Beyond Hollywood - das Filmsyndikat

Allgemein => Smalltalk => Thema gestartet von: Ash am 11. März 2020, 06:29:54

Titel: Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 11. März 2020, 06:29:54
Da der Corona Virus immer mehr Einfluß hat auf Job, Freizeit/Urlaub und Maggos Aktienpaket ist vllt. mal ein eigener Thread nöttig, abseits von "was mach ich gerade". Das Thema wächst Deutschland und der Welt langsam über den Kopf und ist nicht mehr als alternative Grippe schönzureden (jaa, ihr habt ja Recht). Dementsprechend schlage ich vor wir organisieren uns schonmal als Gruppe im Stile der Saviors. Planung ist das A und O! Falls einer eher ne Opfergruppe wie die von Rick ausarbeiten will, da ist Tür  :arrow:

Ansonsten bin ich mal gespannt, was sie hier machen, wenn der erste Corona-Fall bei den Arbeitskollegen hier auftaucht oder bei den Untergebrachten, der erste Verdachtsfall (kein echter Verdacht aber er kam halt aus Italien) war schon beim Sani untergebracht aber dieser hat sich nicht bestätigt. Wird die Abschiebehaft in Quarantäne gesetzt oder werden alle nach Hause geschickt und alle Insassen blitzentlassen, ich bin echt gespannt! Die Hundertschaft der Polizei in Berlin wurde ja in zu Hause eine Quarantäne auferlegt weil sich Einer angesteckt hatte, so wie ich das verstanden habe. Bei uns hat die Führung aber nichts ausgearbeitet, könnte interessant werden.
Ansonsten ist mein Überlebensvorrat zu Hause gut gefüllt mit unverderblichen Lebensmitteln, primär Honig, Schokolade, Zucker, Reis & Nudeln aber wenn die Welt still steht ist man nicht wählerisch. Klopapier haben wir genug. :D

BTW: Ich muss noch nen Hamster kaufen!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 11. März 2020, 06:57:50
Ich hab zum Glück auch genug Klopapier und Nudeln daheim :D Jahrelang hat meine Frau mit mir geschimpft weil ich Vorräte für die Apokalypse geschaffen habe :lol:
Aber im Ernst: Klar mach ich mir Sorgen - aber ich versuche nicht der aktuellen Hysterie anheim zu fallen und mein Leben soweit möglich normal weiterzuleben.
Wie sagte mein Kollege letzte Woche so treffend: The Show must go on!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 11. März 2020, 07:55:21
Fakt ist aber, dass wenn das Robert Koch-Institut Recht behalten sollte und sich 70 Prozent aller Menschen in Deutschland anstecken sollten, die Wirtschaft lahm liegt, sei es ÖVs, med. Einrichtungen, Lieferverkehr oder der Bäcker nebenan. Was das für die Arbeitslosenzahl bedeuten könnte kann man sich im schlimmsten Fall ausmalen, Stichwort Inflation, Stichwort: Insolvenzen, Stichwort: Essensmarken.

Wenn in Italien auf 10.000 Infizierte über 630 Tote (also 6,3 %) kommen könnte man unglaubliche Rechenbeispiele ziehen in Anbetracht von 80 Mio Eeinwohner in Deutschland: Das bedeutet bei 80.000.000 Einwohner sind das 56 Mio. Infizierte (die in Quarantäne und somit ohne Beschäftigung sind) und 3,5 Mio. Tote. Das wäre natürlich ein worst case Szenario. Aber selbst wenn es nicht passiert, wenn die Leute "bis auf Weiteres" ihr Heim nur im Notfall verlassen dürfen ist der wirtschaftliche Schaden absurd hoch und die oben genannten Stichworte schweben selbst bei ausfallendem worst case Szenario in der Luft. Sieger in dem Spiel kann nur ein Pharma-Unternehmen werden.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2020, 08:43:35
Ich versuche auch keine Hysterie aufkommen zu lassen, muss aber gestehen, dass mir das zunehmend nicht mehr einfach fällt. Ich hab nix gehamstert und habe das auch nicht vor, allerdings wenn schon von 70 % Infizierungsrate gesprochen wird (seitens der Politik und Medizin/Wissenschaft), dann stelle ich mir die Frage ob wir aktuell schon nur verarscht werden. Dann sind die 1200 Infizierten aktuell nicht wahr, und selbst wenn! Sollten meinetwegen 10k oder gar 20k infiziert sein, Dunkelziffer noch höher, dann die eventuell infizierten und jene die es nichtmal wissen... dann ist die Mediziin völligst überfordert, zumal nur 20 % der Intensivbetten zur Verfügung stehen, und hier in der Uni JETZT schon die Leute auf dem Gang geparkt werden (die Tante meiner Frau ist seit zwei Tagen in der Klinik wegen grippalem Infekt)...

Von den wirtschaftlichen Schäden garnicht zu reden, wenn Betriebe lahmgelegt werden die nicht von zu Hause aus funktionierend arbeiten können, dann haben wir eine Krise vor uns die wir noch nie gesehen haben, dagegen ist ein Börsencrash ein Fliegenschiss - unser Laen wäre beispielsweise vor dem Aus, wenn hier auch nur drei Monate nix geht.

Prinzipiell verstehe ich nicht, wo wir stehen. Einerseits haben wir jährlich um die 100k und mehr Grippe/Influenzafälle bei denen einige tödlich enden - andererseits geht man beim "grippeähnlichen" Corona von 70 % der Bevölkerung aus!? Das wäre doch ein Totalkollaps der menschlichen Bevölkerung - jetzt mal sachlich ohne Panik (auch wenn ich mir sowas nicht vorstellen will und kann!) - und wenn eine solche Meldung offiziell rausgehauen wird, verstehe ich null, was man überhaupt noch tun kann oder soll, denn dann ist eine Ansteckung ja nur noch eine Frage weniger Wochen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 11. März 2020, 09:00:09
Völlig aufzuhalten ist das Ganze nicht mehr, aber wir können die Verbreitung noch verlangsamen.
Und das ist das Wichtigste um die zur Verfügung stehenden Intensivbetreungsplätze nicht zu überlasten, so wie es gerade in Italien passiert.
Eine Situation, dass jemand entscheiden muss wer das Intensivbett bekommt, will man nicht sehen.
Bzw. die Aussage dass alle Intensivplätze mit Corona Patenten belegt sind, wenn man mit einem Blinddarmdurchbruch ins Krankenhaus kommt.

Daher ist es wohl besser jetzt das öffentliche Leben, für 2-3 Wochen radikal zu reduzieren um die Ausbreitung zu minimieren.
Und bitte nicht so lange Warten um die italienischen Ausbreitungen zu haben.
Was die wirtschaftlichen Folgen angeht, so sind diese 2-3 Wochen eher zu verschmerzen, als eine eventuell monatelang andauernde Ausnahmesituation.


Was die Zahlen angeht, so sind die alle mit Vorsicht zu genießen.
Mangels verifizierter Fallzahlen können wir nur Mutmaßungen anstellen.
Gerade was die Studie aus Singapur angeht, dass Kinder zwar Überträger sind, aber in vielen Fällen wenig bis teilweise gar keine Symptome zeigen und deswegen unentdeckt bleiben.
Deshalb können die Sterblichkeitsraten zu hoch sein. Können. Eventuell sind sie im Worst Case doch richtig. Hoffen wir mal nicht.

Wichtig ist jedenfalls dass man selbst auf die hygiene Regeln achtet, und große Veranstaltungen meidet.
Die DEL (Eishockey) hat seit gestern die Playoffs für die erste und zweite Liga komplett abgesagt. Saison seit gestern beendet.
Auf der Anderen Seite läuft seit letzem Wochenende im Nachbarort der Mathaisemarkt, das erste große Volksfest im Jahr. Allein Sa-So. angeblich 26.000 Besucher. Bis jetzt noch nicht abgesagt und am Do. Fr. soll es weitergehen. Einzig den Fanfarenzug am Sonntag wollen sie jetzt absagen.  :roll:

Wir werden es nicht völlig aufhalten können, aber die Vehemenz mit der es uns trifft, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch beeinflussen.
Aber das bedeutet ein Mitwirken von allen Bürgern und auch die Bereitschaft, die persönliche Freiheit mal für ein paar Wochen etwas zu beschränken.
Zum Wohle aller und ins Besondere im Wohle derer die es dringend nötig haben.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2020, 10:05:18
Soweit alles völlig richtig, und ich finde es unverantwortlich, dass nach wie vor Großveranstaltungen stattfinden, weil das Länder- und Kommunensache ist - hier sind ab sofort übrigens alle Clubs und Dissen bis auf weiteres geschlossen, wurde heute durchgegeben im Radio... Frühjahrsvolksfest wollen die Veranstalter um jeden Preis durchziehen! :roll:

Ich HOFFE, dass sie es lange genug eindämmen können, und wir wirtschaftlich nicht großen Schaden nehmen, darüber haben wir intern hier eben schon debattiert mit den Chefs. Meine Russlandreise kann ich knicken, Kohle im Sack weil nicht pauschal gebucht - aber das nervt mich nur nebenbei.

Was mich per se mal sehr interessieren würde, ist folgende Sache: Wie sieht es mit der Ansteckungsrate denn eigentlich aus!? Darüber kriegt man keine Infos, gemessen an den Angaben des Robert Koch Instituts (in zwei bis drei Jahren bis 60 Mio. Infizierte hier) ist diese aber doch eigentlich nahezu 100 %!? Ich meine wenn wir jährlich 100k Leute mit Influenza haben, Dunkelziffer vielleicht das Doppelte, da steck ich mich ja auch nicht AUF JEDEN FALLL an, ebenso wie bei einer Erkältung und etwaigen anderen Krankheiten die übertragbar sind. Will heißen hier können drei Leute Erkältung/Grippe haben, die kriege ich deswegen ja nicht automatisch - bei Corona scheint diese Rate ja immerhin so hoch zu liegen, dass sich fast immer angesteckt wird bei Kontakt!? Die ersten Fälle die wir hier hatten lag es ja genauso: Einer hatte es, die ganze Familie bekam es und so weiter.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 11. März 2020, 10:18:04
Wenn die Diskotheken, Restaurants etc dicht machen haben wir auf jeden Fall ein riesiges Clubsterben  vor uns. Wenn denen politisch-finanziel nicht geholfen wird können Viele sich keine zwei Monate halten, meine Befürchtung.
Was die Ansteckungsgefahr angeht, war mir garnicht bewusst, dass sie soch hoch ist. Mmh... Da müsste man eigentlich nur noch mit Handschuhen raus.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2020, 10:24:53
Alle Speditionsfahrer, Post etc. die hier kommen haben Gummihandschuhe an ;)

Die Angaben über die Ansteckungsgefahr ist von mir rein spekulativ, aber logisch betrachtet MUSS diese nach den ganzen Angaben ja ein vielfaches höher sein als bei allem anderen ;) und noch was: China konnte das Ganze so eindämmen, weil sie ein totalitärer Staat sind, die das einfach durchziehen - das machte es natürlich recht "einfach" - im Rest der Welt sieht das halt leicht anders aus, was man ja anhand der "Empfehlungen" der Politik sieht, denen nur teils Folge geleistet wird etc. - und das obwohl die Zahlen in China ja eh jeder erntszunehmende Wissenschaftler anzweifelt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 11. März 2020, 10:41:29
Die 70% beziehen sich aber über Zeit - oder? Nicht 70% auf einmal?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2020, 10:43:50
Nein über Zeit, wobei die Angabe von vielleicht 2-3 Jahren angegeben wurde
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/krankheiten-experte-erwartet-60-bis-70-prozent-infizierte-in-deutschland-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200228-99-108884
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 11. März 2020, 10:44:16
Wenn in Italien auf 10.000 Infizierte über 630 Tote (also 6,3 %) kommen könnte man unglaubliche Rechenbeispiele ziehen in Anbetracht von 80 Mio Eeinwohner in Deutschland: Das bedeutet bei 80.000.000 Einwohner sind das 56 Mio. Infizierte (die in Quarantäne und somit ohne Beschäftigung sind) und 3,5 Mio. Tote. Das wäre natürlich ein worst case Szenario. Aber selbst wenn es nicht passiert, wenn die Leute "bis auf Weiteres" ihr Heim nur im Notfall verlassen dürfen ist der wirtschaftliche Schaden absurd hoch und die oben genannten Stichworte schweben selbst bei ausfallendem worst case Szenario in der Luft. Sieger in dem Spiel kann nur ein Pharma-Unternehmen werden.

Ich kann deine Rechnung nicht verstehen - die 6,3% beziehen sich doch nur auf die Personen, die positiv getestet wurden und ignorieren die Dunkelziffer. Die kannst du doch nicht so einfach hochrechnen. Die 630 Tote musst du dann wohl eher der Einwohnerzahl gegenüberstellen (60,48 Millionen). Damit wäre die Sterblichkeit hierzulande in etwa 840 Tote und nicht 3.5 Millionen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 11. März 2020, 10:45:48
Die Ansteckungsgefahr wird als Höher als bei der Grippe eingestuft.
Was aber auch wieder verschiedenen ursachen haben kann, die nicht abschließend geklärt sind.
Womöglich ist der Erreger tatsächlich ansteckender als z.B. Influenza, aber womöglich ist das auch darauf zurückzuführen, dass der Erreger für den Menschen noch völlig neu ist und bisher keine Immunitäten, bzw. passende Immunantworten vorhanden sind.
Im allgemeinen wird die Ansteckungsrate aber unter der von Masern eingeordnet.
Die Ausbreitung der Grippe haben wir so gut im Griff, da es eine Impfung gibt und die ja medizinisches Personal immer hat, und auch viele andere sich impfen lassen. Auch wenn der Impfstoff nicht immer gegen alle Stämme gleich gut hilft, so reduziert er die Ausbreitung jedoch drastisch.

Bei uns in der Firma sind Meeting mit mehr als 10 Personen jedenfalls schon mal untersagt.
Das mit den Handschuhen ist draußen beim Einkaufen sogar deutlich sinnvoller, als irgendwelche Schutzmasken.
Und vor allem darauf achten die Hände zu waschen und zu desinfizieren wenn möglich.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 11. März 2020, 10:56:55
Ich werf es mal hier rein.
Zum Glück habe ich ja noch keine Location für das HFT Ende Mai gebucht.
Ich bin ehrlich gesagt noch unschlüssig, ob es Sinn macht, das Ganze lieber abzusagen. Gar nicht mal nur, wegen des Virus selbst, sondern wegen des sozialen Umfeldes. Wenn ich das kommunizieren würde, dass wir uns aus verschiedenen Ecken in einem Ferienhaus treffen, gibt es auf jeden Fall kritische oder panische Kommentare.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 11. März 2020, 11:03:40
Halte ich für richtig. Die FFN in Köln wird sicherlich auch noch in Frage gestellt werden, von der Fussball-EM noch garnicht zu sprechen (die ist doch dieses Jahr, oder?).

Wenn in Italien auf 10.000 Infizierte über 630 Tote (also 6,3 %) kommen könnte man unglaubliche Rechenbeispiele ziehen in Anbetracht von 80 Mio Eeinwohner in Deutschland: Das bedeutet bei 80.000.000 Einwohner sind das 56 Mio. Infizierte (die in Quarantäne und somit ohne Beschäftigung sind) und 3,5 Mio. Tote. Das wäre natürlich ein worst case Szenario. Aber selbst wenn es nicht passiert, wenn die Leute "bis auf Weiteres" ihr Heim nur im Notfall verlassen dürfen ist der wirtschaftliche Schaden absurd hoch und die oben genannten Stichworte schweben selbst bei ausfallendem worst case Szenario in der Luft. Sieger in dem Spiel kann nur ein Pharma-Unternehmen werden.

Ich kann deine Rechnung nicht verstehen - die 6,3% beziehen sich doch nur auf die Personen, die positiv getestet wurden und ignorieren die Dunkelziffer. Die kannst du doch nicht so einfach hochrechnen. Die 630 Tote musst du dann wohl eher der Einwohnerzahl gegenüberstellen (60,48 Millionen). Damit wäre die Sterblichkeit hierzulande in etwa 840 Tote und nicht 3.5 Millionen.

Das macht ja keinen Sinn und würde ja bedeuten, dass die derzeitigen angesteckten Personen in Italien das Höchstlevel sind und sich nicht mehr anstecken. Einen errechneten Anteil der italienischen Gesamtbevölkerung, wieviele sich also prozentuell noch anstecken werden wissen wir nicht aber wir haben die 70% Aussage des R.K. Institutes für Deutschland.  Das war das Worst Case Szenario bei einer angesteckten Einweihnerzahl von 70 Prozent bei 80 Mio Einwohner und die 6,3% beziehen sich ja auf den Anteil der Toten bei den Infizierten in Italien. der Prozentuelle Anteil wurde jetzt einfach mal auf Deutschland übernommen mit der Berücksichtigung der Aussage des R.K. Institutes, dass sich 70% anstecken. EDIT: Nein, die 6,3 Prozent sind die Toten. 10.000 haben sich angesteckt, 360 sind in Italien tot, macht 3,6 Prozent.

BTW: Meine Eltern machen im April nach Agypten, Nilkreuzfahrt, die sind so schmerzfrei wenn es um sowas geht, Viren, Anschläge, Flugzeugabstürze, EGAAAAAL. :lol:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2020, 11:13:27
Italien über 10k infiziert, 630 Tote aktuell. Iran infiziert 6500, Tote aktuell 194 verzeichnet.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 11. März 2020, 11:21:52
Bedenke, dass der Iran eine gesündere Alterspyramide hat, weniger Alte, mehr Junge. Italien hat das selbe Problem einer überalterten Gesellschaft wie Deutschland, viele Alte, weniger Junge. An der spitzenmäßigen medizischen Versorgung und dem effektiveren Gebeten liegt es nicht, dass der Iran statistisch weniger Tote hat. :lol:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 11. März 2020, 13:49:23
Dementsprechend schlage ich vor wir organisieren uns schonmal als Gruppe im Stile der Saviors. Planung ist das A und O!
[...]
Ansonsten ist mein Überlebensvorrat zu Hause gut gefüllt mit unverderblichen Lebensmitteln, primär Honig, Schokolade, Zucker, Reis & Nudeln aber wenn die Welt still steht ist man nicht wählerisch. Klopapier haben wir genug. :D

BTW: Ich muss noch nen Hamster kaufen!

Für den Fall packe ich noch ein paar nüzliche Tips aus:

Notvorräte, die jahrelang haltbar sind:
https://shop.conserva.de/en/125-30-day-emergency-food-supply

Desinfektionsmittel nach WHO Standard selbst herstellen:
https://www.who.int/gpsc/information_centre/handrub-formulations/en/

Für die nicht englisch affinen übersetze ich die beiden Rezepte mal kurz:



1:
Ethanol 96%  ~830ml
Wasserstoffperoxid 3% Lösung   ~45ml (optional)
Glyzerin  ~15ml
gereinigtes/abgekochtes Wasser    ~110ml


1:
Isopropylakohol/Isopropanol 99,8%  ~750ml
Wasserstoffperoxid 3% Lösung   ~45ml (optional)
Glyzerin  ~15ml
gereinigtes/abgekochtes Wasser    ~190ml

ergibt jeweils einen Liter.


Das Wasserstoffperoxid kann man weglassen, da es im Grunde nur dazu dient, eventuelle Keime im Behälter abtötet, in dem ihr es aufbewahren wollt.
Das Glyzerin verhindetrt das Austrocknen der Haut bis zu einem gewissen Maße.
Das Ganze der Reihenfolge nach in einen Behälter geben und gut durchmischen. 2-3 Tage stehen lassen.

Wichtig ist, dass eine Alkoholkonzentration von 70-80% dabei herauskommt.
Unter 60% ist die Wirkung auf Bakterien und Viren zu gering, über 85-90% Prozent entsteht zumindest bei einigen Bakterien der gegenteilige Effekt. Diese kapseln sich durch den zu hohen Alkoholgehalt ein une werden gar nicht mehr abgetötet.

Warnhinweise

- Das ist ein brennbare Flüssigkeit, daher bitte bei der Herstellung und Lagerung entsprechende Vorsichtsmaßnahmen einhalten.
- Wenn ihr bei Rezept 1 billigen (vergällten) Ethanol (Brennspiritus, Bio-Ethanol) verwenden wollt, dann lasst das Wasserstoffperoxid weg !
          - In der EU wird meistens mit Methylethylketon vergällt.
            Das kann in Verbindung mit Methylethylketon zu Methylethylketonperoxid reagieren, was einerseits sehr giftig und auch noch explosiv ist.
            Im Grunde sollte das bei einer nur 3% Wasserstoffperoxid Lösung und dem geringeren Methyethylketongehalt nicht passieren, aber die Gefahr besteht.
            Daher unvergällten Ethanol nehmen, oder Wasserstoffperoxid weglassen.

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 11. März 2020, 14:08:45
Ich glaube, ich bleibe beim Händewaschen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 11. März 2020, 14:16:22
Sehr geil, danke!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2020, 14:31:04
Auf Rock Antenne.de haben sie auch sowas stehen, verlosen heute auch das selbsthergestellte Desinfektionsmittel :)
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 11. März 2020, 14:32:13
Händewaschen ist natürlich Prio Nummer 1.
Das sind nur optionale Zusätze.

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 11. März 2020, 17:57:12
Gute Zusammenfassung warum Taiwan, Vietnam und Singapur das besser im Griff haben als Europa.

https://www.nzz.ch/panorama/coronavirus-wie-asien-die-epidemie-in-den-griff-kriegte-nzz-ld.1544974
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2020, 18:15:25
interessant, dass man als achso tolle Industrienation etc. sich nicht an solchen wichtigen Plänen und Reaktionen lernt
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 11. März 2020, 18:39:02
Ich halte unsere Politiker ehrlich gesagt garnicht dazu fähig eine solche Planung durchzuführen, geschweige denn in die Praxis umzusetzen. Dazu ist Deutschland und Europa doch auch viel zu bürokratisch. Ich meine beispielsweise das SMS Warnsystem, hier würde erstmal eine Ausschreibung ein halbes Jahr laufen und der Günstigste, der das umsetzen will (ob ‚kann‘ zeigt sich später), bekommt den Zuschlag. Für uns Korinthenkacker eine Utopie.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 12. März 2020, 09:47:23
Btw jemand auf ein Investment aus? Eben krieg ich von einem unserer früheren Geschäftskontakte aus China das Angebot FFP2 Staubmasken zu kriegen - sie haben das Lager voll (!!!) - leider Bestellmenge mid. 5000 Stück, Preis frei Lager bei uns 1,69 pro Stück... bei einem Wiederverkaufspreis bei ebay https://www.ebay.de/itm/2-St-Feinstaubmasken-FFP2-Staubmasken-Atemschutz-Bakterien-FFP2-Viren/114129866427?hash=item1a92ab8ebb:m:m35tJZr01Rs-UhqNS17R78g wäre das ein Gewinn von satten 42.500 Euronen :lol:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 12. März 2020, 10:22:17
keine Weltkrise kann so schlimm sein als dass Menschen keinen Profit daraus schlagen (wollen). 

Kauft ihr nicht gerade Aktien von Pharma Firmen bezüglich des Impfstoffes?

interessant, dass man als achso tolle Industrienation etc. sich nicht an solchen wichtigen Plänen und Reaktionen lernt

Ich bin geneigt zu sagen, dass man das nicht ganz so einfach vergleichen kann. Allein schon durch die geographische Nähe. Einige Punkt sind sicherlich Fakt, aber wie gesagt, ganz so simpel ist es nicht.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 12. März 2020, 10:53:52
Ich meinte das mit den Masken btw eher nicht ernst ;) mir wurden die tatsächlich angeboten - der Klarheit halber... ich habe den Kontakt direkt an einen Bekannten vermittelt, der Feuerwehren und Krankenhäuser mit sowas beliefert, der wird sich mit dem Chinesen einigen (wohlgemerkt kenne ich ja auch diesen, das ist keine Werbemail oder so) - und der verkauft die zum angemessenen Normalpreis, was angesichts seiner Kundschaft ja auch logisch ist. Wir als Firma werden uns da sicherlich auch was von der Lieferung abzweigen - allerdings weil wir die Dinger zum Fertigen brauchen, und noch maximal Masken für 3-4 Monate da haben. Lieferzeit bei allen bisher bekannten deutschen Firmen: 1 bis 2 Jahre!

Ja ich habe Aktien von einem Pharmaunternehmen gekauft, allerdings aus gewinnabsicht, noch bevor bekannt war, dass die an Corona arbeiten ;) und ja ich würde auch Lufthansa oder Shell kaufen - weil ich persönlich auch schauen muss wo ich bleibe, und bei Banken oder unterm Kopfkissen keine Zinsen mehr bekomme - von einer normalen Rente in 25 Jahren ganz zu schweigen. Da wir nicht von Luft und Liebe leben können... und wenn ich von diesem Elend profitieren möchte, würde ich breitflächig auf DAX wetten etc. - das tue ich aber nicht. Natürlich ist der Aktienhandel immer IRGENDWO auf dem Rücken von menschen ausgetragen - aber ganz ehrlich? Nur weil ich es deswegen sein lasse wird sich DAS nicht ändern, wird sich die Welt nicht ändern. Und nur weil vielleicht einige wenige denken es würde sich durch Nichtkaufen was ändern... wird sich das ebenso nicht. Sorry, das sehe ich pragmatisch.

Bezüglich Impfstoff zu kaufen ist ohnehin schwierig, da derjenige der diesen finden würde die Formel eh kostenlos zur Verfielfältigung rausgeben würde ;)

Ich finde dennoch, dass man von Ländern die solche Probleme hatten die Pandemiepläne und Notfallpläne beachten und in Augenschein nehmen sollte, und sei es nur um rauszufiltern, was man da selbst optimieren kann. Und das natürlich VOR so einem Fall.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 12. März 2020, 21:13:08
14 Fälle im Kreis Minden, die ersten Schulen werden geschlossen.

Ich hab zudem aus zweiter Hand beunruhigende News aus Italien.
In dem Ort, in dem der Onkel von einem Bekannten wohnt, haben nach Gastronomiebetrieben jetzt auch die Supermärkte zugemacht. Ich weiß nicht genau wo der da wohnt, aber da ist jetzt alles dicht. In den Medien wurde das wohl noch nicht kommuniziert.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 12. März 2020, 21:22:38
ich hab 8nfos aus erster Hand aus Asti, der meinte es ist wie im Krieg! Nix zu fressen, alles zu, kontrollierte Ausgangssperre...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. März 2020, 21:29:37
Ab morgen auch bei uns nur noch Home Office. Endlich.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 12. März 2020, 21:34:50
ich hab 8nfos aus erster Hand aus Asti, der meinte es ist wie im Krieg! Nix zu fressen, alles zu, kontrollierte Ausgangssperre...
Das deckt sich. Ein anderer hat Bilder aus Italien gesehen, wo ein Soldat mit Gasmaske und Uzi auf der Straße patrouillert ist und dafür gesorgt hat, dass die Leute in ihren Wohnungen bleiben.
Wobei der gleiche auch gesagt hat, dass das Virus "benutzt wird" um Grundgesetze auszuhebeln. Aluhutfraktion und so.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 13. März 2020, 08:40:54
Die Schulen hier in Bayern samt Kitas und Kindergärten ab Montag zu - meine Frau und ich teilen uns auf mit Arbeiten, mal sehen wie lange der Stand so gehalten werden kann - und ich sags ehrlich, hier in den Läden bricht langsam durchaus die Panik aus. Kann ich von daher nachvollziehen, als dass ich gestern mit dem Verkaufsleiter unserer Spedition gesprochen habe, der mit offden sagte, sobald in Anschlußhäusern Verdachtsfälle auftreten werden diese nicht mehr angefahren, so durchbricht man dann auch die hoch gehaltenen Lieferketten der Läden... fick ja, jetz krieg ich langsam auch Muffensausen, wie lange die Situation noch braucht, bis sie kippt. Zwei Kumpels die Kneipen haben hier, sprachen bereits mit ihren Banken, wie es denn künftig aussehen wird, die müssen noch abzahlen, wenn die nur nen Monat keine Gäste haben, sind die durch usw.

Klingt alles nach Panikmache, ich weiß - aber ich bin mittlerweile echt ratlos, und hier verlieren langsam auch jene die eigentlich null so sind die Nerven...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 13. März 2020, 17:01:30
Tja also dann... ab nächster Woche mal sehen wie wir das machen. Kids daheim, zu den Großeltern bringen geht nicht, wir müssen beide arbeiten, meine Frau darf nicht komplett ins Home Office... ich hoffe wir kriegen das im 3 zu 2 Modus hin von den Firmen her. Bei ihr kam schon die Mail erst Überstunden abbauen, dann Urlaub, dann unbezahlten Urlaub nehmen, oder eben arbeiten
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 13. März 2020, 19:18:29
Dann fang bei uns an — bei uns kannst du mit Kids unter 12 Homeoffice machen — du bekommst deine Soll—Stunden gut geschrieben, darfst aber auch weniger arbeiten ohne Einbußen, wenn du die Zeit für deine Kids brauchst. Ne echt geile Regelung!

Mir ist seit heute echt mulmig — werde die kommende Woche wohl Homeoffice machen
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 13. März 2020, 22:23:18
Kitas sind nur noch für Eltern mit Berufen aus wichtigen Bereichen des öffentlichen Dienstes offen (Polizei, Feuerwehr, Justiz etc.) aber oder für Eltern die eine absolute Not haben (wie mediz. Fachkräfte). Die Personen mit dem Beruf "Muddi" oder "Poba" die nur vier Stunden Ohne entspannen wollen haben Pech, die mit normalen Jobs auch.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 13. März 2020, 22:45:56
tja letzteres trifftt uns... und natürluch habe ich Verständnis für jene in derartigen Berufen die das brauchen. Ich glaube nur mittlerweile das wird die Wirtschaft so ficken alles, dass man sich nach der Finanzkrise die Finger lecken qird
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 14. März 2020, 10:19:23
Ich glaube nur mittlerweile das wird die Wirtschaft so ficken alles, dass man sich nach der Finanzkrise die Finger lecken qird

Das befürchte ich auch — vor allem kleine und mittelständische Betriebe werden darunter leiden
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 14. März 2020, 11:12:10
Gestern haben die neben Kneipen vor allem auch Kinos und Theater zu gemacht - gerade die Kleinen werden das nicht überleben. Wir haben in Siegburg eine kleine Bühne mit 45 Plätzen, die ebenfalls dicht machen mussten. Die haben schon gesagt, dass sie ohne Hilfe nicht weitermachen können. Ich selber bekomme das auch zu spüren, da mir Aufträge wegbrechen...

besonders lustig finde ich, dass Menschenansammlungen bei kleinen Veranstaltungen verboten werden - aber bei Aldi Hunderte dicht an dicht an der Kasse stehen. Mir erschließt sich das leider nicht.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 14. März 2020, 11:56:18
ja gut was willst dagegen machen, da würde lediglich komplettes Ausgangsverbot helfen mit überwachtem und geregeltem Einkaufen. Wie das läuft sieht man an Italien.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 14. März 2020, 12:08:04
Och, man könnte schon vorbeugend was machen. Mir fehlen auch deutliche Verhaltensregelungen bzw. Warnungen für die Bevölkerung, Discounter beispielsweise freiwillig dazu aufzufordern (das reicht schon) Ware pro Person zu beschränken um keine Knappheit zu schaffen oder auch Verhaltensregelungen beispielsweise an Kassen zu veröffentlichen (selbst ich hätte ein Dutzend Ideen zur Vorbeugungideen). Die Discounter kommen da auch kaum mit Eigenideen rüber sondern machen weiter wie bisher aber wenn auch nichts von oben kommt, tja...

Hier werden auch die Aufnahmen heruntergefahren. Dublin-Fälle nach Italien wurden alle entlassen. Wir laufen fast nur noch auf 50 Prozent, im Hintergrund läuft auch schon was, vermute über kurz oder lang fährt man komplett runter, hab nichts dagegen, hat für mich als Beamter ja nur positive Auswirkung, da ich auch bezahlt werden würde wenn ich zu Hause bleibe.

BTW hab vorhin noch ein Karton mit Desinfektionsmittel im Keller gefunden. Ich bin ein reicher Mann! :D
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 14. März 2020, 13:06:56
Wie es anders und besser geht sieht man hier. Hier denkt mal Wer mit, tolle Aktion!

(http://upload.beyondhollywood.de/images/1584187515_59F9487D-5C3A-40EA-9275-BA0B52736361.jpeg)

Gleich mal meine IP auf Italien umstellen. :D
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 14. März 2020, 19:06:18
Gerade in den Supermärkten erlebe ich gerade etwas Ruhe an den Kassen.
Kein Gedrängel mehr und keiner der dir 2cm auf die Pelle rückt.



Ich hoffe wir alle als Gesellschaft und Welt werden aus dieser Situation etwas lernen.
Vor allem eine Lektion in Sachen Demut, was so ein kleines Virus weltweit anrichten kann.
Und daraus folgend hoffentlich die richtigen Schlussfolgerungen ziehen und strukturelle Fragen stellen:

Ist es wirklich sinnvoll die Hälfte aller Güter in China herstellen zu lassen, ohne Ausweichmöglichkeiten auf anderen Kontinenten?

Wie werden wir Arbeit zukünftig organisieren? Erstaunlicherweise laufen viele Dinge mit halber Geschwindigkeit, bzw. vom Homeoffice bisher nicht schlechter. Sind diese ganzen Geschäftsreisen rund um die Welt wirklich notwendig?

Wie werden wir die Kapazitäten im Gesundheitsystem zukünftig bemessen?
Müssen Krankenhäuser wirklich privatisiert werden, sogar Profit erwirtschaften und alles was dem entgegensteht wegrationalisiert werden?
Mehr Leistungsfähigkeit und weniger Gewinnmaximierung wäre hier doch das klare Gebot der Stunde.
Auch wenn in "ruhigen Phasen" die Hälfte der Kapazität nicht gebarucht wird.

Auch was das Weltklima angeht ist die Situation aktuell einzigartig. Wir haben einen Rückgang der Treibhausgase, wie wir ihn als Menschen niemals freiwillig hinbekommen hätten. Ich bin ja kein esoterisch veranlagter Mensch, sonder eher der Typ rationaler Wissenschaftler, aber irgendwie wirkt es als wollte unser Planet sich mal eine Verschnaufspause gönnen und tut das gerade.

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 14. März 2020, 21:40:14
Tja Alex, es wäre ein Traum wenn wenigstens etwas davon hängen bleiben würde, bzw. in diesem allgemeine Konsens einfach weiter geführt werden würde.
Entschleunigung generell  oder mehr Qualität statt Quantität.

Aber damit lässt sich keine Kohle verdienen, und wird genau darum an der Gier und dem Egoismus der Menschen scheitern.

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 16. März 2020, 04:43:30
Heute Nacht war es wirklich interessant. Fast alle Abschiebungen, die ich eigentlich über Nacht hatte wurden gecancelt. Eine ZAB ist zwar gekommen und hat den UG auch mitgenommen aber da sie wissen, dass kein Flieger fliegt (Sri Lanka hat seit heute die Grenzen für aus D. dicht gemacht), MÜSSEN sie mit dem UG dennoch zum Flughafen fahren weil sie noch keine offizielle Anweisung von oben haben es nicht zu tun, völlig Banane aber das ist Deutschland und seine Behörden. WIr rechnen jetzt alle täglich damit, dass der Anruf kommt, dass der Laden auf Standby geht und wir zu Hause bleiben. Oder natürlich es bewegt sich irgendwas in Richtung Amtshilfe für eine andere Behörde aber da wir in NRW dem Familienministerium unterstehen halte ich das für eher unwahrscheinlich.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 16. März 2020, 08:45:07
Also wir haben intern hier jetzt beschlossen, dass wir auf Abstand gehen, den senior Chef zu Hause lassen - ich komme nur 2-3 Tage die Woche wegen den Kids - Ausgaben werden runtergefahren wo es nur geht, mal sehen wie lang die Kohle für den Ernstfall reichen wird. Home Office für uns hier fast nicht möglich, im Ernstfall machen wir das halt notfallmässig, bis auf weiteres hier. Da wir kaum Kundenkontakt haben, ist das aber ok für mich. Bislang haben wir durchaus Anfragen und Bestellungen, ob die Aufrecht bleiben wird sich die nächsten tage zeigen
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Evil am 16. März 2020, 11:08:18
Ich geh heut ganz normal Arbeiten. In der Familie A ist die Mutter zuhaus ( macht auch home office) und kümmert sich um ihren Sohn ( Rollstuhlfahrer /30),
 in Familie B bin ich deshalb noch länger anwesend.
Für den Demenzkranken (44) , der jetzt so ausgezehrt ist ( nur noch Haut und Knochen/ von ca 90 kg auf ca 57 kg abgemagert) wäre es jetzt natürlich das Todesurteil, wenn ihn jemand anstecken würde. 💀☠️😬
Jetzt heißt es eben durchhalten!
Bleibt alle gesund!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 16. März 2020, 12:58:20
Immerhin habe ich gelesen, dass sich die Lage in China wieder normalisiert und die Chinesen wieder arbeiten und dementsprechend auch wieder die Produktionen überall angelaufen sind.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 16. März 2020, 13:13:43
Verschwörungstheorie hin oder her - bei China glaube ich eher nicht dran, dass das die Wahrheit ist - Propaganda um die Wirtschaft am Laufen zu halen ;) sicherlich haben sie es besser im Griff das einzudämmen, aber nach dem was weltweit so los ist, kann ich mir das rein logisch nicht vorstellen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 16. März 2020, 14:24:19
Also ich habe eben noch ein Livetelefonat nach China mit einer WDR Reporterin im Radio gehört und sie bestätigt es. Die Straßen sind wieder voll mit Autos, Staus wie an normalen Tagen, die Leute gehen wieder zur Arbeit und auch Restaurants haben wieder auf. Gruppenansammlungen werden noch verhindert und an den Eingängen zu den Betrieben und Behörden gibt es Temperaturmessstationen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 16. März 2020, 14:30:39
Ok, super wenn es so sein sollte - hoffe nur dass es dadurch nicht gleich wieder Verbreitungen gibt durch noch nicht geheilte etc.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 16. März 2020, 14:58:17
China hat zumindest eine erste Welle unter Kontrolle gebracht.
Durch rigorose Abschottung hat sich die Verbreitung vorerst stark verlangsamt.

Dadurch kommt es aktuell nicht zu exponentialem Wachstum.

Die Washington Post hat dazu ein paar richtig gute Simulationen/Animationen bereitgestellt, die bildlich verdeutlichen wie die Verbreitung stattfindet.
Dies in verschiedenen Szenarien, ungehindert, mit Abschottung, mit freiwilligem Zuhause bleiben von einem Viertel bis drei Viertel der Bevölkerung über Zeit.

https://www.washingtonpost.com/graphics/2020/world/corona-simulator/

Die meisten menschen haben Probleme mit exponentiellen Wachstumsraten, deshalb finde ich diese Animationen besonders gut geeignet, um zu veranschaulichen was jeweils passiert.


Natürlich ist China auch noch nicht über den Berg, aber sie gehen jetzt direkt gegen jedes neue Aufflammen vor und bekämpfen es bevor die Anzahl der Infizierten zu groß wird.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ketzer am 16. März 2020, 19:46:02
16.03. 12.32 Uhr - Sogar die Terrormiliz IS warnt inzwischen ihre Anhänger vor der Ausbreitung des Coronavirus. In der wöchentlich erscheinenden Propagandazeitschrift "Al-Naba" geben die Extremisten Tipps: "Wascht die Hände" und "bedeckt den Mund beim Gähnen und Niesen", heißt es in einer Übersicht. Auch von Reiseverkehr aus und in besonders betroffene Gebiete wurde abgeraten - ohne Europa wörtlich zu nennen, wo der IS sonst zu Anschlägen aufruft.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 16. März 2020, 19:48:22
16.03. 12.32 Uhr - Sogar die Terrormiliz IS warnt inzwischen ihre Anhänger vor der Ausbreitung des Coronavirus. In der wöchentlich erscheinenden Propagandazeitschrift "Al-Naba" geben die Extremisten Tipps: "Wascht die Hände" und "bedeckt den Mund beim Gähnen und Niesen", heißt es in einer Übersicht. Auch von Reiseverkehr aus und in besonders betroffene Gebiete wurde abgeraten - ohne Europa wörtlich zu nennen, wo der IS sonst zu Anschlägen aufruft.

Ich find das jetzt einfach mal ein bisschen witzig. ;)
"Von folgenden Anschlagzielen wird derzeit wegen der Verbreitung des Coronaviruses abgeraten:"
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. März 2020, 07:40:09
Tja, der Virus schafft es in wenigen Wochen, die Klimakrise abzumildern und den Terrorismus zu beenden. Respekt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 17. März 2020, 11:52:27
Frage: Ich muss noch in nen Action Markt. Haben die noch offen oder sind die schon zu?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 17. März 2020, 11:53:46
Ich denke erst ab morgen, oder!?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 17. März 2020, 12:05:01
Bin mir halt nicht sicher, habe keinen Bock ne halbe Stunde zu fahren und dann vor geschlosseneren Türen zu stehen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 17. März 2020, 12:14:10
Anrufen ;) die sollten ja ein Telefon haben, oder!?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 17. März 2020, 12:17:04
Hab ich gerade gegoogelt, ja.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Masterboy am 17. März 2020, 16:57:54
Für alle die Schulkinder haben (ja ich weiß, aber vielleicht kennt Ihr ja auch Betroffene) das darf gerne geteilt werden:

Microsoft unterstützt Schulen/Bildungseinrichtungen mit kostenlosen O365 Lizenzen um Fernunterricht zu ermöglichen.

https://news.microsoft.com/de-de/unterstuetzung-des-bildungswesens/

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 17. März 2020, 18:51:10
coole Aktion
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 17. März 2020, 19:23:48
Daumen hoch.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 19. März 2020, 16:01:54
Tatsächlich fand ich die Ansprache von Angel of Merkel gestern ganz in Ordnung. Sehr ausgewogen zwischen Ansprache, Lob und Aufzeigen von Konsequenzen.

Allerdings hat mir gerade ein "kleines Vögelein" gezwitschert, dass die Ausgangssperre kommen wird. Morgen, spätestens am Samstag. Ich hoffe es persönlich nicht, glaube es auch irgendwie nicht so recht (weil dann die Ansprache unserer Kanzlerin ad absurdum geführt wurde), aber bisher hat dieses Vögelein mit seinen Vorraussagungen ziemlich oft richtig gelegen.

Schöne Scheiße!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 19. März 2020, 17:30:54
Naja, sie hat es ja nicht ausgeschlossen und ich habe auch damit gerechnet, die Frage war nur wann.

Zählt der Garten eigentlich dazu?
Bei gutem Wetter wollte ich nächste Woche eigentlich ein paar Mal hinterm Haus Grillen und Chillen.

Zur Not ist ja genug Zockware da und der Ungesehenstapel ist auch hoch.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 19. März 2020, 17:38:22
Ja das hat sie sehr gut gemacht, sogar Söder hat eine tolle Ansprache gehalten.


Das es so kommen wird ist ja leider abzusehen, anders bekommen wir die steigenden Neuinfektionen nicht in den Griff. Auch dank der Chaoten die weiterhin die Cafés hier verstopfen.
Zum Glück sind Handwerker noch ausgenommen. Meine Waschmaschine funktioniert ganz Murphy Like seit gestern nicht mehr. Montag wollte jemand kommen.

Eigener Garten der zum Grundstück gehört betrifft nicht die Ausgangssperre, solange du da jetzt keine Gäste einlädst
Für mich stellt sich noch die Frage ob ich noch individual Ausdauersport (Radfahren und Laufsport) alleine durchführen darf. Natürlich im Wald.
Falls selbst dass nicht mehr möglich sein sollte baue ich mein Mark Lauren und CrossFit Programm aus.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 19. März 2020, 19:43:59
Ich habe gestern abend schon damit gerechnet und hätte es auch begrüßt.
In diesem Land gibt es so viele dumme Menschen-es ist erschreckend.
In Mainz saßen gestern hunderte Menschen dichtgeträngt am Rheinufer und haben Palaver gehalten. Jung wie alt.
Am Mainzer Hauptbahnhof sah ich allein zwei Omis über 75 mit ihren Enkeln an der Hand. Wer jetzt fragt-ich war beim Radiologen-und Monate auf den Termin gewartet-deshalb nicht aufschiebbar.
Guerillamäßig dorthin bewegt 😄.
Seid gestern habe ich meinen Laden zu.
Wir können zwar auf Termin jeweils einen Kunden im Shop beraten unter Einhaltung der Hygieneregeln aber die Menschen haben gerade andere Sorgen. Zumindest in der Adaptionsphase.
Wichtig ist die Küchen zu den Kunden zu bringen, da warten ganze Familien.
Ein Hersteller hat ab Montag schon für 4 Wochen den kompletten Shutdown wegen Unterbrechung der Lieferketten gesetzt. Wenn die Leute 6 Wochen keine Küche haben ist das starker Tobak.
Wir liefern und montieren noch unter strikten Verhaltensregeln was die Kunden auch begrüßen.
Deshalb muss das Handwerk und gewisse Prozesse weiterlaufen-wenn man strikt die Regeln einhält.
Es ist schon seltsam zu Menschen Abstand zu halten die man mag und jahrzehntelang kennt-da gibts jedesmal einen Wiederstand den man überwinden muss. Zu Mitarbeitern am Nebentisch Mahlzeiten einnehmen und sowas.
Ich denke aber wenn die Menschen mit Verstand und Anererkennung der Situation an Menge die mit dem respektlosen Verhalten übertreffen wär das schon gut.
Die Szenen in Supermärkten-Alter- ich würde diese Gewaltäter vier Wochen wegsperren und ihnen das Toilettenpapier zu fressen geben.
Nach der Krise wird das Ansehen vieler Menschen gelitten haben und das von Anderen an Charisma und Würde gewonnen haben.
Ich habe vor mit Würde durch zu kommen wenn ich durch komme.
Meinen geschätzten Forumsfreunden hier-ein jeder hier hat ein Brett vor der Brust-ihr habt Familien, Kinder, solide Arbeitsverhältnisse die jetzt vielleicht in Frage stehen. Da kommen eine Menge Belastungen und Prüfungen auf uns alle zu. Ich hoffe das ihr alle so stark seid, dass eure Partnerschaften bestehen bleiben,es keine Trauer gibt oder Arbeitsplatzverluste zu beklagen sind. Und wenn ihr so tolle Väter seid wie ich glaube dann gebt euren Kindern das mit was anscheinend ein Grossteil der Milleniels vermissen lässt.
Respekt, Emphatie und Solidarität.



Gott sei dank ist meine Firma aktuell sehr stark aufgestellt und mein Team ist meine Familie.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 19. März 2020, 20:38:43
Und klatscht gefälligst um 21.00 im Garten oder auf dem Balkon/offenem Fenster. Ich werds tun  :!:
Gebt bitte den Menschen an der Front Wertschätzung  :!:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 19. März 2020, 20:53:28
Und klatscht gefälligst um 21.00 im Garten oder auf dem Balkon/offenem Fenster. Ich werds tun  :!:
Gebt bitte den Menschen an der Front Wertschätzung  :!:

Was ist um 21 Uhr? Hab ich was verpasst?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 19. März 2020, 21:38:59
Aufruf hier,  zu Klatschen zum Zeichen der Wertschätzung.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 19. März 2020, 21:59:57
In Italien werden Leichen durch Militär-LKWs abtransportiert, wirkt alles wie eine Folge aus Black Mirror.

https://m.tagesspiegel.de/politik/italien-mit-hoechstzahl-an-corona-toten-armee-transportiert-leichen-mit-lkw-ab-ausnahmezustand-im-land-verlaengert/25660522.html?fbclid=IwAR20bWzf2lpDvifSy1vYOLMIkdK9SPi96nEAdU7Uyxmm3Xxcr87k1v89idw
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 20. März 2020, 10:10:34
Schöne Worte T.C.
Genau so versuche ich die nächste Zeit auch zu gestalten.
Ich bin seit Dienstag zum Homeoffice verpflichtet und es funktioniert erstaunlich gut.
Würde sagen80-90% der Arbeit läuft genauso wie vorher, der Rest höchstens etwas langsamer. Aber auch das kann sich womöglich noch einspielen.
Bin mit dem Nötigsten versorgt, habe mir ein Beschäftigungsprogramm für die Kinder überlegt und auch viele Gartenprojekte werde ich demnächst wohl in Angriff nehmen.
Ich hoffe, dass ich heute nochmal alleine eine Runde im Wald laufen gehen kann, ansonsten starte ich meinen Mix aus Mark Laurens "Fit ohne Geräte" und etwas CrossFit.

Beim Einkaufen die Woche sind mir auch ein paar ziemlich egoistische Paniker aufgefallen, die teilweise 100kg Kartoffeln aus dem Markt geschleppt haben.
Oder eine Dame die alle Zigarettenpackungen von drei Marken aus dem Automat geholt hat. (~60-70 Packungen.) Im Fall einer möglichen Lungenkrankheit, wären Zigaretten wohl das Letzte was ich horten sollte.....

Der große Teil der Bevölkerung hier ist aber recht vernünftig und geht nur bei dringenden Besorgungen aus dem Haus.
Meine Mutter und meine Tante+Onkel verhalten sich meiner Meinung allerdings noch etwas zu leichtsinnig, bzw. sehen das Ganze zu locker.
Die haben zwar eingekauft, müssen jetzt aber unbedingt nochmal kurz zu dem Metzger oder zu dem Bäcker, weil das da ja deutlich besser ist.  :roll:
Zumindest haben sie mir versprochen, dass sie es dann nachher danach sein lassen und zu Hause bleiben.


Und um noch ein paar positive Stimmen hier in den thread zu bringen.
Eine Prognose eines Trend- und Zukunftsforschers:
https://www.horx.com/48-die-welt-nach-corona/

Möge er in allen Punkten Recht behalten. Das wäre phantastisch.  :)
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 20. März 2020, 11:14:58
Ich muss zugeben, dass ich im Home-Office mehr zu tun hab als sonst. Ich muss meine Recherchen und Infos sammeln, sortieren und irgendwie in sinnige Artikel umsetzen. Da es im Moment keine Termine mehr außerhalb gibt, müssen wir dennoch liefern. Mir hat gestern echt der Schädel gebrummt. Ich hänge den ganze morgen schon am Telefon. Ich hoffe, dass ich auch mal zum Schreiben komme...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 20. März 2020, 11:54:39
Dito! Seit ich im Homeoffice bin sind meine Tage irgendwie länger geworden und die Work-Life-Balance fehlt. Bin aktuell schon bei 33 Überstunden - und wenn ab kommender Woche die Ausgangssperre kommt wird es eher noch mehr. Draussen kann man dann ja nix mehr unternehmen vermutlich.....
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Seth Gecko am 20. März 2020, 14:10:14
Ich habe gestern abend schon damit gerechnet und hätte es auch begrüßt.
In diesem Land gibt es so viele dumme Menschen-es ist erschreckend.
In Mainz saßen gestern hunderte Menschen dichtgeträngt am Rheinufer und haben Palaver gehalten. Jung wie alt.
Am Mainzer Hauptbahnhof sah ich allein zwei Omis über 75 mit ihren Enkeln an der Hand. Wer jetzt fragt-ich war beim Radiologen-und Monate auf den Termin gewartet-deshalb nicht aufschiebbar.
Guerillamäßig dorthin bewegt 😄.
Seid gestern habe ich meinen Laden zu.
Wir können zwar auf Termin jeweils einen Kunden im Shop beraten unter Einhaltung der Hygieneregeln aber die Menschen haben gerade andere Sorgen. Zumindest in der Adaptionsphase.
Wichtig ist die Küchen zu den Kunden zu bringen, da warten ganze Familien.
Ein Hersteller hat ab Montag schon für 4 Wochen den kompletten Shutdown wegen Unterbrechung der Lieferketten gesetzt. Wenn die Leute 6 Wochen keine Küche haben ist das starker Tobak.
Wir liefern und montieren noch unter strikten Verhaltensregeln was die Kunden auch begrüßen.
Deshalb muss das Handwerk und gewisse Prozesse weiterlaufen-wenn man strikt die Regeln einhält.
Es ist schon seltsam zu Menschen Abstand zu halten die man mag und jahrzehntelang kennt-da gibts jedesmal einen Wiederstand den man überwinden muss. Zu Mitarbeitern am Nebentisch Mahlzeiten einnehmen und sowas.
Ich denke aber wenn die Menschen mit Verstand und Anererkennung der Situation an Menge die mit dem respektlosen Verhalten übertreffen wär das schon gut.
Die Szenen in Supermärkten-Alter- ich würde diese Gewaltäter vier Wochen wegsperren und ihnen das Toilettenpapier zu fressen geben.
Nach der Krise wird das Ansehen vieler Menschen gelitten haben und das von Anderen an Charisma und Würde gewonnen haben.
Ich habe vor mit Würde durch zu kommen wenn ich durch komme.
Meinen geschätzten Forumsfreunden hier-ein jeder hier hat ein Brett vor der Brust-ihr habt Familien, Kinder, solide Arbeitsverhältnisse die jetzt vielleicht in Frage stehen. Da kommen eine Menge Belastungen und Prüfungen auf uns alle zu. Ich hoffe das ihr alle so stark seid, dass eure Partnerschaften bestehen bleiben,es keine Trauer gibt oder Arbeitsplatzverluste zu beklagen sind. Und wenn ihr so tolle Väter seid wie ich glaube dann gebt euren Kindern das mit was anscheinend ein Grossteil der Milleniels vermissen lässt.
Respekt, Emphatie und Solidarität.



Gott sei dank ist meine Firma aktuell sehr stark aufgestellt und mein Team ist meine Familie.

Volle Zustimmung.

Bin bis auf weiters auch im Home Office und habe mich mit der Situation soweit arangiert; was in meinem Fall aber auch nicht so schwer ist weil ich als Angehöriger des Öffentlichen Dienstes einen sicheren Arbeitsplatz habe und eine geräumige Wohung mein Eigen nennen darf.

Momentan hoffe ich für mich, dass mir die Bewgungsfreiheit erhalten bleibt (Spaziergänge und Joggen helfen ungemein). Ansonsten bleibt nur allen Menschen das beste zu wünschen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Darkchylde01 am 20. März 2020, 14:19:04
Ich arbeite im Lebensmittel-Einzelhandel. Da ist nix mit Home Office. Trotzdem wünsche ich allen gute Nerven, dann stehen wir das auch durch!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 20. März 2020, 14:20:27
Ich arbeite im Lebensmittel-Einzelhandel. Da ist nix mit Home Office. Trotzdem wünsche ich allen gute Nerven, dann stehen wir das auch durch!

Lebensmittel-Einzelhandel in den Zeiten ist ganz, ganz übel. Das sind für mich wirklich die Helden zur Zeit - und das meine ich ganz Ernst!
Ich würde den Job zur Zeit nicht machen wollen. Alles Gute dir, bleib gesund!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Darkchylde01 am 20. März 2020, 14:51:30
Ich arbeite im Lebensmittel-Einzelhandel. Da ist nix mit Home Office. Trotzdem wünsche ich allen gute Nerven, dann stehen wir das auch durch!

Lebensmittel-Einzelhandel in den Zeiten ist ganz, ganz übel. Das sind für mich wirklich die Helden zur Zeit - und das meine ich ganz Ernst!
Ich würde den Job zur Zeit nicht machen wollen. Alles Gute dir, bleib gesund!

Ich arbeite im Bio-Laden. Da isses nicht ganz so wild wie anderswo. Danke für die netten Worte.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 20. März 2020, 21:14:43
Ich schreibe es mal frei heraus und zwar Tacheles und natürlich wieder nicht forumskonform aber *scheiss drauf, Corona ist nur einmal im Jahr*:

Ich bin weiterhin sehr skeptisch, was diese Beschränkungen überhaupt bringen sollen. Es hat in D. mit einem Coronafall angefangen und das sollte man immer im Hinterkopf halten in Anbetracht dessen was derzeit gemacht wird und wir haben nichts gemacht um mögliche neue Ausbreitungen DAUERHAFT zu verhindern. Ja toll, zwei Wochen bleiben alle zu Hause und machen HomeOffice und dann???? Haben dann wieder alle Restaurants offen, alle Geschäfte und Zoos weil was, weil dann Corona vorbei ist? Und da komme ich zu dem, was mich ankotzt und diese Anstrengungen zu Nichte macht. Bis heute landen Flugzeuge aus China, dem Iran und Co. OHNE medizinische Kontrolle, es gibt einfach keine, heißt in der Zeit in der hier alle zu Hause bleiben kommen tagtäglich Menschen aus Corona-Krisengebieten nach D. Wenn in zwei Wochen alle wissen ob sie angesteckt sind oder nicht haben wir hier vermutlich Tausende, die in dem Zeitraum diese Quarantänezeit noch garnicht die Isolation mitgemacht haben und es noch garnicht wissen. In zwei Wochen geht der Betrieb wieder los und alles fängt dann von vorne an? Vergleicht man das mal mit Korea oder China wo an allen Ecken Fiebermessstationen, Verhaltensregelungen und Versorgungspunkte dauerhaft eingerichtet worden sind ist das hier nur ne Farce. Wo sollen wir in schätzungsweise zwei Wochen eher stehen als wir jetzt stehen? Das würde mich mal interessieren.
Und dann komme ich gleich zum Punkt der Kritik an den Deutschen (ok, DA werden jetzt Welche „Schnappatmungen“ bekommen), sie würden nur an sich denken und wenig gemeinschaftlich und nicht an Andere. Ja, das ist so und ich frage mich ernsthaft warum das alle so überrascht. Nationale Humanität und Rücksichtnahme hat in meinen Augen auch was mit einem Gemeinschaftsgefühl und Verbundenheit zu tun, alles was im Rahmen zur Abschaffung patriotischer Werte abtrainiert wurde. Die Deutschen reagieren in der Krise genau so wie ich es erwartet habe, jeder für sich und jede Ethnie lässt sich von einer Anderen auch nichts sagen. eine Gemeinschaft sind wir nicht und wollen es auch nicht sein, erwarten aber Nächstliebe, frage mich da auf welcher Grundlage. Die der reinen Ethik und Moral? Das ist ein weites Feld aber Ethik und Moral sind auch nur Bausteine, die sich unterscheiden, je nachdem welchen Teil der Gesellschaft man angehört, welcher Ethnie oder welchen Traditionen oder Religion. Wir haben es nie geschafft in diesem Lande als Einheit zu agieren. Deutsche sollen möglichst wenig deutsches Bewusstsein erlangen, Zugezogene sollen möglichst ihre Herkunft beibehalten. „Es gibt kein Volk“ wie Habek schon sagte aber dementsprechend braucht man auch nicht zu erwarten, dass die Menschen in Krisenzeiten zusammenhalten, nein, passiert bestenfalls im Einzelnen bei Denen, die ein ausgeprägteres humanitäres Wesen haben aber sonst? Nein.
So, jetzt könnte ihr mich bashen! Ich weiß, dass ich Recht habe. :p
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 20. März 2020, 22:43:43
Na dann is ja gut, sei dir gegönnt deine Meinung.
Meine ist weit von deiner entfernt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 20. März 2020, 23:10:15
Also bei uns in der Firma wurde heute nochmal klar gesagt, dass die Maßnahmen (halbe Belegschaft im Homeoffice, damit jeder seinen eigenen Raum im Büro hat, Abstand mindestens 1,5 bis 2 m) so lange laufen, bis Medikament und Impfstoff zur Verfügung stehen. Also vermutlich bis 2021.

Bis zur Schnappatmung finde ich den Gedankengang komplett nachvollziehbar, alles danach ist politische Brille. Ich könnte jetzt genauso sagen, dass alle nur an sich denken, weil einem in Schule, Studium und Medien seit den 80er, mehr noch 90ern gepredigt und eingebläut wird, dass Erfüllung im Leben heißt, möglichst schnell, möglichst viel Geld zu verdienen. Finanzielle Sicherheit, die eigene Person/ Familie auf ein Podest stellen, "gesundes Selbstbewusstsein" ect. Wir wurden Jahrzehnte lang dazu erzogen
 kapitalistisch und egoistisch zu denken und das funktioniert letztenendes leider nur so, dass es einer Gruppe sehr gut geht und einer anderen schlecht. Uns in Deutschland geht es unterm Strich relativ gut.
Wir nehmen in Kauf, dass es anderen nicht gut geht (also auch Nachbarn und Mitmenschen) wenn es uns selber (finanziell, gesellschaftlich) gut geht. Ein Gemeinschaftsgefühl wird durch diese klare Priorität abgewertet.
Das ist genauso wenig DER Grund für das Verhalten vieler Deutscher, wie Deine Begründung. So einfach ist das nicht.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ketzer am 20. März 2020, 23:57:19
Sehe hier überhaupt keinerlei Zusammenhang zwischen
Nationalität und Verhalten.

Ich schiebe es auf die Dummheit vieler Menschen.

Selbst die von vielen gerne überschätzten Amerikaner hamstern
und bunkern Waffen, um sich ggf. jederzeit gegenseitig zu töten.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 21. März 2020, 08:34:52
Ich erlebe genau das Gegenteil. Bis auf ein paar Idioten sind die Menschen rücksichtsvoller als je zuvor. Gemeinschaft entsteht durch Menschlichkeit und Respekt und nicht durch Nationalität.
Sehr traurig dass du so denkst.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 21. März 2020, 09:58:33
Alles mal außen vorgelassen Ash, keiner hat gesagt die Ausgangssperre ist in zwei Wochen vorbei, die wird mindestens noch etliche Wochen gehen, und das ist auch gut so. Deine Meinung in Gänze teile ich nicht, da ich nichts länderspezifisches sehe, was ich hier nicht schon sagte. Söder hätte die Sperre sicherlich schon früher rausgehauen ohne den Bund und etliche Verneiner hintendran. Und das ist au h das erste Mal, dass ich Drosten von der Charite nicht Recht gebe, denn ohne Ausgangssperren haben wir in nem Monat oder zwei ein infiziertes Land völlig on the loose, nicht mehr kontrollierbar.

Bisher merke ich hier auch durchaus eine Veränderung bei vielen Menschen, Arschlöcher gibts immer und überall. Ich hoffe inständig, dass das Ganze eingedämmt werden kann aktuell, und das keiner von u s oder unseren Anverwandten und Freunden sein Leben lassen muss, denn wie man ja nun weiß trifft es sogar teils völlig gesunde Junge, und Risinogruppen gibts ja dann auch hier durchaus, wenn man so will
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 21. März 2020, 11:26:00
Ich weiß, dass Du Unrecht hast, Ash. Aber ich will nicht darüber diskutieren. Wir haben echt ganz andere Probleme. Ich sehe Zusammenhalt auch übergreifend, egal welche Nataionalität die Menschen haben. Die Leute rücken zusammen. Ich bekomme hier schon nach einer Woche den Home-Office Koller und hab gar keinen Bock auf Ausgangssperre. Doch, wenn wir damit das alles eindämmen können, meinetwegen. Aber ich habe kein Verständnis für Hamsterkäufer (die 150 Rollen Klopapier auf einmal kaufen - WTF) und auch nicht für Leute, die draussen immer noch Party machen. Ich denke, auch diese Corona-Apokalyspe geht vorbei und dann sollten wir unsere eigenen Werte echt überprüfen - und ich sage "Patriotismus" fällt da für mich nicht drunter, zumindest nicht im Völker-Sinne. So... ich muss hier jetzt noch weiterarbeiten. Denn aufgrund der Krise hab ich echt mehr zu tun als sonst...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 21. März 2020, 11:35:25
Achso auch von mir no offense Ash, weißt Bescheid ;)
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 22. März 2020, 01:38:07
Die Nationalität sehe ich als kleinsten gemeinsamen Nenner an, gerade in einem Migrationsland wie D. Ich halte es für einen schweren Fehler diesen nicht zu fördern.
Ein Kollege (Deutschtunesier) ist letzte Woche aus den Staaten zurück gekommen, weiß nicht mehr genau wann aber er kam noch rein, unter Quarantäne kam er nicht. Dennoch findet er, ist in solch einer Krisenzeit der Zusammenhalt da viel höher, gerade im ländlicherem Raum. Er wohnte bei Verwandten in Bostoner Umland und die Nachbarschaftshilfe koordiniert und versorgt alle, die Probleme haben es selbst zu tun. Die Anonymität der City ist nicht vorhanden, man ist Teil einer Gruppe, eines sozialen Umfelds über das Familienhaus hinaus hinaus und kann sich garnicht die Blöße geben asozial und eigennützig zu agieren. Aber auch die Märkte in der Bostoner City sind nicht leer. Die Untergangsverschwörer sind halt auch nicht erst seit gestern mit allen eingedeckt und das „Wir sind Amerikaner, wir halten zusammen“-Gefühl spürt man einfach überall. Er sagt auch „das kriegt ihr Deutschen in hundert Jahren nicht hin“. Wir sind uns von den Einstellung ziemlich einig und ich habe ihn auch Recht gegeben. Auch dass er sich nicht als Deutscher sieht, ja kein Wunder. und ich bleibe dabei, auf das individuelle Gewissen zu appellieren hat bei weitem nicht die Macht wie auf das zu appellieren, was man als nationalen Zusammenhalt umschreiben könnte. Und ich finde es eher traurig, dass man das in diesem Land nicht einsehen will und immer gleich gehitlerte Gedanken im Kopf hat.

