Konzertberichte

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ketzer

  • Gefallener Engel
  • Global Moderator
  • *****
    • Fick Dich Menschheit!
      • Show only replies by Ketzer
    so nächste Woche geht's zur 25 jährigen Jubiläumstour von W.A.S.P.'s "The Crimson Idol"
    nach Geiselwind. I frei mi!
    « Letzte Änderung: 11. November 2017, 11:44:16 von Ketzer »
    Hate is the virus of this world!




    Offline Ash

    • der Werbe-Bot
    • Die Großen Alten
      • Tod durch SnuSnu
        • Show only replies by Ash

      Online Max_Cherry

      • Moderator
      • *****
          • Show only replies by Max_Cherry
        Ist zwar in der Zukunft, aber passt es am besten rein:
        Iron Maiden hab ich noch nie live gesehen. Hannover ist nah dran und der Preis ist ok, finde ich. AC/DC haben vor ein paar Jahren schon über 100 gekostet.
        Ich freu mich drauf.





        Offline Ketzer

        • Gefallener Engel
        • Global Moderator
        • *****
          • Fick Dich Menschheit!
            • Show only replies by Ketzer
          Maiden fehlen mir auch noch in der Sammlung.


          Zum WASP-Konzert:
          waren sicherlich um die 1000 Leute da, in bester Feierlaune.

          Wir sind diesmal auf eine Empore hoch und haben von dort zugesehen. War entspannter
          als untem im Gewühle.

          Blackie Lawless mag eine Diva sein und auch einige Einspielungen vom Band kommen,
          aber hey, das komplette "Crimson Idol"-Album, eines der besten Metal-Konzept-Alben in kompletter
          Länge, was will man mehr. Hatte noch nie so oft auf einem Konzert Entenpelle wie hier.



          hinterher für 30 Tacken noch ein Shirt (ja, ist überteuert, aber das brauchte ich zum perfekten Abrunden)
          . Herr Lawless beim nächsten Mal gerne wieder.

          « Letzte Änderung: 29. November 2017, 09:25:57 von Ketzer »
          Hate is the virus of this world!




          Online Max_Cherry

          • Moderator
          • *****
              • Show only replies by Max_Cherry
            Nicht meine Band, aber freut mich, dass Du Spaß hattest.


            Offline Ash

            • der Werbe-Bot
            • Die Großen Alten
              • Tod durch SnuSnu
                • Show only replies by Ash
              Maiden sind live super! Ich habe sie bisher nur auf Festivals erlebt und da hatte Bruce Dickinson immer zu jedem Song eine (Vor-) Geschichte zu erzählen, fand ich beeindruckend.



              Offline Hellseeker

              • aka Patrick
              • Die Großen Alten
                  • Show only replies by Hellseeker
                Letztes Konzert dieses Jahr:
                Die Schweizer Gospel-Black-Metal-Band Zeal and Ardor spielte ihren Tourabschluss nur eine halbe Stunde von mir entfernt. Ihre Musik finde ich toll, war aber skeptisch, ob das live auch gut rüber kommt. Und ich war mehr als positiv überrascht. Zeal and Ardor prügelt live unglaublich fett. Die Mischung aus Gospel und Black Metal ist sehr vielseitig, die ruhigen und auch die hart-schnellen Passagen kommen sehr gut rüber. Die Band war sehr spielfreudig und das Publikum honorierte das sehr: Sehr gute Stimmung, viele schüttelnde Köpfe und nach dem Konzert ein riesiger Run zum Merch-Stand. Wenn die Band so weiter macht, steht ihr eine sehr grosse Zukunft bevor.

                PS: ca. 3/4 der Songs, die sie spielten, sind gar nicht auf dem zu kaufenden Debüt. Die haben also ordentlich viele neue Songs in den letzten Monaten gemacht. Ein neues Album wird vermutlich bald irgendwann erscheinen.
                die kommt noch... irgendwann...


