gelegen ist?
die kommt noch... irgendwann...

Offline nemesis

  • In der Vergangenheit lebender
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 51.025
  • Alles Kapitalismus, alles Nestle, alles Hähnchen.
    • Profil anzeigen
    • beyondhollywood.de/
Antw:Dark Universe (Das neue "Monsterverse" von Universal hat einen Namen)
« Antwort #13 am: 08. November 2017, 23:16:33 »
Sie wissen echt nicht, was sie mit der Marke anfangen sollen und wo der Weg hinführen soll. Klingt schon ein wenig verzweifelt...

Zitat von: Blickpunkt: Film
Mit dem Reboot von "Die Mumie" hat Universal Pictures sein Label Dark Universe gestartet, unter dessen Namen das Studio Monsterfilme wie "Frankenstein", "Frankensteins Braut", "Dracula", "Der Schrecken vom Amazonas", "Phantom der Oper", "Der Glöckner von Notre Dame" und "Der Unsichtbare" wieder aufleben lassen wollte (wir berichteten).

Mit einem weltweiten Einspiel von weit unter einer halben Mrd. Dollar enttäuschte "Die Mumie" am Boxoffice und nun haben Alex Kurtzman und Chris Morgan, die Väter des Projekts, Universal den Rücken gekehrt. Kurtzman, dessen Vertrag mit dem Studio im September ausgelaufen ist, will sich auf seine TV-Aktivitäten konzentrieren: er hat einen Vertrag mit CBS über ein halbes Dutzend Serien; u.a. fungiert er als Executive Producer von "Star Trek: Discovery". Chris Morgan ist zum "Fast & Furious"-Franchise zurückgekehrt und arbeitet derzeit an einem Spin-off.

Anfang Oktober hatte Universal bereits die Vorbereitungen zur Neuauflage von "Frankensteins Braut" gestoppt, nachdem das Drehbuch von Bill Condon noch nicht fertig war.

Die Zukunft von Dark Universe ist ungewiss. Nach Angaben des "Hollywood Reporter" überprüft Universal derzeit zwei Optionen: einerseits könnte sich das Studio einen neuen Kopf für das Projekt suchen, der das Konzept überarbeitet, andererseits könnte es jeden einzelnen Film in die Hände eines Filmemachers legen - das wäre allerdings das Aus für Dark Universe.

"Während des kreativen Prozesses bei Dark Universe haben wir unsere Lektionen gelernt und wir sehen diese Titel nun als von den Filmemachern, von denen jeder einzelne seine eigene Vision hat, geprägte Titel. Wir wollen nicht schnell einen Starttermin nennen und erst dann mit den Filmen weiter machen, wenn wir das Gefühl haben, dass wir uns jetzt die beste Version davon vorliegt", wird Peter Cramer, President of Production bei Universal, im "Hollywood Reporter" zitiert.
« Letzte Änderung: 08. November 2017, 23:16:52 von nemesis »

 

SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
ModernDark64 design by BlocWeb
Seite erstellt in 0.055 Sekunden mit 24 Abfragen.