Dass die Quarantäne länger als 2 Wochen gehen wird, ja davon gehe ich aus aber es muss doch ein langfristiges Ziel damit erreicht werden, dass auch auf die Zeit danach Wirkung hat und da sehe ich nichts. Ja, der Virus wird sich langsamer verbreiten und in zwei Wochen werden die Menschen in Quarantäne wissen ob sie angesteckt sind aber solange weiter Menschen ohne Gesundheitsprüfung das Land betreten dürfen ist das doch alles ne Luftnummer. In meinen Augen scheint Vielen in der Regierung garnicht klar zu sein, was diese trägen Umsetzungen zur Bewältigung dieser Krise für solch ein exportabhängiges Land bedeutet und wenn der Export einbricht und nur noch der Mittelstand die Fahne hochhält, dieser aber schon längst Insolvenz angemeldet hat, ja dann gute Nacht. Profitieren tun nur die Großen wie Amazon oder andere Weltunternehmen.
Mein bester Freund arbeitet bei indeed. Er sagt sie machen derzeit die Geschäfte ihres Lebens weil die Big Player große Anzeigen starten. Die sind für so eine Krise gut aufgestellt und geht der Mittelstand unter werden sich solche Unternehmen um die Facharbeiter reisen, ob man diese Entwicklung gut heißen soll ist sehr fraglich.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Seth Gecko am 23. März 2020, 13:12:58
Ich denke, dass wir den Shutdown bis Mitte Mai aufrechterhalten und dann ein Strategiewechsel (flächendeckes Testing, Schutz der Risikigruppen) vorgenommen wird, weil sonst die sozialen und ökonomischen Folgekosten zu hoch werden würden. In der gewonnenen Zeit wird auch die medizinische Infrastruktur verbessert und bestenfalls ein Medikament entdeckt, das bei der Behandlung hilft. Großveranstaltungen wie Festivals oder Fußallspiele wird es wohl dieses Jahr nicht mehr geben. Aber ab Mitte Mai wird das Öffentliche Leben wieder schrittweise hochgefahren: Einzelhandel, Gestronomie werden geöffnet etc.

Vielleicht liege ich völlig falsch und bin zu sehr Optimist, mir fehlt gerade aber die Fantasie, wie ein shutdown im Sommer - gerade in Berlin - aufrechterhalten werden soll.   
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Masterboy am 23. März 2020, 13:25:13
ich denke auch, das Ganze können wir nicht allzulange halten. Auch bekommen die Leute irgendwann nen Koller. Leute die keine Kinder haben können das vermutlich gerade nicht vollständig nachvollziehen, aber geschlossene Kitas in Verbindung mit geschlossenen Spielplätzen etc ist echt ne harte Sache. Klar ich halt mich aktuell auch komplett dran, aber ich glaube nach 2-3 Monaten würde ich spätestens anfangen mich zu wiedersetzen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 23. März 2020, 13:49:07
Also wir sind jetzt seit dem 13.03. konsequent mit den Kids zu Hause - und das ist schon jetzt echt nervenzehrend, auch wenn wir jeden Tag mal ein/eineinhalb Stunden draußen waren. Man sitzt aufeinander, wir machen Hausaufgaben, spielen sehr viel... aber wie das in zwei oder drei Wochen aussehen wird, frage ich mich ernsthaft jetzt schon. Zumal man sich auch gegenseitig irgendwann auf den Geist gehen wird. Das könnte für viele Personen psychisch eine harte Belastungsprobe werden
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 23. März 2020, 13:59:55
Ich kann die Leute mit (kleinen) Kindern verstehen - aber wir sollten sehr genau abwägen, und die wirtschaftlichen Faktoren den Risiken gegenüber stellen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 23. März 2020, 14:23:04
Ganz klar! Ich würde mich auch nie aus derartigen Gründen über was hinwegsetzen - aber es wird alles andere als einfach, im Gegenteil - ich denke ALLE sind bald massiven mentalen Belastungen ausgesetzt, neben den eh schon androhenden gesundheitlichen, da haben ja auch diverse Therapeuten und Politiker schon drüber referiert.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 23. März 2020, 14:37:08
Ich denke auch, dass die Umstellung für viele schwer wird. Für mich kinderlosen und vorallem auch Lebenssolisten wird sich deutlich weniger ändern, als für Familien. Eigentlich ja nur am Wochenende keine Kumpels mehr in Wohnungen treffen keine Veranstaltungen und Kinoverzicht.
Das ist schon deutlich näher an meinem Alltag, als dass was ihr da draußen im Home-Office mit euren Frauen oder Frauen und Kindern erlebt. Haltet durch und redet viel miteinander, das wird ganz sicher eine Zeit, die starke Nerven und Kraft kosten wird.

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 24. März 2020, 15:30:07
Nicht uninteressante und vor allem für mich logische Erklräung der kommenden und aktuellen Situation
https://www.wuerzburgerleben.de/2020/03/24/corona-virologieprofessor-lars-doelken-mahnt-zur-geduld/?key=fbWUEerl&fbclid=IwAR1rZtqRGGS1-nbHF6F1qf50vUt51eOODDblmQbBMU0-zDkkF0FdHbUwT-I
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 24. März 2020, 15:56:55
Ja, das ist die logische Konsequenz und genau so müssen wir auch bis nach Ostern vorgehen.
Ich hoffe dass wir so gut aufgestellt sind und uns eine große Katastrophe erspart bleibt.

Nicht nur bei uns laufen Tests mit Therapeutika wie im Interview beschrieben, auch die Österreicher scheinen mit einem Krebsmedikament gute Fortschritte zu erzielen.
In der FAZ gab es ein Interview mit Dietmar Hopp, der verlauten ließ dass CureVac im Herbst einen einsatzbereiten Impfstoff haben könnte wenn alles glatt läuft.
Und wenn man sich unsere Wirtschaft anschaut, bin ich zuversichtlich, dass sich sehr viele an die neue Situation angepasst haben.
Wie der Grupp mit Trigema der jetzt wiederverwendbare Mundschutzmasken herstellt, wie auch im Kleinen hier bei uns in der Gegend wo eine Metzgerei mit Biergarten jetzt ganze Sonntagsmenüs zubereitet und vakumiert verpackt, für 7 Tage haltbar liefert.Es klingt abgedroschen, aber "Not macht erfinderisch".
Und genau deshalb bin ich vorsichtig optimistisch, dass wir alle gestärkt aus dieser Geschichte hervorgehen werden.

Aber mir ist auch schmerzlich bewußt dass nicht alle gerettet werden können und wir noch einigen Hindernissen trotzen müssen auf dem Weg dahin.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 24. März 2020, 19:55:25
Auch bei uns stellt Schaumstoffe Wegerich aktuell statt Mattatzen etc. Mundschutz her, habe ich gestern erfahren
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 27. März 2020, 09:58:08

Den kann man sich mal anhören und hoffen, dass er Recht hat. Ist nur ein bisschen komisch, dass es so viele andere Experten anders sehen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 27. März 2020, 10:32:31
und zum Kontrastporgramm die GANZ traurige Seite der Krise - und es sind absolut nicht wenige die so eine scheiße einzeln oder wie hier gesammelt vertreten, verbreiten und linken
(http://upload.beyondhollywood.de/images/1585301495_90483525_150299016458636_568840681456402432_o.jpg)
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 27. März 2020, 10:43:42
Ja, genau das hatte neulich mein flüchtiger Aluhut-Bekannter auch erzählt. Wenn man anfällig für Verschwörungstheorien ist, sind die Gedankengänge sicherlich nachvollziehbar. Aber der gesunde Menschenverstand sollte so eine Schlussfolgerung eigentlich verhindern.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 27. März 2020, 10:46:35
Ich hab einen hier auf Arbeit der das propagiert, mit dem hab ich die Tage schon heftigst rumgestritten (nebst meinen Kollegen), und ansonsten ZIG Leute bei fb die ich kenne (aber keine Kontakte pflege) die die Schiene quasi stündlich reiten mit Postings, Likes und Debatten... ekelhaft, dumm und behindert! Ich kanns echt nicht fassen, dass sich Leute auf so eine Scheiße versteifen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 27. März 2020, 13:18:22
Die Verschwörungstheorien gehen mir derbe auf den Sack, ebenso die Fake News. Es nervt mich schon seit Jahren, dass ich alles erst nachprüfen muss und das ist ja nicht erst seit Corona der Fall. LEIDER macht man das nicht immer, so dass ich selbst neulich erst das Video des Arztes verbreitet hatte, der Corona als normale Grippe ansieht, was scheinbar auch Fake ist. So ganz sicher bin ich aber da auch nicht mehr denn leider finde ich keine vernünftige Gegenerklärung. Selbst der Professor auf Terra X hat sich darüber beschwert und es als Fake hingestellt aber eben nicht begründet und das ärgert mich. Jetzt neulich das Video, was Stevo hier postet, der genau das Selbe sagt und da kann ich nichts gegen tun, es lässt mich auch zweifeln.
Ich muss dazu sagen, ICH fände es persönlich auch besser wir würden Corona als normale Grippe ansehen, ob es nun stimmt oder nicht (nachvollziehbar finde ich die Aussagen durchaus und Corona gibt es (nach EigenRecherche) schließlich seit 2012 aber auch da wird Null aufgeklärt bzw geht man kaum in die Materie ein).
Wenn Jeder nach einer Ansteckung wirklich immun ist finde ich gezielte gruppierte Ansteckungen Freiwilliger für bestimmte Altersgruppen für die Wirtschaft hilfreicher, als alles dicht zu machen und Deutschland und die Welt in eine wirtschaftliche Krise zu kippen, die wie ich glaube nicht so schnell korrigiert werden kann. Und ich glaube, auch hier wird es Einige treffen. Dementsprechend verstehe ich auch nicht gewisse Hoffnungsäußerungen, dass Corona ökologisch gesehen was zum Guten entwickeln wird, gerade wenn man ein Teil der kapitalistischen Konsumgesellschaft, die Einen ernährt und bei Vielen das Haus abbezahlt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 28. März 2020, 19:58:22
Hat noch niemand im Umfeld einen Corona Patienten ?
Mich interessiert brennend der Verlauf der Krankheit. Also wenn jemand etwas berichten kann, bitte her damit.
Ich kann aus erster Hand von einer Frau berichten um die 50 Jahre.
Symptome-Husten-Kopschmerz(als wär der Kopf im Schraubstock) Fieber.
Geholfen bzw. eingenommen wurde Paracetamol und Womex gegen Übelkeit. Auf dem Weg der Besserung-Symptome am abflauen.
Ein weiterer Kandidat aus dem beruflichen Umfeld,männlich um die 50 auch auf dem Genesungsweg.
Gute Neuigkeiten die mich als Endfünfziger ohne Vorerkrankungen optimistisch stimmen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 28. März 2020, 20:23:57
Bisher keinen direkten von dem ich weiß. Außendienstler wartet auf seinen Test aktuell und ein Bekannter meines Chefs mit mitte 30, aber da scheint ein milder Verlauf bis jetzt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 28. März 2020, 21:50:28
Und klatscht gefälligst um 21.00 im Garten oder auf dem Balkon/offenem Fenster. Ich werds tun  :!:
Gebt bitte den Menschen an der Front Wertschätzung  :!:

https://m.tagesspiegel.de/berliner-krankenpflegerin-klagt-an-euren-applaus-koennt-ihr-euch-sonstwohin-stecken/25691690.html

Solche Aktionen bringen doch absolut nichts. Das vermittelt eher noch den Eindruck "ach, so lange wir klatschen sind die zufrieden und alles ist gut".
Was man bräuchte wäre tatsächliche Wertschätzung in Form eines besseren Verdienstes, bessere Arbeitsbedingungen, mehr Personal.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 28. März 2020, 22:02:12
Sehe ich auch so. Ohne Euch zu beleidigen die das gut finden denn es mag eine nette Geste sein aber ich halte es für einen Socialmedia-Hype ohne echte Rückendeckung wie die Icebucket-Challenge damals, die auch keinen ALS-Kranken was gebracht hat. Wertschätzung ginge über politischen Wege wie es Andy beschreibt oder über den Gesellschaftlichen wie Beispielweise der eine Bäcker, der allen Kunden die in Krankenhäusern arbeiten alles kostenlos anbietet, was zu krass ist aber sowas im Stil ist spürbare Wertschätzung, so wie die 30 Prozent Rabatte für Feuerwehr oder Polizisten in den USA in manchen Diners.
Hier gab es auch eine Radio-Werbung in Paderborn (weiss nicht mehr welcher Laden) aber die haben auch mit Rabatten geworben für Menschen die in Krankenhäusern arbeiten, fand ich geil.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 30. März 2020, 09:31:02
Hat noch niemand im Umfeld einen Corona Patienten ?
Mich interessiert brennend der Verlauf der Krankheit. Also wenn jemand etwas berichten kann, bitte her damit.
Ich kann aus erster Hand von einer Frau berichten um die 50 Jahre.
Symptome-Husten-Kopschmerz(als wär der Kopf im Schraubstock) Fieber.
Geholfen bzw. eingenommen wurde Paracetamol und Womex gegen Übelkeit. Auf dem Weg der Besserung-Symptome am abflauen.
Ein weiterer Kandidat aus dem beruflichen Umfeld,männlich um die 50 auch auf dem Genesungsweg.
Gute Neuigkeiten die mich als Endfünfziger ohne Vorerkrankungen optimistisch stimmen.

Ich zitiere mal aus einem meiner aktuellen Artikel:

„Corona äußert sich wie eine schwere Grippe. Es geht los mit Kopf- und Gliederschmerzen, die Haut reagiert überempfindlich und alles wird von Husten und Schnupfen begleitet. Aber Atemnot hab ich keine bekommen.“

Bei dem Patienten dauerte die Krankeheit, wo er sich schlecht fühlte - mit diesen Symptomen etwa 5  Tage.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. März 2020, 09:36:27
Hier mal ein weniger schöner Bericht einer 23jährigen auf Twitter:

https://twitter.com/AmyShircel/status/1243758640869380096
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 30. März 2020, 09:52:19
Die Partnerin meines Interviewpartners wurde ebenfalls positiv getestet und hatte gar keine Symptome...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 30. März 2020, 10:09:53
Von einem der hier mal gearbeitet hat (Untermieter meines Kollegen) ist ebenso ein guter Freund auf Intensiv, 34 Jahre alt keine Vorerkrankungen... In Würzburg ist seit gestern auch ein zweites Pflegeheim betroffen. Die Oma der Cousine meiner Frau liegt dort mit 92 Jahren und Vorerkrankungen... wurde getestet, bislang weiß nboch keiner wie viele sich angesteckt haben, ein Fall ist positiv bisher.

Das macht vor keiner Altersgruppe halt, und das was die auf Twitter da oben schreibt macht es noch eindringlicher.

Unser Außendienstler hat sich selbst nun testen lassen auf eigene Kosten (150,- Euro) bei einem Labor in Hamburg - negativ - wobei da ja auch drinsteht "wenn bei der Entnahme, auf dem Transportweg oder beim Verpacken keine Fehler gemacht wurde"
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 31. März 2020, 03:41:40
Im Ort von einer Arbeitkollegin gibt es Jumbopacken Klopapier aber es gibt kein Mehl. Bei uns ist es umgekehrt. Jetzt bringt sie mir morgen ne Jumbopackung mit und ich Mehl und wir tauschen.  :p
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 31. März 2020, 09:54:25
Alles was bei uns aktuell noch fehlt ist Toast, den gibts in keinem Laden :lol: aber auch egal.

Die Situation selbst macht mir zunehmend echt Angst, Menschen sterben wie die Fliegen auf der ganzen Welt, bei uns langsamer aber das wird kommen - in China wurde (wie vermutet) ja anscheinend gelogen wie Hund, und es sind anscheinend WEIT mehr gestorben als die angegeben haben, ebenso wie da nix eingedämmt ist. Laschet der Volldepp schreit nach Beenden der Maßnahmen, obwohl die Infiziertenzahlen nach wie vor hochgehen, die wirtschaftliche Belastung wird immer spürbarer, hier im Betrieb geht fast nix mehr aktuell.

Ich finde es hochgradig scheiße, dass nur noch über Supermärkte und LKW Fahrer geredet wird, aber kein Medium mal berichtet, dass das Handwerk VOLL am arbeiten ist und Aufträge ausführen kann
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 31. März 2020, 12:38:10
Über die Handwerker wunder ich mich schon lange. Kann das nur sehr bedingt verstehen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 31. März 2020, 13:41:00
Ich hab auch schon über die Handwerker geschrieben - den geht es auch nicht gut. Ein Installateur aus Siegburg ist zwar mit dem Team bei Rohrbruch und Heizungsausfall unterwegs, jedoch gibt es auch Kunden die schon Angst haben, wenn jemand von außerhalb kommt. Vor allem - die verdienen z.B. über Badsanierungen usw. und da gibt im Moment keiner Geld für aus.

Was mir gestern bei der Pressekonferenz mit dem Kreis sauer aufstieß, dass in den Zahlen die Infizierten immer aufaddiert werden, die Gesunden jedoch aus der Statistik nicht rausgerechnet werden, sondern schön in der Statistik bleiben... ich halte das eigentlich für sinnlos so zu zählen. Aber das wird gemacht, um einen Vergleichswert zu haben...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 31. März 2020, 14:26:04
Ja, wobei es durchaus auch Zahlen mit Genesenen gibt
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 02. April 2020, 22:15:31
Interessanter Artikel über Klopapier in der Krise:
https://marker.medium.com/what-everyones-getting-wrong-about-the-toilet-paper-shortage-c812e1358fe0
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. April 2020, 12:12:43
Ein sehr gutes Video:

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 03. April 2020, 15:15:54
Ich versteh immer nicht was das alles bringen soll und warum sich viele Leute plötzlich zu Experten erklären.
Das Video gibt den Ist-Zustand wieder, nicht mehr und nicht weniger.

Und vieles davon ist hinfällig, wenn plötzlich der Forschung/Wissenschaft auf der ein oder anderen Ebene ein neuer Durchbruch gelingt.

Aber gut, jeder wie er meint. 
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 03. April 2020, 15:30:30
Habe mich letzte Nacht stundenlang bei unserer Sanitäterin diesbezüglich informiert und sie sieht es genauso. Sie sieht allerdings auch die Betrachtung der Mortalitätsrate als genauso bedenklich wie mehr und mehr Ärzte, welche die Statistiken anprangern, dass jeder Tote mit Coronna ein Toter durch Coronna sein soll. Nichtsdestotrotz sieht sie es auch so, dass die Scheisse am dampfen ist bis ein Impfstoff da ist und Frühjahr 2021 sei halbwegs realistisch dafür, vorher nicht. Und wenn man berücksichtigt, wie lange es braucht bis Medikamente getestet und  zugelassen werden wäre Frühjahr 2021 sogar raketenschnell.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. April 2020, 16:31:22
Ja, hört man auch im Drosten-Podcast immer wieder. Realistisch betrachtet ist vor Sommer nächsten Jahres nicht mit einem Impfstoff, der in breiter Masse verfügbar ist, zu rechnen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 03. April 2020, 18:37:56
Die hoffen da eher auf Medis zum behandeln, damit wäre ein Anfang gemacht, und das wird schon früher verfügbar sein. Allerdings ändert das die Situation nicht, denn alles wieder aufmachen läuft auch damit nicht
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 05. April 2020, 07:33:52
Südamerika hat den Kampf in großen Teilen verloren, Leichen liegen tagelang auf der Straße und werden nicht abgeholt da Bestattungsinstitute nicht hinterherkommen. In den ärmeren Gegenden werden Tote nur noch mit Planen abgedeckt und verwesen vor sich hin. Videos aus Ecuador dazu wühlen mich emotional auf, habe mir die Gefahr in dem Ausmaß Anfang des Jahres nicht vorstellen können.

https://www.nzz.ch/international/coronavirus-in-lateinamerika-leichen-auf-ecuadors-strassen-ld.1550142?mktcid=smch&mktcval=fbpost_2020-04-04&fbclid=IwAR2rmJrKkNVrcxyGj1mPkmaVjyXXwCWknJAO1GWTD57Bbnmk5zWXXvfx3Hc (https://www.nzz.ch/international/coronavirus-in-lateinamerika-leichen-auf-ecuadors-strassen-ld.1550142?mktcid=smch&mktcval=fbpost_2020-04-04&fbclid=IwAR2rmJrKkNVrcxyGj1mPkmaVjyXXwCWknJAO1GWTD57Bbnmk5zWXXvfx3Hc)
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 05. April 2020, 10:02:00
Unfassbar. Mein Vorstellungsvermögen kann das irgendwie nicht fassen :(
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 06. April 2020, 18:32:35
Schaut euch mal das Video an und dann auf Netflix ansteuern mit deutschen UTs
Leck mich  :confused:


https://newslagoon.com/netflix-users-think-korean-series-my-secret-terius-predicted-the-coronavirus-two-years-ago/8110/
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 06. April 2020, 20:01:24
Das Ding geht viral und zeigt, wie unglaublich oberflächig das Thema „Coronavirus““ behandelt wird. Dabei ist die Idee aus der Serie keine Wahrsagende Erleuchtung sondern, so vermute ich, eine weitergesponnene Idee aus dem Coronaausbruch 2015 in Korea, woran damals Dutzende Menschen starben. Das ist kein Allgemeinwissen sondern dass musste ich recherchieren weil ich mit den Infos zum Coronavirus nie zufrieden war. Mal schauen, ob ich noch den Artikel dazu finde.

Edit: Und schongefunden, nicht der Gleiche, den ich neulich las aber auch  sehr informativ, von 2017:

https://www.welt.de/gesundheit/article166262175/Mers-und-das-unterschaetzte-Risiko-einer-Epidemie.html


Auch interessant ist, dass man schon damals wusste, dass sich der Virus ständig weiter entwickelt und  gefährlicher wird..
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 06. April 2020, 20:08:34
Also ich bin weiß Gott kein Anhänger von Verschwörungstheorien, nur eins ist für mich klar.
Das Dingens stammt aus den Biolaboren in Wuhan,ist Menschen gemacht und keine Tier-Mensch Mutation.
Es gibt keinerlei Hinweise von welchem Tier das kommen könnte. Die ersten Infizierten tauchten jedoch in der Umgebung der Biolabore auf. Das ist für mich kein Zufall.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 07. April 2020, 09:48:56
Also ich bin weiß Gott kein Anhänger von Verschwörungstheorien, nur eins ist für mich klar.
Das Dingens stammt aus den Biolaboren in Wuhan,ist Menschen gemacht und keine Tier-Mensch Mutation.
Es gibt keinerlei Hinweise von welchem Tier das kommen könnte. Die ersten Infizierten tauchten jedoch in der Umgebung der Biolabore auf. Das ist für mich kein Zufall.

Ja man ist versucht das zu glauben, aber es gibt doch sehr stichhaltige Hinweise die eher auf einen natürlichen Ursprung deuten.

Ich beziehe mich mal auf die bisher größten Untersuchungen zu dem Thema:
https://www.nature.com/articles/s41591-020-0820-9

- Wenn man die genetische Struktur von SARS-Cov-2 mit seinen "Vorgängern, bzw. Verwandten" vergleicht, nämlich SARS-1 und MERS, dann merkt man vor allem zwei Unterschiede.
 Die Bindestelle des Spike Proteins besteht aus anderen Aminosäuren als die vorhergehenden Coronaviren, und der Mechanismus mit dem das Virus die Zellen aufknakct ist anders.
 Das macht es dem Virus leichter sich zu verbreiten, ist aber bei weitem nicht so effektiv, wie man es bei einem als "Biowaffe" künstlich designten Erreger gerne hätte, bzw. erwarten würde.
 Denn dann würde auch der Ursprung von einem der Vorgänger als "Ausgangsmaterial" für eine gezielte künstlich herbeigeführte Mutation stärker sichtbar sein.
 Das deutet eher nicht auf einen künstlichen Erreger hin.
(man möge mir verzeihen, wenn ich das etwas zu vereinfacht übersetzt habe.)

- Die Verwandschaft des Virus in der Wirkungsweise hat mehr Gemeinsamkeiten zu Viren die es bei Fledermäusen und Pangolinen gibt.
 Daher sind diese als Ursprung deutlich wahrscheinlicher, auch wenn man es noch nicht zweifelsfrei nachweisen konnte.



Klar, bleibt noch ein letzter Zweifel, dass es doch aus einem Labor stammen könnte.
Der ist zwar unwahrscheinlich aber nicht unmöglich.
Aber für den unwahrscheinlichen Fall, dass dem so sein sollte, denke ich eher an einen "Unfall" als an ein gezieltes "Freilassen"
denn um den Verschwörungstheoretikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, China hat als größte Exportnation der Welt so mal überhaupt kein INteresse daran, dass alle potentiellen Märkte auf der Welt sich plötzlich im Lockdown befinden und keine Waren mehr abnehmen. ;)
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 07. April 2020, 10:16:11
Um das in dem Bereich noch etwas auszuführen:
Der Bericht beschreibt zwei mögliche Szenarien, wie das Virus auf den Mensch übergesprungen sein könnte:

Beide gehen davon aus, dass der Ursprung des Virus sich bei Fledermäusen befindet und dann über ein weiteres, bisher unbekanntes Tier auf den Menschen vollzogen hat.
Im ersten Fall geht man davon aus dass die Mutation des Andock-Proteins zum Befall menschlicher Zellen schon im Tier stattgefunden hat.
Im zweiten Fall geht man davon aus, dass das Virus schon zuvor auf einen Menschen übergangen ist aber zu diesem Zeitpunkt noch keine Mensch-zu-Mensch Übertragung möglich war.
Diese hat das Virus dann erst innerhalb des Menschen entwickelt. In dem Fall hätte es anfangs nur kurze Infektionsketten gegeben und es wäre womöglich sehr lange unentdeckt geblieben.

Wichtig wäre jetzt für die Zukunft zu wissen, wie es passiert ist.
Denn im ersten Fall, wo das Virus sich schon im Tier angepasst hätte, wäre das eine größere Gefahr für möglich weitere Ausbrüche, da es im Tierreich ja weiter zirkuliert.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 07. April 2020, 10:24:58
Ich hänge da keiner Theorie an aktuell...

Aber wenn es im Tier den Befall menschlicher Zellen gegeben hätte, wie soll das gehen!? In einem Tier was menschliches Blut intus hatte oder so!?
In Fall zwei verstehe ich den Zusammenhang ebenso nicht wirklich, da wenn keine Mensch zu Mensch Übertragung möglich war, diese erst gebildet wurde... dann wäre das Virus ja zu dem Zweck mutiert. Aktuell geht man ja davon aus, dass das Corona Virus nicht maßgeblich weitermutiert, das wäre doch dann aber auch hinfällig, oder? Bzw. würde es tatsächlich nur so weit mutieren um die für sich zweckdienliche Verbreitung M zu M zu erreichen, dann nicht mehr?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 07. April 2020, 10:30:16
Das ist aktuell der Gegenstand der Forschung.
Virusmutationen sind nicht durchgehend zielgerichtet.
Es kann durchaus sein, dass das Virus über Jahre diverse Varianten ausprobiert hat, bis eine "gepasst" hat.
Man weiß es schlicht nicht.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 07. April 2020, 12:54:27
Noch eine mögliche Erkenntnis:

Bei den eher schwer verlaufenden Ansteckungen gab es wohl fast immer eine höhere Viruslast beim Erstkontakt:
https://www.nytimes.com/2020/04/01/opinion/coronavirus-viral-dose.html

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 07. April 2020, 15:13:11
Ich glaube auch nicht an ein vorsätzliches Freisetzen des Virus durch die Chinesen. Ich denke aber dass man nach Mers und Sars dort in den Laboren viel mit Coronaviren veranstaltet hat und dann......peng !irgend so ein Scheiss Testprodukt ist im Zigarettenetui eines Forschers in die Freiheit entschlüpft.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 09. April 2020, 07:12:15
https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/wirtschaft/article207148867/Coronavirus-Deutschland-schafft-eine-historische-Wende.html

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 09. April 2020, 07:23:15
Ja und das müssen wir jetzt über Ostern noch deutlicher drücken.


Nachdem die Blutplasma Therapie mit Plasma von Genesen In Südkorea auch bei zwei Patienten angeschlagen hat, die im schweren Stadium waren, produziert die Uni Erlangen jetzt ebenso Blutplasma.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/covid-19-therapie-uniklinik-erlangen-startet-immunplasma-herstellung-a-5725e719-4286-4c01-9571-0181ac9047a2

Das würde zumindest für die schwer erkrankten Fälle eine Senkung der Sterblichkeitsrate bringen.
Bisher auch vorbildlich, dass viele Geheilte bereit sind Blutplasma zu spenden.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 09. April 2020, 10:26:19
Ich hoffe nur nicht, dass durch die Lockerung dann plötzlich wieder die Lage explodiert
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 09. April 2020, 11:05:38
Ich hoffe nur nicht, dass durch die Lockerung dann plötzlich wieder die Lage explodiert

Das wird das nächste Problem sein. Das alle rumkreischen (die Kirche ist ja schon dabei!) alles wieder zu lockern. Wenn es dann aber wieder nach oben geht, können wir den Laden hier wirklich für ein ganzes Jahr komplett zumachen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 09. April 2020, 11:20:15
Lockern müssen sie es ja, allein wegen der wirtschaftlichen Situation - aber wenn wirklich Läden in den Städten wieder aufmachen, die Gastro teilweise auch... dann würde ich dem Ganzen vielleicht vier Wochen geben, dann sieht es schlimmer aus als bisher. Lösung weiß ich praktikablerweise auch keine, aber den Lockdown zu lockern nach nur 4 Wochen... ich sage es mal so, für mein Dafürhalten hätte das funktioniert WENN:
Als die Schulschließungen bekannt gegeben wurden, direkt nach Karneval/Fasching (was ja ein maßgebliches Problem für die Verbreitung war) ein KOMPLETTER Lockdown in allen Bereichen für 4 Wochen dagewesen wäre, dann hätte man NUN eine Situation, aus der heraus man gezielt testen und seperieren könnte um die Krankheit und die Ansteckungen unten zu halten.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 09. April 2020, 12:18:03
Letztendlich können wir das eigentlich nur lockern wenn die gesamten ansteckenden Fälle so niedrig sind, dass bei neu auftretenden Fällen die Infektionskette noch nachvollziehbar ist und sofort unterbrochen werden kann.
Und ja, auf der sicheren Seite wären wir, wenn wir das erst in 3 Wochen anghehen und nicht schon in der nächsten Woche.
Vor allem da keiner weiß ob der gute Trend über das Osterwochenende nicht doch noch eine Delle bekommt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 09. April 2020, 12:26:00
Und hier das vorläufige Ergebnis der Feldstudie aus Gangelt, von Prof. Streeck


https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/zwischenergebnis_covid19_case_study_gangelt.pdf

Das war die Gegend wo die Karnevalssitzung stattfand und was ja ein Hotspot im ersten Ausbruch war.
Ergebnis in Kurzform:
Stichprobentest besagt dass wahrscheinlich 15% der Gangelter schon immun sind.
Die tatsächliche Letalität ist recht gering : (~0,37%)
Dadurch aktuell auch schon verlangsamte Ausbreitung.

Also letztendlich auch ein recht stichfester Hinweis darauf, dass die Dunkelziffer der INfizierten höher war und ist, als wir aktuell annehmen.

Das lässt ja immerhin hoffen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 09. April 2020, 12:29:23
Letztendlich können wir das eigentlich nur lockern wenn die gesamten ansteckenden Fälle so niedrig sind, dass bei neu auftretenden Fällen die Infektionskette noch nachvollziehbar ist und sofort unterbrochen werden kann.
Und ja, auf der sicheren Seite wären wir, wenn wir das erst in 3 Wochen anghehen und nicht schon in der nächsten Woche.
Vor allem da keiner weiß ob der gute Trend über das Osterwochenende nicht doch noch eine Delle bekommt.
Und die Delle wäre dann wieder erst bis spätestens 14 Tage nach Ostern wirklich zu sehen - was die Sache nicht besser aussehen lässt.

Die Dunkelziffer wurde ja schon auf 20 x soviele wie offiziell infiziert sind gesetzt die letzten Tage...

Mir bleibt die Frage was wir mit den Kids machen sollen, wenn meine Frau nun auch wieder auf Arbeit muss in Kürze - da wirds dann echte Probleme geben, da die Schulen in der Form ja SICHER nicht aufmachen werden in Bayern, was ich hinsichtlich der Verbreitungsgeschichte ja auch begrüße
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 09. April 2020, 12:51:48
Bemerkenswert ist auch diese Passage aus dem Bericht:

Zitat
„Durch Einhalten von stringenten Hygienemaßnahmen ist zu erwarten, dass die Viruskonzentration bei einem Infektionsereignis einer Person so weit reduziert werden kann, dass es zu einem geringeren Schweregrad der Erkrankung kommt, bei gleichzeitiger Ausbildung einer Immunität. Diese günstigen Voraussetzungen sind bei einem außergewöhnlichen Ausbruchsereignis (superspreading event, z.B. Karnevals- Sitzung, Apres-Ski-Bar Ischgl) nicht gegeben. Mit Hygienemaßnahmen sind dadurch auch günstige Effekte hinsichtlich der Gesamtmortalität zu erwarten.“

Auch hier wird wieder die Vermutung mit der Viruslast aufgenommen.
Womöglich sind hohe Dosen des Virus bevor die Körperabwehr reagieren kann, der hauptsächliche Auslöser für schwere Verläufe.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 09. April 2020, 12:58:25
Hatte ich auch gelesen, wird schon schon was dran sein.

Letztendlich können wir das eigentlich nur lockern wenn die gesamten ansteckenden Fälle so niedrig sind, dass bei neu auftretenden Fällen die Infektionskette noch nachvollziehbar ist und sofort unterbrochen werden kann.
Und ja, auf der sicheren Seite wären wir, wenn wir das erst in 3 Wochen anghehen und nicht schon in der nächsten Woche.
Vor allem da keiner weiß ob der gute Trend über das Osterwochenende nicht doch noch eine Delle bekommt.

Halte ich ehrlich gesagt für utopisch zu glauben man könnte bei 80Mio Einwohner Infektionsketten nachvollziehen, nichtmal wenn die App kommt. Und was sollte in 3 Wochen anders sein, erschließt mir nicht.

Abgesehen davon, am 23. beginnt Ramadan. Bis dato ist eine totale Quarantäne hinfällig, als wenn der Staat in eine islamisch religiöse Feierlichkeit eingreift, niemals!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 09. April 2020, 13:14:08
Halte ich ehrlich gesagt für utopisch zu glauben man könnte bei 80Mio Einwohner Infektionsketten nachvollziehen, nichtmal wenn die App kommt. Und was sollte in 3 Wochen anders sein, erschließt mir nicht.
Man muss sie ja auch nicht bei 80 Mio nachvollziehen.
Aber in 3 Wochen bei ein eventuel auftretenden 50-100 Fällen.
Und mehr muss man ja auch nicht.
Erst wenn wir wieder in aktuelle Infiziertenzahlen reinrutschen bleibt nichts anderes als wieder temporärer Strillstand.
Aber ein paar kann man durchaus handeln und verfolgen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 09. April 2020, 15:38:59
Btw. wollte ich mal eben sagen, dass ich es top finde, dass unsere Chefs den Weg mit uns als Mitarbeitern gemeinsam gehen - wir haben gesagt wir melden keine Kurzarbeit an, soweit es sich nur irgendwie vermeiden lässt - und bisher gehen die Umsätze zwar zurück, aber Bestellungen trudeln ein, und wir können produzieren. Läuft bisher ok - ich hoffe das bleibt weiterhin so. Man merkt, dass das Handwerk vollumfänglich am Arbeiten ist, bleibt zu hoffen, dass sich da keine Fälle mehren und es dadurch zu Ausfällen kommt. Sollte es so weiter laufen wie aktuell hier, könnte ich bei monatlich um die 40-50k Einnahmen locker eine Krise umschiffen ohne, dass es schwierig für uns wird. Bei weniger halten wir das auch ne zeitlang durch... ich bin aber guten Mutes, dass wir ohne große Einschneidungen da durchkommen. Selbst die zwei Tage die Woche an denen ich daheim bin, damit meine Frau im Home Office wenigstens etwas zusammenbringt, müsste ich nicht als Urlaub oder unbezahlt abrechnen, aber ich habe von mir aus angeboten, die Tage selbstverständlich als Urlaub zu nehmen. Auch wenn es meist blöde Säcke sind was das geschätfliche angeht, so klappt es doch immerhin von der menschlich solidarischen Seite her :) das freut mich ungemein in dieser besch... Zeit.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 10. April 2020, 09:16:46
Bei uns läuft es auch erstmal "normal" weiter. Solange DHL ausliefert und wir noch Waren von unseren Lieferanten bekommen laufen unsere Shops weiter.
Wir hatten mit allen Szenarien gerechnet, tatsächlich waren die beiden letzten Wochen aber saustark. Das OSter Geschäft lief gut wie nie, lag wohl aber auch an der Kombination mit Monatsanfang, Ostern und Quarantäne.
Aber wir gehen auch davon aus dass der Run nach Ostern erstmal abebben wird.
Unser gesamtes Marketing, die IT und die GF ist im Homeoffice, lediglich mein Kollege und ich sind vor Ort und erledigen alles. Unseren Azubi haben wir auch ins Home Office versetzt, der kümmert sich da um Support und erledigt viele Aufgaben für die er nicht vor Ort im Lager sein muss.
Wir hoffen auch dass der Kelch Kurzarbeit an uns vorüber geht, aber momentan lässt das kaum voraussagen. Wir planen natürlich auch Rabatt Aktionen und ähnliches, um die Kunden weiter zu binden.
Aber am Ende fahren wir tatsächlich nur auf Sicht.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 10. April 2020, 10:30:36
:thumb: das klingt vorerst aber auch mal nicht übel! Ihr habt ohnehin ausschließlich onlinevertrieb oder?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 10. April 2020, 17:06:57
:thumb: das klingt vorerst aber auch mal nicht übel! Ihr habt ohnehin ausschließlich onlinevertrieb oder?

Ja. Zwar bieten wir eine "Selbstabholung" an, die haben wir aber schon vor Wochen erstmal abgestellt. Einen Laden haben wir nicht.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 11. April 2020, 00:57:19
Durch die derzeitige Situation schießen auch überall wieder die Autokinos aus den Boden, was ich ja mehr als geil finde. Das Nächste bei uns ist in Lippstadt, nur leider alle Vorstellungen schon ausverkauft. Ich konnte eh nie verstehen, warum dieser geile Kinocharme jemals verloren gehen konnte. Schade, dass wir das Cabrio nicht mehr haben.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 13. April 2020, 17:36:08
Ich bin mal gespannt wie sie die geplanten Schritte des Leopoldina umsetzen wollen... da haben wir als Familie jetzt schon die Arschkarte. Die Geschäfte und Firmen öffnen, die Grundschule nur Stück für Stück, schonmal Mist... aber die Kindergärten nicht aufzumachen!? Nachvollziehbar wegen der Verteilung des Virus, und wie stellen die sich vor, dass wir das beruflich machen? Sowohl meine Frau als auch ich (bin ich ja eh) müssen auf Arbeit, zumal bei meiner Frau dann sofort das Home Office zu Ende wäre (die trippeln eh schon bei denen )
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 13. April 2020, 17:41:42
Ich bin auch gespannt. Ich glaub das ist alles einfacher gedacht wie umgesetzt.
Schon allein das lapidare „Die Bahn muss halt schauen, dass in den Zügen Abstand eingehalten wird.“ Stell ich mir bei den ganzen Pendlerzügen unmöglich vor.
Für mich hoffe ich mal, das Homeoffice möglichst lang bestehen bleibt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 14. April 2020, 19:39:05
Bei uns gibt es eine ganz gute Entwicklung, wobei der Kreis bei uns eh nicht so stark betroffen ist/ war:

"Minden (mt/ps). Der positive Trend der Coronavirus-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke über die Ostertage hat sich am heutigen Dienstag fortgesetzt und deutlich verbessert. Wie Kreis-Pressesprecherin Sabine Ohnesorge mitteilt, sind aktuell nur noch 199 Menschen (Stand: 14.4., 11 Uhr) im Kreisgebiet an Covid-19 erkrankt.

Diese Zahl ergibt sich aus den 488 bestätigten Infektionen, den 286 Personen, die inzwischen wieder gesund sind, sowie den drei Todesfällen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Kreis Minden-Lübbecke. Im Vergleich zu Ostermontag sind nur sechs neue Infizierte hinzugekommen. Die Anzahl der Genesenen stieg jedoch extrem an: Waren es am Montag noch 256, sind es heute bereits 286 gesunde Menschen."
https://www.mt.de/lokales/minden/22751684_Starker-Rueckgang-Nur-noch-199-Menschen-im-Kreis-Minden-Luebbecke-am-Corona-Virus-erkrankt.html
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 15. April 2020, 09:18:03
Ich bin mal gespannt wie sie die geplanten Schritte des Leopoldina umsetzen wollen...

Ich hoffe NICHTS!  Der Piss Laden hat vor 4 Jahren auch die Schließung von Krankenhäusern gefordert, von 1.600 auf knapp 500, die als Zentralkliniken genutzt werden sollten.

https://www.leopoldina.org/uploads/tx_leopublication/Leo_Diskussion_Medizin_und_Oekonomie_2016.pdf (https://www.leopoldina.org/uploads/tx_leopublication/Leo_Diskussion_Medizin_und_Oekonomie_2016.pdf)

Natürlich muss es irgendwann mal wieder nach vorne gehen, das steht ja auch außer Frage. Aber sowohl die Gesellschaft wie auch die Politiker müssen hier sehr genau schauen und entscheiden was machbar ist und was nicht.

Grundschulen & Kitas zu öffnen wäre sicherlich eine Idee, allein schon um die Eltern auch wieder zu entlasten, aber gerade in so jungen Jahren kannst den Kids doch nur schwer erklären dass sie immer noch Abstand halten sollen. Und unsere Schulen geben das nun wirklich nicht her, weder räumlich noch von der Hygiene!

Es ist und bleibt schwierig. Und ich halte nichts davon dass solche Experten aus dem Elfenbeinturm heraus irgendwas rumposaunen. Das Ergebnis ist dann nämlich, dass das Propaganda Blatt Nummer 1 in unserem Land schon heute auf der Titelseite nach Lockerungen schreit.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 15. April 2020, 09:52:41
Das mit der Leopoldina hat einen gewissen Beigeschmack, der Postillion hat das gestern auch schon aufgegriffen. :D



Akademie, die 2016 noch Schließung von 1300 Kliniken empfahl, weiß jetzt, wie man Coronakrise am besten meistert
https://www.der-postillon.com/2020/04/leopoldina.html

Aktuell können wir von Glück reden, dass nichts von "Empfehlungen" umgesetzt wurde.


Aber das ändert nichts daran, dass wir in ~zwei Wochen schritt für Schritt etwas lockern bzw. bestimmt Maßnahmen treffen müssen.
Und diese immer genau ~2 Wochen beobachten wie sie sich auswirken und dann ggf. neu zu entscheiden.
Ruckartig lockern und dann ggf. wieder alles herunterfahren dürfte auch der Wirtschaft nicht helfen, bzw. dürfte sie härter treffen als nur sehr langsames wieder anfahren.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 15. April 2020, 09:57:15
...wenn ich diesbezüglich den Laschet schon sehe, kommt mir die Galle hoch.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 15. April 2020, 10:29:45
Die Leopoldina schlagen auch vor, den Solidaritätszuschlag für Spitzenverdiener zu streichen.......
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 15. April 2020, 13:20:22
Die neuste Phantasie meines Lieblingsfreundes bei fb... langsam sollte man dem nen Platz in der Gummizelle von Beate Bahner reservieren, ach halt, die is ja leider wieder draußen :lol:

Jetzt kommen die Knüller Schlag auf Schlag.  :/
Das hier bekam ich schon vor 5 Tagen mit.
Obwohl ich die Recherchearbeit von Gerald Wischnewsky als qualitativ hochwertig einstufe, musste ich mich erst rückversichern... denn Euthanasie -an durch die Corona-Agenda separierten alten Menschen- ist mehr als eine krasse Nummer!
Die Vollversion von Gerald Wischnewsky /
"Corona: Die Lizenz zum töten":
Und ich bekam die Bestätigung.  :(
Sowohl von zwei Apothekerinnen (Ja, sie wurden zum Bunkern von Morphinen angewiesen), als auch von Pflegepersonal in einem Altenheim. (Ja, sie müssen neuerdings die Behandlungsräume während ärztlicher Behandlung verlassen.)
Lasst euch das mal durch die Hirnrinde sickern:
Millionen Menschen lassen sich zur "Rücksichtnahme" gegenüber den sog. 'Risikogruppen' motivieren,
verzichten brav auf sämtliche sozialen Bedürfnisse,
lassen ihre älteren Familienmitglieder aus Sorgsamkeit unbesucht zu Hause oder in den Pflegeeinrichtungen & Krankenhäusern, einzig telefonisch können sie mit den vereinsamten Kontakt halten -
wodurch die 'nutzlosen Kostenfaktoren' dann völlig unbeobachtet um die Ecke gebracht werden können...?
Mengele hätte seine wahre Freude!
Und die Corana-Statistik wächst, und wächst, und wächst...
Und dann kommt die Beerdigung,
an der max.15 Personen teilnehmen dürfen [mindestens zwei Meter Abstand!], und Gottesdienste untersagt sind.
Wegen einem Grippeähnlichen Virus. 

[/b]

wobei er den Text geliked und kommentiert hat, der is nicht von ihm... wie krank muss man denn sein, solchen Scheiß von sich zu geben!?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 15. April 2020, 13:29:58
Völlig hirntot würde ich sagen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 15. April 2020, 15:10:43
Wirtschaftsgrössen warnen mittlerweile davor, dass wir in die größte Wirtschaftsdepression schlittern seit 1929 weil derzeit weltweit Geld in inflationären Mengen gedruckt wird um, um die durch Corona entstandenen Kosten zu decken. Ich warte schon auf den Tag an dem ich aufstehe und merke, dass der Monstercrash gekommen ist und mein Geld nur noch den Wert von zehn Rubel hat.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 17. April 2020, 15:59:51
Die Schwiegereltern meines Bruders sind jetzt auch positiv getestet.
Fühlen sich schon seit letztem Donnerstag krank. Haben es wohl aus der Reha vom Schwiegervater mit nach Hause gebracht.

Mein Bruder und Frau hatten seit dem aber auch keinen direkten Kontakt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 17. April 2020, 20:08:34
Uff ich drück die Daumen, weißt was von den Symptomen usw.? Ich mein gehts denen ok oder richtig mies?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 17. April 2020, 21:47:08
Ich drücke alles was ich hab.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 18. April 2020, 06:25:00
Uff ich drück die Daumen, weißt was von den Symptomen usw.? Ich mein gehts denen ok oder richtig mies?

Dem Vater geht es wohl schon nicht so toll.
Liegt den halben Tag im Bett mit Fieber und Gliederschmerzen.
Der Mutter ähnlich, aber viel milder. Die sitzt auf der Couch und schaut TV.
Die sind erstmal bis nächsten Donnerstag zu Hause festgesetzt.
Nicht gut, aber auch nicht dramatisch bisher.
Was hoffentlich auch so bleibt.

Mein Bruder war an Ostern mit Frau und Kindern noch bei denen im Garten, aber die Schwiegereltern haben nur vom Balkon aus zugeschaut.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 18. April 2020, 08:11:03
Hm ok dann bleibt zu hoffen, dass es wenigstens nicht ärger wird
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ketzer am 18. April 2020, 08:34:19
Wir haben aktuell einen Mitarbeiter in häuslicher Quarantäne.
Dieser war aber seit März nicht mehr in der Firma.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 20. April 2020, 16:00:29
Ab morgen müssen ein Teil von uns (inkl. mir) in 12 Stundenschichten in eine Aufnahmeeinrichtung nach Bielefeld und zwar die, welche in Quarantäne wegen hoher Infektionszahlen ist.
Dabei kotzt mich unser Dienstplaner an da 80 Prozent der Belegschaft jetzt schon im HomeOffice arbeitet (HomeOffice=bezahltes Frei haben um keine Minusstunden aufzubauen) und ich noch zu denen gehöre, die alle zwei Wochen (gerne) Nachtdienst haben. Warum dann gerade ich, der eigentlich ab Freitag wieder die Leitung im Nachtdienst hat in diese Einrichtung soll, ok ich kenne die Antwort denn die Hälfte der Beamten werden nen Gelben ziehen wenn sie da hin sollen, was ich ja nicht mache aber wenn ich aus den Nachtdienst genommen werde und irgend ne feige Sau die Leitung übernimmt die genauso gut nach Bielfeld hätte gehen können, dann knallt‘s denn ich habe seit der Quarantäne schon freiwillig auf freie Tage verzichtet um den Nachtdienst weiter abzudecken und damit deutlich mehr Dienst als Andere. Ich werde die kommenden Tage beobachten.

https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/quarantaene-im-bielefelder-fluechtlingsheim-100.html
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 20. April 2020, 16:09:18
Puh, das klingt echt kacke, Ash!!!
Pass auf dich auf!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 20. April 2020, 18:17:02
Oha, komisches Gefühl auf jeden Fall.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 20. April 2020, 19:00:31
Shit Ash, das klingt nicht gut :/
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 20. April 2020, 21:45:41
Puuuh, hat sich (erstmal) erledigt. Der Chef war da um Schutzkleidung für uns vorbeizubringen und nachdem sie die Einrichtung in Augenschein genommen haben hieß es „hier schicken wir Keinen hin“. Scheinbar geht da gerade etwas die Post ab, um es mal vorsichtig auszudrücken.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 22. April 2020, 12:43:32
Es wird immer besser...

https://www.aerztezeitung.de/Nachrichten/COVID-19-ist-auch-eine-systemische-Gefaessentzuendung-408778.html?ref=twitter
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 22. April 2020, 12:50:51
tja und die Risikogruppe wächst qeiter an...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 22. April 2020, 13:47:01
sooo und seit eben ist es raus, die Büros in Bayern meiner Frau ihrer Firma machen ab Montag wieder auf, Home Office wird nicht mehr geduldet, sie muss wieder ins Büro. Nun stehen wir dumm da, da bis nach den Sommerferien unsere Grundschule samt Kindergarten nicht mehr öffnen werden. Wir sind gezwungen die Kids zu den Großeltern zu bringen, was wir nun fünf Wochen lang erfolgreich vermeiden konnten, und der Opa ist mit Herz vorerkrankt... geiler Scheiß, ich weiß nicht was ich sagen soll...

und vor dem Problem werden ab Montag Hunderttausende stehen, orakele ich mal. Systemrelevant ist davon niemand.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 22. April 2020, 14:00:13
Ach Du Scheiße.
Das ist mal wieder eine unüberlegte Regelung. Das kann nur Hand in Hand mit einer Schulöffnung gehen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 22. April 2020, 14:12:59
wird aber nur für die Abschluß und Übergangsklassen gemacht, das steht fest.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 22. April 2020, 14:46:00
Das ist alles nur halb durchdacht scheinbar. Ich bin sehr froh das wir weiter im HO bleiben dürfen und für Leute mit Kindern eine extremste flexible Regelung gilt (Sie werden Vollzeit bezahlt - auch wenn Sie ob Kinderbetreuung nicht Vollzeit arbeiten können).
Ich drück euch die Daumen, Marco! Auch wenn gute Worte nicht wirklich helfen
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ash am 22. April 2020, 14:57:44
Schade, dass man HomeOffice nicht als dauerhaften Schritt in die Zukunft ausbaut und ansieht, währe auch ökologisch ein Schritt in die richtige Richtung, hätte gedacht, dass die Quarantäne zumindest in diese Richtung was Positives auslöst.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 22. April 2020, 16:33:52
Danke Sascha. Das mit dem HO geht bei meiner Frau nur zu gewissen Teilen, da die ja auch Kundenverkehr im Büro haben, Außendiensttermine etc. Grade die Älteren, Landwirte etc. kommen gern persönlich vorbei, und das sind deren Hauptkunden
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 24. April 2020, 10:59:28
Laut einer breit angelegten Antikörper Studie ist New York womöglich einer der größten Hot Spots überhaupt auf der Welt.

https://www.nytimes.com/2020/04/23/nyregion/coronavirus-antibodies-test-ny.html

1 in 5 New Yorkers May Have Had Covid-19, Antibody Tests Suggest

Sofern die Studie wirklich representativ ist, und hochgerechnet tatsächlich 20% aller New Yorker schon das Virus gehabt haben, würden die Zahlen auch wieder zu denen bei uns in Deutschland passen.
Was dann aber auch im Umkehrschluss bedeutet, dass die "Durchseuchung" (ein fürchterliches Wort) bei uns noch weit nicht so fortgeschritten ist, und wir weiterhin mit der Gefahr einer heftigen zweiten Welle rechnen müssen die überall gleichzeitig losbrechen könnte.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: blaubaum am 24. April 2020, 11:09:22
Alter Schwede, was bin ich froh, dass ich Anfang des Jahres in Amerika/NY war. Ich denke mal, normale Reisen und Urlaube in die Staaten kann man sich die nächsten Monate oder gar Jahre abschminken.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 24. April 2020, 11:16:22
Interkontinental kannst du bis nächstes Jahr vergessen, da bin ich mir ziemlich sicher.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 24. April 2020, 11:22:56
Interkontinental kannst du bis nächstes Jahr vergessen, da bin ich mir ziemlich sicher.

Ja, absolut. Interkonti geht dieses Jahr ziemlich sicher nichts mehr.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 24. April 2020, 12:01:34
https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_87759120/xavier-naidoo-leugnet-coronavirus-und-will-vor-gericht-ziehen.html

Und da isser wieder unser Xaver :lol: ich sags doch Hirn weg...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 24. April 2020, 12:03:37
https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_87759120/xavier-naidoo-leugnet-coronavirus-und-will-vor-gericht-ziehen.html

Und da isser wieder unser Xaver :lol: ich sags doch Hirn weg...

Am besten er injiziert sich zusammen mit Trump Desinfektionsmittel.   :doh:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/trump-spekuliert-ueber-injektion-von-desinfektionsmittel-aerzte-warnen-dringend-a-2ca6e209-200a-47d9-9ccb-251a0f05cbc3
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 24. April 2020, 21:31:11
 :shock:
Also ich hab Asien im Nobember gebucht und bin guter Dinge dass es noch klappt. Wenn bis November kein Flugverkehr möglich ist dann ist eh alles im Arsch. Und wir müssen uns um Flüge für für lange Zeit keine Gedanken mehr machen. Wir reden hier vom Ende des Tourismus für 7 Monate bis dahin. Welcher Staat oder Fluglinie wird das durchhalten? Da stimmt die Rechnung für die nächste Generation nicht mehr.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 24. April 2020, 22:08:29
November kannst für Übersee knicken, da geb ich Dir Brief und Siegel
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 24. April 2020, 22:26:05
Da kannste mal wieder sehen. Wir leben in der gleichen Welt.
Ich glaub dran und du nicht. Warum ist das so.  :uglylol:
Wahrscheinlich hast du recht.Mein Wunschdenken hat mich in den letzten Jahren aufs Glatteis geführt-siehe Brexit-siehe Trump. Da lag ich auch immer daneben. ;)
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. April 2020, 07:37:20
Sehr ich allerdings auch so. Dieses Jahr wird das nix mehr. Die Normalität wird erst mit einem Impfstoff zurückkommen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ketzer am 25. April 2020, 08:17:59
nimm doch Desinfektionsmittel :D

Edith: S. hat uns Gesichtsschutz genäht.

Ich werd unter dem Zeug wahnsinnig, da ich es hasse, wenn ich nur warme Luft um die Nase habe.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 25. April 2020, 09:23:56
nimm doch Desinfektionsmittel :D

Edith: S. hat uns Gesichtsschutz genäht.

Ich werd unter dem Zeug wahnsinnig, da ich es hasse, wenn ich nur warme Luft um die Nase habe.
Ja, das war jetzt auch mein Problem.
Ich hab die Maske jetzt zweimal im Testlauf gehabt gestern. Es wird sehr schnell super warm und unangenehm. Naja, da mûssen wir alle durch.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Darkchylde01 am 25. April 2020, 10:18:06
Das mit der Maske ist heftig. Da ich im Einzelhandel arbeite, muss ich das Teil 8 Stunden am Tag aufhaben. Macht absolut gar keinen Spaß mit dem Ding zu arbeiten. Wir haben seit gestern im Laden Maskenpflicht und ich muss sagen, dass meine Arbeitseffizienz definitiv abgenommen hat.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 25. April 2020, 11:57:58
nimm doch Desinfektionsmittel :D

Edith: S. hat uns Gesichtsschutz genäht.

Ich werd unter dem Zeug wahnsinnig, da ich es hasse, wenn ich nur warme Luft um die Nase habe.

Ohne Mist Jens, probiert das aus nem alten T Shirt, is supereasy und das atmen fällt viel leichter/wird nicht so warm wie mit genähter etc. Maske! Hab ALLE Varianten hier :lol:

Ich hab die aus Plastik von Playmobil mit Tempo als Einsatz, bequem zu tragen aber halt undurchlässig.
Ich hab genähte mit Gummi etc. von ner Bekannten, ok aber atmen fällt schwer
Die Shirt Variante ist supereasy und saubequem zu tragen und sicher am Luftigsten
Ebenso hab ich ausm Betrieb FFP2 Masken die sind bequem aber atmen echt schwerfällig und dadurch schnell durchfeuchtet
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ketzer am 25. April 2020, 12:14:56


Ohne Mist Jens, probiert das aus nem alten T Shirt, is supereasy und das atmen fällt viel leichter/wird nicht so warm wie mit genähter etc. Maske! Hab ALLE Varianten hier :lol:


Schauen wir uns mal an Danke!.
Mir geht das aber generell mit dem Atmen so, auch nachts Bettdecke. Ich brauche gefühlte frische Luft um die Nase,
sonst dreh ich ab. Damals Bundeswehr ABC-Alarm war die Hölle für mich.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Ketzer am 25. April 2020, 12:15:32
Das mit der Maske ist heftig. Da ich im Einzelhandel arbeite, muss ich das Teil 8 Stunden am Tag aufhaben. Macht absolut gar keinen Spaß mit dem Ding zu arbeiten. Wir haben seit gestern im Laden Maskenpflicht und ich muss sagen, dass meine Arbeitseffizienz definitiv abgenommen hat.

Dürft Ihr dann öfter mal pausieren oder wie kannst Du auch mal echte frische Luft wieder tanken?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 25. April 2020, 12:21:30


Ohne Mist Jens, probiert das aus nem alten T Shirt, is supereasy und das atmen fällt viel leichter/wird nicht so warm wie mit genähter etc. Maske! Hab ALLE Varianten hier :lol:


Schauen wir uns mal an Danke!.
Mir geht das aber generell mit dem Atmen so, auch nachts Bettdecke. Ich brauche gefühlte frische Luft um die Nase,
sonst dreh ich ab. Damals Bundeswehr ABC-Alarm war die Hölle für mich.

ah ok. Aber das sollte echt besser gehen damit, wäre ja nur solange man in nem Laden is oder so. Wenn nehmt ein Tshirt was bissi stretchi is, also kein so steifes, dann is das auch um die Ohren und Mund elastischer
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Darkchylde01 am 25. April 2020, 15:03:24
Das mit der Maske ist heftig. Da ich im Einzelhandel arbeite, muss ich das Teil 8 Stunden am Tag aufhaben. Macht absolut gar keinen Spaß mit dem Ding zu arbeiten. Wir haben seit gestern im Laden Maskenpflicht und ich muss sagen, dass meine Arbeitseffizienz definitiv abgenommen hat.

Dürft Ihr dann öfter mal pausieren oder wie kannst Du auch mal echte frische Luft wieder tanken?

Sobald ich aus dem Verkaufsraum bin (Lager, Büro..usw.) nehm ich die Maske ab. Ansonsten lass ich meine Mitarbeiter auch gerne mal nach draussen um frische Luft zu schnappen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 28. April 2020, 11:56:40
Hm ok dann bleibt zu hoffen, dass es wenigstens nicht ärger wird

Also der Schwiegermutter geht es soweit gut, offiziell dürfte sie auch wieder raus, bleibt aber noch eine extra Woche im Haus.
Der Schwiegervater ist wegen einer zusätzlichen Magen-Darm Geschichte ins Krankenhaus und hat jetzt auch noch eine Lungenentzündung oberndrauf bekommen.
Da muss man jetzt abwarten.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 28. April 2020, 12:20:28
Ach shit, das tut mir leid - hoffentlich wendet sich alles zum Guten.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 29. April 2020, 09:41:43
Da drücke ich euch auch die Daumen !


Es ist einfach unfassbar, wie dumm und unbelehrbar die Menschheit doch ist, wenn man das hier wieder liest  :roll: :|
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/verantwortungsloser-leichtsinn-grillparty-im-garten-%e2%80%93-g%c3%a4ste-jetzt-mit-corona-infiziert/ar-BB13jWAz?li=BBqgbZL

Mittlerweile sollte es doch bis zu jedem vorgedrungen sein. Auch zu denen, die alles besser wissen und sich nichts vorschreiben lassen wollen.
Aber gerade in so einer schlimmen Situation kommt der wahre Charakter bei einigen durch. Einfach traurig
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 29. April 2020, 10:04:10
Der Chef meiner Frau meinte gestern auch in der Firma "so ne scheiß Maske zieh ich hier nicht auf!" witzigerweise müssen alle Angestellten den kompletten Tag inkl. Pausen im Büro die Masken tragen, auch wenn sie alleine im Büro am Telefon sitzen - weil ja Kundenverkehr herrschen könnte. Er weigert sich, mal sehen wie lange noch.

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 29. April 2020, 10:13:30
Das, was jetzt Pflicht ist mit den Masken, hätte alles schon vor 6 Wochen passieren müssen.
Und daß hier jedes Bundesland selbst entscheiden kann find ich auch nur zum Kopf schütteln. Wir wollen immer so sozial und alles sein aber bei manchen Situationen ist das einfach nicht angebracht, da muß eine klare Linie gesprochen werden.

Man sieht es jedes Mal beim Einkaufen. Viele haten sich mittlerweile dran aber es gibt immer die ein oder andere Person, die aufeinmal nahe neben einem steht. Und wenn man der dann mal böse in die Augen sieht, dann strahlt einem einfach nur Ignoranz entgegen. Sie machen wie immer alles richtig und man selbst übertreibt wohl maßlos aus deren Sicht. Gerade am Anfang von dem Ganzen fand ich das schlimm. Es wurde ja vermutet, daß aufgrund der Maskenpflicht viele dann den Abstand nicht mehr einhalten aber ich finde es ist genau umgekehrt. Seit Montag kann man sagen, daß ca. 80 % in den Supermärkten vernünftig sind, das waren vorher deutlich weniger.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 29. April 2020, 10:20:18
Also hier stehen an den Läden teils Sicherheitsleute die einen ohne Maske nicht reinlassen, in der Stadt war ich noch nicht, da weiß ichs nicht, müssen aber ja um die Obergrenze der Kunden zu kontrollieren. Am Rewe bei uns nix und nada, und die Hälfte der Kunden hat auch nach wie vor keine Maske auf. Abstände werden aber so weit es geht eingehalten, was in dem Laden teils aber unmöglich ist
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 29. April 2020, 11:17:57
Am Rewe bei uns nix und nada, und die Hälfte der Kunden hat auch nach wie vor keine Maske auf.

Eben aktuell ?
Da hat bei uns wirklich jeder eine auf seit Montag, ohne Ausnahme.

Bei uns in einem Supermarkt wollte ich gestern Abend paar Sachen einkaufen und hab immer so einen kleinen Tragekorb dabei. Da stand einer am Eingang und hat mich nicht rein gelassen. Ich mußte meinen eigenen Korb wieder ins Auto bringen und soll einen Einkaufswagen nehmen. Ich hab für sehr vieles eben Verständnis aber warum soll ich die Bazillenschleuder angreifen, die täglich durch zig Hände geht ? Ich hab ihn das genauso gefragt aber er durfte wohl nix drauf antworten. Heute Morgen kommt man wieder ohne Einkaufswagen rein
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 29. April 2020, 11:28:37
Jo war gestern Abend drin bei uns.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 29. April 2020, 11:55:29
Ohne Einkaufswagen komme ich hier seit Wochen niergens mehr rein. Finde ich wegen des Zwangsabstandes an den Kassen eigentlich gut. Hier gibt's aber auch überall Desinfektionsmittel und Tücher zum Drüberwischen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 29. April 2020, 12:04:16
Die gibts hier nicht, also Desinfektion null. Außer vorm Lidl und DM da steht so ein Hansel der mit Zewa und Sidolin die Wägen abwischt... das mit den Wägen sehe ich so lala. Abstand kann ich auch ohne Wagen halten, tue ich auch, wenn ich nur zwei drei Sachen brauche - auch mit Wagen muss ich bei uns ja an jedem vorbeilaufen, und die Gänge sind da so eng, dass man wirklich Wagen an Wagen steht oder geht ;) daher wäre ich mit eigenem Korb zehnmal schneller durch und an den Leuten vorbei
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 29. April 2020, 14:21:50
Sehe ich genauso mit dem Korb, Abstand halte ich eh immer und überall ein.