                Offline Freddy

                • aka Chris
                • In the mood
                    • Show only replies by Freddy


                  Mitte Juli. Köln. Für mich ca. 5h Fahrtzeit. 1x Karte ergattern können. Ich finde das neue Album genial!
                  Meine Filme-Sammlung


                  / / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  //  Elle Fanning  / / /  NICOLAS WINDING REFN


                  Offline Ketzer

                  • Gefallener Engel
                  • Global Moderator
                  • *****
                    • Fick Dich Menschheit!
                      • Show only replies by Ketzer
                    nachdem ich mir letztes Jahr im Nürnberger Hirsch die britischen Hardrocker von Magnum gegeben hatte, anläßlich der 20-jährigen Jubiläums-Tour des Albums "Wings of Heaven" (ein absoluter Klassiker - Anspieltipp "Don´t Wake the Lion" oder "White Swan") und das mir saugut gefallen hatte,
                    bin ich dieses Jahr, besser gesagt letzte Woche, in der Hirsch gepilgert um die Gruppe
                    erneut zu sehen. Aktuelles Album "Into the Valley of the Moon King".

                    Wie auch letztes Jahr war der Hirsch sehr gut gefüllt, schätze mal um die 500 Leute, der Altersdurchschnitt dürfte bei Mitte/Ende Dreißig gelegen haben, was im Bezug auf die Vorgruppe anscheinend zu einer kuriosen Situation geführt haben könnte.

                    "Saidan" hieß die Stuttgarter Band. Allerdings ein seltsamer und eigentlich blöder Name (wenn man googlelt kommt erstmal Kampfsport !!! ;) ).

                    Die Jungs spielten dann den von Helloween seinerzeit ins Leben gerufenen Euro Melodic-/Speed-Metal, wie man in zuhaufe kennt, Stratovarius, Angra, Sonata Arctica, etc... etc...


                    Soll bedeuten, die schnellen Songs waren leider Stangenware, die langsamen Stücke allerdings teilweise recht gut. Zudem hat man einen guten Entertainer als Frontmann (bspw. Frage : "Gibt es hier Headbanger?" Antwort: "Keiner? War in Aschaffenburg gestern auch so!"), der allerdings stimmlich limitiert war und sich mit oberen Kiske Regionen begnügte.

                    Eigentlich ein recht harter Opener für eine eher gemäßigte Hardrockgruppe wie Magnum, nichtsdestotrotz kamen die Jungs sehr gut an und haben hinterher die ein oder andere CD verkauft.
                    Wahrscheinlich war es so, dass viele der Leute wahrscheinlich seit Jahren oder zuletzt in den 80ern Metal gehört haben, sich an alte Zeiten erinnert haben und nochmal im gesetzten Alter abrocken wollten.



                    Magnum:
                    3 der Mitglieder sind inzwischen deutlich über 60, trotz allem war
                    A. Bob Catley super bei Stimme
                    B. die Band ungeheuer druckvoll und beim Zugabenteil (v.a. bei "Don´t Wake the Lion") fast schon Metal
                    C.fraß das Publikum der Band aus der Hand

                    aufgrund der Vielzahl der Album war die Songauswahl sicherlich schwierig (im Gegensatz zur letztjährigen Jubiläumstour) und mangels Besitz von CDs der Band (besitze nur 3 bislang) kannte ich natürlich auch nicht jedes Lied. Grob umschrieben spielen Magnum leicht melancholisch angehauchten Hardrock mit charismatischem Gesang.

                    Letztendlich haben die alten Herren ca. 1.40 h gerockt. Solange die Band nach Nürnberg kommt bin ich sicherlich wieder dort. Respekt!



                    aktuelles Album - Into the Valley of the Moon King



                    2008 war meine Live-Premiere im Nürnberger Hirsch. Nach 3 Jahren Pause waren wir gestern dann wieder bei Magnum.

                    Der Hirsch ausverkauft und berstend voll. Catley sagte auch sinngemäß, Nürnberg füllt sich bei jeder Tour mehr und mehr.
                    71 ist der gute Mann inzwischen.
                    Ob die Stimme gestern nur angeschlagen war oder generell vermag ich nicht zu beurteilen. Im Laufe des Sets (dürften gut 1.40 Stunden gewesen sein)
                    wurde es zwar besser, anfangs aber eher eine Katastrophe. Vieles klingt gepresst und angestrengt, die Magie seiner melancholischen Stimme
                    fehlte mir.

