Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen bzw. seht ihr gerade?

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline ap

  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
  • Die Großen Alten
    • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
      • Show only replies by ap
    Heute endlich von Stranger Things :flix: die 4. Staffel angefangen, bin 4 Folgen weit gekommen! Es ist schon wieder verdammt geil !!!!  :D


    Offline Max_Cherry

    • Die Großen Alten
        • Show only replies by Max_Cherry
      JÜRGEN - HEUTE WIRD GELEBT Heinz Strunk auf der ARD - er ist zwar irgendwo wirklich platt, aber daraus zieht er auch seine Witzigkeit. Sprüche galore machen den Rest, Strunk und der Rest gegen absurde Figuren des Alltags, die dadurch nur normaler wirken. Strunk mag ich, im Film nochmal nicht so, hier hats aber absolut gepasst. Und David Bredin als Knüppel is geil :D :7.5:

      Lief gerade im NDR und ich hatte zufällig das Programm gerade an, als er anfing. Dann hab ich den spontan komplett laufen lassen. Eigentlich sind fast alle Rollen übertrieben aufgesetzt gespielt, aber trotzdem unterhaltsam. Strunk ist kein guter Schauspieler, aber ich mag den einfach. Der Film ist simpel und naiv, dabei aber immer sympathisch und Friederike Kempter find ich immernoch sehr sweet.
      :7:


      Godzilla gegen Mechagodzilla 2 (1993) :6: - :7:  :dvd:

      Godzilla gegen Space Godzilla (1994) :6: - :7:  :dvd:
      « Letzte Änderung: 06. Dezember 2022, 00:48:50 von Max_Cherry »


      Offline Elena Marcos

      • a.k.a. Dirk
      • Die Großen Alten
        • Come on in ... hahahahahahahahahah
          • Show only replies by Elena Marcos
        Take Shelter (2011)

        - selten so einen langweiligen drögen Film gesehen. Michael Shanno sieht aus wie eine Mischung aus Everett McGill und Richard Kiel, wenn er immer in den Himmel schaut. Der Plot bestehtb aus: Ein Familienvater hat Visionen von einem Unglück und baut seinen Bunker aus, um die Familie zu beschützen. Natürlich ist das eine harte Probe für die Ehe, die Arbeit, die Freunde - und er geht zur Theapie. Leider passiert nichts - es wird nur geredet und alles ist auf Pilcher-Nievau auch schelcht gespielt (und inszeniert). Das merkt man besonders am Plottwist - der mit "Blicken" alles sagen soll. Das ist so dick - das sah echt nacht Studentenfilm aus.
        Letzenendes - hab ich mich zwei Stunden gequält. Die Story hätte als 25 Minuten-Twilight Zone Folge mehr Drive gehabt. Doch so war daspreisgekrönte Arthouse-Independent-Drama einfach nur stinkender Käse.

        The Pool
        - so... im Anschluss gab es dann einen Film aus Thailand, der als schlecht gilt, weil er eben voller Klischees ist und schlechter CGIs. Aber das macht er dann genau richtig. Einfache Premisse: Beleuchter beim Werbefilm legt sich nach den Dreharbeiten in den Pool und pennt weg. Sein Kumpel lässt das Wasse rab und geht nach Haus. Jetzt kann der Typ leider nicht mehr den Pool verlassen. Sein Hund bellt angekettet vom Rand... denn es ist auch ein Killerkrododil unterwegs... Als der Hund das Monster in den Pool stößt, bricht die Hölle los.
        Der Film frühstückt wirklich jedes Klischee ab - und es funktioniert, denn ich wollte echt wissen, wie die aus der Scheiße rauskommen. Es wird nähmlich im laufe des Films immer absurder. Die Freundin kommt vorbei und springt in den Pool. Der Pizzatyp bringt Futter und bekommt von dem Überlebenskampf nichts mit usw.
        Der Film macht nichts neues - und das macht er gut. Eine Location, ein Monster und das nackte Überleben. Im Übringen gibt es Momente, das ist man auf Seiten des Krokodils... nur einen Twist am Ende hab ich dem Film echt übel genommen. Aber das ist nicht Hollywood, sondern Thailand. Der Film hat mich 86 Minuten flott unterhalten. Punkt.

