Paranormal Activity - Die Gezeichneten (The Marked Ones)

Gast · 10 · 1522

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Crash_Kid_One

  • Gast




http://www.ofdb.de/film/255898,Paranormal-Activity---Die-Gezeichneten
http://www.imdb.com/title/tt2473682/

Jesse ist ein junger Latino, der mit seinem Dad und seiner Oma in San Fernando Valley lebt.
Der Teenager verbringt die meiste Zeit mit seinem besten Freund Hector und dessen hübscher Schwester Marysol.
In einem Pfandleihhaus schießt Jesse sich zu einem Schnäppchenpreis eine kleine, moderne HD-Cam.
Zusammen mit seinen Freunden filmt er fortan jeden Blödsinn, zum Beispiel das es schmerzhaft sein kann, wenn man in einem Wäschekorb die Treppen runterbrettert...

Als die Jungs mal wieder einen typisch blöden Einfall haben und einen dicken Böller im Hinterhof losgehen lassen wollen, filmen sie unerwarteterweise einen aus dem Fenster springenden Jungen, der panisch flüchtet.
Es stellt sich heraus, das Anna, eine Nachbarin, brutal ermordet wurde.
Die neugierige kleine Gang um Jesse, Hector und Marysol stellt Nachforschungen an und verstrickt sich schnell in einen Strudel des Unerklärlichen. Doch damit nicht genug. Als Jesse von zwei Schlägern angegriffen wird schleudert er diese durch die Luft wie Streichhölzer.

Zu spät merken die Jungs, das man sich mit einem mächtigen Hexenzirkel angelegt hat...
Und die Hexen wollen Jesse.




Nach dem Megaerfolg des sehr günstig produzierten "Paranormal Activity" folgten bisher 3 Sequels und ein Ableger aus Japan. Demnächst läuft Teil Fünf in den Kinos an. Da die Reihe nach wie vor sehr beliebt ist, wagte man sich nun auch an ein Spin-Off.
PA setzte meist auf fest installierte Kameras in Räumen oder das Geschehen fand zu 90% in den entsprechenden Häusern statt. Bei "The Marked Ones" hingegen hat man viel mehr Abwechslung durch verschiedenste, oft auch taghelle Locations. Vielleicht ist dies der Grund, das der Streifen (meiner Meinung nach) stark unterbewertet ist, denn die PA Fans wollen laut Tenor im Netz lieber die typischen "Spuk im Haus mit installierten Kameras"-Fortsetzungen sehen. Dieses Spin-Off geht aber deutlich eher in die Richtung eines "Chronicle".

Als großer Found Footage Fan möchte man nach diesem Film direkt laut rufen "So geht das!".
"The Marked Ones" macht meiner Meinung nach fast alles richtig. Die Darsteller sind sympathisch in ihren Rollen, die Geschichte ist spannend und der Spannungsbogen selbst ist hervorragend. Immer wieder gibt es sehr gruselige Szenen, einige Jumpscares und Überraschungen.

In "Paranormal Activity" geht es (scheinbar) grundsätzlich um einen Geist oder Geister, die Familien in ihren Häusern heimsuchen und des Nachts terrorisieren.
Auch viele andere Filme der gleichen Sparte greifen das dadurch schon stark abgenudelte Thema auf.
Manchmal variiert man, indem man das Geschehen zum Beispiel in alte, stillgelegte Sanatorien oder Krankenhäuser verlagert. Dieses Spin Off hingegen bietet zumindest leichte Abwechslung, hat man es doch mit Dämonen, Hexen und ...
(click to show/hide)
zu tun. Ja, richtig gelesen....
Und dennoch gibt es sehr wichtige Zusammenhänge und Erklärungen zu den vorigen Filmen, die ich mir jetzt leider wohl auch noch ansehen muss....

Die Handkamera wird natürlich überall hin mitgeschleppt, und das oft kritisierte Gewackel hält sich hier auch absolut in Grenzen! Allein schon durch die grössere "Mobilität" bietet der Film aber IMO viel mehr Abwechslung als die Streifen der "normalen" Reihe.

Ich kam nicht drumherum, während des Verlaufs einige Male an "Chronicle" zu denken. Allerdings ist "The Marked Ones" zwei Nummern kleiner und kann auch kein entsprechendes Actionfinale bieten. Aber einige Parallelen sind definitiv vorhanden...und es ist nicht so, das hier nix los wäre. ;) Es gibt einige coole Szenen, auch Computereffekte, die nicht stören.

Jedem Found Footage Fan ist dieser Ableger von meiner Seite aus wärmstens ans Herz gelegt!!
Sehr sehr unterhaltsam, spannend, creepy, überraschend, flott. Natürlich gibt es am Ende offene Fragen -
aber hey, gibt es die bei irgendeinem FF-Film nicht? Das gehört einfach dazu.

Was Jesse, Hector und Marysol erleben, sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!!

 :8:

Empfehlung an Markus und Marco und jeden Fan von guten Found Footage Streifen!!