                    Die Songsauswahl: ich kenne nicht alles Neue, einige Stücke fand ich eher durchschnittlich.

                    Mit Lee Morris (u.a. ex-Paradise Lost) hat man zwar einen metal-affinen Schlagzeuger, dessen Punch macht den eher gemütlichen Gig aber
                    auch nicht energetischer.

                    Das ist was man bemängeln kann. Eher Schunkelabend als Rockevent. Aber wie werden alle nicht jünger.
                    Mit "Don't wake the lion" - dem 10 Minuten-Monster wird der mir härteste bekannte Magnum-Track gespielt, der sich allerdings
                    bei den Samples von der Studioversion unterscheidet, was diesem Anti-Kriegssong meiner Meinung nach die Magie etwas nahm.
                    Hate is the virus of this world!




                    Online skfreak

                    • Serienfreak
                    • Die Großen Alten
                        • Show only replies by skfreak

                      Golden Circle Tickets für das Konzert heute geordert. Mann, was freu ick mir!
                      « Letzte Änderung: 30. April 2018, 20:28:55 von skfreak »


                      Online Max_Cherry

                      • Moderator
                      • *****
                          • Show only replies by Max_Cherry

                        Golden Circle Tickets für das Konzert heute geordert. Mann, was freu ick mir!

                        Simple Minds Konzert? Viel Spaß.


                        Online skfreak

                        • Serienfreak
                        • Die Großen Alten
                            • Show only replies by skfreak

                          Golden Circle Tickets für das Konzert heute geordert. Mann, was freu ick mir!

                          Simple Minds Konzert? Viel Spaß.

                          Danke :D



                          Offline Freddy

                          • aka Chris
                          • In the mood
                              • Show only replies by Freddy
                            On The Run Tour 2 / Jay-Z und Beyoncé

                            EDIT: Bilder gelöscht. Habe mich mit dem Thema ein wenig zu spät beschäftigt.

                            RheinEnergieStadion Köln.

                            Habe gestern 10h und 10.000km Autofahrt hinter mir. Aber das war es wert. :D
                            Beyoncé bot wie immer eine makellose Performance. Jay-Z hat mich absolut positiv überrascht.
                            Besonders bei 99Problems, On To The Next One, Dirt Off Your Should und Ni**** In Paris ging es richtig ab!
                            « Letzte Änderung: 14. Juli 2018, 16:03:50 von Freddy »
                            Meine Filme-Sammlung


                            / / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  //  Elle Fanning  / / /  NICOLAS WINDING REFN


                            Offline Freddy

                            • aka Chris
                            • In the mood
                                • Show only replies by Freddy
                              Justin Timberlake - Man of the Woods Tour - Mannheim SAP Arena

                              War eine geile Party. Die Menge hat auch voll mitgemacht. Überschaubar große Arena. Perfekt! :)
                              Meine Filme-Sammlung


                              / / /  Mads Mikkelsen  //  Ryan Gosling  //  John Turtorro  //  Elle Fanning  / / /  NICOLAS WINDING REFN


                              Offline Elena Marcos

                              • a.k.a. Dirk
                              • Die Großen Alten
                                • Come on in ... hahahahahahahahahah
                                  • Show only replies by Elena Marcos
                                Tja - ich habe leider keine Bilder - weil ich mit rocken beschäftigt war. Ich war gestern mit Freund Armin auf der Female Metal Voices Tour 2018 im Kubana Folter-Keller in Siegburg.
                                Und wir hatten die volle Dröhnung mit

                                - Martyrium
                                perfekter Opener. Einige gingen raus - aber wir haben es genossen. Death-Metal mit Frau, die total horny war - die hatte nämlich ne Teufelsmaske mit langen Hörnern am Kopf. Verstanden haben wir nichts, aber sie brüllte manchmal Satan. Doch, die haben ne absolute Steillage geliefert. Lustig war, dass einige zum Plakat gingen um nachzulesen, wie die heißen. Verstanden vom gesungenen Text haben die aber auch nicht.