        "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


        Offline Bloodsurfer

        • diagonally parked in a parallel universe...
        • Administrator
        • *****
          • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
            • Show only replies by Bloodsurfer

          Offline Max_Cherry

          • Die Großen Alten
              • Show only replies by Max_Cherry
            The Pool (2019) :vod:
            Der war insgesamt nicht schlecht. Selbst das Kroko sah die meiste Zeit ok aus. Der Film ist aber konstruiert as fuck und doof trifft es auch ganz gut. Das stört schon hier und da. Trotzdem kann man den ganz gut weggucken. Hab dabei Lust auf "Saw" bekommen. :6:
            Dirk:
            (click to show/hide)
            « Letzte Änderung: 06. Dezember 2022, 17:43:52 von Max_Cherry »


            Offline Elena Marcos

            • a.k.a. Dirk
            • Die Großen Alten
              • Come on in ... hahahahahahahahahah
                • Show only replies by Elena Marcos
              The Pool (2019) :vod:
              Der war insgesamt nicht schlecht. Selbst das Kroko sah die meiste Zeit ok aus. Der Film ist aber konstruiert as fuck und doof trifft es auch ganz gut. Das stört schon hier und da. Trotzdem kann man den ganz gut weggucken. Hab dabei Lust auf "Saw" bekommen. :6:
              Dirk:
              (click to show/hide)

              Genau - der "geschmacklose" Twist. Den fand ich richtig übel.

              "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"


              Offline Ash

              • der Werbe-Bot
              • Die Großen Alten
                • Tod durch SnuSnu
                  • Show only replies by Ash
                Moonfall   :4.5:

                Alter, was hat Emmerich den hier geraucht. Gut das er jetzt im Ruhestand ist, sein Hirn scheint aus Käse zu sein.
                Seine Filme hatten ja nie viel Bodenhaftung aber der hier ist so hanebüchen das geht auf keine Kappe mehr.
                Er hat ein paar Schauwerte wobei man zum Ende hin immer mehr sieht das kein Geld für gescheite CGI mehr da war.
                Handlung,Dialoge und Darsteller kannst alle vergessen.

                Für mich sein schlechtester Film. Ach, er ist jetzt in Ruhestand?



                Offline Sing-Lung

                • Hat Elefanten im Garten
                • Die Großen Alten
                  • Festen som aldrig tar slut...
                    • Show only replies by Sing-Lung
                  Was heisst hier Ruhestand?! Petersen ist am 12.08.2022 leider von uns gegangen! :(


                  Offline Max_Cherry

                  • Die Großen Alten
                      • Show only replies by Max_Cherry
                    Was heisst hier Ruhestand?! Petersen ist am 12.08.2022 leider von uns gegangen! :(

                    Moonfall ist von Emmerich ;)
                    « Letzte Änderung: 06. Dezember 2022, 22:49:05 von Max_Cherry »


                    Offline Sing-Lung

                    • Hat Elefanten im Garten
                    • Die Großen Alten
                      • Festen som aldrig tar slut...
                        • Show only replies by Sing-Lung
                      Ups, hab die beiden Krawall-Deutschen in Hollywood schon immer verwechselt! :lol:


                      Offline Ash

                      • der Werbe-Bot
                      • Die Großen Alten
                        • Tod durch SnuSnu
                          • Show only replies by Ash
                        Hauptsache du verwechselst die Beiden nicht mit Boll, auch wenn Moonfall das vielleicht sogar bestärken könnte. :p