Es gibt ja auch so Spezialisten, man selbst steht mit dem Wagen an der Kasse und packt den Kram aufs Band und hinter einem stehen die nicht an der Seite vom Wagen wo der Griff ist, sondern vorne und packen ebenfalls drauf. Da kommen einem einige auch mit Wagen viel zu nahe und da beschwer ich mich halt jedesmal. Egal welche Vorschriften es geben wird, irgendwelche Leute schaffen es dann auch diese ins Lächerliche zu ziehen.

Sobald ich aus einem Laden komme, desinfiziere ich mir gründlich die Hände im Auto. Gibt mir persönlich immer ein sauberes Gefühl auch wenn es da wieder einige gibt, die das für unnötig halten.
Meine Eltern gehören beide mit div. Vorerkrankungen zur absoluten Risikogruppe, da übertreibe ich lieber 100 Mal zu viel als 1 Mal zu wenig
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 29. April 2020, 14:23:57
Ich hab auch Desinfektionsmittel im Auto, obs viel bringt weiß ich nicht, es ist zwar ein passendes... aber man fasst halt viel an, auch wenn man es vermeiden will - ich machs dennoch
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 05. Mai 2020, 08:38:55
Also so langsam finde ich es mehr als nur bedenklich wieviele Leute tatsächlich mittlerweile auf die Verschwörungszüge aufspringen! Im Grunde faselt bereits jeder zweite den ich so treffe (im Ort beim Einkaufen etc.) etwaigen Mist daher, sogar zwei Leute hier auf Arbeit die sonst so garnicht für sowas empfänglich sind kamen vorhin mit Sätzen wie "naja angesichts der aktuellen Zahlen zweifelt man langsam schon an der Echtheit dieser ganzen Schose" und schlimmeres. Auf fb liken langsam sogar Leute die es eigentlich besser wissen müssten Dinge bei denen ich am Menschenverstand zweifle... da kriegt man es ja echt mit der Angst zu tun, welche Wellen das schlägt!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 05. Mai 2020, 08:59:04
Ich kann ja noch halbwegs verstehen wenn man sich allen möglichen Kram über den Ursprung zusammenspinnt.
Aber über die Existenz des Virus ansich?  :confused: Also bitte.

... der Schwiegervater von meinem Bruder liegt seit 5-6 Tagen im künstlichen Koma mit leichter Beatmung.
Ab und an wird abgeschaltet und er schafft es teilweise auch ohne, aber das ist noch nicht durch.


Wir sollten doch froh sein, dass wir bisher so vergleichsweise glimpflich davon gekommen sind.
Welche Maßnahme auch immer dazu geführt haben mag, das wird man erst in einigen Monaten bzw. Jahren eventuell sagen können.
Aber sowas kann ich ja nicht leiden, sich jetzt hinstellen und sagen, dass ist alles nicht so schlimm und das war alles zuviel, etc.
Als ob irgendjemand vor 2 Monaten gesagt hätte, "Ach was, das wird nicht so schlimm, machen wir mal besser gar nichts." Aber jetzt im Nachhinein Klugscheissen.


Und zur Verschörungstheorie gehört immer noch die alte Mitwisser Regel.
"Damit eine Verschwörung wirklich funktionieren kann, braucht man maximal 5 Mitwisser".
Jeder weitere Mitwisser ist ein potentieller Whistleblower.
Angenommen eine globale Pandemie wäre eine Verschwörung........allein die Mitwisser in Entscheidungspositionen weltweit würden in die tausende gehen...

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 05. Mai 2020, 09:19:20
Sehe ich komplett genauso - fängt aber ja teils schon mit dem Satz an "ja kennst Du denn einen der es hat, ich nicht!" und ab da ist schon JEDES Argument im Keim erstickt. Da kannst erklären und reden was Du willst - da kommen Dinge raus, von denen auch nur jeder HONK wissen müsste, dass sie schwachsinnig sind!

Btw. hoffe ich, dass er das gut packt!!!
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 05. Mai 2020, 09:25:21
fängt aber ja teils schon mit dem Satz an "ja kennst Du denn einen der es hat, ich nicht!"

Und da können wir uns glücklich schätzen dass dies für viele Menschen wirklich so ist.
Schau mal ob du einen New Yorker findest der keinen kennt...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 05. Mai 2020, 09:40:42
Die Menschheit zeigt eben ihr wahres Gesicht und es ist einfach nur erschreckend, wie dumm und engstirnig einige sind. Hier labern auch viele von Verschwörungen und sie glauben einfach nicht an die Existenz von diesem schlimmen Virus  :roll:

All diese überschlauen Menschen sollte man mal einen Tag auf die Intensivstation in einem Krankenhaus einladen aber selbst dann werden sie noch schmunzeln.

Bei uns gestern im Rewe war die Hölle los, ich bin kaum noch vom Parkplatz gekommen. Abstand halten die wenigsten noch ein und die Gesichter werden immer wahnsinniger  :roll:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 06. Mai 2020, 19:40:12
Also so langsam finde ich es mehr als nur bedenklich wieviele Leute tatsächlich mittlerweile auf die Verschwörungszüge aufspringen! Im Grunde faselt bereits jeder zweite den ich so treffe (im Ort beim Einkaufen etc.) etwaigen Mist daher, sogar zwei Leute hier auf Arbeit die sonst so garnicht für sowas empfänglich sind kamen vorhin mit Sätzen wie "naja angesichts der aktuellen Zahlen zweifelt man langsam schon an der Echtheit dieser ganzen Schose" und schlimmeres. Auf fb liken langsam sogar Leute die es eigentlich besser wissen müssten Dinge bei denen ich am Menschenverstand zweifle... da kriegt man es ja echt mit der Angst zu tun, welche Wellen das schlägt!


https://www.facebook.com/groups/nwo2020/?ref=share

Ich hab mir das tatsächlich mal angetan einen Teil des Unsinns da zu lesen.
Warum sind Menschen so massiv gegen Impfungen bzw. finden das eine Verschwendung von Steuergeldern ? Ich kapier die Denke von so Menschen nicht. Attila Hildmann ist grad auch wieder mit mega Bullshit am trenden — genauso wie einig C Promis und Influencer. Und egal wo man hinschaut — Bullshit über Bullshit
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 06. Mai 2020, 19:55:51
tja... was soll man groß noch sagen. Gut bei Hildmann war mir klar, dass der was am Kopf hat, nicht wegen seiner Veganerpredigten, weils einfach ein sauarrogantes Arschloch ist.

Aktuell gibts ja schon "die impfen uns Chips mit rein für die totale Kontrolle"
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Mai 2020, 19:42:17
Dank der Lockerungen werden wir morgen mal kontrolliert bei uns im Garten versuchen uns mit Bekannten zum Kaffee zu treffen... dürfen wir ja jetzt. Wir werden uns aber weiterhin so gut es geht an alles halten, auch wenn um uns herum anscheiend jedem alles scheißegal ist. Spielplatz war heut nachmittag mit locker 30 Personen VOLL, davo  10 Erwachsene die dicht an dicht standen. Daher sind wir erst heute Abend rüber
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 08. Mai 2020, 20:51:22
Der neuste Trend im Supermarkt, die Maske nur so gerade über den Mund ziehen, Nase freilassen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Mai 2020, 20:53:59
Die Exemplare sitzen bei uns sogar anne Kasse :lol:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 09. Mai 2020, 08:54:38
In Signapur sorgt Robocop für die Einhaltung der 1m Regel.
Echt gruselig !


Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 11. Mai 2020, 08:57:45
Die Exemplare sitzen bei uns sogar anne Kasse :lol:

Bei uns mittlerweile auch, wir haben da sogar welche, die das Ding einseitig am Ohr runter hängen lassen.
Da ich aber ein bekannter Meckerer bin, sag ich da natürlich was. Ich sag "Oh deine Maske ist runter gerutscht und hängt nur noch am Ohr". Und die Antwort war "Ja, ich weiß, die nervt einfach nur"  :roll:

Auch wenn hier einige vielleicht anders denken aber ich finde es einfach nur noch erschreckend, wie die Menschheit mit gewissen Lockerungen umgeht.
Sie stehen dicht an dicht, treffen sich vor den Supermärkten und lachen aus vollem Hals, Umarmen sich usw.
Es wird nicht lange dauern, dann kommt der große Schlag. Dann wird alles dicht gemacht und das war es dann für viele. Ich hoffe nicht daß es so kommt aber die Wahrscheinlichkeit steigt von Tag zu Tag durch diese ganzen Uneinsichtigen, die teils sogar glauben, daß uns die Krankenhäuser anlügen, sich nichts vorschreiben lassen wollen und auf ihre Menschenrechte bestehen  :roll:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Mai 2020, 09:16:18
Wie gesagt, ich wette nen Hunni, dass wir in 14 Tagen den nächsten Lockdown haben.

Hier siehts nicht anders aus, Lockerungen = Freifahrtschein, und wem das noch nicht reicht, der geht halt auf Weltverschwörungs-Corona-Demos und huldigt dem Hildmann/Xavier und wasweißichwemnoch. Ein Trauerspiel - und wenn ich dann gestern noch dem Kubicki dem ahnungslosen Spast bei Anne Will zugehört habe, da möchte ich dem doch direkt eine zementieren. Wie man mit soviel Nichtwissen in so ne Sendung gehen kann, und so einen Mist verzapfen kann... das ist eine Frechheit
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. Mai 2020, 09:47:04
Dem schließe ich mich an... Die Lage scheint gerade überall zu eskalieren und die Reproduktionszahl steigt jetzt schon wieder an, von der in 14 Tagen ganz zu schweigen...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 11. Mai 2020, 09:58:45
Selbst bei uns im Ort gab es eine Demo mit ca. 100 Opfern.
Da gab es Plakate auf denen stand "Freiheit" oder "Weg mit dem Maulkorb"

Ich hätte nie gedacht, wie schlimm sich Menschen verhalten können in Ausnahmesituationen aber auch das ist ja erst der Anfang.
Wenn der nächste Lockdown kommt, das werden die ganz sicher nicht mehr einsehen, denn es ist ja alles eine riesige Verschwörung und wir lassen und nicht wegsperren  :roll:

Alleine das Foto und der Bericht hier... es fehlen einem die Worte bei so einem Verhalten
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/%e2%80%9eabsolut-kein-verst%c3%a4ndnis%e2%80%9c-%e2%80%93-polizei-entsetzt-%c3%bcber-verhalten-der-demonstranten/ar-BB13Se3F?li=BBqg6Q9
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 11. Mai 2020, 10:46:27
Dem schließe ich mich an... Die Lage scheint gerade überall zu eskalieren und die Reproduktionszahl steigt jetzt schon wieder an, von der in 14 Tagen ganz zu schweigen...

Mir macht echt Sorgen, das wir ab Mitte Juni wieder ins Büro sollen. Ich hab keine Angst vor meinen Kollegen und der Arbeit im Büro - aber massiv davor, den Nahverkehr zu benutzen. Je wärmer es wird, desto sorgloser werden die Menschen. Ich kann die Ignoranz null verstehen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Mai 2020, 10:46:40
Meine Schwiegermutter war ja Intensivschwester auf der Station Wach A (Wach B gibts noch in der Uni hier) - die hat einen Kollegen angerufen am WE um mal nach dem Stand der Dinge bezgülich Covid19 Patienten auf der Intensiv zu fragen - er hat ohne Umschweife geantwortet (ohne Altersschnitt etc.) "von den Patienten die bei uns auf der Wach A wegen Covid19 beatmet werden mussten sind 80 % rausgetragen worden"...
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 11. Mai 2020, 11:12:33
Es ist einfach nur noch erschreckend. Und ich hab immer gelacht in den Filmen, wenn kurz vor der Apokalypse irgendwelche Spinner durch die Gegend rannten und es immer noch nicht glauben wollten oder sonstigen Tinnef erzählten.

Was wird das Geschrei groß sein in ein bis zwei Wochen.......
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Mai 2020, 12:07:51
Es ist einfach nur noch erschreckend. Und ich hab immer gelacht in den Filmen, wenn kurz vor der Apokalypse irgendwelche Spinner durch die Gegend rannten und es immer noch nicht glauben wollten oder sonstigen Tinnef erzählten.

Was wird das Geschrei groß sein in ein bis zwei Wochen.......

Jap, traurig wenn Filme recht haben
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 11. Mai 2020, 12:26:58
Ich will nur noch die Glasglocke über mich stülpen und von nichts mehr wissen. Der gesunde Menschenverstnd geht da draußen komplett flöten. Ich denke, diese "Gegner" werden auch mut dafür verantwortlich sein, dass sich das Virus wieder schnell verbreiten wird... aber von denen, will es ja keiner gewesen sein - sonder Bill Gates ist Schuld.

Ich hab echt den Glauben an die Menschheit verloren - aber das liegt echt nicht an Gates, Angelika Merkel oder an sonst wem, sondern nur am Unvermögen des Einzelnen. Die Leute sind noch nicht mal dankbar, dass sie noch nicht krank geworden sind - und brüllen nach ihren Grundrechten. Ohne Demokratie würden sie nicht dicht an dicht auf Plätzen stehen und rumbrüllen können.

Ich hab Angst davor, aber in zwei Wochen machen die hier wieder alles dicht und dann ist erst richtig Kirmes.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Mai 2020, 12:38:38
Was man teils so liest macht nur noch sprachlos.... aus nem anderen Forum, in dem auch einer in der Situation wie wir ist... Schule geht los, die Kids sind teils bei den Großeltern, obwohl man das nicht machen sollte, gibt keine andere Möglichkeit da beide Elternteile auf die Arbeit müssen - Kommentar dazu "ja dann muss man seinen Job halt kündigen, was ist wichtiger, tote Großeltern oder der Job".... und der kam auch noch nach "Oder anders ausgedrückt: Eure Jobs sind euch wichtiger als eure Eltern. Sorry, euer Verhalten geht gar nicht. "

... oder auch "wieso sollen Demonstranten an höherer Ansteckungsrate schuld sein, sowas Dummes hab ich ja noch nie gehört" dann noch der "Wie sollen ein paar Demonstranten schuld daran sein dass die Maßnahmen wieder verschärft werden könnten? Billige Hetze ist das. " oder jener hier "Das hielte ich zwar für unverantwortlich, aber dann gäbe es doch überhaupt kein Problem. Die Demonstranten handeln nämlich auch eigenverantwortlich. Leben und leben lassen. "

Und das von maßgeblich studierten ;) noch Fragen?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 11. Mai 2020, 12:50:37
Und das von maßgeblich studierten ;) noch Fragen?

Nein, eurer Ehren.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 12. Mai 2020, 08:43:27
Ich hätte nie gedacht, daß die Menschheit doch so absolut uneinsichtig und alsout nicht nachvollziehbar reagiert in so einer Situation. Aber es ist alles noch viel schlimmer als man denkt. Jeden Tag neue Meldungen, die einen einfach nur traurig und wütend machen. zB. sowas hier:
https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/teenager-in-quarantaene-polizei-bespuckt-und-mit-hitlergruss-angepoebelt-70578112.bild.html

Oder sowas:
https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/troisdorf-masken-verweigerer-brechen-polizisten-die-nase-70570288.bild.html

Oder oder oder... man könnte so viele Berichte eben bringen.

Warum wird hier nicht endlich mal viel härter reagiert ? Die Strafen müßten so hart sein, daß selbst der letzte dieser Verrückten es sich zweimal überlegt ob er wieder seinen wahren Charakter zeigt oder endlich mal vernünftig wird. Leider ist es für einige nicht möglich, ich denke selbst wenn bei Nichtbeachtung mit Knast gedroht wird, laufen die noch mit erhobenem Mittelfinger durch die Straßen.

Vor dieser ganzen Situation hatte man oft Gedanken, wo die Probleme hier in diesem Land genau liegen. Mittlerweile ist das alles egal, wir durchleben gerade unser wahres Problem !
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 12. Mai 2020, 09:26:16
Ein paar Idioten die fernab jeglichen rationalen Denkens handeln hast du immer.
Die darf man aber auch nicht größer machen als sie sind, denn es ist nur eine verschwindende Minderheit und diese erreicht man eh nicht mehr.

Auch diese allgemeine Aufhängung am "R0" Wert ist übertrieben.
Ich hatte es schon mal erwähnt, dass der "R0" Wert keine verläßliche Größe ist sonder nur eine Interpretation mit zusätzlichen Schätzschwankungen.
Er ist daher weder dazu geeignet die Sinnhaftigkeit des Lockdowns in Frage zu stellen, noch ist er jetzt dazu geeignet die Lockerungen sofort zu verteufeln und Panik zu verbreiten, denn trotz steigendem "R0" ist die Anzahl der Neuinfektionen gesunken.

Das RKI schreibt da selbst dazu:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-05-11-de.pdf?__blob=publicationFile

Zitat
Die im Rahmen des Nowcastings geschätzte Anzahl der COVID-19-Neuerkrankungen wird als gleitendes 4-Tage-Mittel dargestellt, um Zufallseffekte einzelner Tage auszugleichen (Abbildung 7).Damit ergibt sich die Berechnung des Punktschätzers von R für einen bestimmten Tag als einfacher Quotient der Anzahl von Neuerkrankungen für diesen Tag geteilt durch die Anzahl von Neuerkrankungen 4 Tage davor. Mit Datenstand 11.05.20200:00 Uhrwird die Reproduktionszahl auf R= 1,07(95%-Prädiktionsintervall: 0,88-1,29) geschätzt.Seitdem 09.05.2020liegt die Schätzung der Reproduktionszahl R über 1. Bei der Interpretation muss berücksichtigt werden, dass diese Schätzungen mit der Unsicherheit verbunden sind, wie sie das jeden Tag ausgewiesene Prädiktionsintervall ausdrückt. Aufgrund der statistischen Schwankungen, die durch die insgesamt niedrigeren Zahlen verstärkt werden, kann somit weiterhin noch nicht bewertet werden, ob sich der während der letzten Wochen sinkende Trend der Neuinfektionen weiter fortsetzt oder es zu einem Wiederanstieg der Fallzahlen kommt. Der Anstieg des geschätzten R-Wertes macht es erforderlich, die Entwicklung in den nächsten Tagen sehr aufmerksam zu beobachten

In diese Interpretation mit Schätzung läuft auch immer ein Datenstand ein, der im Mittel 3 Tage alt ist.
Mit 95%iger Wahrscehinlichkeit liegt der Wert bei 0,88 - 1,29. Der Wird dann gemittel auf 1,07 (Stand 11.05.2020)
Mit 5%iger Wahrscheinlichkeit liegt der Wert Ober- oder Unterhalb von 0,88 - 1,29
Die aktuellen Fallzahlen sind insgesamt zu niedrig um einen wirklich belastbaren Trend herauszulesen.

Deshalb ist diese Zahl zwar Öffentlichkeitswirksam so toll, ("unter 1 super, über 1 Katastrophe") aber genau betrachtet ist die Aussagekraft des "R0" sehr gering, weder für zu strenge Lockdowns, genausowenig für zu lasche Öffnungen.
Mit nur leicht anderen Eingangswerten die durch weniger Tests, unentdeckte Ansteckungen, Ansteckungen die schon länger als nur 1-2 Tage her sind, u.s.w. ändert sich das in die eine oder andere Richtung, ohne zwingend den realen Stand abzubilden.


Deshalb bitte diesen Wert als das verstehen, was er ist. Eine mögliche Interpretation.
Er ist in den kleinen Ausschlägen kein Beweiß für oder gegen die Wirksamkeit bestimmter Maßnahmen oder auch Lockerungen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 15. Mai 2020, 16:46:18
Was ist jetzt eigentlich mit NWO und so??? schon 17 Stunden vorbei und noch nix passiert!!

Bin ja mal gespannt was die Verschwörer um Hildmann, Naidoo, Jebsen undsoweiter für eine Ausrede haben

Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 15. Mai 2020, 19:48:54
Was ist jetzt eigentlich mit NWO und so??? schon 17 Stunden vorbei und noch nix passiert!!

Bin ja mal gespannt was die Verschwörer um Hildmann, Naidoo, Jebsen undsoweiter für eine Ausrede haben



Ich warte auch noch auf meine Zwangsimpfung mit Chip... und wo ist der Umsturz - mit Hildmann als neuer Staatschef?
Außerdem fühl ich mich nicht richtig versklavt - schlafe ich noch? Wo ist denn die neue Weltordnung?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 15. Mai 2020, 20:11:49
https://www.der-postillon.com/2020/05/nwo-naidoo-hildmann-jebsen.html
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 15. Mai 2020, 20:13:55
Was ist jetzt eigentlich mit NWO und so??? schon 17 Stunden vorbei und noch nix passiert!!

Bin ja mal gespannt was die Verschwörer um Hildmann, Naidoo, Jebsen undsoweiter für eine Ausrede haben


ich bin mal gespannt wie ALLES von der Verschwörungsfron erklärt werden wird, was nicht eintritt
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 15. Mai 2020, 20:38:10

ich bin mal gespannt wie ALLES von der Verschwörungsfron erklärt werden wird, was nicht eintritt

Glaubst du einer von denen wird den Umstand jemals wieder direkt ansprechen?
Denke eher nicht. ;)
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 16. Mai 2020, 10:23:51
Mal wieder ein erschreckender Artikel:
https://m.tagesspiegel.de/berlin/genesen-nicht-gesund-wie-es-ist-einen-schweren-verlauf-von-covid-19-ueberlebt-zu-haben/25832168.html
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Mai 2020, 14:03:12
ja absolut beängstigend! Zumal das ja keine Einzelmeldungungen mehr sind

Alex, wie gehts dem Schwiegervater Deines Bruders?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 16. Mai 2020, 14:36:52
Von meiner Kollegin ist eine Bekannte mit 42 Jahren gestorben. Sie hat sich in ner Regionalbahn angesteckt und lag innerhalb von einer Woche im Koma. 3 Tage danach war Sie tot. Mann und zwei kleine Kinder, keine Risikogruppe, keine Vorerkrankungen. So Geschichten machen einem echt ziemlich Angst.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 16. Mai 2020, 15:12:00
Ach Du Scheiße.

Da bekomme ich echt n komisches Gefühl, wenn es gleich mit der Bundesliga wieder losgeht. Die Spieler kommen sich ja sehr nahe.

Man kann nur hoffen, dass es keine großen Fanversammlungen gibt. Und dass die Spieler alle gesund sind. So oder so ist es ein Risiko jede Woche wieder neu.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Mai 2020, 15:17:55
DAS habe ich eh was die Bundesliga angeht
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 16. Mai 2020, 15:20:42
Im Saarland öffnen ab Montag die Kinos.
Hier dann wahrscheinlich 2 Wochen später.
Einerseits freu ich mich drauf, aber erstmal abwarten, wie die Schutzmaßnahmen aussehen werden.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 16. Mai 2020, 15:33:09
Kann mir kaum vorstellen, wie das für die Kinos funktionieren soll. Um in den Sälen Abstand einzuhalten, kann man nur einen geringen Teil der Kapazität an Tickets verkaufen. Die Verleiher werden aber sicher die Beteiligung in voller Höhe wollen. Und dann den ganzen Film über in der Maske, womit dauernd die Brille beschlägt?

Zudem kommen die Engpässe im Eingangsbereich und beispielsweise den Toiletten. Und nennenswerte Filme gibt es auch nicht, wurde ja alles langfristig verschoben. Die Studios werden kaum ihre großen und teuren Blockbuster "verheizen", wenn nur mit einem geringen Teil der Einnahmen zu rechnen ist.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 16. Mai 2020, 16:28:22
Genau da ist die Chance für Programmkino. Bei sowas wäre hier eh nur 30% belegt.
Ok, mit Mundschutz wär's für mich auch nichts. Vielleicht wie im Restaurant, Maske am Platz absetzen. Mal schauen, wie die Auflagen aussehen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 17. Mai 2020, 09:03:13
Da ich nicht nach Wien fliegen konnte diese Woche wie geplant habe ich umdisponiert.
Gestern in Hamburg angekommen. Im 25 Hour Hotel in der Hafencity.
Stadt selbst war halbwegs belebt. Die Menschen hielten Abstand und in den Shops gehts gesittet und wohltuend entspannt zu was dann auch im Kauf von drei Paar Schuhe gipfelte  :cool:. Der Mundschutz macht halt manchmal nen roten Kopf und den trag ich normal nur in der Hose.
In den Gastätten muss man beim Eintreten Maske tragen, am Tisch dann ohne. Speisekarten gibts auf Papier oder QR Code aufs Handy.
Gestern abend endgeil gegessen im Restaurant. Alle sind happy, die Gäste und der Service. Eine Welle der Symphatie hat hier in der Gastro alle erfasst. Die vibrieren geradezu weil es endlich weiter geht.
Also Leutz wenns nächste Woche anläuft geht eure heimische Gastro unterstützen. Hier in Hamburg tun sie alles dass es entspannt abläuft.
Am Monntag gehts an die Ostsee zu den Tätowierten mit Nasen und Ohring.
Mal schaun obs da genauso gut läuft.

Als wir gestern um 22.00 aus dem Restaurant gingen war die Stadt verlassen und nahezu menschenleer. Wir sind dann im Dunkeln völlig allein durch die fantastisch erleuchtete Speicherstadt gebummelt. Traumhaft viel schöner noch wie tagsüber. Zum Photos machen ein Kracher.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 17. Mai 2020, 09:23:14
Da ich nicht nach Wien fliegen konnte diese Woche wie geplant habe ich umdisponiert.
Gestern in Hamburg angekommen. Im 25 Hour Hotel in der Hafencity.
Stadt selbst war halbwegs belebt. Die Menschen hielten Abstand und in den Shops gehts gesittet und wohltuend entspannt zu was dann auch im Kauf von drei Paar Schuhe gipfelte  :cool:. Der Mundschutz macht halt manchmal nen roten Kopf und den trag ich normal nur in der Hose.
In den Gastätten muss man beim Eintreten Maske tragen, am Tisch dann ohne. Speisekarten gibts auf Papier oder QR Code aufs Handy.
Gestern abend endgeil gegessen im Restaurant. Alle sind happy, die Gäste und der Service. Eine Welle der Symphatie hat hier in der Gastro alle erfasst. Die vibrieren geradezu weil es endlich weiter geht.
Also Leutz wenns nächste Woche anläuft geht eure heimische Gastro unterstützen. Hier in Hamburg tun sie alles dass es entspannt abläuft.
Am Monntag gehts an die Ostsee zu den Tätowierten mit Nasen und Ohring.
Mal schaun obs da genauso gut läuft.

Als wir gestern um 22.00 aus dem Restaurant gingen war die Stadt verlassen und nahezu menschenleer. Wir sind dann im Dunkeln völlig allein durch die fantastisch erleuchtete Speicherstadt gebummelt. Traumhaft viel schöner noch wie tagsüber. Zum Photos machen ein Kracher.


Warum hast nix gesagt??
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Mai 2020, 15:49:36
Wir hätten uns ein Beispiel an Neuseeland nehmen sollen... https://www.tagesschau.de/ausland/neuseeland-coronavirus-101.html
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 17. Mai 2020, 17:02:12
Wir hätten uns ein Beispiel an Neuseeland nehmen sollen... https://www.tagesschau.de/ausland/neuseeland-coronavirus-101.html

Naja, so eine Insel im Pazifik mal eben dichtzumachen ist etwas einfacher als ein Land mitten in Europa. Aber in der Sache bin ich völlig bei Dir.
War auch vor Ort von den Menschen und der Stimmung (selbst in Christchurch trotz Attentat und Erdebeben!) schwer begeistert.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 17. Mai 2020, 17:15:56
Stimmt ja Marc du wohnst ja in Hamburg. Hab ich nimmer so auf dem Radar. Bin ja mit Partnerin unterwegs und die möchte gerne eine Woche Quality Time nach 8 Wochen Home-Office. Ich durfte mir auch was aussuchen was ich mir anschauen wollte. Den goldenen Handschuh  :D
Schon auf dem Weg dahin wurde mir etwas mulmig. Was sich das auf Treppen und Gassen so rumtreibt lässt ungute Gefühle aufkommen.
Vorm Handschuh dann links eine Meute Trippelbrüder beim Saufexzess und in der Strasse wankte eine Frau mit Reisetaschen umher und brüllte-sie müsse jeden Abend die Beine breit machen um ein warmes Plätzchen zu kriegen.
Im Eingang ein Schild Honka-Stube und Werbung für ein Getränk namens Ficken und Lecken zu 1,90€ 😄😄.
Ich habs von der anderen Strassenseite mal fotografiert. Als ich umdrehte merkte ich dass ich vor dem legendären Elbschlosskeller stand. Ich hab da mal reingeschaut, war wie ein Blick ins Necronomicon 😮.
Dann sind wir wieder raus aus St.Pauli. Echte Quality Time halt.😃
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 17. Mai 2020, 17:37:43
Stimmt ja Marc du wohnst ja in Hamburg. Hab ich nimmer so auf dem Radar. Bin ja mit Partnerin unterwegs und die möchte gerne eine Woche Quality Time nach 8 Wochen Home-Office. Ich durfte mir auch was aussuchen was ich mir anschauen wollte. Den goldenen Handschuh  :D
Schon auf dem Weg dahin wurde mir etwas mulmig. Was sich das auf Treppen und Gassen so rumtreibt lässt ungute Gefühle aufkommen.
Vorm Handschuh dann links eine Meute Trippelbrüder beim Saufexzess und in der Strasse wankte eine Frau mit Reisetaschen umher und brüllte-sie müsse jeden Abend die Beine breit machen um ein warmes Plätzchen zu kriegen.
Im Eingang ein Schild Honka-Stube und Werbung für ein Getränk namens Ficken und Lecken zu 1,90€ 😄😄.
Ich habs von der anderen Strassenseite mal fotografiert. Als ich umdrehte merkte ich dass ich vor dem legendären Elbschlosskeller stand. Ich hab da mal reingeschaut, war wie ein Blick ins Necronomicon 😮.
Dann sind wir wieder raus aus St.Pauli. Echte Quality Time halt.😃

Alder, da hätte ich doch gerne den Reiseleiter gemacht, und wenn es nur für ein schnelles Bierchen gewesen wäre. Und hey, mehr Quality Time als mit mir kannst doch gar nicht hier in Hamburg haben.

Frag die Jungs die am HFT in Jork damals am Abend vorher mit auf dem Kiez gewesen sind.....legendäre Szenen die sich tief in die interne Festplatte eingebrannt haben. Inklusive Tennisschläger !  :uglylol: :uglylol:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 17. Mai 2020, 18:33:00
Das war quasi biblisch, nicht nur da, auch als ich mit Jürgen oder allein oben war. Ach und mit Frau auch nommal... öh wie oft war ich eigentlich oben!? :lol:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 18. Mai 2020, 08:47:29
Die ganze Zeit war alles runter gefahren und dann schlagartig macht alles wieder voll auf. Bundesliga spielen alle Vereine aufeinmal, bei uns in der Eisdiele war jeder der ca. 100 Tische besetzt und da hat keiner Abstand gehalten. Selbst die Bedienung hatte den Mundschutz nur unten am Kinn hängen... und dann liest man wieder sowas, was Sascha geschrieben hat... mir macht das einfach Angst. Und die Menschen denken nach wie vor, daß jetzt alles wieder normal ist, man muß beim Einkaufen halt einen Mundschutz tragen, weil uns "die da oben" ja kontrollieren und uns in der Hand haben  :roll: :roll:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Mai 2020, 09:22:49
Ich bin mal gespannt, wenn ab heute die Gastro hier aufmacht... ich weiß schon von einigen die nicht aufmachen, weil sie sagen mit den Regelungen habe ich nur 50 % Gäste aber brauche komplett Personal und mehr Aufwand. Gestern erst wieder eine getroffen die mich gleich vollgelabert hat von wegen "die separieren jetzt schon die Leute in rechts und links, das ist ein ganz großes Ding"... ich hab geschaut, dass ich weiterkomme. Witzigerweise waren viele von den Verschwörern die mich da anlaberten die Tage Ossis :lol: :roll:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 18. Mai 2020, 09:49:39
Meine Eltern waren auch gestern (Sonntag) in einem Restaurant und da lief alles nach Vorschrift. Nur die Hälfte der Tische auf, Maskenpflicht bei Bedienung, Karte in sehr große zum draufschauen aber nicht anfassen... die waren völlig zufrieden.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 18. Mai 2020, 09:50:30
Das war quasi biblisch, nicht nur da, auch als ich mit Jürgen oder allein oben war. Ach und mit Frau auch nommal... öh wie oft war ich eigentlich oben!? :lol:

 :uglylol: :uglylol: :uglylol:

Die Dicken kommen von alleine   :uglylol: :uglylol: :uglylol:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 18. Mai 2020, 09:51:50
Ich bin mal gespannt, wenn ab heute die Gastro hier aufmacht... ich weiß schon von einigen die nicht aufmachen, weil sie sagen mit den Regelungen habe ich nur 50 % Gäste aber brauche komplett Personal und mehr Aufwand.


Jap, davon ist auch Naiv betroffen. Unser einziger Craft-Beer-Laden in Frankfurt und Organisator des Craft-Beer-Festivals in Frankfurt

Meine Eltern waren auch gestern (Sonntag) in einem Restaurant und da lief alles nach Vorschrift. Nur die Hälfte der Tische auf, Maskenpflicht bei Bedienung, Karte in sehr große zum draufschauen aber nicht anfassen... die waren völlig zufrieden.


Ich hab kein Bock auf Restaurants - für mich ist da null gemütlich. Man muss seine Adresse angeben - alles kontaktlos. Für mich fehlt da komplett der Wohlfühlfaktor. Dann nehm ich tatsächlich lieber zum Mitnehmen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 18. Mai 2020, 09:55:10

Meine Eltern waren auch gestern (Sonntag) in einem Restaurant und da lief alles nach Vorschrift. Nur die Hälfte der Tische auf, Maskenpflicht bei Bedienung, Karte in sehr große zum draufschauen aber nicht anfassen... die waren völlig zufrieden.


Ich hab kein Bock auf Restaurants - für mich ist da null gemütlich. Man muss seine Adresse angeben - alles kontaktlos. Für mich fehlt da komplett der Wohlfühlfaktor. Dann nehm ich tatsächlich lieber zum Mitnehmen.

Kann ich verstehen, würde ich zur Zeit auch nicht machen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Mai 2020, 09:59:13
Wir werden wohl auch keine Restaurants besuchen, ich beschränke mich da auch gelegentliches "Essen holen" wie bisher auch, damit unterstütze ich die Läden in die ich sonst auch gehe ja durchaus auch. Ich will mir nur mal ansehen wie das mit den Biergärten und Außenbereichen wird, da ich mich mit drei Leuten echt gern endlich wiedermal aufn Bier treffen will - Abstand is da ja kein Ding, und notfalls halt jeweils mir einem.

@ Marc
DA war ich das erste Mal bei dir oben, damals allein weil alle abgesagt hatten :lol: da entstand ja auch das ominöse Foto, bei dem keiner weiß wo es war :lol:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 18. Mai 2020, 10:08:29
Wir haben hier einen Araber der ein Lebensmittelgeschäft hat. Als ich da am Samstag vorbei gefahren bin hat in dem Laden selbst kein einziger der gleichstämmigen Kunden einen Mundschutz getragen. Auch die Angestellten dort nicht. Nebenan beim Optiker dann wieder alle und da haben die Leute auch draußen gewartet bis sie dran kamen.

Man beobachtet eben Dinge wenn man so durch den Ort fährt das ist echt nicht mehr normal.
Ein Gastrobetrieb bei uns zB... die Leute warten draußen und werden einer nach dem anderen rein gelassen. Drin hocken sie Rücken an Rücken ohne großen Abstand. Warum hält man außen alle auf Distanz und drin pfercht man sie wieder zusammen ?

Auch in der großen Eisdiele von der ich erzählt hatte... da hat keiner unterschrieben oder seine Adresse hinterlassen. Wäre auch kaum möglich gewesen bei der Masse an schlauen Besuchern.

Ich selbst besuche auch noch keine Restaurants. Ich muß nicht losrennen sobald einer das Go gibt, da gibts genug andere.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 18. Mai 2020, 10:15:44
Von meiner Kollegin ist eine Bekannte mit 42 Jahren gestorben. Sie hat sich in ner Regionalbahn angesteckt und lag innerhalb von einer Woche im Koma. 3 Tage danach war Sie tot. Mann und zwei kleine Kinder, keine Risikogruppe, keine Vorerkrankungen. So Geschichten machen einem echt ziemlich Angst.

Das ist furchtbar traurig und macht mir ebenfalls Angst.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 18. Mai 2020, 10:19:50
Gestern abend im Fischereihafen Restaurant wieder nen tollen Abend gehabt. Nix von ungemütlich und komisch.
Bloß weil der Kellner nen Mundschutz trägt hab ich doch nicht weniger Spaß. Im Gegenteil mit dem Personal hat man derzeit viel gute Gespräche und netten Input.
Dass es kulturell unterschiedlich gehandhabt wird bemerke ich auch.
In St.Pauli in den orientalischen Lokalen wird da sehr leger gehandelt das konnte ich auch beobachten.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Elena Marcos am 18. Mai 2020, 10:38:00
Wir waren gestern im Siebengebirge spazieren. Da war bei dem Wetter echt die Hölle los. Viele benehmen sich echt wie immer. Auf der Löwenburg stehen und sitzen die Leute unbeschwert zusammen. Hm... Sicherheitsabstand? Wenig.
Gegen Abend waren wir noch eine Kleinigkeit essen. Die Gastronomie hat echt die Arschkarte mit den Bestimmungen - aber wenn man nur so aufmachen darf. Leider gab es da wirklich Leute, die sich weigerten Maske zu tragen und dann auch beleidigend gegenüber der Bedienung wurden, nur weil sie auf die Vorschriften aufmerksam machten... Totale Arschlöcher.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Thomas Covenant am 18. Mai 2020, 10:45:14
Das sind aber echte Ärsche die sich weigern und pöbeln.
Wenn ich bei grün den Zebrastreifen überquer pöbel ich ja auch nicht den Autofahrer an der bei rot hält und mich nicht überfährt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Masterboy am 18. Mai 2020, 11:32:27
bist Du gerade in HH Gunther?

Bin auch mal wieder im Norden. Familie besuchen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Mai 2020, 11:43:11
"Was ich soll im Restaurant meine Adresse angeben!? Da bleib ich lieber zu Hause und bestell mir was!"
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 19. Mai 2020, 10:34:07
Geht es euch eigentlich auch so, daß ihr seit dieser Zeit einige Freunde und Bekannte ganz anders erlebt, wie sie sonst so sind ?
Mir gehen eben schon so einige tierisch auf die Nerven mit ihren Theorien und schlauen Sprüchen.

Gerade heute Morgten hatte ich Kontakt mit einem Lieferanten von uns aus Italien und die fahren nun langsam wieder hoch aber man merkt schon, daß es da richtig heftig war in deren Umfeld. Und der sitzt auch genau im Raum Bergamo. Nach dem Telefonat kurz in FB reingesehen und da lese ich wieder von einer: Wo ist er denn, der Killervirus ? Wo ist denn die 2. Welle ? Die verarschen uns doch  :roll: :roll:

Zum Glück kann man sich solche Profivirologen dort mundtot machen und muß dieses Geschmarre nicht ständig wieder lesen
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Mai 2020, 11:37:30
Ganz klar ja, und das in teils (wie geschrieben) erschreckendem Ausmaß - allen voran zwei drei Leute die ich eigentlich seit 30 Jahren kenne/dachte ich. Das Problem dabei ist schlicht und einfach, dass sich keiner mehr selbst informiert, und die Sachen die einige bei facebook etc. raushauen eine enorme Reichweite haben
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 19. Mai 2020, 11:50:38
Und das schlimme ist ja, genau die Leute denken nur ihre eigene schlaue Meinung ist die einzig richtige. Denkt man anders, so wird man sogar als depressiv hingestellt. Unglaublich sowas :roll:

Ich hab da auch meine eigene Meinung zu aber ich trompete das nicht alle paar Minuten bei FB in die Welt raus. Schrecklich wie sich das eben alles entwickelt 
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Mai 2020, 12:02:43
Wie gesagt poste ich/habe ich noch nie, bei den sozialen Medien rein garnichts - allein aus solchen Gründen. Aber wie Du sagst, diskutieren oder reden bringt nix, es gibt nur deren Meinung, Punkt aus ;)
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 25. Mai 2020, 08:41:25
Im Osten wird demonstriert, die Menschen gehen auf die Straße und brüllen nach Menschenrechten. Ramelow knickt ein und löst alle Beschränkungen in Thüringen  :roll: :roll:
Da kann man nur hoffen, daß alle Thüringer in ihrem eigenen Land bleiben aber so wird es leider nicht sein  :roll:

Man hat eben überall Beispiele, was die Lockerungen bringen und wie gefährlich sie doch sind. Sofort knallt es wieder, bestes Beispiel die Baptisten Kirche in Frankfurt. Sie mußten alle kommen, es war wohl sehr wichtig. Über 100 Infizierte dort... ihr seid die wahren Helden in dieser Zeit  :|

Die Gastro öffnet, alle strömen hin, zig Neuinfizierte alleine in 1 Restaurant.

Genau so Leute sind es, die dafür sorgen, daß dieses elende Virus wohl noch sehr lange bei uns bleibt und sicher über kurz oder lang wieder zu massiven Schließungen führen wird.
Lacht gerne über mich aber ich find es einfach nur noch erschreckend was eben abgeht und wie sich die Menschheit verhält
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 25. Mai 2020, 08:43:25
Der Anfang der 2. Welle, denn das wird kein Einzelfall bleiben wenn die Restaurants jetzt wieder offen haben ab heute, von Urlauben ganz zu schweigen
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 25. Mai 2020, 09:06:14
Seh ich auch so. Wer hätte das vorher gedacht, daß die 2. Welle praktisch durch so Leute ausgelöst wird. Und das schlimme, die lachen immer noch und stehen überlegen über den ganzen Weicheiern wie ich wohl eins bin  :roll:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 27. Mai 2020, 14:17:07
Wow... eben mit einem original Reichsbürger gesprochen, ging natürlich auch um Corona... WTF!??? :uglylol: glaubt mir eins, das was man von denen im TV oder so sieht, ist ein BRUCHTEIL was die an Ideologienkacke rausblubbern - ich hab gedacht ich spinn
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 28. Mai 2020, 18:19:40

Alex, wie gehts dem Schwiegervater Deines Bruders?

Vorsichtig optimistisch aktuell.
Nachdem er ja ein paar Tage durchgehend im.künstlichen Koma mit Beatmung lag, ist er inzwischen so weit dass er wieder 4-5 Stunden ohne Beatmung auskommt um die Lungenmuskulatur wieder zu trainieren. Da darf er dann auch aufrecht sitzen und jetzt wieder Besuch von seiner Frau erhalten, die ja als geheilt gilt.

Es deutet darauf hin, dass er es schafft, aber es dürfte noch ein längerer Weg werden.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 28. Mai 2020, 18:21:37
Einerseits erfreulich, aber auch erschreckend zu hören, dass es ihn so mitnahm und noch immer andauert
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 02. Juni 2020, 08:21:28
Einerseits erfreulich, aber auch erschreckend zu hören, dass es ihn so mitnahm und noch immer andauert

Inzwischen bekommt er leicht Gymnastik und auch Logopädie.
Im Koma hatte er noch zwei Schlaganfälle. Daher muss die Koordination und das Sprechen wieder gelernt werden.
Ganze Sätze gehen inzwischen wieder.
Leichte Alzheimer Anzeichen hat man dabei auch gefunden und die Lunge ist natürlich geschädigt, das Ausmaß aber aktuell noch nicht klar.

Überlebt ja, Überstanden, die nächsten 1-2 Jahre bestimmt noch nicht.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 02. Juni 2020, 08:23:56
Scheisse :( Das klingt echt ziemlich deprimierend. Genau das ist dass Problem bei Corona - jeden trifft es anders und es ist in keinster Weise vorhersagbar wie schlimm es jeden Einzelnen trifft. Ich hoffe sehr die internen Diskussionen bei uns in der Firma zu Homeoffice diese Woche führen dazu, dass wir noch weiter von daheim arbeiten können. Momentan fühle ich mich null wohl in öffentliche Verkehrsmittel zu steigen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: JasonXtreme am 02. Juni 2020, 09:10:52
Das tut mir sehr leid Alex, ich hoffe das wird einigermaßen wieder, wobei Schlaganfälle, Alzheimer, Schädigung der Lunge... oh Mann
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 03. Juni 2020, 08:41:27
Das hört sich schlimm an, ich drücke euch auch die Daumen !
Ein beängstigendes Beispiel, wie schlimm das alles sein kann und wie leicht trotzdem immer mehr damit umgehen
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 05. Juni 2020, 08:40:23
Ich hoffe MSN ist ok zum verlinken...

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/berliner-landwehrkanal-bei-sonne-und-guter-musik-denkt-kaum-jemand-an-abstand/ar-BB14YGlL?li=BBqgbZL

Da sitzen sie alle. Die, die alles besser wissen und eh nicht weiter dran glauben. Die, denen es reicht sich hier irgendwas vorschreiben zu lassen  :roll:
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 05. Juni 2020, 09:07:38
Du bist gut, Olli..... So sah es letztens bei uns im Rewe aus :( Seit da kein Sicherheitsfuzzi mehr steht gehen die Leute auch gemütlich ohne Wagen und Maske einkaufen.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 05. Juni 2020, 09:21:31
Weder in Hamburg noch in Niedersachsen kommst Du in einen Supermarkt/Discounter ohne Maske.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 05. Juni 2020, 09:26:38
Hier auch, keine Chance.

Muss auch sagen, dass hier alles ziemlich vorbildlich verläuft.
Habe nur einmal jemand im Mini Supermarkt hier im Ort gesehen ohne Maske.

Da hat man auch schon am dauer-echauffierten Gesichtsausdruck gesehen, dass die Dame auf Konfrontation aus war und auch sonst wohl nichts zu lachen hat im Leben.
Nur leider hat sie jeder ignoriert. :D
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 05. Juni 2020, 09:27:58
Ich hoffe MSN ist ok zum verlinken...



Jetzt bin ich auch wieder still zu dem Thema  ;)

dann lass es auch sein
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: skfreak am 05. Juni 2020, 09:31:03
Weder in Hamburg noch in Niedersachsen kommst Du in einen Supermarkt/Discounter ohne Maske.

Prima! So würde ich es mir auch in Frankfurt wünschen. Kurioserweise tragen die Mitarbeiter bei Rewe zum Teil auch keine Maske mehr hier.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 05. Juni 2020, 09:33:40
Bei uns kommt zum Glück auch keiner ohne Maske rein.
Wir haben nur einen Tegut, da weigern sich gewisse Mitarbeiter auch und keiner sagt was. Gerade die dort Angestellten sollten sich ja dran halten aber auch denen sieht man es sofort an, welche Gedanken da im Kopf sind. Den Markt meide ich einfach und gehe zu denen, wo jeder mitzieht.

Ich bin hier wohl einer der wenigen, der die Maskenpflicht gut und richtig findet. Mir gibt das ein besseres Gefühl und daß es was bringt, haben die Zahlen ja ganz klar bewiesen.
Hoffentlich wird da nicht auch noch gelockert und es bleibt noch lange Pflicht !
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Max_Cherry am 05. Juni 2020, 10:09:49
In geschlossenen Räumen finde ich das aktuell auch absolut richtig. Der Menschenverstand sagt mir ja, dass es Sinn macht. Tröpfcheninfektion, ein Blocker vor Mund und Nase. Das reicht mir schon als Grund.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 05. Juni 2020, 10:26:04
dann lass es auch sein

Fängst du schon wieder an ?

Die Frage mit MSN war weder zynisch noch lächerlich von mir gemeint, warum fühlst du dich da immer angesprochen bei mir ?
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Nation-on-Fire am 05. Juni 2020, 11:07:43
dann lass es auch sein

Fängst du schon wieder an ?

Die Frage mit MSN war weder zynisch noch lächerlich von mir gemeint, warum fühlst du dich da immer angesprochen bei mir ?

Nein, ich fange hier nichts an.

ich habe zu Deinen Sätzen in dem anderen Thread nichts mehr geschrieben, da du das Thema ruhen lassen wolltest.

Du postest hier eine Sache mit der Quelle von msn. Einleiten tust es mit den Worten

Ich hoffe MSN ist ok zum verlinken...

Da unsere Diskussion damit startete, dass Du einen Artikel aus der Bild verlinkt hast, kann ich nur zu dem Schluss kommen, dass dieser Satz eine entsprechende Anspielung ist.
Wenn Du also erwartest, dass das Thema zu den Akten gelegt wird, solltest Du dir eine entsprechende Anspielung vielleicht verkneifen.

Du hast von mir auch erwartet, dass das Thema geschlossen werden soll, und daran habe ich mich gehalten.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. Juni 2020, 11:12:06
Ich hab den Titel vom ersten Beitrag mal angepasst, damit das nicht mehr so reißerisch rüberkommt.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Necronomicon am 05. Juni 2020, 11:18:04
Da unsere Diskussion damit startete, dass Du einen Artikel aus der Bild verlinkt hast, kann ich nur zu dem Schluss kommen, dass dieser Satz eine entsprechende Anspielung ist.

Nein, war es absolut nicht.
Es hatten sich ja auch noch andere hier negativ zur Bild geäußert, was ja jeder machen kann und darf.
MSN ist für viele die Bild unter anderem Namen im Netz und nur deshalb hatte ich diesen Satz gebracht. Ohne Hintergedanken oder um da zu Sticheln
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 05. Juni 2020, 12:12:31
Dann lasst es ab hier doch gut sein ;) :)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 05. Juni 2020, 14:36:20
Amen, Jungs.
Titel: Antw:[WARNING] der Corona Talk - die Koordination und Planung der Apokalypse
Beitrag von: Havoc am 09. Juni 2020, 19:21:08


Alex, wie gehts dem Schwiegervater Deines Bruders?

Kann inzwischen wieder aufrecht sitzen und benötigt keine Unterstützung mehr. Ein paar Probleme beim deutlich sprechen sind noch da, aber er hat zumindest seinen Humor wieder.
Inzwischen ist er so stabil dass er Ende dieser, oder nächste Woche in die Reha soll.
Hat jetzt also die letzten 10 Tage deutliche Fortschritte gemacht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 09. Juni 2020, 20:21:00
Das klingt wirklich nach guten Fortschritten! Das freut mich
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juni 2020, 11:07:12
Nun da die Corona-App da ist... wer installiert sie? :D

Ich stelle mir ernsthaft überhaupt mal die Frage der Sinnhaftigkeit dieser App. So wie das im TV die Tage erklärt wurde, erschließt sich mir der Sinn nicht, denn: NORMAL müsste es ja so laufen, dass die App meine Bewegungsprofile speichert und mit denen andere Nutzer abgleicht. Soweit so gut. Nun wurde aber erklärt die App würde mich warnen, wenn ich in der Nähe eines Infizierten wäre - das ist doch völliger Unfug!? Im Grunde kann mir die App das zwar sagen, der besagte Infizierte ist aber ja ärtzlich geprüft und als Infizierter deklariert, und dürfte sein haus wegen Quarantäne nicht verlassen!?

Also vor was soll mich die App denn warnen? Die kann ja nur im Nachhinein jene Leute aufzeigen die mit einer infizierten Person Kontakt hatten/in der Nähe waren, NACHDEM dieser positiv getestet wurde - also meinetwegen wenns blöd läuft sogar 10-14 Tage nach seiner Infektion, in der er schon rumgespreaded hat wie Sau!? Wäre also nix anderes wie eine Hilfe für die Gesundheitsämter um Ketten zu verfolgen und trockenzulegen...

oder sehe ich das grade was nicht? So wird das Ding einem doch nicht verkauft!?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 16. Juni 2020, 11:14:51
Sie meldet es dir auch 14 Tage rückwirkend, solltest du mit jemand Kontakt gehabt haben, der sich morgen oder übermorgen erst als infizierter meldet.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 16. Juni 2020, 11:15:44
Das haste etwas falsch aufgefasst. Es läuft in etwa so:

Personen A, B und C installieren die App. Sind zu dem Zeitpunkt alle gesund.
Nun infiziert sich A, trifft zwei Tage später B, B trifft irgendwann C.
Später bemerkt A seine Krankheit wegen ersten Symptomen.
A lässt sich testen, ist positiv. Er gibt jetzt in der App an, dass er erkrankt ist.
Nun bekommen B und auch C die Warnung, "Achtung, du hast möglicherweise einen Infizierten getroffen".

So funktioniert das durchaus, falls sich die App wirklich breit in der Nutzung durchsetzt.
Ich hab sie eben schon mal installiert.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 16. Juni 2020, 11:22:29
Ich werd Sie nicht installieren. Mir ist das zu heikel.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juni 2020, 11:30:03
Danke Andi, so macht das Sinn und so dachte ich es mir auch irgendwo. Hatte da im TV nur von irgendeinem Hirni was gesehen, der hat das so kompliziert erklärt, dass das dabei rauskam was ich oben schrieb, und was ja summasummarum null Sinn macht :lol:

Ich denke ich installier sie - ich hab kein Problem damit. Wegen Daten etc... mein Gott, wir rennen alle mit dem Handy rum und installieren von google weißich alles, zudem haben die meisten noch die Standorterkennung und weiß der Schnee was noch an... da kommts darauf nicht an ;)

Was mich nur stört ist Bluetooth dauer an - ich habe das NIE an, außer auf längeren Autofahrten wegen der Freispreche. Zieht mit per se zuviel Akku
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 16. Juni 2020, 11:37:47
Datenschutz ist mir bei diesem speziellen Thema egal, außerdem kommt es mir sicher genug vor.
Mir ist es dabei bedeutend wichtiger, dass es wenigstens eine Chance gibt, früh über ein Risiko informiert zu sein. Das könnte einen sehr wichtigen Unterschied von ein oder zwei Tagen bedeuten und schützt damit potenziell meine Frau, meine Tochter, meinen Vater, viele Risikogruppen...
Mir fallen da aus dem Stehgreif zehn Apps auf meinem Gerät ein, die ich immer nutze und denen ich weniger vertraue.

Bluetooth ist mir auch wurscht, habe ich sowieso immer an, weil ich mein Phone für Audio im Auto automatisch verbunden haben möchte.

Und Akku... ich lade eh täglich nach, weil ich morgens mit 100% starten möchte. Egal, ob ich nun 33 oder 44 Prozent abends übrig habe.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Seth Gecko am 16. Juni 2020, 11:40:26
Habe mir die App gerade heruntergeladen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 16. Juni 2020, 11:42:22
Ich nutze sie auch seit heute morgen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Masterboy am 16. Juni 2020, 14:42:52
Gerade installiert
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 16. Juni 2020, 18:03:22
Datenschutz ist mir bei diesem speziellen Thema egal, außerdem kommt es mir sicher genug vor.
Mir ist es dabei bedeutend wichtiger, dass es wenigstens eine Chance gibt, früh über ein Risiko informiert zu sein. Das könnte einen sehr wichtigen Unterschied von ein oder zwei Tagen bedeuten und schützt damit potenziell meine Frau, meine Tochter, meinen Vater, viele Risikogruppen...
Mir fallen da aus dem Stehgreif zehn Apps auf meinem Gerät ein, die ich immer nutze und denen ich weniger vertraue.

Bluetooth ist mir auch wurscht, habe ich sowieso immer an, weil ich mein Phone für Audio im Auto automatisch verbunden haben möchte.

Und Akku... ich lade eh täglich nach, weil ich morgens mit 100% starten möchte. Egal, ob ich nun 33 oder 44 Prozent abends übrig habe.
Hier kann ich nur beipflichten.

Habe das App zwar noch nicht installiert, werde ich aber im Laufe des Abends machen...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 16. Juni 2020, 20:44:21
Habs auch gerade installiert.
Halte ich für wichtig, gerade wo viele wieder sehr sorglos werden.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juni 2020, 21:25:37
vorhin draufgehauen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 16. Juni 2020, 22:29:01
ich hasse mein Handy.....immer zu wenig Speicher.....je mehr Apps ich runterschmeiße, je weniger Speicher hab ich.......verstehen muss ich das nicht........egal, gerade installiert. Ist einfach wichtig.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Masterboy am 17. Juni 2020, 08:16:29
ich hasse mein Handy.....immer zu wenig Speicher.....je mehr Apps ich runterschmeiße, je weniger Speicher hab ich.......verstehen muss ich das nicht........egal, gerade installiert. Ist einfach wichtig.

manchmal hilft es das Gerät einfach mal komplett zu resetten, also in den Werkszustand zu versetzen. Wichtige Sachen natürlich vorher sichern, geht oft einfach über ne Cloud (Samsung, Google etc.)
Und oft sind Speicherfresser auch Bilder/Videos z.B. von Whatsapp. In der Galerie einfach mal alle WA Bilder/Videos löschen die man so bekommen hat.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Juni 2020, 09:17:25
Selbst der CCC findet die App nicht schlecht, was im Grunde ein großes Lob bedeutet:
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-app-launch-100.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 17. Juni 2020, 09:20:08
Selbst der CCC findet die App nicht schlecht, was im Grunde ein großes Lob bedeutet:
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-app-launch-100.html

Wow, und das bei einem Softwareprodukt der Bundesregierung.
Das ist ja noch nie passiert und quasi der Ritterschlag. :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 17. Juni 2020, 09:46:49
Bei mir geht die App nicht - ist nicht kompatibel mit meinem System. Tja - Pech.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Masterboy am 17. Juni 2020, 09:52:25
Du brauchst dringend mal ein neues Smartphone ;-)

Irgendwann ist halt mal Schluß.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 17. Juni 2020, 09:52:40
Bei mir geht die App nicht - ist nicht kompatibel mit meinem System. Tja - Pech.
Alter Schwede! Hast du noch ein Handy mit ausziehbarer Antenne oder wat? :lol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 17. Juni 2020, 09:59:13
Bei mir geht die App nicht - ist nicht kompatibel mit meinem System. Tja - Pech.
Alter Schwede! Hast du noch ein Handy mit ausziehbarer Antenne oder wat? :lol:

Nein ein Samsung - mit einer alten Android Version. Das Handy läuft noch und macht keine Probleme. Aber ich lasse mich nicht zwingen alle zwei Jahre ein neues Handy zu kaufen. was soll denn das - dann sollen sie ihre ScheissApps behalten. Xing, LinkedIn und auch der DB Navigator läuft nicht mehr. Also - runter damit und Platz schaffen.
Ich kann alles andere auch am Computer/Laptop machen. Ich hab die Fresse dick, von der Fickitalisierung. Wenn die mein Handy aussparen - dann eben nicht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 17. Juni 2020, 10:02:23
ich hasse mein Handy.....immer zu wenig Speicher.....je mehr Apps ich runterschmeiße, je weniger Speicher hab ich.......verstehen muss ich das nicht........egal, gerade installiert. Ist einfach wichtig.

manchmal hilft es das Gerät einfach mal komplett zu resetten, also in den Werkszustand zu versetzen. Wichtige Sachen natürlich vorher sichern, geht oft einfach über ne Cloud (Samsung, Google etc.)
Und oft sind Speicherfresser auch Bilder/Videos z.B. von Whatsapp. In der Galerie einfach mal alle WA Bilder/Videos löschen die man so bekommen hat.

ich hab schon alles ausgelagert über ne externe Speicherkarte. Mein Handy ist auch schon älter (Galaxy S 5 neo) und kommt halt so langsam ans Limit. Werde wohl mir demnächst ein gebrauchtes IPhone zulegen, hab da ein gutes Angebot bekommen. Iphone 8 für 300 Mücken.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Juni 2020, 10:04:42
Ich hab meinem Vater kürzlich mein altes Phone von vor sechs (oder so?) Jahren gegeben, damit er endlich mal WhatsApp nutzen kann. Das war mit seinem noch älteren Androiden (Version 2.irgendwas) nicht mehr kompatibel gewesen.
Darüber bin ich jetzt froh, denn selbst mit dem für mich alten Ding geht die App schon.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 17. Juni 2020, 10:05:15
300 für ein Smartphone. Ich konnte das nie verstehen, dass die Dinge so viel kosten... wenn die im Laden für 800 Euro angeboten werden, denke ich echt. Die haben einen am Kanister. Aber die Nachfrage bestimmt den Markt...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 17. Juni 2020, 10:08:53
300 für ein Smartphone. Ich konnte das nie verstehen, dass die Dinge so viel kosten... wenn die im Laden für 800 Euro angeboten werden, denke ich echt. Die haben einen am Kanister. Aber die Nachfrage bestimmt den Markt...

Ich bin im Prinzip Deiner Meinung Dirk. Allerdings habe ich den Nutzen der Dinger durch Reisen, Arbeit und die Kombination aus Arbeit & unterwegs sein sehr zu schätzen gelernt. Ich finde man muss wissen was man damit machen will.
Wenn ich mit dem Ding nur telefonieren und ne sms verschicken will, muss ich nicht mehrere hundert Euro auf den Tisch legen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 17. Juni 2020, 10:13:15
300 für ein Smartphone. Ich konnte das nie verstehen, dass die Dinge so viel kosten... wenn die im Laden für 800 Euro angeboten werden, denke ich echt. Die haben einen am Kanister. Aber die Nachfrage bestimmt den Markt...

Du kriegst auch für 150 Euro ein völlig taugliches und Softwaremässig aktuelles Smartphone ;) und ich denke in Anbetracht dessen wieviel man die Phones nutzt, ist das für eine Nutzungsdauer von 3 oder 4 Jahren doch ne mehr als faire Nummer!? Kein mensch ist gezwungen sich für 800 Euro alle 2 Jahre eins zu kaufen, um einigermaßan am Start zu sein

https://www.mediamarkt.de/de/product/_motorola-moto-g8-power-lite-64-gb-t%C3%BCrkis-dual-sim-2642073.html?uympq=vpqr&rbtc=%7C%7C%7CSmartphone+%2B+Tarife%20%3E%20Smartphones+%2B+Handys%20%3E%20Smartphones%7Cp%7C%7C&gclid=CjwKCAjw_qb3BRAVEiwAvwq6VuoihJX4EelscHkO24XpTUu2ruQZi38TZbyMiiiHzz9j3v1dUIrmgxoCbQEQAvD_BwE&gclsrc=aw.ds
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Masterboy am 17. Juni 2020, 10:50:46
Dirk, sei mir nicht böse, ich versteh durchaus dass man nicht gewillt ist hunderte von Euros auszugeben, vor allem wenn man es nicht braucht (also immer das neuste hippe Samrtphone).

Aber wie Marco schon sagt, man bekommt auch gute aktuelle Smartphones für weniger Geld. Und mal ehrlich, wenn man sich heute ein neues Smartphone kauft dann braucht man auch nicht in 2 Jahren wieder ein neues. Die Lebensdauer sind eher >5 Jahre oder sogar mehr.
Wenn man sich also immer nur gebrauchte kauft die schon 3-4 Jahre alt sind dann kommt das mit den 2 Jahren vielleicht hin, aber ansonsten finde ich darf man schon erwarten sich alle 5-6 Jahre mal ein neues Phone kaufen zu "müssen". Das hat ja nichts mit bösem Willen zu tun und nur zum Teil mit Kapitalismus der Firmen. Die Geräte haben einfach nicht mehr die Leistung, den Speicherplatz, die nötigen Frquenzen, Akku, Display und das Betriebssystem kann ja nicht ewig/unendlich weiterentwickelt werden.
Betrachte das mal etwas rationaler und mit ein wenig emotionalem Abstand. Es ist halt ein Gerät unserer Zeit mit begrenzter Lebensdauer. Rechnet man jetzt mal 250€ auf 5 Jahre um sind das etwa 4€ im Monat "Nutzungsgebühr".

Keep calm and smiling Dirk!  :)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Juni 2020, 11:30:55
Ich hab neulich entdeckt, dass mein Handy scheinbar automatisch andauernd Sicherungsdateien anlegt und die alten nicht automatisch löscht. So hab ich vor ein paar Wochen massig Platz freigemacht. Das hab ich irgendwo unter Speicher gefunden.

Edit: ach ne, unter Speicher/ WhatsApp/ Databases. Da hat er jeden Tag 130 MB Speicherdateien angelegt. Da wisch ich jetzt auch nochmal durch.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 17. Juni 2020, 11:32:11
Dirk, sei mir nicht böse, ich versteh durchaus dass man nicht gewillt ist hunderte von Euros auszugeben, vor allem wenn man es nicht braucht (also immer das neuste hippe Samrtphone).