                                - Ignea
                                Metal Band aus Russland, die Sänegrin konnte aber auch verständliches Deutsch. Gesang lag zwischen Gröhlen und Singen. Mann musste nur vorne an die Bühne, da die Sängerin so klein war, dass man sie von hinten nicht sehen konnten. Die haben sich im Übrigen dann mit den Fans am Stand getroffen. Sehr nette Leute.

                                - Skarlett Roit
                                Wow - die haben auch richtig gerockt. Die Sängerin hat alles gegeben und ist ein fetziger Wirbelwind. Musik ist auch gut und geht so in meine Geschmacksrichtung. Mal im Auge behalten.

                                - Kobra & the Lotus
                                totaler Ausfall des Abends - dafür kamen jede Menge Leute. Langweiliger Standard Trulla Metal - nach dem Auftitt hieß die Band eher "die Alte und der Lotus". Nicht mein Fall, lieber noch ein Bier trinken gehen.

                                - Butcher Babies
                                wenn die mal nach Siegburg kommen, muss man auch mal hin gehen. Und was muss ich sagen - Heidi und Carla haben die Energie von allen vier Vorbands zusammen. Beim zweiten Lied gabs direkt einen Mosphit (bedenkt - ein Großteil des Publikums war deutlich über 50. - haben sogar den stellvertretenden Bürgermeister getroffen) und die Leute waren am pogen, als ob es keinen Morgen gibt. Gute Mischung aus allen Alben - ein paar Knaller haben zwar gefehlt (etwa Blonde Girls oder auch Thrown Away) - aber bei Dead Man Walking und Monster Ball haben die Leute alles abgerissen. Wir standen auf der Carla-Seite ganz gut...

                                Fazit:
                                Ich frage mich immer wieder, ob sich das für die Musiker rechnet, bei einem Eintrittspreis von 25 Euro für 5 Bands kann ja nicht viel rumkommen - aber als Besucher kann man nicht meckern. Vier Bands auf die Zwölf und einmal Lala... hat sich voll gelohnt. Und egal was man über die Babies sagt - so muss ein Konzert sein.

                                "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                                Online Max_Cherry

                                • Moderator
                                • *****
                                    • Show only replies by Max_Cherry
                                  Das ist jetzt alles nicht so meine Musik, am ehesten vielleicht die BB. Live könnte ich mir das ganz gut vorstellen, teils ganz schön hartes Zeug. Doch, würde mir vor der Bühne sicherlich auch Spaß machen. Aber die anderen Bands... Neee, muss nicht sein.
                                  ABER schöner Bericht, freut mich, dass ihr Spaß hattet.
                                  « Letzte Änderung: 20. Oktober 2018, 10:15:27 von Max_Cherry »


                                  Offline Ketzer

                                  • Gefallener Engel
                                  • Global Moderator
                                  • *****
                                    • Fick Dich Menschheit!
                                      • Show only replies by Ketzer
                                    also mit den zwei Butcher Babes wüsste ich schon was anzustellen :D
                                    Hate is the virus of this world!




                                    Offline Ketzer

                                    • Gefallener Engel
                                    • Global Moderator
                                    • *****
                                      • Fick Dich Menschheit!
                                        • Show only replies by Ketzer
                                      Armored Saint (Sänger John Bush war mal als Sänger von Metallica im Gespräch bzw. hat einige Anthrax Platten eingesungen)

                                      habe die Band jetzt auch zum ersten Mal in Nürnberg gesehen.

                                      Ohne Vorband, dafür Start um 20.30 Uhr für knapp 2 Stunden. Die Akkustik im Hirsch ist halt leider so semigut.
                                      Auch war der Zuschauerzuspruch etwas geringer als erwartet. Ich schätze mal 250 Leute, aufgrund der Schlauchform im Hirsch aber nicht abschätzbar.
                                      John Bush dankte trotzdem den Leuten, die unter der Woche gekommen waren um die Band zu sehen.

                                      Bush (zwar gesundheitlich angeschlagen, aber gesangstechnisch absolut im Lot) und Joey Vera als Aktivposten. Was pfeift sich eigentlich Vera rein? :D
                                      Dazu ein Publikum in Feierlaune, dass der Band aus der Hand frisst.

                                      Und dann spielen sie das komplette SOS-Album, welches mein erster Berührungspunkt mit der Band seinerzeit überhaupt war.