Nachtrag: Unbedingt den Extended Cut schauen! 17 Minuten mehr Material, u.a. die IMO sehr gute und wichtige Beschwörungsszene in der Kirche.
« Letzte Änderung: 21. Mai 2014, 19:11:38 von Crash_Kid_One »


Offline JasonXtreme

  • Let me be your Valentineee! YEAH!
  • Global Moderator
  • *****
    • Weiter im Text...
      • Show only replies by JasonXtreme
    Wird eingesackt, danke!!! Das klingt wirklich nach einer konsequenten Frotsetzung der Geschichte, die sich über die Teile erstreckt. Wie schon geschrieben, hat sich hier bestätigt: Insbesondere wegen dem Ende von Teil 3 eben!
    Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


    Meine DVDs


    Offline Flightcrank

    • Moderator
    • *****
      • Just a guy stuck in the 80s...
        • Show only replies by Flightcrank
      Hm, den hatte ich ja so irgendwie NULL auf dem Schirm. :confused: Wird eingesackt, denn das klingt sehr geil!  :thumb:


      Offline JasonXtreme

      • Let me be your Valentineee! YEAH!
      • Global Moderator
      • *****
        • Weiter im Text...
          • Show only replies by JasonXtreme
        Hast Du die ersten Drei alle gesehen, Markus? Ich denke das sollte man hier wirklich machen!
        Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


        Meine DVDs


        Crash_Kid_One

        • Gast
        Ja, man sollte wohl die Teile 1-4 vorher gesehen haben, denn die Verweise sind zahlreich...
        So ist mir sogar der ein oder Andere WTF-Moment flöten gegangen, weil ich den Zusammenhang garnicht kannte.
        Hab mir gestern Nacht Teil 3 angesehen, war gut. Und da werden die Hexen am Ende ja angedeutet, aber wirklich nur angedeutet...

        Insofern kann man "Marked Ones" eigentlich garnicht als Spinoff bezeichnen, denn ohne Vorkenntnisse ist der Handlung teils schwer zu folgen. Das sieht man bei Amazon, wo ein User z. B. eine "sinnlose Geisterszene im Keller" moniert, die aber überhaupt nicht sinnlos ist ;)


        Offline nemesis

        • In der Vergangenheit lebender
        • Die Großen Alten
          • Videosaurier
            • Show only replies by nemesis

          Crash_Kid_One

          • Gast
          Gibt es gerade bei prime und läuft jetzt. Bin gespannt.

          War er so schlecht? ;) (bzw. nix für dich...?)


          Offline nemesis

          • In der Vergangenheit lebender
          • Die Großen Alten
            • Videosaurier
              • Show only replies by nemesis
            Ach ja, da war doch was :D

            Also weggedroschen hat er mich jetzt nicht, aber ich fand ihn besser als PA4. Die verschiedenen Locations haben alles etwas aufgelockert. Gerade in der Wohnung unten drunter kam schon ein wenig Stimmung auf. Aber so wirkliche Überraschungen kann die Reihe imo nicht mehr bieten.


            Crash_Kid_One

            • Gast
            Für mich war es ja erst der 2te Film der Reihe, nach dem ersten Teil, den ich gesehen habe :)
            Vielleicht war das Thema für mich deshalb noch etwas "frischer".
            Aber ein Ausfall war's für dich nicht, das ist doch schonmal was :thumb:


            Offline Max_Cherry

            • Die Großen Alten
                • Show only replies by Max_Cherry
              Paranormal Activity - Die Gezeichneten (2014) Paramount+

              Bei mir war es wie bei Tobi. Ich hab den ersten PA damals gesehen und vielleicht Teile vom zweiten, kann mich aber nicht mehr groß dran erinnern. Ich wollte heute den 7 Tage Testzeitraum nutzen und irgendwas bei Paramount+ schauen. Dungeons and Dragons war mir für die Uhrzeit zu lang. Das Angebot an Horror ist sehr schmal, da fiel mir ein, dass ich mal eine Podcastbesprechung von einem späteren Teil der Reihe gehört habe, der zumindest bei einem erstaunlich gut ankam. Hab vorhin ein Ranking im Netz gefunden und dieses Spin Off hat scheinbar einige Fans. Daher scheiß auf Vorwissen und ab dafür. Zumal ich schon lange keinen guten Found Footage Film gesehen hab (die Auffrischung von Blair Witch vor ein paar Monaten mal ausgenommen).

              Tja, wie hier schon erwähnt wurde, hätte es sicher mehr Sinn gemacht, etwas mehr vorher zu wissen. Ein paar Dinge hab ich zwar als Anspielungen auf andere Teile erkannt, aber eben nicht ganz verstanden. Und trotzdem hat mich der Film richtig gut unterhalten. Klar, man muss sich drauf einlassen können und es gibt nicht nur einige Klischees, die Figuren stellen sich auch teils ganz schön doof an. Das alte "warum zum Geier filmt der in so krassen Situationen immernoch?"- Problem ist ebenfalls allgegenwärtig. Aber wenn man nicht zu viel hinterfragt und sich reinziehen lässt, kann dieser etwas andere Beitrag aus dem PA Universum ein unheimlicher und sogar hier und da gut schockender Horrorspaß sein. Sich erst erschrecken lassen und sich dann nach dem Schreckmoment drüber freuen. Selbst nach dem Film, aufm Weg zum Klo hab ich aufmerksam die Ohren gespitzt, falls aus der Wohnung unter mir komische Geräusche kommen, oder ob sich irgendwer oder was in meiner versteckt hält. :)
              Einen Intelligentspreis bekommt der nicht, aber der hat echt Laune gemacht und die Effekte fand ich bis auf einen super gelungen.

              :7:
              « Letzte Änderung: 14. Mai 2024, 01:43:04 von Max_Cherry »