Aber wie Marco schon sagt, man bekommt auch gute aktuelle Smartphones für weniger Geld. Und mal ehrlich, wenn man sich heute ein neues Smartphone kauft dann braucht man auch nicht in 2 Jahren wieder ein neues. Die Lebensdauer sind eher >5 Jahre oder sogar mehr.
Wenn man sich also immer nur gebrauchte kauft die schon 3-4 Jahre alt sind dann kommt das mit den 2 Jahren vielleicht hin, aber ansonsten finde ich darf man schon erwarten sich alle 5-6 Jahre mal ein neues Phone kaufen zu "müssen". Das hat ja nichts mit bösem Willen zu tun und nur zum Teil mit Kapitalismus der Firmen. Die Geräte haben einfach nicht mehr die Leistung, den Speicherplatz, die nötigen Frquenzen, Akku, Display und das Betriebssystem kann ja nicht ewig/unendlich weiterentwickelt werden.
Betrachte das mal etwas rationaler und mit ein wenig emotionalem Abstand. Es ist halt ein Gerät unserer Zeit mit begrenzter Lebensdauer. Rechnet man jetzt mal 250€ auf 5 Jahre um sind das etwa 4€ im Monat "Nutzungsgebühr".

Keep calm and smiling Dirk!  :)

Ja - ich beiß die Zähne zusammen und lächle.
Mein Handy ist grad mal 4 1/2 Jahre als. Noch nicht mal fünf. Und es war nicht gebraucht, sondern brandneu. Mindesten 5 Jahre sollte man da schon im Gebrauch halten... deshalb ärger ich mich. Weil das nämlich schon seit letztem Jahr bockt...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Juni 2020, 11:35:19
Dirk, Check das mal bei dir.


Edit: ach ne, unter Speicher/ WhatsApp/ Databases. Da hat er jeden Tag 130 MB Speicherdateien angelegt. Da wisch ich jetzt auch nochmal durch.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 17. Juni 2020, 11:40:33
Dirk, Check das mal bei dir.


Edit: ach ne, unter Speicher/ WhatsApp/ Databases. Da hat er jeden Tag 130 MB Speicherdateien angelegt. Da wisch ich jetzt auch nochmal durch.

Ich verstehe Dirk so, dass die Corona App nicht kompatibel zu seiner Android Version ist.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Juni 2020, 12:41:24
Achso sorry, ich dachte um Platz.
Hab's mit Marc durcheinander gebracht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 17. Juni 2020, 13:47:55
Dirk, Check das mal bei dir.


Edit: ach ne, unter Speicher/ WhatsApp/ Databases. Da hat er jeden Tag 130 MB Speicherdateien angelegt. Da wisch ich jetzt auch nochmal durch.

Ich verstehe Dirk so, dass die Corona App nicht kompatibel zu seiner Android Version ist.

Genau...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 17. Juni 2020, 14:18:06
Muss ich die App geöffnet haben, oder läuft die auch im Hintergrund?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 17. Juni 2020, 14:22:00
Die läuft meines Wissens im Hintergrund ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 17. Juni 2020, 15:00:42
Läuft definitiv im Hintergrund.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 17. Juni 2020, 16:20:58
https://public.flourish.studio/visualisation/2562261/?fbclid=IwAR3YNeSv8il5n3sNwhaXFyg63noWvCyFciLHigiPj248AVRqdd1Z0Jb4PeE

Einfach mal auf sich wirken lassen.
Und dann überlegen, ob das "einfach nur so ne Grippe" ist.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 18. Juni 2020, 06:41:51
@Dirk: Hast du jetzt deine Politik-Connections genutzt? :)

(https://upload.beyondhollywood.de/images/1592455275_Bildschirmfoto_2020-06-18_um_06.40.56.png)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. Juli 2020, 11:21:55
Hab die App nun auch endlich meinem Vater installiert. Er nutzt mittlerweile mein sechs Jahre altes OnePlus One von 2014, damals für unter 300 Euro gekauft, und die App läuft einwandfrei.
Man muss sich halt genau überlegen, was man für ein Gerät läuft und wie lange man es nutzen möchte.

Anderes Thema. So sieht gefährliches Superspreading aus:

https://www.nytimes.com/2020/07/02/world/asia/india-coronavirus-wedding-groom.html?smid=nytcore-ios-share

Fucking hell. Paar feiert Hochzeit mit 300 Gästen.
Bräutigam stirbt wenige Tage nach der Hochzeit, mittlerweile über 100 der Gäste mit positiven Tests.
Anscheinend war der Bräutigam, da er wenige Tage vor der Hochzeit schweres Erbrechen  und Kopfschmerzen bekam, sogar kurz im Krankenhaus, wurde aber nicht auf SARS-CoV-2 getestet. Seine Eltern wollten die Hochzeit unbedingt durchziehen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 03. Juli 2020, 11:29:27
Der Link geht bei mir nicht... Hab dafür keinen Login :) Und mag mich dafür nicht extra anmelden.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. Juli 2020, 11:34:16
Ich hab auch keinen Login und sowohl am Phone als auch am Rechner sehe ich die komplette Seite. Schmeiß vielleicht mal deinen Apple-Müll weg. :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 06. Juli 2020, 20:24:19
Nick Cordero ist tot.
Ich hab den Fall seit einer Weile verfolgt. Das ist mit Abstand die schlimmste Coronageschichte, von der ich je gehört hab. Schlaganfall, Herzschrittmacher, Amputation – und das ist noch lange nich alles: https://www.welt.de/vermischtes/article211092871/Schlaganfaelle-Amputation-Broadway-Star-Nick-Cordero-stirbt-an-Corona.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 06. Juli 2020, 20:54:32
vorhin auch gelesen, schlimme Geschichte
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 16. Juli 2020, 07:53:22
The World according to Trump
Zwei Jungs versuchen in Amerika kostenlose Masken an den Mann/Frau zu bringen.
Und hier sieht man warum die Situation in Amerika noch lange nicht durch ist.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 16. Juli 2020, 08:11:25
Hier erzählt Tom Hanks-der Kerl ist einfach super-von seiner Covid Erkrankung.



Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 16. Juli 2020, 08:42:20
Tolles Interview.
Ich mag ihn ebenso, sehr sympathisch und lustig.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 16. Juli 2020, 11:50:53
The World according to Trump
Zwei Jungs versuchen in Amerika kostenlose Masken an den Mann/Frau zu bringen.
Und hier sieht man warum die Situation in Amerika noch lange nicht durch ist.



Alter!!! Das ist echt kein Fake? Traurig, traurig.....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 16. Juli 2020, 12:14:04
Von der Art habe ich schon eine Menge Videos gesehen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 16. Juli 2020, 12:16:17
Das ist auch großartig, Einwohner von Florida, offene Redezeit und so

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. Juli 2020, 09:54:35
Ein weiterer Bericht über einen sehr schlimmen Verlauf bei einem völlig gesunden jungen Mann - einziger Risikofaktor "männlich".

https://www.rnd.de/gesundheit/jung-sportlich-corona-patient-florian-muss-nun-wieder-laufen-lernen-RDACUSHKOBA3REO4WWC3ZSSEP4.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 19. Juli 2020, 12:05:42
Puh, ich hab den Link eben mal in unserem Firmen Mattermost gepostet. Mir wird immer noch Angst und Bange bei dem Gedanken bald wieder mit den Öffis ins Büro zu müssen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. Juli 2020, 12:10:27
Verstehe ich gut!
Gerade gehen auch überall die Fallzahlen wieder hoch, es gibt keine Bundesländer mehr ohne neue Infektionen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 19. Juli 2020, 12:26:48
Kurioserweise kann niemand uns erklären, warum wir wieder ins Büro müssen und warum ausgerechnet jetzt. Klar fehlen mir die Kolleginnen und Kollegen immens — aber man kann telefonieren oder zoomen. Im Büro stellt sich ja auch die Frage: Wie, wo, wann Meetings machen? Maske im Flur tragen. Jetzt zurück zu kehren ist imho einfach nur daneben
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Juli 2020, 15:49:07
Also ich ging davon aus, dass im Playmobil Funpark reglementiert wenig Leute rein dürfen... es war so rammelvoll wie noch nie als wir da waren. Das war mir schon zu viel.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. Juli 2020, 16:09:10
Ja. Man könnte meinen, ein Großteil der Leute da draußen hat das "Problem" schlicht vergessen oder die Lust verloren, sich und andere zu schützen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. Juli 2020, 18:30:55
Mittlerweile verdichten sich auch immer mehr die Hinweise dafür, dass Masken auch den Träger selbst schützen. Die ursprüngliche Viruslast bei der Infektion scheint sehr wichtig zu sein. Das heißt, arbeitest du acht Stunden lang mit einem Infizierten zusammen und atmest die ganze Zeit dessen Aerosole ein, dann bekommst du vermutlich einen schwereren Verlauf, als wenn du nur beim Einkaufen mal kurz durch eine Viruswolke läufst und nur eine geringe Virus Menge aufschnappst. Du wirst dann zwar auch infiziert und selbst ansteckend aber bleibst oft symptomfrei oder hast nur milde Symptome.
Also ich traue mich ohne Maske nirgends mehr hin, selbst wenn die Pflicht wieder abgeschafft werden sollte.

Wichtig ist auch das hier, das muss ich mir auch selbst hinter die Ohren schreiben, habe ich oft genug falsch gemacht:

(https://upload.beyondhollywood.de/images/1595176227_EdOWhVDWsAEZwnb.jpg)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 20. Juli 2020, 14:14:42
Im Hot Spot Nummer 1, Florida, haben die Kollegen von Disney am Wochenende wieder ihren Park eröffnet.....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 20. Juli 2020, 18:38:15

Drosten hat auf Anfrage schon zugesagt, mal Live den Gitarrenpart zu übernehmen. Daumen hoch.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. Juli 2020, 21:57:48
Das finde ich auch großartig! :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 20. Juli 2020, 23:09:58
Topp!  :thumb:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 22. Juli 2020, 21:36:16
Die Zahlen scheinen erstmal lächerlich, aber im Kreis Minden rollt die zweite Welle an. Wir hatten hier bisher echt Glück und insgesamt erst 517 Fälle und 13 Verstorbene.

In den letzten Wochen/Monaten gingen die Zahlen immer weiter runter. Irgendwann waren es 12, dann 6 und letzte Woche sogar nur noch 2 im ganzen Kreisgebiet, die Stadt Minden war auf dem Papier sogar ein paar Tage coronafrei.

Jetzt kommen die ersten Urlauber zurück und Zack, am Wochenende waren es wieder 6, gestern 15 und heute 23. Ganz toll...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Juli 2020, 21:42:56
Die Urlaubsheimkehrerwelle war mir sowas von klar... ich hoffe die kriegen das lokalisiert und eingedämmt, bei der Menge an Leuten wette ich aber auch Chaos soätestens ab September :(
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 22. Juli 2020, 21:48:02
Ja, eine Riesenscheiße ist das...
Wir haben hier im Landkreis und sogar direkt in der kleinen Verbandsgemeinde auch wieder neue akute Fälle, nachdem es wochenlang sehr ruhig war und gar keine gab.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 23. Juli 2020, 18:21:36
Jetzt kommen die ersten Urlauber zurück und Zack, am Wochenende waren es wieder 6, gestern 15 und heute 23. Ganz toll...

Heute 31, ich schätze mal wenn das so weitergeht, gibt es demnächst wieder mehr Abstand zur Family. Hmmm, gefällt mir gar nicht. Scheiß Seuche.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 23. Juli 2020, 18:30:24
Reizthema....

Heute war Betriebsversammlung — ab August gibt es wieder Rückkehr ins Büro.
Trotz steigender Zahlen und anhaltend hoher Produktivität im Homeoffice ....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Juli 2020, 08:52:07
Reizthema....

Heute war Betriebsversammlung — ab August gibt es wieder Rückkehr ins Büro.
Trotz steigender Zahlen und anhaltend hoher Produktivität im Homeoffice ....

Naja steigende Zahlen sind auf Deutschland gesehen ja relativ. In FFM die letzten 7 Tage 4,9 Infektionen auf 100k Leute - klar wollen die irgendwann zur Normalität zurück in ALLEN Betrieben. Ich denke nicht, dass da jeder auf komplett Homeoffice umstellt, nur weils aktuell funktioniert hat - kann ich nachvollziehen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 24. Juli 2020, 10:13:57
Reizthema....

Heute war Betriebsversammlung — ab August gibt es wieder Rückkehr ins Büro.
Trotz steigender Zahlen und anhaltend hoher Produktivität im Homeoffice ....

Naja steigende Zahlen sind auf Deutschland gesehen ja relativ. In FFM die letzten 7 Tage 4,9 Infektionen auf 100k Leute - klar wollen die irgendwann zur Normalität zurück in ALLEN Betrieben. Ich denke nicht, dass da jeder auf komplett Homeoffice umstellt, nur weils aktuell funktioniert hat - kann ich nachvollziehen.

Mir fehlt dennoch das Verständnis dafür, dass wir genau jetzt zurück müssen und warum wir von 100% Homeoffice zu 100% Büro zurückkehren. Ich hätte mir ein Mischverhältnis gewünscht: 50% im Büro und 50% Homeoffice.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Juli 2020, 10:17:08
Ja aber wieso? Also womit sollte man das begründen? Ist die Home Office Zeit bei Euch MESSBAR so viel produktiver als die Büroarbeit? Also ich kenne genug die das zwar behaupten, die effektiv daheim aber faktisch nur noch 2/3 der Zeit auch wirklich was arbeiten, wenn nicht noch weniger ;) wenn das TROTZDEM produktiver ist als im Büro, dann arbeiten die im Büro ja schlicht nix.

Btw. isses ab der zweiten Welle doch eh wieder Homeoffice ;) :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 24. Juli 2020, 11:00:20
Äh, damit dass die Büros dann nicht so voll sind und Abstand gehalten werden kann. Bei uns hat jeder nach wie vor sein eigenes Büro und knapp die Hälfte der MA ist im Homeoffice.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Juli 2020, 11:02:43
Das ist ein größerer Diskussionspunkt. Beim Homeoffice geht's nicht mehr ausschließlich um die Ansteckungsgefahr.

Es hat viele weitere Vorteile - für die Umwelt durch wegfallendes Pendeln, natürlich für die Arbeitnehmer im Bezug auf deren Work/Life-Balance durch den resultierenden Freizeitgewinn, für ihre Motivation.

Was die Konzentration und Marcos Frage zur Produktivität angeht, so gelingt es mir zu Hause viel besser, mir mal 2-3 komplett ungestörte Stunden zu nehmen und mich in komplexe Sachverhalte rein zu denken. Das kann ich im Büro so nicht mit zwei direkten Nachbarn und drei weiteren Büros daneben. Du hörst andauernd unfreiwillig irgendwas mit oder wirst angesprochen oder sonstwie aus der Konzentration gerissen. Ein Nachteil der "open door policy". Das ist beim Software-Entwickeln ein wichtiger Punkt. So komme ich tatsächlich zu Hause besser voran.

Auf der anderen Seite gibt es auch Kostenersparnisse für die Firma, wenn z.B. weniger Büroräume gebraucht werden, dadurch Miete gespart werden kann, weniger Parkplätze gebraucht werden, usw.
Und das sind nur die offensichtlichen Punkte.

Wirkliche Nachteile gibt es dagegen kaum, zumindest im IT-Bereich, von dem wir hier reden. Die Produktivität bleibt fast überall so hoch wie vorher oder ging sogar mancherorts in die Höhe.
Nur kann der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer weniger über die Schultern schauen und kontrollieren. Die Chefs müssen Kontrolle abgeben und ihrem Personal mehr Vertrauen schenken, was nicht jeder möchte.
Natürlich gibt es spezielle Fälle, Neueinstellungen die man einarbeiten muss, etc. Das ist klar. Aber die meisten Leute, die ich kenne, arbeiten zu Hause eher mehr als weniger. Man spart ja die Fahrzeit und hat bei Überstunden dennoch weniger Freizeit verloren.

Mein Arbeitgeber z.B. hat angekündigt, dass bis zur Verfügbarkeit eines Impfstoffes oder eines sicheren Medikaments die Homeoffice-Situation bleibt und niemand ins Büro gezwungen wird. Wer freiwillig möchte, darf natürlich hin.
Für die Zeit nach der Krise wird derzeit ein neuer Normalmodus ausgearbeitet, der aus mindestens 50% Homeoffice bestehen wird. Denkbar ist beispielsweise ein Tag im Büro für das ganze Team alle zwei Wochen, z.B. für den Sprintwechsel.
Dadurch kann die Firma ihre Pläne verwerfen, ein neues Gebäude für grob 25 Millionen nebenan zu bauen, weil die Büros und Parkplätze nicht mehr gereicht haben.

Wenn meine Firma JETZT alle wieder in die großen Büros zwingen würde - ganz ehrlich, ich würde mich eher krankschreiben lassen aus Angst vor der Krankheit als jetzt freiwillig dort zu sitzen. Und mich sofort woanders bewerben. Da bin ich gnadenlos geworden.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 24. Juli 2020, 11:05:04
In Hamburg gehen die Zahlen auch wieder hoch, gleiche Begründung: Reise Rückkehrer.

Ich kenn auch Leute im Home Office, die sehr gerne wieder mal ins Büro gehen würden. Weil Ihnen die sozialen Kontakte fehlen und ihnen zu Hause die Decke auf den Kopf fällt.
Trifft mich nicht persönlich , da ich seit Ausbruch immer in mein Lager Büro durfte/musste, aber ich kann da wohl beide Seite verstehen. Ich denke so ein Mischding wie Sascha es gesagt hat wäre wohl wirklich eher die Lösung.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Juli 2020, 11:05:29
Nochmal, verstehe ich auch alles - aber solange keine zweite Welle da ist, und die Neuinfektionen wie aktuell sehr niedrig und kontrollierbar sind, denke ich die Firmen wollen eben zu Normalität zurück - wie lange soll man den Zustand so halten? Bis ein Impfstoff da ist? Die Hoffnung darauf wird geschürt, aber keiner weiß wann und ob überhaupt jemals einer gefunden wird ;) Das hieße man lässt alles so wie es ist? Für immer, 5-10 Jahre oder noch 2 Jahre?

Nicht falsch verstehen - ich sehe das jetzt mal nur ganz pragmatisch. Ich verstehe alle Punkte die Ihr aufführt - die sind aber eben nicht auf jeden Beruf übertragbar, der aktuell ins Home Office geschickt wurde - bei meiner Frau und vielen die ich kenne funktioniert das nur sehr bedingt, und teilweise fast garnicht. Dass sowas im IT Bereich ohne Kundenkontakt usw. gehen mag ist klar
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Juli 2020, 11:13:22
Es geht doch gar nicht um alle Berufe oder alle Leute. Es darf ja gerne ins Büro gehen wer möchte. Aber ich finde es völlig falsch ALLE ins Büro zu zwingen. Es geht hier doch um Saschas Fall (und als Vergleich mein Beispiel).
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Juli 2020, 11:16:37
Ja natürlich, das verstehe ich ja auch, das Wort "zwingen" fällt mir da nur etwas schwer, weils einfach ein natürlicher Bestandteil Eures eigentlich (abseits Corona) bestehenden Arbeitsvertrages ist ;) von daher ist es für mich als (Teil)Personaler halt nachvollziehbar. Dann müssten für diese Fälle halt GEREGELTE Sondervereinbarungen her, die sowas auf Dauer für den Normalzustand eben gewährleisten.

Nur schreien dann sicher auch 80 % der anderen, die dann eben jobbedingt wieder ins Büro MÜSSEN, auch wenns bei denen halt nicht so optimal klappt wie bei Euch
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Juli 2020, 11:44:58
Zur Regelung hast du völlig recht, das muss geregelt werden. Dahinter stecken ja auch rechtliche und versicherungstechnische Fragen. In meinem Beispiel läuft die Planung der Zukunft in Ruhe ab und bis ein "neues Normal" gefunden ist, das alle zufrieden stellt, bleibt Homeoffice für alle bestehen. So ist es der Idealfall.

Klar kannst du niemals alle zufrieden stellen und natürlich haben wir ITler da besonders viele Vorteile, aber sollen wir denn darunter leiden was andere nicht können? Salopp gesagt, warum sollte das unser Problem sein? Man sucht sich seinen Beruf selbst aus. Dafür habe ich fünf Jahre ohne Einkommen studiert und einen Kredit aufnehmen müssen, den ich heute noch abzahle.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Juli 2020, 11:51:35
Zur Regelung hast du völlig recht, das muss geregelt werden. Dahinter stecken ja auch rechtliche und versicherungstechnische Fragen. In meinem Beispiel läuft die Planung der Zukunft in Ruhe ab und bis ein "neues Normal" gefunden ist, das alle zufrieden stellt, bleibt Homeoffice für alle bestehen. So ist es der Idealfall.

Klar kannst du niemals alle zufrieden stellen und natürlich haben wir ITler da besonders viele Vorteile, aber sollen wir denn darunter leiden was andere nicht können? Salopp gesagt, warum sollte das unser Problem sein? Man sucht sich seinen Beruf selbst aus. Dafür habe ich fünf Jahre ohne Einkommen studiert und einen Kredit aufnehmen müssen, den ich heute noch abzahle.

Völlig ohne Frage! Ich persönlich gönne Euch das, wenn das klappt aus vollem Herzen! Mir ging es nur um die allgemeine und auch arbeitsrechtliche Situation, und die ist in solchen Fragen halt unklar - und zudem kommt da dann auch immer dieser Gleichstellungsmist usw. noch dazu, den sicherlich etliche wieder ausnutzen wollen... wir leben in einer Gesellschaft in der jeder das nimmt was ihm "zusteht" und jedem neidet was er hat ;) und das wird eher schlimmer als besser.

Ich selbst neide keinem das Home Office, würde bei mir ja eh nicht funktionieren - ich würde es aber auch nicht wollen, da ich einfach den Kontakt zu den Kollegen und Kunden möchte und auch brauche bzw. das andere Umfeld als jenes, in dem ich sowieso die restliche Zeit meines Lebens verbringe :)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 24. Juli 2020, 11:53:16
Danke, Andi - ich stimme dir in allem von ganzem Herzen zu!
Die einzigen Probleme, die ich im HO sehe sind neue Leute einzuarbeiten und der soziale Kontakt mit den Kollegen - beides Liese sich durch 1-2 Tage im Büro und den Rest HO lösen.
Gerade die Work-Life-Balance ist für mich zuhause um Längen besser - ich kann jeden Tag eine Stunde länger schlafen, zum Beispiel.
Ich mach öfter und länger Pausen  - alles etwas, was im Office nicht funktioniert.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 24. Juli 2020, 11:54:56
@Marco: *Klugscheiss* Bei mir im Arbeitsvertrag ist kein Arbeitsort bestimmt! Die Arbeit im Büro fällt also unter "Direktionsrecht des AG".
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Juli 2020, 11:56:00
Bei mir auch nicht Sascha ;) aber wohl daher, weils schlicht nicht von zu Hause geht ;) :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 24. Juli 2020, 12:38:43
Marco, bei uns würde tatsächlich gesagt, bis der Impfstoff da ist. Aber mal schauen, ändern kann sich sowas bei uns immer.
Auf dem Flur wird im Konrast dazu leider kaum noch Abstand gehalten.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 24. Juli 2020, 12:48:22
Bei meinen Bekannten bei dem großen Software Konzern in Walldorf muss keiner 2020 mehr kommen.
Sogar die Nicht-IT'er in der Personalabteilung.
Bei mir ist erst mal bis Ende August keine Rückkehr angedacht und dann wird neu entschieden.
Wenn dann nur in kleinen Gruppen und dann erst die ohne Kinder. Von demher sehe ich mich aktuell weiterhin hier, wo ich es mir auch gut eingerichtet habe.

In ferner Zukunft wird eine 100% Präsenz wohl nicht mehr durchsetzbar sein.
Aktuell habe ich ja eh schon einen Tag pro Woche im HO.
Und ich gehe davon aus dass ich das auf 2-3 Tage ausdehnen kann und es auch auf jeden Fall tun werde.
Allein wegen der nervigen Pendelei.

Vorteil ist bei mir auch dass ich mir Zeitfenster nehmen kann um bestimmte Dinge zu erledigen ohne kurzfristige Störungen und "kannst du mal schnell?" Anfragen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 02. August 2020, 19:36:26
Da fällt mir nichts zu ein... Dazu noch die ganzen Kommentare... Traurig.

Schade, dass die öffentlich rechtlichen wahrscheinlich falsche Zahlen genannt haben, diese Angriffspunkte zu bieten, ist nicht sonderlich clever.
Wenn wirklich so viele Leute unterwegs waren (wonach es auf den Bildern aussieht), ist es natürlich um so trauriger. Ich bin immernoch der Meinung, dass die Ansteckungsgefahr draußen deutlich geringer sein muss, als in geschlossenen Räumen. Aber wie eng die da alle zusammenstehen ist dennoch wirklich besorgnisserregend.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 02. August 2020, 19:40:40
Das sind ja Love Parade Ausmaße! Krank, einfach nur krank
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 02. August 2020, 20:04:45
Hmmm, angeblich waren es nur 17—20.000 Teilnehmer: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-demo-berlin-109.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 02. August 2020, 20:08:27
Hmmm, angeblich waren es nur 17—20.000 Teilnehmer: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-demo-berlin-109.html

Diese "Fake News" wird stark kritisiert.
Laut dem Video oben, waren über eine Million Leute unterwegs. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo in der Mitte.

An 10-20 K glaube ich im Leben nicht bei den Bildern. Das war völlig unnötig, die Zahlen kleinzureden.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 02. August 2020, 20:59:52
Es waren bestimmt keine 1,3 Mio, das auf dem Bild ist wie der Start vom Berlin Marathon mit 35.000 Teilnehmern, sogar die gleiche Straße.

Auch wir hier nicht erwähnt, dass an diesem Wochenende insgesamt über 60 Demonstrationem und Kundgebungen angekündigt waren
 Unter anderem die "Omas gegen Rechts" die ja auch in allen Artikeln genannt werden, dazu die bunte Gemengelage die jede Woche in Berlin demonstriert, als Autos raus aus Prenzlauer Berg, Autos raus aus Friedrichshain u.s.w.

Es waren also allein deswegen bei weitem nicht alles Anti Corona Maßnahmen Gegner.
Wieviele genau kann bei der Durchmischung auch keiner genau sagen. Es können also durchaus mehr als die 20.000 sein was ich auch glaube, mit den anderen Demos wahrscheinlich bis zu 100.000, allerdings niemals 1,3 Millionen.
Die Loveparade hat damals die ganze Stadt lahmgelegt und nicht nur die eine Zufahrt zur Siegessäule.

Vielmehr stört mich allerdings die Aufmerksamkeit die diesen Idioten zuteil wird. Soviel darf man diesen Wirrköpfen nicht zugestehen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 03. August 2020, 23:07:46
Soviel darf man diesen Wirrköpfen nicht zugestehen.

Kleiner Nachtrag dazu von mir um klar zu stellen,  dass ich da keine Fraktion irgendwie bevorteiligen möchte.

Vor allem weil es den Wünschen von uns allen entgegen steht. Einer möglichst schnellen Rückkehr zu so etwas wie Normalität.
Dies bringt uns alle nur einem zweiten Lockdown für weitere vier+ Wochen näher.
Und gewonnen hat damit niemand. Weder die, die sich um die Wirtschaft sorgen noch die die sich um die Gefahr für sich und ihre Angehörigen sorgen. Eine weiterer Ausbruch nützt doch niemandem.

In Israel demonstrieren sie gerade weil Benjamin Netanjahu zu früh geöffnet hat.
Warum können wir nicht einfach die Füße still halten und ein halbes/ganzes Jahr mit wirklich minimalen Einschränkungen leben?
Die wissenschaftlichen Fortschritte zu einem wirklich wirksamen und breit verfügbaren Impfstoff sind mehr als nur vielversprechend.
Aber das benötigt Zeit und Geduld.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 04. August 2020, 08:33:36
Wieso? Naja weil es jedem nur noch um SEINE Rechte geht, und die Denke nicht weiter als vor die eigene Stirn - das sieht man ja, da redet man auch nix schlecht oder sieht etwas schwarz. Die Menge an Menschen die auf Regeln scheißt, sie umgeht oder gleich komplett dagegen vorgeht ist genauso groß, wie die Dummheit.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. August 2020, 21:44:43
Ich leide an "Unterdrostung" - dem Gefühl, dass die Sommerpause des Corona-Info Podcasts mit Christian Drosten einfach viel zu lange dauert.

Sein Gastartikel in der Zeit leistet etwas Abhilfe:

https://www.zeit.de/2020/33/corona-zweite-welle-eindaemmung-massnahmen-christian-drosten
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: blaubaum am 09. August 2020, 00:41:53
Grandios, unbedingt ansehen:

feature=youtu.be
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 09. August 2020, 06:38:12
Grandios, unbedingt ansehen:

feature=youtu.be

Hatte ich heute Nacht gesehen.
Ich kenn den erst seit seiner Corona Sendung im Internet, aber den mag ich. Klasse Aktion.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. August 2020, 09:48:12

Bitte lesen:
https://twitter.com/Caethan13/status/1292036368911282179
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 09. August 2020, 11:09:20

Bitte lesen:
https://twitter.com/Caethan13/status/1292036368911282179

Sehr informativ und absolut richtig.
Das Lesen aber scheinbar wirklich nur Leute, die schon der gleichen Meinung sind.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. August 2020, 11:46:58
Leider stimmt genau das, ja.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 09. August 2020, 15:00:25
Klasse dieser Schroeder-Hut ab !
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 12. August 2020, 09:06:09
Was macht man eigentlich, wenn man auf einem sozialen Netzwerk ständig von einem guten alten Freund in Bezug auf Corona immer wieder irgendwelche Verschwörungsvideos vor die Nase gesetzt bekommt?

Frage für einen Freund......

nein, aber so langsam vergeht mir die Lust daran, ständig demjenigen erklären zu müssen welche Quellen er da teilt (fast immer rechtsextreme bis rechtspopulistische Quellen) , und im Anschluss die Diskussion, dass es ja nicht DARUM geht, sondern um die geäußerte Kritik an Corona bzw. Maßnahmen durch oder gegen Corona.
Bin fast geneigt das Hitler/Autobahn Argument zu bringen, aber ich fürchte dann ist Funkstille.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 12. August 2020, 09:40:41
Ich habe diesbezüglich drei Leute direkt angeschrieben, weils immer abstruser und übler wurde - hatte gelinde gesagt keinen Zweck. Aus der Freundesliste entfernt - is mir scheißegal wie lange ich die kenne (und zwei davon seit ich 12 bin)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 12. August 2020, 09:41:39
Was macht man eigentlich, wenn man auf einem sozialen Netzwerk ständig von einem guten alten Freund in Bezug auf Corona immer wieder irgendwelche Verschwörungsvideos vor die Nase gesetzt bekommt?


Selbst schuld. Das Problem ist hausgemacht. Genau wegen dem ganzen unnützen Mist in sozialen Netzwerken bin ich da kaum noch aktiv. Also meine Empfehlung: Meide einfach FB, dann geht es dir vermutlich deutlich besser :)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. August 2020, 10:36:04
Ich werde da mittlerweile immer rigoroser. Wenn mich nervt, was manche Leute schreiben, schalte ich sie stumm oder entfolge sie ganz. Egal ob auf Twitter oder Facebook, egal wen ich davon persönlich kenne.

Stumm schalten hat dabei den Vorteil, dass man nach außen hin immer noch virtuell "befreundet" bleiben kann, aber die Äußerungen des anderen einfach nicht mehr lesen muss.

Facebook nutze ich mittlerweile nur noch als Messenger. Also um beispielsweise mit unseren ehemaligen amerikanischen Nachbarn in Kontakt zu bleiben - da ist es schlicht und einfach der einzige mögliche Weg. Darüber hinaus landet zwar immer mal wieder etwas von mir dort, Bilder beispielsweise kommen automatisch von Instagram rüber, aber wirklich aktiv schreibe ich dort schon lange nicht mehr. Ich hab auch alle Benachrichtigungen aus, bis auf die vom Messenger eben. Und die kommen per Mail, damit ich den zusätzlichen Mist noch als Spam wegfiltern kann, den Facebook ungeachtet aller Einstellungen immer wieder mal schickt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 12. August 2020, 11:25:08
Ich sags frei heraus, mit Leuten die derartigen Scheiß verbreiten (und ich rede jetz von VIEL davon und in gewissem Ausmaß), will ich auch real nix mehr zu tun haben. Die haben ja außerhalb des Internets auch vehementes Mitteilungsbedürfnis diesbezüglich, und dafür ist mir meine Zeit zu schade im Leben.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 12. August 2020, 11:37:20
Was macht man eigentlich, wenn man auf einem sozialen Netzwerk ständig von einem guten alten Freund in Bezug auf Corona immer wieder irgendwelche Verschwörungsvideos vor die Nase gesetzt bekommt?


Selbst schuld. Das Problem ist hausgemacht. Genau wegen dem ganzen unnützen Mist in sozialen Netzwerken bin ich da kaum noch aktiv. Also meine Empfehlung: Meide einfach FB, dann geht es dir vermutlich deutlich besser :)

Naja, ganz so einfach ist es nicht, da ich FB sowohl für meinen Job wie auch für mein Online Magazin nutze. Ferner habe ich auch Bekannte all over the world und da ist es nun mal das einfachste Kommunikationsmittel.

Schlußendlich bleibt die Problematik ja bestehen, man könnte das ja auch auf einen Arbeitskollegen übertragen, oder jemand den man vom Sport kennt oder sonstwie regelmäßig persönlich Kontakt hat.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 12. August 2020, 11:51:20
Da kann man nur mit Vernunft gegen argumentieren. Allerdings bringt das bei Leuten, die sich da eingeschossen haben leider selten etwas.
Die Sterberaten sind erhöht durch Corona und das was in den USA abgeht, ist für mich Beweis genug, dass dieses Virus besonders fies ist und mit allen uns zur Verfügung stehen Mitteln eingedämmt werden muss.

Der Mundschutz ist schlicht mit reiner Logik zu verteidigen. Eine Tröpfchenübertragung bleibt im Stoff hängen. Ob das Risiko jetzt halbiert wird oder nur um 30-40% gesenkt wird, ist ja egal, irgendwas muss es bringen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. August 2020, 12:32:52
Der Mundschutz ist schlicht mit reiner Logik zu verteidigen. Eine Tröpfchenübertragung bleibt im Stoff hängen. Ob das Risiko jetzt halbiert wird oder nur um 30-40% gesenkt wird, ist ja egal, irgendwas muss es bringen.

Dazu kann man auch gut ganz simple Vergleiche bringen, zum Beispiel diesen:

(https://upload.beyondhollywood.de/images/1597228335_stoffmasken-sinnvoll-corona-570x800.jpg)

Quelle: https://www.pandemie20.de/sind-stoffmasken-sinnvoll-toll-erklaert/
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 12. August 2020, 13:52:51
Sensationelles Schaubild
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 12. August 2020, 13:55:27
Ich bin am Überlegen dass bei uns im Firmenchef zu posten. Wir "dürfen" ja ab Montag wieder die Vorbildfunktion einnehmen ins Büro zu müssen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 12. August 2020, 15:25:55
Der Mundschutz ist schlicht mit reiner Logik zu verteidigen. Eine Tröpfchenübertragung bleibt im Stoff hängen. Ob das Risiko jetzt halbiert wird oder nur um 30-40% gesenkt wird, ist ja egal, irgendwas muss es bringen.

Dazu kann man auch gut ganz simple Vergleiche bringen, zum Beispiel diesen:

(https://upload.beyondhollywood.de/images/1597228335_stoffmasken-sinnvoll-corona-570x800.jpg)

Quelle: https://www.pandemie20.de/sind-stoffmasken-sinnvoll-toll-erklaert/

Das ist gut. ;) Aber EIGENTLICH sollte bei JEDEM der gesunde Menschenverstand ausreichen, um es auch so zu kapieren.  :roll:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: EvilEd84 am 15. August 2020, 00:18:33
Corona Test eben negativ zurückbekommen. War nicht anders zu erwarten, den Spass habe ich mir am Flughafen nicht nehmen lassen. Antikörper Test wäre mal interessant gewesen.

Zum Thema Home Office...don't get me started :lol: da habe ich eine sehr passionierte klare Position dazu. Die letzten 5 Monate waren die besten, produktivsten und ausgeglichensten aller Zeiten. Und ich habe eine Führungsposition, Partnerkontakt, bin selber in eine neue Rolle gewechselt, ... für mich gibt es keine Gründe nicht fully Remote zu gehen. Das heisst ja nicht dass man sich NIE sieht, aber jede 2 - 3 Monate reicht locker wenn man sich jeden Tag auf dem Schirm sieht. Sowohl Partner als auch Kollegen. Nicht vorstellen können es sich meist die, die es nicht erlebt haben. Neulich nach 4 Monaten das erste Mal meine Kollegen und Chefin gesehen. War Nullkommanull komisch. Als hätte man sich gestern gesehen. Ach ja, hatte man ja auch. Nur eben per MS Teams.

Technik einwandfrei, Kommunikation von oben und unten massiv verbessert, Meeting Kultur Top (pünktlich, keine Neben Diskussionen im Raum, kürzer, auf den Punkt ...), längere Stunden aber glücklicher (ich bin durchgetaktet, mit Pimmeln ist da nix), keine 1.5h Pendeln am Tag, Hund an der Seite den ganzen Tag, positive Effekte für Umwelt, Spesen runter, Reisekosten Null, langfristig kannst Office Wüsten plattmachen (bye bye Unterföhring und co), Mitarbeiter Zufridenheit durch die Decke, Businesss umgekrempelt, beste Arbeitsleistung aller Zeiten abgegeben, angenehmeres Arbeitsumfeld als im Open Space, Kühlschrank um die Ecke und mal kurz zum Friseur morgens ohne Stress oder mit Hund spazieren gehen, Waschmaschine laden...kostet paar Minuten und macht dein Leben so easy...da habe ich vorhin FREITAGS gerne bis 23h gearbeitet. Wohlgemerkt nonstop seit kurz vor 9h heute früh. Liege gechillt auf der Couch und bin fit. Normal bin ich Freitags nur im Sack und brauch abends noch Kaffee dass ich nicht um 21h einpenn obwohl man gut 4h weniger gearbeitet hat.

Soziale Kontakte? Mein Team face to face seit 5 Monaten nicht gesehen...habe mich nicht entfremdet...sehe sie jeden Tag....wenn ich nur wegen Job nicht vereinsame habe ich was falsch gemacht. Selbst fully Remote würde man sich öfter sehen unter Normalzuständen.


50/50...worst of both worlds und deutlich herausfordernder. Aber steht mir jetzt auch bevor. Danke, oldschool Management...


Ein Traum wird wahr. Geh mit der Zeit oder die Leute rennen dir weg. In spätestens 5 Jahren ist die Welt hoffentlich soweit dass ich einen fully Remote Job finde. Gib mir einen, ich schlage sofort ein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. August 2020, 08:39:21
Volle Zustimmung!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. August 2020, 08:53:23
ich denke auch dass dieser Trend sich gar nicht mehr aufhalten lässt, jetzt, wo er einmal richtig angefangen hat. In ein paar Jahren werden auch die Dinosaurier das anders sehen oder weg vom Fenster sein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 15. August 2020, 09:32:11
Ja, das deckt sich mit meinem Erfahrungen.
Meine Arbeit erlaubt mir theoretisch auch einen 100% remote Arbeitsplatz.
Ich bin bei den meisten meiner Tätigkeiten effizienter, da ich weniger Ablenkung habe und die Abstimmungsmeetings werden nicht künstlich in die Länge gezogen. Auch direkte Arbeit mit zwei Personen, wie das Debugging gestern mit der einen Entwicklerin geht eschneller und effektiver. Wir konnten simultan per Headset diverse Konstellationen direkt prüfen, die ich durchgeführt und sie direkt bei sich live mit Debugger hat. Das geht schneller als wenn wir im Büro zusammensitzen.
Und Zwischendurch kann ich mich kurz um die Kinder kümmern, den einem zur Oma bringen oder abholen, etc.


Die einzigen die es nicht abwarten können wieder ins Büro zu kommen und auch noch penetrant in jeder Telko erwähnen müssen dass sie ja alleine dreimal die Woche die Stellung im Büro halten, sind die wo ich mich seit Jahren Frage was die eigentlich den Tag über tun.
(Außer alle andauernd ungefragt zutexten und durch die Gänge schlendern)
Man könnte annehmen, denen ist jetzt noch Langweiler als zuvor. ;)
Sind aber nur zwei, mit denen ich zum Glück wenig zu tun habe.


Ich baue mal darauf, dass das was ich in meiner "Willkommensveranstaltung" (als externer bin ich ja schon 13 Jahre dabei) vor zwei Wochen gehört habe, auch so umgesetzt wird.
Von der Geschäftsführung kam die ehrliche Antwort, dass im Grunde keine Normalisierung der Lage vor Sommer 2021 gesehen wird und vom Betriebsrat kam auch schon die Meldung dass man im Gespräch mit der Geschäftsführung ist wie die Präsenz in Zukunft geregelt wird und in wie weit man auf Heimarbeit setzt.

Also da tut sich auf jeden Fall was und mir ist das nur Recht. Ich verzichte gerne auf das Autofahren und genieße es regelrecht wenn die Dreckskarre die ganze Woche in der Garage bleibt und nicht benutzt werden muss.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. August 2020, 10:24:32
Besonders die Fachkräfte in unserer Branche - die heute schon überall immer wieder händeringend gesucht werden - werden es zukünftig immer öfter einfach nicht mehr hinnehmen, in Büros fahren zu müssen. Wenn deren Arbeitgeber nicht mitziehen will, gehen sie eben zu einem anderen, der es tut. Der darf dann auch gerne viel weiter weg sein, in einer anderen Region - egal, man muss ja nicht täglich hin pendeln.
Die Firmen, die da nicht langfristig mitziehen wollen, werden daran zugrunde gehen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 15. August 2020, 10:38:17
Sehe ich nicht so drastisch, und ich bin nach wie vor für eine Trennung von Berufs und Privatleben. Ich möchte das für mich so nicht, und bin nach wie vor froh, dass sowas bei meinem Job so nicht funktioniert. Für mich definitiv die bessere Work Life Balance
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 15. August 2020, 15:58:31
Sehe ich nicht so drastisch, und ich bin nach wie vor für eine Trennung von Berufs und Privatleben. Ich möchte das für mich so nicht, und bin nach wie vor froh, dass sowas bei meinem Job so nicht funktioniert. Für mich definitiv die bessere Work Life Balance
Ich sehe es bei mir auch so, aber es gibt sicher Jobs und Gemüter, bei denen es mit Home Office gut passt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 15. August 2020, 16:03:25
Wie gesagt, ich rede da nur von der IT-Branche.
Wie die beste Work/Life Balance aussieht, muss natürlich auch jeder für sich selbst entscheiden.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: EvilEd84 am 15. August 2020, 18:49:08
Sehe ich nicht so drastisch, und ich bin nach wie vor für eine Trennung von Berufs und Privatleben. Ich möchte das für mich so nicht, und bin nach wie vor froh, dass sowas bei meinem Job so nicht funktioniert. Für mich definitiv die bessere Work Life Balance

Du kennst es nicht anders. All das Rumgelaber das man immer eingetrichtert bekommt ist einfach nicht wahr.

Die letzten 5 Monaten waren das großartigste Experiment aller Zeiten. Dass es SO gut funktioniert hätte ich niemals gedacht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 15. August 2020, 19:49:41
Hö? Ich hör garkein Rumgelaber, weil sowas in der Baubranche und dem ganzen Drumherum wie bei u s schlicht nicht geht :) allerdings weiß ich wie gesagt die Trennung Arbeit u d daheim sehr zu schätzen. Ich gehe gerne auf die Arbeit, auch wenns manchmal nicht so easy ist aus bekannten Gründen, ich find es top dort Kollegen zu treffen u d mit denen mal zu labern oder auch nicht, zu essen, einfach mal beraten wie man nun was am besten angeht... Ich hab aber ja eh keinen reinen Rechnerjob, wenn man so will, und Meetings gibts bei uns nicht
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 16. August 2020, 10:24:11
bin hier bei Marco und Steve.

Ich könnte theoretisch auch 2 Tage im Monat, habe aber nicht mal die räumlichen Möglichkeiten zur Verfügung
zu Hause.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. August 2020, 10:30:21
Räumlichkeiten kommen bei mir noch dazu ;) habe ich ebenso nicht, müssten erst geschaffen werden. Aber wie gesagt hege ich null Anspruch darauf mein Leben im Grunde fast nur noch in der eigenen Bude zu sitzen, egal wie gut es mir hier sonst gefällt. Das kann ich nicht ansatzweise nachvollziehen, denn wenn man die restliche Zeit, die man eh schon hier ist, aufaddiert, dann ist das ja wie im Knast :lol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: EvilEd84 am 17. August 2020, 21:30:55
Der Punkt ist doch...du arbeitest auch dort wo du zu Hause bist. München ist nett. Könnte ich mir einen Flecken aussuchen an dem ich arbeiten will, wäre es wo anders.

Denkt doch mal weiter. Wenn du von Spanien aus arbeiten könntest oder vom Gardasee...Wie viel Lebensqualität das bringt. Oder für Leute die pendeln. Kannst überall hinziehen. Aber halt nur wenn das Konzept konsequent gelebt wird und man PlanungSicherheit hat.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 18. August 2020, 09:29:01
Naja gut Matze, das sind jetz aber Sphären, in die die meisten von uns nie kommen werden ;) also selbst wenn meine Frau ja von daheim arbeiten KÖNNTE zu großen Teilen (Kundentermine gehen klar nicht von da), das wäre null toleriert, dass sie von weiß der Schnee wo aus arbeitet - vor allem nicht aus dem Ausland.

Und nochmal, glaubs oder nicht - mir würde diese Verkappung Privatleben/Arbeitsleben keinen Mehrwert bringen, da ich diese Trennung schlicht brauche. Und die erreiche ich nur über die räumliche Trennung, und auch nicht über ein Büro im eigenen Haus. Das wäre für mich nichtmal denkbar, wenn ich einen anderen Job habe. Ich brauche den Kontakt zu Menschen, das habe ich in der Coronazeit wirklich enorm gemerkt, allein an den Tagen an denen ich zusätzlich daheim war (2-3 Tage die Woche) - und ich meine damit NICHT den privaten Kontakt zu Freunden, Verwandten und Bekannten! Da muss ich ehrlich sagen der ist mir in letzter Zeit sogar etwas zu viel - vielleicht bin ich da etwas komisch geworden, aber das ist irgendwie gewachsen. Ich bin gern und oft mit Leuten gemütlich zusammen, habe aber genauso gern einfach privat mal meine Ruhe mit der Familie.

Dass sich das wirklich mal dahin entwickelt in EUREN Stellen, kann ich mir auf die nächsten Jahre und Jahrzehnte so auch noch nicht vorstellen - also über HOME Office hinaus - am Gardasee am Laptop sitzen und die Arbeit "meistern" ist denke ich in weiter Ferne, höchstens noch für nen Job wie Deinen Matze.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. August 2020, 09:09:05
Vielleicht sollten wir die Homeoffice-Diskussion mal abkoppeln?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. August 2020, 09:11:15
https://m.slashdot.org/story/374695

Das macht mir immer mehr Angst.
Kurz gefasst: eine aktuelle Studie zeigt, dass 80% der noch recht jungen Kandidaten (unter 50), die Covid mit milden oder sogar ganz ohne Symptome überstanden hatten, danach bleibende Herzschädigungen aufweisen. Könnten langfristig zu Herzversagen führen. Schöne Scheisse.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 19. August 2020, 11:13:23
Das ist absolut beängstigend. Und wir haben momentan auch wieder die höchsten Zahlen bei den Neuinfektionen seit Anfang Mai. Geht wieder schön nach oben... :|
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 19. August 2020, 12:43:21
https://m.slashdot.org/story/374695

Das macht mir immer mehr Angst.
Kurz gefasst: eine aktuelle Studie zeigt, dass 80% der noch recht jungen Kandidaten (unter 50), die Covid mit milden oder sogar ganz ohne Symptome überstanden hatten, danach bleibende Herzschädigungen aufweisen. Könnten langfristig zu Herzversagen führen. Schöne Scheisse.
Das ist wirklich wieder eine beunruhigende Neuigkeit.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 20. August 2020, 04:09:47

Donnerstag, 13. August 2020
Quarantäne-Verstöße in Tirol Deutsche muss 10.800 Euro zahlen

Eine Deutsche verstößt im österreichischen Bundesland Tirol immer wieder gegen Quarantäne-Auflagen. Dafür wird die Frau verurteilt und muss eine hohe Geldstrafe bezahlen. Der Staatsanwaltschaft ist das aber noch nicht genug.


 :arrow: https://www.n-tv.de/panorama/Deutsche-muss-10-800-Euro-zahlen-article21971265.html


Recht so!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 20. August 2020, 04:12:17
und die sogenannten "Abstandskonzerte" während Corona sehen zum Beispiel so aus:


(https://upload.beyondhollywood.de/images/1597889632_2.jpg)

Die Apokalyptischen Reiter
12. August ·

Der erste Social-Distancing Auftritt Großbritanniens fand gestern Abend in Newcastle statt.

500 separate erhöhte Metallplattformen, die jeweils bis zu fünf Personen aus derselben Familie/diesem Haushalt beherbergen. Inklusive Handdesinfektionsmittelstation und Minikühlschrank. Singen auch erlaubt!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 20. August 2020, 05:29:58
Mittwoch, 19. August 2020
Neue Variante setzt sich durch Coronavirus zeigt Anzeichen der Schwäche

Experten sehen bereits Hinweise dafür, dass Sars-CoV-2 an Gefährlichkeit einbüßt. Dies könnte zugleich jedoch auf eine bessere Anpassung zurückgehen - und dem Erreger sogar nützen. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang zu einer neuen Variante, die sich derzeit weltweit durchsetzt.

Wird das Coronavirus Sars-CoV-2 sich mit der Zeit abschwächen und am Ende nur noch als Erkältung oder Schnupfen auftreten? Diese Hoffnung wird zuletzt vom Virologen Ulf Dittmer am Uniklinikum Essen befeuert. "Es gibt tatsächlich Hinweise darauf, dass sich das Virus bereits abschwächt. Und es könnte auch sein, dass das Virus im Zuge der Veränderungen irgendwann nur noch eine Erkältung oder einen Schnupfen auslöst", sagte Dittmer der "Bild"-Zeitung.

Der Virologe stützt seine Einschätzung vor allem auf zwei Beobachtungen: Zum einen gebe es in Ländern mit einer zweiten Pandemie-Welle weniger Todesfälle. Zum anderen werde bei Corona-Patienten immer häufiger eine Störung der Geschmacks- und Geruchsfähigkeit beobachtet, welche bei den Symptomen mittlerweile an erster Stelle stünden. "Aber gerade diese Symptomatik ist mit einem schwächeren Krankheitsverlauf verbunden", so Dittmer.

weiter hier  :arrow:  https://www.n-tv.de/wissen/Coronavirus-zeigt-Anzeichen-der-Schwaeche-article21981505.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 20. August 2020, 09:40:45
Über diese Abschwächungssache hab ich im Radio die Tage auch was gehört - wenngleich ich das zwar hoffe aber weniger glaube. Es gibt so viele neue Thesen und Ansichten mittlerweile, dass es einem Angst und Bange werden kann - gerade was Post-Covid 19 Krankheiten und Störungen angeht, die man so Stück für Stück herauszufinden scheint
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 20. August 2020, 13:14:27
An eine grundsätzliche Abschwächung glaube ich auch nicht.
Es gibt allerdings belastbare Hinweise darauf dass auch eine Variante unterwegs ist, die weniger schwere Verläufe verursacht.
Jedoch bleibt immer noch die Gefahr möglicher Folgeschäden.


Was das Homeoffice angeht.
Bei unserer heutigen digitalen Präsentation der Geschäftsführung zu Zahlen und Ausblick, wurde klar kommuniziert, dass wir vorerst weiter im Homeoffice bleiben
und das Büro nur bei unaufschiebbaren Dingen besuchen sollen. Dort gelten dann aber Maximalbegrenzungen pro Raum.
Und auf Zukunft hin gesehen wurde zwar noch nicht konkret eingegangen aber es wurde doch klar kommuniziert:

- wir streben eine Shared Desk Lösung an. Keine festen eigene Arbeitsplätze mehr.
- Zusammenkünfte da wo Kreativität gefragt wird, ansonsten Flexibel von zu Hause oder mobil arbeiten.
- Alle Mitarbeiter bekommen Laptops, auch die die sie bisher nicht hatten.
- ....

Klar, nichts Konkretes, aber eine dauerhafte Präsenz wie früher wird es auch nach Corona wohl nicht mehr geben. ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 20. August 2020, 20:13:51
 Bald auch in Deutschland? Warum Spanien Corona mit Rauchverboten bekämpft
Angesichts steigender Fallzahlen verschärfen mehrere Länder ihre Corona-Regeln. In Spanien sollen Rauchverbote die Ausbreitung des Virus verlangsamen. Warum auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung die Maßnahme empfiehlt, verrät das Video.


https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Warum-Spanien-Corona-mit-Rauchverboten-bekaempft-article21984001.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. August 2020, 17:08:51
https://www.zeit.de/amp/wissen/2020-08/berlin-christian-drosten-kostelnlose-corona-tests-flughaefen-test-kapazitaeten

Zitat
Christian Drosten empfiehlt Ende der kostenlosen Corona-Tests

Die Labore kommen an ihre Grenzen. Per Brief schlagen sie Alarm und plädieren für eine andere Strategie. Einer der Unterzeichner: der bekannteste Virologe Deutschlands
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 23. August 2020, 23:23:09
Bundesliga soll bald wieder losgehen, also vergiss es.  Die brauchen ordentlich Tests......
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. August 2020, 13:05:13
Noch passend zum Thema:


Sehr, sehr, sehr gutes und unglaublich informatives Video (wie im Grunde eigentlich alles von ihr).
Unbedingte Schauempfehlung, gerade zum Thema PCR-Test kontra zukünftige Schnelltests etc. sehr gut gemacht, da wird sehr viel an Hintergründen sehr kompakt und gut verständlich erklärt.

Das erklärt auch ganz gut, warum die dummen Verschwörungslaberbacken mit ihrem "wir haben nicht mehr Infizierte, sondern machen nur mehr Tests" völlig falsch liegen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. August 2020, 14:10:40
Auch keine gute Nachricht (wobei es bisher ein absoluter Einzelfall zu sein scheint).

First Covid-19 Reinfection Has Been Documented
https://m.slashdot.org/story/374919
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 29. August 2020, 19:25:43
Attila Hildmann auf Corona-Demo festgenommen

Auf der Pandemie-Leugner-Demo in Berlin am Samstag wurde der extrem rechte Verschwörungsideologe Attila Hildmann von der Polizei festgenommen. Er soll zuvor versucht haben, die Absperrung an der Reichstagswiese zu überwinden, um eine nicht angemeldete Kundgebung abzuhalten. Als das nicht klappte, schloss er sich vor der russischen Botschaft einer anderen Demonstration an. Dort war es zuvor bereits zu Angriffen auf die Polizei gekommen. Eine Aufforderung der Polizei, den Ort zu verlassen, kam Attila Hildmann nicht nach.

Video: Im Schwitzkasten abgeführt

weiter:  :arrow: https://www.volksverpetzer.de/bericht/demo-attila-hildmann-abgefuehrt/


Recht so !!!  :thumb:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 29. August 2020, 19:27:24
Habt ihr mir hier heute einen Beitrag gelöscht ?? Sorry wenn das hier der falsche Thread dafür gewesn sein sollte... Ne kleine PN wäre nett gewesen.  ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 29. August 2020, 19:39:13
wenn dem so wäre hätt doch sicher einer was gesagt!? Vielleicht hast ihn aus Versehen nicht abgeschickt?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. August 2020, 19:53:13
Im Moderationsprotokoll steht nichts - es wurde also nichts gelöscht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 29. August 2020, 19:57:20
ok dann täusch ich mich vermutlich... ich wollte was posten, kann schon sein das ichs vergessen oder nicht abgeschickt hab... sorry, mein Fehler, nix für ungut.. ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 30. August 2020, 10:40:21
Sowas is mir auch schon passiert, und ich hab mich blöd gesucht :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 30. August 2020, 10:46:59
Auch keine gute Nachricht (wobei es bisher ein absoluter Einzelfall zu sein scheint).

First Covid-19 Reinfection Has Been Documented
https://m.slashdot.org/story/374919

ne, da gab's schon immer wieder ein paar Hinweise darauf.

Wie will man dann eigentlich impfen, wenn der mutiert und einen neu infiziert?
Egal, muss ich mir keinen Kopf drum machen. Die Russen, der Trump, die Merkel, der Kim.
Irgendeiner wird's schon richten.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. August 2020, 11:45:20
ne, da gab's schon immer wieder ein paar Hinweise darauf.

Verdachtsfälle, klar, bisher gab es aber m.W. keinen wirklich sicher dokumentierten Fall, der zweifelsfrei dokumentiert war.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 30. August 2020, 11:58:59
doch in China gabs doch ein paar bestätigte Fälle vor ein paar Wochen. Man hat aber nie mehr was drüber gelesen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 30. August 2020, 13:15:20
Bei China sollte man dabei auch im Hinterkopf behalten, wie sehr man der dortigen öffentlichen Berichterstattungg vertrauen darf.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 31. August 2020, 11:26:31
Auch keine gute Nachricht (wobei es bisher ein absoluter Einzelfall zu sein scheint).

First Covid-19 Reinfection Has Been Documented
https://m.slashdot.org/story/374919

ne, da gab's schon immer wieder ein paar Hinweise darauf.

Wie will man dann eigentlich impfen, wenn der mutiert und einen neu infiziert?
Egal, muss ich mir keinen Kopf drum machen. Die Russen, der Trump, die Merkel, der Kim.
Irgendeiner wird's schon richten.

Man kann sich ja auch jedes Jahr gegen die "normale" Grippe impfen lassen. Ich vermute dass es auf so etwas hinaus läuft.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 31. August 2020, 12:45:11
mache ich auch jedes Jahr, würde ich hier auch tun sofern möglich
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 31. August 2020, 13:08:36
Das kann durchaus so kommen, stimmt.
Ich werde (bzw. die ganze Familie wird) dieses Jahr für die Erkältungssaison alle Impfungen mitnehmen, die nur irgendwie möglich sind. Auch Lungenentzündung usw.
Muss mich demnächst mal beim Hausarzt melden deswegen und abklären, wann man was am besten machen sollte.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 31. August 2020, 18:37:38
Check mal mit ab ob Lungenentzündung wieder geht! Das haben sie aufgrund Corona nur noch bei Risikogruppen im höheren Alter gemacht, weil die Impfdosen knapp waren
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 08. September 2020, 15:26:00
Heute gab es 400,-€ „Corona Kinderbonus“. Pro Kind 200,-€. Haben die Papas hier das auch belommen?

Wird heute gleich in der Kneipe versoffen! :uglylol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 08. September 2020, 15:28:30
Heute gab es 400,-€ „Corona Kinderbonus“. Pro Kind 200,-€. Haben die Papas hier das auch belommen?

Wird heute gleich in der Kneipe versoffen! :uglylol:

Oh, bei mir gestern auch...  :shock:

 :biggrin:
Bastinelli Custom ich komme :D :uglylol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 09. September 2020, 08:23:22
Ich zitiere den Text mal von einem Facebook User namens Rainer Röver (kenne ich nicht selbst), weil ich ihn einfach gut fand.

"Ok, Ihr Rebellen - ich fasse mal zusammen, was ich in den letzten Monaten von Euch gelernt habe:
Ihr wollt unsere #Demokratie verteidigen und das #Grundgesetz retten, das aber eigentlich gar nicht gültig ist, und auch noch nie gültig war, weil wir nach wie vor im besetzten #Kaiserreich leben (einem Kaiserreich, in dem es übrigens eine allgemeine #Impfpflicht gab).
Ihr wehrt Euch gegen eine #Diktatur in der man seine Meinung nicht mehr frei sagen darf, obwohl Euch eben diese Diktatur erlaubt zu demonstrieren, und sogar weitgehend darüber hinweg sieht, dass Ihr tausendfach die Demonstrationsauflagen verletzt.
Deswegen bittet ihr wahlweise Donald #Trump oder Wladimir #Putin (also DIE Garanten für freie Meinungsäußerung und das Demonstrationsrecht!), einzumarschieren und unsere Regierung abzusetzen. (Wie jetzt, ich dachte, die hätten uns schon besetzt?)
Ihr wehrt Euch gegen die #Maskenpflicht, weil Masken sowieso nichts bringen gegen das Virus, das es eigentlich auch gar nicht gibt, obwohl es von Bill #Gates in einem Labor in #Wuhan erfunden wurde.
Masken bringen Eurer Meinung nach übrigens deshalb nichts, weil das #Virus viel zu klein ist, um von Masken zurückgehalten werden zu können - gleichzeitig sind die Masken aber gesundheitsschädlich, weil sie die (viel kleineren) #Sauerstoff- und #Kohlendioxid-Moleküle zurückhalten, so dass man wahlweise einen Sauerstoffmangel oder eine Kohlendioxidvergiftung erleidet.
Und in diesen Masken, die überhaupt nicht geeignet sind, um die Entstehung von #Aerosole|n zu verhindern, sammelt sich aber so viel Feuchtigkeit (ach!), dass sich schon nach kurzem dort ganz viele gefährliche Bakterien vermehren, die uns krank machen.
(Bakterien, die allerdings in unseren Atemwegen schon vorhanden gewesen sein müssen, denn wie wären sie sonst in die Maske gekommen?)
Aber egal: Man wird auf jeden Fall schon nach kurzem Tragen einer Maske schwer krank. (Wie man bei tausenden von Chirurgen jeden Tag beobachten kann...)
Unsere #Politiker reagieren alle planlos und sind völlig inkompetent, von #Wirtschaftsinteressen gelenkt, und können sich nicht einigen, welche Corona-Regeln wann und wo gelten sollen (hier habt Ihr sogar teilweise Recht) - gleichzeitig sind diese Politiker aber alle Teil einer sorgfältig geplanten und koordinierten, weltweiten Verschwörung, die von den Wirtschafts- und Finanzeliten erdacht wurde... um... um äh... ach ja: unsere Wirtschaft ins Chaos zu stürzen. (Häh???)
Ihr beschwert Euch darüber, dass das #RKI von einem Tierarzt geleitet wird (was eigentlich ziemlich sinnvoll ist, googelt mal "#Zoonose") und fordert deshalb, dass #Heilpraktiker und #Homöopathen die Verantwortung übernehmen sollen.
Alle Eure Informationen habt Ihr übrigens aus den Telegram- und Youtube-Kanälen von Soul-Sängern, Schwindel-Doktoren und Vegan-Köchen - weil die ja viel objektiver und neutraler berichten als ALLE (!) Print- oder Rundfunk-#Medien, egal ob öffentlich-rechtlich oder privat, egal ob konservativ oder linksliberal...
Und deswegen erwartet ihr von unseren Wissenschaftlern (denen ihr bei jeder Gelegenheit vorwerft, wenn sie auf neue Erkenntnisse reagieren und ihre Meinung ändern), dass sie endlich AuFwaCHeN!!1!!!, auf Eure "Erkenntnisse" reagieren, und ihre Meinung ändern.
Habe ich das ungefähr richtig wieder gegeben?"
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Masterboy am 09. September 2020, 08:30:00
Heute gab es 400,-€ „Corona Kinderbonus“. Pro Kind 200,-€. Haben die Papas hier das auch belommen?

Wird heute gleich in der Kneipe versoffen! :uglylol:

Oh, bei mir gestern auch...  :shock:

 :biggrin:
Bastinelli Custom ich komme :D :uglylol:

ja, allerdings dürfte das bei Euch beiden (aufgrund Eurer Einkommen) zu einer Verrechnung mit dem Kinderfreibetrag kommen. D.h. unterm Strich bekommt Ihr garnichts und das Geld wird Euch bei der nächsten Steuererklärung abgezogen ;-)  Also lieber sparen und nicht versaufen.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 09. September 2020, 08:30:58
So sieht es aus, ich lege das komplett weg, weil wir es definitiv KOMPLETT zurückzahlen müssen ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 09. September 2020, 09:38:10
@Marco: danke, schöner Text.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 09. September 2020, 10:13:54

ja, allerdings dürfte das bei Euch beiden (aufgrund Eurer Einkommen) zu einer Verrechnung mit dem Kinderfreibetrag kommen. D.h. unterm Strich bekommt Ihr garnichts und das Geld wird Euch bei der nächsten Steuererklärung abgezogen ;-)  Also lieber sparen und nicht versaufen.

Da meine Frau seit 2 Jahren nicht arbeitet, reicht es vielleicht knapp. :D


Quatsch, mir ist schon klar, dass da wohl nix übrig bleibt.


Bestellt hätte ich den Kram so oder so. :D



@JasonXtreme
Toller Text.  :thumb:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 09. September 2020, 12:37:44
Ich zitiere den Text mal von einem Facebook User namens Rainer Röver (kenne ich nicht selbst), weil ich ihn einfach gut fand.