                                      Bush erzählt zwischendrin immer mal kleine Annektoden und verdeutlicht auch hier, die Varianz im Songwriting.
                                      Da werden Künstler wie The Commodores oder Stevie Wonder lobend erwähnt.
                                      Absolut geil auch die Ansage, dass sie keine Künstler sind, die von der Geschichte zehren,
                                      da sie sonst ein Dinosaurier wären, sondern dass sie auch zum neuen Material stehen und dieses präsentieren.

                                      Hat Spaß gemacht, hinterher noch ein Tourshirt und eine signierte LP mitgenommen (obwohl ich noch die alte Originalpressung habe).
                                      Aber so eine Band gehört einfach unterstützt.

                                      Bild vom Konzi kommt noch.
                                      « Letzte Änderung: 08. November 2018, 09:21:11 von Ketzer »
                                      Hate is the virus of this world!




                                      Offline Elena Marcos

                                      • a.k.a. Dirk
                                      • Die Großen Alten
                                        • Come on in ... hahahahahahahahahah
                                          • Show only replies by Elena Marcos
                                        Cool... die Jungs haben mir auch immer gefallen. Jaja - Hanging Judge...

                                        "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


                                        Offline Sing-Lung

                                        • Hat Elefanten im Garten
                                        • Die Großen Alten
                                          • Festen som aldrig tar slut...
                                            • Show only replies by Sing-Lung
                                          Obwohl der Vorgang extrem mühsam war: Tickets für 5. Juni 2019 für Rammstein live in Bern sind gesichert! 8) :thumb:


                                          Online Max_Cherry

                                          • Moderator
                                          • *****
                                              • Show only replies by Max_Cherry
                                            Obwohl der Vorgang extrem mühsam war: Tickets für 5. Juni 2019 für Rammstein live in Bern sind gesichert! 8) :thumb:
                                            Ich aktualisiere und aktualisiere... ich glaube das wird nichts mehr.


                                            Offline Sing-Lung

                                            • Hat Elefanten im Garten
                                            • Die Großen Alten
                                              • Festen som aldrig tar slut...
                                                • Show only replies by Sing-Lung
                                              Obwohl der Vorgang extrem mühsam war: Tickets für 5. Juni 2019 für Rammstein live in Bern sind gesichert! 8) :thumb:
                                              Ich aktualisiere und aktualisiere... ich glaube das wird nichts mehr.

                                              Hier kam immer zuerst 30 Sek. ein Ladefenster, meistens mehrmals. Dann konnte man endlich auswählen worauf ein reCaptcha-Antiroboter-Dings folgte. Anschliessend landete man im sogenannten Ticket-Assistenten. Da lief auch ein Timer runter, manchmal 3 Minuten, manchmal sogar 5 Minuten :!: :shot: Jedes mal dann die Meldung, dass es keine Tickets zur Verfügung hatte, die vom Assistenten hätten vermittelt werden können... :roll:

                                              Mein Bruder hat jetzt für mich mitgekauft. Will ich einfach nicht verpassen so direkt vor meiner Haustüre!


                                              Online Max_Cherry

                                              • Moderator
                                              • *****
                                                  • Show only replies by Max_Cherry
                                                Bei mir waren es über 90 Minuten lang immer wieder die 30 Sekunden. Die angeblich noch verfügbaren waren nach dem nächsten Klick dann auch nicht mehr zu kaufen.
                                                Zunächst frei wären nur noch Sitzplätze in Hannover, Sitz- und Stehplätze in Gelsenkirchen. Hab nichts davon bekommen.
                                                Hab auch kein Bock mrhr. Ich gucke einfach später nochmal.


                                                Online Max_Cherry

                                                • Moderator
                                                • *****
                                                    • Show only replies by Max_Cherry
                                                  Das Rock am Ring Programm 2019 ist jetzt schon echt interessant. Das riesen Festival hat mich eigentlich nie gereizt, aber an den Bands hätte ich ganz sicher Spaß:

                                                  Tool
                                                  Die Ärzte
                                                  Tenacious D.
                                                  Die Antwoord
                                                  Slipknot
                                                  Graveyard
                                                  Dropkick Murphys
                                                  Eagles of Death Metal