                        Offline Max_Cherry

                        • Die Großen Alten
                            • Show only replies by Max_Cherry
                          African Queen (1951) :kino: :8.5:
                          « Letzte Änderung: 07. Dezember 2022, 00:15:40 von Max_Cherry »



                          Offline Ash

                          • der Werbe-Bot
                          • Die Großen Alten
                            • Tod durch SnuSnu
                              • Show only replies by Ash
                            Mein Leben mit Elvis :prime: :7: Mit 3h Laufzeit steckt der Film selbst Marvel in die Tasche und gerade durch seine TV & VHS Optik wird das nicht für Jeden was sein wobei ich das mittlerweile ultra charmant finde. Inhaltlich wird das Leben zwischen Priscilla und Elvis sehr interessant wiedergespiegelt und da die Geschichte aus Sicht von Priscilla gedreht wurde und die Beiden auch nach der Scheidung ein gutes Verhältnis hatten ist denke ich eine gewisse Glaubwürdigkeit gegeben. Inhaltlich fand ich das sehr interessant, hat mir gefallen und gleichzeitig einen guten Informationswert.




                            Scary Stories to Tell in the Dark  :prime: :8: Oh, der hat mich richtig positiv überrascht. Atmo stimmt, Charaktere stimmen, CGI ist in Ordnung, Scart moments auch vorhanden, passt alles erschreckend gut in Anbetracht seiner Einfachheit.




                            The Boy Behind The Door :prime: :7.5: Auch der war überraschend gut, recht dialogarm aber Spannung braucht keine großen Dialoge. Das Szenario im Haus ist vielleicht sonderlich glaubwürdig, stört aber in den Momenten der einzelnen Situationen nicht.




                            Mein Onkel :dvd: :6.5: Ach cool, den kannte ich ja, zumindest eine Szene davon, die ich vor Jahren mal gesehen habe, als er auf arte lief und an die ich mich sehr oft erinnere weil sei mein Kopf irgendwie mit gewissen Charakterzügen bei Menschen verknüpft hat und zwar die Szene in diesem modernen Wohnhaus wo die Herrin des Hauses ständig den Springbrunnen einschaltet, sobald Jemand klingelt, das ist sooo hängengeblieben und jetzt habe ich nen Film zur Szene, cool. Die Handschrift von Tali ist unübersehbar und filmisch hat der Film so einige Szenen und visuelle Tricks, die seiner Zeit weiiiiiit voraus sind, das ist schon beeindrucken. Dennoch muss man auch sagen, dass der Inhalt selbst so schwer verdaulich ist, dass auch Tali einer der Künstler ist, bei denen man leicht erkennt, dass Genie & Wahnsinn eng nebeneinander liegen. Wenn man den Film blind sieht ist er wohl eher ein Reinfall, beschäftigt man sich aber mit dem Regisseur und seinen Werken ist er wiederum cool, nichts für das Unterhaltungsprogramm mit der Familie aber alleine für sich geht der ganz gut.





                            Offline Bloodsurfer

                            • diagonally parked in a parallel universe...
                            • Administrator
                            • *****
                              • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                                • Show only replies by Bloodsurfer

                              Offline Bloodsurfer

                              • diagonally parked in a parallel universe...
                              • Administrator
                              • *****
                                • Pfälzer mit saarländischem Migrationshintergrund
                                  • Show only replies by Bloodsurfer

                                Offline Max_Cherry

                                • Die Großen Alten
                                    • Show only replies by Max_Cherry