"Ok, Ihr Rebellen - ich fasse mal zusammen, was ich in den letzten Monaten von Euch gelernt habe:
Ihr wollt unsere #Demokratie verteidigen und das #Grundgesetz retten, das aber eigentlich gar nicht gültig ist, und auch noch nie gültig war, weil wir nach wie vor im besetzten #Kaiserreich leben (einem Kaiserreich, in dem es übrigens eine allgemeine #Impfpflicht gab).
Ihr wehrt Euch gegen eine #Diktatur in der man seine Meinung nicht mehr frei sagen darf, obwohl Euch eben diese Diktatur erlaubt zu demonstrieren, und sogar weitgehend darüber hinweg sieht, dass Ihr tausendfach die Demonstrationsauflagen verletzt.
Deswegen bittet ihr wahlweise Donald #Trump oder Wladimir #Putin (also DIE Garanten für freie Meinungsäußerung und das Demonstrationsrecht!), einzumarschieren und unsere Regierung abzusetzen. (Wie jetzt, ich dachte, die hätten uns schon besetzt?)
Ihr wehrt Euch gegen die #Maskenpflicht, weil Masken sowieso nichts bringen gegen das Virus, das es eigentlich auch gar nicht gibt, obwohl es von Bill #Gates in einem Labor in #Wuhan erfunden wurde.
Masken bringen Eurer Meinung nach übrigens deshalb nichts, weil das #Virus viel zu klein ist, um von Masken zurückgehalten werden zu können - gleichzeitig sind die Masken aber gesundheitsschädlich, weil sie die (viel kleineren) #Sauerstoff- und #Kohlendioxid-Moleküle zurückhalten, so dass man wahlweise einen Sauerstoffmangel oder eine Kohlendioxidvergiftung erleidet.
Und in diesen Masken, die überhaupt nicht geeignet sind, um die Entstehung von #Aerosole|n zu verhindern, sammelt sich aber so viel Feuchtigkeit (ach!), dass sich schon nach kurzem dort ganz viele gefährliche Bakterien vermehren, die uns krank machen.
(Bakterien, die allerdings in unseren Atemwegen schon vorhanden gewesen sein müssen, denn wie wären sie sonst in die Maske gekommen?)
Aber egal: Man wird auf jeden Fall schon nach kurzem Tragen einer Maske schwer krank. (Wie man bei tausenden von Chirurgen jeden Tag beobachten kann...)
Unsere #Politiker reagieren alle planlos und sind völlig inkompetent, von #Wirtschaftsinteressen gelenkt, und können sich nicht einigen, welche Corona-Regeln wann und wo gelten sollen (hier habt Ihr sogar teilweise Recht) - gleichzeitig sind diese Politiker aber alle Teil einer sorgfältig geplanten und koordinierten, weltweiten Verschwörung, die von den Wirtschafts- und Finanzeliten erdacht wurde... um... um äh... ach ja: unsere Wirtschaft ins Chaos zu stürzen. (Häh???)
Ihr beschwert Euch darüber, dass das #RKI von einem Tierarzt geleitet wird (was eigentlich ziemlich sinnvoll ist, googelt mal "#Zoonose") und fordert deshalb, dass #Heilpraktiker und #Homöopathen die Verantwortung übernehmen sollen.
Alle Eure Informationen habt Ihr übrigens aus den Telegram- und Youtube-Kanälen von Soul-Sängern, Schwindel-Doktoren und Vegan-Köchen - weil die ja viel objektiver und neutraler berichten als ALLE (!) Print- oder Rundfunk-#Medien, egal ob öffentlich-rechtlich oder privat, egal ob konservativ oder linksliberal...
Und deswegen erwartet ihr von unseren Wissenschaftlern (denen ihr bei jeder Gelegenheit vorwerft, wenn sie auf neue Erkenntnisse reagieren und ihre Meinung ändern), dass sie endlich AuFwaCHeN!!1!!!, auf Eure "Erkenntnisse" reagieren, und ihre Meinung ändern.
Habe ich das ungefähr richtig wieder gegeben?"

Stark!  :thumb:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 10. September 2020, 17:44:37
Würzburg bei 52,4 Index-der Marco der Superspreader ist aus dem Urlaub zurück.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. September 2020, 08:19:26
Jap, ab heute gehts aus nem anderen Fässchen . habs gestern Abend auch mitbekommen, mal sehen was das nun bedeutet. Ein guter Freund hat am WE in nem Club seine private Abschiedsfeier, bevor er 3 oder 4 Jahre nach Belgrad muss... ich werd nicht hingehen, is mir zu riskant :(
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 11. September 2020, 09:44:45
Dann flieg nach Corona einfach nach Belgrad :) Ich kenn auch nen coolen abgerantzen Jazzclub. Und ein Spaziergang an der Donau und Sava ist echt nice.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 13. September 2020, 12:27:24
Der Avocadolf hat wieder zugeschlagen :lol:
https://www.watson.de/deutschland/coronavirus/837152496-attila-hildmann-mit-maske-erwischt-er-reagiert-und-wuetet-gegen-seine-anhaenger
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 13. September 2020, 12:55:21
Avocadolf :uglylol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. September 2020, 14:44:43
Avocadolf :uglylol:

Hirsehitler. :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 13. September 2020, 16:15:57
Avocadolf Hirsehitler :uglylol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 14. September 2020, 09:05:28
Avocadolf Hirsehitler :uglylol:

der wird doch Reiskanzler.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 14. September 2020, 09:21:45
der wird doch Reiskanzler.

Oh. Der war gut. Der war richtig gut. :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 14. September 2020, 09:30:04
Saugut sogar :uglylol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 14. September 2020, 10:09:05
:bunnylol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 14. September 2020, 10:41:48
... und nachdem der Inzidenzwert hier am WE nochmal hoch ging auf 69,0 hat man weitere Beschränkungen veranlasst. Nur noch 5 Personen dürfen sich treffen, öffentliches Alkoholtrinken außerhalb der Gastro verboten, Feiern/Veranstaltungen verboten privat und auch sonst.

Schau mer mal wie das weitergeht, da hier aktuell gefeiert wird wie blöde privat, mit teils wesentlich mehr Leuten als erlaubt. Das erste Gymnasium hat dicht, 850 Leute müssen getestet werden. Im Fußballverein von Moritz zwei Verdachtsfälle die getestet werden, in der Firma meiner Frau einer der auf das Ergebnis wartet... more to come. Fuck, die Einschläge kommen RASANT näher!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 14. September 2020, 14:12:48
Oje, ich drücke die Daumen, dass das bald wieder runtergeht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 16. September 2020, 13:49:31
Avocadolf Hirsehitler :uglylol:

by the way:
der befindet sich seit gestern in Hamburg, und hat sich ausgerechnet das NH Hotel am Schäferkamp als Herberge ausgesucht. Das liegt direkt am Schanzenviertel......wer Lust hat, kann ja mal bei Twitter vorbeischauen.......
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 21. September 2020, 12:59:17
Also nachdem am Wochenende irgendwo sogar was stand, dass unsere Inzidenzzahl bereits bei 89 (!!!) sei, wurde sie nun wieder auf unter 70 korrigiert - die Frage ist was da noch stimmt! Wir haben in Würzburg (Stadt) sogar eine Sterbezahl von 6,8 Prozent, die ist ja WEIT höher als irgendwo sonst!? Langsam spitzt sich das alles auch zu. Kindergarten der Nachbargemeinde komplett dicht wegen zwei bestätigten Fällen. Kindergartengruppe in UNSEREM Kindergarten dicht, alle inkl. Eltern in 14 Tage Quarantäne (auch mit Test!!!) wegen einem bestätigten Fall. Ein Gymnasium komplett dicht mit 860 Personen - die wurden getestet, macht angeblich wieder auf. Andere Schulen mit einzelnen Klassen in Quarantäne.

Öffentliche Tests werden hier wieder nicht mehr gemacht, weil zu viel Andrang - nur noch auf Anweisung des Amtes, was schon VÖLLIG überlastet ist, wie ich aus internen Quellen weiß - und man wird nur noch benachrichtig wenn der Test positiv ist!!! Das ist ja wohl die Härte! Ich weiß von 3 Leuten die heute wieder auf Arbeit gehen, weil sie 5 Tage keine Nachricht von Arzt oder Amt bekamen. Zwei haben den Arzt angerufen, Statement "ja vom Amt kam bisher nix, dann dürften sie negativ sein, gehen sie wieder auf Arbeit, wenn sie sich gut fühlen".

Holy shit. Ich frage mich aber langsam, ob die Zahlen wirklich nur da sind weil viel getestet wird, denn witzigerweise hat der Landkreis Kitzingen neben an 0 (!!!!) Positive und dort wird auch nicht öffentlich getestet! Das kann ja fast nicht sein, zumal viele Leute von dort hier arbeiten und einkaufen etc. Ich hab echt bammel, zumal schon im Gespräch ist die Kindergärten komplett dicht zu machen, dann müsste wieder jemand von uns daheimbleiben, was aktuell beruflich sowohl bei mir als auch meiner Frau fast nicht geht. Dazukommt die ständige Panik, dass im Grunde die Kids es sein werden, die uns das heimschleppen. Ich orakele mal in 4 Wochen wird auch hier vereinzelt Lockdown sein. Zumal sich die Infizierten in Würzburg STARK verbreiten, aber eben durch Schulen/Schüler, die halt eh viel mit Freunden usw. draußen sind, sich treffen...

Dazu haben wir ab jetzt auch ein Alkoholverbot zwischen 16 Uhr und 6 Uhr früh bei Punkten an denen sich immer viele Leute eben dazu draußen treffen. Die Gastro darf ab 23 Uhr keinen Alkohol mehr ausschenken...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 21. September 2020, 14:09:43
Ich habe von einer anderen Stadt mitbekommen, dass dort sowohl die Infizierten- wie auch die Zahl der Todesfälle in kurzer Zeit hochgegangen ist, weil dort in einem Altenheim Corona sich rasend schnell ausgebreitet hatte und eben leider auch einige ältere Menschen daran gestorben sind.
Vielleicht was in die Richtung?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 21. September 2020, 14:12:49
Ja bei uns starben auch viele in zwei Pflegeheimen, damals zu Beginn. Dennoch finde ich die Zahl enorm hoch, wir sind ja nicht die einizige Stadt, in der es in Pflegeheimen eskaliert ist... wird aber ganz klar einen großen Teil davon ausmachen.

In München aktuell sogar für 7 Tage Maskenpflicht auf einigen öffentlichen Plätzen, wie dem Viktualienmarkt btw. Mal sehen was bei uns hier die nächsten Schritte sein werden
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 21. September 2020, 14:14:14
Ich hab gelesen, dass im Großen und Ganzen zumindest die Sterberaten seit dem Höhepunkt Ende April/Anfang Mai fast überall runtergehen, weil es anfangs hauptsächlich ältere Menschen getroffen hatte, die darunter schlimmer gelitten haben. Mittlerweile breitet es sich eher rasant unter den Jüngeren aus und die stecken es oft etwas besser weg, daher gingen die Sterberaten von Ausnahmen abgesehen runter während die Infiziertenzahl wächst.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 21. September 2020, 14:46:00
Na geil, Zahl im Landkreis seit heute bei 47 - ab 50 ist der Kindergarten zu bis die Zahl wieder runter ist... dann können wir wieder rumrudern wie wer daheimbleibt. Ich kotze ich Strahl!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 24. September 2020, 19:48:38
Ein Statement von Richard Cheese:


Grandios! Er hat es echt immer noch drauf.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 03. Oktober 2020, 10:38:12
Ich pack es mal hier rein:

https://www.southpark.de/news/11u5bw/south-park-kehrt-mit-1-stuendigem-special-zurueck

Das Special läuft morgen auf Comedy Central und wird ab Montag auf southpark.de verfügbar sein.
Ich bin gespannt, die Serie habe ich lange nicht gesehen, aber das zieh ich mir aus aktuellem Anlass auf jeden Fall rein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. Oktober 2020, 11:57:09
Das werde ich dann vermutlich auch irgendwann tun, nur will ich mir vorher noch die 23. Season anschauen. Bis einschließlich 22 hatte ich zuletzt gesehen, bin da ja mehr oder weniger immer am Ball geblieben.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Oktober 2020, 11:55:57
https://twitter.com/DrEricDing/status/1315783705831628807

Zitat
BREAKING—First ever reinfection death from #COVID19 has now been scientifically confirmed. An 89-year old woman infected 2 months ago; recovered. New reinfection by different strain (🧬verified), then led to death.

➡️ Total now up to 23 reinfections. https://bnonews.com/index.php/2020/10/dutch-researchers-report-first-death-from-covid-19-reinfection/

Ganzen Thread lesen, ist interessant.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 18. Oktober 2020, 15:37:51
Neulich mit den Kollegen aus Belgien gesprochen — Sie gehen aktuell davon aus, das Sie noch bis Ende 2021 im Homeoffice sein werden. So unrealistisch scheint mir das bei den Zahlen zur Zeit tatsächlich nicht ...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Oktober 2020, 16:03:42
Ich sag Dienstag haben wir 10k pro Tag und in ner Woche 15k... das wird ein geiles restliches Jahr!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Oktober 2020, 09:06:12
Okaaaay... Tochter vom Arbeitskollegen ist in Quarantäne, wird heute mittag getestet - Ergebnis ca. 2-3 Tage (!!!) - da sie 1. Grades ist, weil eine in ihrer Klasse samt Familie positiv ist, er aber 2. Grades muss nur sie in Quarantäne, erst wenn sie positiv ist, muss er auch. Die leben in einem Haus, was bringt das genau? Dann weiß man ja wieso die Zahlen hochgehen. Zumal die Infizierte in der Klasse bereits am Freitag zu Hause war, am WE getestet wurde, die Lehrer haben Montag Spätnachmittag die Email versendet, dass die Schüler in Quarantäne müssen. Witzigerweise wusste sie schon Sonntag mittag, dass sie infiziert ist - die Schule bekam die Email der Schülerin nachweislich bereits frühs... ist auch noch ein Zwilling, der in zwei Klassen verteilt ist. Die ganze Familie ist bislang symptomfrei angeblich.

Ich halte denn mal Abstand, wenn ichs dann nicht eh schon habe - wäre aber ja quasi selbst dann schon 3. Grades :lol: :roll: im Grunde ist die Firma dicht, sobald die Tochter ein positives Ergebnis bekommen würde.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 21. Oktober 2020, 09:59:04
Oh Mann... Ich drück die Daumen, das Sie negativ ist
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Oktober 2020, 10:02:16
Das tun hier aktuell alle, danke :) Wobei ich ja schon die ganze Zeit drauf warte, wer hier zuerst den Laden lahmlegen wird...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 21. Oktober 2020, 20:27:05
Ich hätte unseren Laden beinahe dicht bekommen weil Frau und Kinder ihren Bruder besucht hatten, der Corona aus’m Urlaub mitbrachte. Meine Behörde hat mich sofort testen lassen weil sie auf Grund von Personalnot meine Position nicht ersetzen konnten. Am darauffolgenden Tag kam die Antwort: negativ. Also während ich wieder zur Arbeit durfte und meine Leitung durchatmete wartete meine Frau weiterhin auf den Anruf des Gesundheitsamtes, weil sie ja als Kontaktperson zusammen mit den Kindern angegeben wurde. Und ohne Forderung des Gesundheitsamtes zur Testung auf Corona ist der Test ja nicht kostenfrei. Nach drei Tagen hat dann meine Frau angerufen. Die waren da recht unhöflich weil sie gefälligst warten soll und nicht von sich aus aktiv werden sollte. Dann hat sich also herausgestellt, sie wurde übersehen und vergessen. Also endlich zum Test, gut eine Woche NACH der Ansteckung und wärend ich schon längst wieder gearbeitet habe. Und das Geile ist, das Gesundheitsamt verordnet ihr und die Kinder Quarantäne.... aber nicht mir, der auch im Haushalt wohnt. :lol: Frau hatte extra nachgefragt, ob das ernsthaft so sein soll, soll so sein. Ein Tag später kommt die Antwort, alle negativ (übrigens cool gemacht, da das Testergebnis direkt über die App vermittelt wird per Barcodescan.) Dennoch witzig, obwohl der Test negativ war, blieb die Quarantäne zwei Wochen bestehen und wurde auch durch das Ordnungsamt kontrolliert, die mehrmals geklingelt haben. Also so ganz durchdacht fand ich das jetzt nicht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 21. Oktober 2020, 21:06:58
Das klingt alles nach halb zu Ende gedacht. Hört man leider öfter, dass ein Familienmitglied in Quarantäne bleiben muss und die anderen ganz normal arbeiten sollen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 21. Oktober 2020, 21:53:57
Sagen wir, das System ist ausbaufähig, ja.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 22. Oktober 2020, 06:16:22
Viele Ämter sind was die Nachverfolgung angeht leider überlastet. Da kommt es dummerweise immer wieder zu solch widersprüchlichen Aussagen.

Ich hatte gestern früh in der Orthopädie als Vorbereitung auf die OP, einen dieser 28 Minuten Schnelltests. Auch Probe über die Nase und dann auf einen Teststreifen wo gleich der erste Streifen erscheint und man wartet ob der Zweite erscheint.
Aber ich war nicht schwanger, bzw. Bin negativ.

Die mittlere Schwester meiner Frau ist nun aber mit Familie in Quarantäne. Da gab es zwei bestätigte und zwei Verdachtsfälle in der Schulklasse der Tochter.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 22. Oktober 2020, 07:56:10
Und jetzt haben wir sogar die 11.000 Neuinfektionen schon geknackt. :shock:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Oktober 2020, 08:57:56
Meine Prognose stimmte, und ich sag die 15k haben wir am Montag spätestens
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 22. Oktober 2020, 10:27:18
Puh, hab nächste Woche Montag und Dienstag frei und hoffe der Lockdown kommt erst danach. Mittlerweile schliesst Bouffier Ihn für Hessen ja nicht mehr aus.....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Oktober 2020, 11:51:45
Bei den Zahlen für FFM und Co. höchstwahrscheinlich. Wenn das in dem Zeitraffer weitergeht, sage ich ist in maximal 10 Tagen dicht was man dicht machen kann. Schulen offen zu halten und Kitas etc. ist enorm wichtig, aber auch das wird nicht mehr lange haltbar sein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 24. Oktober 2020, 02:03:53
Also sollte ein brauchbarer Impfstoff wirklich erst in zwei Jahren auf den Markt kommen ist die Schließung von Schulen und Kitas alle paar Monate keine Lösung, von den unterschiedlichen Berufssparten erst garnicht anzufangen. Ich sehe die Zukunft schon wie in Demolition Man und Pizza Hut hat als einzige Restaurantkette, die die große Pandemie von 2019-2022 überlebt. Bei uns in der Behörde ist das Tragen von Masken nun auch zur Pflicht geworden, Zugänge sind wieder rückläufig und unser Sicherheitsdienst bekommt schon das Flattern vor einer erneuten Kurzarbeit-Welle. Reserven für die Zeit wurden bei Vielen aufgebraucht. Unser Schichtsystem wurde jetzt umgestaltet in eine Woche HomeOffice (also frei) und eine Woche Arbeit in festen Teams (und dadurch keine Einbußen bei den Überstunden und beim Lohn). Im Nachtdienst ist das eh seit anfang des Jahres der Fall aber das kann sich auch nur ne Behörde leisten und kein Privatunternehmen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Oktober 2020, 11:31:55
Bei einem erneuten Lockdown, und der wird ja sicherlich mindestens 4 Wochen dauern, bin ich mal auf die Pleitewelle gespannt :( Schulen und Kitas... da blüht uns noch was, das können die Kids doch garnicht mehr aufholen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Oktober 2020, 15:17:17
Sehr frustrierend ist, dass wir das alles fast problemlos hätten vermeiden können. Mal ein paar Monate den Arsch zusammen kneifen, keine Parties und keine Urlaube. Jeden unnötigen Kontakt meiden, Maske tragen, Abstand halten.

Aber nööö, das Volk bzw. zu große Teile davon gehen ja lieber Saufen und Tanzen und beharren auf ihr "Grundrecht auf Urlaub", statt mal für eine begrenzte Zeit auf die gesamte Gesellschaft Rücksicht zu nehmen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 24. Oktober 2020, 16:32:16
Andi, ich hab in meinem Urlaub auf die Gesellschaft Rücksicht genommen.......
Ich habe genauso auf mich wie auch andere geachtet
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Oktober 2020, 16:43:38
Dann fühle dich von meinem Gemecker einfach nicht angesprochen, dich meine ich nicht. :) Das man das hier immer dazu schreiben muss...

Ich bin einfach nach und nach immer frustrierter, weil wir, die gefühlt immer weniger werdenden Vernünftigen, auf so vieles verzichten und damit andere sowie uns selbst schützen wollen, während immer mehr Leuten einfach alles scheißegal ist.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 24. Oktober 2020, 18:04:30
Da bin ich bei dir. In Kroatien gab es auch jede Menge Beachparties ohne Abstand. Dito Malle. Die Leute haben kein Bock mehr auf Einschränkungen, was ich ja auch voll verstehen kann — nur führt das Verhalten dadurch zu immer mehr Einschränkungen. Das ist zur Zeit eine Spirale ohne Perspektive
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 26. Oktober 2020, 13:02:55
Sooo Würzburg ist dunkelrot mit über 100 Inzidenzzahl, unser Landkreis mit 80irgendwas auf bestem Wege dahin.... ich geb dem Ganzen noch zwei Wochen bis Lockdown. Außer sie machen gesamttechnisch gesehen was für Deutschland. Lokal dürften wir in zwei Wochen aber die 200 eingerissen haben.

Aktuelll gilt Gastro ab 21 Uhr zu, Tanken auch kein Alkoholverkauf mehr, öffentliche Plätze usw. mit Maske, Arbeitsplatz komplett mit Maske.... Schulen und Kitas bisher weiter offen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 26. Oktober 2020, 17:29:02
Das mit der Quarantäne ist schon interessant.

Selbst, wenn Du einen negativen Test hast, musst Du aufgrund der Inkubationszeit rein,
wenn Du eine Kontaktperson 1. Grades bist.

Eine Kollegin auf unserer Etage ist schwerer an  Corona erkrankt, momentan aber noch
nicht im Krankenhaus.

Die komplette Abteilung ging sofort zum Test. Alle gottseidank negativ. Das Gesundheitsamt
hätte alle in Quarantäne geschickt, wären sie zu nahe an der Kollegin gewesen.

Hätten 2 aus dem Trupp Corona gehabt, hätte ich zum Testen gemusst.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 26. Oktober 2020, 19:08:56
Wird sind im Kreis Minden jetzt auch über dem Schwellenwert und offiziell Risikogebiet....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 26. Oktober 2020, 19:18:38
Sogar unser Rhein Neckar Kreis hat die 50 überschritten.
Im Kindergarten wo die Kids meines Bruders sind, ist jetzt auch die erste Gruppe in Quarantäne.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. Oktober 2020, 19:24:51
Sogar wir sind jetzt bei 61 und somit rot.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 28. Oktober 2020, 09:44:42
Also, Lockdown light ab Mittwoch - jede Wette. Würde dann so aussehen wie nach dem letzten Lockdown quasi laut ersten Meldungen. Ich glaube persönlich, dass sie es SO nicht in den Griff kriegen, bin aber wirtschaftlich gesehen echt froh, dass alles offen bleibt - die Gastro kann halt echt bald reihenweise schließen :( das tut mir so dermaßen leid! Zumal ja anscheinend durchs RKI bestäftigt wurde, dass in der Gastro nur maximal 2 % aller Ansteckungen stattfinden! Das wäre dann absolut unverhältnismässig, zumal massivst Existenzbedrohend!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 28. Oktober 2020, 10:06:46
Das RKI Bla glaub ich mittlerweile nimmer. Die Ansteckungszahlen sind überall niedrig. Gastro, Hotels, Einzelhandel, Sportstätten.... Nur von Büros, Baustellen, Gewerbebetrieben und Parties kann das aber nicht kommen.

Aber im Prinzip stimme ich vom Herzen her dir zu: Die Gastro tut mir verdammt leid. Ich hoffe das meine Lieblingscafés und Restaurants den zweiten Lockdown überleben.

Sportstätten kann ich auch nicht richtig nachvollziehen. Beim Tai Chi herrscht ein wirklich gutes Hygienekonzept. Fenster sind ständig offen zum Beispiel. Abstand und Masken sind gewährleistet. Hoffe sehr, das mein Studio den zweiten Lockdown überleben wird.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 28. Oktober 2020, 10:15:49
Also wenn ich mir die Bilder vom Kiez so am Wochenende anschaue, oder anderen Szene Treffpunkten in Hamburg, dann kann ich mir zumindest einen Teil der hohen Zahlen erklären. Darüber hinaus höre ich auch immer öfter von privaten Parties oder Feiern, wo in den letzten Wochen auch nicht auf Abstand und Maske geachtet wurde.  Und ich denke beide Punkte treffen nicht nur auf Hamburg zu, sondern wahrscheinlich auf viele Städte.
Und wenn man mal ehrlich ist und überlegt, wie man sich verhalten würde wenn man jetzt 17 oder 18 Jahre alt ist.... ich könnte mir da schon gut vorstellen, dass man sich trotzdem mit seinen Jungs trifft. Es ist und bleibt schwierig
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 28. Oktober 2020, 10:24:07
Definitiv! Also Würzburg ist zwar alles andere als HH, und wir haben hier keinen Kiez/Kneipenszene in dem Sinne - aber was ich weiß und höre von 18 - sogar 35 jährigen, die seither quasi 4 x die Woche private Feiern am Start haben, nachts illegal Kneipen/Bars als Partylocation nutzen... und wie es bei denen teils mit Achtgeben her ist, weiss ich aus erster Hand ;) ich bin da teils ja auch eingeladen gewesen, habe aber keine einzige besucht. Auch illegale Raves draußen sind am Laufen hier, einige wurden vorher, einige währenddessen aufgelöst usw.

Bei den Speiselokalen sehe ich es aber anders, die könnten ohne Probleme offen bleiben, die haben alles astrein umgesetzt! Bei Fitnesstudios bin ich zwiespältig, da dort halt durchaus viel Aerosole in die Luft gehauen werden, so gute Abluftsysteme haben die sicherlich null.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 29. Oktober 2020, 00:08:30
Zumal ja anscheinend durchs RKI bestäftigt wurde, dass in der Gastro nur maximal 2 % aller Ansteckungen stattfinden! Das wäre dann absolut unverhältnismässig, zumal massivst Existenzbedrohend!

Genau damit habe ich ein kleines Problem. Hier sind viele Kollegen auf Hundert weil nicht Wenige ein Nebengewerbe am Laufen haben, von ner Shiha-Bar bis hin zum spanischen Restaurant, alle mit guten Hygienekonzepten, die nicht nur viel Geld verloren sondern auch für die Umsetzung ihrer Konzepte viel Geld ausgegeben haben. Auch ich habe finanzielle Einbußen. Eine Familie hat ihren Urlaub in meiner FW deswegen storniert, 210 EUR weg und ein paar polnische Handwerker haben auch ihren Aufenthalt canceln müssen, nochmal 350 EUR, die fehlen. Ok ist nur ein kleiner Zusatzverdienst aber das Geld war verplant auch wenn es  bei mir nicht existenzgefährdend ist. Dann wollte ich ab kommende Woche nen Nebenjob anfangen in einem Sicherhetisdienst, die primär mit der Stadtpolizei Willingen und der ZAB zusammenarbeitet, steht auch auf der Kippe, da die Partystadt Willingen mit dem Lockdown Light auch wieder tot ist und der Chef dann nicht weiß, wo er seine Angestellten unterbekommen soll.
Die Chefin von meinem Fitnessstudio tut mir auch leid, haben auch ein wriklich gutes Hygienekonzept. Alle Geräte werden von den Nutzern davor und danach desinfiziert (und das machen sie auch wirklich weil Dorfstudio und kein Assi-Studio in irgend ner Großstadt), die nah aneinanderstehenden Geräte sind mit Trennwänden getrennt, Duschen sind zu, Namen werden am Eingang eingetragen. Sie hatte alles umgesetzt was das Ordnungsamt von ihr verlangte und jetzt das.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 29. Oktober 2020, 08:03:17

Die Chefin von meinem Fitnessstudio tut mir auch leid, haben auch ein wriklich gutes Hygienekonzept.  Sie hatte alles umgesetzt was das Ordnungsamt von ihr verlangte und jetzt das.

Dito mein Tai Chi Studio :( Alles in allem wirkt die ganze Aktion ziemlich hilf- und planlos. Einfach mal das meiste zumachen und gucken was passiert. Kann ich zwar einerseits verstehen - aber andererseits gefährdet es ganze Berufsgruppen massiv. Freie Künstler dürften in absehbarer Zeit die Privatinsolvenz bevorstehen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Oktober 2020, 08:21:52
Im ersten Lockdown haben wir gelernt, dass Homeoffice super funktioniert und erheblich zu reduzierten Kontakten beiträgt.

Jetzt wäre DIE Gelegenheit, im zweiten Lockdown einfach mal das bedingungslose Grundeinkommen zu testen. Es würde so viele Probleme lösen und wahnsinnig vielen Menschen helfen. Statt seltsam willkürlich wirkenden Paketen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Oktober 2020, 08:23:05
Ok bezüglich der Gastro rudere ich zurück - wenn die wirklich 75 % des Umsatzes von 2019 bekommen, wie versprochen, stehen sie diesen November zu 1000 % besser da, als wenn sie offen haben würden ;)

@ Bloody
Bedingungsloses Grund einkommen? Wenn ja unter welchen Auflagen denn? Das finde ich persönlich eine völlig falsche Idee, und halte es für nicht finanzierbar.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 29. Oktober 2020, 10:07:14
"bedingungslos" -> keine Auflagen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 29. Oktober 2020, 10:23:48
Auch Kinos und Theater, die ein Heidengeld in die Hygienekonzepte gesteckt haben, werden bestraft. Das ist einfach ungerecht und unverhältnismäßig... aber die Gottesdienste, die bewiesen große Infektionsherde waren (gerade hier in Siegburg) dürfen weitermachen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 29. Oktober 2020, 10:47:21
"bedingungslos" -> keine Auflagen

Da bin ich offen und ehrlich völlig dagegen. Das kommt jeglicher faulen Sau zu Gute, die meint im Leben eh nie was arbeiten zu müssen - und sorry, bei denen bin ich dafür, dass sie meinetwegen mit Essensgutscheinen gerade so in einer 1 Zimmer Klitsche hausen müssen. Und ja ich kenne LEIDER mehr als genug solcher Menschen, auch in der eigenen Familie
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 29. Oktober 2020, 13:20:46
Das #alarmstuferot Movement geht mir grad echt nah

https://www.facebook.com/vollplaybacktheater/posts/10158572093165993?__xts__%5B0%5D=68.ARBr77ITWK55eEMOLSpIMpX6qdjueBK9vvKos-AzcotZoZIJ6DsdMoy4SHn_Pd2y7DB7DcS94K3_7a_BTIaVh5Ki_18ke_L80vfavWbTybb-C_IUPIkLBdROo7_XELsA72JF6vZqJ1F5gJnnd-WYudiP6n9G317SKKUShUGULtcMS1vFVUGTyiKfxtbmhGXAm6J8XVzomwX8_A3EWuuZFVi1lnUCdK_kOgKcWNrp7mBFv2rsqSO_oCxx87gHav6iReT2353iJLQpSMkUNpxF65L3Xu6w5EP8lveYet2b3yvtvfVKtymC0HtbrTfKGnVkkj7WPyKjMCCvZHtv3B2esr6C-wvV3kzDYyIf7uhBtW0n&__tn__=K-R

Ich hoffe so sehr, das alle Künstlerinnen und Künstler den zweiten Lockdown überstehen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 29. Oktober 2020, 15:27:00
Das #alarmstuferot Movement geht mir grad echt nah

https://www.facebook.com/vollplaybacktheater/posts/10158572093165993?__xts__%5B0%5D=68.ARBr77ITWK55eEMOLSpIMpX6qdjueBK9vvKos-AzcotZoZIJ6DsdMoy4SHn_Pd2y7DB7DcS94K3_7a_BTIaVh5Ki_18ke_L80vfavWbTybb-C_IUPIkLBdROo7_XELsA72JF6vZqJ1F5gJnnd-WYudiP6n9G317SKKUShUGULtcMS1vFVUGTyiKfxtbmhGXAm6J8XVzomwX8_A3EWuuZFVi1lnUCdK_kOgKcWNrp7mBFv2rsqSO_oCxx87gHav6iReT2353iJLQpSMkUNpxF65L3Xu6w5EP8lveYet2b3yvtvfVKtymC0HtbrTfKGnVkkj7WPyKjMCCvZHtv3B2esr6C-wvV3kzDYyIf7uhBtW0n&__tn__=K-R

Ich hoffe so sehr, das alle Künstlerinnen und Künstler den zweiten Lockdown überstehen

Das ist leider echt ein Problem für viele. Wir haben das Thema gerade bei unserem Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt, der auch abgesagt wurde. Über das ganze Jahr haben die Künstler kaum Engagements gehabt... wenn die das nicht überleben, dann gibt es hier nie wieder diesen Markt, der übrigens der größte Magnet für die Wirtschaft und den Tourismus ist.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 29. Oktober 2020, 15:57:35
Jau, bei uns im Nachbarort ist auch ein Winz-Weihnachtsmarkt mit Mittelaltermarkt. Und da es nur ein kleiner Ort ist, ist der Weihnachtsmarkt immer auch nur ein Adventwochende. Dieses Jahr ebenfalls abgesagt :(
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 29. Oktober 2020, 16:50:10
Jau, bei uns im Nachbarort ist auch ein Winz-Weihnachtsmarkt mit Mittelaltermarkt. Und da es nur ein kleiner Ort ist, ist der Weihnachtsmarkt immer auch nur ein Adventwochende. Dieses Jahr ebenfalls abgesagt :(

Der Markt bei uns geht ja über vier Wochen. Das ist für den Veranstalter ein riesen Ding ... die Leute kommen ja sonst sogar aus Holland, Belgienen und Großbritannien für dieses Ereignis.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 02. November 2020, 10:15:19
Na geil... eben ruft der Robert an, mein Kollege der hier mal angemeldet war - er is seit Freitag mit Schnupfen und starkem Husten daheim... mal sehen was der Test sagt. Positiv und hier is erstmal dicht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 02. November 2020, 10:28:04
Bei uns im SAP Scrum Team sieht es auch interessant aus.
Der Adrian verbraucht Kistenweise die Taschentücher, zwei Kollegen sind krank und eben meinte der Osman, dass er nachher zum Arzt geht, denn er hat Husten, keinen Geschmack mehr und kann nichts mehr riechen.

Allerdings hat der Vater (80+) meines Arbeitskollegen nun keine nachweisbaren Viren mehr.
Der hat es trotz seines Alters relativ stressfrei überstanden.
Viele andere in dem Seniorenheim, jedoch nicht...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 02. November 2020, 10:34:12
Das scheint bei  Osman ja dann ein klarer Fall zu sein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 02. November 2020, 10:39:20
Ja, das sieht so aus.
Wenn der jetzt auch noch ausfällt, können wir die Woche in dem Thema mit nicht mal 50% arbeiten.
Aber ist halt so. Daumen drücken dass alles gut geht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 08. November 2020, 12:36:20
Zitat
"Die Pandemie ist kein unabwendbares Schicksal"
Christian Drosten hält in diesem Jahr die Schillerrede in Marbach. Der Virologe erklärt darin seine Rolle als Wissenschaftler in der Pandemie.

https://www.zeit.de/kultur/2020-11/schillerrede-christian-drosten-virologe-deutsches-literaturarchiv-marbach/komplettansicht
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 09. November 2020, 14:30:30
Das ist eine sehr gute Nachricht:

https://biontechse.gcs-web.com/news-releases/news-release-details/pfizer-and-biontech-announce-vaccine-candidate-against-covid-19
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 09. November 2020, 14:52:06
Habe ich auch sehr erfreut vernommen.  :biggrin:


2020 wird sich doch auf den letzten Metern nicht doch noch machen?
Trump abgewählt, sehr vielversprechende Impstoffdaten aus Phase 3, und jetzt noch Cyberpunk 2077 im Dezember. :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. November 2020, 12:07:58
Apropos Einschläge.... nachdem vor zwei Wochen mein Kurzer wiedermal ohne Jacke und Mütze total verschwitzt vom Ballspielen heimkam, danach mit Husten und Schnupfen zu Hause war, bekam dies natürlich auch die Kleine - die bei uns im bett alltäglich irgedwann nachts um 3 aufschlägt... seit Donnerstag hats meine Frau in Form von Husten und Schnupfen - die wollte heute ne Krankschreibung, und bekam einen Coronatesttermin verabreicht. Heute Abend um 17 Uhr ist es dann so weit
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 16. November 2020, 12:09:00
Alles Gute, Marco! Ich drück euch die Daumen!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 16. November 2020, 12:10:05
Apropos Einschläge.... nachdem vor zwei Wochen mein Kurzer wiedermal ohne Jacke und Mütze total verschwitzt vom Ballspielen heimkam, danach mit Husten und Schnupfen zu Hause war, bekam dies natürlich auch die Kleine - die bei uns im bett alltäglich irgedwann nachts um 3 aufschlägt... seit Donnerstag hats meine Frau in Form von Husten und Schnupfen - die wollte heute ne Krankschreibung, und bekam einen Coronatesttermin verabreicht. Heute Abend um 17 Uhr ist es dann so weit

Ich hoffe mal auf Erkältung und drücke die Daumen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. November 2020, 12:36:11
Danke. Aber wenn ich da mal logisch rangehe, dürfte die Wahrscheinlichkeit recht gering sein. Der Kurze und Luisa durften mit Schnupfen und leichtem Husten ja in Schule, Hort und Kindergarten - das waren sie bis auf 3 Tage ja auch - wenn das bei uns WIRKLICH seit nunmehr knapp 2 Wochen grassieren würde, dürfte sich ja irgendeiner in den jeweiligen Einrichtungen angesteckt haben, und bislang sind in Schule und Kindergarten keinerlei Fälle bekannt ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 01. Dezember 2020, 23:43:46
Heute musste ich auf Arbeit in der Nacht einspringen und habe auf Arbeit auch erfahren warum. 10 Untergebrachte sind an Cov.19 erkrankt, der gesamte Sportdienst (alle vom Sicherheitsdienst) haben sich angesteckt, die Hälfte der anderen Kollegen sind vorsorglich unter Quarantäne und warten auf das Testergebnis. Der komplette Nachtdienst ist zwar safe aber mein Gegenpart im Nachtdienst (jünger als ich aber immer große Fresse) melde sich immer gleich 2-4 Wochen krank, sobald wir nur einen Coronapositiven haben, was auch schonmal vorgekommen ist. Dieses mal isses aber richtig dicke. Ich bin gespannt wie die Ergebnisse der anderen Kollegen sein wird. Es wird schon spekuliert, dass der Laden noch vor Weihnachten komplett dicht gemacht wird und nur noch ne Leerbewachnung stattfindet. Für uns Beamte hat das finanziell keinen Einfluß aber die Kollegen vom Sicherheitsdienst sind am Schwitzen. Mich wundert noch, dass die lokale Presse keinen Wind von bekommen hat. Normaler Weise sind die mit Infos oft schneller versehen als wir manchmal. Naja, jetzt bin ich hier und arbeite ein paar Minusstunden ab, mach ich eh lieber in der Nacht als im Tagdienst.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 02. Dezember 2020, 09:17:08
Bleib gesund, Alterchen!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 02. Dezember 2020, 14:07:53
Heute musste ich auf Arbeit in der Nacht einspringen und habe auf Arbeit auch erfahren warum. 10 Untergebrachte sind an Cov.19 erkrankt, der gesamte Sportdienst (alle vom Sicherheitsdienst) haben sich angesteckt, die Hälfte der anderen Kollegen sind vorsorglich unter Quarantäne und warten auf das Testergebnis. Der komplette Nachtdienst ist zwar safe aber mein Gegenpart im Nachtdienst (jünger als ich aber immer große Fresse) melde sich immer gleich 2-4 Wochen krank, sobald wir nur einen Coronapositiven haben, was auch schonmal vorgekommen ist. Dieses mal isses aber richtig dicke. Ich bin gespannt wie die Ergebnisse der anderen Kollegen sein wird. Es wird schon spekuliert, dass der Laden noch vor Weihnachten komplett dicht gemacht wird und nur noch ne Leerbewachnung stattfindet. Für uns Beamte hat das finanziell keinen Einfluß aber die Kollegen vom Sicherheitsdienst sind am Schwitzen. Mich wundert noch, dass die lokale Presse keinen Wind von bekommen hat. Normaler Weise sind die mit Infos oft schneller versehen als wir manchmal. Naja, jetzt bin ich hier und arbeite ein paar Minusstunden ab, mach ich eh lieber in der Nacht als im Tagdienst.

Uff!  :shock:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 02. Dezember 2020, 22:51:20
Bleib gesund, Alterchen!

Ich habe seit Wochen mit nem Reizhusten zu kämpfen, also keine Zeit für Covid.  Die ersten Testergebnisse sind da, zwei Weitere positiv, Rest (noch) negativ aber da die Tests eigentlich zu früh statfinden kann man darauf noch nicht setzen. Vermutlich werden in fünf Tagen nochmal alle getestet. Zumindest wird jetzt das umgesetzt, was seit Wochen gefordert und was seit Wochen von der Bezirksregierung in Detmold ausgesessen wird. Der Schichtbetrieb besteht ab Montag aus festen Gruppen, dauraus entstehende Minusstunden werden bei den Kandesbediensteten mit HomeOffice-Tagen korrigiert und der KPD erhält endlich Schnelltests wie sie in Krankenhäusern und Altenheimen schon üblich sind. Der Schichtdienst nach festen Gruppen ist für mich perfekt, da ich vermutlich die Tage mit nen Nebenjob in einer Sicherheitsfirma anfange und so schön Stunden aufs Zeitkonto ballern kann, habe dann ja wieder jede zweite Woche frei. Bei unserem Sicherheitsdienst werden vermutlich die ersten Kündigungen eintrudeln, da sie so nicht auf ihre Stunden kommen und es genug Alternativen bei anderen Sicherheitsfirmen gibt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Dezember 2020, 15:55:31
Ok... Sachsen macht ab Montag den harten Lockdown bis vorerst 10. Januar! Söder denkt für Bayern darüber nach den nach Weihnachten zu machen... ich würde mal sagen spätestens ab 27.12. ist dicht. War zu erwarten.

Finde ich nur ne unfaire Nummer, wir kriegen unsere Zahlen in Würzburg samt Umland in den Griff (Inzidenz die letzten Tage zwischen 60 und 70) während Hotspots bei 400 bis 500 rumdümpeln, aber alle sollens ausbaden. Schön gemacht
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Dezember 2020, 10:11:52
Fucking 30k geknackt, na dann wird am Sonntag wohl ein früherer Lockdown beschlossen werden... :( oh Mann
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 11. Dezember 2020, 10:17:31
Fucking 30k geknackt, na dann wird am Sonntag wohl ein früherer Lockdown beschlossen werden... :( oh Mann

Wir haben in Minden die 200 geknackt und bekommen vermutlich ab Montag auch verschärfte Regeln. Ich glaube, das soll heute beschlossen werden.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. Dezember 2020, 10:34:37
Alles andere ist auch nicht wirklich logisch.

Die Zahlen gehen jetzt durch die Decke, aber handeln wollen wir erst nach Weihnachten?
Da passt doch was nicht.
Wir haben jetzt ein akutes Problem, das muss man jetzt bekämpfen und nicht erst in zwei Wochen.

Im Grunde wird bisher genauso gehandelt, wie man es im Frühjahr bei den Österreichern in Ischgl bemängelt hat.
Das Problem ist da, aber die zwei Wochen Skisaison "nehmen wir noch mit".


Ich will ja nicht mal einen Vorwurf zu dem halbherzigen Lockdown machen.
War einen Versuch wert, ist aber leider schief gegangen. Ok, ist ein Erkenntnisgewinn.
Dann sollten wir jetzt aber gegensteuern und uns das nicht noch zwei weitere Wochen anschauen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Dezember 2020, 10:46:47
Der harte Lock hätte ab dem Zeitpunkt kommen müssen, als der weiche realisiert wurde. Der ja im Grunde für niemand auch nir irgendwas verändert hat!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. Dezember 2020, 13:08:07
Ok, bei uns im "Ländle" wird ab morgen zumindest teilweise "runtergefahren"


Zitat
Ausgangsbeschränkungen im ganzen Südwesten ab Samstag
12.20 Uhr: Wegen steigender Corona-Zahlen gilt in ganz Baden-Württemberg ab diesem Samstag eine Ausgangsbeschränkung. Der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung sei von 20 bis 5 Uhr nur noch aus »triftigen Gründen« erlaubt, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Auch tagsüber solle man sich nicht ohne Gründe draußen aufhalten. Ausnahmen könnten etwa die Arbeit oder ein Arztbesuch sein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 11. Dezember 2020, 13:34:01
Sport und Spaziergänge nicht mehr?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 11. Dezember 2020, 13:41:05
Das ist doch alles eine riesen Scheiße. Aber Alex hat recht, der Lockdown muss jetzt kommen. Ich hab auch schon alles abgesagt, werde Weihnachten nicht zu meinen Eltern fahren was mir sehr schwer fällt, da wir letztes Jahr auch nicht da waren und ich nicht weiß wie lange meine Oma noch durchhält (97 Jahre, aber noch fit).

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. Dezember 2020, 15:14:18
Sport und Spaziergänge nicht mehr?

Wird bisher nicht explizit erwähnt.
Ich gehe mal davon aus, dass ich alleine tagsüber meine Runde laufen gehen kann, aber mehr wohl auch nicht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 12. Dezember 2020, 11:12:12
Alles andere ist auch nicht wirklich logisch.

Die Zahlen gehen jetzt durch die Decke, aber handeln wollen wir erst nach Weihnachten?
Da passt doch was nicht.
Wir haben jetzt ein akutes Problem, das muss man jetzt bekämpfen und nicht erst in zwei Wochen.

Im Grunde wird bisher genauso gehandelt, wie man es im Frühjahr bei den Österreichern in Ischgl bemängelt hat.
Das Problem ist da, aber die zwei Wochen Skisaison "nehmen wir noch mit".


Ich will ja nicht mal einen Vorwurf zu dem halbherzigen Lockdown machen.
War einen Versuch wert, ist aber leider schief gegangen. Ok, ist ein Erkenntnisgewinn.
Dann sollten wir jetzt aber gegensteuern und uns das nicht noch zwei weitere Wochen anschauen.

100%tige Zustimmung!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 12. Dezember 2020, 13:23:39
wir haben seit heute die nächtliche Ausgangssperre, da wir über der 200er Marke liegen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 12. Dezember 2020, 17:13:45
 Organisator von Querdenken-Demo mit Corona auf Intensivstation

    Eine Querdenken-Demonstration im November in Leipzig endete im Chaos, kaum einer der Teilnehmer trug damals einen Mund-Nasen-Schutz.

    Jetzt wird bekannt: Einer der Mitorganisatoren infizierte sich offenbar mit Corona.

    Der Mann musste auf einer Intensivstation künstlich beatmet werden, berichtet die „Leipziger Volkszeitung“.


 :arrow: https://www.rnd.de/panorama/querdenker-organisator-mit-corona-auf-intensivstation-in-leipzig-YLEKRJC7ZRB35OFNQURGUUCAJQ.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 12. Dezember 2020, 20:25:53
LOL!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 13. Dezember 2020, 11:53:02
Der Mann ist wohl gestorben. Schon scheiße.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 13. Dezember 2020, 12:10:44
Der Mann ist wohl gestorben. Schon scheiße.

Es sind zig Tausende an Corona verstorben, Dirk, und dabei auch jede Menge Menschen die von solchen Idioten die ohne Mund—/Nasenbedeckung mit den Öffis rumfahren, demonstrieren, sich mit Opfern des Faschismus vergleichen und mit Ihrer grenzenlosen Ignoranz, Arroganz und Dummheit die Gesundheit anderer Menschem gefährden.
Ich hab kein Mitleid mit den Querdenkern und auch nicht mit dem Honk oben.
Die im Grundsatz gute Idee die Corona Maßnahmen der Bundesregierung zu hinterfragen und mal anders zu denken wurde durch die Aluhut Fraktion überdeckt — und spätestens seit sich die Organisation mit Opfern des Faschismus vergleichen haben Sie bei mir jegliche Sympathie und jegliches Verständnis verspielt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 13. Dezember 2020, 12:27:41
mein Bruder (64) und seine Frau sind seit gestern in Quarantäne als
Kontaktpersonen I. Grades. Testergebnisse stehen noch aus.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 13. Dezember 2020, 12:48:09
Meine Frau seit eben auch. Ihr Chef rief an, Kollege ist positiv mit Symptomen seit Donnerstag nacht. Sie hatte Mittwoch Kontakt. Test morgen 16.45 ich lass mich gleich mit testen um 17 Uhr. Ich hoff wir haben nix.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 13. Dezember 2020, 12:53:44
Meine Frau seit eben auch. Ihr Chef rief an, Kollege ist positiv mit Symptomen seit Donnerstag nacht. Sie hatte Mittwoch Kontakt. Test morgen 16.45 ich lass mich gleich mit testen um 17 Uhr. Ich hoff wir haben nix.

Ich drücke die Daumen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 13. Dezember 2020, 12:54:33
Der Mann ist wohl gestorben. Schon scheiße.

Es sind zig Tausende an Corona verstorben, Dirk, und dabei auch jede Menge Menschen die von solchen Idioten die ohne Mund—/Nasenbedeckung mit den Öffis rumfahren, demonstrieren, sich mit Opfern des Faschismus vergleichen und mit Ihrer grenzenlosen Ignoranz, Arroganz und Dummheit die Gesundheit anderer Menschem gefährden.
Ich hab kein Mitleid mit den Querdenkern und auch nicht mit dem Honk oben.
Die im Grundsatz gute Idee die Corona Maßnahmen der Bundesregierung zu hinterfragen und mal anders zu denken wurde durch die Aluhut Fraktion überdeckt — und spätestens seit sich die Organisation mit Opfern des Faschismus vergleichen haben Sie bei mir jegliche Sympathie und jegliches Verständnis verspielt.

Ich wolllte damit sagen, dass ein Tod immer ein Verlust ist. Egal, welcher Idiot es ist. Großertiges Mitleid hab ich auch nicht mit den Querdenkern. Aber es ist schon scheiße, wenn man die Existenz des Virus leugnet und dann daran verstirbt...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 13. Dezember 2020, 12:55:58
mein Bruder (64) und seine Frau sind seit gestern in Quarantäne als
Kontaktpersonen I. Grades. Testergebnisse stehen noch aus.

Daumen gerdrückt. Der Sohn von meinem Schwager hat wohl mit einerm corona-positiv Kind gespielt. Tja - am Di. ist da auch Test für den Jungen. Papa macht dann auch direkt mit... das Virus macht vor niemandem halt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Seth Gecko am 13. Dezember 2020, 18:25:49
Hoffentlich geht der Kelch an euch vorbei, Marco. Aber vermutlich wird es bis zum Sommer mindesten die Hälfte von uns erwischt haben.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 13. Dezember 2020, 21:03:53
Danke Bodo. Ja ich denke das dürfte hinhauen, meine Annahme bis nächsten Herbst oder zur Impfung ohne Ansteckung durchzukommen, dürfte recht unwahrscheinlich sein. Ich bin aber ehrlich, ich habe aufgrund vieler Meldungen in den Medien auch Angst vor dem Ganzen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 13. Dezember 2020, 21:19:14
Jeder vernünftige Mensch sollte Angst oder zumindest großen Respekt davor haben.

Ich habe dank dauerhaftem Homeoffice zumindest die starke Hoffnung, dass, sofern es den Impfstoff in breiter Verfügbarkeit für Nicht-Risikoler gibt, bevor meine Tochter in den Kindergarten geht, wir verschont bleiben könnten.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Masterboy am 14. Dezember 2020, 13:29:23
am Ende haben wir uns jetzt auch entschieden Weihnachten bei der Familie komplett abzusagen.
Der Lockdown und die Schließung der Schulen mit drauffolgendem Homeschooling lässt es nicht mehr zu. Meine Frau hat Projekte zu bearbeiten die sie jetzt über die Weihnachtstage abarbeiten muss damit sie danach Zeit für Marvin hat.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 20. Dezember 2020, 09:02:04
Die Zahlen steigen und steigen.
Der Kreis Minden ist glaube ich aktuell unter den Top 5 in NRW, liegt auch an einem Hotspot hier in der Nähe mit einem Wert von 580. Ich hoffe ein bisschen, dass sich möglichst viele Leute an Weihnachten zumindest etwas einschränken und einfach mal fünfe gerade sein lassen. Ein kleines Weihnachten kann auch stressfreier und entspannter sein. Wir in der Familie versuchen das aktuell ganz erfolgreich als positiven Punkt der Situation zu genießen. Also einfach das Beste draus zu machen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 20. Dezember 2020, 10:54:35
Landkreis Würzburg Inzidenz 61, die Stadt liegt bei 121, aber um uns rum tiefst rot :( ich vermute drei Wochen Lockdown reißen garnix raus, das wird verlängert bis Februar und wir dürfen uns wieder überlegen wie wir das mit den Kindern machen sollen :(
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 20. Dezember 2020, 23:43:35
Inzidenzwert ist im Kreis jetzt bei 274... Nr. 3 in ganz NRW.
Puh, ein komisches Gefühl.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 21. Dezember 2020, 07:46:39
Bei mit hier ab sofort Ausgangssperre ab 21.00 bis 5.00.
Kreis Darmstadt-Dieburg
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Dezember 2020, 08:38:32
Die Ausgangssperre haben wir in ganz Bayern ;) :D da bin ich aber ja eh zu Hause, weil man nirgends hin kann :uglylol: hier patroullieren die Bullen aber auch - kurz nach 9 sah ich sie mehrfach rumfahren bei uns vor der Tür
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 22. Dezember 2020, 08:55:18
Sehr witzig - unsere 200 haben wir noch nicht - aber die Aussgangsperre ist beschlossen. Auch Besuche und Kontankte nur stark eingeschränkt und selbst Lockerungen an Weihnachten und Silvester sind passe. Trifiger Grund ist nur noch nach 22 Uhr nach Hause zu fahren (aber nicht mehr irgendwohin). Irgendwie fühle ich mich etwas veralbert. Mit dem Hund darf man raus -  und zur Arbeit auch, aber sonst darf man sich draussen nicht aufhalten....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Dezember 2020, 09:12:27
Wir haben wie gesagt ne Inzidenz von um die 65 ;) in ganz Bayern ist ab 21 Uhr Ausgangssperre - auch nicht mehr heimfahren! Das MUSS bis 21 Uhr erledigt sein, außer man kommt von der Arbeit oder füährt auf die Arbeit. Selbst Zigaretten holen, einkaufen (an Tankstellen) wäre kein triftiger Grund. Lediglich noch mit dem Hund rausgehen.

Und ja, es kommen schon die ersten auf die Idee Hunde dafür zu vermieten :roll:

Ich wurde eben beim Brotzeitholen angemacht, ich solle gefälligst meine Maske auf dem Parkplatz tragen - ich saß in meinem eigenen Auto, und hatte vorher die Maske auf! Hab ich ihm erklärt, dann wurde er pampig - ich würd ja nix sagen, wenn ich unfreundlich oder patzig gewesen wäre, oder gar ein Coronaleugner... sowas find ich aber auch assig
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 22. Dezember 2020, 09:27:17
Hier und da liegen ein wenig die Nerven blank.
So doof es ist, aber freundlich bleiben und weiter.

Ich befinde mich praktisch eh in Quasi Quarantäne. Raus gehe ich nur noch zum Laufen und zu meinen 20 Minuten Physiotherapie einmal die Woche.
Da ich aber eh noch bis morgen Abend Arbeiten und auch zwischen den Jahren mich mal kurz einwählen muss, macht es das für mich auch leicht.

.... Einzig der Berg an Amazon Kartons hinter mir macht mir langsam Sorgen.
Sollte mir bei Amazon noch einen Peilsender bestellen, damit man mich findet, sollte der Berg einstürzen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 22. Dezember 2020, 09:32:02
Ganz ehrlich - bei uns im Dorf ist nach 22 Uhr eh nichts gebacken (außer Einbrecher...). Sicher sind die Jugendlichen mal am Wochendene besoffen auf dem Heimweg, aber das ist eher die Ausnahme.

Aber wenn Du an Weihnachten die Familie besuchst, sollst du dann um 21 Uhr wieder zu Hause sein, Marco? Dann bleibt man besser bis 5 morgens, was? Aber übernachten soll man auch nicht?

Wir dürfen wenigstens dann noch nach Hause fahren...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Dezember 2020, 09:42:33
Ganz ehrlich - bei uns im Dorf ist nach 22 Uhr eh nichts gebacken (außer Einbrecher...). Sicher sind die Jugendlichen mal am Wochendene besoffen auf dem Heimweg, aber das ist eher die Ausnahme.

Aber wenn Du an Weihnachten die Familie besuchst, sollst du dann um 21 Uhr wieder zu Hause sein, Marco? Dann bleibt man besser bis 5 morgens, was? Aber übernachten soll man auch nicht?

Wir dürfen wenigstens dann noch nach Hause fahren...

Ja in der Tat. Die Schwiegereltern werden ja kommen - wir fangen daher um 15 Uhr an mit dem Ganzen, damit die um 20:30 wieder heimfahren können.

Ein Bekannter war bei seinen Eltern bei uns gegenüber, der fuhr kurz vor 21 Uhr los letzten Freitag, und wurde auf den 2 km Weg direkt von der Polizei angehalten, wo er herkommt und hin will, weil ab jetzt Ausgangssperre sei. Strikt von 21 - 5 Uhr. Finde aber gut, dass Kontrollen gemacht werden, sonst würde sich ja eh wieder kein Aas dran halten. Und ganz ehrlich, ich hoffe wir halten hier bei uns die Inzidenz so niedrig es geht. Allerdings geht Würzburg Stadt jetzt wieder rapide hoch, nachdem wieder 2 Plegeheime mit um die 100 Personen betroffen sind (in den Medien wird nur eins erwähnt) :(

Silvestern gehen wir zur einzigen Familie mit der wir Kontakt haben (neben den Schwiegereltern, was aber wegen Arbeit und den Kids unvermeidlich ist) - werden dann eben dort übernachten deswegen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 22. Dezember 2020, 09:46:52

Silvestern gehen wir zur einzigen Familie mit der wir Kontakt haben (neben den Schwiegereltern, was aber wegen Arbeit und den Kids unvermeidlich ist) - werden dann eben dort übernachten deswegen

Exakt das ist auch unser Plan.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 22. Dezember 2020, 09:52:52
Kein Beherbergungsverbot?
Das stand doch auch mal im Raum.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Dezember 2020, 10:27:27
Kein Beherbergungsverbot?
Das stand doch auch mal im Raum.

Jein, Hotels etc. gibts keine die offen haben - Treffen mit maximal einer Familie (5 Erwachsene insgesamt, Kids unter 14 zählen nicht), und da dürfen wir übernachten. Wäre ja bei Weihnachten mehr (10 Personen und 4 oder 5 Haushalte, auch da zählen Kids unter 14 nicht). Wenn jetzt eine Familie sich trifft (2 Elternteile, zwei Kids aus verschiedenen Haushalten) müssten die Eltern nach den Feiertagen ein Kind nach Hause schicken nach den aktuellen Regeln - das zweite zählt dann weiterhin als ein haushalt und düfte bleiben.

Mit dem zweiten Haushalt bei uns wäre ja schon grenzwertig wegen der Schwiegereltern - es ist aber so, dass unsere Kids in einem Kindergarten/Hort sind, und die sich eh täglich sehen und zusammen spielen. Wenn also da jemand aus unseren beiden Familien was hätte, ist automatisch die andere eh Kontakt 1. Klasse...

Ansonsten passen wir natürlich sehr auf - als meine Frau Kontakt erster Klasse war letzte Woche, hatten wir vorher zu den Schwiegereltern schon eineinhalb Wochen keinen Kontakt, und bis zum negativen Test hatten wir den auch strikt vermieden. Daher fuhr ich ja auch mit dem Zug mein Auto in Weiterstadt abholen - mein Schwiegervater wollte mich eigentlich mitnehmen, da er seins dort ja auch geholt hat. Ihm wäre auch egal gewesen ob ich was haben könnte - auch wenn er kein Leugner etc. ist, er nimmt halt alles auf die leichtere Schulter - ich wollte das aber absolut nicht
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Darkchylde01 am 22. Dezember 2020, 13:59:23
Bei uns in BW ist schon ab 20 Uhr Ausgangssperre angesagt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 22. Dezember 2020, 14:34:02
Bei uns in BW ist schon ab 20 Uhr Ausgangssperre angesagt.

Ja, mit Ausnahme von Weihnachten gilt durchgängig 20 - 5 Uhr
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 22. Dezember 2020, 16:51:07
Inzidenzwert ist im Kreis jetzt bei 274... Nr. 3 in ganz NRW.
Puh, ein komisches Gefühl.


276 , wir sind heute die Nr. 1 in NRW....
Ausgangssperre 21 Uhr ab morgen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 23. Dezember 2020, 02:05:06
Die Frau meines direkten Kollegen ist jetzt auch positiv.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. Dezember 2020, 08:14:30
Und wenn er es auch wäre, ist dann auch für Dich ein Test angesagt? Oder hattet ihr keinen so großen Kontakt?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 23. Dezember 2020, 10:51:51
Mir wurde die Information im Urlaub von meinem Chef überbracht. Weitere Infos habe ich vorerst nicht bekommen. Kontakt hatte ich mit ihm zuletzt vor ca. 2 - 2,5 Wochen. Mein Chef hat mich gestern Abend eigentlich auch nur angeschrieben um mir zu sagen, dass mein Kollege daher „eventuell“ (ganz sicher nicht, ist für mich logisch) in der ersten Woche nicht ins Büro kommen kann. Meine Frau arbeitet von 4. bis 8. Januar komplett durch denn dort ist (wieder) die Hölle los. Ich habe die Kinder und kann unmöglich ins Büro. Bin mal gespannt wie es sich entwickelt...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. Dezember 2020, 11:21:59
Ah ok, dann bist Du ja eh raus ;) da wird nix mehr kommen. Hinsichtlich dem was dann bei Dir an Arbeit hängenbleibt beneide ich dich nicht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Darkchylde01 am 23. Dezember 2020, 13:29:55
Wow, gestern haben sie klammheimlich die Grenze zur Schweiz zugemacht.
Herrlich, wenn man so kurz vor Weihnachten durch die Innenstadt laufen kann, ohne in der Gegend herumgeschoben zu werden.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 24. Dezember 2020, 13:38:54
wir haben hier einen Wert über 200, bei S. sind es sogar über 400.

In der Firma haben wir aktuell 3 bestätigte Fälle, alle ca. 20 Meter Luftlinie von mir entfernt.
Naja, die nächsten 11 Tage bin ich ja nicht dort.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 24. Dezember 2020, 15:26:04
(https://upload.beyondhollywood.de/images/1608819922_D6990129-F692-45AB-A425-7250B4675151.jpeg)

🙈
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 27. Dezember 2020, 15:40:42
Die Frau meines direkten Kollegen ist jetzt auch positiv.
Mein Kollege wurde jetzt auch positiv getestet. Ist ja aber auch kein Wunder. Eine vierköpfige Familie die in einer Wohnung zusammen lebt. Da kann man ja keinen Abstand halten. Es ist mein unmittelbarer Kollege der mit mir zusammen im Büro sitzt aber wir hatten vorher knapp 2 Wochen keinen Kontakt, also dürfte bei mir alles in Ordnung sein. Lasse mich deswegen jetzt nicht extra testen. Ich wünsche Ihnen nur dass sie einen leichten Verlauf haben. Bisher scheint alles in Ordnung zu sein...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 09. Januar 2021, 10:50:26
(https://upload.beyondhollywood.de/images/1610185761_C0B7D663-77BB-4F64-880E-1B96F396298C.jpeg)

Kalki rockt! Und der Wendler ist geistig wirklich jenseits von Gut und Böse....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 09. Januar 2021, 11:10:38
Der Pocher hat den deswegen auch schon durchgezerrt
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 10. Januar 2021, 10:28:03
Autopsies Reveal the Terrible Damage COVID-19 Can Inflict On the Human Brain - Slashdot
https://science.slashdot.org/story/21/01/09/037245/autopsies-reveal-the-terrible-damage-covid-19-can-inflict-on-the-human-brain
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. Januar 2021, 10:07:21
Aber immerhin verdichten sich die Hinweise und Studienergebnisse, dass das Immungedächtnis gegen SARS-CoV2 ziemlich lange Bestand haben wird.

https://www.heise.de/hintergrund/Corona-Immunitaet-koennte-Jahre-halten-5019069.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Januar 2021, 10:40:13
Und wenn wir so weiter impfen wie gehabt, sind wir ja 2027 dann auch endlich mal durch, und können uns beruhigt zurücklehnen! Das kommt ja auch noch dazu!

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 15. Januar 2021, 17:02:35
@Phteven:

(https://upload.beyondhollywood.de/images/1610726546_1.png)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 15. Januar 2021, 18:23:06
is aber dann ja eigentlich bei jeder Maske so...