                                  Why Don't You Just Die (2018) :vod:
                                  Der wurde immer mal wieder als russischer Geheimtipp genannt. AP mochte den glaub ich auch. Das ist wieder so ein Film, bei dem eine sehr dünne Geschichte auf über 90 Minuten gestreckt wird. Das Ganze erinnert auch stark an 90er Filmexperimente. Im Mittelpunkt steht ein Kampf auf Leben und Tod zwischen einen jungen Mann und dem Vater seiner Freundin in einer piefigen Altbauwohnung. Die prügeln sich und ballern da rum. Also das ist ein Kammerspiel mit Gewalt. Nach und nach wird der Hintergrund aufgeklärt und weitere Personen kommen dazu.
                                  Der Humor ist teilweise sehr schwarz und in Ansätzen fand ich den Film auch ok. Der könnte vielleicht bei dem ein oder anderen sehr gut ankommen. Aber für mich zieht er sich zu sehr, ich hab irgendwann ein bisschen das Interesse dran verloren.
                                  :6:
                                  « Letzte Änderung: 08. Dezember 2022, 12:44:13 von Max_Cherry »


                                  Offline ap

                                  • Untoter russischer Satanofaschist aus dem Weltraum!
                                  • Die Großen Alten
                                    • PARENTAL ADVISORY: Explicit Lyrics
                                      • Show only replies by ap
                                    Thriller - Ein unbarmherziger Film  :bd:



                                    Und der Film ist auch cool!!  :thumb: 70er Jahre Schmuddelfilm Galore, die Hardcore Szenen geben dem Film einen ganz eigenen Flair. Der Film ist ein wenig trocken, so ganz ohne Soundtrack ist das etwas gewöhnungsbedürftig, aber das macht nicht viel. In den Gewaltszenen versagt der Film dann aber leider größtenteils, gerade von der Szene am Schluß hätte ich gerne ein bißchen mehr gesehen.... Zumindest gibts am Anfang mal saftig was ins Auge. ;)
                                    Mir hat der Film gefallen. Ich hab mir vielleicht ein bißchen mehr erwartet, okay, aber es ist doch unterhaltsames Schmuddelkino und ein interessanter R´N Revenge Beitrag.


                                    Offline JasonXtreme

                                    • Let me be your Valentineee! YEAH!
                                    • Global Moderator
                                    • *****
                                      • Weiter im Text...
                                        • Show only replies by JasonXtreme
                                      ANDOR Folge 8 und 9 meine ich

                                      WALTING DEAD will ich endlich mal beenden, daher Folge 10.14 geschaut
                                      Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                                      Meine DVDs


                                      Offline dead man

                                      • Die Großen Alten
                                          • Show only replies by dead man
                                        Sheitan  :5.5:

                                        War ganz ok, aber hätte mehr Eskalation erwartet.

                                        Black Christmas (2006) Unrated  :7.5:

                                        Kannte bisher nur die R-Rated. Macht natürlich so noch mal etwas mehr Laune ist bei den besten Weihnachtshorrorfilmen relativ weit vorne dabei..


                                        Offline Max_Cherry

                                        • Die Großen Alten
                                            • Show only replies by Max_Cherry




                                          Makkhi :flix:
                                          Wow, das ist doch mal einer der innovativsten Filme der letzten Jahre. Und das aus Indien! Am Anfang bekommt man eine super kitschige Bollywoodromanze mit grausig-naivem Gebalze zweier Männer um eine wunderschöne junge Frau. Bunte Bilder, grundlos wehendes Haar und gruselig-schleimige Musik. Ein Albtraum von knapp 30 Minuten. Aber man sagte mir vorher schon, dass ich mich da durchbeißen muss und dranbleiben soll. Denn plötzlich kippt das Ganze und entwickelt sich zu einem comichaften Fantasy-Rachethriller der besonderen Art. Jemand wird ermordet und wird als Stubenfliege wiedergeboren. Aus der Sicht der Fliege folgt nun der wahrscheinlich durchgepeitschteste, ideenreichste Film, den ich in letzter Zeit gesehen habe. Bei den CGI Effekten muss man Abstriche machen, die sind überwiegend einfach nicht gut. Aber das hat mich ehrlich gesagt null gestört. Viel mehr hat mich die Konsequenz begeistert, mit der die Macher hier vorgehen. Das Szenario ist schräg, actionreich, emotional und witzig und dennoch nimmt der Film die eigentliche Revenge-Story überraschend ernst und zieht die Nummer ohne übertriebene Selbstironie durch.
                                          Rückblickend passt sogar der Anfang irgendwie. Es wird mit dem typischen Bollywood Kino eingelullt, um dann damit zu brechen und den Zuschauer auf eine irre Achterbahnfahrt mitzunehmen.
                                          Ich fand's super! Die Mucke wird später auch noch richtig geil. Man muss sich etwas an den sprachlichen Mischmasch von Hindi und Englisch gewöhnen, der Film scheint auch komplett nachsynchronisiert worden zu sein.
                                          Da es keine dt. Tonspur gibt, muss man hier ein bisschen Untertitel lesen. Das hab ich aber ganz schnell vergessen, hatte null Probleme damit. "Makkhi" ist aktuell bei Netflix drin. Für Abenteuerlustige lohnt sich der Film. Ich hatte ab der 180Grad-Wende großen Spaß mit diesem Exoten.
                                          :7.5: - :8:






                                          Makkhi - Die Rache der Fliege (2012) :vod:
                                          Heute gab es die Zweitsichtung, diesmal im Parallel Watch mit Sascha. Ich kann meine Meinung von damals nur wieder unterschreiben. Ich mag den Film. Wenn man weiß, dass der nach knapp 30 Minuten schlagartig besser wird, lässt sich sogar der Anfang halbwegs schmerzfrei durchhalten. Der Jani-Schauspieler nervt, aber eben nur in dieser Einführung.
                                          Der Film war mein Einstieg in das Werk von S.S. Rajamouli ("RRR", "Bahubali 1+2") und obwohl er damals noch nicht so viel Geld zur Verfügung hatte, ist dieser Fliegen-Kracher auch nach seinen größeren Filmen noch schwer unterhaltsam.
                                          Man kann den aktuell im "Realeyz" Channel bei amazon schauen. Ich hab eine Testwoche gebucht und den Kanal danach direkt wieder storniert.


                                          Hier der Trailer:
                                          « Letzte Änderung: 11. Dezember 2022, 12:23:28 von Max_Cherry »


                                          Offline Max_Cherry

                                          • Die Großen Alten
                                              • Show only replies by Max_Cherry
                                            Ostatnia wieczerza - Hellhole   :flix:



                                            Das Kloster mag abgelegen auf dem polnischen Land liegen, genießt aber einen Ruf, der weit über die Mauern hinaus reicht: Wann immer jemand von teuflischen Mächten besessen ist, kümmern sich die Mönche darum, diese Person wieder zu befreien. Der einsame Ort des Glaubens wird immer wieder zum Schauplatz von Exorzismus-Einsätzen. Auch Marek (Piotr Zurawski) ist dem Kloster beigetreten, um bei den Ritualen mitzuwirken und den Kampf gegen das Böse aufzunehmen. Und doch handelt es sich bei ihm nicht um einen gewöhnlichen Geistlichen. Er hat einen ganz eigenen Grund, warum er die lange Reise angetreten hat. Aber auch das von Andrzej (Olaf Lubaszenko) geleitete Kloster selbst trägt ein Geheimnis, wie Marek bald feststellen muss…

                                            Hey wow, ein richtig spannender und düsterer Mystery- und Okkult-Thriller aus Polen!! Ich hab mir nicht viel erwartet, wie immer bei Netflix Filmen, und wurde positiv überrascht. Die düstere Atmosphäre des Filmes hat mich gleich in seinen Bann gezogen, das alte Klostergemäuer ist schon eine imposante Kulisse, und die fanatischen Mönche haben auch etwas mystisches. Die Handlung lässt anfangs noch eher etwas bodenständiges vermuten, driftet gegen Ende dann aber endgültig ins okkulte ab und das Ende ist dann sowas von genial und abgehoben, das hätte ich echt nicht erwartet! Cooler Film, und ein Netflix-Tipp für jedermann hier! :)