Bin mal gespannt ob alle FFP2 kriegen bis Montag. Aktuell schon Preise von 2.90 Apotheke bis 7 Euro in manchen Läden... PRO STÜCK! Alte Menschen mit wenig Einkommen kriegen teils schon keine kostenlosen mehr in den Qpotheken, und gehen ohne wieder heim, weil sie die 2.90 nicht haben... Meldungen im Lokalradio vorhin.

Traurig, scheiße geplant, kanns net sein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 15. Januar 2021, 19:07:13
Mich ärgert vor Allem das ich noch alte Masken für knapp 15 Euro daheim rumliegen hab, die kann ich jetzt in die Tonne treten.... :(

Und jetzt plötzlich sollte ich mich sogar blank rasieren für so ne Maske ?? Sorry, Nein, das ist zuviel verlangt !!!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 15. Januar 2021, 19:25:01
Mich ärgert vor Allem das ich noch alte Masken für knapp 15 Euro daheim rumliegen hab, die kann ich jetzt in die Tonne treten.... :(

Und jetzt plötzlich sollte ich mich sogar blank rasieren für so ne Maske ?? Sorry, Nein, das ist zuviel verlangt !!!

Das mach ich auch nicht. Abstände halten, Tröpfcheninfektion durch die Maske vermeiden, viel lüften und gut.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 15. Januar 2021, 19:56:03
Die alten Masken kann man in der Fußgängerzone etc. ja noch anziehen! Im Nahverkehr und im Laden sind FFP2 Pflicht!

Es wird beraten den Nahverkehr komplett einzustellen!? Wie zum Fick stellt man sich das vor? Wollen sie also doch die Wirtschaft komplett schließen? Alles andere wäre ja unmöglich. Geilerweise kommen Menschen wie meine Mum ohne Bus nichtmal zum Einkaufen, und ich wette viele viele andere auch
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 15. Januar 2021, 20:08:24
Die alten Masken kann man in der Fußgängerzone etc. ja noch anziehen! Im Nahverkehr und im Laden sind FFP2 Pflicht!

Ich renn doch jetzt nicht mit 2 Masken auf einmal rum, eine für den Bus und eine für die Fußgängerzone..... bäh!  ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 16. Januar 2021, 10:00:47
FFFP2 wird wohl bundesweit kommen. Finde das total daneben.
Mittlerweile haben die Maßnahme der Bundesregierung einfach nur noch was von „Im Nebel stochern“. Es gibt keine belastbaren Zahlen zu Infektionen im Supermarkt, aber man glaubt eine FFP2 Pflicht dort drückt die Zahlen um 75%. Ja klar......
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 16. Januar 2021, 10:06:57
Ich trau den Politikern gar nicht mehr - das stimmt alles vorne und hinten nicht. Altmeier hat vor wenigen Tagen im ZDF bezüglich staatlicher Hilfen voll gelogen - ohne Rot zu werden. Und hatte am Ende die Frechheit sich persönlich dafür zu verbürgen, dass allen geholfen wird. "Arschloch-Award"-Gewinner. Der soll mal "persönlich" mit seinem vermögen gerade stehen - dann kann er mal die Luft der Grundsicherung schnuppern...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Januar 2021, 12:32:18
Die alten Masken kann man in der Fußgängerzone etc. ja noch anziehen! Im Nahverkehr und im Laden sind FFP2 Pflicht!

Ich renn doch jetzt nicht mit 2 Masken auf einmal rum, eine für den Bus und eine für die Fußgängerzone..... bäh!  ;)

Wenn man mit der einen besser Luft kriegt, würd ich das tun.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Januar 2021, 09:03:56
Ich bin mal äusserst gespannt, was morgen verkündet wird. Einerseits käme für Bayern ja nur noch eine komplette Ausgangssperre und stoppen des Nachverkehrs in Frage, weil wir die nächtliche Sperre schon haben, und ab heute die FFP2 Pflicht - andererseits kann ich mir das nicht wirklich vorstellen, vor allem weil AUSGERECHNET heute das RKI meldet, dass sich die Zahlen entspannen :lol: auf der Sollseite sind natürlich die Mutationen aus Südafrika, GB und weiß der Schnee noch woher - da scheint man ja kurioserweise wiedermal kaum was drüber zu wissen...

Langsam aber sicher schlägt mir das alles nur noch aufs Gemüt, und ich merke auch im Bekannten- und Verwandtenkreis, dass die Verständnishaltung all jener die nicht leugnen und rumlabern massiv bröckelt aktuell - wenn da jetzt nochmal einer draufgesetzt wird außer ner schnöden Verlängerung des Lockdowns, dann sehe ich langsam immer mehr Leute Richtung Idiotentum abwandern :/ was ich aber so langsam auch nachvollziehen kann (auch wenn ich es nicht gleichtue). Wir leben nun ein Jahr mit dem Virus, und momentan habe ich das Gefühl, dass sich die Herren Landesväter da in keinem nennenswerten Entwicklungsstadium befinden. Die Ämter sind nach wie vor null digitalisiert, das Testen wurde vor Weihnachten heruntergefahren, und ist es noch immer, die Impfzentren sind allesamt GESCHLOSSEN hier im Umkreis von 40 km (mehr ist mir nicht bekannt), Impfdosen haben wir so gut wie keine, andere Länder impfen - wir haben nach drei Wochen grade mal 1 % der Bevölkerung durch...

Das ist doch alles langsam mehr als planlos, und stochern im Morrast! Ohne zügigste Impfungen wird sich für uns NICHTS ändern, und das Versprechen im Sommer allen Impfwilligen ein Angebot machen zu können halte ich für ein Luftschloß. Am Ende hat dieses Virus uns zwei Jahre unseres Lebens gekostet, weil da einfach nicht mehr mit dem nötigen Druck gearbeitet wird! Hätte man den Lockdown ab November für 4 Wochen durchgehauen, dann hätte es die Zahlen noch gedämpft, aber nein, wir nehmen das Weihnachtsgeschäft mit mit vollen Fußgängerzonen und Läden... stattdessen bekommen wir sowas, was sich nun bis Ostern hinziehen wird.

Die Wirtschaft KOMPLETT dichtmachen, wie ein Arschloch Ramelow nach seiner Sinneswandlung fordert.... geile Idee! Weiß ja eh schon keiner wer die Scheiße noch zahlen soll, das fällt UNS die nöchsten 50 Jahre auf die Füße - soviel ist mal sicher.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 18. Januar 2021, 10:24:42
Yo - Marco. Stimmt.

Bei mir macht sich auch irgendwie so eine Müdigkeit breit - ich will nichts mehr vonn Corona hören. Der bisherige Lockdown hat jetzt schon katastrophale Auswirkungen. Ich merke das daran, dass ich tatsächlich viel weniger zu tun habe. Die einen Kunden, die viel zu tun haben, schalten keine Wernbung und die anderen, die nicht wissen, ob sie überleben, sparen sich das Geld.
Und nun immer diese Lockdown-Verschärfungsdorhungen - ich denke auch, die Politiker stochern im Nebel. Absolute Planlosigkeit. Viele Entscheidungen sind nicht nachvollziehbar. Schon jetzt wird es schwer sich einen neuen Job zu suchen - wie wird es im Laufe des Jahres werden. Die Arbeitslosenzahlen gehen Ende des Jahres garantiert stark in die Höhe... es ist zum heulen.

Aber es nützt nichts - weitermachen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 18. Januar 2021, 12:22:07
ich denke auch, die Politiker stochern im Nebel. Absolute Planlosigkeit. Viele Entscheidungen sind nicht nachvollziehbar.

Und genau DAS stört mich am allermeisten!

Im Frühjahr fand ich das Krisenmanagement noch sehr vorbildlich, aber jetzt werden Entscheidungen ohne Sinn und Verstand getroffen (Warum mussten Massagepraxen und Kosmetiker schliessen, Friseure dürften aber weiterarbeiten...) oder einfach mal aufgrund fehlender Pläne Lasten auf den Rücken einiger abgeladen (Restaurants und Sportstudios sind jetzt schon seit zwei Monaten dicht).

Und weiter geht's: Maskenpflicht auf Supermarktparkplätzen. Was zum Teufel denkt man sich dabei? Wie hoch sind überhaupt die Infektionszahlen auf Supermarktparkplätzen? Und jetzt die drohende FFP2 Pflicht in Läden ist der blanke Hohn...

Einzige die Homeoffice-Schelte kann ich verstehen, da aktuell die HO-Zahlen ca. 50% von denen im Frühjahr betragen.

Mein Vertrauen in Merkel, Söder & Co ist mittlerweile dahin. Das dämliche Gefasel von Grenzschliessungen  war dann der Tropfen bei mir.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 18. Januar 2021, 18:03:44
war ja scheinbar auch ne RKI-Panne.

Ich merke nicht nur bei anderen Leuten mehr Gereiztheit und Dünnhäutigkeit, auch
mich schlaucht das alles immer mehr. Zumal ich berufsbedingt nicht um das Thema rum komme.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 19. Januar 2021, 14:13:29
Bayernweites Alkoholverbot im öffentlichen Raum gekippt

Der bayerische Verwaltungsgerichtshof hat das von der Landesregierung für ganz Bayern verhängte Alkoholverbot im öffentlichen Raum gekippt. Nach dem Infektionsschutzgesetz sei nur an bestimmten öffentlichen Plätzen ein Alkoholverbot vorgesehen, entschied das Gericht am Dienstag in München und gab damit dem Eilantrag einer Privatperson aus Regensburg Recht.

Mit dem pauschalen Alkoholverbot in ganz Bayern habe die Landesregierung die Verordnungsermächtigung des Bundesgesetzgebers überschritten.


Da sieht man mal was manche Menschen so antreibt... meine Fresse!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 19. Januar 2021, 14:35:33
Endlich mal ein Held der Pandemie :) Auf jeden Fall sind mir Leute die für "Saufen in der Öffentlichkeit" eintreten lieber wie der Hildman oder der Wendler :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 19. Januar 2021, 15:04:22
Da sieht man mal was manche Menschen so antreibt... meine Fresse!


Hahaha.... wie geil !!!!  :thumb:

Bei den Themperaturen ist das allerdings ziemlich sinnfrei....  ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. Januar 2021, 10:27:25
Verrückte Zeit. Vor einem Jahr hätte ich das für eine Postillon-Meldung gehalten.

Schleswig-Holstein setzt bei Impfterminen auf Konzertticket-System | heise online
https://www.heise.de/news/Schleswig-Holstein-setzt-bei-Impfterminen-auf-Konzertticket-System-5035662.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 26. Januar 2021, 10:35:59
Wenigstens wird in SH überhaupt jemand geimpft :lol: oder ist das nur der Vorverkauf? :uglylol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 26. Januar 2021, 11:35:50
Sollte Eventim nicht auch die Maut mitbetreiben?

Am Ende ist es mir völlig Lachs wer die Koordination für solch eine Mammutaufgabe übernimmt. Hauptsache, es funktioniert!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 26. Januar 2021, 11:45:08
So siehts aus, und für mein Dafürhalten tut es das in Deutschland auch nach drei Wochen definitiv NICHT. Wenn mich einer impfen mag ruf ich "hier" - ich probier sogar grade über die freiwillige Feuerwehr dranzukommen, da sich selbst dort von 45 Leuten die Impfberechtigt sind nur maximal die Hälfte impfen lassen will...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 03. Februar 2021, 11:05:13
Die Frau meines direkten Kollegen ist jetzt auch positiv.
Mein Kollege wurde jetzt auch positiv getestet. Ist ja aber auch kein Wunder. Eine vierköpfige Familie die in einer Wohnung zusammen lebt. Da kann man ja keinen Abstand halten. Es ist mein unmittelbarer Kollege der mit mir zusammen im Büro sitzt aber wir hatten vorher knapp 2 Wochen keinen Kontakt, also dürfte bei mir alles in Ordnung sein. Lasse mich deswegen jetzt nicht extra testen. Ich wünsche Ihnen nur dass sie einen leichten Verlauf haben. Bisher scheint alles in Ordnung zu sein...

Und nachdem mein direkter Kollege wieder genesen ist und nur einen ganz leichten Verlauf hatte, hat es jetzt meinen anderen unmittelbaren Kollegen getroffen. Ich hatte zuletzt am vergangenen Montag mit ihm Kontakt. Unser Krisenteam hat mich zum PCR-Test beim Werksarzt beordert. Da bin ich dann um 12:00 Uhr vorstellig. Hoffentlich bin ich negativ. Hab kein Bock auf den Scheiß… :|
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 03. Februar 2021, 11:16:20
Ich drück die Daumen! Meine Frau hatte ja nun auch schon zwei Tests wegen infizierter Kollegen - jedesmal war aber niemand angesteckt worden, einmal sogar nicht einmal die Kollegin die den ganzen Tag (mit Mundschutz) im Büro direkt ihm gegenüber saß
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 03. Februar 2021, 11:23:40
Da drücke ich dir mal die Daumen.

jedesmal war aber niemand angesteckt worden, einmal sogar nicht einmal die Kollegin die den ganzen Tag (mit Mundschutz) im Büro direkt ihm gegenüber saß

Das ist ja leider das Verrückte an dem Virus.
Da gibt es Events wo es gleich mehrere erwischt, selbst wenn der Kontakt überschaubar war.
Auf der anderen Seite gibt es selbst Fälle aus Familien wo es ein Familienmitglied nicht erwischt hat.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 03. Februar 2021, 11:26:18
In der Tat. Beim Außendienstler unseres Sacklieferanten rief er mich an, dass er nicht kommen kann, weil seine Frau ihm eben mitteilte der Sohn wäre positiv. War er auch, in der Schule angesteckt, hatte ihn die Tage dann mal angerufen und gefragt wie alles lief, ob es ihm gutgeht... es war NUR der Sohn, nicht die Frau und der Bruder oder er positiv, trotz dessen, dass die daheim Kontakt zu ihm hatten. Als sie es dann wussten wurden halt Masken getragen und der Sohn hielt sich maßgeblich in seinem Zimmer auf...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 03. Februar 2021, 12:11:12
So, Abstrich schon erledigt. Ergebnis morgen, spätestens am Freitag.

Meine Frau hat übrigens gestern ihre Impfung (Biontech) bekommen. Sie arbeitet ja im Pflegeheim und war daher an der Reihe.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 05. Februar 2021, 19:25:28
So, Abstrich schon erledigt. Ergebnis morgen, spätestens am Freitag.

Meine Frau hat übrigens gestern ihre Impfung (Biontech) bekommen. Sie arbeitet ja im Pflegeheim und war daher an der Reihe.
Heute Morgen meinen Befund bekommen. Zum Glück Negativ.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 05. Februar 2021, 19:33:30
War bestimmt eine blöde Wartezeit.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 05. Februar 2021, 19:39:23
Ehrlich gesagt war ich die ganze Zeit komplett entspannt. War mir sicher ich bin negativ und hatte ja auch keinerlei Symptome.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 05. Februar 2021, 19:49:47
:thumb:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 07. Februar 2021, 09:11:04
haben in unserer kleinen Firma (knapp über 100 Leute) Stand Freitag

3 Corona Fälle plus 5 Quarantäne Leute.

Dazu kommt noch, dass jeder gefühlt langsam am Rad dreht. Angespannt und gereizt.

Scheiß Zeiten, das sind!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Februar 2021, 11:07:46
Fuck. Bist Du eigentlich immer im Büro, oder auch Home Office teils?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 07. Februar 2021, 16:56:24
Behörden ermitteln: Labormediziner entwickelt im Alleingang Corona-Impfstoff
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89425046/deutscher-labormediziner-entwickelt-eigenen-corona-impfstoff-behoerden-ermitteln-.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 07. Februar 2021, 17:40:16
Einerseits sehr erfreulich, andererseits auch extrem riskant sowas ohne erste Tests und Studien gleich am Menschen auszuprobieren.
Letztendlich kann man froh sein dass es gut ausgegangen ist.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 08. Februar 2021, 06:32:12
Fuck. Bist Du eigentlich immer im Büro, oder auch Home Office teils?

ich hab am Freitag zum ersten Mal Homeoffice gemacht. Begeistert bin ich aber nicht wirklich.

Andererseits darf ich trotzdem dankbar sein, da über Nacht starker Schneefall war und die Straßenverhältnisse nicht passen.
Insofern mache ich dann heute auch noch mal.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Februar 2021, 12:05:03
Hach geil... Astra Zeneca hilft nur zu 10 % gegen den südafrikanischen Mutanten, Biontech auch nicht so wie erhofft bei der britischen Variante... Lockdown bis Sommer ick hör Dir trapsen :( :roll: ich mag langsam echt nimmer
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 08. Februar 2021, 12:46:28
Hach geil... Astra Zeneca hilft nur zu 10 % gegen den südafrikanischen Mutanten, Biontech auch nicht so wie erhofft bei der britischen Variante... Lockdown bis Sommer ick hör Dir trapsen :( :roll: ich mag langsam echt nimmer

Ja - dann machen ja auch die Impfungen gar keinen Sinn, weil mal ja gegen die Mutationen nicht geschützt ist usw. Das heißt, das wird ewig weitergehen...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 08. Februar 2021, 12:57:17
Naja, Sie werden vermutlich parallel an der nächsten Impfstoffgeneration arbeiten. Bin mal sehr gespannt, wie es in Sachen Sommerurlaub dieses Jahr laufen wird.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 08. Februar 2021, 13:05:01
Ja sie arbeiten an einer Umstellung des Impfstoffs um den anzupassen. Die Urlaube dieses Jahr sehe ich aber auch langsam schwinden
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 12. Februar 2021, 07:28:42
Zwei unserer Leute hier haben eine Mutation. Einer kam mit Schüttelfrost und Fieber ins Krankenhaus.

Problematisch ist halt auch die "Panik", die in der Firma, bei den Leuten, umhergeistert.

Zwar durchaus verständlich, aber halt auch sehr über das Ziel hinaus.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 21. Februar 2021, 10:13:39
Aaaah die Zahlen gehen wieder hoch, der R Wert steigt an, die 50 wird in einigen Kreisen wieder geknackt, die Dunkelziffer in Bayern ist hoch, Flensburg riegelt wegen der Mutante ab... seid mir net bös, aber dass diese Meldungen immer rausgehauen werden wenn ne Lockerung ansteht, geht mir langsam massiv auf den Sack. Lockdown bis mindestens Ostern is damit doch sicher!

Wir haben hier die ganze Zeit schon 32 rum, stadt ebenso, Schweinfurt nebenan hat 5!!! Landkreis Mainspessart ist unter 30 neben uns, Kitzingen hat die 50 unterschritten... mal ehrlich was jucken mich die Ossis mit ihren leck mich am Arsch Inzidenzen und AfD Gelaber... die unten sind müssen aufmachen, sonst wird das für uns alle nicht mehr bezahlbar, was fehlende Steuern, Arbeitslose und Insolvenzen angeht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 21. Februar 2021, 15:05:08
Ich will die Scheisse mittlerweile nicht hören - Lockdown, keine Geschäfte offen, Kinos, Restaurants, Schulen, Kitas ... und die Zahlen steigen trotzdem. Jaja . dann kommt die dritte Welle, dann die vierte und der zehnte Mutant usw.

Manchmal hab ich denk Eindruck, da sollen die Menschen wirklich mürbe gemacht werden. Ich gehe nicht raus - keine Besuche, Geburtstage usw. aber irgendwann ist doch echt Ende. Die Leute in der Stadt gehen kaputte, deren Läden, Exiszenzen und Leben. Die Gesundheit der anderen ist dann aber das Totschlagargument... aber wie stecken sich die Leute denn andauend an. Ich raff es echt nicht...

Ich bin einfach nur noch Corona-müde und will gar nichts mehr darüber wissen. Ich glaub auch den ganzen Scheiß bald nicht mehr. Wir werden den Urlaub für Ostern dann garantiert wieder umbuchen müssen - denn man darf ja dann garantiert nicht reisen. Und auch im Mai wird das garantiert problematisch. Dreck alles.

 
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 22. Februar 2021, 11:05:37
Es ist wirklich schwierig  zur Zeit, bin da auch hin- und hergerissen. Auf der einen Seite sollten Landkreise/Gemeinden/Kommunen bei sehr niedriger Stabilisierung wieder öffnen können. Aber da wir Deutschen durchaus sehr egoistisch sein können, würde wahrscheinlich auch eine gewisse Zahl an "TOuristen" in diese Gebiet sprunghaft ansteigen. Und dann hätten wir das gleiche Problem schon wieder. Es ist und bleibt ein sehr großes Rest Risiko.
Wir haben es hier mit Hamburg & Pinneberg. Pinneberg ist seit Wochen ein Hot Spot, der Wert liegt bei 200. In Hamburg stagniert der Wert zwischen 60 und 70.  Was tun? In Hamburg wieder vieles öffnen? Wie will man das kontrollieren ob ich jetzt aus Eilbek zum Shoppen zum Saturn am Hauptbahnhof gehe oder eben aus Pinneberg? Muss da jeder seinen Ausweis zeigen?
ich weiß es nicht.....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Februar 2021, 11:50:54
Öffnen lokal wäre genau das was Du sagst: Einkaufstourismus galore
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 24. Februar 2021, 09:50:03
Meine Frau hat jetzt telefonisch einen Impftermin Mitte März für sich vereinbaren können.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 03. März 2021, 09:31:25
Werde heute meinen für Mitte April geplanten Urlaub in Italien canceln.
Italien hält dicht bis nach Ostern.  :roll:

Ich rechne mit denen allen noch ab !
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 03. März 2021, 14:04:30
Werde heute meinen für Mitte April geplanten Urlaub in Italien canceln.
Italien hält dicht bis nach Ostern.  :roll:

Ich rechne mit denen allen noch ab !

So eine Kacke. Ich weiß auch noch nicht, was mit Holland sein wird... angeblich darf man dahin (nur nicht wieder zurück...).
Alles Dreck.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 03. März 2021, 15:26:07
Wir haben vorsorglich kurz vorm Kroatien Urlaub nen Testtermin vereinbart, falls man den Pfingsten rum noch braucht um zu fahren.

Dass nach wie vor gesagt wird unter 35 eine Woche (Gastro zwei Wochen!) halte ich für nicht mehr tragbar. Die damit einhergehende Pleite und Arbeitslosenwelle gerät just ins Rollen und wird uns abartig teuer auf die Füße fallen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 03. März 2021, 16:16:01
Wir haben vorsorglich kurz vorm Kroatien Urlaub nen Testtermin vereinbart, falls man den Pfingsten rum noch braucht um zu fahren.

Dass nach wie vor gesagt wird unter 35 eine Woche (Gastro zwei Wochen!) halte ich für nicht mehr tragbar. Die damit einhergehende Pleite und Arbeitslosenwelle gerät just ins Rollen und wird uns abartig teuer auf die Füße fallen.

Keine Frage, dass man die Gesundheit der Menschen schützen soll, aber das mit den 35 finde ich auch etwas krass - die Schäden für die Wirtschaft sind eh nicht mehr aufzufangen. Die letzten Monate alleine haben etliche Menschen ruiniert. Das gibt neben Pleite und Arbeitslosenwelle auch eine hohe Suizidrate.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 03. März 2021, 17:54:19
Gesundheit geht vor! Aber wie viel gefährlicher isses im vollen Lidl oder Baumarkt einzukaufen, als im Modehaus in dem tendenziell wesentlich weniger los ist!? Im Elektronikfachmarkt ebenso... das ist lächerlich. Zumal genug Läden eben ALLES verkaufen, aber Einzelhändler nicht aufmachen dürfen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 07. März 2021, 11:20:02
Wir hatten einen Kollegen mit der britischen Variante im Koma.
Jetzt muss seine Lunge wieder arbeiten lernen.

Krass auch, gestern erfahren, dass eine Nachbarsfamilie komplett Corona hatte.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 07. März 2021, 14:00:27
Oh shit, das mit Deinem Kollegen ist ne harte Nummer.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 10. März 2021, 13:37:40
Wir sollen uns von der Arbeit aus jetzt einmal die Woche beim Testzentrum Schnelltests lassen. Ich geh gleich mal rüber, sind 10 Minuten Fußweg.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 10. März 2021, 14:34:54
Meine Frau wird jetzt zweimal die Woche getestet.
Nächste Woche hat sie ihren ersten Impftermin.

Witzigerweise auch ein externer Kollege schon am Freitag, weil ihm seine Ärztin was unterschrieben hat. :confused:
Wäre mir neu, dass der irgendwelche Vorerkrankungen hat, die einen mit ~49 schon dazu berechtigen.


Ich glaube langsam ich werde vergessen und sitze noch mindesten bis 2022 zu Hause im Remote Office.  :lol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 10. März 2021, 14:40:40
Man kann sich mit pflegebedürftigen Angehörigen, oder welchen die Risikogruppe sind impfen lassen ;) probieren gerade viele, weil diese Personen zwei Angehörige bestimmen können die geimpft werden, weil sie stetig Kontakt zu ihnen haben (also prinzipiell wenn meine Mutter jetzt was hätte, könnte sie mich und meine Frau angeben)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 10. März 2021, 15:03:31
Auf diese Weise bekommt auch meine Schwiegermutter nächste Woche ihre Impfung - häufiger Kontakt zu meiner gerade noch schwangeren Schwägerin.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2021, 09:34:54
Es wird immer lächerlicher hierzulande... die Ärzte stünden bereit zu impfen, dann hieß es "ok fangen wir an". Dann hieß es gestern vor Mitte/Ende April wird das nix, kein Imfstoff da - nun hei´ßt es vor Mitte Mai können die Hausärzte keinesfalls impfen, kein Imfstoff da, und die Impfreihenfolge müsse eingehalten werden... ist man hier denn nur noch von Vollversagern umgeben!?????

Streicht endlich die scheiß Bürokratie, und haut das Zeug raus! Und... lasst leute ran, die sich mit sowas auskennen! Spahn scheint ja völlig überfordert und ungeeignet zu sein, Scheuer da mit reinzunehmen ist geradezu den Bock zum Gärtner zu machen, die Ministerpräsidenten labern nur noch planlos rum, die Gesundheitsminister der Länder ebenso (viele Grüße an Holletschek, der auch nur rumlabert was keiner hören will), Scholz meint als Finanzminister eine Meinung zu haben (die völlig schwachsinnig war), die Grünen und die FDP wissen eh zu allem was zu sagen, vor allem aber eben nix relevantes/brauchbares...

Mein Gott, man kann die Leute auch mit brachialer Gewalt Richtung AfD treiben :roll:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 11. März 2021, 09:50:23
Bei den Hausärzten gilt dann aber dennoch die Impfreihenfolge - also wird das wohl eh nix vor Juli für die Mehrheit von uns.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. März 2021, 10:00:30
Noch peinlicher als sie aktuell schon ist kann die deutsche Art zu impfen kaum noch werden. Es ist wirklich ein völliges Versagen auf ganzer Linie.

Woanders werden die verfügbaren Dosen überall mit Vollgas angewendet, sogar in Supermärkten wird geinpft. Hierzulande wird überlegt, ob man es Hausärzten zutrauen kann.

Jede einzelne z.B. wegen nicht wahrgenommenen Terminen verlorene Dosis schmerzt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2021, 10:20:23
...und eben kommt uns Wieler mit "die 3. Welle rollt eben an" - wieso sollten wir denn da schneller impfen, macht doch null Sinn! Wir verlängern einfach den Lockdown bis Pfingsten (gedenket meiner Worte), labern bis dahin weiter scheiße, und die Wirtschaft geht mit wehenden Fahnen den Bach runter...

Edith:
Was ich am wenigsten verstehe, dieses Gelaber von wegen "bei 60 % haben wir Herdenimmunität" und "5 Millionen impfen pro Woche mit Ärzten kein problem"... so viele WOLLEN doch garnicht geimpft werden! Ich sag Euch rechnet mal die Ü80 und jene die schon sind weg, rechnet die Kids und Jugendlichen weg die eh nicht geimpft werdne bisher - dann die welche nicht wollen/es nicht tun, dann bleiben doch MAXIMAL 30 Millionen, tendenziell eher weniger. Gut es werden aufgrund von Einschränkungen viele einknicken, aber im Grunde dürfte das echt bis Sommer durch sein!

Wo sind denn die angekündigten 18 Millionen Dosen die JETZT da sein sollten, laut Ankündigung vom Februar!?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 11. März 2021, 10:46:12
Was für 30 Millionen? Ich dachte man brauch 60-80% Impfquote, damit die Pandemie endet.
Wenn sich nicht mal die Hälfte der Bürger impfen lässt, dann kommt eh der Impfzwang.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. März 2021, 10:47:35
so viele WOLLEN doch garnicht geimpft werden! Ich sag Euch rechnet mal die Ü80 und jene die schon sind weg, rechnet die Kids und Jugendlichen weg die eh nicht geimpft werdne bisher - dann die welche nicht wollen/es nicht tun, dann bleiben doch MAXIMAL 30 Millionen, tendenziell eher weniger. Gut es werden aufgrund von Einschränkungen viele einknicken, aber im Grunde dürfte das echt bis Sommer durch sein!

Ich glaube, da überschätzt du die Menge der Impfgegner und sonstigen Schwurbler. Der Großteil wartet auf die Impfung und wird sie mit Kusshand nehmen, der Rest ist eine laute und mit zu viel öffentlicher Bühne beglückte Minderheit.

Und wenn's erst mal heißt "in Urlaub in Land XY darfste nur noch mit Impfnachweis", dann gibt der Großteil von denen ihr dummes Gelaber auch auf.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2021, 10:59:53
Wie gesagt, wenn die Einschränkungen kommen (Einkaufen, Gastro, Urlaub...) dann wird das so sein. Bei Umfragen klang das teils nicht so prall, was jene angeht die sich impfen lassen wollen (35 % meine ich) - immerhin von den BEFRAGTEN, in wie fern das einen relevanten Teil der Bevölkerung spiegelt, sei mal dahingestellt.

Ich kenne selbst genug die sich nicht impfen lassen wollen, sogar Intensivschwestern, die es "unter Zwang" um nachträgliche Repräsalien zu umgehen getan haben... für mich unverständlich, aber egal. Ich hoffe ja auch, dass die breite Masse endlich mitspielt, und sieht worauf das sonst hinausläuft
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 11. März 2021, 12:00:08
Die Sorge / Angst vor der Impfung kann ich im Prinzip gut verstehen.
Letztlich muss jeder abwägen ob das Risiko sich impfen zu lassen höher ist wie das Risiko der Infektion.
Ich für mich lass mich impfen - ich sehe sonst keinen Weg raus aus der Pandemie.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2021, 12:17:14
Das ist ein guter und einzig wahrer Punkt: Selbst WENN ich gesundheitliche Bedenken wegen des Impfens habe, ist es eben der einzige Weg aus der Pandemie! Ich persönlich hatte noch nie ein Problem mit Impfungen, und sehe dem gelassen entgegen. Wohingegen ich aber eben nicht weiß, wie sehr mich eine Infizierung treffen würde, oder eben auch Angehörige...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. März 2021, 13:46:09
Zitat
Finnland hatte vor 10 Monaten einen patentfreien Impfstoff – aber entschied sich dagegen
Schon im Mai 2020 hatte ein finnisches Team einen Corona-Impfstoff entwickelt, mit dem man die ganze Menschheit hätte versorgen können. Doch die Zulassung scheiterte, weil das Produkt nicht profitabel ist.
https://jacobin.de/artikel/corona-impfstoff-patentfrei-finnland-moderna-pfizer-astrazeneca-impfstrategie-pharmakonzerne-kalle-saksela-seppo-yla-herttuala-kari-alitalo-biontech/

Ein Artikel, der wütend und traurig macht. Der Kapitalismus wird die Menschheit irgendwann komplett zugrunde richten. Der Markt regelt's.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. März 2021, 15:24:30
Hier kann man sich sein persönliches Risiko ausrechnen, an Covid-19 zu versterben: https://www.qcovid.org/Calculation




Realistisch sehe ich vor Ende Mai keine großen Bewegungen.
Nächste Woche wieder normaler Schulunterricht in Ba-Wü, mal sehen wie lange.
Die Zahlen beginnen scheinbar wieder leicht anzuziehen und wie sich das dann meistens entwickelt, konnten wir schon mehrmals weltweit und auch selbst erleben.
Wie schon mehrfach befürchtet, wird das noch eine Durststrecke in den Herbst hinein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. März 2021, 15:43:18
Gestern kam die Email, dass die Schule ab Montag normal laufen soll - Inzidenz war da 27 - heute schau ich rein, liegt sie bei 40... ich glaub noch nicht dran :roll:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 15. März 2021, 15:54:27
Impfung mit AstraZeneca in Deutschland wird ausgesetzt

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-astrazeneca-impfung-in-deutschland-ausgesetzt-a-c449c319-bd29-47f8-87fb-9ec76d99c967

Da kann meine Frau ihren Termin übermorgen wohl vergessen.


Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 15. März 2021, 15:56:01
Es wird immer geiler... und die Inzidenzen gehen gerade wieder schön steil nach oben. Schule geht los heute, wir liegen bei 49,9 - also ab nächster Woche wieder Wechselunterricht. Wir wissen echt langsam nicht mehr, wie wir das noch stämmen sollen mit Homeoffice meiner Frau. Die hat ab sofort auch wieder Büropflicht bekommen, mal sehen wie lange das noch geduldet wird bei ihr
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 15. März 2021, 15:57:31

Zwei Nebengruppen im Kindergaten von Nils sind in Quarantäne
Und nach Henris ersten Schultag heute gibt es wohl auch in einer anderen Klasse einen Fall.

Spätestens nächste Woche sind alle zu Hause.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 19. März 2021, 08:47:27
Meine Frau hat nächste Woche einen neuen Impftermin.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 19. März 2021, 08:59:33
Immerhin mal jemand :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 19. März 2021, 09:12:44
Schwiegermutter hat gestern Biontech bekommen. :)

Fehlt nur noch der gesamte Rest der Familie.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. März 2021, 10:16:00
Hab ich das richtig verstanden, Gründonnerstag is jetz Feiertag nächste Woche!?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 23. März 2021, 10:17:37
Hab ich das richtig verstanden, Gründonnerstag is jetz Feiertag nächste Woche!?

Nein, nur der Lebensmittelhandel hat geschlossen.


Edit:
Über Sinn/Unsinn kann man streiten, was der symbolische Tag bringen soll.
Außer mehr Andrang am Dienstag/Mittwoch und Samstag ist dann wieder auf.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. März 2021, 10:27:23
Also ich hab gelesen der Gründonnerstag solle behandelt werden wie ein Sonn-/Feiertag, nur am Samatag haben dann Supermärkte offen!?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 23. März 2021, 10:29:20
Machen die jetzt ernsthaft die Läden wieder zu und lassen die Schulen offen?
Ich verstehe es echt nicht mehr...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 23. März 2021, 10:34:30
Ich durfte heute morgen beim Großen einen Schnelltest durchführen, bevor er in die Schule gehen durfte.
Das fand er nicht so besonders toll.
Wird ein schöner Spaß die nächste Zeit.

Achja, war negativ.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. März 2021, 10:40:35
Also meines Wissens bleiben die Schulen im Wechselunterricht bis Inzidenz 200 - finde ich sehr gut so, denn mit zumachen bringt das alles nix mehr für die Kids! Obendrein wird aber zweimal die Woche getestet bei Moritz, sollen wir daheim machen, kriegen die Tests mit...

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-gipfel-beschluesse-notbremse-ostern-100.html
Für mich heißt das, dass am Gründonnerstag nichtmal die Supermärkte offen haben, ergo ALLES geschlossen!?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 23. März 2021, 10:58:47
Machen die jetzt ernsthaft die Läden wieder zu und lassen die Schulen offen?
Ich verstehe es echt nicht mehr...

Das ist leider echt schwierig.
Auf der einen Seite ist es natürlich doof, so viele Menschen auf einem engen Raum wie der Schule zusammen zu pferchen, auf der anderen Seite sind extrem viele Eltern darauf angewiesen, dass die Kinder irgendwo untergebracht sind, da sie sonst selbst nicht arbeiten können.
Auf der anderen Seite ist es ein Armutszeugnis vieler Arbeitgeber, vor allem Behörden, dass dort Anwesenheitspflicht bei Bürojobs herrscht, weil man es nicht hinbekommt.

Beispiel: eine Freundin von mir, die als Alleinerziehende Mutter, jeden Tag als Juristin im Arbeitsamt antanzen darf, weil man es technisch bis heute nicht hinbekommt  zu Hause zu arbeiten. 1-2 mal im Monat darf man Arbeit mit nach Hause nehmen.....in dem man sie in der Behörde auf das Notebook kopiert und dann am nächsten Tag im Homeoffice offline zu Hause bearbeitet, um sie dann am Folgetag wieder mit in die Behörde zu bringen.
DAS IST PEINLICH !

Genauso dämlich die neue Cheffin von meinem Bruder.
"Sie will ein Gespräch auf Augenhöhe!"
Deshalb soll am Freitag die ganze Abteilung vor Ort erscheinen.  :roll:


Allein dadurch könnte man Arbeitswelt und Schulen entzerren.
Klar, ist es nicht überall möglich, aber es würde schon einiges leichter machen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. März 2021, 11:04:22
Da gibts halt die eine, und die andere Seite. Bei mir ist HO wie gesagt kein Thema, geht schlicht und ergreifend nicht, wäre aber ja kein Problem. Konktakt zu leuten hab ich hier so gut wie nie, es sei denn mal im Freien und telefonisch.

Meine Frau darf HO, wenn die Kids daheim sind geht das aber schlicht und ergreifend nicht, da sie permanent mit Kunden telefonieren muss, und das mit zwei Kids in dem Alter einfach null funktioniert. Da sie aber leistungsbedingt bezahlt wird, und zudem auf ihre Zaheln kommen muss, ist das ein absolutes No Go.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 23. März 2021, 13:47:36
Mein aktuelles Problem ist, dass jedes Mal an meiner alten Schule 20-30 Oberstufler in der Raucherecke ohne Masken aufeinanderhocken. Ok, das ist nur eine Momentaufnahme, aber auf Schulhöfen soll es ja auch nicht anders aussehen. Und die Zahlen in Schulen steigen ja auch rapide an. Hier in der Stadt gibt es mittlerweile Coronofälle in 6 Schulen...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. März 2021, 14:29:45
Mein aktuelles Problem ist, dass jedes Mal an meiner alten Schule 20-30 Oberstufler in der Raucherecke ohne Masken aufeinanderhocken. Ok, das ist nur eine Momentaufnahme, aber auf Schulhöfen soll es ja auch nicht anders aussehen. Und die Zahlen in Schulen steigen ja auch rapide an. Hier in der Stadt gibt es mittlerweile Coronofälle in 6 Schulen...

Ich glaube auch nicht, dass die Jugendlichen 5 Tage an Ostern allein daheim im Zimmer hocken ;) wenn ich hier schon sehe, wie Gruppen von 5-6 von jenen im Rewe regelmässig Alk kaufen und zusammen abhängen... und die Grüppchen sieht man hier überall.

Und Donnerstag nächste Woche ist übrigens wirklich "Feiertag"
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 23. März 2021, 14:39:14
Ja geilo — Gründonnerstag bleiben die Läden zu, aber nach Mallorca darf man fliegen
In Deutschland Urlaub in Ferienwohnung ist ein Nogo , aber Hotel in Istrien ohne Abstandsregel voll okay.
Machen ja Megasinn die neuen Maßnahmen, voll durchdacht und so.....
Die Bundesregierung hat mit den neuen Maßnahmen mein Vertrauen vollumfänglich verloren
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. März 2021, 14:54:08
Man wird es nie allen recht machen können, aber aktuell schafft die Regierung es tatsächlich, es wirklich NIEMANDEM recht zu machen. Beachtliche Leistung.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. März 2021, 14:58:39
Für die Nummer gestern über 12 Stunden zu tagen war aber auch ne Meisterleistung :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 23. März 2021, 15:56:36
Ja geilo — Gründonnerstag bleiben die Läden zu, aber nach Mallorca darf man fliegen

Ist aber auch Quatsch, dass man nun die Malle Urlauber den schwarzen Peter in die Schuhe schiebt. Im IGES Pandemiemonitor oder auch auf der Seite Statista kann man nachlesen wo sich die Leute vor allem anstecken, nämlich auf Heimaturlaub im Kosovo und in der Türkei!  Dazu kommt das Neujahrsfest und der damit wieder verstärkte Besuch von Menschen aus dem Risikogebiet Iran und wegen Pseudoabkommen mit der iran. Regierung gibt’s da auch weiterhin kein Lande-& Kontrollbescheänkungen, wie schon vor einem Jahr nicht. Aber alle quatschen natürlich wieder nur vom bösen deutschen Mallorca-Urlauber, macht keinen Sinn in meinen Augen. Aber was macht bei dem Thema politischer Corona-Entscheide in D. noch Sinn...

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 23. März 2021, 16:41:39
Ja geilo — Gründonnerstag bleiben die Läden zu, aber nach Mallorca darf man fliegen

Ist aber auch Quatsch, dass man nun die Malle Urlauber den schwarzen Peter in die Schuhe schiebt. Im IGES Pandemiemonitor oder auch auf der Seite Statista kann man nachlesen wo sich die Leute vor allem anstecken, nämlich auf Heimaturlaub im Kosovo und in der Türkei!  Dazu kommt das Neujahrsfest und der damit wieder verstärkte Besuch von Menschen aus dem Risikogebiet Iran und wegen Pseudoabkommen mit der iran. Regierung gibt’s da auch weiterhin kein Lande-& Kontrollbescheänkungen, wie schon vor einem Jahr nicht. Aber alle quatschen natürlich wieder nur vom bösen deutschen Mallorca-Urlauber, macht keinen Sinn in meinen Augen. Aber was macht bei dem Thema politischer Corona-Entscheide in D. noch Sinn...



Ich kritisiere gar nicht die Malle Touristen, Ash. Ich versteh nur nicht warum die Politik hierin weniger Gefähdung sieht wie in einem Ferienhaus / Ferienwohnung in Deutschland z.B.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 23. März 2021, 17:05:02
Hat Merkel ja gesagt, dass sie gerne würde aber gesetzlich ist das nicht machbar. Wir reden hier schließlich  von einem Ausreiseverbot. 
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 23. März 2021, 20:30:59
Hat Merkel ja gesagt, dass sie gerne würde aber gesetzlich ist das nicht machbar. Wir reden hier schließlich  von einem Ausreiseverbot. 

Nee, mir ging’s darum, dass ich die Reiseregel in Deutschland nicht verstehe. Es werden immer mehr Maßnahmen verhängt die null das Geschehen reduzieren. Maskengebot auf Parkplätzen, geschlossene Aussengastro, keine Ferienwohnungen / Campingplätze. Wozu? Das alles reduziert null Infektionen. Es wirkt alles immer mehr planlos, unverhältnismäßig und irrational.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 24. März 2021, 08:34:32
Meine Frau (Erzieherin) war gestern Abend im Impfzentrum Heidelberg.
Ihrer Schilderung nach war dort recht viel los, und die Verwaltung + Security machte einen sehr genervten Eindruck.
Durch die kurzfristige Absage vieler Termine wegen dem AstraZeneca Stopp und dann der Wiederaufnahme, scheint es zu einigen Überplanungen gekommen zu sein.
Aber das "Nadelöhr" war wohl die Verwaltung.
Das Warten zwischen Anmeldung, Prüfung, unterschreiben, etc... dauerte deutlich über eine Stunde.
Das eigentliche Impfen ging dann schnell und reibungslos.
Es gab Biontech/Pfizer.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 24. März 2021, 12:13:18
Die Osterruhe wird jetzt wieder aufgehoben. 🙈
Oh Mann, das war jetzt wirklich nochmal Peinlichkeit galore 🤣🤣🤣
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 24. März 2021, 12:23:47
Ich werde mich niemals wieder über die strunzdumme und unlogische Handlung in Michael Bay Katastrophenfilmen aufregen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. März 2021, 12:55:20
Die Dinger sind näher an der Realität, als es die Regierung jemals war
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 24. März 2021, 19:37:17
So, morgen und Freitag sind zwei Gruppen in Nils' Kindergrippe wegen einem Covid Fall zu.  :|

Also werde ich nur morgens, kurz Mittags und dann erst am Nachmittag arbeiten können.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 25. März 2021, 13:35:42
Und eben kam die Mail vom Gesundheitsamt.

Nils muss in Quarantäne.

Ich fahre nachher mit ihm mal zu einem Schnelltestzentrum.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 25. März 2021, 13:39:11
Oh fuck, ich drück die Daumen!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 25. März 2021, 13:53:37
Dito, Daumen sind gedrückt!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 25. März 2021, 15:28:43
Drück ebenfalls die Daumen, Alex!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 25. März 2021, 15:37:52
Bei uns im Büro ab heute Schnelltests für die Mitarbeiter verfügbar. Jeder hat Anspruch auf einen Test pro Woche. Meine beiden Kollegen in ich dürfen jeden Tag, da wir den meisten Kontakt im Haus haben. Heute Früh den ersten dann mal durchgezogen. Natürlich negativ. Bin am überlegen... ich glaube täglich mache ich das nicht...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 25. März 2021, 16:54:56
Nils und ich waren eben auch in Weinheim im Testzentrum und haben uns Schnelltesten lassen.
Beide negativ. (Momentaufnahme)

Das ändert leider aktuell nichts daran, dass Nils bis zum 05.04. in Quarantäne ist. :|
Also müssen wir das irgendwie regeln.

Henri hat morgen vor der Schule wieder einen Schnelltest.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. März 2021, 07:42:38
Der Kerl spricht mir aus der Seele. Genau das hier würde ich mir wünschen statt dem endlosen und mutlosen Rumeiern unserer Regierung, was uns immer mehr Menschenleben kosten wird.

Zitat von: https://twitter.com/dominikwind/status/1374300709940830208
Es könnte alles ganz anders sein, ein post #mpk Schock-Thread:

1. Alles beginnt damit, dass A. Merkel der Naturwissenschaftlerinnen-Geduldsfaden reißt, ein Paukenschlag am Morgen danach: sie ersetzt Spahn und Scheuer, die sich als völlig ungeeignete und vor allem lernresistente Krisenmanager herausgestellt haben und ja, Korruption ist kein Krisenskill.

2. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) übernimmt die zentrale Koordination vom Gesundheitsministerium.

3. Als erste Amtshandlung wird einer der Impfstoffe zwangslizensiert, während Unternehmen in Deutschland Produktionskapazität aus dem Boden stampfen. Die geschädigten Unternehmen werden entsprechend entschädigt. Das neue Infektionsschutzgesetz sieht diese Option explizit vor, jetzt wird sie gezogen, es geht darum, das Impfen maximal hochzufahren. Alle Bürger die sich impfen lassen wollen, sind bis Ende Juni geimpft. Aber ein Schritt nach dem anderen:

4. Unter der erneuerten Führung geht das Land in 4 Wochen #nocovid Shutdown. D.h.: alles zu, Schulen, Kitas, Werkstätten, Büros, Baumärkte, ja sogar die Flugschulen. Nur Lebensmittelläden und die als systemkritisch eingestuften Stellen (Ärzte, Pfleger, Feuerwehr, Polizei usw.) bleiben besetzt, laufen aber auf Sparflamme wo immer möglich. Und: werden in den 2 Wochen Vorlauf zum Shutdown jetzt prioritär geimpft: auch Nachts und am WE. Auch wenn viele mantraartig wiederholen, dass das in D nicht funktionieren würde (Außengrenzen, keine Insel usw. I know), wird diese Aussage nicht richtiger. Ganz im Gegenteil, wir erinnern uns kurz: das hat schon mal geklappt, damit haben wir die 1. Welle gebrochen! Alles war zu, außer Tankstellen und Supermärkte. Es war nicht schön, hat aber im Gegensatz zu allem, was danach kam, funktioniert. Das brauchen wir noch einmal, noch ein einziges letztes Mal. Also:

5. ALLE Verdienstausfälle in dieser Zeit werden unbürokratisch (haha, sad) erstattet. Zusätzlich erhält jede Person, auch die Kinder, für jeden Tag Shutdown 5€ Tagespauschale. Als Dankeschön & Anerkennung der fortgesetzten Solidarität nach einem Jahr Dauerdämmer-Beschränkungen.

6. THW, DRK, und wegen mir auch die Bundeswehr, unterstützen in dieser absoluten Ausnahmesituation die weiterlaufende Infrastruktur mit Logistik, Sanitätspersonal und bei der Verteilung von Lebensmitteln und Medikamenten wo nötig.

7. Alle Ärztinnen, Pfleger, Systemkritische aller Art, die den Laden irgendwie am Laufen gehalten haben, bekommen, zusätzlich zum Klatschen, zumindest den Monat Shutdown doppelt bezahlt, wir Steuerzahler übernehmen das gerne, aus Dankbarkeit.

Wir sind durch, das wars, im Sommer ist der Spuk vorbei, jetzt gehen die Aufräumarbeiten los: in den zurückliegenden 1.5 Jahren wurde schmerzlich offenkundig, wo es hapert: Bildung, Verwaltung und Gesundheitswesen und natürlich der Dauerbrenner Digitalisierung.
Außerdem werden wir über den Föderalismus und die Fragmentierung unserer Gesellschaft sprechen müssen, denn dieses Regierungsversagen hat nicht weniger als unsere Demokratie gefährdet. Gegen die Klimakrise brauchen wir auf diesem Niveau  gar nicht erst antreten...

Ja, das wird alles in allem nochmal einige Milliarden kosten, aber nichts ist für uns alle unter dem Strich wirtschaftlich, gesellschaftlich, physisch und psychisch teurer, als die Fortsetzung des ziellosen Dauerdümpelns einer Regierung, die das Regieren verweigert. #COVID19

https://twitter.com/dominikwind/status/1374300709940830208
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 26. März 2021, 09:08:59
Finde ich fast vollumfänglich nicht umsetzbar, nicht finanzierbar (ist jetz schon VIEL zu teuer und fällt uns allen auf die Füße im Quadrat) und manches ist auch nicht sinnvoll. Vor alem ist ja z. B. das THW, die Bundeswehr und das DRK schon genau mit diesen Themen beschäftigt - und irgendwie lese ich immer nur der soll mehr Geld kriegen, jener auch, die Kinder sollen entschädigt werden... das ist doch Humbug ;)

Und obendrein wäre die Impfung nach wie vor nicht gewährleistet, und somit würde der einmonatige Shutdown in allen Bereichen im Grunde soviel nutzen wie bisher auch. Die Zahlen gehen runter, dann eben wieder hoch weil die 80 % nach wie vor nicht geimpft sind.

Spahn und Scheuer sind zwar nicht ihres Amtes mächtig, Korruption kann ihnen aktuell aber keiner nachweisen oder vorwerfen. 1 Monat KOMPLETTER Shutdown würde uns mal lockere 500 Milliarden kosten, wenn es überhaupt reicht - dazu die Kosten für seine restlichen Vorschläge obendrauf... Bravo wenn das einer von Euch zahlen will, ich möchte dann doch eher nicht ;)

Den gesamten Post halte ich für populistisch, null durchdacht und nicht durchführbar.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. März 2021, 11:21:49
Du, ich zahle dafür liebend gerne, wenn dann endlich sinnvolle Maßnahmen kommen und ein Ende der Pandemie damit in greifbare Nähe gerückt wird.
Ich bin es einfach leid, dass das Wohl der Wirtschaft immer wieder über den Wert der zahllosen Menschenleben gestellt wird, die wir durch jeden Tag sinnlosen Wartens sehenden Auges opfern.

Der Kapitalismus tötet und wir schauen munter dabei zu. Muss erst ein geliebter Verwandter jämmerlich röchelnd verrecken, bevor du aufhörst, immer nur an die Kosten für die arme Wirtschaft und den Steuerzahler zu denken?
Jeder Tag, den wir weiter untätig warten, macht die Folgekosten nur größer. Aber das möchte niemand hören.

In drei bis fünf Wochen, wenn wieder alle Intensivstationen überlastet sind und die Todesfallzahlen dank der ansteckenderen Mutanten explodieren wie noch nie zuvor, heißt es wieder nur "schade, das konnte ja niemand kommen sehen."
Ne, hat niemand kommen sehen außer den zahllosen Wissenschaftlern die seit fucking Monaten ihre Warnungen an die Politik gefühlt nur noch in den leeren Raum rufen.

Das NoCovid-Strategiepapier ist sehr gut durchdacht, es würde funktionieren, wenn man es nur umsetzen wollte. https://nocovid-europe.eu/

Ich wünsche mir eine Politik, die auf die verdammte Wissenschaft hört.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 26. März 2021, 11:28:58

Der Kapitalismus tötet und wir schauen munter dabei zu. Muss erst ein geliebter Verwandter jämmerlich röchelnd verrecken, bevor du aufhörst, immer nur an die Kosten für die arme Wirtschaft und den Steuerzahler zu denken?
Jeder Tag, den wir weiter untätig warten, macht die Folgekosten nur größer. Aber das möchte niemand hören.


Den Satz stempel ich obendrein als polemisch ab, sorry. Ich denke an die Kosten für die Wirtschaft und den armen Steuerzahler, weil ich einer bin, und auch in der Rente noch von irgendwas leben können möchte. Aktuell explodieren seit über einem Jahr die Kosten und tun dies weiter, und das schlägt UNS (auch DIR) über dem Kopf zusammen - und genau deshalb sollte man neben den röchelnden und verreckenden Verwandten genau darüber auch nachdenken!

Ich habe nie und mit keinem Satz behauptet, dass mir irgendjemand der stirbt egal sei, und wenn Du meine Posts zu dem Thema seit über einem jahr gelesen hast, dann wüsstest Du das verdammt genau.

Du kannst denken was Du willst, aber Du lebst von genau diesem Kapitalismus, der hier in Deutschland vorherrscht, und wirst das tun bis zum Ende - also kannst Du das gerne weiter verteufeln, das ist einfach nur Augenwischerei - und wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, dann weißt Du das auch ;)

Die Fallzahlen gehen hoch, wie es schonmal passiert ist, und die wirst Du mit 4 Wochen Shutdown nicht beenden. Beenden wird es die Impfung, und das auch nur auf kurze Sicht, da das zeug nunmal nicht ewig wirken wird - und wenn die Wirtschaft in diesem zeitraum nicht weiterläuft (und da reden wir von weit mehr Zeit als einem Monat), dann dürftest Du Dir doch ausrechnen können, dass das nicht finanzierbar ist - und wo wir als einzelne dann stehen werden, auch das dürfte Dir klar sein. Da kannst Du den Kapitalismus verteufeln bis zum St. Nimmerlein - dann würde ich aber auch gleich die Kryptos und Aktien verkaufen, denn die SIND der Kapitalismus!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. März 2021, 11:52:01
Meine Polemik mag etwas übertrieben gewesen sein, ich spreche in Hyperbeln um die Dringlichkeit der Lage zu unterstreichen.

Schau dir die NoCovid Strategie mit den grünen Zonen doch mal etwas genauer an, das würde funktionieren. Die Impfung alleine wird nicht ausreichen. Auch nicht wenn hierzulande alle schnell geimpft werden. Wenn es woanders sich munter weiter verbreiten und mutieren kann, ist es immer wieder nur eine Frage der Zeit bis zu Mutanten, gegen die keine Impfung mehr wirkt.
Je länger man damit wartet, um so höher werden die Kosten sein.

Und klar lebe ich im Kapitalismus und profitiere selbst davon. Das tue ich, um meiner Familie und mir das bestmögliche Leben zu ermöglichen. Aber deswegen muss ich das System nicht mögen. Es ist purer Zufall, dass ich als männlicher weißer Deutscher geboren wurde und somit davon profitieren kann und nicht irgendwo am unteren Ende der Nahrungskette um mein Dasein kämpfen muss.
Ich wünsche mir seit langer Zeit ein anderes System, ein eher linksgrünes System (wenn diese Parteien auch lange nicht perfekt sind), das das Wohl der Menschen und Umwelt in den Vordergrund stellt und nicht das Wohl der Wirtschaft.

Am Anfang der Krise vor einem Jahr hatte ich noch die Hoffnung, dass ein gesamtgesellschaftliches Umdenken und ein Wandel in die bessere Richtung stattfinden könnte, mittlerweile habe ich die verloren. Diese Pandemie ist nur der Anfang, es wird nicht die letzte sein. Der Klimawandel wird das alles nur noch schlimmer machen. Er fördert Pandemien, auch das sagt die Wissenschaft seit langer Zeit. Unser aktuelles System ist davon hoffnungslos überfordert.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 26. März 2021, 11:55:50
Ich habe nie und mit keinem Satz behauptet, dass mir irgendjemand der stirbt egal sei, und wenn Du meine Posts zu dem Thema seit über einem jahr gelesen hast, dann wüsstest Du das verdammt genau.

Noch ein Nachtrag: Versteh das bitte nicht als Angriff auf dich gemünzt, ich meine damit eher die vielen Leute da draußen, die das alles nicht ernst genug nehmen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 26. März 2021, 16:34:10
In Bayern scheinen die Coronaregeln nicht zu gelten — heute hab ich im Spessart bei einer Total Tanke getankt und ohne Scheiss standen in der Tanke 3 Leute die ohne Abstand und ohne Masken einen Sektumtrunk veranstaltet haben ...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 27. März 2021, 17:07:15
Ich wünsche mir seit langer Zeit ein anderes System, ein eher linksgrünes System (wenn diese Parteien auch lange nicht perfekt sind), das das Wohl der Menschen und Umwelt in den Vordergrund stellt und nicht das Wohl der Wirtschaft.

Das Thema ist so wahnsinnig riesig, das würde ich eigentlich mal gerne aufklamüsern und ausdiskutieren denn (oh Wunder)  halte ich die sozialistischen und antikapitalistischem Vorstellungen von links-grün für unheimlich gefährlich und nicht durchdacht wenn auch sicherlich der Kerngedanken gut & humanistisch ist, was ich absolut nicht in Frage stelle. Ich denke aber ich lasse es denn das Thema ist wirklich SEHR explosiv. :p
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 27. März 2021, 18:49:58
Hau rein, Ashi 😘
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 27. März 2021, 19:12:19
Sehe ich genauso, aber lass es lieber Ash ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 27. März 2021, 21:18:24
Ja, ich lass es auch. :p Thema Corona: Zwei Positivmeldungen in meiner Dienstwoche, muss also zur Arbeit, wie alle die in der Wechselwoche Dienst hatten und nen PCR Test machen, fiel auch negativ aus. Ein wenig amüsant aber nicht schadensfreudig fand ich dabei (Beide ohne Symptome), dass in der Woche gerade die beiden Kollegen positiv sind, die wirklich überall mit Maske rumlaufen, selbst da wo es nicht Pflicht ist und die fünf mal die Stunde ihre Hände desinfizieren. Irgendwie hat das was von selbsterfüllender Prophezeiung. :p
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 30. März 2021, 10:54:33
PCR Test von meinem Sohnemann gestern war auch negativ.
Wenn jedoch nix vom Gesundheitsamt kommt, muss er noch bis zum 05.04. in Quarantäne bleiben.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 30. März 2021, 11:07:49
Immerhin schonal der Test vom Tisch! :)

Die Frau von meinem Kollegen hofft grade - ihre Chefin is positiv, sie hatte Freitag kurz Kontakt - aber noch nix vom Amt wegen Test... sie macht heute zwei Schnelltests - er hält Abstand zu uns allen hier (nur draußen tätig).
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 31. März 2021, 13:35:29
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89763974/corona-impfstoff-biontech-hundertprozentige-wirksamkeit-bei-jugendlichen.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 31. März 2021, 13:50:25
Ja, eine sehr schöne und erfreuliche Meldung.  :biggrin:
Und die Studie bei 5-11 Jährigen laufen gerade

Jetzt brauchen wir weltweit nur genügend von dem Zeug.



Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 31. März 2021, 14:12:34
So siehts aus, oder eben adäquate Meldungen anderer Hersteller - wobei ich Astra da langsam rausnehme bei den ganzen Debakeln
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: blaubaum am 31. März 2021, 18:30:14
Ich wurde übrigens Montag, einen Tag vor dem erneuten Stop, mit Astra geimpft :lol: Fühlt sich jetzt erstmal nicht so toll an. Aber solange ich's überlebe, bin ich zufrieden. An der Wirksamkeit gibts ja keine Zweifel, nur eben die Nebenwirkungen sind wohl so ne Sache :roll:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 31. März 2021, 20:50:22
Wieso wurdest Du denn jetz geimpft, Risikopatient?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: blaubaum am 31. März 2021, 22:02:51
Ne, wir sind ein Dentallabor mit Patientenkontakt. Patienten kommen direkt zu uns für Planungen, Anproben, Zahnfarbnahme etc.
Genau wie Zahnarztpraxen werden wir komplett durchgeimpft.


Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 01. April 2021, 08:38:28
aaaah ok, hatte ich bei Zahntechnikern nicht aufm Schirm! Stimmt ja :)

Frau meines Kollegen ist negativ, da ihre Chefin aber die britische Variante hat, wird morgen mittag noch ein Test gemacht... ich hoff der is auch negativ, sonst steht die Firma bis auf EINEN der die Woche Urlaub hatte still
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ketzer am 03. April 2021, 09:19:42
ich gehöre inzwischen auch zu den Mütend-Bürgern.

Ich bin nach 1 Jahr (da ich beruflich täglich mit dem Scheiß rumeiern muss) ausgelaugt und
oft sehr sehr gereizt.

Dazukommt, das wir jetzt in der Firma regelmäßig entweder Kat. I oder Positivfälle haben.

Auch privat ist jetzt meine Nichte zunächst Kat. I, Testergebnis seht noch aus.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 03. April 2021, 10:16:20
Das klingt nicht gut Jens, aber eben verständlich :( Kopf hoch! Mehr kann man ja leider nicht sagen.

Wir waren Donnerstag beim Testen wegen Besuch jetz am WE bei uns. Alle negativ.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 03. April 2021, 10:55:16
ich darf mich für die Arbeit jetzt auch zweimal die Woche testen. Unser Chef hat nen ganzen Karton für uns geordert.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. April 2021, 08:06:35
Ach, guck an.

https://www.rnd.de/wirtschaft/studie-no-covid-lander-haben-ihre-wirtschaft-am-besten-geschutzt-I6TA2VIASZHTBFLFRPOT4U5DM4.html
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Studie-No-Covid-fuer-Wirtschaft-am-besten-article22470251.html

Zitat
Demnach geht es nicht zulasten der Wirtschaft, wenn die Regierung das Ziel verfolgt, das Coronavirus komplett auszurotten, sondern kommt ihr - im Gegenteil - sogar zugute. Die volkswirtschaftlichen Schäden von Ländern, die lediglich versuchen, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten, sind fast dreimal höher als in jenen Staaten, die No-Covid-Strategien verfolgen.

Die "Länder, die eine Zero-Covid-Strategie verfolgen, kommen da am besten raus", so die Wissenschaftler. Der in der Studie verwendete Begriff von Zero Covid entspricht aber eher dem, was in Deutschland unter No Covid verstanden wird. "Diese Länder verzeichnen deutlich weniger Todesfälle, ihre Volkswirtschaften entwickeln sich besser und ihre Bürger werden weniger stark eingeschränkt", heißt es in der Studie.

"No Covid schafft Sicherheit"

Außerdem interessant: Die Lufthansa hat mittlerweile grob neun Milliarden Staatshilfen bekommen. Einzige Bedingung war, keine Boni ans Management zu zahlen.
Und nun? Wollen sie Boni ans Management zahlen.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lufthansa-aufsichtsrat-will-boni-fuer-vorstaende-durchsetzen-a-b975d1d3-0002-0001-0000-000176982990

Rettet doch die armen Manager, die nagen am Hungertuch.
Der Kackladen gehört enteignet und verstaatlicht.
Das Geld hätte man besser in die Schulen gesteckt, für die dringend benötigten Luftfilter und eine richtige Digitalisierung.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 05. April 2021, 09:38:05
Bei Daimler auch

Der Stuttgarter Autobauer Daimler verzeichnete für das Geschäftsjahr 2020 mit zeitweisem Lockdown und Kurzarbeit unter dem Strich einen auf die Aktionäre entfallenden Gewinn von rund 3,6 Milliarden Euro. Das waren 1,2 Milliarden Euro oder 50 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Dividende soll von 90 Cent im Vorjahr auf 1,35 Euro steigen.

Daimler hat über die Kurzarbeits Hilfe vom Staat satte 700 MIllionen Euro "gespart".

Gilt übrigens auch bei BASF, Siemens usw.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 05. April 2021, 15:43:08
Liegt u. a. auch daran, dass Kurzarbeitergeld im Grunde so etwas wie eine Versicherungsleistung ist. Hat also mit den Staatshilfen bei Lufthansa nix zu tun ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 05. April 2021, 17:11:44
Der Kackladen gehört enteignet und verstaatlicht.
Das Geld hätte man besser in die Schulen gesteckt, für die dringend benötigten Luftfilter und eine richtige Digitalisierung.

Ja, genau! Lasst uns einfach wie Russland Betriebe verstaatlichen und Gelder dann einfach woaners einsetzen. Funktioniert ja bei der Deutschen Bahn auch mal voll gut 🙈

Sorry, Andi — aber so einfach tickt die Welt nicht
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 05. April 2021, 23:19:47
Liegt u. a. auch daran, dass Kurzarbeitergeld im Grunde so etwas wie eine Versicherungsleistung ist. Hat also mit den Staatshilfen bei Lufthansa nix zu tun ;)

Ja, das kann man so definieren, aber nichtsdestotrotz ist die Entscheidung, eine Dividende zu erhöhen um den Aktionären mehr als vorher auszubezahlen oder der Managerriege einen Boni zu überweisen für das Jahr 2020, in dem ein großer Teil der Gesellschaft sich in Verzicht übt, mit keinem gesunden Menschenverstand zu erklären.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 06. April 2021, 10:39:16
Einerseits richtig, andererseits differenziere ich da immer noch zwischen Boni die eigentlich rechtlich nicht gedeckelt sind wegen der Staatshilfen, und dem Kurzarbeitergeld vs. Dividenden ;) KORREKT finde ich beides nicht, keine Frage.

Von Firmen "enteignen und verstaatlichen" halte ich rein garnichts wiederum - wir sind hier nicht in der DDR, und wollen da sicherlich auch nicht hin ;) dass diese Wirtschaftsform nicht funktioniert, hat sich glaube ich lupenrein selbst bewiesen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. April 2021, 10:56:08
Würde ich so nicht sagen. Bei Post & Telekom finde ich beispielsweise, wäre es klar besser gewesen, die in der staatlichen Form zu belassen. Und das sage ich als jemand, der vier Jahre beim großen T war. ;)
Die Bahn ist ein schlechtes Beispiel, Sascha, da ist das Problem, dass es (trotz staatlichem Besitz) die Form einer AG hat.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 06. April 2021, 11:35:50
Würde ich so nicht sagen. Bei Post & Telekom finde ich beispielsweise, wäre es klar besser gewesen, die in der staatlichen Form zu belassen. Und das sage ich als jemand, der vier Jahre beim großen T war. ;)
Die Bahn ist ein schlechtes Beispiel, Sascha, da ist das Problem, dass es (trotz staatlichem Besitz) die Form einer AG hat.

1) Was glaubst du denn, welche Unternehmen sich (noch) in Deutschland ansiedeln werden, wenn der Staat einfach die verstaatlicht, bei denen es Ihnen passt? Was denkst du, wie sich die Aktionäre fühlen? Wie würde es dir gehen, wenn ich dir einfach dein Eigentum, z,B. dein Haus, wegnehmen und verstaatlichen würde? Glaubst du ernsthaft, dass das funktioniert?

2) Die Staatsanleihen der Bundesregierung unterliegen Verzinsung. Gerade deswegen orientiert sich Lufthansa ja jetzt in Richtung Kapitalmarkt, da die Verzinsung hier gerade niedriger ist.
Wäre die Lufthansa ein Staatsunternehmen würde man — wie bei der Bahn — einfach das Geld reinbuttern und auf die Zinsen pfeifen. Das würde dann aber unser aller Steuerlast erhöhen.
Oder anders gefragt: Wärst du bereit um ein Staatsunternehmen wie Lufthansa zu retten z.B. mehr Soli oder Ähnliches zu zahlen?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 06. April 2021, 12:55:01
1) Was glaubst du denn, welche Unternehmen sich (noch) in Deutschland ansiedeln werden, wenn der Staat einfach die verstaatlicht, bei denen es Ihnen passt?

Ich glaube nicht, dass das in der Realität irgendwen abhalten würde, sich hier anzusiedeln. Da hat .de ganz andere Probleme, die es im internationalen Vergleich immer weniger konkurrenzfähig machen. Viele Entwicklungen komplett verschlafen und sich auf jahrzehntealten Errungenschaften viel zu lange ausgeruht.
Ich rede auch nicht von "allen, wo es passt" sondern von solchen Extremfällen, die plötzlich zig Milliarden fordern.

Was denkst du, wie sich die Aktionäre fühlen?

Aktionäre sind mir egal. Und das sage ich als Aktionär. :D
Wir leben doch in einer neidischen Leistungsgesellschaft, warum sollen die also nicht auch für ihr Geld arbeiten, statt nur ihr Geld arbeiten zu lassen?
Auf dieselbe Art wird hier ja immer gegen ein Grundeinkommen argumentiert, wenn ich das befürworte. ("ich kenne X faule Säcke, die dann nix mehr arbeiten würden")

Wie würde es dir gehen, wenn ich dir einfach dein Eigentum, z,B. dein Haus, wegnehmen und verstaatlichen würde? Glaubst du ernsthaft, dass das funktioniert?

Dir ist schon klar, das genau das immer wieder passiert?

"Seit 2009 gab es in der Bundesrepublik 1647 Verfahren zur Enteignung von Eigentümern von Grundstücken, die für ein Straßenbauprojekt im Bundesfernstraßenbau gebraucht wurden oder werden. 448 dieser Verfahren wurden bis August 2020 abgeschlossen. Paragraph 19 des Bundesfernstraßengesetzes erlaubt Enteignungen, „soweit sie zur Ausführung eines festgestellten oder genehmigten Bauvorhabens notwendig“ und gemäß Artikel 14 des Grundgesetzes zum Wohle der Allgemeinheit sind."
https://de.wikipedia.org/wiki/Enteignung

Wenn das für den Straßenbau u.ä. gegen Privathaushalte OK ist, aber nicht gegen Firmen, die den Staat und Steuerzahler Milliarden kosten, dann sieht man ja wie die Prioritäten liegen. Falsch nämlich.

2) Die Staatsanleihen der Bundesregierung unterliegen Verzinsung. Gerade deswegen orientiert sich Lufthansa ja jetzt in Richtung Kapitalmarkt, da die Verzinsung hier gerade niedriger ist.
Wäre die Lufthansa ein Staatsunternehmen würde man — wie bei der Bahn — einfach das Geld reinbuttern und auf die Zinsen pfeifen. Das würde dann aber unser aller Steuerlast erhöhen.
Oder anders gefragt: Wärst du bereit um ein Staatsunternehmen wie Lufthansa zu retten z.B. mehr Soli oder Ähnliches zu zahlen?

Ach, und die bereits gezahlten neun Milliarden erhöhen nicht unsere Steuerlast? Wurden die magisch gedruckt?
Wahrscheinlich wird der Betrag innerhalb des nächsten Jahres noch weit höher, und das ist OK?

Ich zahle tatsächlich gerne meine Steuern und würde gerne eine sinnvolle Verwendung ebendieser sehen.

Solche Firmen kann man dann ruhig mal auf sich alleine gestellt lassen, so wie Tausende Künstler und Selbständige auch gerade alleine gelassen werden mit versprochenen Hilfen, die ewig lange einfach nicht ausgezahlt werden. Die hätten es gerade nötiger als die Riesenkonzerne.
Wir fliegen als Menschheit eh viel zu viel, jeder weggefallene Flug ist ein Gewinn für's Klima. Und gerade in der aktuellen Krise sollte man den Flugverkehr auf das absolute Minimum beschränken und den Tourismus mal pausieren.

Lieber den dann entlassenen Angestellten helfen (Stichwort BGE mal wieder, auch wenn ihr es nicht gerne hört).
Generell: Der Staat sollte sich lieber darauf konzentrieren, die Menschen zu retten, nicht die großen Firmen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 06. April 2021, 13:03:53
Naja bei den großen Firmen arbeiten ja auch Menschen, so ist es ja nicht, und ich möchte gegengerechnet mal die komplette Steuerlast dert Lufthansa sehen, die seit deren Eröffnung an den deutschen Fiskus gelaufen sind ;) ausgenommen etwaige windige Nummern die da anscheinend über Pensionsfonds in Malta laufen etc. - sowas ist scheiße, darüber muss man nicht diskutieren ;) ganz klar.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 09. April 2021, 15:42:31
Habe gestern mit meiner Oma im Altenheim telefoniert, 91 Jahre, wurden alle schon geimpft und dürfen dennoch nicht raus, nur vor die Tür aber Besuch nur nahe Verwandte und nur maximal ne Stunde in der Cafeteria. Finde ich absolut nicht richtig und nicht sinnig. Wozu das Ganze dann. Der Umgang mit Corona wirkt ziel-& planlos, bis in den Mikrokosmos hinein aber gut, genau das habe ich eigentlich auch erwartet von diesem Land.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 09. April 2021, 16:36:29
Ash, der Umgang mit Corona ist schon seit Monaten planlos — und momentan wird’s eher noch schlimmer.....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 14. April 2021, 09:10:28
Harsche Kritik in Sachen Luca App
:arrow: https://twitter.com/ralf/status/1377127678281576463
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 14. April 2021, 09:46:04
Johnson & Johnson nun auch Lieferstop und Überprüfungen wegen Blutgerinseln... oh Mann :(

@ Luca App
Was genau ist denn das Problem? Irgendwie versteh ich nur halbwegs was da los sein soll
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 14. April 2021, 11:09:52
Das Problem ist ja möglicherweise weniger bei Johnson & Johnson sondern eventuell eine generelle Schwäche der Corona Vektorimpfstoffe. Vor allem deshalb bitte weil Johnson & Johnson dank der Einmal-Impfung ein Gamechanger hätte werden können.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. April 2021, 15:24:48
Ha die Großeltern können dank 1 Vorerkrankung doch je 2 Personen zur Impfung angeben, auch ohne Pflegestufe... Kumpel wird morgen geimpft, wit ändern eben mal die Registrierung!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 19. April 2021, 10:19:56
Laut unserer Tageszeitung darf ich wegen Inzidenz über 100 nach 22 Uhr ja nicht mehr raus... auch nicht auf den Balkon oder in den eigenen Garten!?? :lol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 19. April 2021, 10:23:36
Das ist beides ja kein öffentlicher Raum.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 19. April 2021, 10:27:55
So wie es da drin steht, darf ich da eben NICHT raus nach 22 uhr :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 19. April 2021, 10:30:11
Dann mache den Rebell und lasse die Balkontür offen. Grauzone.  :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 19. April 2021, 10:36:39
Ich lass es drauf ankommen! :lol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 19. April 2021, 11:25:13
Ich lass es drauf ankommen! :lol:

Anzeige ist schon raus!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 19. April 2021, 11:39:39
(https://upload.beyondhollywood.de/images/1618825154_946b781d647ebb29c6f22b5a9be10b82.jpg)
 :blowjob:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 19. April 2021, 18:45:18
Laut unserer Tageszeitung darf ich wegen Inzidenz über 100 nach 22 Uhr ja nicht mehr raus... auch nicht auf den Balkon oder in den eigenen Garten!?? :lol:

Schönes Beispiel für „wir beschließen einfach mal irgendwas“.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 19. April 2021, 19:12:30
Laut unserer Tageszeitung darf ich wegen Inzidenz über 100 nach 22 Uhr ja nicht mehr raus... auch nicht auf den Balkon oder in den eigenen Garten!?? :lol:

Schönes Beispiel für „wir beschließen einfach mal irgendwas“.

Wenn die das wirklich so formuliert haben, ist das einfach nur dumm.
Mal abgesehen davon, dass die Ausgangssperre die wohl unsinnigste Corona Maßnahme ist.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 19. April 2021, 19:55:05
Laut unserer Tageszeitung darf ich wegen Inzidenz über 100 nach 22 Uhr ja nicht mehr raus... auch nicht auf den Balkon oder in den eigenen Garten!?? :lol:

Schönes Beispiel für „wir beschließen einfach mal irgendwas“.

Wenn die das wirklich so formuliert haben, ist das einfach nur dumm.
Mal abgesehen davon, dass die Ausgangssperre die wohl unsinnigste Corona Maßnahme ist.

Find ich nicht — die Maskenpflicht in der Stadt und auf Supermarkt Parklplätzen ist noch unsinniger 😩😭
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 20. April 2021, 10:23:50
Also hier in Hamburg hat diese Ausgangssperre schon etwas Sinn ergeben. hier wurden in letzter Zeit immer wieder Menschen in "größeren" Ansammlungen (10 bis 20 Nasen) aufgegriffen, ohne Abstand und ohne Maske.  Speziell bei gutem Wetter und an gern frequentierten Orten (Hafen, Alster, Schanzenviertel etc.).
Man kann sicherlich über diese Ausgangssperre geteilter Meinung sein, aber in ganz bestimmten Punkten oder Orten erfüllt das schon einen Zweck.
Ich persönlich bin auch eher dagegen als dafür. Aber auf die Vernunft der Allgemeinheit kann man halt nicht vertrauen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 20. April 2021, 10:37:11
So ist es leider hier auch. Unten am Main, an bestimten Plätzen usw. häuften sich die Ansammlungen junger und feiernder Menschen, oder jener die nur rumsaßen und was tranken etc. - bei uns auf dem Kaff ist es klar blödsinnig zum Großteil
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 20. April 2021, 11:37:42
In Hamburg scheint sich das auch zahlenmäßig nieder zu schlagen.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-notbremse-hamburg-zeigt-was-sie-bringen-koennte-a-a3dd7921-6b00-480c-b715-fad69c122c6e



Ich denke Ausgangssperren haben in Großstädten natürlich einen viel größeren Effekt, als in der Kleinstadt, wo nach 22 Uhr ehr nur ein paar Hunde Gassi Geher und ein paar Nacht Jogger unterwegs sind.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 20. April 2021, 16:19:16
Also, die Ausgangssperre ab 22 Uhr gilt hier in Regensburg schon seit Dezember, und ganz offensichtlich bringt das gar nichts.... ganz im Gegenteil, das ganze wird immer schlimmer:


"In Regensburg wurde an drei aufeinanderfolgenden Tagen die 7-Tage-Inzidenz von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Bewohner überschritten (17. April 2021: 209,7, 18. April 2021: 214,2 und 19. April 2021: 217,5)."



Deswegen bin ich ja so hart am Netflix- und Film-schauen seit Wochen....  :|
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. April 2021, 10:04:35
In Sachsen, Schleswig Holstein und Bayern wurde die Impfprio für Astra aufgehoben - hab mich eben bei beiden Hausärzten eingeschrieben, mal sehen wann ich drankomm
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 22. April 2021, 10:28:16
Mein Bruder und ich werden als Kontaktperson zu meiner Mutter (Ü70, Rheuma) mal sehen ob wir so einen Termin bekommen können.

Priorisierung und Altersgrenze bei AZ bleiben in Ba-Wü ja vorerst noch. :(


Aber auch all das wird bis Ende des Jahres keine großartige Änderung bringen.
Zwei kleine Kinder die nach aktuellem Stand nicht geimpft werden können.
Daher werden wohl viele Heimunterichtsstunden etc. bleiben.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. April 2021, 10:41:57
Klar wird das erst einmal nix ändern, ich will einfach nur endlich geimpft sein samt Frau und Familie. Im Bekanntenkreis sind schon viele geimpft mittlerweile, entweder wegen Beruf, oder eben auch wegen der Kontaktpersonoption - zwei Kollegen werden nächste Woche geimpft weil sie bei der freiwilligen Feuerwehr sind, meine Schwiegereltern sind nächste Woche Freitag beide dran... ich hoff einfach mal, dass durch die Nummer mir Astra jetz zumindest etwas mehr Schwung reinkommt, vor allem nachdem Dänemark seine Impfdosen rausrückt, da die Astra ja nicht mehr nutzen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 22. April 2021, 10:45:49
Geimpft werden will ich auch - finde das Vordrängeln insgesamt aber auch nicht gut.
Astra ist für mich durch.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 22. April 2021, 10:52:02
Ich nehme auch Astra jederzeit mit Kusshand, da ich nicht zu den Risikogruppen gehöre.
Wenn das hier auch freigegeben werden sollte stehe ich noch am selben Tag auf der Liste. :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 22. April 2021, 11:18:44
Bin da auch nicht wählerisch bei der Wahl des Impfstoffs.
Hauptsache etwas, da die Chance dass etwas über die Kinder irgendwann hier aufschlägt leider sehr groß ist.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. April 2021, 11:25:19
Ja dcie Chance wird immer größer durch die Kids. Bei uns im Ort letzte Woche 12 Fälle...

@ Andi
Du kannst Dich aktuell schon bei Deinem Hausarzt einschreiben lassen für alle Fälle ;) also zusätzlich zur normalen Impfregistrierung. Da bekamen wir Emails von unseren hausärzten, und sogar vom Kinderarzt, weil die auch mit impfen. Auf die Liste kannst also in jedem Fall auch jetzt schon, is vielleicht besser als später. Ruf doch einfach mal dort an
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 22. April 2021, 12:15:27

@ Andi
Du kannst Dich aktuell schon bei Deinem Hausarzt einschreiben lassen für alle Fälle ;) also zusätzlich zur normalen Impfregistrierung. Da bekamen wir Emails von unseren hausärzten, und sogar vom Kinderarzt, weil die auch mit impfen. Auf die Liste kannst also in jedem Fall auch jetzt schon, is vielleicht besser als später. Ruf doch einfach mal dort an

Genau das hab ich vor zwei Wochen gemacht. Werd nächste Woche nochmal Nachhören wann ich drankomme.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 23. April 2021, 12:39:18
(https://upload.beyondhollywood.de/images/1619174337_Ex2yaZVWYAIxGV3.jpg)

Und ich habe nicht mal eine.  :uglylol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. April 2021, 15:59:29
die Sau! :lol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 23. April 2021, 23:30:57
Bei uns auf Arbeit wird ab kommende Woche  Moderna geimpft, zumindest an alle, die möchten. Ca. 3/4 lassen sich impfen.
Heute m Baumarkt geile Regelung kennengelernt, kommt direkt aus Berlin, hahaha woher sonst. Ohne Test darf man nur in die Gartenabteilung, mit Test auch in den Rest des Ladens. Da waren Füchse am Werk, die sich das ausgedacht haben, Mega!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. April 2021, 10:17:23
Is bei uns hier auch, hab heut früh um 7 schon Mulch geholt. Aber ich hab eh ne Hornbach Gewerbekarte und kann ohne Test überall rein :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 24. April 2021, 10:32:23
Is bei uns hier auch, hab heut früh um 7 schon Mulch geholt. Aber ich hab eh ne Hornbach Gewerbekarte und kann ohne Test überall rein :D

Gut für Dich, aber auch wieder komplett hohl bezüglich Coronaschutz, dass da mit zweierlei Maß gemessen wird. Warum müssen gewerbliche keinen Test vorweisen? Das ist mittlerweile sogar kostenlos in den Testzentren möglich.

Durch die Click & Pick Nummer oder eben nur rein mit negativen Tests ändert sich nichts. Das kann man ja seit mehreren Wochen an den Zahlen  ablesen. Fakt ist, dass der Einzelhandel mehr drunter leider, als vorher mit der begrenzten Anzahl an Besuchern. Und im Handwerk, auf den Baustellen, in großen Fabriken... wo sind denn da die Maßnahmen? Die kommen meines Wissens wenn dann vom Arbeitgeber. Aus erster Hand kann ich sagen, dass es auf dem Bau scheinbar kein Corona gibt. Da kratzt das keine Sau.

Sowas ärgert mich, wenn ich überlege, dass wir jetzt im Lager trotz freiwilliger Maßnahmen plötzlich auch 3 Coronafälle haben, von 6-7 Mitarbeitern...

Mit Schulen und Kindergärten fang ich gar nicht erst an.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. April 2021, 11:16:50
weil das Handwerk offen hat und arbeitet, die müssen ja Material füt Baustellen holen können one täglich nen Test zu bringen. Selbsttest reicht hier zum Einkaufen nict aus, der muss aus dem Testzentrum sein
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 24. April 2021, 11:36:04
weil das Handwerk offen hat und arbeitet, die müssen ja Material füt Baustellen holen können one täglich nen Test zu bringen. Selbsttest reicht hier zum Einkaufen nict aus, der muss aus dem Testzentrum sein

Das ändert nichts daran, dann manche Menschen einen negativen Test vorlegen müssen und andere nicht und ggf. positiv in den Baumarkt kommen.

Wie gesagt, mir geht's nicht darum, dass ich das durchdrücken will, nur um die fehlende Konsequenz.

Theoretisch könnte ich mich auch jeden Tag hier im Testzentrum testen lassen. Ich mach das aktuell 2-3 Mal die Woche, dauert jedesmal 10-15 Minuten mit Termin und Warten. Den Termin buche ich 30-60 Minuten vorher. Alles keine große Sache.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. April 2021, 12:51:51
verstehe ich, dann dürfte aber auch nur noch jeder getestet in die Läden alltäglichen Bedarfs, in aller Konsequenz. Schulen und Kindergärten sind bis auf Notbetreuung und Übergangsklassrn zu. Letztere ab Inzidenz übdr 165 auch
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 24. April 2021, 13:45:30
weil das Handwerk offen hat und arbeitet, die müssen ja Material füt Baustellen holen können one täglich nen Test zu bringen. Selbsttest reicht hier zum Einkaufen nict aus, der muss aus dem Testzentrum sein

Das ändert nichts daran, dann manche Menschen einen negativen Test vorlegen müssen und andere nicht und ggf. positiv in den Baumarkt kommen.

Wie gesagt, mir geht's nicht darum, dass ich das durchdrücken will, nur um die fehlende Konsequenz.

Theoretisch könnte ich mich auch jeden Tag hier im Testzentrum testen lassen. Ich mach das aktuell 2-3 Mal die Woche, dauert jedesmal 10-15 Minuten mit Termin und Warten. Den Termin buche ich 30-60 Minuten vorher. Alles keine große Sache.



 Volle Zustimmung!

Die Bundesnotbremse ist aus meiner Sicht in ganzer Himsicht ein Totalausfall.
Mit so einem Gesetz brauch man sich nicht wundern, wenn die Leute zu den Querdenkern abwandern
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. April 2021, 14:10:10
Also hier darf man sich nur einmal pro Woche testen lassen im Ort, mehr wird nicht bezahlt, haben fie uns gesagt. Moritz muss dreimal pro Woche Schnelltest im Hort machen. Schnelltest in der Firma wird zwrimal pro Woche bezahlt
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 25. April 2021, 12:27:44
Auch die Ausgangsbeschränkung hier auf dem Dorf erschließt sich niemandem - man soll das Grundstück nicht verlassen. Und mit dem Hund angeblich dann nur alleine (oder spazieren bis 24 Uhr), so dass der Vergewaltiger dann sich schon die Hände reibt, da die Mädels ja nur noch alleine raus gehen...

und Joggen zwischen 22 und 24 Uhr auch erlaubt ... WER geht denn um 22 Uhr noch joggen? Hier - keiner!

Und in Sankt Augustin war gestern wohl über all noch nach 22 Uhr - Jugendparty, Grill-Gartenpartys und Autorennen in den Straßen - war den Leuten scheiß egal... weil das Ordungsamt kann ja nicht überall sein...

Aber der Virus ist ja nur von 22 bis 5 Uhr aktiv...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 25. April 2021, 14:29:16
Da meine Impfgruppe sich seit Freitag registrieren kann meld ich mich heute gleich mal parallel zu meinem Hausarzt für die Impfung an. Meine Kollegin ist tatsächlich schon am 1. Mai dran und dürfte damit bis Juni durchgeimpft sein
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 25. April 2021, 16:25:17
Bei all den Rufen nach härteren Maßnahmen muss ich aber mal fragen: Euch ist aber schon klar, dass der Virus bleibt und nicht mehr aus der Gesellschaft verschwindet, oder?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 25. April 2021, 16:40:30
Natürlich wird es nicht mehr verschwinden.
Aber solange wir nicht eine gewisse Impfquote in der Bevölkerung haben bringen wir die Krankenhäuser und erst Recht das Personal an die Grenze der Belastbarkeit wenn wir nicht sofort (bzw. Schon vor 3 Wochen) die Kontakte einschränken.

"Laufen lassen" ist ja keine Alternative.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 25. April 2021, 17:01:33
Exakt! Selbst mit Impfung hast du ja keinen 100%igen Schutz - aber er ist ein entscheidender Schritt Richtung Normalität und Entlastung des Gesundheitssystems
Ich bin auf jeden Fall sehr froh, das ich jetzt dran bin
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 25. April 2021, 18:17:01
Aha, also nächstes Jahr wieder alles dicht machen bis alle Altersgruppen durchgeimpft sind? Geschätzte Wirkungsdauer der Impfstoffe soll bei einem halben Jahr liegen. Das ist der Weg ab sofort, ja? Nunja, das sehe ich nicht so und andere Länder auch nicht. Aber immerhin sind wir uns ja einig darüber, dass die Maßnahmen einer gewissen Logik vorangehen sollten, die ich derzeit kaum bis garnicht sehe.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 25. April 2021, 20:21:12
Da bin ich aus genannten Gründen MITTLERWELE bei Ash. Ich sehe da langsam keinen Ausweg mehr, immer mehr Mutanten, bis alle geimpft sind lässt die Wirkung schon wieder nach, ... ehrlich gesagt fehlen mir langsam die Ideen, und das zieht mich MASSIV runter bei ALLEM.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 25. April 2021, 20:31:24
Naja, mit der zunehmenden Produktion von Impfstoffen wird das Impfen hoffentlich bald ähnlich einfach wie die Grippeschutzimpfung sein. Also halt einfach 1-2 x im Jahr zum Impfen zum Hausarzt,.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 25. April 2021, 20:33:16
Ich würde in den Geschäften sofort wieder lockern. Begrenzte Anzahl an Kunden ja, aber keine Testpflicht. Dadurch gehen die Zahlen ja nicht runter.
Dafür die Arbeitgeber mehr in die Pflicht nehmen, unbedingt Testpflicht am Arbeitsplatz. Es ist ein gravierender Unterschied, ob man 20-30 Minuten Einkaufen geht, oder 8 Stunden zusammen im Büro sitzt, nebeneinander am Band steht oder eben verständlicherweise auch ohne Maske körperlich anstrengende Handwerksarbeiten in geschlossenen Räumen tätigt bzw. mit 5 Leuten jeden Feierabend zusammen im Bulli sitzt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 25. April 2021, 21:01:12
Stimmt Steve. Sascha das Problem ist dabei, dassdie Stoffe ja nicht per se wirksam bleiben gegen aktuelle und kommende Mutanten, daher fehlt mir grade der Mut an eine Rückkehr zum Leben zu glauben
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 25. April 2021, 21:04:28
Was soll es in Hinblick auf Mutationen bringen auf die Maßnahmen zu verzichten?
Mutationen entstehen zufällig bei der Vermehrung. Lasse ich dem Virus freie Bahn vervielfältigt es sich Milliardenfach mehr als wenn ich das verhindere.

Wo sind die dominierenden Mutationen denn entstanden?
Großbritannien, wo Johnson ja erstmal auf die Herdenimmunität gesetzt hat, bevor er radikal einlenken musste.
Brasilien, wo Bolsonaro eh treibt was ihm persönlich hilft und auf alles andere scheisst.
Südafrika, wo man die Gefahr lange ignoriert hat.
Und jetzt Indien, was aufgrund seiner Bevölkerungsdichte die Kontrolle verloren hat.
Nicht gerade das was man als Erfolgsgeschichte bezeichnen kann.

Das Einzige was dagegen hilft sind Antikörper(o. T-Zellen), Impfungen und bis dahin Maßnahmen solange die beiden Erstgenannten nicht bei mindesten 75-80% der Bevölkerung vorhanden sind.

Oder aber ein wirksames Medikament was in der Frühphase wie auch bei einem akuten Fall hilft die Krankheit unter Kontrolle zu bringen.
Da gibt es vielversprechende Ansätze aber noch nichts was in großem Umfang einsetzbar und entsprechend effektiv ist.

Solange braucht es die Eindämmung und Impfung, und zwar weltweit.


Natürlich sind viele Dinge nervig und selbstverständlich gibt es viel an den Handlungen hier und da zu kritisieren.
Aberan darf nicht vergessen dass wir hier eine Situation erleben die für die gesamte Welt neu ist. Das ist ein Ereignis dass es in der Form noch nie gab und deshalb werden hier auch Fehler gemacht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 26. April 2021, 09:18:08
Es gibt aber eben Fehler die nun einfach schon lange genug gemacht werden ;) da müsste endlich mal nachgedacht werden. Und da gebe ich Stephan Recht - Testpflicht beim Einkaufen im Klamottenladen, in den hier eh nur 20 Hansel rumrennen!? Aber im Lidl und Baumarkt kriegt man nichtmal mehr nen Parkplatz, so viele Leute wie da OHNE Test drin sind... Testpflicht bei den Arbeitgebern wäre weit effektiver, und vorsichtiges Öffnen der Geschäfte sicher sinnvoll mittlerweile, vor allem wenn es aktuell eh schon heißt 1 Kunde auf 20 m² ;)

Maßnahmen aufheben habe ICH nie gesagt, es geht nur um eine Verhältnismässigkeit oder um ein System was eben langsam mal wieder funktioneren muss, vor allem weil es eben langfristig so nicht weitergehen kann.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 26. April 2021, 11:11:51
Einige Fehler sind Hausgemacht, einige wohl aus Kalkül, wie zum Beispiel die Testpflicht bei Arbeitgebern die kein Homeoffice anbieten.

Das ist leider Klientelpolitik und eigentlich ein Skandal.
Während Schulen und Kitas sofort geschlossen werden können, man sich im Freien nicht mit mehr als einem weiteren Hausstand treffen darf, etc.., war es gleichzeitig nicht möglich einen Arbeitgeber, der seine Angestellten ins Büro zitiert,  eine Testpflicht aufzuerlegen?
Das kannst du rational nicht erklären.
Aber da sieht man einfach auch, dass viele Lobbygruppen ihre (monetären) Interessen über das Allgemeinwohl stellen.
Die Pandemie verlangt allen Einiges ab.


Die große Herausforderung die noch ansteht, ist das Impfen von Kindern und Jugendlichen.
Aber auch da gibt es immerhin gute Aussichten.
https://www.cnbc.com/2021/03/31/covid-vaccine-pfizer-says-shot-is-100percent-effective-in-kids-ages-12-to-15.html

Freigabe Von Biontech/Pfizer in den USA für 12-15 jährige steht wohl kurz bevor.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 03. Mai 2021, 18:30:59
Gerade erfahren, dass ein Nachbar schon von unserem alten Hausarzt mit Biontech geimpft wurde. Keiner priorisierten Gruppe zugehörig, es war einfach übrig. Da melde ich mich Morgen auch.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 03. Mai 2021, 18:38:04
Das ist voll normal. Hausärzte impfen schon seit Wochen querbeet. An die Gruppen halten sich die Wenigsten.
Ich bin nächsten Dienstag dran und freu mich sehr auf meine erste Impfung.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 03. Mai 2021, 18:42:52
Ich bin voraussichtlich auch nächste Woche am Dienstag dran.

Edit: Mein Bruder war vorhin dran.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 04. Mai 2021, 14:54:39
Dann gutes Gelingen Euch allen. :)

Mein Vater wurde mit 65 Freitag mit Astra geimpft, keine Nebenwirkungen. Meine Frau dürfte auch bald dran sein weil beruflich und als Wahlhelferin in Kat. 3 gerutscht...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 04. Mai 2021, 15:48:36
Hey, ich hab nächstenDienstag auch meinen Impftermin !!  :p Dienstag scheint Großkampftag zu sein... ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 04. Mai 2021, 23:30:15
Mein Hausarzt macht das nicht mit dem Querbeet. Der impft erst die Alten durch. Deshalb gibt's da vor August nichts... tja... gearscht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 05. Mai 2021, 08:34:53
Mein Hausarzt macht das nicht mit dem Querbeet. Der impft erst die Alten durch. Deshalb gibt's da vor August nichts... tja... gearscht.

Solange wirds trotz dessen nicht dauern ;) machen die hier auch so, aber viele wollen kein Astra, das heißt da MÜSSEN sie ja dann querbeet machen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 05. Mai 2021, 09:33:41
Mein Hausarzt macht das nicht mit dem Querbeet. Der impft erst die Alten durch. Deshalb gibt's da vor August nichts... tja... gearscht.

Solange wirds trotz dessen nicht dauern ;) machen die hier auch so, aber viele wollen kein Astra, das heißt da MÜSSEN sie ja dann querbeet machen

Wobei das in Hessen nicht gilt - hier verimpfen die Hausärzte aktuell nur Biontech.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 05. Mai 2021, 09:38:00
Das ist einfach von Bundesland zu Bundesland verschieden.
Sogar teilweise von Landkreis zu Landkreis.

Da muss man sich jeweils schlau machen was die Zentren und Ärzte in der Umgebung machen.
Welche Kapazitäten frei sind und wie die Lage ist.
Einfach mal nachfragen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. Mai 2021, 10:57:09
Ich stehe mittlerweile sowohl auf der offiziellen Warteliste des Landes als auch bei zwei Hausärzten. Wer sich zuerst meldet, darf mir den Impfsaft in den Arm hauen, ich bin jederzeit bereit. :D

Schade ist, dass man trotz Zugehörigkeit zu den Priogruppen (ich selbst bin auf der 3, meine Frau sogar auf der 2) keine Ahnung hat, wie lange man noch warten muss, während andere schon ganz ohne Gruppenzugehörigkeit geimpft wurden. Etwas mehr Transparenz wäre da schon toll, aber was will man machen. Außer Abwarten bleibt nix übrig.

Generell bin ich froh, dass die Zahl der Geimpften mittlerweile schneller steigt. Jede gemachte Impfung ist eine gute Impfung.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 05. Mai 2021, 15:05:33
Meine Frau ist seit gestern Abend mit der zweiten Impfung durch.


Generell sehe ich jetzt hier in der Gegend ordentlich Tempo aufkommen.
1-2 Hausärzte im Ort rufen schon von selbst alles über 60 (teils ü 50) an und fragen nach ob Interesse besteht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 05. Mai 2021, 15:19:44
1-2 Hausärzte im Ort rufen schon von selbst alles über 60 (teils ü 50) an und fragen nach ob Interesse besteht.

Oh, das finde ich gut.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 06. Mai 2021, 11:29:08
Also bei meinen zwei Hausarztpraxen hab ich jetz nochmal angerufen... nachdem die Kranken durchgeimpft sind, bin ich auf Platz 1 der Liste :lol: mal sehen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 06. Mai 2021, 11:39:27
Ich habe heute auch beim Hausarzt angerufen. Wegen meiner Herzkiste bekomme ich ein Attest und kann mich nächste Woche beim Impfzentrum melden.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 06. Mai 2021, 12:00:35
:thumb:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 07. Mai 2021, 18:59:00
Beim Impfzentrum im Kreis hab ich einen Termin am 23.05. für Moderna.
Nächste Woche vielleicht noch beim Hausarzt anrufen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 07. Mai 2021, 19:50:58
:thumb: nehm doch den Moderna!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 07. Mai 2021, 19:51:50
Es geht voran!

Meine Frau hat ihren ersten Termin nun auch bekommen. In zwei Wochen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 10. Mai 2021, 08:53:51
Meine Firma gehört zur kritischen Infrastruktur. Formular/Bestätigung bekomme ich von HR jederzeit ausgestellt. Bin jetzt erst mal beim Hausarzt registriert und bin guter Dinge, dass ich vielleicht im Mai noch an der Reihe bin.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 10. Mai 2021, 08:56:17
Mich rufen sie tausendpro an, wenn ich im Urlaub bin :lol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 10. Mai 2021, 10:05:34
Meine Firma gehört zur kritischen Infrastruktur. Formular/Bestätigung bekomme ich von HR jederzeit ausgestellt. Bin jetzt erst mal beim Hausarzt registriert und bin guter Dinge, dass ich vielleicht im Mai noch an der Reihe bin.

Markus, wenn du eh ´ ne Bescheinigung bekommst dann probier es doch parallel zum Hausarzt auch über das Impfzentrum.
Bei mir hat das via Impfzentrum - wie gesagt - eine Woche gedauert. Bei meinem Hausarzt warte ich mittlerweile seit 6 Wochen.....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 10. Mai 2021, 11:37:56
Jep, bei mir mit Bescheinigung beim Impfzentrum innerhalb von 2,5 Wochen, bei meiner Mutter auch, bei meinem Bruder sogar innerhalb 7 Tage.

Mein Bruder war letzte Woche dran mit der Erstimpfung, meine Mutter heute Nachmittag, ich dann morgen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 10. Mai 2021, 18:43:17
Krass, dass ihr alle schon an der Reihe seid. Meine Eltern sind anfang/mitte  70 und in ihrer Gegend noch immer nicht dran.

BTW: Schwiegervater hat sich vor ein paar Wochen mit Astra impfen lassen. Seit dem hat er schwere Atemnot, so dass er heute sogar ins Krankenhaus hat sich fahren lassen. Kann auch Zufall sein, weiß man nicht...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Mai 2021, 20:12:50
Krass, dass ihr alle schon an der Reihe seid. Meine Eltern sind anfang/mitte  70 und in ihrer Gegend noch immer nicht dran.

BTW: Schwiegervater hat sich vor ein paar Wochen mit Astra impfen lassen. Seit dem hat er schwere Atemnot, so dass er heute sogar ins Krankenhaus hat sich fahren lassen. Kann auch Zufall sein, weiß man nicht...

Deine Eltern müssten doch mindestens in Risikogruppe 3 sein, oder? In welchem Bundesland wohnen die?
Man kann sich online anmelden. Ich war ganz begeistert, dass ich mir sogar den Termin (ab ca. 2 Wochen später) aussuchen konnte. Wenn ich da auf irgendeine Einteilung warten würde, würde das ja noch ewig dauern, schätze ich.
Ansonsten alternativ zum Termin im Impfzentrum mal beim Hausarzt anklopfen und auf die Liste setzen lassen.


Ich hoffe, dass es Deinem Schwiegervater bald wieder besser geht, das wäre wirklich extrem scheiße, wenn er einer von denen ist, die starke Nebenwirkungen haben. Aber ganz unabhängig davon gute Besserung für ihn.


Hattest Du das Moderna Angebot von deinem Arbeitgeber eigentlich angenommen? Wenn ja, gab es Nebenwirkungen?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 10. Mai 2021, 21:55:32
Krass, dass ihr alle schon an der Reihe seid. Meine Eltern sind anfang/mitte  70 und in ihrer Gegend noch immer nicht dran.

BTW: Schwiegervater hat sich vor ein paar Wochen mit Astra impfen lassen. Seit dem hat er schwere Atemnot, so dass er heute sogar ins Krankenhaus hat sich fahren lassen. Kann auch Zufall sein, weiß man nicht...

Hmmm… Gleicher Fall wie bei einem Bekannten meiner Schwiegermutter.
Bin wirklich froh, dass ich kein Astra bekomme

@Steve: Meine Kollegin hat Moderna bekommen. Nach der Erstimpfung und bis jetzt gehts Ihr gut. Keine Nebenwirkungen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 11. Mai 2021, 01:03:32
Deine Eltern müssten doch mindestens in Risikogruppe 3 sein, oder? In welchem Bundesland wohnen die?
Man kann sich online anmelden. [...]

NRW/ Niederrhein. Kann sein, dass man sich aktiv anmelden kann und nicht warten braucht aber wenn die Ü80er noch nicht durch sind dann sind sie halt nicht durch, glaube aber, dass meine Eltern einfach abwarten und nicht versuchen sich auf Teufel komm raus vorher schon impfen zu lassen. Die sind da recht schmerzfrei.


Ich hoffe, dass es Deinem Schwiegervater bald wieder besser geht, das wäre wirklich extrem scheiße, wenn er einer von denen ist, die starke Nebenwirkungen haben. Aber ganz unabhängig davon gute Besserung für ihn. [...]
 
Hmmm… Gleicher Fall wie bei einem Bekannten meiner Schwiegermutter.
Bin wirklich froh, dass ich kein Astra bekomme

Oha, dann vielleicht doch kein Zufall. Ja gut, ist jetzt nicht super ernst aber auch nicht schön. Man muss auch bedenken, dass jedes Medikament Nebenwirkungen hat, auch wenn sie vll. nur 0,1% der Konsumenten bekommen. Die Impfstoffe sind jetzt so sehr im Fokus, dass selbst Nebenwirkungen im kleinsten Prozentgruppen medialsiert werden und zu Bedenken führen, wie auch der Virus selbst es bei Vielen tut. Ich würde Astra jetzt deswegen nicht gleich verteufeln, auch wenn ich mich impfen lassen würde.


Hattest Du das Moderna Angebot von deinem Arbeitgeber eigentlich angenommen? Wenn ja, gab es Nebenwirkungen?

Die Impfungen hier sind durch aber ich habe mich selbst nicht impfen lassen, denke das ist vorhersehbar, wenn man meine Posts hier gelesen hat. :p Dafür gibt es viele Gründe. Wichtigster Grund sind die fehlenden Langzeitstudien und dann kommt die noch nicht beendete Familienplanung hinzu und wer weiß schon, ob nicht irgend ein Impfstoff davon der nächste Contergan-Skandal ist. Dann kommt hinzu, dass die Impfstoffe den Coronavirus ja nicht stoppen und wie Grippe jährlich neu geimpft werden muss. Da sehe ich keinen Grund zu das zu machen, zumal der Status Quo kein Anderer ist wenn alle Willigen durchgeimpft sind. Es gibt noch keine klaren Antworten was nächstes Jahr ist, wieder alles dicht machen bis im Juli bis alle geimpft sind, ich glaube nicht. Ich warte erstmal ab und warte mindestens solange ab, bis die Familienplanung komplett durch ist und danach wenn es wirklich nicht mehr anders geht, sollte die Zweiklassengesellschaft zwischen Geimpfte und nicht Geimpfte dauerhaft bleibt, (was zwar gegen das Grundgesetz verstößt aber wen kümmert das,) dann würde ich mich vermutlich auch impfen lassen. NOCH habe ich damit kein Problem, da wir in einem ungewohnten "Ausnahmezustand" sind und ich eine Bevorzugung von Freiheiten für Geimpfte nachempfinden kann. Sollte dieser Ausnahmezustand aber ein dauerhafter Regelfall werden wäre das ein klarer Rechtsbruch aber gut, soweit sehe ich die Situation noch nicht aber da bin ich auch unheimlich gespannt, wie die Politik nächstes jahr mit Corona umgehen will, wird nämlich ne ganz schöne Zwickmühle werden. Da bin ich wirklich unheimlich gespannt drauf.

Achso, zu Moderna, also die Meisten haben nichts gemerkt. Manche hatte leichte "Schwächanfälle", was sich dadurch zeigte, dass ihnen "weich" in den Beinen wurde (recht übliche Nebenwirkung nach einer Impfung). Nach maximal zwei Tagen war aber bei Allen alles tutti.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 11. Mai 2021, 04:25:35
Ok, danke.
Sehr gute Info, dann lass ich mich am besten bringen und fahr nicht selbst zum Impfzentrum.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 11. Mai 2021, 05:24:03
Die Nebenwirkung hatten bestimmt etwa 10% der Belegschaft. Einer hatte auch Herzrasen aber man muss auch sagen, dass ich bei Einigen der Leute die Vermutung habe, dass sie sich die Wirkung unbewusst eingebildet haben so im Stile "ich habe die Impfung und suche nach etwas".
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. Mai 2021, 07:58:19
Man muss allerdings auch entscheiden was eine "Nebenwirkung" ist, und was eine normale "Impfreaktion" auf den Impfstoff.

Leichtes Fieber, eventuell Übelkeit und erhöhter Puls gehören zu einer normalen Reaktion des Immunsystems auf Impfstoffe die auftreten können.
Ganz egal welcher Impfstoff.
Meine Frau war z.B. auf die zweite Dosis den Tag etwas müde und angeschlagen, einer Freundin war übel.

Eine echte Nebenwirkung kenne ich seit dem Wochenende nur von einer Lehrerin die ich bei uns auf dem Vereinsgelände beim Bogenschießen getroffen habe.
Die hat eine leichte Nervenstörung, wodurch das Gefühl in einem Fuß kurzfristig verschwindet.
Aber es scheint sich zu bessern und tritt nur noch selten für einige Minuten auf.


NRW/ Niederrhein. Kann sein, dass man sich aktiv anmelden kann und nicht warten braucht aber wenn die Ü80er noch nicht durch sind dann sind sie halt nicht durch, glaube aber, dass meine Eltern einfach abwarten und nicht versuchen sich auf Teufel komm raus vorher schon impfen zu lassen. Die sind da recht schmerzfrei.

Du musst dich selbst aktiv darum kümmern, wenn du einen Termin beim Impfzentrum haben möchtest, von alleine meldet sich niemand.
Bei uns im Ort hat das Rathaus nochmal zusätzlich die Hochbetagten angeschrieben und ein mobiles Mini Impfzentrum in der Sporthalle zweimal die Woche eingerichtet.
Aber das macht nicht jede Gemeinde, bzw. kann es.

Von sich aus meldet sich höchstens ein engagierter Hausarzt der Kapazitäten frei hat.


Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Mai 2021, 08:16:22
Bezüglich Impfreaktionen... das ist wirklich völlig normal. Hatte ich hin und wieder bei Grippeimpfung auch - da mache ich mir keinen Kopf drum. Und Nebenwirkungen wie sie aktuell durch die Medien geistern gibt und gab es IMMER, bei allen Formen von Impfungen - solange diese aber im Promillebereich sind, ist auch das völlig normal. Man kann ja nicht davon ausgehen, dass jeder Mensch das gleich verträgt.

@ Ash
Ich verstehe völlig was Du meinst, und ich bin ebenso nicht für eine ImpfPFLICHT, weil es eben mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist - allerdings steht dem gegenüber eben, dass es ohne Impfungen eben nicht wieder normal werden wird, oder was man künftig als normal bezeichnen kann. Daher war klar, dass diese unterschwellige Impfpflicht kommen wird und muss - wie willst das sonst machen? Sagen "ach wer will der will, wer nicht will auch egal", aber wenn das dann 10 Millionen wären, stecken die halt leute an, die unter Umständen dran sterben? Das ist halt schlicht und einfach die Lage :/
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. Mai 2021, 09:46:51
So werden die nächsten Monate laufen. Ich kann es jetzt schon nicht mehr hören. :D

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. Mai 2021, 09:51:29
Gruselig. :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 11. Mai 2021, 11:06:58
Sodele, Erstimpfung durch :D War wirklich ein gutes Erlebnis - im Impfzentrum waren alle total nett und alles super durchorganisiert.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 11. Mai 2021, 11:13:06
@ Ash
Ich verstehe völlig was Du meinst, und ich bin ebenso nicht für eine ImpfPFLICHT, weil es eben mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist - allerdings steht dem gegenüber eben, dass es ohne Impfungen eben nicht wieder normal werden wird, oder was man künftig als normal bezeichnen kann. Daher war klar, dass diese unterschwellige Impfpflicht kommen wird und muss - wie willst das sonst machen? Sagen "ach wer will der will, wer nicht will auch egal", aber wenn das dann 10 Millionen wären, stecken die halt leute an, die unter Umständen dran sterben? Das ist halt schlicht und einfach die Lage :/

Ja, ich schrieb ja, dass ich die Privilegien für Geimpfte zum jetzigen Zeitpunkt richtig finde.
Die Frage, die sich mir aber stellt ist, welcher Zustand bezüglich Impfen soll stattfinden, dass das Thema Lockdown für immer ein Ende hat und wieder Normalbetrieb stattfindet. Ohne eine klare Definition dieser Situation sehe ich da halt zusätzlich zu den anderen Punkten keinen Grund für eine Impfung. Und ich glaube wirklich, dass die meisten Deutschen glauben, dass alles vorbei ist wenn alle geimpft sind. Dass es sich nur um ein zeitlich begrenztes Zeitfenster handelt wird ja Null thematisiert. Du kannst aber nicht jedes Jahr 60 Mio. Deutsche wieder und wieder impfen. Gut, vielleicht schafft man ein dauerhaft arbeitendes System was zehnmal schneller funktioniert als jetzt aber im Vergleich zu damals als es noch Grippetote gab, gab es jährlich ‚nur’ zehn Millionen Grippeimpfungen und das hatten die Kliniken schon zu den Grippezeiten an den Rande der Belastbarkeit gebracht, hat damals nur Niemanden interessiert. Da würde ich schon gerne ein Konzept von oben hören, auch wenn es vllt. sauer aufschlägt aber bisher habe ich das Gefühl ist der Tenor der, dass wir jedes Jahr  solange alles dicht machen bis die Impfung 2022 durch ist und das Jahr für Jahr aufs Neue. Nur isses halt unrealistisch und die Frage wäre: „Was wäre denn realistisch?“ Ja gut, wir könnten das schon so machen und dann schaffen wir das Ziel der Klimaneutralität auch zehn Jahre eher. Dann hinkt auch Baerbocks Vergleich mit Pakistan nicht mehr. Ich hätte ja eine Lösung aber mit der lande ich ja aufm Scheiterhaufen, weswegen ich mich da mit Äußerungen zurückhalte. So oder so halte ich den Ablauf der Bewältigung dieser Pandemie für ziel-& konzeptlos.

Achja, Seehofer trotz Impfung wieder an Corona erkrankt, da stellen sich mir ja auch wieder neue Fragen. 
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 11. Mai 2021, 11:23:33
Was für Lösungen hast du denn, Ashelino? Jetzt werf nicht so Nebelbomben ;)

Was eine "regelmässige Impfung" angeht verstehe ich das Problem nicht - bei der Grippeschutzimpfung ist es doch jetzt auch schon so, dass sowohl Hausärzte wie Betriebsärzte impfen. Ich halte das durchimpfen auch jährlich daher für absolut machbar.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Mai 2021, 11:42:39
@ Ash
Sehe ich komplett genauso, bis auf die Privilegien. Aktuell dürften tendenziell von den 10 % geimpften fast 80-90 % eben mindestens 70+ sein - und ob ich ausgerechnet für die nun die Biergärten aufmachen muss... ;) ich denke ein zwei Monate später wären die Unkenrufe kleiner gewesen, zumal aktuell ja doch endlich mal Tempo reinzukommen scheint... aber eben dann alles nur Erstgeimpfte, die die Privilegien eben nicht haben dürfen. Und da gehts eben schon los, dass jeder im Umfeld meint "klasse, jetz wo ale Alten geimpft sind, dürfen jene die eh raus müssen (eben arbeitende, Eltern...) nicht raus, während die Alten raus dürfen"... verstehe ich ebenso voll und ganz.

Ziel- und konzeptlos absolut - VOR ALLEM was weiteres Vorgehen angeht, wie Du schon sagst.

@ Sascha
Da hat Ash aber Recht. Die Grippeimpfung war tendenziell schon jedesmal eher ein Kampf, und da lag die Zahl der zu Impfenden WEIT unter jener, die dann augenscheinlich ca. ale 6-8 Monate geimpft werden müssten ;) ob DAS bei unserer Planlosigkeit und Antidigitalsiierung hier funzt... bin ich sehr skeptisch
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 11. Mai 2021, 12:13:29
@Marco: Die Antidigitalisierung ist ja auch wieder ein föderales Problem..... In Thüringen kannst du eine Anmeldung digital machen. Hessen nicht. Dafür scannen Sie das, was du ausdruckst dann aber ein nachdem Sie vorher nochmal abschreiben.....

In der Tat muss sich da einiges bewegen - aber bei Hausärzten, Betriebsärzten und Apothekern die impfen können sollten auch die 80 Mio kein Problem sein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 11. Mai 2021, 12:19:23
Wenn sich in Zukunft alle Ärzte daran beteiligen können, sehe ich eine jährliche Auffrischungsimpfung nicht mehr als ein Problem an.

Die Pandemie wird sich erst dauerhaft unter Kontrolle bekommen lassen, wenn eine weltweite Herdenimmunität erreicht wurde. Das wird eben noch eine ganze Weile dauern. Sonst kommt es immer wieder zu Mutationen in weniger immunen Regionen, die in die anderen Regionen zurückschwappen und dort wieder gefährlich werden können.

Achja, Seehofer trotz Impfung wieder an Corona erkrankt, da stellen sich mir ja auch wieder neue Fragen. 

Auch das ist nicht neues. Man kann sich auch als Geimpfter weiterhin anstecken. Das Risiko ist allerdings bei weitem geringer, sowohl für die eigene Ansteckung als auch für die weitere Übertragung an andere.
Man bekommt aber als Geimpfter keinen schweren Verlauf, muss keinen Krankenhausaufenthalt oder gar den Tod befürchten. DAS ist der springende Punkt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. Mai 2021, 12:30:22
Habe auch meine erste Impfung erhalten.  :biggrin:

Hervorragend organisiert, freundlich und sehr effizient.
Man kann natürlich immer wieder schimpfen, dass andere schneller sind, und weniger Bürokratie dabei ist, aber auf der anderen Seite schaffte die "Perfektion" auch Vertrauen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Mai 2021, 13:19:57
Bezüglich Ansteckung mit Impfung... habe gestern auch mit einem langjährigen Großkunden telefoniert... er ist 80 und hat sich nach doppelter Biontech Impfung angesteckt, ist derzeit in Quarantäne, ebenso wie seine Frau nach doppelter Impfung. Beide haben aber keine Symptome außer Müdigkeit und Abgeschlagengheit. Fiel auf weil die Frau bei einer Untersuchung im KH war, und sich dort wohl durch die Zimmernachbarin angesteckt hatte
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 11. Mai 2021, 13:48:28
Ich hab gerade meine erste Impfdosis mit AstraZeneca bekommen, mal sehen ob sich Nebenwirkungen einstellen.
Den 2. Dosis bekomme ich dann erst Mitte Juli...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. Mai 2021, 13:39:23
Es wird immer absurder, so einen Mist könnte sich doch kein Mensch mehr ausdenken.

https://www.vice.com/en/article/88nnwg/anti-maskers-ready-to-start-maskingto-protect-themselves-from-the-vaccinated

Manche Impfgegner und Maskengegner (die Gruppen überschneiden sich natürlich) tragen jetzt doch Masken, weil sie Angst davor haben, von Geimpften mit deren "Impfpartikeln" angesteckt zu werden.

:uglylol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 12. Mai 2021, 13:52:29
"Impfpartikeln"


 :confused:

Was zur Hölle soll das bitte sein?
Ein Impfpartikel.........





So werden die nächsten Monate laufen. Ich kann es jetzt schon nicht mehr hören. :D

Bei mir gab es gestern Biontech und jetzt 26h nach der Impfung habe ich keinerlei Nebenwirkungen, außer leichte Muskelschmerzen bei Druck am Oberarm. :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 12. Mai 2021, 14:17:05
Was zur Hölle soll das bitte sein?
Ein Impfpartikel.........

Scheinbar schwitzt oder atmet man die wohl aus, laut den Schwurblern. :D

Bei mir gab es gestern Biontech und jetzt 26h nach der Impfung habe ich keinerlei Nebenwirkungen, außer leichte Muskelschmerzen bei Druck am Oberarm. :D

Dann hör halt auf zu drücken!! :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 12. Mai 2021, 14:29:13
Dann hör halt auf zu drücken!! :D

Hey! Das funktioniert!  :biggrin:


:D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 12. Mai 2021, 14:43:44

So werden die nächsten Monate laufen. Ich kann es jetzt schon nicht mehr hören. :D

Bei mir gab es gestern Biontech und jetzt 26h nach der Impfung habe ich keinerlei Nebenwirkungen, außer leichte Muskelschmerzen bei Druck am Oberarm. :D

Dito. Wobei mich Andi ziemlich verunsichert gerade......

Ob der Druck wohl daher kommt, weil die Impfpartikel rauswollen? :lol:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 12. Mai 2021, 14:51:10
Sitze gerade beim Doc - gleich gibts den Astra Jab.
Ist einiges über da hab ich zugelangt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 12. Mai 2021, 15:00:24
Sitze gerade beim Doc - gleich gibts den Astra Jab.
Ist einiges über da hab ich zugelangt.


Sehr fein, Gunther :)

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 13. Mai 2021, 15:27:23
Ich hab gerade meine erste Impfdosis mit AstraZeneca bekommen, mal sehen ob sich Nebenwirkungen einstellen.
Den 2. Dosis bekomme ich dann erst Mitte Juli...

also, ich hab den Tag darauf, also gestern, total verschlafen und hab mein Bett nass geschwitzt, ansonsten hab ich nichts viel gemerkt.. ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 14. Mai 2021, 02:43:03
Was zur Hölle soll das bitte sein?
Ein Impfpartikel.........

Scheinbar schwitzt oder atmet man die wohl aus, laut den Schwurblern. :D

Der Fachbegriff dafür ist "Antigen-Shedding". Der einst renomierte  Infektionsepidemiologe Dr. Sucharit Bhakdi hatte vor wenigen Tagen in einem YT-Video diese Vermutung in den Raum geworfen. Für viele Gegner dieser Coronapolitik, allgemeine Impfgegner oder auch Verschwörern ist er seit Pandemiebeginn ja das Aushängeschild. Die meisten seiner Aussagen wurden von anderen Forschern aber auch schon nachweislich widerlegt, medial geht man in meinen Augen aber zu wenig auf andere Meinungen ein, was besonders Verschwören in die Karten spielt aber das ist ein anderes Thema. "Shredding" in Bezug auf Covid & den Impfstoff ist aber keine vergessene Sache der Wissenschaftler. Soweit ich mal gelesen habe laufen die Forschungen diesbezüglich noch.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 14. Mai 2021, 09:07:28
Mein Kollege bekam am Dienstag Astra (der is 29) und der lag 2 Tage RICHTIG auf dem Arsch - 40 Fieber, Schmerzen im ganzen Körper,... er meinte so heftig hatte er noch nie eine Krankheit bisher. Heute alles auf 0, keine Beschwerden mehr. Aber trotz fünf 400er Ibus über die Nacht keine Besserungen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 14. Mai 2021, 15:15:52
Meine Lady, mein Neffe und ich wurden ja am Mittwoch das erste Mal geimpft.

Meine Neffe (29J )Astra - gestern leichtes Fieber und müde hat fast den ganzen Tag gestern gepennt, der Arm tut ihm weh beim Anheben. Heute besser.

Meine Lady( 53J ) Biontec, Schmerzen rund um den Oberarm und müde, ansonsten top.

Bei Mir (58J ) - Astra- gar nix, nur etwas flotter Stuhlgang. Avenger halt  :cool:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 17. Mai 2021, 18:16:31
Und plötzlich klingelt das Telefon und man hat morgen Vormittag einen Impftermin! 😍
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 17. Mai 2021, 18:49:28
Ich bemühe mich gerade um einen Termin ... und kann keinen bekommen. Der Hausarzt will nicht (zu viele alte Patienten, kein Impfstof) - und über die Impfzentren geht auch nichts - da die mehr Termine vergeben haben, als sie hätten dürfen. Quasi Verspekuliert - Drecks NRW.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 20. Mai 2021, 12:45:07
Und plötzlich klingelt das Telefon und man hat morgen Vormittag einen Impftermin! 😍

Update zwei Tage nach der Erstimpfung: Ich hatte am ersten Tag einen leichten Impfarm, also leichte Schmerzen in den Muskeln des linken Arms. Heute ist das schon wieder weg.
Sonst keine Probleme festgestellt. Kein drittes Auge gewachsen, kein viertes Bein.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Masterboy am 20. Mai 2021, 15:32:43
mein Penis ist um 20 cm länger geworden. Verdammt!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 20. Mai 2021, 16:33:48
Dann isser jetzt also 10cm lang.😎
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 22. Mai 2021, 09:16:18
Ich bemühe mich gerade um einen Termin ... und kann keinen bekommen. Der Hausarzt will nicht (zu viele alte Patienten, kein Impfstof) - und über die Impfzentren geht auch nichts - da die mehr Termine vergeben haben, als sie hätten dürfen. Quasi Verspekuliert - Drecks NRW.

gleiches Spiel in Hamburg. Dazu bekommen wir zu wenig Impfdosen. Ich versuche alles, ohne Ergebnis. Vor Juli (wenn überhaupt und wenn nicht ein Wunder geschieht) wird das bei mir nix.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 22. Mai 2021, 15:47:18
In Regensburg gehts auch endlich mal voran:

!!!!!! Die nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr entfällt. !!!!!!!!!!!!!!

Und die Außengastronomie hat ab jetzt auch wieder vorsichtig geöffnet.......

 :thumb: :thumb:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Darkchylde01 am 22. Mai 2021, 21:48:33
Ich arbeite im Einzelhandel, komm aber ums verrecken nicht an einen Impftermin. Mir kommts echt so vor, als ob um mich rum schon alle wenigstens die erste Impfung haben, nur ich schau in die Röhre.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 23. Mai 2021, 12:29:05
Ich arbeite im Einzelhandel, komm aber ums verrecken nicht an einen Impftermin. Mir kommts echt so vor, als ob um mich rum schon alle wenigstens die erste Impfung haben, nur ich schau in die Röhre.

Hmpf, ich drück dir die Daumen! Wenn im Juni die Impfpriprosierung auch bei denn Impfzentren fällt wird’s vermutlich noch schwerer.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Darkchylde01 am 23. Mai 2021, 18:05:54
Ich arbeite im Einzelhandel, komm aber ums verrecken nicht an einen Impftermin. Mir kommts echt so vor, als ob um mich rum schon alle wenigstens die erste Impfung haben, nur ich schau in die Röhre.

Hmpf, ich drück dir die Daumen! Wenn im Juni die Impfpriprosierung auch bei denn Impfzentren fällt wird’s vermutlich noch schwerer.

Danke. Ich denke, dass ich noch ne ganze Weile auf meine Impfung warten darf/muss :(
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 23. Mai 2021, 18:26:10
Irgendwie ist es schon erschreckend wie unterschiedlich das von Landkreise zu Landkreis ist.

Bei uns geht es gefühlt rasend schnell vorran. Sogar meine 21 jährige Cousine hatte am Freitag einem Termin. Drei Hausärzte haben bei meiner Mutter angerufen, der erste auch bei mir.


Bekannte (beide Ü50) aus der Nähe von Köln haben jetzt nur spontan bei einem mobilen Impfteam Glück gehabt, ansonsten haben sie bis heute keinen Termin bekommen.

Freundin aus Berlin wartet weiterhin.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 23. Mai 2021, 19:21:54
Ich hab heute meinen Pieks bekommen.
Läuft.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Mai 2021, 10:22:15
In Würzburg lässt sich wiedermal allerorts die Hot Volez impfen, und jemand wie ich geht trotz Prio 3 leer aus. ich bleib dran, aber wenn man mitkriegt wer hier wid wo und wann geimpft wurde und wird, dann könnt man nur noch kotzen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Darkchylde01 am 24. Mai 2021, 10:31:35
In Würzburg lässt sich wiedermal allerorts die Hot Volez impfen, und jemand wie ich geht trotz Prio 3 leer aus. ich bleib dran, aber wenn man mitkriegt wer hier wid wo und wann geimpft wurde und wird, dann könnt man nur noch kotzen

Genau dasselbe hier.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 24. Mai 2021, 10:36:50
traurig sowas. Und vor allem sind fast alle von denen jene die gelabert haben sie würden sich nie impfen lasden, alles Lüge etc...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Darkchylde01 am 25. Mai 2021, 12:57:55
traurig sowas. Und vor allem sind fast alle von denen jene die gelabert haben sie würden sich nie impfen lasden, alles Lüge etc...

Hey, ganz meine Meinung. Genau dasselbe prangere ich hier auch jeden Tag an. Das waren/sind die Ersten, die sich jetzt unbedingt doch impfen lassen, aus Angst, dass sie irgendwas verpassen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 25. Mai 2021, 15:49:32
https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/mutter-klagt-an-32-jaehrige-nach-astrazeneca-impfung-gestorben-viele-wollten-davon-nichts-wissen_id_13243167.html


https://www.news.de/promis/855920026/stephanie-dubois-ist-tot-todesursache-gehirnblutung-und-koma-britisches-model-39-gestorben-nach-corona-impfung-mit-astrazeneca/1/

Puh,  die ganzen Astra Zeneca Geschichten sind echt hart. Auch wenn bisher ein Zusammenhang noch nicht belegt ist, wird’s einem bei den Stories schon etwas mulmig.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 02. Juni 2021, 08:53:23
Heute meine erste Impfung erhalten. Es macht sich schon so ein kleines bisschen Erleichterung breit. :)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 02. Juni 2021, 09:46:41
Heute meine erste Impfung erhalten. Es macht sich schon so ein kleines bisschen Erleichterung breit. :)

Glaube ich.
Ich hoffe ja ein bisschen, dass die rapide sinkenden Inzidenzzahlen auch durch die Impfungen kommen. Dann könnte man etwas optimistischer nach vorne schauen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 02. Juni 2021, 09:59:40
Mit Glück bekomme ich heute einen Anruf von meinem Hausarzt, stehe auf einer Nachrückerliste.
Sollte da nix passieren, baller ich morgen sehr früh nach Osnabrück.
Der Hausarzt von einem Arbeitskollegen machet freies Impfen mit Johnson & Johnson.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 04. Juni 2021, 17:53:40
Mit Glück bekomme ich heute einen Anruf von meinem Hausarzt, stehe auf einer Nachrückerliste.
Sollte da nix passieren, baller ich morgen sehr früh nach Osnabrück.
Der Hausarzt von einem Arbeitskollegen machet freies Impfen mit Johnson & Johnson.

Einmal Impfen & zurück. Was für ein Ritt inklusive Dauerstau auf dem Rückweg. Aber das Thema ist für mich jetzt durch
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 04. Juni 2021, 18:21:44
Mit Glück bekomme ich heute einen Anruf von meinem Hausarzt, stehe auf einer Nachrückerliste.
Sollte da nix passieren, baller ich morgen sehr früh nach Osnabrück.
Der Hausarzt von einem Arbeitskollegen machet freies Impfen mit Johnson & Johnson.