                                            Ostatnia wieczerza - Hellhole (2022) :flix:
                                            Ich hab ihn gestern auch endlich gesehen. Der ist ganz solide. Hat gute Bilder und ne düstere Stimmung, ein paar ekelige Momente und nette Wendungen. Das Ende fand ich irgendwie seltsam, aber durchaus auch originell, hab's aber nicht ganz gerafft. Der ist jetzt nichts besonderes, aber man merkt, dass der Regisseur ein Horrorfilm-Fan ist. Kann man mal machen. :6.5: - :7:


                                            Offline JasonXtreme

                                            • Let me be your Valentineee! YEAH!
                                            • Global Moderator
                                            • *****
                                              • Weiter im Text...
                                                • Show only replies by JasonXtreme
                                              Ok der kommt bald mal dran :)

                                              PASTEWKA bis irgendwo Staffel 7 :lol: wir latschen das die Tage durch, dann is die Drittsichtung der kompletten Serie durch. Wird aber ab Staffel 7 dann merklich schlechter, man merkt es is kaum mehr ein Gast dabei, Pastewka kriegt im Sekundentakt Murphys Law zu spüren...

                                              THE WALKING DEAD S. 10 F. 15
                                              Einmal dachte ich ich hätte unrecht... aber ich hatte mich geirrt.


                                              Meine DVDs


                                              Offline Elena Marcos

                                              • a.k.a. Dirk
                                              • Die Großen Alten
                                                • Come on in ... hahahahahahahahahah
                                                  • Show only replies by Elena Marcos
                                                Mother (2009)

                                                - während ich mich mit Memories of Murder etwas schwer tat, so ist Bong Joon-hos Mother ein echter Volltreffer. Der Film legt hier auch weniger den Fokus auf den Kriminalfall, sondern eher auf die Figurenzeichnung und Charaktertiefe - und da trifft der Film echt die Mitte. Der Plot ist recht simpel - Kim Hye-ja spielt die titelgebende Mutter, die wie eine Glucke auf ihren behinderten Sohn aufpasst. Der zieht immer mit seinem Kumpel Jin-tea rum, auch wenn der den behinderten Do-joon immer hänselt, mag er ihn doch irgendwie. Als Do-joon fast von einem Auto überfahren wird, setzen sich die beiden auf die Fährte der reichen Arschlöcher, demolieren den Mercedes und verprügeln die Typen auf dem Golfplatz. Am Abend wollen sich die beiden treffen, aber Jin-tea versetzt Do-joon, der spät in der Nacht besoffen nach Hause wankt. Er folgt zufällig einem jungen Mädchen, das am nächsten Morgen tot aufgefunden wird. Die Polizei verhaftet Do-joon und überredet ihn zu einem Geständnis. Doch die Mutter glaubt an die Unschuld ihres Sohnes und ermittelt auf eigene Faust - zunächst hat sie Jin-tea in Verdacht und begibt sich auf eine Odyssee, die sie in die dunkelsten Tiefen der Seele führt.
                                                Der Film punktet auf jeden Fall mit der grandiosen Kim Hye-ja, die man am Anfang für super unsympathisch und aufdringlich hält. Doch die Liebe einer Mutter versetzt Berge - und nach und nach kommen Dinge ans Licht, die besser verborgen geblieben wären. Der Film hat viel von Hitchcock (vor allem die Suspense-Szene mit dem Golfschläger ist nervenaufreibend) und bis zur Auflösung, die mich dann doch überraschte, vergingen die zwei Stunden wie im Flug. Der Film ist super gespielt und spannend bis zum Ende. Die FSK 12 überraschte mich etwas. Der Film hat zwar keine großen Härten (bis auf den ausgeschlagenen Zahn), ist aber am Ende ganz schön böse und düster.
                                                Fazit: Großartiges Krimi-Drama mit toller Besetzung

                                                "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"