Einmal Impfen & zurück. Was für ein Ritt inklusive Dauerstau auf dem Rückweg. Aber das Thema ist für mich jetzt durch

Der Johnson & Johnson Vorteil, sehr gut.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Nation-on-Fire am 04. Juni 2021, 21:19:05
Mit Glück bekomme ich heute einen Anruf von meinem Hausarzt, stehe auf einer Nachrückerliste.
Sollte da nix passieren, baller ich morgen sehr früh nach Osnabrück.
Der Hausarzt von einem Arbeitskollegen machet freies Impfen mit Johnson & Johnson.

Einmal Impfen & zurück. Was für ein Ritt inklusive Dauerstau auf dem Rückweg. Aber das Thema ist für mich jetzt durch

Der Johnson & Johnson Vorteil, sehr gut.

Ansonsten hätte ich den Stunt nicht gemacht
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 05. Juni 2021, 17:24:16
Klasse, noch einer mehr :thumb: ich hab am Donnerstag Termin mit Biontech, Zweittermin dann am 22.07.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 06. Juni 2021, 01:20:52
https://www.dailymail.co.uk/news/article-9647577/Healthy-mother-43-suffers-blood-clots-dies-days-having-AstraZeneca-Covid-jab.html

Leider nicht die einzige Meldung zu dem Thema, ich bin wirklich sehr froh, dass ich nicht mit einem Vektor Impfstoff geimpft bin. Scheinbar haben Biontech und Moderna mit RNA auf die richtige Kombi gesetzt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 06. Juni 2021, 09:55:19
Ich hab Mitte  Juni meinen Termin für die 2. Biontech Impfung. Der erste Termin war am 6. Mai bei uns in Pforzheim, in der großen Eishalle, die man dann als Impfzentrum umfunktioniert hatte.

Ich mußte den Termin aber selber machen. Mein Arbeitgeber, die Diakonie, war nicht im Stande, mir einen zu machen. Seit Januar bis Anfang Mai hab ich s dann ca 47 Mal immer wieder per Netz und Telefon probiert, bis ich endlich Glück hatte. Beim Hausarzt war ich auch auf der Warteliste, kann man aber getrost vergessen!
Letztes Jahr war ich noch gegen eine Impfung! Ich habs aber dann aus einer  „inneren Sicherheit und Überzeugung“ gemacht. Ist eben jedem seine eigene Entscheidung. Es wird aber der einzige Weg sein, um aus dem Corona-Mist wieder rauszukommen...
Nebenwirkungen von der ersten Biontech-Spritze hatte ich gar keine. Bin mal gespannt, wies jetzt wird.

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 07. Juni 2021, 08:16:27
Mein Arbeitgeber, die Diakonie, war nicht im Stande, mir einen zu machen.

Das finde ich ja wirklich traurig.
Du arbeitest doch mitten im Gesundheitswesen und auch in direktem Kontakt zu Personen die ein deutlich erhöhtes Risiko haben.
Das kann ich nicht wirklich verstehen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 08. Juni 2021, 09:42:27
@Havoc: So gings mir auch. Ich denk, das war eben zu anfangs alles schlecht organisiert und unsre Politik war damit völlig überfordert...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 08. Juni 2021, 14:44:51
Erbärmlich.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 08. Juni 2021, 15:13:34
Wenn alles klappt bekomme ich schon am Freitag bei meinem Hausarzt die Zweitimpfung :)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 10. Juni 2021, 13:09:57
Fuck, bekamen beide unsere Impfung, nach 15 Minuten bekam meine Frau Atemnot, extremen Schwindel und war am Zusammenbrechen, nach Infusionen, Medikamenten usw. in der Praxis wurde sie nach eindinhalb Stunden ohne Besserung in die Notaufnahme gebracht... nun sitz ich hier und wart bis die mir sagen ich kann hinfahren, da ich wegen Corona bisher nicht reindarf. Sagen kann mir grad auch keiner was
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 10. Juni 2021, 13:28:26
Ach du Kacke.  :shock:
Klingt auf den ersten Blick nach einem allergischen Shock.  :(

Hoffentlich können die dir bald Auskunft geben.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 10. Juni 2021, 13:36:53
Oh scheisse :( :( :(
Alles, alles Gute, Marco!!! Ich hoffe Ihr geht's bald besser und es wirklich "nur" ein allergischer Schock. Auf jeden Fall klingt das mal gar nicht gut.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 10. Juni 2021, 13:42:27
Scheiße, ich hoffe dass es ihr bald besser geht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 10. Juni 2021, 14:10:48
Oha scheisse, alles Gute!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Masterboy am 10. Juni 2021, 14:13:34
oh man, das tut mir leid zu hören. Irgendwie bekommt Ihr auch immer jeden Scheiss ab oder?

Gute Besserung an Deine Frau!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 10. Juni 2021, 14:29:31
Oh Mist. Gute Besserung, hoffentlich geht's ihr bald wieder gut.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 10. Juni 2021, 14:30:31
ja es reißt nicht ab... und weitere eindinhalb Stunden warten auf Blutwerte, keiner kann was sagen. Sie hab ich auch nicht erreicht bisher... Aussage es get ihr gut is immer schön, wenn man das am Teldfon ört :roll:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 10. Juni 2021, 14:38:40
Vorschnell will natürlich auch keiner der Ärzte eine Diagnose stellen.
Die Warterei ist ätzend und nervenzehrend, aber ohne die Testergebnisse wird keiner was sagen.

Sieh es als positives Zeichen, dass die Ärzte scheinbar nicht besorgter sind.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Darkchylde01 am 10. Juni 2021, 18:01:42
Auweh... gar nicht gut. Ich drück euch die Daumen, dass das wieder wird.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 10. Juni 2021, 20:11:26
Danke allen. Sie ist seit eben wieder zu Hause. Allergische Reaktion die nach den ganzen Medikamenten und Tropf wieder zurückgingen, wie das bei Dosis 2 aussehen soll... aktuell noch sehr schwach und Atembeschwerden, scheint aber zu gehen laut Arzt. Wrnn noch was is sollen wir sofort den Notarzt rufen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 10. Juni 2021, 21:27:58
Oha, krieg ich jetzt erst mit. Junge, das erste Mal das ich von so einer heftigen Reaktion höre.
Alles Gute deiner Frau, wünsche ihr eine rasche Erholung.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Elena Marcos am 10. Juni 2021, 21:34:49
Oh man. Marco, wünsche deiner Frau gute Besserung. Alles Gute und haltet durch.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 11. Juni 2021, 00:30:51
Scheiße Marco, alles Gute an deine Frau!  :(
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. Juni 2021, 07:52:54
Alles Gute deiner Frau und eine rasche Erholung.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 11. Juni 2021, 08:30:23
Von mir auch alles, alles Gute!!

War gerade beim Hausarzt und hab mir den zweiten Schuss abgeholt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 11. Juni 2021, 08:34:07
Marco: Alles Gute deiner Frau! Schau nach ihr!!! Hoffe es geht ihr bald wieder besser!!!!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Juni 2021, 10:27:36
Danke Leute. Scheint alles wieder ok zu sein, vorsichtig gesagt - sie hat dann daheim sofort durchgepennt bis heute früh, und hatte keine Anzeichen mehr. Wie wir mitz Impfung zwei verfahren, wird sich noch zeigen. RKI sagt am besten keine Zweitimpfung bei sowas, wobei sie ja dann offiziell nicht als geimpft gilt, und auch keinen vollen Schutz hat - der Arzt meint Impfung mit Vorinjektion von Medikamenten die das abfangen... schau mer mal
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 11. Juni 2021, 10:36:45
Oder eventuell ein anderer Impfstoff, sofern man weiß was genau (welcher Bestandteil) die allergische Reaktion ausgelöst hat?
Die Kombination von AZ+Biontech, wie auch AZ+Moderna sind in DE ja inzwischen schon anerkannt, und laut Studien von der Wirksamkeit her sogar noch besser.

Aber vorerst würde ich auch erstmal warten, ob es da noch Erkenntnisse gibt.
Aber Hauptsache ihr geht es gut. :)


Hat sie denn andere Allergien?
Weil das was du beschrieben hast, hörte sich ja fast nach einem anaphylaktischen Schock an.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 11. Juni 2021, 11:32:42
Ja hört es sich, darauf haben sie auch anfangs getippt - aber es liegen NULL Allergien vor (die hate sie auch schon mal testen lassen), und bisher nichts worauf genau das zurückzuführen ist. Schauen wir mal was die sagen bis dahin - jetzt ist es erstmal wieder ok, bis jetzt
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 16. Juni 2021, 09:24:37
Hoffe deiner Frau gehts wieder ganz gut, Jasinsky.🙂

Ich hatte gestern Abend um 18.45 meine 2.Biontech-Impfung. Ich hab bisher nichts. Am linken Arm merke ich minimalst was. Sonst alles im grünen Bereich. Ich hoffe, man muß nicht jedes Jahr diesen Scheiß machen. Darauf hab ich dann auch keinen Bock! Mal sehen was in nem Jahr ist.
Tagesinzidenz bei 13,2, das ist wahrlich traumhaft!!! Kanns mir eigentlich
nicht vorstellen, dass wir irgendwann wieder bei 80 oder 100 wären.... Aber möglich ist ja alles.

Ich hoffe wir haben jetzt die 50% der Geimpften endlich mal voll. 60-70% wären eben schon top.
Schaun of the dead ...äh schaun wa mal, was kommt...🙂
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 21. Juni 2021, 18:17:37
Seit zwei Stunden habe ich den zweiten Schuss Biontech im Arm. Im Impfzentrum war wieder alles vorbildlich organisiert von allen Helfern und den netten Soldatinnen von der Bundeswehr. Da insgesamt wenig los war, hatte ich die Spritze nach knapp 9 Minuten im Arm. Der "Ausführende" heute war jedoch deutlich weniger zimperlich als die Dame beim ersten Mal. QR Codes für den digitalen Impfnachweis gab es auch gleich.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 21. Juni 2021, 19:23:52
Ich hab mir heute Mittag in der Apotheke gleich mal meine digitalen Ausweise geholt und in der CovPass App hinterlegt. Hat 1A gekappt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 22. Juni 2021, 08:21:58
Meine Mutter (72) wurde jetzt auch gestern mit Astra geimpft. Die ist fit.
Die Hausärztin hat insgesamt vier mal bei ihr daheim angerufen, bis sie mal da war.😋
Mal gespannt, wie das im Herbst wird.
51% sind jetzt ungefähr einmal geimpft. Das ist schon mal ne gute Basis.
Inzidenzwert bei 8.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 22. Juni 2021, 12:05:57
Zweitimpfung: ✅
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 22. Juni 2021, 14:19:56
Mal gespannt, wie das im Herbst wird.

ohne Jemanden aufn Piss gehen zu wollen aber…
Kann ich dir sagen: „Grippewelle“ geht los (die es ja nicht mehr gibt), Zahlen steigen wieder, man gibt den Menschen die Schuld die wieder zu unvorsichtig gewesen sein sollen, alles geht zu weil die Delta-Variante dominiert und die Impfung weniger Schutz bietet, dazu zwei drei neue Mutanten, Reiseverbote für gewisse Urlaubsziele,  Beginn der Impfauffrischung für die Bevölkerung mit sinkendem Interesse weil die Impfung 2021 einen neuen Lockdown nicht verhindern konnte, Lockdown bis die Zahlen nach Ostern sich wieder stabilisieren, dank des Lockdowns natürlich und nicht weil es wieder wärmer wird. Hier auf Arbeit laufen schon Wetten. :p
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 22. Juni 2021, 14:40:59
Mein Interesse an der Auffrischimpfung wird nicht sinken - schon alleine um meiner eigenen Gesundheit willen.
Bisher habe ich noch nicht ein Einziges auch nur annähernd überzeugendes Argument gegen die Impfung gehört.....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 22. Juni 2021, 15:28:34
Ich hoffe auch, dass die Auffrischung erst ein ganzes Jahr nach der Zweitimpfung statt findet. Noch lieber wäre mir, wenn es länger hält.
Die Frage ist eben, wird uns der Corona Virus noch die nächsten 10 Jahre + begleiten, da er ständig mutiert, oder wird so gering vorhanden sein ( Inzidenz 5-10), dass wir mit ihm leben können?
Schätze mal, in Deutschland und anderen Ländern könnte das hinhauen, aber wohl nicht überall.
Bis Oktober/ November/ Dezember haben wir aber bestimmt keine Delta Variante mehr sondern die... die ähm Alpha- Centauri 7 Mutation, die ist noch gefääääährlicher, ansteckender und aggressiver als die bisherigen. Genau!. :p
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 22. Juni 2021, 16:14:03
Mein Interesse an der Auffrischimpfung wird nicht sinken - schon alleine um meiner eigenen Gesundheit willen.
Bisher habe ich noch nicht ein Einziges auch nur annähernd überzeugendes Argument gegen die Impfung gehört.....


Ja, deswegen gibt es wohl auch keinen sachlichen Diskurs sondern nur zwei sich anfeindende Seiten wie es heute üblich ist. Die Erkenntnis, dass es gute Gründe gibt sich zu impfen wie auch nicht zu impfen ist nicht vorhanden. Oder sind fehlende Langzeitstudien kein „annähernder“ Grund? 40 Prozent der Landeskollegen sind nicht geimpft. Dafür gibt es diesen Grund und einen Zweiten und zwar, dass nicht klar ist, dass der alte Status Quo nach der Impfung wieder  erreicht wird. Da bleibt man politisch nämlich sehr vage. Die Verschwörer in den 40 Prozent ignoriere ich mal, werden aber wohl auch ne Hand voll sein. Dennoch verwette ich meine Plattensammlung, dass der Impfwille von Jahr zu Jahr zurückgehen wird und am Ende nur die übrig bleiben, die sich wie schon zur Grippezeit immer haben impfen lassen und Diejenigen die weiter große Angst vor dem Virus haben, was ja durchaus ein berechtigter Grund ist. Alle Anderen werden sich vermutlich nur noch impfen lassen, damit sie in den Urlaub fliegen können, so wie meine Eltern. Denen  geht es nur darum.


Schätze mal, in Deutschland und anderen Ländern könnte das hinhauen, aber wohl nicht überall.
Bis Oktober/ November/ Dezember haben wir aber bestimmt keine Delta Variante mehr sondern die... die ähm Alpha- Centauri 7 Mutation, die ist noch gefääääährlicher, ansteckender und aggressiver als die bisherigen. Genau!. :p

Da gibt es verschiedene sehr unterschiedliche Studien. Die Einen sagen, dass der Virus immer aggressiver wird und die Anderen, dass er von Mutation zu Mutation abschwächt. Bisher sieht es aber leider nach Ersterem aus.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 22. Juni 2021, 16:30:12
Die Langzeitstudien verstehe ich - aber es ist eine Abwägungssache.
Für mich persönlich sind die Langzeitfolgen / -schäden einer möglichen Coronainfektion deutlich "schrecklicher" wie mögliche hypothetische Langzeitfolgen nach einer Impfung.
Im Umkehrschluss: Wenn sich niemand impfen lässt aus Angst vor Langzeitschäden - wo soll die Situation dann hinführen? Wieviele Menschen sollen / müssen noch sterben? Wieviele Mutationen wird es geben, gegen die Impfungen dann nicht mehr helfen. Wieviele Monate / Jahre Lockdown und Unternehmenssterben müssen wir noch durchstehen?
Von daher ist sich nicht impfen zu lassen für mich auch kein wirkliches Argument aus der Pandemie heraus zu kommen.
Ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels ohne Impfung - ausser die jetzige Situation mit Masken und Abstand wird zum lebenslangen Dauerzustand.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 22. Juni 2021, 17:06:59
Ich fürchte halt mehr mögliche Langzeitfolgen als einen Virus, der primär für Ältere lebensgefährlich sein kann und ich schreibe „primär“ und nicht „nur“, bevor es wieder zum Aufschrei kommt. Und hier geht es um eine globale Impfung. Mögliche Spätfolgen wären katastrophal. Und so hypothetisch sind die Langzeitfolgen nicht aber da bin ich gerade zu lustlos das zu erläutern. Und klar kommt man aus der Pandemie nicht ohne Impfung raus, die anderen Punkte sehe ich aber anders aber da möchte ich nicht diskutieren. Das wird am Ende nur wieder unschön.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 22. Juni 2021, 17:54:52
Mögliche Spätfolgen wären katastrophal. Und so hypothetisch sind die Langzeitfolgen nicht aber da bin ich gerade zu lustlos das zu erläutern.

Das wäre aber mal interessant zu wissen woher dieser Glaube kommt.
In der gesamten Geschichte der Impfstoffe (seit 1796 gegen Pocken), gibt es keine Langzeitfolgen die nicht innerhalb der ersten zwei Monate nach Impfung aufgetreten sind.

Auf Basis welcher wissenschaftlichen Grundlage soll es jetzt auf einmal Langzeitfolgen geben die über Jahre unerkannt im Körper bleiben, sich dort eventuell entwickeln und dann erst nach Jahren in Erscheinung treten?

Oder anders gefragt, was erwartet man nach über einem halben Jahr und zig Millionen Impfungen noch was da bitte auftreten soll?


Edit:
Ich kann verstehen wenn jemand mit dem Thema Bauchschmerzen oder auch nur ein ungutes Gefühl hat. Ich möchte in dem Fall aber immer gerne verstehen woher das kommt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Juni 2021, 19:02:22
Da kenn ich viele Leute, die behaupten/Angst haben, dass das Erbgut oder die Gene Veränderungen erfahren... und nein, ich bin weder der Meinung noch sonstwas der Art. Und damit meine ich nicht nur Coronaleugner, sondern auch Leute wie meinen geimpften Seniorchef usw.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 22. Juni 2021, 20:39:53
Ist doch ne gute Sache.
Ich liebe das Wort Erfahren !
Ich werde erfahren wie es mir mit der Impfung ergeht, darf und kann jeder beobachten der will. Alle herzlich eingeladen 👍.
Und ich schau mir an wie es den Ungeimpften ergeht-wie die das so erfahren. Spannende Sache wird das.
Wenn es kommt wie so orakelt wird, dass die Infektionswahrscheinlichkeit  Steigt bei Menschen welche ungeimpft sind mit Zunahme der Vollgeimpften dann werden wie unsere Erfahrungen gut abgleichen können.
Ich wünsch nur niemandem der nicht geimpft ist dass er ein Familienmitglied ansteckt und das übelst wird.
Sich selbst anzustecken und sich damit auseinander zu setzen ist Das Eine. Die Liebsten anzustecken mit vielleicht schlimmen Folgen ist etwas ganz Anderes besonders wenn man selbst vielleicht gut damit durchkommt-der Partner aber vielleicht am Tubus landet.
Für mich ist jemand anderen anzustecken schlimmer wie selbst infiziert zu sein.
Dies wird eine Zeit der Erfahrung-spannend.
Ich habe in dem Jahr im Kundenkontakt so viele Coronaerfahrene gesprochen-also Menschen die Corona hatten und viele sagten dass dies mit keiner Grippe und auch mit keiner Krankheit zu vergleichen ist. Erfahrungsberichte halt durch eigenes Erleben. Und alle haben eingestanden das Thema unteschätzt und falsch eingeschätzt zu haben. Klar gibts auch einige die schwache Symptome hatten. Aber die meisten haben auch noch Wochen und Monaten nicht die volle Vitalität oder sogar Geschmacks und Geruchssinn wieder.
Und da ich mal davon ausgehe dass diese Menschen mir keinen Scheiß erzählen möchte ich natürlich auch ein solches Übel nicht weitergeben. Für mein soziales Umfeld weniger gefährlich zu sein ist mir wichtig.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 22. Juni 2021, 20:42:18
Ich glaub manche Menschen haben noch immer nicht verstanden, dass RNA nicht gleich DNA ist.
Bei einem Vektor Impfstoff fällt es mir noch schwerer zu verstehen woher die Sorge kommt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 23. Juni 2021, 01:08:10
Klar gibts auch einige die schwache Symptome hatten. Aber die meisten haben auch noch Wochen und Monaten nicht die volle Vitalität oder sogar Geschmacks und Geruchssinn wieder.

Kann ich nicht bestätigen und ist auch nicht die allgemeine Regel. Das wäre schon übel wenn das so wäre aber die meisten haben keine Symptome, NOCH ist es umgekehrt. Hier auf Arbeit hatten wir seit Corona gut 20 infizierte Kollegen und niemand hatte Symptome. Ich bezweifle, dass das nur Ausnahmen sind.

Ich glaub manche Menschen haben noch immer nicht verstanden, dass RNA nicht gleich DNA ist.
Bei einem Vektor Impfstoff fällt es mir noch schwerer zu verstehen woher die Sorge kommt.

Hö? Verwechselst du jetzt was oder ich? Du schriebst doch selbst, dass du froh warst kein Astra bekommen zu haben.


Das wäre aber mal interessant zu wissen woher dieser Glaube kommt.
In der gesamten Geschichte der Impfstoffe (seit 1796 gegen Pocken), gibt es keine Langzeitfolgen die nicht innerhalb der ersten zwei Monate nach Impfung aufgetreten sind.

Auf Basis welcher wissenschaftlichen Grundlage soll es jetzt auf einmal Langzeitfolgen geben die über Jahre unerkannt im Körper bleiben, sich dort eventuell entwickeln und dann erst nach Jahren in Erscheinung treten?

Oder anders gefragt, was erwartet man nach über einem halben Jahr und zig Millionen Impfungen noch was da bitte auftreten soll?

Also stellst du Langzeitstudien allgemein in Frage? Verstehe ich dich richtig? Ist doch so, wenn die Angst unberechtigt ist und zwei drei Folgemonate reichen. Das mit der  Geschichte der Impfstoffe seit 1796 ist übrigens nicht richtig. Wo hast du das her? Denk mal an die Dengue-Fieber-Impfung die 2017 zugelassen wurde aber dann doch nur an Touristen mit ganz bestimmten Voraussetzungen eingesetzt wurde und wird. das wußte man nicht  schon in der zweiten klinischen Phase. Oder der HIV-Impfstoff , großes Thema damals, als in der zweiten klinischen Phase starke Immunreaktionen erkannt worden sind. Den Impfstoff gibt es auch nicht mehr. Eine Phase-II-Studie dauert etwa 2-3 Jahre. Oder auch krass, 2009 die Pandemrix-Grippeimpfung die eine Narkolepsie auslöste, zu Beginn nur Einzelfälle und nach wenigen Jahren war 1.500 Kinder betroffen. Ich weiß nicht wer das behauptet, dass keine Langzeitfolgen über zwei Monate hinaus geben würde.


EDIT: Ich hatte schon wieder ne DIN4 Seite geschrieben aber komme nicht voran. Daher habe ich alles ab hier gelöscht und werde ein Video verlinken. Es gibt viele Videos, viel Meinungen, viele Menschen die das Impfen gut oder nicht gut heißen, egal ob fachliche Kompetenz oder nicht wobei Letzteres uninteressant ist. Bevor ich mich hier also stundenlang tot tippe verlinke ich einfach ein Video, was ich besonders gut finde. Ja, es ist jetzt nicht so seriös, wie wenn ich mich selbst äußern würde aber ich mach es mir jetzt mal einfach denn da ich kein Mediziner bin frisst ein sachlicher Text viel Zeit und es wäre cool wenn der Eine oder Andere sich das Video ansieht. Der Mann hat viele Videos aber hier geht es gerade um das Thema und auch das Thema "Impfung" ist in der gesellschaftlichen Bewertung bei weitem nicht so eindeutig wie hier im Forum wo ich in weiter Front alleine stehe aber bin ich ja auch etwas gewohnt.




Die Videos von Clemens G. Arvay (Biologe und Author) finde ich interessant denn sie erklären sehr verständlich, warum ich erst die Langzeitstudien abwarten will. Ich mag ihn weil er auch seine Aussagen in seinen Videos mit Fußnoten verseht, was seine Aussagen seriös machen und wodurch man immer gut noch tiefer forschen kann wenn man es möchte (vorausgesetzt die Verlinkung geht zu einem deutschen Text denn medizinische Fachtexte lese ich garantiert nicht in englisch).

https://www.news-medical.net/news/20210510/Research-suggests-Pfizer-BioNTech-COVID-19-vaccine-reprograms-innate-immune-responses.aspx

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.05.03.21256520v1

Bezüglich Zytokin bestätigt er meine Vermutung, warum mein Schwiegervater nach der AstraZeneca-Impfung kaum noch Energie hat, bettliegrig ist und wie meine Frau sagt "um zehn Jahre gealtert" ist. Zytokin hat nämlich auch Einfluß auf Schadstoffe im Körper, sei es Nikotin oder Asbestose (siehe link), d.h. Zytokin hat Einfluß darauf, wie dein Körper auf Schadstoffe reagiert. Deswegen hat der Eine nach zehn Jahre Rauchen Lungenkrebs der Andere nach 50 Jahren noch ne TOP Lunge. Jetzt hat mein Schwiegervater in jungen Jahren mit Asbest gearbeitet und die Ärzte sind nun der Meinung, dass es daran liegt. Das Ding ist, der Mann war mega fitt, Meister in Krav Maga, Vegetarier, total agil und nach der erste Spritze ist alles vorbei. Sorry, da glaube ich nicht an einen Zufall, dass die Asbestgeschichte genau an dem Tag ihn einholt. Ich bin davon überzeugt, dass erst der Impfstoff dafür sorgte, dass der Zytokin Spiegel abgesenkt wurde, und der Körper seine Imunität gegen Schadstoffe aus seiner Vergangenheit verlor.
In Anbetracht dessen, dass ich weiß, dass ich selbst auch ein mega gutes Immunsystem habe, eigentlich nie krank bin und dementsprechend alles abkann und vertrage habe ich natürlich auch kein so großes Interesse mich impfen zu lassen, solange es nicht unbedingt nötig ist und solange das dritte Kind nicht da ist ja sowieso nicht.

https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/UmweltKommission/Archiv/Zytokinbestimmung.pdf?__blob=publicationFile

Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 23. Juni 2021, 08:29:01
Ich stelle keine Langzeitstudien in Frage. Ich sage einzig dass alle bekannten Nebenwirkungen, sich immer in einem kleinen Zeitraum nach einer Impfung mit zugelassenen Impfstoffen zeigen, nicht erst Jahre später.
Impfstoffe die zu starke Nebenwirkungen zeigen wurden vom Markt genommen, wie der für das Dengue Fieber.
Die Narkolepsie Fälle bei Pandemrix sind in der Tat problematisch, allerdings ist die Impfung nicht das alleinige ausschlaggebende Ereignis. Gleichzeitig muss es zu einer schweren Erkrankung/Entzündung kommen, die die Blut/Hirn Schranke durchlässig macht. Nur in dieser Kombination besteht dann die Gefahr (nicht die Gewissheit) dass es zu einer Narkolepsie kommen kann. Die Wahrscheinlichkeit ist im Übrigen nicht höher, als eine Narkolepsie beim Durchleben einer schweren Grippe zu erleiden.


Arvay.... Ein wunderschönes Beispiel dafür, wie man erfreuliche Dinge so darstellen kann, als wären sie etwas wovor man Angst haben müsste.
Der Herr ist Biologe und wird ja auch nicht müde das andauernd zu betonen.
Allerdings hat er niemals im Bereich der Viren und/oder Impfstoff Forschung gearbeitet.

Er erwähnt dort eine Studie, die die Medien verschweigen würden, da die Impfung von Pfizer unser Immunsystem "umprogrammieren" würde.
Klingt erstmal erschreckend und genaugenommen gibt er nur das wieder was da steht. So weit so gut.
Aber, was er (bewußt oder unbewußt) verscheigt, ist dass diese Studie

a) noch kein Peer-Review erfahren hat.
Also nach wissenschaftlichen Standards weder auf Inhalt noch Einhaltung der wissenschaftlichen Standrads geprüft wurde. Es ist bisher nur eine Veröffentlichung von Vielen.

b) an der Studie waren ganze 16 Personen beteiligt. Alle 16 Personen arbeiten am gleichen Klinikum wo auch die Studie durchgeführt wurde.
Von diesen 16 war die Hälfte gleichzeitig noch bei anderen Impfstudien wie z.B. gegen Tuberkulose dabei.
https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.05.03.21256520v1.full

Ok, ist ja auch erstmal nur eine kleine Studie.

Kommen wir wieder zum "Umprogrammieren". Hier wird Angst geschürt. "Umprogrammieren" klingt ja erschreckend.
Was hier so reißerisch dargestellt wird, ist ein normaler Vorgang in der Immunologie.
Alle Impfstoffe die wir kennen arbeiten so, indem sie das Immunsystem trainieren und langfristig anpassen. Oder halt "umprogrammieren".

Im Endeffekt zeigt die Studie das Gegenteil von dem was hier verbreitet werden soll.
Nämlich mRNA Impfstoffe wirken.
Und womöglich langfristig sogar so gut wie bisherige Lebendimpfstoffe.

Arvay erzählt hier im Video nichts Falsches.
Aber er stellt es so da, als wäre das etwas Schlimmes.
Sollte die Studie sich bei Überprüfung bewahrheiten, wäre das von Großem Vorteil, bedeutet dies doch dass mRNA Impfstoffe in ihrer Wirkung genauso gut sind wie herkömmliche Impfungen.
Nur warum sagt er das nicht so?




Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. Juni 2021, 08:59:01
Es ist ja jedermanns gutes Recht zu sagen "ich lasse mich nicht impfen", nur sind die Gründe dafür meist einfach nur schwachsinnig oder von Punkten geprägt, die an jeglicher Intelligenz zweifeln lassen (und damit meine ich nicht Dich, Ash). Der einzige Weg zu mehr Normalität (an mehr glaube ich erstmal nicht) ist für die Welt die Impfung - oder was sollen wir denn machen? Einfach mal sagen "gut, wer überlebt überlebt, der Rest ist dann halt ausgedünnt"?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. Juni 2021, 09:48:40
Arvay erzählt hier im Video nichts Falsches.
Aber er stellt es so da, als wäre das etwas Schlimmes.
Sollte die Studie sich bei Überprüfung bewahrheiten, wäre das von Großem Vorteil, bedeutet dies doch dass mRNA Impfstoffe in ihrer Wirkung genauso gut sind wie herkömmliche Impfungen.
Nur warum sagt er das nicht so?

Weil er davon profitiert. Er nutzt das als Geschäftsmodell.

https://de.wikipedia.org/wiki/Clemens_Arvay

Zitat
In einem Artikel in der Schweizerischen Ärztezeitung tritt Arvay als Kritiker der Impfstoffentwicklung gegen SARS-CoV-2 auf.[31] Die Schweizerische Ärztezeitung veröffentlichte daraufhin eine Replik von Steve Pascolo (Universitätsspital Zürich), nach der Arvay „mRNA-Impfstoffe fälschlicherweise mit gefährlichen Nebenwirkungen in Verbindung“ brachte.[32]

Arvay äußerte sich ebenfalls in verschiedenen Videos auf der Plattform YouTube. Die meisten Klicks unter Österreichs Corona-Impfskeptikern, die „in sozialen Medien mobil machen“, erhält laut Christof Mackinger von Der Standard Arvay mit seinen „reißerischen“ Videos. „Bis zu 1,5 Millionen Mal wurden seine YouTube-Beiträge mit Titeln wie ‚Ist der Corona-Impfstoff gefährlich und unwirksam?‘ angeklickt. Je wilder die Gerüchte, desto mehr Aufrufe“, schlussfolgert Mackinger.[33] In einem Artikel im Falter sieht Barbara Tóth Arvay als „klassischen Corona-Trittbrettfahrer“, der Kritik an den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus auch als Geschäftsmodell nutze.[34] Dies bewertet Mira Landwehr von der Zeitung Jungle World ähnlich. Arvay reite „auf der Welle der vermeintlich alternativen Covid-19-Berichterstattung, um sein neuestes Buch […] zu bewerben.“ Es sei „überaus fraglich, ob Arvays Studium der Landschaftsökologie und Pflanzenwissenschaften ihn dazu qualifiziert, eine komplexe medizinische Gefahrenabschätzung zu leisten.“ Die Szene der Impfgegner und „‚Verschwörungstheoretiker‘“ erfreue „das oberflächlich wissenschaftlich erscheinende Auftreten des Autors, auf den sie ihre Verschwörungsfantasien stützen können.“ Arvay betone in seinen Videos weder „Impfgegner“ noch „Verschwörungstheoretiker“ zu sein, mache sich jedoch die „Kampfbegriffe“ dieser Szene zu eigen. Dazu passe auch sein „exzessives Gerede“ von der vermeintlichen Übermacht von Bill Gates und seinen Interessen bezüglich eines Impfstoffs.[35]

Zu Arvays Corona-Impfkritik schreibt der Wissenschaftsredakteur Fabian Schmidt bei der Deutschen Welle: Arvay zeichne ein Narrativ, nach dem die Pharmaindustrie und Bill Gates den Impfstoff aus Profitstreben um jeden Preis auf den Markt bringen wolle und dabei die Gesundheit der Patienten aufs Spiel setze. Der Virologe Stephan Becker, der an der Impfstoffstudie des Vakzins AZD1222 (AstraZeneca) in den frühen Phasen beteiligt war, teile Arvays Eindruck einer mangelnden Sorgfältigkeit nicht. Für ihn zeigen die Versuchsdaten bei Tieren und Menschen eine erwünschte Immunantwort auf diesen Impfstoff. Becker hält im Gegensatz zu Arvay die bisher gezeigten Nebenwirkungen unter Umständen für akzeptabel, rät aber genau abzuwägen, ob das Risiko für einen Patienten den Schutz vor einer Coronavirusinfektion überwiege.[36]
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 23. Juni 2021, 10:12:03
Ach Mann, Alex und Andi..... Ich wollte ja nix mehr dazu schreiben - aber nu gut....

@Ashi: Ich hab dich wirklich lieb, Großer! Und ich respektier auch dass wir hier unterschiedlicher Meinung sind und nicht auf einen Nenner kommen werden. Ist ja auch nicht schlimm - es gibt nicht immer richtig und falsch sondern meist nur unterschiedliche Meinungen.

Aber ganz konkret:



Es gibt viele Videos, viel Meinungen, viele Menschen die das Impfen gut oder nicht gut heißen, egal ob fachliche Kompetenz oder nicht wobei Letzteres uninteressant ist.

Aber genau das "Letzteres uninteressant" trifft doch hier zu. Arvay ist weder studierter Biologe noch Mediziner im Sinne von Immuniwissenschaft oder Virologie sondern Ingenieur.

Bisher der einzig fachlich Kompetente in Sachen "Kontra-Impfung" ist Bhakti, wobei die meisten seiner Thesen im Faktcheck widerlegt wurden. Ansonsten sind es alles Leute deren primäres Fachgebiet nicht Medizin ist.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 23. Juni 2021, 10:23:44
Noch was zu den Impfreaktionen, nach der zweiten Impfung.

Gestern Abend, ~24-30h nach meiner zweiten Impfungen, haben bei mir allgemeine Gliederschmerzen eingesetzt.
Heute morgen fühle ich mich als hätte ein LKW Fahrschüler in zwanzig Zügen auf mir gewendet. :D
Und ich werde demnächst auch früher Feierabend machen und auf der Couch rumlümmeln.

Man merkt dass der Körper deutlich reagiert. :)


Aber das sind normale Reaktionen wie sie vorkommen können. (die zweite Zeckenimpfung (FSME) hat mich auch einen Tag außer Gefecht gesetzt)

Das ist im Vergleich zu einer Erkrankung mit Covid jedoch für mich das deutlich geringere Übel.
Zwei Arbeitskollegen (beide jünger als ich) hatte es und nur einen grippeähnlichen Verlauf.
Der Schwiegervater meines Bruders war wie schon erwähnt, zwei Wochen im Koma.

Dazugekommen ist jetzt noch ein Bekannter den ich vom MTB Fahren in Heidelberg kenne.
Der hatte eine durchschnittliche Infektion, nur leider ist die allgemeine Schlappheit geblieben.
Er ist über Gebühr erschöpft, wenn er nur zwei Stockwerke laufen muss und an Radfahren ist seit 2-3 Monaten nicht zu denken.
Anscheinend bessert es sich inzwischen langsam, aber mit uns mitfahren kann er aktuell nicht.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 23. Juni 2021, 10:25:58
Zweitimpfung: ✅

Bei mir ist Stand jetzt (24h nach 2. Impfung) nur der leichte Impfarm spürbar, sonst keine Effekte. Und der Impfarm ist weniger schmerzhaft als nach dem ersten Schuss.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. Juni 2021, 10:54:23
Meinen Arbeitskollegen hats heute auch wieder komplett zerlegt, zweite Astraimpfung. Wie beim ersten Mal 40 Fieber, Schmerzen im ganzen Körper...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 23. Juni 2021, 11:10:15
Zweitimpfung: ✅

Bei mir ist Stand jetzt (24h nach 2. Impfung) nur der leichte Impfarm spürbar, sonst keine Effekte. Und der Impfarm ist weniger schmerzhaft als nach dem ersten Schuss.

Genau so war's bei mir auch.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 23. Juni 2021, 23:30:04
Aber genau das "Letzteres uninteressant" trifft doch hier zu. Arvay ist weder studierter Biologe noch Mediziner im Sinne von Immuniwissenschaft oder Virologie sondern Ingenieur.

Bisher der einzig fachlich Kompetente in Sachen "Kontra-Impfung" ist Bhakti, wobei die meisten seiner Thesen im Faktcheck widerlegt wurden. Ansonsten sind es alles Leute deren primäres Fachgebiet nicht Medizin ist.

Es gibt schon ein paar Andere als nur den Bhakti und klar hat er Fachkenntnisse wie auch Mai Thi und die ist auch nur ne arrogante Chemikerin. Dass Arvay aber genauso Dinge zurückhält wie MyLab war mir nicht klar, also Punkt für Andy & Alex. Das kann man nicht unterm Tisch fallen lassen.

Dennoch überzeugt mich nichts Langzeitstudien abzuwarten.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 24. Juni 2021, 11:08:28
Gestern Abend, nach einem kleinen Mittagsschlaf auf der Couch war dann alles weg.
Heute morgen fühle ich mich wieder blendend.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Bloodsurfer am 24. Juni 2021, 12:12:37
Zweitimpfung: ✅

Bei mir ist Stand jetzt (24h nach 2. Impfung) nur der leichte Impfarm spürbar, sonst keine Effekte. Und der Impfarm ist weniger schmerzhaft als nach dem ersten Schuss.

Bei mir blieb's dabei, keine weiteren Reaktionen. Impfarm ist auch schon wieder weg.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 24. Juni 2021, 12:30:45
Der Inzidenzwert im Kreis ist runter auf 1 und die Stadt Minden hat 0.
Schon urig irgendwie, das ging echt schnell runter in den letzten Wochen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 25. Juni 2021, 19:30:12
Unglaublich. Hatten wir nicht mal 200. Hoffentlich geht das Theater nicht im Nov/ Dezember wieder los.
Glaube aber nicht, dass es noch mal genau so wird, wie Ende letzten Jahres.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 25. Juni 2021, 22:18:46
Unglaublich. Hatten wir nicht mal 200. Hoffentlich geht das Theater nicht im Nov/ Dezember wieder los.
Glaube aber nicht, dass es noch mal genau so wird, wie Ende letzten Jahres.

Israel hat die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen wieder eingeführt. Grund für die Massnahme ist der Anstieg der Corona-Infektionen durch die Delta-Mutation in der vergangenen Woche. Das ist gerade unter dem Aspekt interessant, da Israel meines Wissens primär mit Biontech/Pfizer ausgerüstet und man von deren Seiten sagt, dass der Impfstoff auch gegen gegen die Delta-Mutation hilft. Und hier geht es um Israel, dem Impfweltmeister. Sorry aber nichts ist ausgestanden und wir drehen uns weiter im Kreis wenn man rüberschaut.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 26. Juni 2021, 08:33:00
Israel geht allerdings auch bei kleineren Ausbrüchen rigoros dagegen vor und wartet nicht so lange wie andere Länder bevor Maßnahmen ergriffen werden.
Von den Infizierten sind über die Hälfte Schüler die bisher ungeimpft sind. Aber ja es trifft vereinzelt auch geimpfte, aber bisher keine besorgniserregenden Fälle.
Aber gerade weil diese Mutation sich selbst unter guter Impfquote so verbreitet reagiert Israel sofort.
Von der 70-80% Impfquote ist Israel aber auch noch entfernt.

Selbstverständlich ist das noch nicht ausgestanden. Ich bin teilweiser auch über die Sorglosigkeit hier bei mir erstaunt, wo man das Gefühl hat manche denken Corona "wäre vorbei".

Anfang 2000 gab es Mal so eine Übung/Katastrophen Einschätzung.
Da wurde auch mit einem SARS Erreger simuliert.
https://dserver.bundestag.de/btd/17/120/1712051.pdf

Erkenntnis:
Dauer: 3 Jahre bis weltweit halbwegs unter Kontrolle.

Sprich wir haben gerade Halbzeitpause.


Aber was ist die Alternative?
Nicht impfen?
Dann explodieren die Zahlen exponentiell.
So doof es auch ist, aber das wird uns noch bis 2024 beschäftigen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 26. Juni 2021, 12:00:27
Zitat
Selbstverständlich ist das noch nicht ausgestanden.
Sehe ich auch so. Vielleicht wird der Herbst/ Winter noch mal happig ( bei uns).
Hoffe mal, dass wir 2022 wieder einen normaleren Rhythmus an den Tag legen.
Was die Auffrischung betrifft, bin ich wohl auch bereit, in ca einem Jahr, mich wieder impfen zu lassen.
Es gibt ja leider auch welche, die sich nicht mal mehr der 2. Impfungen unterziehen.
Was ja auch Quatsch ist....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 26. Juni 2021, 23:24:55
Selbstverständlich ist das noch nicht ausgestanden. Ich bin teilweiser auch über die Sorglosigkeit hier bei mir erstaunt, wo man das Gefühl hat manche denken Corona "wäre vorbei".

Woran machst du das fest? Ich höre das oft von Leute aber kann das nicht erkennen. Alle sind mit Maske unterwegs und desinfizieren sich weiterhin die Hände größtenteils bei den Märkten. Dass die Menschen sich mehr Freiheiten herausnehmen weil es Sommer ist und die Werte es aus politischer Sicht zulassen kann man ja nicht verurteilen.

Bezüglich Israel hoffe ich mal, dass du Recht hast. Ich hatte gelesen, dass auch Kinder seit Anfang des Monats geimpft werden. Aber wenn sich primär nicht Geimpfte angesteckt haben ist das ein positives Zeichen für die heutigen Impfstoffe.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 28. Juni 2021, 10:26:27
Woran machst du das fest? Ich höre das oft von Leute aber kann das nicht erkennen. Alle sind mit Maske unterwegs und desinfizieren sich weiterhin die Hände größtenteils bei den Märkten. Dass die Menschen sich mehr Freiheiten herausnehmen weil es Sommer ist und die Werte es aus politischer Sicht zulassen kann man ja nicht verurteilen.

Bezüglich Israel hoffe ich mal, dass du Recht hast. Ich hatte gelesen, dass auch Kinder seit Anfang des Monats geimpft werden. Aber wenn sich primär nicht Geimpfte angesteckt haben ist das ein positives Zeichen für die heutigen Impfstoffe.

Es sind vereinzelte Fälle, und ich kann auch verstehen dass man jetzt im Sommer raus will.
Allerdings sehe ich auch Gegenteiliges, wie vor drei Wochen als ich bestelltes Essen bei einem griech. Restaurant im Nachbarort abgeholt hatte.
Also direkt nach Gastro Freigabe draußen.
Da war nichts mit Abstand oder Vorsicht.
Alle Plätze die es vor Coroana gab, dicht an dicht besetzt. Die Personen Lehne an Lehne. ~85 Personen auf der Außenterasse zusammengepfercht, die Kellner ohne Maske.
Da war ich ehrlich gesagt richtig entsetzt.

Bezüglich Israel darf man nicht vergessen, dass obwohl sie am weitesten voran geschritten sind, der Anteil der Vollständig geimpften aktuell bei ~64,0% liegt. (Stand vom Samstag) Das ist gut, für eine halbwegs sichere Immunität in der Bevölkerung, die größere Verbreitung verhindert ist es noch zu wenig.
Und dann ist da halt noch das Thema, dass die Impfung wohl nicht in allen Fällen eine Weiterverbreitung verhindert.
Da ist die Studienlage einfach noch nicht eindeutig.
Teils wurden keine Infektionen festgestellt, teils leichte, teils Weiterübertragung, wenn auch geringer, teilweise aber nicht.
Das ist ein Thema was man weiter untersuchen und verstehen muss.

Was hingegen erfreulich ist, scheint die Wirkung der Impfstoffe auf schwere oder gar tödliche Verläufe zu sein.
In den US Krankenhäusern hat man dies über den Mai analysiert.

99% Of People Killed By Covid Last Month Were Unvaccinated
https://www.forbes.com/sites/jemimamcevoy/2021/06/24/99-of-people-killed-by-covid-last-month-were-unvaccinated-analysis-finds/?sh=108213ebf049

99% der Todesfälle treffen aktuell ungeimpfte Personen.
Genauso die Krankenhauseinweisungen. Weniger als 1200 Geimpfte unter 850.000 Einweisungen.


Auch wenn das erfreulich ist, wird es noch ein langer Weg.
Selbst wenn es weiter so schnell vorran geht, betrifft das aktuell nur die reichen industrieländer.
Viele Länder in Afrika haben nicht mal Impfquoten von 1%.
Hier ist ein globaler Kraftakt notwendig, es hilft nicht dass die Industrienationen sich größtenteils durchimpfen, während es anderswo weiter grassieren und mutieren kann.

Auch deshalb wird uns das noch 1-2 Jahre beschäftigen.
Aber es gibt positiv stimmende Entwicklungen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 28. Juni 2021, 12:42:36
Afrika macht mir bei dem Thema in der Tat die meisten Sorgen bzw. die Sorge vor einer Mutation gegen die die Impfstoffe nicht (mehr) helfen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 28. Juni 2021, 13:20:27
Dass bei einer globalen Pandemie die Patente für die Impfstoffe nicht freigegeben werden ist auch absolut nicht nachvollziehbar..
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 28. Juni 2021, 13:30:44
Dass bei einer globalen Pandemie die Patente für die Impfstoffe nicht freigegeben werden ist auch absolut nicht nachvollziehbar..

Da bin ich zwiegespalten.

Eine Patentfreigabe würde bei zukünftigen Erregern, die Motivation der Unternehmen senken, da allzu viel Energie rein zu stecken einen Impfstoff zu entwickeln.
Leider muss man ja auch sagen, das sowas Unsummen an Geld kostet und die möchte man ja auch irgendwie hereinholen und etwas daran verdienen.
Und sowas ist nichts was man in einer Hinterhofklitsche zusammenbaut. Das ist aktuell State of the Art Medizin- und Biotechnik.
=> Contra Impfstofffreigabe

Auf der anderen Seite müssen Impfstoffe auch für ärmere Länder erschwinglich sein. Und vor allem die, die sich als Wirksam erwiesen haben.
Nicht wie z.B. in Chile wo viel des chin. Sinovac verimpft wurde. Der funktioniert zwar im Grunde, jedoch nicht so effektiv wie andere Stoffe.
=> Pro Impfstofffreigabe

Was ich nicht verstehe, vielleicht sehe ich das auch zu naiv, ist warum sich die G7 nicht zusammen tun und die Patente den Herstellern abkaufen.
Bzw. eine Lizenz zur Produktion für die nächsten 5 Jahre erwerben?
Ja, das kostet ein paar Millarden, aber wie wir inzwischen wissen, sind das vergleichsweise überschaubare Kosten zu denen die wir mit rumprobieren und immer weiteren Beschränkungen schon verpulvert haben.
Das hätte den Charme das Tempo deutlich anzuziehen, den Herstellern weiterhin die Motivation geben an solchen Dingen zu forschen und gleichzeitig dem Rest der Welt zu helfen.
Denn man darf auch nicht vergessen, dass der "Rest der Welt" auch gleichzeitig Kunde und Interessent an all den tollen Produkten ist, die die Industrienationen herstellen und man selbst ja an den Rohstoffen eben dieser Länder interessiert ist.

Aber irgendwie scheuen alle diese Ausgabe und hoffen, dass es irgendwie auch so geht.
Dabei hat sich das rückblickend schon als die falsche Entscheidung herausgestellt. Die Kosten/Nutzen Rechnung wird da die nicht langfristig betrachtet habe ich das Gefühl.
Allerdings bin ich auch kein BWL'ler und sehe das womöglich zu naiv.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 28. Juni 2021, 15:05:24
Nehmen wir Biontech: Aus Biontech ist ein Millardenunternehmen geworden mit einem Imagezuwachs was keine Marketingstrategie hätte besser machen können. Sie haben einen astronomischen Gewinn gemacht und das auch verdient, keine Frage. Eine Freigabe würde sie vermutlich nicht dazu bewegen beim nächsten Virus zu sagen „Och nee, lohnt sich nicht“. Eine zeitlich beschränkte Lizens zu erworben wäre aber auch eine gute, noch bessere Idee.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 28. Juni 2021, 17:07:20
mRNA Impfstoffe erzeugen wohl eine jahrelang anhaltende Immunantwort. :biggrin:

https://www.nytimes.com/2021/06/28/health/coronavirus-vaccines-immunity.html
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: skfreak am 28. Juni 2021, 17:43:14
Das sind doch mal gute Nachrichten!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 28. Juni 2021, 19:12:42
Wieder eine gute Nachricht, die meinen Pessimismus wieder ein Stück schrumpfen lässt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 30. Juni 2021, 08:31:40
Gilt das auch für Astra? Wohl nur bei Moderna und Biontech?!?
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 30. Juni 2021, 09:50:30
Meine Mutter is morgen auch dran mit Biontech, und da sie nicht will (ich hab sie angemeldet) muss ich da heute mal überlegen wie ich die dazu bringe - bei ihren Vorerkrankungen sollte sie besse kein Corona kriegen...

Aber anscheinend hat Würzburg eine DICKE Menge Biontech bekommen, denn diese Woche werden allein 18 (!!!) Leute aller Altersklassen geimpft die ich persönlich kenne
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 30. Juni 2021, 11:46:40
Ich hab meine Mum (72) auch ein paar mal  versucht zu überreden. Sie hat sich dann auf die Warte-Liste beim Hausarzt setzten lassen. Die hatten vier mal angerufen, sie war meist nie da.
Aber geklappt hats dann doch ( mit Astra).

Es ist eben so Marco, wenn deine Mutter NICHT WILL, würd ich sie nicht zwingen!
Du kannst noch mal mit Engelszungen auf sie einreden, aber wenn sie noch nicht dazu bereit ist,  wirst nicht viel bei ihr ausrichten können....
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 30. Juni 2021, 11:52:09
Logisch, das weiß ich - ich denke nur, dass eine Coronainfektion bei ihr zu sehr hohen Prozentteilen drastisch verlaufen würde mit Lungenproblemen, Schlaganfällen, Herzinfarkten, Weichteilrheuma, Schilddrüse und Diabetes (was sich so die letzten paar Jahre angesammelt hat), zumal ihr Körper aktuell sehr geschwächt ist, und die Ärzte noch rumsuchen was da sein könnte... demnach probier ich alles, dass sie das macht. ;)

Vattern hatte ich eben am Phone, der mutierte in zwei Monaten zum Coronaleugner - dolle Show. Erstimpfung mit Astra hatte er, zweite geht er nicht hin - "die verarschen uns doch alle" blabla, nach 5 Minuten hab ich nen schönen Tag gewünscht, und das elendige Gespräch beendet
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 30. Juni 2021, 12:04:46
Das ist natürlich Quatsch, wenn man nicht mehr zur Zweitimpfung geht.
Wahrscheinlich werden viele jetzt leichtsinnig, weil die Inzidenz im Moment bei 5,2 liegt.

Hoffe sie überlegen es sich noch anders.
54,1% haben jetzt ne Erstimpfung. Irgendwie läßt die Motivation etwas nach, wenn man überlegt, dass wir seit 6 Monate nun dabei sind.  :|
Befürchte, das wir bis 60-65% kommen, und der Rest dann keinen Bock mehr hat...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 30. Juni 2021, 16:42:36
Zusätzlicher Anreiz: Regierung erlässt Geimpften die GEZ-Gebühr

 :arrow: https://www.der-postillon.com/2021/06/gez-impf.html?



DAS finde ich gut !!!! Aber schon blöd das ich schon geimpft bin...  ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 30. Juni 2021, 18:48:56
Aber dafür müssen Geimpfte bis 87 arbeiten, ist also ein Abwägen. :D
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Masterboy am 04. Juli 2021, 22:20:10
Ich hoffe sie führen saftige Strafen ein für Leute die die zweite Impfung versäumen lassen. Das ist ne Sauerei.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 05. Juli 2021, 01:52:23
Die Übernahme der Kosten wäre durchaus sinnvoll, wenn durch fehlende Zweitmpfung die Erste umsonst ist und damit verschwendet wurde, sehe ich auch so.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juli 2021, 09:54:03
Ok, wir wissen endlich wie es bei meiner Frau mit der Impfung weitergeht... die vier Ärzte der Praxis haben sich mit den zwei der Uni zusammengesetzt, mehrfach - und sie kamen zu dem Schluß sie werden meine Frau in keinem Fal mit einer zweiten Dosis Biontech impfen, da sie selbst dann daran sterben könnte, wenn schon vorher Zugang und Medikamente gelegt werden würden! Da die zweite Impfung erfahrungsgemäß ohnehin heftiger anschlägt als die Erste sind sie der Meinung, dass es schon Sekunden nach der Impfung zu spät sein kann etwas zu unternehmen, nicht einmal im Krankenhaus...

Die Ärztin würde meine Frau raten sich nicht impfen zu lassen, hinsichtlich der Einschränkungen die für nicht geimpfte kommen werden, bleibe ihr aber wohl noch Johnson & Johnson als Zweitimpfung - da treten wir jetzt mal mit der Uni in Kontakt, ob sie das dort unter Aufsicht machen kann.

Schöne Scheiße mal wieder :( aber natürlich sehr schön, dass die sich so ein- und zusammengesetzt haben, und so grundehrlich zu uns waren!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 16. Juli 2021, 10:02:32
Puh übel.
Hoffen für euch, dass es auf anderem Wege doch irgendwie geht.

Was natürlich interessant zu wissen wäre, auf welchen Bestandteil diese extrem heftige Allergie Reaktion zurückzuführen ist.
Denn es muss ja nicht der Impfstoff ansich sein, sondern könnte ein Trägerstoff aus der Lösung sein und das würde unter Umständen ja auch bei anderen Impftsoffen/Medikamenten womöglich zum Tragen kommen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juli 2021, 10:16:35
Da muss ich nachher nochmal nachhaken, wir haben eben nur kurz telefoniert jeweils vom Büro aus...  eben kam die Absage vom Impfzentrum für sie, da die keine Impfungen mit J&J als Zweitimpfung machen dürfen.. also mal sehen was wir nun machen
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 16. Juli 2021, 10:20:07
Das ist wirklich übel Marco.  :(

Ich hoffe es gibt doch noch irgendwie eine zweite Impfung für deine Frau! Eventuell dann wirklich das Johnson & Johnson. Wie winzig sind die Chancen, dass man da so heftig reagiert. Unfassbar, was eine Kacke.

Ich dürfte in einer Woche dann einen „Vollschutz“ (wenn man das so nennen kann) haben. Zweite Impfung war vor acht Tagen. Das beruhigt schon etwas. Auch wenn man den digitalen Impf-Nachweis im Smartphone hat.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juli 2021, 10:50:15
Ja die Chancen sind so winzig, dass es laut den Ärzten im kompletten bekannten Umkreis NICHTS davon gab, die haben nach Recherchen nichtmal was in Deutschland entdeckt, außer bei extremen Allergiepatienten, und sie hat keinerlei Allergien, das wurde getestet...

Ich hab jetz beim Impfzentrum etwas Rabatz gemacht, nachdem die mich telefonisch abwürgen wollten - ich krieg heute oder Montag vom Leiter einen Rückruf...
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Thomas Covenant am 16. Juli 2021, 10:52:22
Wirklich eine ganz seltene Konstellation.
Erschreckend! Hoffe für euch dass die nächste Zeit mit weiteren Erfahrungen in der Impfstoffentwicklung noch etwas Neues kommt.
Ich hatte gestern nach der zweiten Impfung Biontec-nach der ersten Astra-
Üble stechende Gliederschmerzen-stichartig in den Gelenken,konnte die Finger kaum krumm machen. Dumpf im Kopf-Gesicht wie eingeschlafen.
Herzrasen - hat gewummert bis in Hals und Ohren und auch der Herzmuskel hat ab und an einen Stich verspürt. Also was ich so mitkriege ist die zweite Biontec bei Männern keine Klassenfahrt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 16. Juli 2021, 11:06:29
Wirklich eine ganz seltene Konstellation.
Erschreckend! Hoffe für euch dass die nächste Zeit mit weiteren Erfahrungen in der Impfstoffentwicklung noch etwas Neues kommt.
Ich hatte gestern nach der zweiten Impfung Biontec-nach der ersten Astra-
Üble stechende Gliederschmerzen-stichartig in den Gelenken,konnte die Finger kaum krumm machen. Dumpf im Kopf-Gesicht wie eingeschlafen.
Herzrasen - hat gewummert bis in Hals und Ohren und auch der Herzmuskel hat ab und an einen Stich verspürt. Also was ich so mitkriege ist die zweite Biontec bei Männern keine Klassenfahrt.
Das scheint komplett unterschiedlich zu sein. Mein Vater und mein Schwager hatten gar keine Probleme. Dicker Arm für 2 Tage und das war's.

Geht's dir denn jetzt schon besser?
Das sollte ja relativ schnell wieder weggehen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 16. Juli 2021, 11:14:16
Bei mir hatte die zweite Biontec so ~30h danach zugeschlagen.
Aber nichts Dramatisches. Nur Glieder und Muskelschmerzen so wie ich sie von früher kenne, wenn ich am Vortag einen Wettkampf am pers. Limit gelaufen bin.
Dazu starke Müdigkeit.
Aber ich habe dann MIttags Feierabend gemacht und mich drei Stunden auf die Couch gelegt und ein Schläfchen gehalten, dann ging es schon deutlich besser.
Am dritten Tag war dann wieder alles weg.
Mit Sport habe ich mich aber insgesamt 5-6 Tage zurück gehalten.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Flightcrank am 16. Juli 2021, 11:19:50
Ich habe zweimal Biontec bekommen. Beim ersten Mal hatte ich ordentlich Kopfschmerzen, sonst nichts weiter. Bei der zweiten Impfung habe ich außer Schmerzen im Arm gar nichts gemerkt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Sing-Lung am 16. Juli 2021, 12:03:47
Hatte meine zweite schon im April von BioNTech. Ausser der schwere Arm jedoch beide Male nix.

Darf man bei Euch den Impfstoff mixen?! :confused: Gunther hat zuerst Astra Zeneca erhalten und jetzt noch BioNTech?!
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 16. Juli 2021, 12:08:20
Hatte meine zweite schon im April von BioNTech. Ausser der schwere Arm jedoch beide Male nix.

Darf man bei Euch den Impfstoff mixen?! :confused: Gunther hat zuerst Astra Zeneca erhalten und jetzt noch BioNTech?!

Ja, das wurde vor 8 Wochen oder so freigegeben. Kreuzimpfung soll nach neusten Erkenntnissen sogar ganz sinnvoll sein. Ich persönlich finde das ein bisschen seltsam, hab mich aber auch nicht weiter mit beschäftigt.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Sing-Lung am 16. Juli 2021, 13:24:00
In DE sinnvoll und hier verboten?! OK, kann man mal machen…

Aber hier sind Astra und J&J auch gar nicht zugelassen worden weil sie den Bedingungen nicht genügen. :think:
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 16. Juli 2021, 15:56:15
Pfilzer & Moderna auf Astra ist hier recht verbreitet aber J&J auf Biontech ist schon ungewöhnlich, wusste nicht, dass das auch geht. Dass dies so schnell und plötzlich ok war fand ich auch etwas merkwürdig aber wie Stephan sagt sind die Resultate wohl sehr gut.
Und wenn ich es auch fünf mal im Jahr schreibe, sorry Marco, dass es immer dich und deine Familie trifft. Also wenn irgendwo mal der Blitz einschlägt, dann bei den Fertig, sehr merkwürdig, zumal eine so starke Reaktion ja auch wieder mehr als selten ist. Eventuell solltet ihr öfters mal Lotto spielen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 16. Juli 2021, 17:54:59
Ich spiel jede Woche :lol: aber ja irgendwie trifft immer wieder gut ein hier. Is aber ja nicht alles scheiße, und einiges kann man abwiegeln. Wär aber natürlich arch schön wenns mal hier vorübergehen würde.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Ash am 17. Juli 2021, 16:37:36
Ich habe mal auf Arbeit mit dem Sani gequatscht über das Problem mit der zweiten Impfung bei deiner Frau. Sie meint, eine Zweitimpfung mit J&J sei garnicht zugelassen. Daher bliebe nur Astra & Moderna.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 18. Juli 2021, 09:28:35
richtig, daher sollte die als erste Impfung betrachtet werden. Aber mal sehen was wir morgen so raus finden und erreichen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: ap am 20. Juli 2021, 00:44:12
Also, ich hab heute Nachmittag/früher Abend meine Zweitimpfung mit Biontech erhalten, die erste war Astra. Momentan gehts mir supi, aber mal morgen abwarten, bin gespannt... ;)
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 22. Juli 2021, 10:05:13
Zweite Dosis is drin, mal sehen was so wird heute. Bin jetz erstmal noch at work. Was mit meiner Frau wird bleibt fraglich, er würde nicht impfen, auch nach Tests die man machen kann nicht. Wir werden jetzt mal die TU München kontaktieren..
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Evil am 23. Juli 2021, 07:54:16
Mich würd mal interessieren, wie das mit der Auffrischung läuft. Bekommt man dann ein Jahr(?) später ne Benachrichtigung, oder muß man sich selber drum kümmern, um seiner 3. Impfung wieder hinter-rennen zu müßen?

Und wie läuft das im Herbst/Winter? Wird wieder alles dicht gemacht, oder läßt man alles offen und nur getestete, geimpfte bekommen dann die Sonderrechte und können alles nutzen???? Es bleibt spannend!  :|

Ich weiß noch wie Merkel im März/April oder Mai 2020 sagte,“ Wir befinden uns erst ganz am Anfang der Pandemie“. Ich wollte es damals auf keinen Fall wahr haben.... :p
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Max_Cherry am 23. Juli 2021, 08:53:41
Die Nummer ist noch nicht durch und ich gehe fest davon aus, dass es spätestens im Herbst wieder schärfere Maßnahmen geben wird. Die Zahlen gegen ja jetzt schon wieder rapide hoch. In Minden Stadt beispielsweise von 0 auf 33 in gefühlt 2 Wochen. Urlauber? Keine Ahnung, aber da sich aktuell freiwillig kaum jemand testen lässt, wird die Dunkelziffer mit leichten Verläufen vermutlich deutlich höher liegen und auch die können anstecken. Ärgert mich alles. Ja, ich genieße aktuell auch die Lockerungen und die Situation, dass eigentlich fast alles so ist, wie vor Corona.
Man sollte dennoch eine gewisse Vorsicht walten lassen.
 Auch wenn jetzt alle sagen, dass es keinen weiteren Lockdown geben wird, bin ich mir da nicht so sicher.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: Havoc am 23. Juli 2021, 08:58:40
Ich zitiere mich mal selbst.

Anfang 2000 gab es Mal so eine Übung/Katastrophen Einschätzung.
Da wurde auch mit einem SARS Erreger simuliert.
https://dserver.bundestag.de/btd/17/120/1712051.pdf

Erkenntnis:
Dauer: 3 Jahre bis weltweit halbwegs unter Kontrolle.

Sprich wir haben gerade Halbzeitpause.


Aber was ist die Alternative?
Nicht impfen?
Dann explodieren die Zahlen exponentiell.
So doof es auch ist, aber das wird uns noch bis 2024 beschäftigen.


Die Simulation einer solchen Pandemie stimmt bisher ziemlich gut mit dem überein was wir erleben.
Also sollten wir uns eventuell wirklich damit abfinden, dass wir gerade "Halbzeit" haben. So ärgerlich das auch ist.


Ja, der Herbst und Winter wird spannend. Mit einem Kind im Kindergarten und einem in der Schule bin ich gespannt wie das laufen wird.
Würde mich wundern, wenn wir ohne mindestens einen vorsorglichen Quarantäne Fall über den Winter kommen.
Titel: Antw:Coronavirus - SARS-Cov-2 und COVID-19
Beitrag von: JasonXtreme am 23. Juli 2021, 09:03:14
Ich rechne allein schon wegen Schule und Kindergarten mit einer Infektion, muss ich erhlich sagen, und dadurch, dass meine Frau vorerst nicht geimpft werden kann obendrein